Filmemachen Forum



Frage zu Fahraufnahmen



Kreativität, Drehbuch schreiben, Filmideen, Regie, und ähnliches
Antworten
pillepalle
Beiträge: 2414

Frage zu Fahraufnahmen

Beitrag von pillepalle » Mo 15 Jul, 2019 10:54

Hallo Zusammen,

ich muß morgen aus dem Auto heraus ein paar Fahraufnahmen von anderen Fahrzeugen machen. Gibt es jemanden der diesbezüglich schon Erfahrungen gemacht hat?

Ich nehme in 4K auf werde aber nur einen 2K Ausschnitt nutzen, sodaß ich die Aufnahmen in der Post noch etwas stabilisieren kann. Die schwierigsten Aufnahmen werden wohl die auf der Autobahn werden, da wir dort mit ca. 100 km/h unterwegs sind. Die einfachste Möglichkeit wäre natürlich die sich mit der Kamera aus dem Fenster zu lehnen, allerdings weiß ich nicht wie schwierig es sein wird bei dem Fahrtwind die Kamera überhaupt halbwegs ruhig zu halten. Wenn ich daran denke wie stark es drückt wenn man nur die Hand raushält wird das bei mehr Fläche sicher nicht einfacher.

Klar könnte ich auch versuchen mir einen Rig ans Auto zu bauen an dem ich die Kamera montiere, nur wird einen da vermutlich die erstbeste Polizeistreife anhalten, was es mit dem Aufbau auf sich hat :) Alternativ könnte ich mir für den Tag noch einen Cabrio leihen. Bin mir nur nicht sicher ob das soviel besser ist, denn man sitzt darin ziemlich tief (müßte zum Filmen im Auto also ohnehin hocken oder stehen. Die Sitze (er hat keine Rückbank) sind auch ziemlich hoch und er hat noch einen Windfang hinten der bei offenem Verdeck heraus fährt, so dass Aufnahmen nach hinten heraus auch nicht ganz einfach werden, ohne den eigenen Wagen mit im Bild zu haben. Außerdem passt das Equipment dann gar nicht ins Auto. Es müßte also zusätzlich noch jemand mitfahren der das Equipment transportiert. Vielleicht hat jemand von euch ja einen guten Tipp oder Erfahrungen diesbezüglich...

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Jott
Beiträge: 18062

Re: Frage zu Fahraufnahmen

Beitrag von Jott » Mo 15 Jul, 2019 11:08

Dann mache heute Tests, was aus der Hand geht und was nicht. Und bedenke, das Vorhaben ist auf der Autobahn lebensgefährlich (weil die beiden Fahrzeuge ja zwei Spuren nebeneinander blockieren). Erwischt werden ist noch ein anderes Thema.

Wind: muss ja nicht mit 100 sein, kannst ja im Schnitt beschleunigen. Bau dir eine Kissenauflage (Steadybag) an die Türkante, mit viel Tape fixieren.

Man macht so was besser auf Anfrage auf gesperrten Straßen, Teststrecken oder - sehr gängig - auf nicht mehr genutzten Flugplätzen/Landebahnen, die für so was gemietet werden können. Ist aber natürlich nix für No Budget.




pillepalle
Beiträge: 2414

Re: Frage zu Fahraufnahmen

Beitrag von pillepalle » Mo 15 Jul, 2019 11:18

@ Jott

Dank Dir. Schon klar das ich vorsichtig agieren werde. Möchte weder mich noch andere dabei verletzen. Der Tipp mit der Polsterung ist gut. Ja, vielleicht sollte ich heute mal eine Testfahrt machen. Muss nur sehen ob mein Fahrer auch Zeit hat. Das ist für ne Doku und Straßen sperren oder ähnliches kommt dafür nicht in Frage. Ein paar Sachen kann ich inszenieren oder vorfahren um auf die Fahrzeuge zu warten, aber zumindest einen Teil möchte ich auch mit fahrender Kamera machen.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




matchframe
Beiträge: 76

Re: Frage zu Fahraufnahmen

Beitrag von matchframe » Mo 15 Jul, 2019 16:47

Hi,

ein Stativ ins Auto bauen! Man denkt immer, dass bei Fahraufnahmen Schulterkamera sinnvoll sei, weil der Körper die Bewegungen ausgleicht. Dem ist aber nicht so. Mit Stativ bekommst du Butterweiche Bilder, kannst sauber schwenken, auch im Telebereich.

Ob das bei 100km/h auf der Autobahn sicher zu bewerkstelligen ist, hängt wohl vom Platz im Auto und deinem Aufbau ab.

LG
“Der Amateur sorgt sich um die richtige Ausrüstung, der Profi sorgt sich ums Geld und der Meister sorgt sich ums Licht.”
Georg IR B




pillepalle
Beiträge: 2414

Re: Frage zu Fahraufnahmen

Beitrag von pillepalle » Mo 15 Jul, 2019 19:02

@ matchframe

Ja, kann ich mir gut vorstellen. Bei unserem Wagen könnte man dann aber bestenfalls zum Seitenfenster heraus filmen. Auf gesperrten Straßen ist ein Kastenwagen/Combo auch gut bei dem man eine Seitentür, bzw. die hinteren Türen öffnen kann um herauszufilmen. Geht nur im normalen Straßenverkehr schlecht.

