slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von slashCAM » Mo 10 Sep, 2018 12:42

Neue slashCAM Umfrage:Deine favorisierte Sensorgröße?

Hier geht es zum Ergebnis der aktuellen slashCAM-Umfrage Deine favorisierte Sensorgröße?




cantsin
Beiträge: 4812

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von cantsin » Mo 10 Sep, 2018 13:25

Hmm, 1" ist Super 16...




WoWu
Beiträge: 14785

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von WoWu » Mo 10 Sep, 2018 13:53

3 x 2/3“ oder 3x1“
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Jott
Beiträge: 14584

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Jott » Mo 10 Sep, 2018 13:54

Und S35 entspricht APS-C. Würde ich zu einem Punkt zusammenfassen, schon weil das nicht jedem klar ist. Und das Resultat wird nicht verzerrt.




rush
Beiträge: 8482

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von rush » Mo 10 Sep, 2018 13:58

Ich habe für S35 "votiert" - für mich gefühlt der Sweetspot in Sachen Bewegtbild.
Fotografisch: Kleinbild. Meine A7rII macht praktischerweise genau dies perfekt: Fotos @ Kleinbild und Video @ S35 sodass ich auch meine APS-C Sigmas zum filmen hernehmen kann.
keep ya head up




mash_gh4
Beiträge: 2703

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von mash_gh4 » Mo 10 Sep, 2018 14:06

ah -- endlich wieder einmal eine ganz demokratische gelegenheit den gesammelten umut über die voll[format]koffer loszuwerden... ;)




Jott
Beiträge: 14584

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Jott » Mo 10 Sep, 2018 14:32

Gibt einen schönen Einblick in das neue Filmer-Muss: "Vollformat". Während sich Hollywood mit S35 bescheidet.




ZacFilm
Beiträge: 186

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von ZacFilm » Mo 10 Sep, 2018 14:40

Mittelformat, was sonst :-)




nachtaktiv
Beiträge: 2811

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von nachtaktiv » Di 11 Sep, 2018 13:58

Jott hat geschrieben:
Mo 10 Sep, 2018 14:32
Gibt einen schönen Einblick in das neue Filmer-Muss: "Vollformat". Während sich Hollywood mit S35 bescheidet.
hollywood macht ja auch seit 100 jahren immer das gleiche und annektiert manchmal ganze stadtviertel für drehs.. der videograf von heute soll neben dem video auch noch geile fotos vom event/konzert/party abliefern, soll bitteschön nicht mit riesen schulterrig die hochzeitsgäste stören und das ganze am besten zum mindestlohn. darf ja nix kosten. wen wundert da noch der siegeszug der vollformatvideoknipsen -.- ....
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3

Zuletzt geändert von nachtaktiv am Di 11 Sep, 2018 16:31, insgesamt 1-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 4812

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von cantsin » Di 11 Sep, 2018 14:00

ZacFilm hat geschrieben:
Mo 10 Sep, 2018 14:40
Mittelformat, was sonst :-)
Großformat fehlt aber eigentlich noch in der Liste...




WoWu
Beiträge: 14785

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von WoWu » Di 11 Sep, 2018 15:24

Die Liste berücksichtigt sowieso nur (weitestgehend) Amateurformate.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




MrMeeseeks
Beiträge: 442

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von MrMeeseeks » Di 11 Sep, 2018 15:42

Natürlich nur Kleinbild. Nur so kann ich bei Vollmond meine Blümchen im Garten filmen.




Jott
Beiträge: 14584

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Jott » Di 11 Sep, 2018 15:45

WoWu hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 15:24
Die Liste berücksichtigt sowieso nur (weitestgehend) Amateurformate.
Stimmt, passt nicht so recht in ein reines Hollywood-Producer-Forum.




Roland Schulz
Beiträge: 3537

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Roland Schulz » Di 11 Sep, 2018 21:58

35mm schlägt S35 schlägt S16 schlägt jede Art von Licht(-gestaltung) schlägt jegliches KnowHow schlägt... ;-) !!




