Geschäftliche Aspekte der Filmproduktion Forum



Reisekosten abrechnen - Diskussion mit Auftraggeber



Filmen als Beruf: Hier geht´s um Themen wie: Tarifliches, Kundenkommunikation, Abnahmen und wieviel man für bestimmte Aufträge verlangen kann
Antworten
1pjladd2
Beiträge: 150

Reisekosten abrechnen - Diskussion mit Auftraggeber

Beitrag von 1pjladd2 » Mo 23 Jul, 2018 16:07

Liebe Community.
Ich hatte vor einiger Zeit einen Job als Livekameramann auf einem Festival.
Ich war an 4 Tagen im Einsatz und entschied mich, jeden Tag zwischen Arbeitsort (Festivalgelände) und eigener Wohnung mit dem PKW zu pendeln, da ich mir den Stress mit einer Übernachtung auf dem Gelände selbst nicht antun wollte. Der Auftraggeber stellte auch kein Hotel zur Verfügung.

Zum Glück waren es nur 1h Fahrt pro Strecke (ca. 55km).

Nun stellte ich dem AG eine Rechnung, welche nebst meiner Dienstleistung auch die Anfahrtszeit und Fahrtkosten beinhaltete.
Der AG war einverstanden - nur nicht mit den in Rechnung gestellten Zeiten für die Anfahrt zum Arbeitsort.
Insgesamt wurde also insgesamt 8h reine Fahrzeit unterschlagen.

Mit folgender Begründung reagierte der AG auf meinen Protest: "Der Gesetzgeber spricht in diesem Falle von der sogenannten Dienstreisezeit und die zählt in diesem Falle nicht zur Arbeitszeit"

Wie seht ihr das Ganze?




rainermann
Beiträge: 1239

Re: Reisekosten abrechnen - Diskussion mit Auftraggeber

Beitrag von rainermann » Mo 23 Jul, 2018 16:37

Da ich darauf auch keine richtige Antwort habe, kalkuliere ich sowas generell mit ein.
km-Geld rechne ich allerdings immer separat ab, wenn es nicht gerade im nächsten Umkreis ist.




Jalue
Beiträge: 747

Re: Reisekosten abrechnen - Diskussion mit Auftraggeber

Beitrag von Jalue » Mo 23 Jul, 2018 16:59

"Der Gesetzgeber spricht hier ..." Wenn ich das lese, muss ich schon mal lauthals lachen. Erst einmal stimmt das so pauschal nicht (siehe: https://www.afa-anwalt.de/arbeitsrecht ... beitszeit/), zweitens bist du ja kein Arbeitnehmer, wenn ich das richtig verstanden habe, sondern Freiberufler.

Da ist es ganz allein deine Sache, wie du deine Arbeitszeit definierst, allerdings -und da liegt dein Fehler- muss man das vorab mit dem Kunden klären.

Versuche, die Anreise zum Drehort als "Privatvergnügen" zu deklarieren, gab es schon zu meinen Zeiten als Assi anno dunnemals. Ich habe solch feuchte Träume von Kunden immer brutalstmöglich zerplatzen lassen. Meine Uhr läuft, sobald ich mit dem Equipment die Unterkunft verlasse, und wenn mir der Kunde kein Hotel vor Ort bezahlt, ist das nun mal mein Geschäftssitz. Um Kunden, die sich darauf nicht einließen, war es rückblickend auch nie schade.




blickfeld

Re: Reisekosten abrechnen - Diskussion mit Auftraggeber

Beitrag von blickfeld » Mo 23 Jul, 2018 17:03

wurde denn per tagessatz oder stunde abgerechnet? wenn tagessatz sollte die anfahrt mitdrin (zeittechnisch) sein.




MrMeeseeks
Beiträge: 429

Re: Reisekosten abrechnen - Diskussion mit Auftraggeber

Beitrag von MrMeeseeks » Mo 23 Jul, 2018 17:22

Jalue hat geschrieben:
Mo 23 Jul, 2018 16:59
Meine Uhr läuft, sobald ich mit dem Equipment die Unterkunft verlasse, und wenn mir der Kunde kein Hotel vor Ort bezahlt, ist das nun mal mein Geschäftssitz. Um Kunden, die sich darauf nicht einließen, war es rückblickend auch nie schade.
Und wenn du 10 Stunden im Stau stehst wird das natürlich auch berechnet, ebenfalls wenn man über einen Nagel brettert und entspannt den Reifen wechselt




Jalue
Beiträge: 747

Re: Reisekosten abrechnen - Diskussion mit Auftraggeber

Beitrag von Jalue » Mo 23 Jul, 2018 20:02

Natürlich nicht. Was die Kalkulation von Strecke und Fahrtzeit betrifft, nehme ich den Routenplaner von Google Maps als Maßstab, so wie viele andere Kollegen auch. In der Praxis plane ich -ohne es zu berechnen- 30 Prozent mehr Fahrtzeit ein, um solche wie die von dir beschriebenen Vorkommnisse wenn möglich ausgleichen zu können, insbesondere bei der Fahrt zum Dreh.

