Forumsregeln
In diesem Bereich könnt Ihr Geräte, Software und eben alles anbieten, was irgendwie mit dem Bereich Videobearbeitung zu tun hat. Wie immer gibt es hierfür ein paar Regeln und Hinweise, um diesen Marktplatz für alle interessant zu gestalten:

1. Keine kommerziellen Angebote. Dieser Marktplatz dient ausschließlich dem nicht kommerziellen Handel zwischen Privatpersonen. Falls Ihr euch durch Angebote von Händlern belästigt fühlt, könnt Ihr uns diese melden. Wir werden die entsprechenden Anzeigen dann unverzüglich löschen.
2. Inserate können nur von registrierten Teilnehmern gepostet werden, damit ihr die eigenen Posts jederzeit verändern oder löschen könnt.
3. Bitte schreibt eindeutige Schlagwörter in die Betreff-Zeile, die klar erkennen lassen was Ihr sucht bzw. anbietet.
4. Für das Zustandekommen und die Durchführung von Verkäufen im Rahmen unserer Gebrauchtbörse zeichnen sich allein Anbieter und Interessent verantwortlich: eventuell auftretende Missverständnisse und Zerwürfnisse, Beschädigungen oder Verluste oder jedes andere Problem, das zwischen den Beteiligten auftauchen mag, ist nicht in unserer Verantwortung. Käufer und Verkäufer handeln auf eigenes Risiko.
5. Ist das Angebot erfolgreich verkauft, bitte mittels des Häckchens rechts unten im Edit-Feld des Beitrags markieren, dann erscheint es in der Übersicht als "VERKAUFT"
Um von potentiellen Käufern kontaktiert werden zu können, empfiehlt es sich in den persönlichen Einstellungen "Mitglieder dürfen mich per E-Mail kontaktieren" oder "Andere Mitglieder dürfen mir Private Nachrichten schicken" zu aktivieren.

Biete Forum



fotopro24.de



Virtueller Marktplatz ausschließlich für den nicht kommerziellen Handel zwischen Privatpersonen
Antworten
VideoErnst
Beiträge: 14

fotopro24.de

Beitrag von VideoErnst » Sa 14 Apr, 2018 11:01

Hallo, ich habe bei www.fotopro24.de ein Objektiv gekauft. Nach nur ein paar Aufnahmen war es kaputt. Leider antwortet der Herr von Fotopro24.de auf keine e-mails. Finger weg von dem Shop. Zahlt sich echt nicht aus.




Frank B.
Beiträge: 7287

Re: fotopro24.de

Beitrag von Frank B. » Sa 14 Apr, 2018 14:31

Wie viel Zeit ist denn vergangen seit deiner ersten Mail?




VideoErnst
Beiträge: 14

Re: fotopro24.de

Beitrag von VideoErnst » Sa 14 Apr, 2018 14:39

ca. vier Wochen. Warum?




VideoErnst
Beiträge: 14

Re: fotopro24.de

Beitrag von VideoErnst » Sa 14 Apr, 2018 14:53

Habe natürlich nicht nur ein e-mail geschickt. Vor einer Woche dann ein eingeschriebenen Brief. Bis jetzt keine Antwort.




Frank B.
Beiträge: 7287

Re: fotopro24.de

Beitrag von Frank B. » Sa 14 Apr, 2018 15:04

Ok, das ist doch sehr lange. Naja, ich fragte, weil manche ja sehr ungeduldig sind und nach drei-vier Tagen schon Angst bekommen. Seriöse Unternehmen sollten innerhalb ein bis zwei Tagen antworten können. Wenn das so lange dauert, ist die Fa. entweder so klein, dass der einzige Mitarbeiter krank oder tot ist oder er hat sich in die Karibik abgesetzt. ;)
Gegen letzteres spricht aber, dass er dir die Ware noch geliefert hat.




