Umfragen Forum



Lust auf 6K / 8K?



Kommentare und Diskussionen zu unseren Umfragen
Antworten
Drushba
Beiträge: 922

Re: Lust auf 6K / 8K?

Beitrag von Drushba » Fr 01 Dez, 2017 21:46

Jan Reiff hat geschrieben:
Fr 01 Dez, 2017 21:37
man kann die Lager auch meist so definieren:

Lager 1 lässt sich von Lager 2 oft im Taxi zum Flughafen fahren.
Wahrheit als brotlose Kunst? In nichtrevolutionären Zeiten bestimmt. Drum lügen die Kleinsten gerne für die Großen, das hat schon Brecht erkannt.




Jan Reiff
Beiträge: 1520

Re: Lust auf 6K / 8K?

Beitrag von Jan Reiff » Fr 01 Dez, 2017 21:47

Genau. Die Bundeswehr ist nur dazu da Menschen abzuknallen.

Glaube die andere kleine 2K is enough Welt bringt Sauerstoffmangel mit sich.




Jan Reiff
Beiträge: 1520

Re: Lust auf 6K / 8K?

Beitrag von Jan Reiff » Fr 01 Dez, 2017 21:48

Drushba hat geschrieben:
Fr 01 Dez, 2017 21:46
Jan Reiff hat geschrieben:
Fr 01 Dez, 2017 21:37
man kann die Lager auch meist so definieren:

Lager 1 lässt sich von Lager 2 oft im Taxi zum Flughafen fahren.
Wahrheit als brotlose Kunst? In nichtrevolutionären Zeiten bestimmt. Drum lügen die Kleinsten gerne für die Großen, das hat schon Brecht erkannt.
Och Du, so ein netter Werbe-Dreh in Kapstadt, Portugal oder lass es Dubai sein ist so schlecht nicht.
Wir sind ja keine Holzpuppen deren Nase länger wird.
Zuletzt geändert von Jan Reiff am Fr 01 Dez, 2017 21:50, insgesamt 1-mal geändert.




WoWu
Beiträge: 13968

Re: Lust auf 6K / 8K?

Beitrag von WoWu » Fr 01 Dez, 2017 21:50

Du hast offenbar auch noch ein Lese/Verständnisproblem.
Ich habe geschrieben, dass man soetwas da lernt und nichts dazu, wozu die Bundeswehr da ist.
Aber solche semantischen Feinheiten scheinen nicht Dein Fing zu sein.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Drushba
Beiträge: 922

Re: Lust auf 6K / 8K?

Beitrag von Drushba » Fr 01 Dez, 2017 21:51

Jan Reiff hat geschrieben:
Fr 01 Dez, 2017 21:47
Genau. Die Bundeswehr ist nur dazu da Menschen abzuknallen.
Nicht ganz. Sie bringt auch jede Menge Filmer der ersten Kategorie über die Runden.




Drushba
Beiträge: 922

Re: Lust auf 6K / 8K?

Beitrag von Drushba » Fr 01 Dez, 2017 21:54

Jan Reiff hat geschrieben:
Fr 01 Dez, 2017 21:48
Drushba hat geschrieben:
Fr 01 Dez, 2017 21:46


Wahrheit als brotlose Kunst? In nichtrevolutionären Zeiten bestimmt. Drum lügen die Kleinsten gerne für die Großen, das hat schon Brecht erkannt.
Och Du, so ein netter Werbe-Dreh in Kapstadt, Portugal oder lass es Dubai sein ist so schlecht nicht.
Wir sind ja keine Holzpuppen deren Nase länger wird.
Oder um es mit Thomas Mann zu sagen: Die Kleinbürger, die einmal am Buffet der Großen naschen, plustern sich ein ganzes Leben lang damit auf :-)




Jan Reiff
Beiträge: 1520

Re: Lust auf 6K / 8K?

Beitrag von Jan Reiff » Fr 01 Dez, 2017 21:55

und marschiert morgen in Lörrach ein
ne das war ich, bzw ich fahr nur durch
aber ohne Knarre, obwohl, die Reds gelten ja bei vielen hier auch als Militärgeräte




WoWu
Beiträge: 13968

Re: Lust auf 6K / 8K?

Beitrag von WoWu » Fr 01 Dez, 2017 21:59

ja, zum Nebelkerzen und Platzpatronen-Verschießen und wenn die EBU sie dann in die Finger kriegt, stellt sich auch noch so mancher Laufkrepierer dabei heraus.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




iasi
Beiträge: 10882

Re: Lust auf 6K / 8K?

