Roland Schulz
Beiträge: 3373

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von Roland Schulz » Fr 21 Sep, 2018 22:53

Sehe ich anders, die Jungs im DJI- und Mavic Forum ebenfalls.
Verstehe die Einstellung hier nicht, genau der gleiche Mist wie 2K gemasterte UHD BDs zu vermarkten, geht für einige hier ja auch in Ordnung. Lug und Betrug und alles macht die Augen zu.
Es geht auch nicht um ne Zenmuse unter ner Inspire sondern um das was wir seit zwei Jahren in ner etwa gleich teuren Phantom haben.
Aber nochmal, auf nem 32“ FHD TV vom Mond aus betrachtet spielt das tatsächlich keine Rolle.




carstenkurz
Beiträge: 4062

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von carstenkurz » Fr 21 Sep, 2018 23:04

Wenn die 4k grundsätzlich so bescheiden wären, hätte ich auch die Finger davon gelassen. Aber im cropped mode/HW verliere ich doch nur etwas Weitwinkel, und das kann ich bei einer reinen Drohnenkamera noch am ehesten verschmerzen.

Da ich gerade das Handbuch offen habe:

'For the Mavic 2 Pro, Full FOV down samples from the 5.5K sensor to 4K resolution while HW crops in the center for finer image quality but less FOV.'

Im Grunde steht's doch da schon 'finer image quality'. Ja, ich weiss, dass Du unter downsampling was anderes verstehst, aber der Begriff ist halt nicht 100% technisch eindeutig definiert.

Ich habe das Ding nicht wegen des besten 4k gekauft, sondern wegen der intelligenten Flightmodi in Kombination mit der 'anderen' Kamera. Ich habe sogar kurz mit der Zoom geliebäugelt, weil ich eigentlich hoffe, mehr halbnah arbeiten zu können als nur 'Luftaufnahmen' zu machen.

- Carsten
and now for something completely different...




klusterdegenerierung
Beiträge: 11121

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 21 Sep, 2018 23:45

Ich fand dies übrigens ganz interessant.

"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Roland Schulz
Beiträge: 3373

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von Roland Schulz » Fr 21 Sep, 2018 23:48

5.5K Downsampling to 4K resolution (!!) ist eineindeutig, wir kriegen aber nur 4K imagesize mit irgendwas um 2K resolution.
...„FFOV-Gate“ ;-)!!




klusterdegenerierung
Beiträge: 11121

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 21 Sep, 2018 23:59

"disliken und nicht abonnieren vergessen"




carstenkurz
Beiträge: 4062

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von carstenkurz » Sa 22 Sep, 2018 00:01

'Resolution' ist eben leider nicht eindeutig definiert, da kommen die mit der numerisch bezifferbaren Auflösung des gelieferten Bildsignals aus dem Schneider. Aber dennoch mal abwarten, vielleicht geht ja doch mit nem Softwareupdate noch was. Die Anafi mit der Sony Kamera macht es so, wie Du es erwartest. Leider dürfte das auch das Einzige sein.

Wenn die realisierbare Auflösung für dich Priorität hat - warum nicht die 'Zoom'? SNR und LowLight sind da natürlich nicht so prall. Abgesehen davon gibts ja auch Leute, bei denen Stills im Vordergrund stehen.


- Carsten
and now for something completely different...

Zuletzt geändert von carstenkurz am Sa 22 Sep, 2018 00:25, insgesamt 3-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11121

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 22 Sep, 2018 00:03

Ja gut scharf ist anders!
"disliken und nicht abonnieren vergessen"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11121

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 22 Sep, 2018 00:14

Hier mal ein 4K 100% crop aus meiner Air bei 0 sharpness.
Das gleiche Bild noch mal etwas aufgepeppt, ich denke das geht,
auch wenn ein Standbildvergleich etwas waghalsig ist ;-)
"disliken und nicht abonnieren vergessen"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Roland Schulz
Beiträge: 3373

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von Roland Schulz » Sa 22 Sep, 2018 00:59

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 22 Sep, 2018 00:03
Ja gut scharf ist anders!
Ach ne, tatsächlich ;-)?!?!
...und das schon anhand eines YT Videos ;-)?!


