slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von slashCAM » Di 27 Apr, 2021 17:45

Neue slashCAM Umfrage:Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Hier geht es zum Ergebnis der aktuellen slashCAM-Umfrage Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?




Darth Schneider
Beiträge: 8189

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von Darth Schneider » Di 27 Apr, 2021 18:36

Vielleicht doofe Frage:
Bezogen auf welche Bildsensoren ?
Ich habe eine MFT Kamera und nutze ein 12-100 Zoom Objektiv und 12mm/25mm Festbrennweiten.
Aber das wäre dann ja auf FullFrame dann ein 24-200, 24 und ein 50iger ?
Meine Lieblingsbrennweite an meiner Kamera wäre bezogen auf meine 4K Pocket so um die 16mm, beziehungsweise 32mm...
Was ist es denn nun ?
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




roki100
Beiträge: 8046

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von roki100 » Di 27 Apr, 2021 18:52

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 27 Apr, 2021 18:36
Vielleicht doofe Frage:
Bezogen auf welche Bildsensoren ?
Ich habe eine MFT Kamera und nutze ein 12-100 Zoom Objektiv und 12mm/25mm Festbrennweiten.
Aber das wäre dann ja auf FullFrame dann ein 24-200, 24 und ein 50iger ?
Meine Lieblingsbrennweite an meiner Kamera wäre bezogen auf meine 4K Pocket so um die 16mm, beziehungsweise 32mm...
Was ist es denn nun ?
Gruss Boris
wenn man Crop berechnet usw. dann wäre in der Umfrage 24-70mm für dich doch passend?
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Plenz
Beiträge: 99

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von Plenz » Mi 28 Apr, 2021 19:52

Meine Canon Powershot SX240HS hat 20-faches Zoom und meine Panasonic HC-VXF11 hat 24-faches Zoom. Mit einem 10-fach Zoom oder gar darunter würde ich mich niemals zufrieden geben.




Frank Glencairn
Beiträge: 14400

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 28 Apr, 2021 20:20

Plenz hat geschrieben:
Mi 28 Apr, 2021 19:52
und meine Panasonic HC-VXF11 hat 24-faches Zoom. Mit einem 10-fach Zoom oder gar darunter würde ich mich niemals zufrieden geben.
Kannst du dir vorstellen, daß wenn eine komplette Kamera wie deine Panasonic, weniger als die Hälfte von einem einfachen Mittelklasse Foto-Zoom kostet, sagen wir mal.. gewisse Abstriche in der Optik-Qualität machen muß?

Von eine Pro Cine-Zoom das locker mal das 100fache deiner Kamera kosten kann mal ganz abgesehen.

Das mit dem "nicht zufrieden geben" ist also so ne Sache ;-)




Axel
Beiträge: 14253

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von Axel » Mi 28 Apr, 2021 21:05

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 28 Apr, 2021 20:20
Von eine Pro Cine-Zoom das locker mal das 100fache deiner Kamera kosten kann mal ganz abgesehen.
Potato Jet hat ja mal einen Typen von Arri interviewt, der ihm erklärte, wieso ein Arri Cine-Prime so teuer ist. Weil innerhalb des Objektivs sämtliche optischen Kompromisse gegeneinander ausbalanciert werden müssen, die sprichwörtliche Quadratur des Kreises. Ein Beispiel: bei Fotolinsen kommt es bei Schärfeverlagerungen zum so genannten Focus Breathing, auch bei modernen und besseren. Nicht nur die Schärfe ändert sich, auch ungewollt die Brennweite. Um das zu kompensieren, sind die Arri Primes innerlich gar keine Festbrennweiten, sondern Zooms, bei denen ein weiteres Linsenelement in Gegenrichtung zoomt.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




StanleyK2
Beiträge: 1042

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von StanleyK2 » Mi 28 Apr, 2021 23:16

Axel hat geschrieben:
Mi 28 Apr, 2021 21:05
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 28 Apr, 2021 20:20
Von eine Pro Cine-Zoom das locker mal das 100fache deiner Kamera kosten kann mal ganz abgesehen.
Potato Jet hat ja mal einen Typen von Arri interviewt, der ihm erklärte, wieso ein Arri Cine-Prime so teuer ist. Weil innerhalb des Objektivs sämtliche optischen Kompromisse gegeneinander ausbalanciert werden müssen, die sprichwörtliche Quadratur des Kreises. Ein Beispiel: bei Fotolinsen kommt es bei Schärfeverlagerungen zum so genannten Focus Breathing, auch bei modernen und besseren. Nicht nur die Schärfe ändert sich, auch ungewollt die Brennweite. Um das zu kompensieren, sind die Arri Primes innerlich gar keine Festbrennweiten, sondern Zooms, bei denen ein weiteres Linsenelement in Gegenrichtung zoomt.
Brennweitenänderungen gibt nur bei Objektiven mit Innenfokussierung (heute natürlich die allermeisten). Wird die gesamte Optik starr verschoben, bleibt die definitiv Brennweite unverändert, dafür verändert sich aber der Schwerpunkt des Systems, was auch Folgen haben kann.

