Starshine Pictures
Beiträge: 2350

Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von Starshine Pictures » Mi 10 Jul, 2019 15:33

Die Firma Moment hat eine Kickstarter Kampagne gestartet um Geld für einen anamorphen Objektivadapter für Drohnen einzusammeln. Die ersten Bilder finde ich persönlich verdammt genial!






Grüsse, Stephan
www.stephanlist.com
*Aktuell in Vaterschaftspause*




Funless
Beiträge: 3028

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von Funless » Mi 10 Jul, 2019 15:54

Also wenn die's hinbekommen sollten so'nen Vorsatz auch für die Osmo Pocket herauszubringen, dann hätte ich keinen Hinderungsgrund mehr mir eine Osmo Pocket zuzulegen.
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13224

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 10 Jul, 2019 17:26

Ich finds eher peinlich ein "Weitwinkel" welches man schon für ne schmale Mark bekommen kann, mit framing Vorschau als hipp zu verticken, ganz zu schweigen von dem dünnen kleinen Lichtstreifen den man sich in der post selber schnell basteln kann und der nur so dezent im ewiglangen Video gezeigt wird, das man sich fragt ob das Ding überhaupt was macht.

Die ellenlangen Videos sind nur Dokus über Selbstdarsteller und vom eigentlichen anamorphic look wird ausser ein gecropptes Weitwinkelbild kaum etwas gezeigt.

Ich habe mir für den Pocket eine WW Linse gekauft die den gleichen look macht wenn ich sie ins schmalformat croppe.
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




TheGadgetFilms
Beiträge: 809

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von TheGadgetFilms » Do 11 Jul, 2019 11:09

Ne ne, das ist ganz anders.
Das ist eine 1.33 Linse, die stretcht. Mit Croppen usw hat das nichts zu tun. Mit 16:9 Sensor bekommst du so nämlich n schönes 2.39 Bild hin. Ist zwar bei weitem nicht so geil wie 2x stretch, aber immerhin...




rush
Beiträge: 9309

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von rush » Do 11 Jul, 2019 11:38

Was ich nicht so ganz verstanden habe - kann ma damit dann auch noch ND Filter nutzen? Oder funtzen diese nur ohne den Anamorphic Aufsatz?
keep ya head up




carstenkurz
Beiträge: 4444

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von carstenkurz » Do 11 Jul, 2019 13:25




Weiter unten wird erwähnt, dass auch (deren) ND-Filter damit nutzbar sind. Ohne wäre auch ziemlich sinnlos, es sei denn, der Lichtverlust im Anamorphot entspräche schon einem 'typischen' ND ;-)

So ganz absurd finde ich die Idee nicht. Und wenn die Beispielaufnahmen nicht gefaked sind, sondern mit einem echten Prototypen gemacht wurden, scheint es auch nicht einfach eine billige Plastik-Effektlinse zu sein. Mal abwarten, wieviel Auflösung noch übrig bleibt, und wie es mit CA & Co. aussieht.

Wird spannend, wie das Ding mit dem Gimbal interagiert, die Mavic Gimbals haben schon mit einigen schlichteren Filtervorsätzen Ärger gemacht, die sind nicht für große Zusatzlasten konzipiert. Allerdings haben die hier wohl offensichtlich schon drüber nachgedacht und zumindest ein Gegengewicht für die Rückseite der Kamera konzipiert.

- Carsten
and now for something completely different...




-paleface-
Beiträge: 2550

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von -paleface- » Do 11 Jul, 2019 13:54

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 10 Jul, 2019 17:26
Ich finds eher peinlich ein "Weitwinkel" welches man schon für ne schmale Mark bekommen kann, mit framing Vorschau als hipp zu verticken, ganz zu schweigen von dem dünnen kleinen Lichtstreifen den man sich in der post selber schnell basteln kann und der nur so dezent im ewiglangen Video gezeigt wird, das man sich fragt ob das Ding überhaupt was macht.
Also Anamorph zu drehen, auch wenn es nur ein Adapter ist, ist schon ne andere Schiene als in der POST was reinzubasteln. Wenn gleich ich sowas auch ab und an mal mache weil wir mit dem SLR-Adapter an die Grenzen kommen.