Beitrag von iasi » Sa 02 Dez, 2017 00:26

WoWu hat geschrieben:
Do 19 Okt, 2017 20:34
Falsches Zitat, ist nicht von mir.
Bisher hat hier noch nicht mal jemand echte 4K Bilder vorgezeigt, geschweige denn 8K.
Such doch einfach mal dananch.
Es gibt doch reichlich 6k und 8k-Aufnahmen im Netz - auch nativ aus der Kamera. Da kannst du ja mal die Bilddetails nachzählen.




WoWu
Beiträge: 13968

Re: Lust auf 6K / 8K?

Beitrag von WoWu » Sa 02 Dez, 2017 10:37

Ich halte mich da an lieber an Tests von Fachleuten und nicht an Amateurspekulationen, wieviel Bildpunkte ein Bild wohl haben mag.
Außerdem geht es nur darum, dass die Kameras nicht das machen, was drauf steht und Pixelmengen nicht gleich Bilddetails sind.
Du hantierst hier mit, aus dem Context gerissenen Zitaten.
Es ging bei dem Zitat darum, dass 4K Kameras keine 4K Bilddetails abliefern bzw. 8 K Kameras keine 8 K Bilder.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




iasi
Beiträge: 10882

Re: Lust auf 6K / 8K?

Beitrag von iasi » Sa 02 Dez, 2017 11:48

WoWu hat geschrieben:
Sa 02 Dez, 2017 10:37
Ich halte mich da an lieber an Tests von Fachleuten und nicht an Amateurspekulationen, wieviel Bildpunkte ein Bild wohl haben mag.
Außerdem geht es nur darum, dass die Kameras nicht das machen, was drauf steht und Pixelmengen nicht gleich Bilddetails sind.
Du hantierst hier mit, aus dem Context gerissenen Zitaten.
Es ging bei dem Zitat darum, dass 4K Kameras keine 4K Bilddetails abliefern bzw. 8 K Kameras keine 8 K Bilder.
Aber das ist ja unbestritten und nicht neu. Allein schon das bayer-prinzip führt zu abstrichen.
8k kameras liefern aber dennoch bilder mit 8k-pixelauflösung.

Du bekommst mit keiner kamera eine 1:1-abbildung von bilddetails - auch nicht mit einer, auf der nur 2k drauf steht.




WoWu
Beiträge: 13968

Re: Lust auf 6K / 8K?

Beitrag von WoWu » Sa 02 Dez, 2017 12:46

Du bekommst aber mit einer 3 oder 4 chip Kamera die realen Auflösungen, sofern die Objektove das bei entsprechender MTF hergeben.
Es ist also nicht so, dass es nicht ginge.
Man kann also nicht sagen dass es nicht ginge.

Es ist nur so, dass viele Hersteller nur gern so tun und mit ihren 4; 6; oder 8K Kameras die Anwender hinter die Fichte zu führen, bis dann seriöse Tester solche Angaben in reale Bildauflösungen übersetzen und sich herausstellt, dass die meisten 4K Kameras mal grade HD hinbekommen.
Endlich, kann man da nur sagen ... aber ich stimme mit Dir überein, dass vor 10 Jahren auch viele FULL HD Kameras auch nicht viel mehr machten, als 720, nur eben mit der halben Framerate.
Aber das hast Du ja schon früher nicht wahr haben wollen.
Wenigstens ist aber diese Erkenntnis bei Dir mittlerweile eingekehrt.
Das hast Du Anwendern, wie Jan Reiff voraus, die bis heute den Unterschied zwischen Pixelmemge, Bildauflösung und Schärfe noch nicht geschnallt haben.

Aber solange man das nicht differenziert, stimmt auch die Aussage, dass jeder Anwender, der sein VHS Video auf seinem UHD TV anschaut, ein 4K Video sieht.
Genauso absurd ist Deine 4;8 und 16 K Argumentation.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




iasi
Beiträge: 10882

Re: Lust auf 6K / 8K?

Beitrag von iasi » Sa 02 Dez, 2017 14:18

WoWu hat geschrieben:
Sa 02 Dez, 2017 12:46
Du bekommst aber mit einer 3 oder 4 chip Kamera die realen Auflösungen, sofern die Objektove das bei entsprechender MTF hergeben.
Es ist also nicht so, dass es nicht ginge.
Man kann also nicht sagen dass es nicht ginge.

