Filmemachen Forum



Drohne bei EB-Einsätzen



Kreativität, Drehbuch schreiben, Filmideen, Regie, und ähnliches
Antworten
tripod5
Beiträge: 2

Drohne bei EB-Einsätzen

Beitrag von tripod5 » Mo 12 Apr, 2021 08:21

Hallo Community,

ich arbeite seit ein paar Jahren als freier Kameramann. Hauptsächlich werde ich für EB Einsätze von freien Produktionsfirmen gebucht. Immer wieder kommt es dort vor, daß ich wie selbstverständlich (mal eben) ein paar Drohnenbilder mit der Drohne der Produktionsfirma erstellen soll. Momentan ist dies eine Mavic 1 Pro. Da ich nur den kleinen EU Schein für meine Mavic Mini habe darf ich theoretisch nicht fliegen. Trotzdem wird ständig darauf gedrängt in irgendeiner Kleinstadt z.b. Bilder vom Kirchturm oder im Industriegebiet zu machen. Bisher habe ich dies zähneknirschend getan. Jedoch wird es mir so langsam zu riskant.

Daher Frage an die EB Kollegen unter uns:
Wie handhabt ihr dieses (wie selbstverständlich) fliegen mit einer externen Drohne?
Lasst ihr euch das extra bezahlen oder bleibt der EB Tagessatz unberührt?

Ich danke euch vielmals :-)




Pianist
Beiträge: 6703

Re: Drohne bei EB-Einsätzen

Beitrag von Pianist » Mo 12 Apr, 2021 08:40

Die Frage der Bezahlung steht da eigentlich ganz am Ende. Zunächst mal müssen die ganzen von Dir ja schon ganz richtig erkannten Probleme gelöst werden. Zu jedem Copter gehören eingetragene Steuerer. Die Probleme gehen also schon los, wenn Du einen fremden Copter steuerst oder Du Deinen Copter durch Fremde steuern lässt. Und dann geht es als nächstes natürlich um die ganzen üblichen Regeln, von denen es ja viele gibt, die einen legalen Einsatz verhindern. Im Prinzip wäre die einfachste Lösung, dass Du (bis Ende nächsten Jahres) mit einer Mini 2 arbeitest und Dir das zusätzlich vergüten lässt. Danach sind dann nur noch zertifizierte Copter zugelassen, und bis 249 Gramm hast Du die wenigsten Restriktionen. Und dann versicherst Du Deinen eigenen Copter bei copter-profi.de und bekommst Zugriff auf eine nach meiner Meinung sehr gute App, wo Du (noch besser als früher mit der DFS-App) siehst, wo Du aufsteigen darfst und wo nicht.

Und ich würde mich da auch präzise dran halten, denn wenn Du irgendwann mal auf einer schwarzen Liste landest, weil gegen Dich mehrere Bußgelder verhängt wurden, hast Du es um so schwerer, wenn Du für einen größeren Einsatz mal extra etwas beantragen möchtest. Schauen Dir also noch mal genau die Regeln an, vor allem die Betriebsverbotszonen in § 21b LuftVO. Das ist alles noch im Ordnungsrecht. Aber wenn Du das Pech hast, dass der Einsatz in einer ED-R stattfinden soll, bist Du schon im strafrechtlich relevanten Bereich.

Also die Rechnung "ich lasse mich extra dafür bezahlen, dass ich damit mögliche Bußgeld- oder Strafzahlungen kompensiere" geht natürlich nicht auf. Und denke daran, dass Du ja permanent den öffentlich sichtbaren Beweis selbst produzierst. Dinge, die nicht erlaubt sind, aber trotzdem von einem verlangt werden, muss man ablehnen. Gute Auftraggeber verlangen nichts, was verboten ist.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




TomStg
Beiträge: 2386

Re: Drohne bei EB-Einsätzen

Beitrag von TomStg » Mo 12 Apr, 2021 13:29

Pianist hat geschrieben:
Mo 12 Apr, 2021 08:40
Und dann versicherst Du Deinen eigenen Copter bei copter-profi.de und bekommst Zugriff auf eine nach meiner Meinung sehr gute App, wo Du (noch besser als früher mit der DFS-App) siehst, wo Du aufsteigen darfst und wo nicht.
Besser gleich die neue kostenlose und quasi amtliche Quelle:
https://droniq.de/pages/droniq-app




Pianist
Beiträge: 6703

Re: Drohne bei EB-Einsätzen

Beitrag von Pianist » Mo 12 Apr, 2021 13:37

Ja, die wollte ich mir auch mal ansehen, aber derzeit habe ich kaum Einsätze für den Copter.

