Filmemachen Forum



Frage zu Instagram Stories...



Kreativität, Drehbuch schreiben, Filmideen, Regie, und ähnliches
Antworten
pillepalle
Beiträge: 3550

Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von pillepalle » Mi 01 Jul, 2020 13:03

Ich muss demnächst ein paar Sachen für Instagram filmen. Ist noch nicht ganz klar ob ich was für Instagram Stories oder IGTV machen muss. Aber die Erste Frage die sich mir stellt ist, direkt in der passenden Framerate filmen (29.97fps), oder wie gewohnt in 25fps und die Framerate dann in der Post zu ändern? Bei Tageslicht oder Videoleuchten ist es ja prinzipiell Schnuppe. Da wäre wohl 29.97 die richtige Framerate. Aber was wenn ich auch ein paar Practicals der Location mit rein nehme? Dann müsste ich doch wohl oder übel in 25fps filmen und ggf. Ruckler durch den Wechsel der Framerate in Kauf nehmen. Oder gibt es da einen Trick beim ändern der Framerate den ich nicht kenne?

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




dienstag_01
Beiträge: 10941

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von dienstag_01 » Mi 01 Jul, 2020 13:25

pillepalle hat geschrieben:
Mi 01 Jul, 2020 13:03
Ich muss demnächst ein paar Sachen für Instagram filmen. Ist noch nicht ganz klar ob ich was für Instagram Stories oder IGTV machen muss. Aber die Erste Frage die sich mir stellt ist, direkt in der passenden Framerate filmen (29.97fps), oder wie gewohnt in 25fps und die Framerate dann in der Post zu ändern? Bei Tageslicht oder Videoleuchten ist es ja prinzipiell Schnuppe. Da wäre wohl 29.97 die richtige Framerate. Aber was wenn ich auch ein paar Practicals der Location mit rein nehme? Dann müsste ich doch wohl oder übel in 25fps filmen und ggf. Ruckler durch den Wechsel der Framerate in Kauf nehmen. Oder gibt es da einen Trick beim ändern der Framerate den ich nicht kenne?

VG
Ich habe noch kein Video auf Instagram veröffentlicht, aber ich würde in 25p filmen. Erstmal gehören von der ganzen Ästhetik her doch sowieso Sprünge und Ruckeln und Flares und Unschärfe und Fehlbelichtungen dazu, sonst ist es doch gar nicht *echt* ;)
Außerdem gleichen das heutige Grafikkarten sowieso mehr oder weniger aus.

Anders gesagt, ich würde es erstmal testen.




pillepalle
Beiträge: 3550

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von pillepalle » Mi 01 Jul, 2020 13:35

Ok, danke.

Ja, einen Test werde ich ohnehin noch machen. Muss ja auch mein ganzes Equipment umriggen (auf's Hochformat). Prinzipiell hat der Ninja auch schon Frameguides für das 9:16 Insta Format eingebaut, aber dann habe ich keine Luft mehr nachträglich zu croppen. Würde am liebsten in UHD mit vertikal ausgerichteter Kamera arbeiten, auch wenn ich nur FHD im Hochformat abliefern muss. In jedem Fall entscheide ich mich vorher für eine Framerate. Nach Bedarf hin- und herschalten erhöht nur unnötig das Fehlerrisiko. Muss dann ja auch den Audiorecorder und die TC-Boxen mit umstellen. Mir scheint aber auch ein ggf. ruckeligeres 25fps die bessere Option.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Jott
Beiträge: 18907

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von Jott » Mi 01 Jul, 2020 13:37

Wie du unschwer direkt bei Facebook/Instagram nachschauen kannst (immer eine gute Idee), sind 25 fps völlig in Ordnung, du musst nichts konvertieren. Andere Vorgaben sind viel wichtiger, wie zum Beispiel unbedingt eine konstante Framerate. Und einiges mehr.




pillepalle
Beiträge: 3550

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von pillepalle » Mi 01 Jul, 2020 13:44

@ Jott

Ich dachte es sei gut den Film direkt ins 'richtige' Format zu bringen, damit Insta das nicht beim Hochladen machen muss. Also die Framerate selber in Resolve auf 29.97 zu bringen, auch wenn ich in 25fps filme... vielleicht auch selber schon auf erlaubte Größen komprimieren.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Jott
Beiträge: 18907

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von Jott » Mi 01 Jul, 2020 14:06

Die spielen das auch in 25p, keine Konvertierung. Wie bei YouTube auch.
In Europa fängt man sich mit 30p im Zweifel nur Probleme ein (Lichtquellen etc.).
29,97 ist so oder so kein Thema, es geht ja nicht um NTSC-TV.

