Kameradrohnen wie DJI Mavic, Mini usw Forum



Suche Erfahrung mit Mini3 Pro



Forum für große und kleine Kameradrohnen -- Merkmale, Vergleich, Flugtipps etc.
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 24899

Suche Erfahrung mit Mini3 Pro

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 26 Okt, 2022 20:22

Hat jemand zufällig Erfahrungen mit der Mini3 in Zusammenhang mit langsam fliegen und am besten in Kombi mit Mavic Air2S?
Ich bereue ja nach wie vor meinen Umstieg von 2 auf 2S in Punto smoothes fliegen, denn das ist ja mit der 2S kaum möglich.

Nun soll aber ja die neue Tabletfernsteuerung die bei der Mini 3 Pro dabei ist, auch für die 2S kompatibel sein und ich frag mich ob die Funke da einen Unterschied rein bringt?

Wie ist denn das langsame paralaxen fliegen mit der Mini3Pro so möglich, kann da jemand was zu sagen?
Danke! :-)
"Das Leben ist wie kalte Butter auf warme Brötchen streichen!"




Axel
Beiträge: 15478

Re: Suche Erfahrung mit Mini3 Pro

Beitrag von Axel » Mi 26 Okt, 2022 20:36

Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung von Drohnen. Mich interessiert aber der mal von Philip Bloom demonstrierte ultralangsame Creep, genannt "Tripod Mode", der eben nicht vergleichbar ist mit Cine-Mode. Hier hatte ich mal zwei Videos verlinkt.

Es ist kein Software-Hack, es ist ein Hardware-Hack, vergleichbar mit dem Einmachglas-Gummi, das aus einem mittelmäßigen Schwenkkopf einen butterweichen macht:
Bild
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




klusterdegenerierung
Beiträge: 24899

Re: Suche Erfahrung mit Mini3 Pro

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 26 Okt, 2022 21:51

Ja das hab ich mir damals auch alles gegeben und selber experimentiert, hat aber am Ende alles nicht zum Erfolg geführt.
Hatte mir jetzt überlegt ob es sinnvoll ist die neue Funke zu kaufen wenn sie jetzt bald unterstützt wird, wird aber wahrscheinlich nix ändern.

Hab gerade bei Ali Express ein Set bestellt, bin mal gespannt.
Danke nochmal. :-)
"Das Leben ist wie kalte Butter auf warme Brötchen streichen!"




vobe49
Beiträge: 737

Re: Suche Erfahrung mit Mini3 Pro

Beitrag von vobe49 » Mo 31 Okt, 2022 08:49

Um ganz weich und langsam zu fliegen gehe ich anders vor - ganz ohne weitere Hilfsmittel.

Ich stelle die Daumenkuppen nicht oben auf die Steuerknüppel, sondern lege die Daumen im Bereich der Steuerknüppel so flach auf das Gehäuse der Fernsteuerung auf, dass die Daumenspitze gerade noch die Steuerknüppel berührt (am Schaft, nicht an der oberen Verdickung). Nun kann man die Daumen - ohne sie vom Gehäuse abzuheben - leicht in alle Richtungen verschieben. Dabei darf man sie aber nicht vom Gehäuse nehmen. Das funktioniert mit wenig Übung hervorragend; man bekommt so ganz weiche Bewegungen der Drohne hin. Dabei sollte auch der Cine-Modus aktiviert sein.
Ich hoffe dass das verständlich war.
Gruß vobe49




rush
Beiträge: 12993

Re: Suche Erfahrung mit Mini3 Pro

Beitrag von rush » Mo 31 Okt, 2022 09:14

So in etwa sind auch einige Pro-Gamer an Ihren Konsolen unterwegs wenn es darum geht die Sticks besonders präzise zu bewegen oder in einer bestimmten Position zu "halten". Ist also durchaus ein sinnvoller Workaround der helfen kann.
keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 24899

Re: Suche Erfahrung mit Mini3 Pro

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 31 Okt, 2022 09:32

Das ist schon klar, aber es geht ja darum das DJI die Geschwindigkeit des ehemalgigen Tripodmode mit dem neuen Cinemamode um ein ca. dreifaches erhöht hat.