Roland Schulz
Beiträge: 3537

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Roland Schulz » Di 11 Sep, 2018 22:00

MrMeeseeks hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 15:42
Natürlich nur Kleinbild. Nur so kann ich bei Vollmond meine Blümchen im Garten filmen.
...na endlich hast auch Du das kapiert... puh... ;-)!!




nachtaktiv
Beiträge: 2811

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von nachtaktiv » Mi 12 Sep, 2018 14:44

genau so isses. die meßlatte für low light ist heute ein reflektor, der in 384.000km um die erde kreist. nicht umsonst hat canon bei dem einführungsevent der R hier z.b. extreme low light situationen simuliert:



hier das pressefoto des jahres 2015, dotiert mit 10.000€, geschossen mit einer 5DII und 1/5.

bei mondlicht.

https://cpn.canon-europe.com/content/ne ... evealed.do

sonst noch jemand, der sich mit seiner unwissenheit zum affen machen will?
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




MrMeeseeks
Beiträge: 442

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von MrMeeseeks » Mi 12 Sep, 2018 15:29

Selten so einen Schwachsinn gelesen. Man nimmt reflektiertes Leicht von einer Kugel am Himmel die gleich von mehreren Faktoren abhängt und quasi nie identische Werte liefert als Referenz. Da fängt doch schon der Blödsinn an. Wie soll es eine Messlatte geben wenn es keine Konstante gibt.

Allein der Halbmond hat nur etwa 1/10 der Leuchtkraft, des Vollmondes. Soll das heissen man kann die Kameras nur alle 30 Tage messen/vergleichen...oder gar damit nur bei Vollmond filmen?


Dann nennt man noch ein Bild als Beispiel...grandios. Ein Bild des Jahres war auch eine Schildkröte in einem Netz fotografiert unter Wasser. Soll jetzt die zukünftige Messlatte sein wie gut die Kameras unter Wasser fotografieren können.

Schön wenn man hauptsächlich Leute im Clubs filmt (was auch immer dabei rauskommen soll) aber die Lowlight Eigenschaften sind nur einer von vielen Aspekten einer guten Kamera.




nachtaktiv
Beiträge: 2811

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von nachtaktiv » Mi 12 Sep, 2018 22:40

anscheinend möchtest du dich noch ein bisschen mehr zum affen machen. wenn dus jetzt nicht raffst, kann ich dir auch nicht mehr weiter helfen. und hier gehts nicht um irgendwelche halbmonde. oder um "nur alle 30 tage"... ist das alles, woran du dich die ganze zeit aufhängst? der einzige, der hier mit schwachsinn kommt, bist du. und du eckst damit hier im forum auch an. wie ein anderer zeitgenosse schon ähnlich sagte: ich bin mir sicher, mit genug bildung kriegst du das noch hin.

ich hab dir jetzt ein preisgekröntes pressefoto als beweis genannt, daß low light eben doch ein wichtiges kriterium bei kameras ist, und obendrein noch den schnippel aus dem canon präsentationsvideo. das sind valide argumente, da kannst du noch so sehr mit deinem unterwasserschwachsinn ankommen. iso reserven bei einer kamera HABEN ist immer besser als BRAUCHEN.

und du kommst schon wieder mit deinem aus-dem-bauch-raus mist an. "mimimi, der mond is doch nich immer voll und schwankt in der helligeit, mimimi, nur alle 30 tage..." meine fresse ey. lass es doch einfach, gegen irgendwelche dinge anzureden, die du nicht verstehst. ich bin halt nachtfilmer und lowlight DAS kaufkriterium für mich. natürlich gibts auch andere kriterien für einen kamerakauf. und stell dir vor, auch daran habe ich gedacht.

was ich filme, und was nicht, kann dir getrost egal sein. das muss für dich keinen sinn haben. es reicht, wenn es für mich und die leute, die meine bilder mögen, einen hat. geh mal lieber raus, selber filmen. ist auf jeden fall sinnvoller, als leute, die man nicht kennt, im internet anzufurzen.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