Das gab‘s auch hier schon zu sehen:
viewtopic.php?f=79&t=142757&start=35#p957450
(Bild groß klicken!!)

Bis auf den falschen ISO Maßstab (2.5% statt 2.61% pro chart) der aber bei allen Aufnahmen gleich angewendet wurde denke ich mal doch ganz übersichtlich zum Vergleich dargestellt.

Nochmal, hier wird keine Monstro zum Vergleich angezogen sondern zwei Jahre alte Technik des gleichen Herstellers, die man bereits günstiger ertrödeln kann.

Es ist ja auch nicht nur der 28mm 4K Mode versaut sondern wie andere zeigen auch die 2.7K 50/60p Modi.




rush
Beiträge: 8379

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von rush » Sa 22 Sep, 2018 01:31

Jan hat geschrieben:
Fr 21 Sep, 2018 19:52
Der offizielle Liefertermin der Pro ist KW 44, die Mavic 2 Zoom wurde vor wenigen Tagen schon ausgeliefert.
Offizielle Termine hin oder her... Man bekommt auch die Pro 2 immer Mal wieder bei lokalen Händlern - und selbst bei der 19% Aktion der großen Blödelmärkte hatte der ein oder andere offenbar Erfolg... Sogar hier im Forum ;-) *Thumbs Up*

Meiner kam vor ein paar Tagen von einem Apple zertifizierten Händler aus Hannover...kurze Anfrage - kurze Antwort: ja - wir haben eine bergenzte Anzahl auf Lager... plus fly more Kits bei Bedarf. Am nächsten Werktag war ich entsprechend bereits versorgt.

Zur Auflösung... Da scheiden sich die Geister und Roland ist extrem kritisch - das sollten wir spätestens seit den Diskussionen über Dezentrierung diverser Objektive wissen...

Realistisch betrachtet bildet der mavic 2 pro ausreichend ab... Besser als der mavic 1 - das dürfte die Vorgabe gewesen sein. Im Hq Modus wird's dann sogar fühlbar besser...

Das der P4+ dann im A-B Vergleich womöglich noch immer vorn liegt ist meiner Meinung nach ganz klar bewusst gewählte Politik Seitens DJI... Warum sich auch kanabalisieren?

Wir könnten ja auch Sony weiterhin vorwerfen wie blöd sie sind keine besseren Codecs in Konsumergeräten oder gar der FS5 zu verbauen... Gekauft werden diese 8 Bit 420 Mühlen trotzdem...

Bei nem Kopter ist mir das letzte Quäntchen quali dagegen nicht ganz so wichtig - Kompaktheit und die schnelle Einsetzbarkeit stehen für mich im Vordergrund - besonders im Alltag.
Theoretisch kannst du den Controller deiner 10 Jahre alten Nichte in die Hand drücken - ohne Angst haben zu müssen das Teil gleich ausm Baum fischen zu müssen.. das ist in meinen Augen der "mavic-style".. die Sensorik macht einen großen Teil aus und ist in der Form sonst nicht zu haben.

Wenn man wirklich mehr will - greift man vermutlich eh zum (rental) inspire 2 mit RAW.

Daher: auf dem Boden der Tatsachen bleiben..
Ich mag es zwar auch mehr Funktionen/Features/BQ zu haben - aber hin und wieder ist eben für schmales Budget nicht so sehr viel mehr drin... Und wenn ich mich an den wackelnden P1 ohne Gimbal erinnere bin ich doch jetzt mit dem mavic 2 bereits ab Werk ziemlich happy... Alles relativ - wie so oft und immer eine Frage des Blickwinkels. Für mich ist der M2 eher eine nette und interessante Ergänzung - jedoch kein wirklich relevantes Tool ohne das ich nicht leben könnte.