Hier noch eine gute Erklärung der Unterschiede Foto/Film Prime im "Normalfall":




rideck
Beiträge: 303

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von rideck » Do 29 Apr, 2021 10:53

Eine Leica Summilux 35mm ist meine meistgenutzten Brennweite beim Filmen und Fotografieren geworden.




Jan
Beiträge: 9773

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von Jan » Do 29 Apr, 2021 19:01

Auf Kleinbild umgerechnet nutze ich am meisten 18mm-24mm und 50-85mm. Das klassische 35er nutze ich aber selten. Früher im Konzertbereich natürlich auch deutlich mehr Tele. Privat habe ich es aber nicht so mit dem Tele, ab und zu kann man ja auch zum Objekt näher ran, natürlich nicht auf dem Fussballplatz oder bei Tieraufnahmen.




xteve
Beiträge: 43

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von xteve » Fr 30 Apr, 2021 14:12

50mm auf Super 35.
technisch perfekt
LinFan Culture Communication Shanghai Co., Ltd.




zlois
Beiträge: 175

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von zlois » Sa 01 Mai, 2021 21:31

Ich nutze am häufigsten das Olympus 12-100/F4 auf meiner GH5 (entspr. 24-200 KB), am zweithäufigsten das 20mm/F1.7 (entspr. 40mm KB).




j.t.jefferson
Beiträge: 855

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von j.t.jefferson » Mo 31 Mai, 2021 21:14

wo ist das 85mm




klusterdegenerierung
Beiträge: 20736

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 31 Mai, 2021 21:24

Ich finde die Angaben passen nicht zur Frage, denn es wird nach Brennweiten gefragt.
Bei einer Zoomoptik kann es ja jede sein und jemand der ein 24-70 benutzt, nutzt wohl selten 32mm oder 59mm.

Ich fände ausschliesslich eine Brennweitenabfrage sinniger.
Persönlich habe ich beim 24-70 fast immer nur 24mm und 70mm genutzt.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 20736

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 31 Mai, 2021 21:29

j.t.jefferson hat geschrieben:
Mo 31 Mai, 2021 21:14
wo ist das 85mm
Und das 18er & 24er?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Plenz
Beiträge: 99

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von Plenz » Di 03 Aug, 2021 16:39

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 28 Apr, 2021 20:20
Plenz hat geschrieben:
Mi 28 Apr, 2021 19:52
und meine Panasonic HC-VXF11 hat 24-faches Zoom. Mit einem 10-fach Zoom oder gar darunter würde ich mich niemals zufrieden geben.
Kannst du dir vorstellen, daß wenn eine komplette Kamera wie deine Panasonic, weniger als die Hälfte von einem einfachen Mittelklasse Foto-Zoom kostet, sagen wir mal.. gewisse Abstriche in der Optik-Qualität machen muß?

Von eine Pro Cine-Zoom das locker mal das 100fache deiner Kamera kosten kann mal ganz abgesehen.

Das mit dem "nicht zufrieden geben" ist also so ne Sache ;-)
Zweifellos. Aber ich wüsste nicht, wo für mich das Problem sein sollte. Mein Bildschirm hat 1080 Zeilen, und deshalb sehe ich keinen Grund, meine Videos mit einer höheren Auflösung zu rendern, bei der man eventuell Schwächen des Objektivs entdecken könnte.




Ian
Beiträge: 259

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von Ian » Di 03 Aug, 2021 17:04

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 31 Mai, 2021 21:24
Ich finde die Angaben passen nicht zur Frage, denn es wird nach Brennweiten gefragt.
Bei einer Zoomoptik kann es ja jede sein und jemand der ein 24-70 benutzt, nutzt wohl selten 32mm oder 59mm.