CameraRick
Beiträge: 4545

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von CameraRick » Fr 26 Okt, 2018 19:58

Jott hat geschrieben:
Mo 10 Sep, 2018 14:32
Gibt einen schönen Einblick in das neue Filmer-Muss: "Vollformat". Während sich Hollywood mit S35 bescheidet.
Die Canon 5D Mark II kam vor zehn Jahren auf den Markt, schon damals fand man das Vollformat toller als das APS-C der etwas später erschienenen 7D. Also, so neu ists nun auch nicht mehr :)
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




Darth Schneider
Beiträge: 1949

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Darth Schneider » Fr 26 Okt, 2018 21:25

Also welches dann jetzt eure favorisierte Sensorgrösse ?
Alles was ich lese ist, motz, motz, motz...
Wahrscheinlich ist das nicht so leicht zu beantworten.
Gruss Boris




7nic
Beiträge: 1548

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von 7nic » Fr 26 Okt, 2018 23:55

WoWu hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 15:24
Die Liste berücksichtigt sowieso nur (weitestgehend) Amateurformate.
Genau. Die haben VistaVision, IMAX und 70mm vergessen. Dabei drehen nur Amateure mit FF oder gar noch kleineren Sensoren...
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




7nic
Beiträge: 1548

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von 7nic » Sa 27 Okt, 2018 00:03

Jott hat geschrieben:
Mo 10 Sep, 2018 13:54
Und S35 entspricht APS-C. Würde ich zu einem Punkt zusammenfassen, schon weil das nicht jedem klar ist. Und das Resultat wird nicht verzerrt.
Nicht ganz. S35 ist in der Breite immer gleich, knapp unter 25mm, die Höhe hängt vom Bildformat ab (2/3/4 perf). APS-C ist da etwas freier. Kann also etwas größer oder kleiner als S35 sein.
Wobei bei digitalen S35-Kameras auch jeder sein eigenes Süppchen kocht. Bis hin zu Alexa Open Gate (über 28mm) oder Reds S35 (über 30mm), das schon APS-H ist...
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Darth Schneider
Beiträge: 1949

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 27 Okt, 2018 05:12

An 7nic
Was, muss ich für Quatsch mit Sauce lesen am frühen Morgen ?
Nur Amateure drehen mit FF oder kleineren Sensoren ???
Das stimmt aber ganz und gar nicht.
Was is denn mit den unzähligen ganzen riesigen Broadcastgurken ?
Wer will denn schon News drehen mit einem grossem Sensor....? sicher kein Profi
Und was is mit den ganzen ein Zöller Henkelmänner, so wie die x70, die sind zu teuer, das sind auch keine Amateurkameras.
Noch lange nicht alle Profikameras haben grosse Sensoren, verschiedene Sensoren sind schliesslich für verschiedene Einatzzwecke geeignet.
Ps:
Und wieviele Filmer verdienen mit einer Gh5 oder mit einer Gh5s, oder mit einer Gh4 ihre Brötchen ?
Die Gh5, und die Gh4 sind auch nicht wirklich Amteukameras dafür haben die zu viele Profifunktionen und sind zu anspruchsvoll...
Schliesslich ist da doch die 4K Pocket Kamera, auch, für mich eine reine Profikamera, auch mit ihrem Mini Sensor....
Gruss Boris




7nic
Beiträge: 1548

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von 7nic » Sa 27 Okt, 2018 09:22