Der Kollege "Extrashot" auf YT fasste es ganz gut zusammen... Wie soll er seinen Kunden erzählen das ein vermeintliches "Spielzeug" quasi vergleichbar gute Bilder abliefert wie ein dicker Inspire in Vollausstattung... Nur Mal als Anregung.
keep ya head up




Roland Schulz
Beiträge: 3373

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von Roland Schulz » Sa 22 Sep, 2018 06:26

...ja passt schon so, alles ganz wunderbar.

Für den Job für den 4.000€ schriftlich ausgemacht waren zahle ich nur wie ursprünglich von mir geplant 2.000€ - weil ihr ja schließlich nur kleine Freelancer seid und nicht die Universal Studios, ist das so ausreichend verständlich?!
Zum Überleben ist das auch völlig ausreichend, mehr braucht man nicht und andere haben noch weniger.
Nehmt es als Geschenk dass ich vor zwei Jahren noch 4.000€ für den annähernd gleichen Job gezahlt habe.
Ich will aber meine Emmissionen reduzieren weil schwerere Zeiten auf mein Business zukommen, ich morgen zudem auch noch Anreize für den Markt bieten will.


Sagt mal, wenn ihr in den Spiegel guckt, erkennt ihr euch da eigentlich noch selbst??




rush
Beiträge: 8379

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von rush » Sa 22 Sep, 2018 10:08

Willkommen in der Realität.

Aber mal im Ernst... die Frage ist doch mit welcher Erwartungshaltung man an ein technisches Produkt herangeht.
Kommend von der P4 mag ich deine Enttäuschung ja durchaus verstehen - aber vielleicht wollte DJI Euch P4 Usern einfach nicht die "Show" stehlen. Denn wäre der mavic 2 Pro nun in allen Belangen besser - würden die P4 Nutzer doch auch heulen und sich beschweren.

Und weil auf der Box eines Smartphones ein 4k Logo oder eine unglaublich hohe MP-Zahl prangert, erwartest du natürlich auch umgehend die beste 4k Qualität und vergleichbare Ergebnisse zu einer DSLR?
Marketing und Realität waren und sind schon immer zwei Paar Schuh gewesen die nicht immer vollends zueinander passen müssen...
Und das heute Produkte noch im Betastadium rausgehauen werden um beim Kunden reifen kennen wir ja mittlerweile auch zu Hauf von diversen Herstellern... so gesehen besteht ja noch die Chance auf "Verbesserung" wenn DJI Bock drauf hat... aber in meinen Augen haben sie da aus wirtschaftlichen Gründen gar kein Interesse dran den kleinen Hobel nun bildqualitativer noch weiter zu pushen... dafür kommt dann iwann die nächste GEN oder leicht geupdatete die Pro Platinum Version etc pp... ich seh das ziemlich locker um ehrlich zu sein.
keep ya head up




carstenkurz
Beiträge: 4062

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von carstenkurz » Sa 22 Sep, 2018 10:19

Kleiner Hinweis Roland - am Preisaushang sowohl der Mavic Pro als auch der Zoom und 2 Pro bei Saturn stand als Produktkategorie 'Spielzeug'. Manchmal ist etwas nur das was es ist. Auch wenn Hasselblad draufsteht.
Für mich haben ganz konkret die gesparten 250 Ocken den Kaufausschlag gegeben, respektive die Möglichkeit, das Ding nach ner Testphase mit geringem bis keinem Wertverlust wieder verticken zu können. Ich finde den Preisunterschied zwischen Zoom und 2 Pro nicht gerechtfertigt, wenn man die 2 Pro Kamera technisch bewertet, die Vor- und Nachteile beider Kameras heben sich gegeneinander ziemlich auf, aber ansonsten...
Beide Mavic 2 Modelle enthalten einen Hammer an hochentwickelter und gut funktionierender Elektronik, Sensorik und Mechatronik und natürlich Software.