Die Testfahrt heute war jedenfalls gut. Wenn man sich mit dem Oberkörper nah ans Fenster der Beifahrerseite dreht und die Arme mit Kamera heraus hält funktioniert das bis 120km/h ganz gut. Danach wird's anstrengend und auch immer wackeliger. Der Fahrtwind ist nämlich gar nicht konstant (vermutlich wegen der Verwirbelungen am Wagen) und je schneller man fährt, desto wackeliger wird's dann auch. Ist auf Dauer natürlich auch anstrengend, aber ich brauche keine so langen Sequenzen. Alle losen Teile wie Kabel müssen natürlich vorher fixiert werden damit sie nicht lustig im Wind schlackern. Für den Notfall, falls mir aus irgend einem Grund die Kamera aus der Hand fallen sollte, habe ich noch ein Sicherungsseil zwischen Kamera und Sitzgestell befestigt. Dann bleibt die Kamera wenigstens am Wagen und macht keinen kompletten Abflug.

Bild

Ich hatte mir auch noch heute Abend bei Calumet eine GoPro Hero4 gemietet. Erwarte mir jetzt nicht allzu viel vom Bild, aber ich wollte die Dinger eh mal ausprobieren. Dann gehen vielleicht auch ein paar Innenaufnahmen aus der Fahrerkabine, bzw. etwas aufregendere Kameraperspektiven außerhalb.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




roki100
Beiträge: 4406

Re: Frage zu Fahraufnahmen

Beitrag von roki100 » Mo 15 Jul, 2019 21:58

das wichtigste Teil ist schonmal gut gesichert. ;))




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neue Canon Cinema EOS mit RF Mount im August
von Axel - Mi 16:14
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Axel - Mi 16:08
» Erstmals Gimbals von Manfrotto - und ein Gimbal-Boom
von klusterdegenerierung - Mi 15:54
» POCKET4K - ich brauch mal ordentlich was aufs auge...
von klusterdegenerierung - Mi 15:48
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 15:43
» Unkenntlich von Gesichtern machen mit Pinnacle 23
von Ahnungslos3 - Mi 15:31
» Neue Kamera und keinen Plan Sony A7 III
von GaToR-BN - Mi 15:27
» Gimbal - Kamera zu breit. Was nu?
von nachtaktiv - Mi 15:11
» GoProMaX Inhalte bei Export auf Bluray - Probleme
von maxbahr - Mi 14:32
» Z CAM E2-S6G Global shutter S35
von roki100 - Mi 14:30
» Habt ihr mich schon vermisst?
von klusterdegenerierung - Mi 13:08
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Jott - Mi 12:19
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von cantsin - Mi 12:19
» Licht und Pflanzenwachstum/ Licht und Filmbarkeit von Natur
von Dr Greenthumb - Mi 12:11
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von roki100 - Mi 11:00
» DJI Phantom 3 Pro
von klusterdegenerierung - Mi 10:38
» Apple: Großes Update für 27" iMac - schneller und mehr Speicher
von Rick SSon - Mi 10:28
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - Mi 8:24
» Sardon - Horror Kurzfilm
von xyco pictures - Mi 7:01
» Die Startdaten von «James Bond - No Time to Die» und «Tenet» wackeln
von iasi - Mi 6:55
» Verkaufe Canon C200
von Timelap - Mi 1:46
» Sind bei euch auch einige Websites "kaputt"?
von Bluboy - Di 21:54
» Die Sony A7S III hat keine Hitzeprobleme -- oder möglicherweise doch?
von iasi - Di 21:52
» HDMI Transmitter für 120€
von klusterdegenerierung - Di 19:38
» Was hörst Du gerade?
von motiongroup - Di 19:29
» Feelworld F5 Pro: Billiger 5.5" Kameramonitor mit Touchscreen
von Jost - Di 18:43
» Neu: Magix Vegas Pro 18 ua. mit Sound Forge Pro Integration -- Cloud-Tools für Teams folgen
von slashCAM - Di 18:33
» From North to South - Dreherfahrungen mit der Sony A7S II entlang eines Längengrades
von Mantis - Di 17:34
» Welcher Adapter bei SONY CX900 für ext. Mikro?
von Kleelu666 - Di 15:26
» After Effects CS 6 > Kantenschärfung
von Herbie - Di 13:40
» Blackmagic ATEM Mini Pro: In 10 Schritten zum erfolgreichen Livestreaming
von jjpoelli - Di 12:19
» Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals
von nicecam - Di 11:56
» 4th Axis Stabilizer for DJI Osmo Pocket
von nicecam - Di 11:48
» Ohrwurm 2020
von ruessel - Di 9:18
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von ruessel - Di 8:33
 
neuester Artikel
 
Dreherfahrungen mit der Sony A7S II

Zwar dreht sich bei slashCAM vieles um die Filmtechnik, doch noch spannender ist ja eigentlich, was man damit anstellen kann. Diesmal sprechen wir mit Alessandro Rovere, dessen Film From North to South aktuell im Rahmen einer Ausstellung zu sehen ist -- über das Drehen mit der Sony Alpha 7S II, über Drohnenaufnahmen, Software-Abomodelle, Sound Design, und vieles mehr. weiterlesen>>

Blackmagic RAW in DaVinci Resolve im CPU/GPU Vergleich

Der Blackmagic RAW Speed Test läuft auf Prozessoren (CPUs) und Grafikkarten (GPUs) unter Windows, MacOS und Linux. Wir haben einmal ein paar Datenpunkte zum Vergleich zusammengetragen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...