Finde einen Adapter für Drohne auf jedenfall sehr spannend. Wobei ich sagen würde, macht eher Sinn für die ZOOM Mavic. Einfach weil ich den Anamroph-Look vor allem bei längeren Brennweiten schön finde.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




rush
Beiträge: 9309

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von rush » Do 11 Jul, 2019 19:09

@carsten: das hatte ich tatsächlich übersehen mit den ND's... Hätte mich sonst auch gewundert.

Mal beobachten wie sich das entwickelt.

Auf der anderen Seite muss man halt abwägen ob man so was wirklich benötigt - besonders im Mix mit Material aus anderen Quellen wird man dann irgendwo was entsprechend croppen müssen bzw. darauf achten.

Aber für szenisch geplante Sachen sicher ganz nice wenn es optisch qualitativ erfolgt .
keep ya head up




Darth Schneider
Beiträge: 3239

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von Darth Schneider » Do 11 Jul, 2019 21:03


Fast kein Kommentar, mir fällt nur ein Wort ein: Wau !
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Starshine Pictures
Beiträge: 2350

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von Starshine Pictures » Do 11 Jul, 2019 21:30

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 11 Jul, 2019 21:03

Fast kein Kommentar, mir fällt nur ein Wort ein: Wau !
Gruss Boris
Ich hab ja diesen Adapter hier:



Können wir gern testen an deiner Pocket 4K
www.stephanlist.com
*Aktuell in Vaterschaftspause*




Funless
Beiträge: 3028

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von Funless » Do 11 Jul, 2019 22:31

Worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen dem SLR Magic 1.33x-40 und dem SLR Magic 1.33x-50 Adapter?
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




Starshine Pictures
Beiträge: 2350

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von Starshine Pictures » Do 11 Jul, 2019 22:44

Das Frontelement der zu adaptierenden Linse darf höchstens 40 bzw. 50mm Durchmesser haben.

www.stephanlist.com
*Aktuell in Vaterschaftspause*




Funless
Beiträge: 3028

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von Funless » Do 11 Jul, 2019 22:49

Ahh okay. Danke für die Info. 👍
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




Framerate25
Beiträge: 900

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von Framerate25 » Fr 12 Jul, 2019 05:17

Geht aber auch „low Budget“. 😂👍

(Keine Gewähr auf Funktionalität, hab’s nicht probiert)




TheGadgetFilms
Beiträge: 809

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von TheGadgetFilms » Fr 12 Jul, 2019 11:13

SLR Magics sind bei uns ziemlich verschrien, weil die hässliche blaue Flares machen, und auch sonst optisch ziemlich schlecht...




Starshine Pictures
Beiträge: 2350

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von Starshine Pictures » Fr 12 Jul, 2019 11:51

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Fr 12 Jul, 2019 11:13
SLR Magics sind bei uns ziemlich verschrien, weil die hässliche blaue Flares machen, und auch sonst optisch ziemlich schlecht...
Klar gibt es Qualitätseinbussen. Aber nicht so dass es nicht zu gebrauchen wäre.
352F0719-56C3-4C8B-81C8-01291BC2F454.jpeg
61EA5B83-63F6-46D9-8255-B82A4D45A4EA.jpeg

Grüsse, Stephan
www.stephanlist.com
*Aktuell in Vaterschaftspause*

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




TheGadgetFilms
Beiträge: 809

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von TheGadgetFilms » Fr 12 Jul, 2019 12:06

Ne, aber mit einmal Flohmarkt und 2 Tage arbeit bekommst du bessere Ergebnisse für weniger Geld. Das sollte man nicht außer Acht lassen




Cinemator
Beiträge: 216

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von Cinemator » Fr 12 Jul, 2019 12:07

Blaue Flares sind ja eines der erwünschten Merkmale von Anamorphic. Ebenso ovale Highlights und ein wie gemaltes Bokeh. Mit den SLR Magic Adaptern läßt sich das vergleichsweise günstig hinkriegen. Nur das Fokussieren erfordert etwas Übung.