Dies ist eben nicht nur mit etwas anderer Stickhandhabung wett zu machen, da bedarf es mehr, drum meine eingangsfrage, ob die neue Funke hier die Geschwindigkeit vielleicht wieder etwas gegensteuert.
"Das Leben ist wie kalte Butter auf warme Brötchen streichen!"




ksingle
Beiträge: 1737

Re: Suche Erfahrung mit Mini3 Pro

Beitrag von ksingle » Mo 31 Okt, 2022 11:25

Hallo Guido,
ich komme mit der weichen Steuerung der Mini 3 Pro und den parallaktischen Shots recht gut klar. Die Einstellungsmöglichkeiten wurden in den letzten Wochen deutlich verbesssert und lassen weiche Paras zu. Du musst halt das Gearing auf niedrige Werte einstellen und die Steuerkurven des Gimbals entsprechend anpassen. Die Standardeinstellungen sind dazu aus meiner Sicht nicht geeignet.
Ich filme gerade den zeitlichen Verlauf einer Großbaustelle. Unten findest du davon ein paar Schnipsel, die aus der Hand geflogen sind - alles 1:1 und keine Zeitlupe. Und mit den Quick-/Mastershots bzw. dem Tracking hast du noch deutlich Potential nach oben. Auch Nahaufnahmen sind weich möglich. Alles Einstellungssache.


WEB-Agentur Jürgen Meier - Köln
https://prysma.de
https://netcolonia.de




klusterdegenerierung
Beiträge: 24899

Re: Suche Erfahrung mit Mini3 Pro

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 31 Okt, 2022 11:52

Hallo Jürgen, danke schon mal, sieht doch gut aus.
Mir stellte sich als Mavic Air2S Besitzer die Frage ob ich lieber zur Mini wechseln soll wenn sie smoother fliegen kann, was ich nicht weiß, oder die neue Fernbedienung zu kaufen, in der Hoffnung das sie was ändert, denn so kann man mit der 2S kaum Paralaxen von Hand fliegen.
"Das Leben ist wie kalte Butter auf warme Brötchen streichen!"




rush
Beiträge: 12993

Re: Suche Erfahrung mit Mini3 Pro

Beitrag von rush » Mo 31 Okt, 2022 12:16

Jürgen sprach es ja an - hast Du Dich intensiver mit den tieferen Settings der Sticks in der DJI App befasst? Das geht aus deinem Post nicht so ganz hervor.

Häufig wurden diese Einstellungen bei DJI nach größeren Firmware Updates gefühlt wahllos zurückgesetzt oder verändert... Dabei steckt genau dort sehr viel Potential drin um das Verhalten der Sticks entsprechend individuell zu optimieren.

Falls doch schon geschehen - hilft wohl nur die 3 Pro alternativ Probe zu fliegen oder Mal die andere Funke dagegen zu testen.
Ich würde aber beinahe denken das der Controller da nur bedingt enormen Einfluss drauf hat und tatsächlich die entsprechenden Kurven und Settings in der App das Zünglein an der Waage ausmachen.
keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 24899

Re: Suche Erfahrung mit Mini3 Pro

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 31 Okt, 2022 12:37

Alles schon längst gegessen, darum geht es nicht!
Alle settings und andere Maßnahmen ändern nicht daran das die Fluggeschwindigkeit des Tripodmodes 3x langsamer war als jetzt der Cinemamode, da kann man noch so lustige Gummipöpels oder settings drehen, um diesen technischen Fakt kommt niemand rum!

Wenn DJI dies aber via der neuen RC geändert hat super, bzw wenn DJI dies wieder in die neue Mini3 impementiert hat, super, werde ich sie kaufen.
Guckt euch das Bloom Video dazu an, er hat auch alles versucht, nichts ändert das technische Faktum und ein Brief an DJI schon mal garnicht!
"Das Leben ist wie kalte Butter auf warme Brötchen streichen!"