VideoErnst
Beiträge: 14

Re: fotopro24.de

Beitrag von VideoErnst » Sa 14 Apr, 2018 15:21

Karibik - Noch nicht :-) Auf Anrufe reagiert er ja, nur ist er nicht bereit, dass Objektiv zurück zu nehmen. Was mich etwas ärgert, dass er es mir mit der Bewertung "Sehr gut" verkauft hat. Eine Werkstätte hat sich das Objektiv angeschaut und festgestellt, dass es innen geklebt und mit schrauben fixiert wurde. :-((




Jott
Beiträge: 13549

Re: fotopro24.de

Beitrag von Jott » Sa 14 Apr, 2018 15:35

Sieht man doch sofort, dass es ein 1-Mann-Webshop ist. Kann durchaus seriös sein, muss aber nicht. Ein bißchen Gespür beim Online-Kauf kann nicht schaden.




VideoErnst
Beiträge: 14

Re: fotopro24.de

Beitrag von VideoErnst » Sa 14 Apr, 2018 15:39

Ja, sehe ich auch so, nur hilft mir das jetzt auch nicht weiter :-)




MrMeeseeks
Beiträge: 235

Re: fotopro24.de

Beitrag von MrMeeseeks » Sa 14 Apr, 2018 15:55

Das ist leider immer das Problem bei solchen Schuppen. Mir wäre es völlig egal ob ich nun 1 oder 3 Tage warte, ob ich die Versandkosten noch selber übernehme oder Ähnliches. Wichtig ist immer der Service wenn etwas nicht einwandfrei funktioniert.

Habe mal nach dem Shop geschaut und die Bewertungen sind ja nicht so prickelnd. Hätte letztens fast selber etwas bei denen gekauft :O

Selbst ein Gebrauchtkauf von einem privaten Verkäufer muss einwandfrei funktionieren wenn es so angegeben wurde. Droh mit rechtlichen Schritten und Veröffentlichung deren Vorgehensweise auf bekannten Bewertungsplattformen. Funktioniert immer.




VideoErnst
Beiträge: 14

Re: fotopro24.de

Beitrag von VideoErnst » Sa 14 Apr, 2018 16:08

Vielleicht muss man einfach mal eine schlecht Erfahrung machen. NUR so etwas ist mir bis jetzt auch noch nicht passiert. Darum schreibe ich hier meine Erfahrungen mit diesem Shop. Vielleicht bin ich ja dann der einzige, der für ein defektes Objektiv € 600.- bezahlt :-) Galgenhumor. PS. Wollte das Objektiv schon zurück schicken, habe dann in einem Formbeitrag gelesen, dass der Herr von Fotopro24.de hat das Paket einfach nicht angenommen. Sowas gibt es auch nur einmal ...




VideoErnst
Beiträge: 14

Re: fotopro24.de

Beitrag von VideoErnst » Sa 14 Apr, 2018 16:16

Bei einem Privat kauf hat man keine Gewährleistung. Bei einer Firma schon. Steht auch so in den AGB. von www.fotorpo24.de. "1 Jahr Gewährleistung auf gebrauchte Produkte." Nur wenn er nicht reagiert ?




Skeptiker
Beiträge: 3941

Re: fotopro24.de

Beitrag von Skeptiker » Sa 14 Apr, 2018 16:25

VideoErnst hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 16:16
Bei einem Privat kauf hat man keine Gewährleistung. Bei einer Firma schon. Steht auch so in den AGB. von www.fotorpo24.de. "1 Jahr Gewährleistung auf gebrauchte Produkte." Nur wenn er nicht reagiert ?
Für 600 EUR müsste das ja ein Markenobjektiv sein.

Und wenn das "nach ein paar Aufnahmen kaputt" geht (Du schreibst nicht, was genau kaputt ist), müsste doch auch eine Herstellergarantie greifen (oder die können Dir anhand der Serien-Nr. sagen, an wen das Objektiv zuvor geschickt oder verkauft wurde).

Warum also das Teil nicht mit Kaufquittung an die DE-Vertretung schicken?