Aber wie oben schon gesagt: es gehört inzwischen zum guten Social Media-Ton, dass irgendwas vergurkt sein MUSS. Nachdenken, wie du es tust, ist old school! :-)




pillepalle
Beiträge: 3550

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von pillepalle » Mi 01 Jul, 2020 14:23

Haha... ja, stimmt vermutlich :)

Geht ja auch erstmal nur um die technischen Vorgaben und Details. Ich hab' zwar einen Insta-Account, aber selber noch nie was dort gepostet und folglich wenig Plan. Ich will dem Kunden aber möglichst schon mundgerechte Happen geben, die er dann nur noch posten muss. Gehört für mich irgendwie dazu, auch wenn das Old-School ist.

Zum Glück treffe ich mich heute Abend mit einem Influencer der etwas anderes von mir will (purer Zufall). Der muss mir dann erstmal einen Crash-Kurs für Insta geben und worauf man achten muss *lol* Ich kriege sowieso eine Art Storyboard und genaue Details zu was wo und wie mit wem geflimt werden soll. Die Herausforderung ist dann mehr die Komposition (wohin kommen die Grafiken), der Stil und eventuelle Effekte die man ggf. bereits in der Kamera macht (Whip-Pan z.B.). Möchte dann nur nicht wie ein Blödi da stehen, der von Tuten und Blasen keine Ahnung hat :)

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Lord Nick
Beiträge: 101

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von Lord Nick » Mi 01 Jul, 2020 16:39

Hi Pillepalle, wir haben schon einiges für Socialmedia produziert und ich kann dir sagen, dass die Framerate keine Rolle spielt. Ein 25p Video wird bei Instagram nicht umgewandelt, zumindest habe ich davon in unserer Recherche noch nie etwas gehört und Fehler gab es auch nie. Wie kommst du denn drauf, dass Instagram 29,97 Frames braucht? Nur weil es Amis sind? Geht bei Facebook und Youtube auch schon lange in jeglichen Framerates, also keine Sorge.

Wichtig ist nur das richtige Format (4:5 als Post, 9:16 als Story etc., immer mal gegenchecken, ändert sich hin und wieder) und schön viel Bitrate. Bei HD weichen wir inzwischen nicht mehr von 40-50mbit ab. Auch wenn lange gesagt wurde, man solle direkt in den jeweiligen "Youtubevorgaben" hochladen, haben wir trotzdem deutliche bessere Qualität gesehen, wenn wir auch höhere Qualität hochladen.




pillepalle
Beiträge: 3550

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von pillepalle » Mi 01 Jul, 2020 16:55

Super Tip. Danke. Ja, hatte das irgendwo als Empfehlung gelesen, aber vermutlich lag das daran, daß es ein Post aus Amiland war :)

Mittlerweile habe ich auch für die verschiedenen Formate die unterschiedlichen Vorgaben entdeckt. Also 9:16 (1080:1920) sind für Instagram Stories (max 15sek), oder IGTV (maximal 10 min) gut. Als Post im Feed selber hat man im Hochformat allerdings nur ein 4:5 Verhältnis (1080x1350px) oder ein Quadrat (1080x1080px) mit maximaler länge von einer Minute. Bei den Posts im Feed kann man auch nur Quadrate oder Querformate als Werbung schalten, keine Hochformate. Ich schätze aber mal die wollen das tatsächlich als Stories veröffentlichen. Da muss man aber drauf achten das die Clips nach 15 sek geschnitten werden, dass man die Schnitte auch an den richtigen Stellen hat. Außerdem braucht es, je nach Format oben und unten ca. 250px Luft wo keine Texte/Grafiken hin sollten, denn unten sind die 'call to action' Sachen und oben evnetuell das Profil eingeblendet...