TheGadgetFilms
Beiträge: 809

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von TheGadgetFilms » Fr 12 Jul, 2019 14:03

Haha ne ganz und gar nicht. Bei Michal Bay Fans vielleicht ;)
Ansonsten sind subtile Flares in moderateren Farben eher gewünscht.
Anamorphot ist viel mehr als Flare und Bokeh (was übrigens bei SLR auch nicht so geil ist), Stichwort Brennweite und 3D.
Das sind halt billig Vorsatzadapter ohne jeglichen Charakter und Charme, um man in die Cinemascope Welt reinzuschnuppern.
Wie geschrieben, mein Setup ist qualitativ um Welten besser und hat weniger gekostet.




Funless
Beiträge: 3028

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von Funless » Fr 12 Jul, 2019 14:08

Wie genau sieht denn dieses Setup aus wenn ich aus Interesse halber mal fragen darf?
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




TheGadgetFilms
Beiträge: 809

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von TheGadgetFilms » Fr 12 Jul, 2019 14:24

Ja logo.
Ist eigentlich ziemlich simpel, ein Projektionsobjektiv (Schneider Kreuznach und Kowa) aus dem Kino, da nen variablen Diopter zum Fokussieren vor (muss man bei SLR Magic auch haben, bzw haben die auch so) und ne Clamp die dann an die verschiedenen Taking Lenses geht.
Ab 35mm auf MFT ohne Vignettierung. Du kannst dir bei DIY halt die Anamorphen aussuchen, und demnach auch die Flares bestimmen von den Farben her. Kowa macht zb meistens eher Lila/Gold/ Grün, Schneider blau, usw usw.
LG




Funless
Beiträge: 3028

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von Funless » Fr 12 Jul, 2019 14:46

Vielen Dank für den Einblick. 👍

Dass es auch variable Diopter gibt wusste ich z.B. nicht.
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




TheGadgetFilms
Beiträge: 809

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von TheGadgetFilms » Fr 12 Jul, 2019 15:00

Klar gerne.
Ja die werden immer vor die Anamorphoten gebaut damit man dann nicht immer beide Linsen gleichzeitig fokussieren muss. Gibt s von SLR Magic, Rectilux, FJM usw., wobei Rectilux wohl die beste Qualität hat.




Funless
Beiträge: 3028

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von Funless » Fr 12 Jul, 2019 15:08

Okay cool, auch danke dafür. Dann weiß ich schonmal wonach ich ein bisschen recherchieren kann.
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




TheGadgetFilms
Beiträge: 809

Re: Anamorphic Objektivaufsatz für DJI Mavic

Beitrag von TheGadgetFilms » Fr 12 Jul, 2019 16:04

Easy, wenn du noch Fragen hast, Frag gerne ;)




slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Anamorphotische Optik für DJI Mavic 2 Drohnen -- Moment Air

Beitrag von slashCAM » Sa 13 Jul, 2019 11:33


Der anamorphotische Look bleibt angesagt -- nun können auch Drohnenfilmer in den Genuß einer Vorsatzoptik kommen, um Flugbilder mit 1.33x horizontaler "Stauchung" einzufa...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Anamorphotische Optik für DJI Mavic 2 Drohnen -- Moment Air




chackl
Beiträge: 470

Re: Anamorphotische Optik für DJI Mavic 2 Drohnen -- Moment Air

Beitrag von chackl » Sa 13 Jul, 2019 19:15

oder eine Iscorama 36... die tut's auch :-)




cantsin
Beiträge: 5976

Re: Anamorphotische Optik für DJI Mavic 2 Drohnen -- Moment Air

Beitrag von cantsin » Sa 13 Jul, 2019 19:50

chackl hat geschrieben:
Sa 13 Jul, 2019 19:15
oder eine Iscorama 36... die tut's auch :-)
Sicher nicht an einer Drohne wie der Mavic (da zu groß und zu schwer, und für Kleinbildoptiken gerechnet).