Es ist nur so, dass viele Hersteller nur gern so tun und mit ihren 4; 6; oder 8K Kameras die Anwender hinter die Fichte zu führen, bis dann seriöse Tester solche Angaben in reale Bildauflösungen übersetzen und sich herausstellt, dass die meisten 4K Kameras mal grade HD hinbekommen.
Endlich, kann man da nur sagen ... aber ich stimme mit Dir überein, dass vor 10 Jahren auch viele FULL HD Kameras auch nicht viel mehr machten, als 720, nur eben mit der halben Framerate.
Aber das hast Du ja schon früher nicht wahr haben wollen.
Wenigstens ist aber diese Erkenntnis bei Dir mittlerweile eingekehrt.
Das hast Du Anwendern, wie Jan Reiff voraus, die bis heute den Unterschied zwischen Pixelmemge, Bildauflösung und Schärfe noch nicht geschnallt haben.

Aber solange man das nicht differenziert, stimmt auch die Aussage, dass jeder Anwender, der sein VHS Video auf seinem UHD TV anschaut, ein 4K Video sieht.
Genauso absurd ist Deine 4;8 und 16 K Argumentation.
Ich denke, allen ist klar, dass man z.B. bei Bayer-Sensoren mindestens 20 bis 25% "Überhang" benötigt.
Dies hielt mich auch immer davon ab, mir eine BMD-Pocket zu kaufen.

Nur ist doh eben auch klar, dass selbst wenn das Objektiv nicht die erforderliche Auflösung bietet (was auh im Falle von 3 oder 4-Chip-Kameras der Fall ist), das mehr an Pixeln dennoch Vorteile bietet. Und eben diese Vorteile wischt du immer mit deinem "kein 4k von einem 4k-Sensor"-Argument beiseite.

Jedenfalls sind 6k oder 8k nun einmal angesagt, will man auf 4k-Projektion hinaus. Und auch für 2k-Zielformat ist´s ´ne feine Sache, auch wenn hier z.B. die Alexa-Auflösung auch genügt.
Ich fand bei Skyfall den Unterschied zwischen den Alexa- und den 6k-Red-Flugaufnahmen erstaunlich deutlich, was den Detaileindruck betraf.




WoWu
Beiträge: 13968

Re: Lust auf 6K / 8K?

Beitrag von WoWu » Sa 02 Dez, 2017 14:35

Ach IASI, das haben wir doch nun schon 1000 Mal diskutiert und es ist doch einfach nicht richtig, wenn Du vom „VORTEIL“ von mehr Pixels redest.
Du unterschlägst dabei dass es ganz wesentlich auf die Größe der Pixels ankommt.
Ich gebe Dir ja völlig Recht, dass große Pixels, auch in der Mehrzahl gute Ergebnisse bringen, aber dass solche Grosssensoren auch die entsprechenden Objektive erfordern, unterschlägst Du auch einfach.
Aber erst daraus entstehen solche Effekte, wie im Artikel angesprochen, dass andere Bildeindrücke entstehen.
Aber das trifft eben auf 99% der Kameras nicht zu, die hier wohl überwiegend in Gebrauch sind.
Und das, mit den von Dir angesprochenen 20-25% ist auch so ein Blog-Märchen, weil sich die Bildauflösung und Auflösungswahrnehmung nach dem Rayleigh Kriterium bewerten und wenn man Deine 25% zugrunde legen würde, wären Nachbarpixels schon nicht mehr erkennbar denn Rayleigh (und auch Sparrow) haben unabhängig voneinander nachgewiesen, dass bereits bei 20% Überlappung der Signale die Einzelauflösungen nicht mehr stattfinden.
Man darf also solche Prozentzahlen nicht als Auflösungsverringerung ansehen, sondern als Grenzwert für Auflösungsverlust.
Das sind ganz erheblich unterschiedliche Dinge, denn der Auflösungsverlust ist bei Erreichen des Grenzwertes: 100% (bezogen auf die Einzelpixel) und 50% bezogen auf das Gesamtbild, also auf 1/4 der Auflösung, also ein Gesamtverlust von 75%.