Nachtrag:
War gerade auf der Webseite und sah, dass es um Gebraucht-Angebote geht - offenbar mit Garantie, die hier nicht akzeptiert wird.
Ich nehme an, der Verkäufer ist der Meinung, das Objektiv sei bei Lieferung in Ordnung gewesen und der Verkäufer sei irgendwie (schlecht behandelt, eigener Umbau) Schuld am Defekt.
Zuletzt geändert von Skeptiker am Sa 14 Apr, 2018 16:36, insgesamt 4-mal geändert.




Frank B.
Beiträge: 7287

Re: fotopro24.de

Beitrag von Frank B. » Sa 14 Apr, 2018 16:26

VideoErnst hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 16:16
Bei einem Privat kauf hat man keine Gewährleistung. Bei einer Firma schon. Steht auch so in den AGB. von www.fotorpo24.de. "1 Jahr Gewährleistung auf gebrauchte Produkte." Nur wenn er nicht reagiert ?
Dann musst du eben rechtliche Schritte einleiten. Hast du eine Rechtsschutzversicherung? Ein Anwalt kostet in der Erstberatung ca. 50 Euro. So wars jedenfalls bei mir. Ist aber schon ein paar Jahre her. Weiß nicht, wie sich die Preise heute gestalten. Aber du hast ja die Aussicht, die 600 Euro wieder zu bekommen.




MrMeeseeks
Beiträge: 235

Re: fotopro24.de

Beitrag von MrMeeseeks » Sa 14 Apr, 2018 16:45

VideoErnst hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 16:16
Bei einem Privat kauf hat man keine Gewährleistung.
Die brauch es auch nicht. Wenn du sagst die Linsen wurden geklebt und es wurden Schrauben gefunden (was auch immer dies heißen möge) die offensichtlich da nicht reingehören, dann entspricht das nicht dem Angebot.
Man könnte also annehmen das Objektiv wurde schon defekt verkauft oder zumindest nicht ordentlich geprüft vor dem Verkauf.

Das kommt da sicher nicht selten vor, daher würde ich behaupten er wird das Objektiv zurücknehmen, wenn auch mit nervend viel Nachdruck.




VideoErnst
Beiträge: 14

Re: fotopro24.de

Beitrag von VideoErnst » Sa 14 Apr, 2018 16:58

Skeptiker hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 16:25
VideoErnst hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 16:16
Bei einem Privat kauf hat man keine Gewährleistung. Bei einer Firma schon. Steht auch so in den AGB. von www.fotorpo24.de. "1 Jahr Gewährleistung auf gebrauchte Produkte." Nur wenn er nicht reagiert ?
Für 600 EUR müsste das ja ein Markenobjektiv sein.

Und wenn das "nach ein paar Aufnahmen kaputt" geht (Du schreibst nicht, was genau kaputt ist), müsste doch auch eine Herstellergarantie greifen (oder die können Dir anhand der Serien-Nr. sagen, an wen das Objektiv zuvor geschickt oder verkauft wurde).

Warum also das Teil nicht mit Kaufquittung an die DE-Vertretung schicken?

Nachtrag:
War gerade auf der Webseite und sah, dass es um Gebraucht-Angebote geht - offenbar mit Garantie, die hier nicht akzeptiert wird.
Ich nehme an, der Verkäufer ist der Meinung, das Objektiv sei bei Lieferung in Ordnung gewesen und der Verkäufer sei irgendwie (schlecht behandelt, eigener Umbau) Schuld am Defekt.
Bei dem Objektiv handelt es sich um das "Canon 28-70mm f/2.8 L usm" L. Das Vorgänger Modell von 24-70 mm f/2,8. Mittlerweile gibt es schon das 2. Der Zoom-Bereich hat sich nach ein paar Aufnahmen, nur mehr von 28-50 mm bewegt. Jetzt dreht er sich nicht mehr. Das Objektiv ist leider schon etwas älter und es gibt von Canon auch keine Ersatzteile mehr. Im Shop wurde das Objektiv aber als "Sehr Gut" verkauft. "Herstellergarantie" ? Dafür ist es vermutlich schon zu alt.