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




j.t.jefferson
Beiträge: 848

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von j.t.jefferson » Mi 01 Jul, 2020 17:12

Instastory mit apple hochladen....Android wird absichtlich schlechter dargestellt...Apple hat da nen Deal mit denenn




SixFo
Beiträge: 173

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von SixFo » Mi 01 Jul, 2020 17:14

j.t.jefferson hat geschrieben:
Mi 01 Jul, 2020 17:12
Instastory mit apple hochladen....Android wird absichtlich schlechter dargestellt...Apple hat da nen Deal mit denenn
Gibt es da eine Quelle zu?




pillepalle
Beiträge: 3550

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von pillepalle » Mi 01 Jul, 2020 17:16

Danke. Ja, hochladen werden die das selber schätze ich... die wollten nur wissen ob der Kameramann (also ich) Ahnung von Instagram hat :)

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




SixFo
Beiträge: 173

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von SixFo » Mi 01 Jul, 2020 17:18

Also ich habe die letzten zwei Jahre für einen namhaften Tonic Hersteller für alles Social Media Kanäle produziert und immer in 16:9 gefilmt, weil das das Hauptformat für YT und FB war. Alle anderen Formate gecroppt und 4:5 z.B. in 864x1080 veröffentlicht. Den Unterschied zu FullHD/UHD sieht auf den kleinen Handydisplays eh keiner und auf dem Tablet gucken die wenigsten Instagram o.ä.
Die Sache mit der Auflösung ist zu vernachlässigen. Die Masse achtet eh nicht auf Qualität, sonst würde es Hochkantvideos nicht geben :-P


pillepalle hat geschrieben:
Mi 01 Jul, 2020 16:55
Super Tip. Danke. Ja, hatte das irgendwo als Empfehlung gelesen, aber vermutlich lag das daran, daß es ein Post aus Amiland war :)

Mittlerweile habe ich auch für die verschiedenen Formate die unterschiedlichen Vorgaben entdeckt. Also 9:16 (1080:1920) sind für Instagram Stories (max 15sek), oder IGTV (maximal 10 min) gut. Als Post im Feed selber hat man im Hochformat allerdings nur ein 4:5 Verhältnis (1080x1350px) oder ein Quadrat (1080x1080px) mit maximaler länge von einer Minute. Bei den Posts im Feed kann man auch nur Quadrate oder Querformate als Werbung schalten, keine Hochformate. Ich schätze aber mal die wollen das tatsächlich als Stories veröffentlichen. Da muss man aber drauf achten das die Clips nach 15 sek geschnitten werden, dass man die Schnitte auch an den richtigen Stellen hat. Außerdem braucht es, je nach Format oben und unten ca. 250px Luft wo keine Texte/Grafiken hin sollten, denn unten sind die 'call to action' Sachen und oben evnetuell das Profil eingeblendet...

VG




pillepalle
Beiträge: 3550

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von pillepalle » Mi 01 Jul, 2020 17:22

Ja, vermutlich wird's auch 9:16 für 'ne Insta Story werden. Mir war nur nicht klar, was es da für eine Vielfalt im Detail gibt. Die bezahlen ganz gut dafür und da möchte ich eben ordentliche Qualität abliefern.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




pillepalle
Beiträge: 3550

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von pillepalle » Sa 04 Jul, 2020 19:53

So... fast ready for Instagram :) Hab' heute mal ausprobiert wie man die Kamera ins Hochformat riggt. Auf dem Stativ ging's easy, weil ich die Schnellwechselplatten einfach seitlich an den Cage geflanscht habe. Da fehlt noch der Follow-Fokus, aber den kriege ich einfach dran.

Bild

Mit dem Setup auf dem Gimbal bin ich allerdings noch nicht zufrieden. Geht zwar irgendwie, aber ich würde mir gerne noch einen HDMI-Winkelstecker besorgen, dann könnte ich den Schwerpunkt der Kamera etwas niedriger legen. Weiß nur nicht ob ich den kurzfristig irgendwo bekomme, weil der Einzelhandel meist schlecht sortiert ist. Außerdem werde ich den Monitor auch anders befestigen. Bei den hundert Kleinteilen die man zum riggen herum liegen hat, ist dann irgendwie doch nie das richtige dabei. Aber gut das ich es vorher mal ausprobiert habe. Die Tücke liegt, wie so oft, im Detail.