Zuletzt geändert von klusterdegenerierung am Mo 31 Okt, 2022 12:39, insgesamt 1-mal geändert.




ksingle
Beiträge: 1737

Re: Suche Erfahrung mit Mini3 Pro

Beitrag von ksingle » Mo 31 Okt, 2022 12:39

rush hat geschrieben:
Mo 31 Okt, 2022 12:16
Jürgen sprach es ja an - hast Du Dich intensiver mit den tieferen Settings der Sticks in der DJI App befasst? Das geht aus deinem Post nicht so ganz hervor.

Häufig wurden diese Einstellungen bei DJI nach größeren Firmware Updates gefühlt wahllos zurückgesetzt oder verändert... Dabei steckt genau dort sehr viel Potential drin um das Verhalten der Sticks entsprechend individuell zu optimieren.

Falls doch schon geschehen - hilft wohl nur die 3 Pro alternativ Probe zu fliegen oder Mal die andere Funke dagegen zu testen.
Ich würde aber beinahe denken das der Controller da nur bedingt enormen Einfluss drauf hat und tatsächlich die entsprechenden Kurven und Settings in der App das Zünglein an der Waage ausmachen.
Rush hat Recht. Foren gibt es ja so einige. Und ich kann mir gut vorstellen, dass jemand mit einer Mini 3 Pro in deiner Nähe wohnt.
Es gibt wohl auch verlängerte Sticks für die FB, die ein deutlich "feineres" Steuererlebnis bieten. Auf die neue Fernbedienung würde ich eher verzichten, da doch recht teuer. Und einen Mehrwert gibt es mit ihr auch nicht - bis auf den Umstand, dass du ein dediziertes Gerät hast.
WEB-Agentur Jürgen Meier - Köln
https://prysma.de
https://netcolonia.de

Zuletzt geändert von ksingle am Mo 31 Okt, 2022 12:55, insgesamt 2-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 24899

Re: Suche Erfahrung mit Mini3 Pro

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 31 Okt, 2022 12:48

?
Ich habe eine S, ich habe verlängerte Sticks, ich habe alle Settings optimiert, ich bin bei meinen Kunden bekannt für ruhige Freihand Paralaxenflüge.
Es ändert nie die Grundgeschwindigkeit, die S reagiert viel harscher und rabiater als die Air2 im Tripos mode.

"Das Leben ist wie kalte Butter auf warme Brötchen streichen!"




ksingle
Beiträge: 1737

Re: Suche Erfahrung mit Mini3 Pro

Beitrag von ksingle » Mo 31 Okt, 2022 12:56

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 31 Okt, 2022 12:48
?
Ich habe eine S, ich habe verlängerte Sticks, ich habe alle Settings optimiert, ich bin bei meinen Kunden bekannt für ruhige Freihand Paralaxenflüge.
Es ändert nie die Grundgeschwindigkeit, die S reagiert viel harscher und rabiater als die Air2 im Tripos mode.
Was bedeutet das "?" in deinem letzten Posting?
WEB-Agentur Jürgen Meier - Köln
https://prysma.de
https://netcolonia.de




klusterdegenerierung
Beiträge: 24899

Re: Suche Erfahrung mit Mini3 Pro

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 31 Okt, 2022 14:39

ksingle hat geschrieben:
Mo 31 Okt, 2022 12:56
Was bedeutet das "?" in deinem letzten Posting?
Das bezog sich auf Dein nachtraglich geändertes S2 zu Mini 3 Pro.
Welches so natürlich wieder Sinn ergibt. Dann muß ich ja doch wohl nochma nach Kölle kommen. ;-))
"Das Leben ist wie kalte Butter auf warme Brötchen streichen!"




-paleface-
Beiträge: 4009

Re: Suche Erfahrung mit Mini3 Pro

Beitrag von -paleface- » Di 01 Nov, 2022 15:22

ksingle hat geschrieben:
Mo 31 Okt, 2022 11:25

Ich filme gerade den zeitlichen Verlauf einer Großbaustelle. Unten findest du davon ein paar Schnipsel, die aus der Hand geflogen sind - alles 1:1 und keine Zeitlupe. Und mit den Quick-/Mastershots bzw. dem Tracking hast du noch deutlich Potential nach oben. Auch Nahaufnahmen sind weich möglich. Alles Einstellungssache.