VideoErnst
Beiträge: 14

Re: fotopro24.de

Beitrag von VideoErnst » Sa 14 Apr, 2018 17:04

MrMeeseeks hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 16:45
VideoErnst hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 16:16
Bei einem Privat kauf hat man keine Gewährleistung.
Die brauch es auch nicht. Wenn du sagst die Linsen wurden geklebt und es wurden Schrauben gefunden (was auch immer dies heißen möge) die offensichtlich da nicht reingehören, dann entspricht das nicht dem Angebot.
Man könnte also annehmen das Objektiv wurde schon defekt verkauft oder zumindest nicht ordentlich geprüft vor dem Verkauf.

Das kommt da sicher nicht selten vor, daher würde ich behaupten er wird das Objektiv zurücknehmen, wenn auch mit nervend viel Nachdruck.
So steht es im Bericht von http://www.schuhmann.at

„festgestellt: hinteres Gehäuseteil (Innen) an dem die Bajonettschrauben befestigt sind, wurde bereits versucht zu reparieren bzw. geklebt, sowie mit längeren Schrauben zu fixieren versucht“

Eigentlich müßte er mir mit einem e-mail bestätigen, dass ich Ihm das Objektiv zurück schicken soll, damit er sich das Objektiv ansehen kann. Macht er aber nicht.. :-(




VideoErnst
Beiträge: 14

Re: fotopro24.de

Beitrag von VideoErnst » Sa 14 Apr, 2018 17:08

Frank B. hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 16:26
VideoErnst hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 16:16
Bei einem Privat kauf hat man keine Gewährleistung. Bei einer Firma schon. Steht auch so in den AGB. von www.fotorpo24.de. "1 Jahr Gewährleistung auf gebrauchte Produkte." Nur wenn er nicht reagiert ?
Dann musst du eben rechtliche Schritte einleiten. Hast du eine Rechtsschutzversicherung? Ein Anwalt kostet in der Erstberatung ca. 50 Euro. So wars jedenfalls bei mir. Ist aber schon ein paar Jahre her. Weiß nicht, wie sich die Preise heute gestalten. Aber du hast ja die Aussicht, die 600 Euro wieder zu bekommen.
Ich vermute auch, dass es anders nicht funktioniert. Leider habe ich keine Rechtsschutzversicherung aber ein paar € würde ich dafür schon bezahlen.




VideoErnst
Beiträge: 14

Re: fotopro24.de

Beitrag von VideoErnst » Sa 14 Apr, 2018 17:28

VideoErnst hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 16:58
Skeptiker hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 16:25

Für 600 EUR müsste das ja ein Markenobjektiv sein.

Und wenn das "nach ein paar Aufnahmen kaputt" geht (Du schreibst nicht, was genau kaputt ist), müsste doch auch eine Herstellergarantie greifen (oder die können Dir anhand der Serien-Nr. sagen, an wen das Objektiv zuvor geschickt oder verkauft wurde).

Warum also das Teil nicht mit Kaufquittung an die DE-Vertretung schicken?

Nachtrag:
War gerade auf der Webseite und sah, dass es um Gebraucht-Angebote geht - offenbar mit Garantie, die hier nicht akzeptiert wird.
Ich nehme an, der Verkäufer ist der Meinung, das Objektiv sei bei Lieferung in Ordnung gewesen und der Verkäufer sei irgendwie (schlecht behandelt, eigener Umbau) Schuld am Defekt.
Bei dem Objektiv handelt es sich um das "Canon 28-70mm f/2.8 L usm" L. Das Vorgänger Modell von 24-70 mm f/2,8. Mittlerweile gibt es schon das 2. Der Zoom-Bereich hat sich nach ein paar Aufnahmen, nur mehr von 28-50 mm bewegt. Jetzt dreht er sich nicht mehr. Das Objektiv ist leider schon etwas älter und es gibt von Canon auch keine Ersatzteile mehr. Im Shop wurde das Objektiv aber als "Sehr Gut" verkauft. "Herstellergarantie" ? Dafür ist es vermutlich schon zu alt.
Nachtrag: Das vermute ich auch. Nur läßt sich das sehr gut feststellen, wann das Objektiv repariert wurde.