Bild

Das ist schon beknackt... da riggt man sich liebevoll seine Kamera über Monate zu einem coolen Setup und dann kommt der erste Job und alles war für die Katz :)

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




j.t.jefferson
Beiträge: 848

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von j.t.jefferson » Sa 04 Jul, 2020 21:02

SixFo hat geschrieben:
Mi 01 Jul, 2020 17:14
j.t.jefferson hat geschrieben:
Mi 01 Jul, 2020 17:12
Instastory mit apple hochladen....Android wird absichtlich schlechter dargestellt...Apple hat da nen Deal mit denenn
Gibt es da eine Quelle zu?
Keine offiziellen...nur n Mitarbeiter von Instagram hatte das Mal in meinem Beisein ner grossen influencer in gesagt.

Meine Freundin benutzt deshalb für ihre instastorys n olles iPhone 6s, während das 4K schlagmichtot Android aussieht wie ne kartoffel bei den instastorys.

Gibt's auch vermehrt Einträge dazu im Netz warum instastorys von Android Usern immer so mies aussehen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19455

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 04 Jul, 2020 22:41

Pille, das HDMI Kabel an Deinem Ronin, kannst Du das empfehlen bzgl. Bewegungsfreiheit?
Ich suche noch ein ultra dünnes/flexibles Kabel für meine Kombi, denn derzeit nutze ich mein Handy mit Wifi Übertragung was nicht immer super ist und aufzeichnen kann man damit natürlich auch nicht.

Auf der anderen Seite möchte ich aber auch nicht dass das Kabel den Ronin ausbremmst bzw einschränkt.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




pillepalle
Beiträge: 3550

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von pillepalle » Sa 04 Jul, 2020 23:00

Ja, das Kabel funzt prima, auch am Ronin. Weiss nicht wie die das mit der Schrimung machen, aber ich hatte bisher noch keine Probleme. Das ist von InLine und heisst Superslim Highspeed (für 4K muss es v2.0 sein). Gibt's in verschiedenen Längen (z.B.30cm und 50 cm) und kostet nur 8,-€. Ich benutze das A auf C Kabel, weil ich einen Mini-HDMI Anschuß an der Kamera habe.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...

Zuletzt geändert von pillepalle am Sa 04 Jul, 2020 23:00, insgesamt 1-mal geändert.




TomWI
Beiträge: 331

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von TomWI » Sa 04 Jul, 2020 23:00

@klusterdegenerierung

Ich habe mir – aufgrund einer Empfehlung hier im Forum – dieses hier gekauft:

https://www.globe-flight.de/GF-UltraThi ... -HDMI-80cm

Funktioniert am Rig und auf dem Gimbal wunderbar.




Frank Glencairn
Beiträge: 12813

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von Frank Glencairn » So 05 Jul, 2020 07:12

j.t.jefferson hat geschrieben:
Sa 04 Jul, 2020 21:02


Keine offiziellen...nur n Mitarbeiter von Instagram hatte das Mal in meinem Beisein ner grossen influencer in gesagt.

Meine Freundin benutzt deshalb für ihre instastorys n olles iPhone 6s, während das 4K schlagmichtot Android aussieht wie ne kartoffel bei den instastorys.

Gibt's auch vermehrt Einträge dazu im Netz warum instastorys von Android Usern immer so mies aussehen.
Kopieren Insta-Profis ihre fertigen Clips tatsächlich erst vom Rechner umständlich auf ein Handy, nur um das dann von da aus hoch zu laden? Selbst ich mach das vom Desktop aus, und ich mach nur ganz selten was mit Insta.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




markusG
Beiträge: 1572

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von markusG » So 05 Jul, 2020 11:06

Das was ich gefunden habe betrifft nur die Aufnahmefunktion von Instagram. Die nutzt wohl nicht die jeweilige Hersteller-Foto-App, denn sowas wie den kleinsten gemeinsamen Nenner. Bei Apple ist es ja immer die gleiche Standard-App.