- Carsten
and now for something completely different...




rush
Beiträge: 8379

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von rush » Sa 22 Sep, 2018 11:09

Roland Schulz hat geschrieben:
Di 18 Sep, 2018 22:34

ND32 und ND64 find‘ ich schon arg heftig auf ner Optik die bei ~5.0-5.6 ihren Sweet Spot hat...
Heftig würde ich gar nicht mal sagen - habe es heute nochmal ausprobiert und bin zu dem Ergebnis gekommen das der ND32 vermutlich mein Standard-ND bei Wetter werden wird.
Beim ND16 und 'nem eher humanen Wolken/Sonne Mix lande ich zwar im von dir genannten Sweet-Spot @ ~ f5.6...
Wenn dann jedoch die Sonne durchbricht muss man unweigerlich weiter abblenden und landet wieder bei Blenden die man eigentlich nicht erreichen möchte.

ND64 mag dann im Alltag in der Tat eine Stufe "too" much sein - in sehr hellen Umgebungen (Schnee+Sonne) kann er aber gewiss auch nicht schaden... ggfs. pusht man dann mal eine ISO-Stufe um wieder in einen regelbaren Bereich zu gelangen.
keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 11121

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 22 Sep, 2018 11:27

Also mit der Air bin ich oft bei 64 und in Italien hätte es dann auch schon fasst 128 sein können wenn man bei 1/50 bleiben möchte und die Blende nicht variieren kann!
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Roland Schulz
Beiträge: 3373

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von Roland Schulz » Sa 22 Sep, 2018 13:59

...das hat keinen Zweck „hier“ ;-)!!

Ihr habt Eure Meinung, in anderen Foren sieht man das anders.

@carsten: 1.500€ „Spielzeug“ mit dem
man jemanden erschlagen kann (70km/h mit 900g vor die Birne sollte „final“ sein) und wofür man ne Haftpflichtversicherung braucht... Ok...




Funless
Beiträge: 2214

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von Funless » Sa 22 Sep, 2018 14:53

Roland Schulz hat geschrieben:
Sa 22 Sep, 2018 13:59
Ihr habt Eure Meinung, in anderen Foren sieht man das anders.
Ach ja? In welchen denn? Vielleicht im „Roland Schulz Pixelporn Forum“ mit ingesamt einem Mitglied? *hrrhrr* :-P
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"




rush
Beiträge: 8379

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von rush » Sa 22 Sep, 2018 15:35

Roland Schulz hat geschrieben:
Sa 22 Sep, 2018 13:59


Ihr habt Eure Meinung, in anderen Foren sieht man das anders.

@carsten: 1.500€ „Spielzeug“ mit dem
man jemanden erschlagen kann (70km/h mit 900g vor die Birne sollte „final“ sein) und wofür man ne Haftpflichtversicherung braucht... Ok...
erstens... die Versicherungspflicht besteht völlig unabhängig vom Gewicht/Preis der Drohne. Auch eine 100g Billig-Spielzeug-Drohne gehört versichert - denn geht die ins Auge macht es auch fies Bums. Dieses Argument ist also relativ und genauso gibt es zig Hobbypiloten mit sauteuren Koptern und Drohnen die das ganze rein als Flughobby/zum Spaß respektive als Hobby betreiben. Auch Mavic Piloten sind nicht in erster Linie ausschließlich Videofilmer... auch wenn das manchmal ao rüberkommt. Der Großteil will nur fliegen oder mal ein paar Fotos und Bewegtbilder machen... ohne sich Gedanken über die Endschärfe zu machen... das meinte ich mit: Willkommen in der realität.

Und zweitens stellt sich langsam die Frage worauf Du hinaus willst... initiere doch bspw. eine Art kleine Petition oder dergleichen, das wäre vermutlich konstruktiver als immer wieder anzuführen das dir die Auflösung im FOV Modus nicht taugt.
Da würden sich gewiss 'ne Menge Subscriber finden und man hätte DJI gegenüber mal was handfesteres vorzulegen - gern ja auch mit deinen bereits durchgeführten Beispielvideos.

