Filmemachen Forum



Darsteller*innen für kreativen Kurzfilm/ Miniserie gesucht



Kreativität, Drehbuch schreiben, Filmideen, Regie, und ähnliches
Antworten
Marlena
Beiträge: 1

Darsteller*innen für kreativen Kurzfilm/ Miniserie gesucht

Beitrag von Marlena » Mo 23 Jul, 2018 12:05

Liebe Berliner*innen,

Ich schreibe mit einem Gesuch mehrerer Schauspieler*innen für eine no/low-budget Produktion einer kreativen Miniserie.
Das Film-Projekt ist aus einer visuellen Auseinandersetzung mit dem Scent „Almoist“ (kreiert durch Niklas Mettler, 2016) heraus konzipiert worden und besteht aus sieben Episoden. Im Laufe der Serie entwickelt sich die surreale Geschichte einer Affäre zwischen Dienstmädchen und Ehefrau des Hauses, die sich vor allem durch rhythmische sinnliche Bild-Eindrücke und das Einsetzen bewusst ästhetisierter Belichtung, Farbgebung und experimentellen Sound-Design entfalten soll. Gleich dem Geruch der zur Inspiration diente, sehen wir eine pompös gedeckte Tafel, eine Queen, die ein schwer-tiefer Blumengeruch umgibt und eine feuchte verbotene Erotik. Jede Episode sollte nur etwa 2 Minuten lang sein, die Geschichte wird daher in wenigen Szenen entwickelt. Sie beginnen jeweils mit der gleichen charakteristischen Aufnahme, die alle Darsteller am Dinner – Tisch im Salon zeigt.

Es werden Schauspieler*innen mit Erfahrung bevorzugt, aber da es keinen Text gibt, sind wir auch für Anfänger*innen im Fach offen. Wichtig ist uns die Lust und Inspiration für die Sache und Interesse daran kreative, experimentellere Ideen gemeinsam auszuarbeiten, welche eher im Gebiet der Kunst anzusiedeln sind als im Kommerziellen. Leider können wir den Einsatz nicht vergüten (bis auf Selbstverständlichkeiten wie Anfahrten und Verpflegung am Set). Wir möchten an dieser Stelle anmerken, dass wir dies keineswegs als selbstverständlich verstehen und jegliche Beteiligung an diesem Projekt von höchstem schätzen. Wir hoffen allerdings darauf, dass sich in dieser kleinen Kooperation neue spannende Kontaktstellen entwickeln, eventuell neue spannende Diskussionen aufgeworfen werden und alle Beteiligten erfüllt aus der gemeinsamen künstlerischen Produktion herausgehen.
Das Projekt soll danach Episode für Episode auf der Website von Almoist veröffentlicht werden, aber eventuell auch in einem zweiten Edit für Shorts-Festivals eingereicht werden.

Wir sind: Max Kutschenreuter (Filmemacher) und Marlena von Wedel (Kuratorin). Wir haben bereits an mehreren Projekten (meist visueller Natur) zusammen gearbeitet. Themen, die uns inspirieren sind Coming-of-Age, Queerness and Geschlechterrollen.
Gerne auf Anfrage mehr Informationen zu unseren Personen.

Die folgenden Schauspieler-Profile werden für diese Produktion gesucht (Drehzeit: ca. 2 Tage, basierend auf Verfügbarkeiten, vorzugsweise Ende August / Anfang September, Ort: Berlin)::

Ehemann: ca 40 - 50 Jahre, eher zierlich bis mittlere Statur, keine Tätowierung an Hals, Händen oder Kopfregion.

Ehefrau: ca. 40 - 60 Jahre keine Tätowierung an Hals, Händen oder Kopfregion.

Dienstmädchen: ca 20 Jahre

Kind: ca 7 Jahre

Bei Interesse gerne an:
marlena.vonwedel@gmail.com
schreiben.