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 27 Okt, 2018 05:12
An 7nic
Was, muss ich für Quatsch mit Sauce lesen am frühen Morgen ?
Nur Amateure drehen mit FF oder kleineren Sensoren ???
Das stimmt aber ganz und gar nicht.
Was is denn mit den unzähligen ganzen riesigen Broadcastgurken ?
Wer will denn schon News drehen mit einem grossem Sensor....? sicher kein Profi
Und was is mit den ganzen ein Zöller Henkelmänner, so wie die x70, die sind zu teuer, das sind auch keine Amateurkameras.
Noch lange nicht alle Profikameras haben grosse Sensoren, verschiedene Sensoren sind schliesslich für verschiedene Einatzzwecke geeignet.
Ps:
Und wieviele Filmer verdienen mit einer Gh5 oder mit einer Gh5s, oder mit einer Gh4 ihre Brötchen ?
Die Gh5, und die Gh4 sind auch nicht wirklich Amteukameras dafür haben die zu viele Profifunktionen und sind zu anspruchsvoll...
Schliesslich ist da doch die 4K Pocket Kamera, auch, für mich eine reine Profikamera, auch mit ihrem Mini Sensor....
Gruss Boris
Selbst die Tagesthemen werden mit einer Alexa 65 gedreht. Das sollte dir zu denken geben!
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Darth Schneider
Beiträge: 1949

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 27 Okt, 2018 09:26

Natürlich, aber es gibt Weltweit, unzählige Regionalsender die sich nicht mal 4K leisten können, die drehen ganz sicher nicht mit Atexas.
Gruss Boris




7nic
Beiträge: 1548

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von 7nic » Sa 27 Okt, 2018 09:30

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 27 Okt, 2018 09:26
Natürlich, aber es gibt Weltweit, unzählige Regionalsender die sich nicht mal 4K leisten können, die drehen ganz sicher nicht mit Atexas.
Gruss Boris
Ich mach‘ doch nur Spaß.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Darth Schneider
Beiträge: 1949

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 27 Okt, 2018 09:45

Nun ja, wenn die Leute ja zum Teil schon Youtube Blogs mit Reds drehen.....jeder gute Spass hat einen wahren Kern.
Spassig ist auch wenn der Regional TV Video Jurni, voll gestresst, ganz alleine, sich mit seiner 10 jährigen Henkelmann Mühle mit hd 50i, beim Interwiew, abkämpfen muss, und den Kopfhörer den er auf den Ohren trägt, nicht mal eingesteckt ist....während der Papa im Park um die Ecke die Blümchen mit seiner Canon 1DX Mark 2 fotografiert. Alles schon so beobachtet.
Gruss Boris




Jalue
Beiträge: 760

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Jalue » Sa 27 Okt, 2018 14:33

Die Frage nach der "bevorzugten Sensorgröße" ist 2018 per se unsinnig, das entscheidet man doch je nach Einsatzzweck. News möchte ich nicht mit S-35 drehen und eine Hochglanzdoku nicht mit nem 1/3-Zöller. Die erregten Debatten zum Thema sind dem Umstand geschuldet, dass viele Leute immer noch verzweifelt nach der "One-size-fits-all"-Kamera suchen. Ein bedingter Reflex aus jener Zeit, als Sensorgrößen fast keine Rolle spielten, weil man ohnehin kaum Auswahl hatte.




Darth Schneider
Beiträge: 1949

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 27 Okt, 2018 14:46

Die Frage sollte eher lauten: Welcher Sensor mit dem ganzen Drumherum kannst du dir leisten ?
Gruss Boris




Jalue
Beiträge: 760

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Jalue » Sa 27 Okt, 2018 15:19