Warum stottert dein Video denn so komisch?
Hast du mit nem höheren Shutter gefilmt?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




ksingle
Beiträge: 1737

Re: Suche Erfahrung mit Mini3 Pro

Beitrag von ksingle » Di 01 Nov, 2022 16:00

-paleface- hat geschrieben:
Di 01 Nov, 2022 15:22
ksingle hat geschrieben:
Mo 31 Okt, 2022 11:25

Ich filme gerade den zeitlichen Verlauf einer Großbaustelle. Unten findest du davon ein paar Schnipsel, die aus der Hand geflogen sind - alles 1:1 und keine Zeitlupe. Und mit den Quick-/Mastershots bzw. dem Tracking hast du noch deutlich Potential nach oben. Auch Nahaufnahmen sind weich möglich. Alles Einstellungssache.


Warum stottert dein Video denn so komisch?
Hast du mit nem höheren Shutter gefilmt?

Das mag sein. Aber es geht hier nicht darum, ob das Video flüssig läuft. Vielmehr dienen die wahllos aneinandergeklebten Videoschnipsel unserem Forumskollegen Klusterdegenrierung zur Bewertung, wie die Parallaxe der Drohne aussehen.
WEB-Agentur Jürgen Meier - Köln
https://prysma.de
https://netcolonia.de




klusterdegenerierung
Beiträge: 24899

Re: Suche Erfahrung mit Mini3 Pro

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 01 Nov, 2022 17:46

Es gibt aber in diesem Video kein Paralaxenflug. ;-)
"Das Leben ist wie kalte Butter auf warme Brötchen streichen!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 24899

Re: Suche Erfahrung mit Mini3 Pro

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 26 Nov, 2022 12:19

Bin nun Umgestiegen und habe mir die Mini 3 Pro + RC gegönnt und bin sehr begeistert, denn die 5,4K brauchte ich nicht zwingend, die Mini fliegt viel sanfter als die 2S und mit den neuen settings zur Reduzierung von nachschärfen und denoisen, macht das Material einen wirklich brauchbaren Eindruck.

Ich bin sogar etwas froh über den etwas kleineren Sensor, denn die ewigen AF Probleme und zu viel DOF, haben mir die easy Ausbeute mit der 2S nicht leicht gemacht, auch wenn das Rohmaterial über alle Zweifel erhaben war und sich prima zu meiner FX6 gesellen konnte.

Aber am Ende fliege ich auch gerne und wenn man in der Hinsicht eine zickige Drohne hat, dann macht auch ein hochwertiges Bild keinen großen Spaß weil man jede 2. Paralaxe verkackt. ;-)

Mal schauen wie sie sich indoor bei LED/Neonlicht schlägt, denn da hatten die meißten Cosumer Drohnen ihre größten Probleme und man konnte so viel WB betreiben wie man wollte, weiß war nie weiß und meistens fleckig mit schönen Magenta Wolken, lecker! ;-)

Was besonders meinem Style entgegenkommt wird wohl das Filmen nach oben sein, da hatte ich auch beruflich schon diverse Anwendungsfälle die man mit den Air´s nicht realisieren konnte, das wird sicherlich spannend.