Danke!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» TV ist quasi tot
von Pianist - Mo 18:42
» Premium-Mikro für Tierfilm
von TonBild - Mo 18:42
» Gegenlichtblende für GoPro Hero 5/6
von blueplanet - Mo 18:11
» 30p zu 60p in Premiere
von posedown - Mo 16:55
» CEntrance Mixerface R4: Mobiles Recordinginterface
von cantsin - Mo 16:31
» Drahtloses Rode TX-M2 Kondensator Mikrofon jetzt auch solo erhältlich
von rush - Mo 16:07
» BIETE GoPro Hero5 Black inkl. umfangreichem Zubehör
von wkonrad - Mo 16:03
» Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm
von BK11 - Mo 15:39
» Nach Keying Maske?
von rayxin - Mo 15:29
» Filmen und fotografieren mit minimaler Ausrüstung in guter Qualität?
von Donuss - Mo 15:11
» Smartphone für Filmer - worauf beim Kauf achten?
von slashCAM - Mo 14:40
» Tonproblem Premiere
von Cutter_ - Mo 14:13
» Kotor in 4K
von fisheyeadventures - Mo 13:17
» Gesichts-Motioncapturing mit dem iPhone X
von Jott - Mo 13:01
» Nivellierkopf Manfrotto 438 plus Manfrotto 701HDV
von herzomax - Mo 11:38
» Rode Stereo-VideoMic incl. Windschutz
von herzomax - Mo 11:32
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von Darth Schneider - Mo 6:55
» Sony RX100 VI - Die ultimative 4K Mini-Knipse mit 8,3fach-Superzoom?
von wus - So 22:53
» 1/2" (B4?) ENG-0bjektiv an MFT adaptieren?
von cantsin - So 22:24
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von Frank B. - So 19:19
» Dokfilm: Henkelmann, Hybrid oder doch DSLR?
von pixelschubser2006 - So 16:37
» Grafikkarte defekt Beitrag vomJuni 2018
von Bischofsheimer - So 12:49
» Ein Drehbuch ist kein Roman -- schreiben mit Bild und Ton
von iasi - So 12:02
» NVIDIA präsentiert Quadro RTX als Raytracing-Grafikprozessor
von Frank Glencairn - So 11:44
» Spannender als ein Krimi!
von klusterdegenerierung - So 11:01
» Schnäppchen Sony NEX-EA50
von fotofritz - So 10:50
» Ton beim Film "Public Enemies"
von Frank Glencairn - So 2:53
» Wafer werden deutlich teurer - RAM, CPUs und Sensoren auch?
von WoWu - So 0:57
» Musikvideo-Umwandlung: Probleme beim Kopieren von Digitaldateien auf VHS
von lutzherbach - So 0:49
» Kameras in Kleinanzeigen gebraucht teurer als im neu Handel?
von Donuss - Sa 23:38
» Kaufberatung Funkstrecke + Ton
von Blackbox - Sa 21:40
» Tasche für DJI Ronin-S
von sanftmut - Sa 19:22
» Seoul zwischen K-Pop und Konkurrenzdruck -- gelungenes Stadtportrait mit Regie-Kommentar
von Axel - Sa 16:21
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?
von Frank Glencairn - Fr 22:49
» Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)
von Cinemator - Fr 21:14
 
neuester Artikel
 
Smartphone für Filmer - worauf beim Kauf achten?

Das Filmen mit dem Smartphone unterscheidet sich wesentlich vom Filmen mit anderen Bewegtbildlösungen. Tatsächlich ergeben sich bei mobilen Android / iOS Geräten teils völlig andere Prioritäten bei den zentralen (Video)funktionen. Hier unser Ratgeber worauf bei der Wahl eines Handys fürs Filmen zu achten wäre ... weiterlesen>>

Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)

Getanztes Musikvideo, das sich selbst nicht zu ernst nimmt und den ein oder anderen Slapstick-Effekt einbaut; auch der Anfang ist speziell.