, .... bzw.: Was ist der Kunde bereit zu zahlen? Cinelook und voll-run-and-gun-tauglich gleichzeitig gibt es eben nicht, jedenfalls nicht zum Taschengeldpreis. Genau das ist aber oft die absurde Erwartungshaltung.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» [BIETE] SENNHEISER Ansteckmikrofon ME 102 + KA100-EW Lavalier Mikrofon
von rush - Do 13:45
» [BIETE] Zhiyun Crane V2 Gimbal 3 Achsen Stabilisator Handheld Steadicam
von rush - Do 13:42
» Gimbal Kaufberatung Ronin s oder Crane oder was?
von rush - Do 13:25
» Vergleich Sony Alpha 6300 und 6500
von klusterdegenerierung - Do 13:21
» GH5 und Ninja V
von funkytown - Do 13:19
» m2 SSD als Boot-Platte oder als Cache für Premiere
von dienstag_01 - Do 13:12
» Video-Player für Atomos Ninja V Rohmaterial in DNxHD
von Kamerafreund - Do 13:10
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Do 13:03
» Ton-Probleme durch lautes Knacken bei Funkstrecke [Sennheiser EW100)
von rush - Do 13:01
» Neuer Patch für VPX 16.0.2.298
von fubal147 - Do 12:24
» 122 Jahre alte Filmszene wiederentdeckt
von Benutzername - Do 11:39
» Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"
von pixelschubser2006 - Do 11:09
» Rode Filmmaker Funke rauscht as hell?!
von rush - Do 10:46
» Blackmagic Design URSA Mini Pro bekommt 3200 ISO per Firmware Update
von slashCAM - Do 9:21
» Alita: Battle Angel - Offizieller Trailer
von Darth Schneider - Do 7:02
» BMPC4K & Gimbal
von pillepalle - Do 0:11
» Petrol Kamera Rucksack sehr groß
von Manuell - Mi 21:36
» Porta Brace Audiorecorder Tasche
von Manuell - Mi 21:35
» Seit wann produziert Netflix so ein brutales Zeugs?
von thsbln - Mi 19:12
» Netflix - Bald pleite?
von 20k - Mi 19:03
» Toni Northrup: Micro Four-Thirds is DEAD
von 20k - Mi 18:50
» Rohmaterial kalkulieren
von Jörg - Mi 18:49
» Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?
von dosaris - Mi 17:20
» PP CC 2017 Hängt sich beim Zoomen in der Timline auf + Dateien in der Timline Flackern Sporadisch
von Jörg - Mi 16:02
» Filmen mit dem Smartphone: Apple iPhone XS, Filmic Pro und Zhiyun Smooth 4 Gimbal in der Praxis
von kmw - Mi 15:35
» Günstigste Kamera für TV Qualität
von Roland Schulz - Mi 14:50
» Blackmagic Design: Großes DaVinci Resolve 15.2 Update mit über 30 neuen Funktionen
von Panamatom - Mi 14:45
» Samsung Exynos 9820 für Galaxy S10: 8K Videoaufnahme mit 30 fps - 4K mit 150 fps
von slashCAM - Mi 12:54
» Was ist mit Drehbüchern?
von alex15 - Mi 10:57
» Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums
von rudi - Mi 10:43
» The Wandering DP
von pillepalle - Mi 8:25
» FUJIFILM X-T3 bekommt HLG-Option mit nächstem Firmware-Update
von Roland Schulz - Mi 7:36
» Suche Kamera - Camcorder oder DSLR
von videoarb - Mi 7:34
» Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor
von motiongroup - Mi 6:58
» Large Frame Loop Aufnahmen mit Panasonic EVA1 simuliert
von kling - Di 22:42
 
neuester Artikel
 
Filmen mit dem Smartphone: Apple iPhone XS, Filmic Pro und Zhiyun Smooth 4 Gimbal in der Praxis

Wir haben uns das neue iPhone XS im Verbund mit der Filmic Pro App in der Praxis angeschaut und hierbei auch erste Erfahrungen mit den Smooth 4 Smartphone Gimbal von Zhiyun gemacht. Interessiert waren wir hierbei vor allem, wie sich das iPhone XS zusammen mit der Log-Funktion von Filmic Pro bei Hauttönen schlägt. Als Vergleich haben wir kurz auch das aktuelle Samsung S9+ - ebenfalls mit Filmic Pro Log - hinzugezogen. weiterlesen>>

Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums

Farbkorrektur kann nur korrekt funktionieren, wenn sie in einem kontrollierten Farbraum stattfindet. Dies bedeutet in der Praxis, dass man laut Lehrbuch immer in einem linearen Farbraum korrigieren sollte. Doch warum ist das so und was bedeutet dies eigentlich? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Code Elektro - SHINOBI (Official Video)

Ein Mix aus typischen SciFi-Bildern und -Bausteinen fügt sich hier zu einem erzählenden Musikvideo zusammen, eine Art CGI / Echtbild-Anime -- Hintergrundinfos zur Produktion hier.