Ich fände ausschliesslich eine Brennweitenabfrage sinniger.
Persönlich habe ich beim 24-70 fast immer nur 24mm und 70mm genutzt.
Mir auch schon aufgefallen, dass ich Zoomobjektive oft am oberen und unteren "Anschlag" verwende - Ian




nachtaktiv
Beiträge: 3085

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von nachtaktiv » Mi 04 Aug, 2021 14:55

Plenz hat geschrieben:
Di 03 Aug, 2021 16:39

Zweifellos. Aber ich wüsste nicht, wo für mich das Problem sein sollte. Mein Bildschirm hat 1080 Zeilen, und deshalb sehe ich keinen Grund, meine Videos mit einer höheren Auflösung zu rendern, bei der man eventuell Schwächen des Objektivs entdecken könnte.
ich denke, es geht beim thema qualität um mehr als nur um auflösung.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




Jott
Beiträge: 19618

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von Jott » Mi 04 Aug, 2021 15:03

Plenz hat geschrieben:
Di 03 Aug, 2021 16:39
Mein Bildschirm hat 1080 Zeilen, und deshalb sehe ich keinen Grund, meine Videos mit einer höheren Auflösung zu rendern, bei der man eventuell Schwächen des Objektivs entdecken könnte.
Öhm. Gibt es überhaupt irgend ein Objektiv, das NICHT mit UHB/4K klar kommt? Das sind ja gerade mal lächerliche 8 bis 9 Megapixel! Falsche Perspektive ...




cantsin
Beiträge: 9548

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von cantsin » Mi 04 Aug, 2021 17:22

Jott hat geschrieben:
Mi 04 Aug, 2021 15:03
Öhm. Gibt es überhaupt irgend ein Objektiv, das NICHT mit UHB/4K klar kommt? Das sind ja gerade mal lächerliche 8 bis 9 Megapixel!
Auf den ganzen (3:2 bzw., bei MFT, 4:3)-Sensor gerechnet: 12 MP.

Wenn man mal DxOMark als Indikator nimmt, gibt's da eine ganze Reihe durchaus gebräuchlicher Objektive, die diese Auflösung real nicht schaffen, u.a. fast alle APS-C- und MFT-Superzoomobjektive, wie z.B.:

Tamron 18-200mm F/3.5-6.3 Di III VC Sony E (gemessene Realauflösung: 4 MP)
Sony E 18-200mm f/3.5-6.3 LE (5 MP)
Olympus M.ZUIKO DIGITAL ED 14-150mm F4.0-5.6 II (5 MP)
Panasonic LUMIX G Vario HD 14-140mm F4.0-5.8 ASPH (5 MP)
Canon EF-S 18-200mm f/3.5-5.6 IS (5MP)

...aber auch eine Reihe Standardzooms:

Sony Vario-Tessar T* E 16-70mm F4 ZA OSS (8 MP)
Panasonic LUMIX G X VARIO PZ 14-42mm / F3.5-5.6 ASPH. (7 MP)
Panasonic LUMIX G VARIO 14-42mm (9 MP)
Sigma 17-70mm F2.8-4.5 DC Macro (7 MP)
Canon EF-S 17-85mm f/4-5.6 IS USM (7 MP)
Canon EF-S und EF-M 18-55mm f/3.5-5.6 IS STM (8 MP)
Sony E PZ 18-105mm F4 G OSS (9 MP)

...verbreitete Weitwinkelzooms:
Sony E 10-18mm f/4 (8 MP)
Tokina AT-X 12-28 f/4 PRO DX (6 MP)
Tokina AT-X PRO SD 11-16 F2.8 IF DX II (8 MP)

...sowie preiswertere bzw. etwas ältere Festbrennweiten:
Olympus M.ZUIKO DIGITAL 17mm f2.8 (8 MP)
Olympus M.ZUIKO DIGITAL 17mm f1.8 (9 MP)
Sigma 19mm F2.8 DN A (8 MP)
Sigma 30mm F2.8 DN A Sony E (9 MP)
Sony E 30mm F3.5 Macro (8 MP)
Carl Zeiss Distagon Touit 2.8/12 Sony E (9 MP)

Dass das eingebaute 4.12-99mm-Zoom des Panasonic HC-VXF11 von @Plenz reale 4K schafft, kann man übrigens so gut wie ausschließen. Bei der Sensorgröße (1/2.5") und dem Zoombereich schafft das wahrscheinlich nicht einmal HD völlig sauber.
Zuletzt geändert von cantsin am Mi 04 Aug, 2021 17:35, insgesamt 1-mal geändert.