Nur dieses Gezanke allein bringt doch auch nichts hervor außer Laberrabarbara :-) Daher vielleicht wirklich mal kollektiv über sowas nachdenken wenn du aus anderen Foren auch so viel Unmut mitbekommen hast diesbezüglich...
keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 11121

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 22 Sep, 2018 17:34

Roland,
beruhige Dich doch mal eben wieder! ;-)

Es ist doch nicht so, als wenn wir das nicht verstehen,
aber wenn VW einen Golf mit richtig coolen features, echt schickem Design & 220Kmh spitze zu einem Top Preis raus bringt und es dann in echt doch nur 210Kmh sind, dann ist doch das Auto deswegen nicht kacke und in Frage zu stellen!

Ich kann Dich ja auch sehr gut verstehen,
aber anscheinend verstehst Du nicht was es bedeutet,
das es einigen nicht so wichtig ist und sie die Drohne trotzdem toll finden!

Mittlerweile bin ich so verwirrt von diesem Thread, das ich mir überlegt habe,
wenn mich heute Saturn anruft und ich sie für sogar 16% weniger bekomme,
ich sie doch nicht nehmen würde, denn eines ist mir in diesem Thread mittlerweile zum Glück am deutlichsten geworden, nämlich das jammern auf hohem Niveau und das die Drohnen alle kaum wirklich unterschiedliche Bilder machen und wenn ich jetzt meine die ich eigentlich klasse finde, mit verlußt verkauf und noch mal so viel drauf legen muß, wird es kaum Unterschiede geben!

Kommt Zeit, kommt Geld, kommt Bock auf was neues.
Ich mach mich nicht mehr verrückt! Deine Histerie hat mir gezeigt wie beknackt auch ich hinter was neuem herrenne, was ich nichtmal wirklich brauche und wenn doch, dann kaufe ich es mir eben dann!

Jetzt wo ich keine Verbindungsreichweiten Probleme mehr habe, liebe ich meine Air noch mehr! :-)
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Roland Schulz
Beiträge: 3373

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von Roland Schulz » Sa 22 Sep, 2018 18:11

Funless hat geschrieben:
Sa 22 Sep, 2018 14:53
Roland Schulz hat geschrieben:
Sa 22 Sep, 2018 13:59
Ihr habt Eure Meinung, in anderen Foren sieht man das anders.
Ach ja? In welchen denn? Vielleicht im „Roland Schulz Pixelporn Forum“ mit ingesamt einem Mitglied? *hrrhrr* :-P
kopterforum.de,
mavicpilots.com,
forum.dji.com,
rcgroups.com,

und zig YT Videos die das Thema zerreißen!
Reicht das??




Roland Schulz
Beiträge: 3373

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von Roland Schulz » Sa 22 Sep, 2018 18:22

Die Mavic 2 ist nicht schlecht, habe ich immer so geschrieben und auch der HQ Mode mit 42mm ist brauchbar.
Es geht nur darum dass wirklich dediziert (ggf. aus Dummheit) 4K Auflösung verkauft wird und das technisch eindeutig durch Binning ausgehebelt wird.
Dass sich das hier einige einfach so gefallen lassen und hinnehmen begreife ich einfach nicht! Nix anderes als der Dieselgate nur ohne Abschaltvorrichtung weil immer aus, zudem verständlich natürlich kein politisches Interesse.
Fakt ist wir werden hier betrogen, das Ding hält die Specs nicht ein.
Ist genau das gleiche wie Sony‘s 8bit Consumer HDR, hat hier auch nur wenige gejuckt.
Sorry, u.A. mein Job sowas. Beruflich ginge das ganz anders zur Sache!
„Hier“ juckt‘s keinen, kommentiere ich ab jetzt hier auch nicht weiter.
Wo anders ist genug Wind im Segel.




rush
Beiträge: 8379

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von rush » So 23 Sep, 2018 14:38

"betrogen".... wenn ich sowas lese :-) Ein Wunder das du den M2P dann überhaupt behalten hast.

Im Pflichtenheft der meisten PKW steht auch ein toller Durchnittsverbrauch verbrieft - in der Realität erreicht man diesen aber quasi nie... #Schluckspecht ;-)

DJI's Mavic Pro 2 "HLG" kommt zwar in 10bit daher, aber bei reuzierter 420 Abtastung... da könnte man ja direkt wieder "Betrug" wettern... oder entspannt bleiben, das Ding in den Himmel stellen und nebenbei coole Aufnahmen mitbringen...