Die weitwinkel Optik ist leider noch nicht lieferbar, macht mich aber sehr neugierig, bin mal gespannt wie sehr die für 30 Tacken verzerrt.
Zumindest nachdem ersten Testflug, auch mit der neuen RC bin ich mega happy! :-)
"Das Leben ist wie kalte Butter auf warme Brötchen streichen!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Maximale Laufzeit DVD5/DVD9
von MK - Mo 18:12
» Tascam Portacapture X6 - mobiler 6-Spur Audiorecorder mit XLR und 32Bit-Float vorgestellt
von rush - Mo 17:35
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von iasi - Mo 16:38
» Erst Bilder, dann Sounds: Neue Google-KI generiert beliebige Musik nach Textbeschreibung
von MarcusG - Mo 16:15
» Präzises USB-Amperemeter
von DAF - Mo 16:14
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mo 15:22
» BRAW Toolbox - Blackmagic RAW Import in FCPX ab Montag verfügbar
von R S K - Mo 13:42
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von klusterdegenerierung - Mo 12:17
» Alte MiniDV Bänder werden von anderem Camcorder nicht "erkannt"
von Jott - Mo 11:00
» Die Schwierigkeiten der virtuellen Filmproduktion
von Alex - Mo 10:49
» Einschmelzgerät für Einpressmuttern
von DAF - Mo 9:58
» MacBook Pro 16“ M2 Max im Performance-Test mit ARRI, Canon, Sony, Panasonic, Blackmagic …
von NurlLeser - Mo 8:09
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mo 5:30
» Premiere Pro 2023 Effekt verursacht Geisterbild
von dienstag_01 - So 23:14
» Was schaust Du gerade?
von Map die Karte - So 22:14
» Cinecred: Professionelle Film-Abspänne einfach per kostenlosem Tool erstellen
von nicecam - So 22:05
» slashcam-culture
von nicecam - So 21:49
» Backfokus einstellen Sony NXR-NX100 Fokusproblem
von Dabinielson - So 20:22
» Camcorder gesucht
von DrRobbi - So 19:31
» Oscars 2023: Mit welchen Kameras wurden die nominierten Filme gedreht?
von tom - So 18:29
» Was hörst Du gerade?
von 7River - So 15:33
» Interessant, provokant, oder einfach nur dämlich?
von klusterdegenerierung - So 11:48
» Kann die HDC-SD707 auch mit 256-GB-Karten arbeiten?
von DrRobbi - So 10:10
» Neue Apple Mac mini und MacBook Pro Modelle mit M2, M2 Pro und M2 Max
von Axel - So 9:56
» Dehancer Film PlugIn für Capture One
von ChaWe23 - So 9:19
» Sony Future Filmmaker Awards 2023: Hier sind die Trailer der Shortlist ...
von Darth Schneider - So 1:38
» Kamera für Bühnenshow
von DAF - Sa 22:17
» Videodateien retten nach Formatierung?
von DrRobbi - Sa 17:46
» UHD/4K 30p oder FHD 50p?
von DrRobbi - Sa 16:41
» Spaß mit NVIDIAs neuem Blickkontakt-Effekt: Robert De Niro schaut Dir in die Augen
von dienstag_01 - Sa 14:06
» Biete: 2 Kamera Akkus (1x Sony BP-IL75)
von Vince - Sa 11:07
» Ton mischen in der Sony Z90?
von rush - Sa 7:40
» Manta, Manta - Zwoter Teil — Til Schweiger/Michael David Pate/Miguel Angelo Pate
von macaw - Fr 21:59
» Okay, ich denke das mit der AI ist jetzt offiziell durch
von berlin123 - Fr 20:12
» Videoleuchte mit DMX Steuerung – Rollei Lumen 150
von DAF - Fr 17:51
 
neuester Artikel
 
Test: MacBook Pro M2 Max

Mit dem neuen M2 Max Prozessor stell Apple seinen bislang leistungsstärksten Notebook-Prozessor vor. Mit jetzt 12 CPU- und 38 GPU-Kernen tritt Apples aktuellstes Unified Memory-Design an, nochmal mehr Performance für die Bereiche Videoschnitt, Compositing und Farbkorrektur zur Verfügung zu stellen. Wie dieser Performance-Zuwachs in der Schnitt-Praxis aussieht, klärt unser erster Test des neuen MacBook Pro mit M2 Max Prozessor mit diversem 10-16 Bit Videomaterial. weiterlesen>>

Test: Sennheiser MKH 8060

Die 8000er Serie stellt die aktuellste Version von Sennheisers weit etablierter, professioneller MKH-Serie dar. Innerhalb des 8000er Mikrofon-Portfolios ordnet Sennheiser dem (aktuell kaum verfügbaren) MKH 8060 Richtrohrmikrofon die Anwendungsbereiche Spiel- und Dokumentarfilm, Outdoor- sowie Studioaufnahmen zu. Damit darf es durchaus auch als moderne Variante des Sennheiser MKH 416 gelten, das nach wie vor das Richtrohr-Referenzmikrofon bei slashCAM darstellt - Zeit für eine neue Referenz? weiterlesen>>