Plenz
Beiträge: 99

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von Plenz » Mi 04 Aug, 2021 17:33

nachtaktiv hat geschrieben:
Mi 04 Aug, 2021 14:55
Plenz hat geschrieben:
Di 03 Aug, 2021 16:39

Zweifellos. Aber ich wüsste nicht, wo für mich das Problem sein sollte. Mein Bildschirm hat 1080 Zeilen, und deshalb sehe ich keinen Grund, meine Videos mit einer höheren Auflösung zu rendern, bei der man eventuell Schwächen des Objektivs entdecken könnte.
ich denke, es geht beim thema qualität um mehr als nur um auflösung.
Durch Verkleinern der Auflösung können auch Farbränder etc. unter die Aufmerksamkeitsgrenze rutschen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Zeitraffer Aufnahme von Mondaufgang (timelapse)
von cantsin - Mo 16:54
» KI trennt Musik in separate Gesangs- und Begleitmusik-Tonspuren
von dienstag_01 - Mo 16:44
» Media Festplatte defekt
von AndySeeon - Mo 16:17
» Dune - in 2 Tagen $8.4 million
von markusG - Mo 15:28
» Haftung für Urheberrechtsverstöße
von Haper - Mo 15:14
» Erste Unterwasser Aufnahmen Insel Rab Kroatien 2021
von grasak77 - Mo 14:41
» Updates für Maxon One Compositing Tools - ua. Trapcode Suite 17, VFX Suite 2
von Syndikat - Mo 13:17
» DUNE !
von iasi - Mo 13:01
» Netflix eröffnet Büro in Berlin und investiert 500 Millionen Euro in deutsche Produktionen
von markusG - Mo 12:40
» Verkaufe Xeen 16 und 50 mm E-Mount
von FocusPIT - Mo 12:28
» Olympus M.Zuiko Digital ED 7-14mm F2.8 PRO -400.- Euro - seriös?
von funkytown - Mo 11:21
» Suche: Cage für orig. BMPCC
von roki100 - Mo 11:14
» Tilta Mirage Mattebox
von roki100 - Mo 10:59
» ACES in Theorie und Praxis Teil 2: Der ACES Workflow in Blackmagic DaVinci Resolve
von roki100 - Mo 10:53
» Kostenlose Roland AeroCaster Switcher App für iPads mixt 5 kabellose Videpoinputs
von slashCAM - Mo 10:03
» Surf Cinematography With the Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K
von ruessel - Mo 9:47
» SMPTE ehrt Arri-Alexa-Kamerafamilie mit einer Medaille.
von ruessel - Mo 9:34
» Die letzten Sommertage
von manfred52 - Mo 8:45
» Trauriges Deutschland!
von Bluboy - Mo 7:55
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 23:37
» Gimbal für Tablet???
von Dias - So 22:08
» RODE Central nervt!
von klusterdegenerierung - So 20:02
» Premiere Pro CS6: Standbild nach der Blende??
von bobbie - So 16:50
» Hitzeflimmern im Bild
von TriClops - So 14:19
» Kleine Optik für spiegellose Nikon-Kameras -- NIKKOR Z 40 mm 1:2
von patfish - So 13:41
» Roland V-02HD MK II Streaming Video Mixer vorgestellt
von slashCAM - So 13:09
» Steadicam und DJI RS2 kombiniert
von freezer - So 11:50
» Perfekt für Musikvideos: Räumliches, objektbasiertes Videoediting per KI und 16 Kameras
von slashCAM - So 11:03
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - So 8:29
» HDD defekt? Resolve jittert!
von klusterdegenerierung - So 7:57
» Netflix führt teilweise Impfpflicht für seine Filmproduktionen ein
von Bluboy - So 5:48
» 8k-Fernseher mit 8,25m Bilddiagonale
von iasi - Sa 18:56
» Agenten sterben einsam
von MrMeeseeks - Sa 17:51
» Ein neuer No-Budget-Kurzfilmwettbewerb!
von Jott - Sa 17:30
» Canon EOS R3: Aufnahmezeiten und Hitzelimits bei 6K 12 Bit 25p/50p RAW und 4K All-I 50p
von pillepalle - Sa 17:10
 
neuester Artikel
 
Test: Canon EOS R3 - Hitzelimits


Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen - mit ersten Überraschungen ... weiterlesen>>

ACES in Resolve

ACES ist für viele nur ein theoretischer Begriff. Wir wollen zeigen, wie man in DaVinci Resolve einen ACES Workflow korrekt einstellen kann... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...