PS. das mit der "Petition" war aber im übrigen ernst gemeint...

PSS.. hat schonmal jemand den Quickshot Modi Dronie ausprobiert? Scheinbar funzt das nicht als DLog und auch die Framerate hat sich bei mir von 25p auf 29.xx für den Dronie verstellt... ziemlich uncool...
keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 11121

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von klusterdegenerierung » So 23 Sep, 2018 17:18

rush hat geschrieben:
So 23 Sep, 2018 14:38
PSS.. hat schonmal jemand den Quickshot Modi Dronie ausprobiert? Scheinbar funzt das nicht als DLog und auch die Framerate hat sich bei mir von 25p auf 29.xx für den Dronie verstellt... ziemlich uncool...
Tja, wie Roland schon sagt, voll die Kackdrohne! ;-)))
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Roland Schulz
Beiträge: 3373

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von Roland Schulz » So 23 Sep, 2018 20:14

rush hat geschrieben:
So 23 Sep, 2018 14:38
DJI's Mavic Pro 2 "HLG" kommt zwar in 10bit daher, aber bei reuzierter 420 Abtastung... da könnte man ja direkt wieder "Betrug" wettern...
HDR und HLG lassen 4:2:0 zu - wie kommst‘n auf sowas??

BTW: der viel wichtigere „Course Lock“ ist auch noch nicht implementiert - soll lt. DJI Service aber noch kommen.




iasi
Beiträge: 11384

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von iasi » So 23 Sep, 2018 21:55

rush hat geschrieben:
So 23 Sep, 2018 14:38

DJI's Mavic Pro 2 "HLG" kommt zwar in 10bit daher, aber bei reuzierter 420 Abtastung...
oh - ist das so?

nur 420 ?




rush
Beiträge: 8379

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von rush » So 23 Sep, 2018 23:03

iasi hat geschrieben:
So 23 Sep, 2018 21:55
rush hat geschrieben:
So 23 Sep, 2018 14:38

DJI's Mavic Pro 2 "HLG" kommt zwar in 10bit daher, aber bei reuzierter 420 Abtastung...
oh - ist das so?

nur 420 ?

jupp - das ist so.

@roland... das ist dir dann auf einmal wumpe... soso, interessant. Nun also doch wieder am reagieren auf den Thread den du ja eigentlich nicht mehr kommentieren wolltest ;-)

Ich habe ja auch nichts gegen 420 und @ hlg mag das auch so verbrieft sein - dennoch vermuten viele bei 10bit eher 422 und keine 420 abtastung... iasis Nachfage zeigt das ja eindeutig und auch im Netz gibt es dazu bereits erste falsche Aussagen/Videos...

Ob HLG in 8 oder 10 bit daherkommt ist das eine - wie Geräte und Player das eher schlecht als recht und sehr "individuell" darstellen das andere. Daher ist die Zweckmäßigkeit vom quasi OOC HLG Gedanken zumindest rein praktisch leider noch weit entfernt.
keep ya head up




Huitzilopochtli
Beiträge: 65

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von Huitzilopochtli » So 23 Sep, 2018 23:15

hm, ich hab tatsächlich gestern beim medimarkt um die ecke auch noch ne pro 2 bekommen und um die 200 eur gespart. das bild aufm iPhone beim fliegen hat mich im vergleich zur 1er schonmal umgehauen. dachte mir, wow - ein unterschied wie tag und nacht. am pc kam dann schon wieder bissl ernüchterung. so ganz happy war ich nicht. klar, das gop-geflickere is nicht mehr da, aber ein bisschen muss ich roland recht geben was die iq anbelangt. auch wenn mir das schwer fällt.

andererseits hatte ich noch nicht wahnsinnig viel gelegenheit alles in ruhe zu testen...




iasi
Beiträge: 11384

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von iasi » So 23 Sep, 2018 23:16

rush hat geschrieben:
So 23 Sep, 2018 23:03
iasi hat geschrieben:
So 23 Sep, 2018 21:55


oh - ist das so?

nur 420 ?

jupp - das ist so.