Aber das haben wir alles schon 1000mal hier durchgekaut.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Hilfe ich dreh durch!
von rdcl - Do 13:00
» Effekte in Resolve manuell rendern
von mash_gh4 - Do 12:52
» Grafikkarten Entwicklungen für die Videobearbeitung in 2018
von slashCAM - Do 12:36
» Database anlegen
von Frank B. - Do 12:35
» Zhiyun-Tech Crane Plus: smarter Einhand Gimbal mit automatischer Objektverfolgung
von Roland Schulz - Do 12:27
» 4K - Material auf dem PC abspielen und bearbeiten
von mash_gh4 - Do 12:16
» Autel EVO: ernsthafte Konkurrenz für DJIs Mavic?
von headroom - Do 11:45
» Sony Alpha7s2 Iso 200 und trotzdem Rauschen
von Hanselig - Do 11:42
» Nikon bucht Stand auf der NAB!
von slashCAM - Do 11:23
» Canon 4K Camcorder - was können die wirklich ?
von patrone - Do 11:16
» VEGAS Pro jetzt auch im Abo
von slashCAM - Do 11:12
» Stand der Dinge helle LED-Taschenlampen?
von freezer - Do 11:04
» Spezielle Anforderungen für Aufnahme mit 2 Kameras
von Snear - Do 10:17
» adobe premiere pro cc stürzt ab , Bildpuffer Fehler
von Videoshark - Do 10:04
» Premiere Pro Export Video mit Mehrkanalton
von rdcl - Do 9:58
» Neue Faltdrohne von DJI
von Roland Schulz - Do 7:30
» AVCHD und XAVC S Import
von rush - Mi 23:30
» Maus auf 2. Graka viel schneller
von Lord Nick - Mi 22:36
» Biete: Sony ECM-HS1 (Richtmikro für ältere Sony-Camcorder)
von beiti - Mi 21:41
» Alte Projekte aus Vegas in PR oder Davinci bearbeiten?
von klusterdegenerierung - Mi 21:38
» Panasonic GH5s - mit lichtstarkem, unbeweglichen Multi-Aspect Ratio Sensor
von CameraRick - Mi 21:32
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von Enigma - Mi 21:18
» Iiyama XB2779QQS: 5K Monitor zum Spitzenpreis von 800 Euro
von gekkonier - Mi 21:01
» DJI: neue Einhand Gimabals Ronin-S und OSMO Mobile 2
von Roland Schulz - Mi 20:15
» Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6
von klusterdegenerierung - Mi 19:51
» Bildbesprechungen und Gedanken zu Licht
von 7nic - Mi 19:12
» Biete: DV-Camcorder Panasonic NV-GS300
von beiti - Mi 18:41
» Welche Kameras um Wrestling Events zu filmen?
von pfau - Mi 17:32
» Filmen in und rund um Hurghada - Erfahrungen?
von pfau - Mi 17:29
» FUJIFILM X-T2 - Später Gast auf der 4K-Party
von Jörg - Mi 17:08
» 4K-4ALL - Teil 2
von Roland Schulz - Mi 16:38
» Grading LOG Footage - DaVinci Resolve Tutorial
von ksingle - Mi 15:27
» Meltdown und Spectre: Was tun?
von freezer - Mi 14:39
» FCP auf einem andern mac?
von R S K - Mi 14:16
» FCPX 10.4. importiert AVCHD (aus XA10) mit Bildfehlern
von R S K - Mi 14:12
 
neuester Artikel
 
Grafikkarten Entwicklungen für die Videobearbeitung in 2018

Wer eine schnelle GPU für den Videoschnitt suchte hatte 2017 mit einer äußerst unübersichtlichen Marktsituation zu kämpfen. Was steht nun für 2018 an? weiterlesen>>

Sachtler Flowtech75: Handling, Funktionen, Praxis u.v.m.

Mit dem Flowtech75 verspricht Sachtler nicht weniger als eine Revolution im Stativbau sowie das derzeit schnellste Stativ. Wir haben uns den Sachtler Neuzugang in der 75mm-Stativ-Klasse in der Praxis näher angeschaut und berichten hier über unsere Erfahrungen in Sachen Handling, Arbeitshöhe(n), Gewicht und Transport - auch im Vergleich zum Speedlock 75 CF u.v.m. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Bruce Lee Lightsabers Scene Recreation

Bruce Lee im Laser-Schwert Duell mit einem ... Laser-Nunchako. Das Tracking ist zwar bisweilen etwas ungenau, dafür ist der Gesamteindruck umso interessanter.