Da dir diese Vorgehensweise offenbar nicht bekannt ist, gehe ich davon aus, dass du zu jenen guten Menschen zählst, die den Auftraggebern die Fahrzeit "schenken". Wahlweise gehörst du zu der Art von Kunden, auf die ich gerne verzichte.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
von mash_gh4 - Do 4:26
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Bertholt4 - Do 1:01
» verschiedene objektive....?
von FCPX - Do 0:05
» Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018
von Frank B. - Mi 23:55
» Neues von den Robotern
von cantsin - Mi 23:43
» Milchbubi neuer James Bond?
von Skeptiker - Mi 23:38
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.1.2 bringt Verbesserungen und Bugfixes
von -paleface- - Mi 23:38
» Focus pumpen rausrechnen
von Jott - Mi 22:19
» Neue Sony Alpha 7 (R) III Firmware 2.0 macht Probleme
von Roland Schulz - Mi 20:43
» GoPro Hero 7 Black mit HyperSmooth Stabilisierung bei 4K60p ??
von Roland Schulz - Mi 20:09
» YouTube down - User wählen verzweifelt Notrufnummer
von Rick SSon - Mi 19:40
» DOF / Tiefenschärfe
von Skeptiker - Mi 19:06
» Zoom F4/8 3D Ambi - Nach UHD Bild nun auch HD Sound ??
von Blackbox - Mi 19:01
» Kopter oder Drohne gesucht - soll 400g tragen können, sonst nichts
von rush - Mi 17:43
» Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich
von R S K - Mi 16:53
» Audionamix Instant Dialogue Cleaner: säubert Sprachaufnahmen von Hintergrundlärm
von TK1971 - Mi 16:01
» Verkaufe Sennheiser MKE 400
von Jörg - Mi 15:54
» Bis dass der Tod uns scheidet - Unser Kurzfilm
von srone - Mi 14:44
» Biete: Mikrofon Sennheiser MKE 440 + Windschutz MZH 440
von Jörg - Mi 13:54
» Probleme mit Beamer
von mario.simon - Mi 12:57
» Live Bild per Beamer
von carstenkurz - Mi 12:21
» Zukunft der Jaunt VR-Kamera ungewiss: Extended Reality statt (cinematischer) VR
von slashCAM - Mi 10:54
» GH5 & Atomos Ninja V
von Sammy D - Mi 10:45
» Codecs: Eilig TV-taugliches Material verschicken.
von Jost - Mi 10:44
» Magix VDL 16 Fehlermeldung, alles weg
von wabu - Mi 10:22
» Interview Schnitt
von dosaris - Mi 9:25
» Hohenschönhausen
von manfred52 - Mi 9:11
» Software gegen Verwackeln
von wabu - Di 20:18
» Nikon-Objektiv an Kamera mit PL-Mount
von pillepalle - Di 18:44
» Deinterlacing Plugin/Programm
von matze22 - Di 18:44
» Bmpcc4k SSD Halter
von MrMeeseeks - Di 17:51
» PeerTube: eine freie P2P-Alternative zu YouTube
von slashCAM - Di 14:36
» Smartphone als externer Monitor für Sony a7s
von Jommnn - Di 12:59
» GH5 Fehlermeldung bei Backupaufzeichnung 4K 400 mbps?
von TheGadgetFilms - Di 12:30
» Günstige Unterwasserkamera 4K 24 fps
von Surfy - Di 11:37
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.

In unserem ersten Praxistest mit der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K geht es um Hauttöne, allgemeines Handling, RAW-Recording, das Arbeiten mit Focal Reducern, Akkulaufzeiten und auch einen von vielen gewünschten Vergleich zur Panasonic GH5S (inkl. Atomos Ninja V Monitor-Recorder) können wir anbieten weiterlesen>>

Apple iPhone Xs - Bildqualität beim Filmen in 4K

Spitzen-Smartphones haben den Ruf eine ähnliche Filmqualität zu liefern, wie "echte" 4K-Kameras. Das wollten wir uns mit dem nagelneuen iPhone Xs einmal näher ansehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Code Elektro - SHINOBI (Official Video)

Ein Mix aus typischen SciFi-Bildern und -Bausteinen fügt sich hier zu einem erzählenden Musikvideo zusammen, eine Art CGI / Echtbild-Anime -- Hintergrundinfos zur Produktion hier.