@roland... das ist dir dann auf einmal wumpe... soso, interessant. Nun also doch wieder am reagieren auf den Thread den du ja eigentlich nicht mehr kommentieren wolltest ;-)

Ich habe ja auch nichts gegen 420 und @ hlg mag das auch so verbrieft sein - dennoch vermuten viele bei 10bit eher 422 und keine 420 abtastung... iasis Nachfage zeigt das ja eindeutig und auch im Netz gibt es dazu bereits erste falsche Aussagen/Videos...

Ob HLG in 8 oder 10 bit daherkommt ist das eine - wie Geräte und Player das eher schlecht als recht und sehr "individuell" darstellen das andere. Daher ist die Zweckmäßigkeit vom quasi OOC HLG Gedanken zumindest rein praktisch leider noch weit entfernt.
Das Ärgerliche ist das Fehlen von technischen Daten auf der DJI-Webseite.
Oder sie haben diese sehr gut versteckt und ich konnte sie einfach nicht finden.
Mir war auch so, als hätte ich irgendwo mal 10bit/422 gelesen.




Huitzilopochtli
Beiträge: 65

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von Huitzilopochtli » So 23 Sep, 2018 23:17

auf welche bildeinstellungen habt ihr euch denn mittlerweile geeinigt, wenn man nur das beste vom besten will? ich fand landscape zu gesättigt. vielleicht probiere ich mal dlog mit sharpness +1 und contrast -1 ?




Huitzilopochtli
Beiträge: 65

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von Huitzilopochtli » So 23 Sep, 2018 23:21

iasi hat geschrieben:
So 23 Sep, 2018 23:16
rush hat geschrieben:
So 23 Sep, 2018 23:03



jupp - das ist so.

@roland... das ist dir dann auf einmal wumpe... soso, interessant. Nun also doch wieder am reagieren auf den Thread den du ja eigentlich nicht mehr kommentieren wolltest ;-)

Ich habe ja auch nichts gegen 420 und @ hlg mag das auch so verbrieft sein - dennoch vermuten viele bei 10bit eher 422 und keine 420 abtastung... iasis Nachfage zeigt das ja eindeutig und auch im Netz gibt es dazu bereits erste falsche Aussagen/Videos...

Ob HLG in 8 oder 10 bit daherkommt ist das eine - wie Geräte und Player das eher schlecht als recht und sehr "individuell" darstellen das andere. Daher ist die Zweckmäßigkeit vom quasi OOC HLG Gedanken zumindest rein praktisch leider noch weit entfernt.
Das Ärgerliche ist das Fehlen von technischen Daten auf der DJI-Webseite.
Oder sie haben diese sehr gut versteckt und ich konnte sie einfach nicht finden.
Mir war auch so, als hätte ich irgendwo mal 10bit/422 gelesen.
irgendwie kann 4k, 10bit und 422 doch bei 100Mbit gar nicht gehen, oder täusche ich mich da?




Roland Schulz
Beiträge: 3373

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von Roland Schulz » So 23 Sep, 2018 23:31

Ich schrieb dass ich den unterdurchschnittlichen FFOV Mode nicht weiter kommentieren wollte weil‘s „hier“ ja niemanden stört und alle glücklich mit dem FFOV Matschbild sind.

Ich bin aber wirklich überrascht was hier häufig doch an „Nachholbedarf“ unterwegs ist.

Mein Infragestellen der als 4K Auflösung spezifizierten, allerdings „eingeschränkten“ FFOV Auflösung wird als irrelevant/nichtig befunden, im nächsten Atemzug wird aber das Fehlen der überhaupt nicht zugesicherten Eigenschaft von 4:2:2 Subsampling „bemängelt“ - das ist schon nen Brett!!


Ich glaube dass Farbunterabtastung von vielen hier immer noch nicht verstanden ist, anders kann ich mir solche Einwürfe nicht erklären.
Ich weiß auch nicht warum man ein „fehlendes“ Feature erwähnt nur weil man es „erwartet“.
Es ist nirgends bei DJI spezifiziert und die „Normen“ zu HDR sowie HLG lassen 4:2:0 eindeutig zu!!