Skeptiker
Beiträge: 3941

Re: fotopro24.de

Beitrag von Skeptiker » Sa 14 Apr, 2018 17:31

Und zu dem Werkstattbericht hat er sich der Verkäufer auch nicht geäussert?

Sieht so aus, als sei er bei Ankauf vielleicht selbst hereingefallen und versuchte dieses Malheur nun auf den Käufer abzuwälzen, indem er auf Durchzug schaltet.

Wer so einen Gebraucht-Shop betreibt, muss ja mit solchen Fällen rechnen und sich entweder per Versicherung absichern oder im Falle eines Falles gegenüber dem gutgläubigen Kunden ("Qualität: Sehr gut") die Verantwortung übernehmen.

Wenn der Betrogene erste einen Anwalt einschalten muss, um trotz angeblicher 1-Jahres-Garantie sein Geld zurückzukriegen, muss man leider feststellen, dass der Verkäufer entweder a) ein A..loch ist oder b) bereits so in Geldnöten steckt, dass er gar nichts mehr zurückzahlen kann/will.




VideoErnst
Beiträge: 14

Re: fotopro24.de

Beitrag von VideoErnst » Sa 14 Apr, 2018 17:40

Ich vermute auch, dass er die gebrauchte Teile ankauft und wieder verkauft, ohne Sie vorher zu prüfen. Meisten geht es vermutlich gut. Halt nicht immer....




VideoErnst
Beiträge: 14

Re: fotopro24.de

Beitrag von VideoErnst » Sa 14 Apr, 2018 17:42

Skeptiker hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 17:31
Und zu dem Werkstattbericht hat er sich der Verkäufer auch nicht geäussert?

Sieht so aus, als sei er bei Ankauf vielleicht selbst hereingefallen und versuchte dieses Malheur nun auf den Käufer abzuwälzen, indem er auf Durchzug schaltet.

Wer so einen Gebraucht-Shop betreibt, muss ja mit solchen Fällen rechnen und sich entweder per Versicherung absichern oder im Falle eines Falles gegenüber dem gutgläubigen Kunden ("Qualität: Sehr gut") die Verantwortung übernehmen.

Wenn der Betrogene erste einen Anwalt einschalten muss, um trotz angeblicher 1-Jahres-Garantie sein Geld zurückzukriegen, muss man leider feststellen, dass der Verkäufer entweder a) ein A..loch ist oder b) bereits so in Geldnöten steckt, dass er gar nichts mehr zurückzahlen kann/will.
Werkstattbericht - NEIN - Bis jetzt noch nicht. PS. "gutgläubige Kunde" da bin wohl ich damit gemeint :-)