chackl
Beiträge: 470

Re: Anamorphotische Optik für DJI Mavic 2 Drohnen -- Moment Air

Beitrag von chackl » Mo 15 Jul, 2019 14:14

cantsin hat geschrieben:
Sa 13 Jul, 2019 19:50
chackl hat geschrieben:
Sa 13 Jul, 2019 19:15
oder eine Iscorama 36... die tut's auch :-)
Sicher nicht an einer Drohne wie der Mavic (da zu groß und zu schwer, und für Kleinbildoptiken gerechnet).
logisch, ich bezog mich auf die grundsätzliche Vorsatzlinsen Diskussion die paar Posts oberhalb.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kamera zum Filmen gesucht
von Funless - Di 1:16
» Material ausliefern: (Wie) berechnet ihr den Aufwand?
von Alf302 - Di 0:39
» Passende GH5 Objektive bei Innenaufnahmen
von mash_gh4 - Di 0:28
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 0:28
» Neues "Do-it-yourself (DIY) und Bastelprojekte"-Unterforum
von carstenkurz - Mo 23:55
» Nigerianische Teenager produzieren SF-Kurzfilm mit einfachsten Mitteln
von patfish - Mo 23:27
» Wo ist Arri?
von roki100 - Mo 23:07
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von blacktopfieber - Mo 21:05
» Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount
von iasi - Mo 20:56
» Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?
von iasi - Mo 20:41
» Ist die Zukunft der Filmproduktion virtuell?
von Drushba - Mo 19:32
» Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich
von rabe131 - Mo 19:27
» Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018
von Jan - Mo 19:21
» B: Voigtländer Nokton 25mm/f0.95 MFT
von cantsin - Mo 17:57
» Sony FDR-AX33 Unterdrückung Windgeräusche/ Mikrofon
von Mediamind - Mo 14:31
» Wenn Cloud-Dienste plötzlich kosten: 360° Wurfkamera Panono verlangt Geld pro Photo
von rainermann - Mo 13:11
» Prof. Kamera für Veranstaltungen/Events/Seminare gesucht
von DAF - Mo 13:04
» Die Emsigen
von speven stielberg - Mo 12:58
» Speicherplatzschwund bei Festplatten
von speven stielberg - Mo 12:42
» Spionage/ Knopfkamera
von TheGadgetFilms - Mo 12:08
» Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?
von rush - Mo 12:03
» Z CAM E2 jetzt auch mit interner RAW-Aufzeichnung via Firmware Update
von rob - Mo 10:10
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Mo 10:02
» Schneiden auf Musik plötzlich anders
von rainermann - Mo 9:50
» Sigma fp - technische Daten (?)
von iasi - Mo 7:50
» Adobe Premiere Pro Update 13.1.3 bringt Verbesserungen und Bugfixes
von srone - So 22:52
» slider Tarion TR-SD80 - 20 Euro
von blacktopfieber - So 20:42
» Standardwerk für Filmemachen
von Darth Schneider - So 19:06
» Sony RX 10 - II: Timer bei Filmaufnahmen
von ice - So 16:27
» INTEL i9-9900k vs AMD Ryzen 9 3900x
von mash_gh4 - So 16:20
» Shoulder rig mit 2 Shoulder Pads sinnvoll?
von markusG - So 15:16
» Philips: Neue E1-Serie mit Monitoren von 24" bis 32"mit FreeSync ab 150 Euro
von slashCAM - So 14:27
» Projekt in Projekt öffnen?
von klusterdegenerierung - So 10:38
» Benro S7 von Berlebach Stativ lösen
von Fabia - So 9:49
» Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?
von Bruno Peter - So 9:49
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Pocket Cinema 6K

Ziemlich überraschend hat Blackmagic eine neue Pocket Cinema Camera nachgeschoben, die auf dem Papier mit S35-Sensor und 6K-Auflösung auffällt. Wir haben schon erste Eindrücke mit dem neuen Modell sammeln können. weiterlesen>>

DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal

Wir haben den DJI Ronin SC Pro Gimbal im Praxis-Test mit unterschiedlichen spiegellosen Kameras ausprobiert: Wie funktioniert der neue Ronin SC Pro zusammen mit der Panasonic S1 und der GH5S im 4K 10 Bit Log Betrieb? Was gilt es beim Follow Focus des DJI Ronin SC und was beim Active Tracking zu beachten? Hier unsere Eindrücke weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
WEVAL - SOMEDAY

Hier geht es richtig rund. Und vor und zurück, und vor allem schnell -- gerafftes Musikvideo mit teilweise sehr hohem Flimmerfaktor.