Sollte alles andere nicht tangieren.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19455

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von klusterdegenerierung » So 05 Jul, 2020 11:59

TomWI hat geschrieben:
Sa 04 Jul, 2020 23:00
@klusterdegenerierung

Ich habe mir – aufgrund einer Empfehlung hier im Forum – dieses hier gekauft:

https://www.globe-flight.de/GF-UltraThi ... -HDMI-80cm

Funktioniert am Rig und auf dem Gimbal wunderbar.
Ah, danke euch, da werde ich mal nach dem paasenden Ausschau halten. :-)
Bei Deinem stand jetzt aber nicht explizit für 4K verwendbar?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




TomWI
Beiträge: 331

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von TomWI » So 05 Jul, 2020 17:23

klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 05 Jul, 2020 11:59
Bei Deinem stand jetzt aber nicht explizit für 4K verwendbar?
Ups, hast Recht, auf diese Anforderung von dir hatte ich nicht geachtet. Ich habe "nur" eine Full HD C100 Mk II dran hängen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Focal Clear Mg Professional: Neuer Referenz-Kopfhörer mit verbesserter Membran
von Frivol - Mi 19:36
» Rode Wireless Go II
von videofreund23 - Mi 19:34
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Axel - Mi 19:34
» Wie unbedeutend...
von Darth Schneider - Mi 19:08
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Mi 18:48
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von roki100 - Mi 18:47
» Aldi-PC: i7 10700, 32GB, RTX3070 - sinnvoll?
von markusG - Mi 18:40
» Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer
von iasi - Mi 18:20
» Neu: Blackmagic Web Presenter HD - Live-Streaming per USB, Ethernet oder Mobilfunk für SDI-Kameras
von prime - Mi 17:38
» Neuer Patch Video deluxe 20.0.1.80 / Video Pro X 18.0.1.95
von wabu - Mi 17:22
» BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34" Monitor mit 98% DCI-P3
von cantsin - Mi 16:49
» Lenovo ThinkVision P40w: 39.7" 5K-Monitor mit Thunderbolt 4 Dock
von slashCAM - Mi 15:21
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von Jasper - Mi 14:48
» ATEM Mini Pro Streaming via Ethernet
von tillsen - Mi 14:11
» Staub im Sigma Art 24-70 f:2.8 DGDN
von rush - Mi 13:55
» Größter Smartphone Sensor - bis jetzt: Samsung ISOCELL GN2
von WWJD - Mi 13:50
» Z6 oder Z6 II für überwiegend FullHD - Frage eines Newbies
von pillepalle - Mi 13:29
» Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps
von Jott - Mi 12:34
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von slashCAM - Mi 12:18
» Problem mit Stream - bunte Linien/flackern in dunklen Stellen
von Jott - Mi 12:08
» >Der LED Licht Thread<
von freezer - Mi 8:45
» Retusche einer Lippe (PR/AE)
von Frank Glencairn - Mi 6:45
» Grundrauschen von Mikrofone
von videofreund23 - Di 23:34
» Neue On Semi XGS 45000 S35-Sensoren - Vorboten auf ARRIs neue Kamera(s)?
von Valentino - Di 20:36
» Adobe Engineering Hours: Was wünscht Du dir für Premiere Pro? Klartext mit Adobe reden und CC-Abo gewinnen
von blip - Di 18:51
» GTX 1070: nach 10 Minuten kein Bild mehr in Premiere
von gutentag3000 - Di 14:07
» HEVC vs. H.264 Dateigröße
von Jott - Di 14:01
» Probleme mit der Verbindung zwischen Camcorder und PC
von karl-m - Di 13:45
» Cyberpunk 2077 Phoenix Program -- Actionkamera ist eine Kunst für sich
von teichomad - Di 13:28
» Asynchron nach Export
von TomStg - Di 12:06
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Di 10:32
» Lohnt sich eine RTX 3090?
von gutentag3000 - Di 10:18
» Wie Marvel seine Filmproduktion Dank umfassender digitaler Vorvisualisierung beschleunigt
von iasi - Di 8:44
» Intel relativiert Apples M1 Benchmarks
von motiongroup - Di 8:15
» Pocket 4K Dual ISO Artefakte bei ISO 1250
von Darth Schneider - Di 7:29
 
neuester Artikel
 
Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

Sony FX3 - Rolling Shutter und Debayering

Die Nähe der Sony FX3 zur Alpha 7SIII ist ja kein Geheimnis. Dennoch wollten wir natürlich wissen, ob sich an der Bildqualität gegenüber der Consumer-Schwester Unterschiede entdecken lassen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...