Frank B.
Beiträge: 7287

Re: fotopro24.de

Beitrag von Frank B. » Sa 14 Apr, 2018 18:29

Gebrauchte Ware heißt nicht kaputte Ware. Und wenn sie repariert ist, muss sie so repariert sein, dass der Originalzustand wieder erreicht ist. Wenn das nicht der Fall ist, sollte das m.E. beim Verkauf klar gestellt werden. Dann handelt es sich um defekte oder unfachmännisch instand gesetzte Ware.
Wenn du den Nachweis hast, dass das Objektiv unfachmännisch repariert wurde, handelt es sich nicht um Gebrauchtware, sondern um Bastlerschrott. Kein Problem, wenns beim Kauf so ausgeschrieben ist. Aber "Zustand sehr gut" bedeutet eben was anderes.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Codecs Erklärung bitte...
von Roland Schulz - Do 11:49
» Audio: Wie bekomme ich bein Stereo zurück?
von Jott - Do 11:40
» Brauchbare Chortonaufnahme mit unpassendem Equipment
von mikroguenni - Do 11:38
» Preise für Videoschnitt
von Auf Achse - Do 11:36
» Neues Apple ProRes RAW Format angekündigt // NAB 2018
von R S K - Do 11:35
» Premiere CC Timecode mit Clipnummer
von marty_mc - Do 11:29
» Messevideo: Shape Sony A7R3 Cage u. Sony Venice Dovetail System // NAB 2018
von marty_mc - Do 11:28
» Qualitäts Unterschiede Final Cut & After Effects
von Jott - Do 11:24
» Schnell und einfach zum eigenen 3D-Charakter
von slashCAM - Do 10:03
» RAW Wars - ProRes RAW gegen CinemaDNG
von klusterdegenerierung - Do 9:40
» Gute Kamera ohne Schnickschnack
von Poschnitzel - Do 9:20
» Senderhaftung bei investigativen Dokus?
von handiro - Do 9:08
» a7s Belichtungszeit beim Filmen wenn es zu Sonnig ist?
von Bruno Peter - Do 8:11
» Panasonic NV-GS330 MiniDV auf PC
von Steelfox - Do 7:13
» Konvertierung nachteilig von 50p auf 30 oder 60p?
von beiti - Mi 22:45
» Tolle Drohnen Doku
von Auf Achse - Mi 22:26
» wie codiere ich 4K videos sinnvoll (qualität/dateigröße/bitrate)?
von srone - Mi 21:40
» Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018
von srone - Mi 21:13
» Canon EOS M50 - 4K-Video und Dual Pixel Autofokus unter 600 Euro
von Jan - Mi 19:37
» Das Video ist nach den rendern verpixelt! MIT BILDERN! (Premiere Pro)
von Peppermintpost - Mi 19:13
» Manfrotto MVH502AH Pro
von eXp - Mi 17:30
» Golem testet Intels Hades Canyon
von motiongroup - Mi 16:03
» Sony a7III - Firmwareupdate v1.01
von Roland Schulz - Mi 15:59
» Kann mich nicht für ein Objektiv entscheiden..
von a7sb123 - Mi 15:52
» HP ZBook Studio x360 G5 Convertible Workstation mit 4K und 600 nits // NAB 2018
von motiongroup - Mi 14:10
» Was haltet ihr davon ein Canon Objektiv an der Sony A7SII zu verwenden?
von a7sb123 - Mi 13:59
» gebrauchte BMPC für 1000 EUR
von Poschnitzel - Mi 13:36
» Blackmagic Cinema Camera 2,5K (EF)
von Poschnitzel - Mi 12:54
» Messevideo: Chrosziel Servo Zoom für Zeiss LWZ.3 inkl. Smartgrip Support // NAB 2018
von -paleface- - Mi 12:49
» Erster Apple ProRes RAW Shoot: Panasonic EVA1, Shogun Inferno und Final Cut Pro X 10.4.1
von dienstag_01 - Mi 12:09
» Kinoptik 9mm T1.7 PL Mount
von Ledge - Mi 11:44
» Wooden Camera 15mm Studio Bridgeplate + Safety Dovetail + Rod Clamp
von Ledge - Mi 11:28
» Wen's interessiert: Galileo-Beitrag mit GH5 + PMW350K
von TheGadgetFilms - Mi 11:24
» FCPX 10.4.1 löscht von selbst meine Daten aus der Timeline
von R S K - Mi 8:50
» Resolve 15 Installation
von mash_gh4 - Mi 7:01
 
neuester Artikel
 
RAW Wars - ProRes RAW gegen CinemaDNG

Mit ProRes RAW haben Apple und Atomos auf der NAB ein großes Fass aufgemacht, doch bei näherem Hinsehen gibt es noch einige offene Fragen und verhärtete Fronten. weiterlesen>>

Erster Apple ProRes RAW Shoot: Panasonic EVA1, Shogun Inferno und Final Cut Pro X 10.4.1

Wir hatten im Umfeld der NAB Gelegenheit zu ersten ProRes RAW Aufnahmen. Wie gestaltet sich der Workflow? Welche Controls bietet FCPX? Wie performant läuft ProRes RAW auf Laptops? Im Folgenden unsere ersten Eindrücke vom Handling und der Verarbeitung von ProRes RAW. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
J Fever - Why Call the Police

Kaum etwas prosaischeres als eine Rolle Klopapier -- doch führt sie eine Kamera durch die Nacht, kann ein schönes Musikvideo entstehen; der auf Chinesisch gerappte Text ist vielschichtig und recht lyrisch (und glücklicherweise untertitelt).