An sich müssten da ja die gleichen Sachen drinstehen. Wobei man trotzdem immer noch genug Hintergrundwissen haben muss, um zu erkennen, ob man irgendwo von Einschränkungen tatsächlich betroffen ist oder nicht, und welche Zustimmungen man benötigt.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kinefinity MAVO Edge 8K Review
von Darth Schneider - Sa 5:51
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von ruessel - Sa 5:40
» Intel relativiert Apples M1 Benchmarks
von motiongroup - Sa 5:25
» Hollywood-Komponist Hans Zimmer entwirft Fahrgeräusche für BMW
von roki100 - Sa 0:04
» Drohnenführerschein
von -paleface- - Fr 23:03
» SUCHE Canon Objektiv Lens FD 300 1:2,8 S.S.C. Fluorid
von Jörg - Fr 22:41
» MP4 Framerate verlustfrei verdoppeln?
von mash_gh4 - Fr 22:00
» Sony Ladegerät AC-V60 defekt
von diddieck 602 - Fr 21:31
» Chroma Keying und 2x DVE mit ATEM Mini Extreme
von Sammy D - Fr 21:14
» Suche ein solides Video-Stativ für leichte Kameras
von Tscheckoff - Fr 20:45
» Neues Samyang 12mm F2,0 mit AF für E-Mount (399€)
von Jan - Fr 20:01
» Noch einmal Makro: Mikrochip-Portrait
von StanleyK2 - Fr 19:21
» Nikon Z6II und Video Assist 12G: Wie gut ist Blackmagic Raw mit der Nikon Z6II in der Praxis?
von MrMeeseeks - Fr 19:21
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Cinemator - Fr 17:56
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 16:12
» Biete: 2 Optiken (Fujinon 20-120, GL Optics 18-35)
von SKYLIKE - Fr 15:22
» Zack Snyders "Army Of The Dead" - offizieller Teaser
von Funless - Fr 15:13
» Drittes Tokina Cine-Zoom -- 25-75mm T2.9 -- bald erhältlich
von slashCAM - Fr 14:54
» Warum ihr KUNDEN ABSAGEN solltet - Erfahrung nach mehreren Jahren Selbstständigkeit
von Jott - Fr 14:46
» Agenten sterben einsam
von Kevin Reimann - Fr 14:19
» BM Pocket 4k funktioniert nicht mehr richtig nach Update
von felix24 - Fr 14:05
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von medienonkel - Fr 13:56
» CinePI - CDNG RAW Kamera auf Raspberry Pi 4 Basis
von ruessel - Fr 13:22
» Neue Nvidia GPUs für Notebooks ab 800 Euro: GeForce RTX 3050/3050 Ti
von Tscheckoff - Fr 13:03
» Panasonic GH5 MK II versus organischer Sensor
von -paleface- - Fr 12:11
» GH5: C1, C2 C3.... > Was kann ich besser machen?
von GaToR-BN - Fr 11:50
» 2020: Was ist mit Linux machbar?
von motiongroup - Fr 10:41
» Smallrig Mega-Set (mit Fuji X-T3 Cage)
von raybanner - Fr 10:26
» Sony A7S III - Fragen zu Picture Profiles und der Bearbeitung in Final Cut
von Axel - Fr 9:32
» Leica SL2-S mit verbessertem Video-AF und interner 4K 10 Bit 60p Aufnahme (H.265)
von Schwermetall - Fr 9:30
» Ohrwurm Stereo 2022
von ruessel - Fr 9:25
» DJI Ronin-S mit RavenEye?
von klusterdegenerierung - Fr 8:43
» Fotokoffer/Inlay für Arme. DIY
von ruessel - Fr 8:31
» Unterschiedliche Naheinstellgrenze MF / AF bei FX6?
von Tscheckoff - Do 22:36
» Blackmagic DaVinci Resolve 17.2 Update bringt schnelleren Start und mehr
von pillepalle - Do 22:33
 
neuester Artikel
 
Nikon Z6II und Blackmagic RAW

Mit der Nikon Z6 II stellt Nikon seine bislang beste, videoaffine Vollformat DLSM vor. Im Vergleich zum Vorgänger bietet das IIer Update jetzt u.a. interne 4K 50p Aufnahme (exklusive N-Log), einen verbesserten Video Eye-AF und Blackmagic RAW Unterstützung via Video Assist 12G. Wir haben uns die Nikon Z6II in Kombination mit dem Blackmagic Video Assist 12G in der Praxis angeschaut. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...