4:2:2 ist zudem bei den allermeisten (non oversampling Bayer-)Kameras wie auch bei der M2P so wie aktuell aufgestellt völliger Unsinn, „Etikettenschwindel“
wie Wowu dazu (wahrscheinlich) sagen würde, „für mich“ zudem ein Relikt aus der „Interlace-Vergangenheit“.


Vielleicht könnte SC ja bei Zeiten mal nen Artikel zu Farbunterabtastung einstellen.
Ich hab‘s seinerzeit in UHD 4:2:0 wird zu FHD 4:4:4 versucht, aber überwiegendst Unverständnis geerntet - vielleicht schafft das SC Team das besser ;-)!




Roland Schulz
Beiträge: 3373

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von Roland Schulz » So 23 Sep, 2018 23:35

Huitzilopochtli hat geschrieben:
So 23 Sep, 2018 23:15
... aber ein bisschen muss ich roland recht geben was die iq anbelangt. auch wenn mir das schwer fällt.
Ich weiß dass „das“ hier einigen schwer fällt ;-) - trotzdem Danke und viel Spaß mit der Mavic 2 Pro!!
Bis auf den miesen FFOV und den noch fehlenden Course Lock ne ziemlich klasse Hummel!!




Roland Schulz
Beiträge: 3373

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von Roland Schulz » So 23 Sep, 2018 23:39

Huitzilopochtli hat geschrieben:
So 23 Sep, 2018 23:17
auf welche bildeinstellungen habt ihr euch denn mittlerweile geeinigt, wenn man nur das beste vom besten will? ich fand landscape zu gesättigt. vielleicht probiere ich mal dlog mit sharpness +1 und contrast -1 ?
Für mich HLG und Rest auf „0“.
Schärfe +1 erzeugt schon Halos und macht das Rauschen stärker sichtbar.
HLG wird aber teilweise unglücklich interpretiert, dann muss man im NLE teils nachhelfen und als REC709 interpretieren.
Einfach mal testen, LOG fällt mir in der Mitte zu sehr, HLG bietet „mir“ visuell die bessere Ausgangsbasis, auch wenn ich D-Cinelike vermisse.




Roland Schulz
Beiträge: 3373

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von Roland Schulz » So 23 Sep, 2018 23:47

Huitzilopochtli hat geschrieben:
So 23 Sep, 2018 23:21
iasi hat geschrieben:
So 23 Sep, 2018 23:16


Das Ärgerliche ist das Fehlen von technischen Daten auf der DJI-Webseite.
Oder sie haben diese sehr gut versteckt und ich konnte sie einfach nicht finden.
Mir war auch so, als hätte ich irgendwo mal 10bit/422 gelesen.
irgendwie kann 4k, 10bit und 422 doch bei 100Mbit gar nicht gehen, oder täusche ich mich da?
Ja, Du täuschst ;-)! 4:2:2 haben vielleicht einige mit 10bit assoziiert und deshalb erwähnt- bei DJI hab „ich‘s“ nie gelesen - macht ohnehin 0 Sinn solange kein Oversampling läuft.
4:2:2 bei 10bit in 100Mbps wäre aber technisch möglich in HEVC main
10 4:2:2.
Weiß aber echt nicht was an der vollen vertikalen Farbauflösung in Progessive überhaupt so toll sein soll wenn die horizontale Komponente außen vor bleibt...




rush
Beiträge: 8379

Re: DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018

Beitrag von rush » So 23 Sep, 2018 23:53

@Roland... Du machst es dir ja jetzt ein wenig einfach.
Niemand sagt das die BQ im FoV Modus perfekt sei - aber kommend vom Mavic1 etwa ist das Bild halt schonmal eine Spur besser/homogener und frei von Geflicker etc...
Dji schreibt auch nirgends das du mit dem M2P die BQ der P4 bekommst... Soviel zu den Erwartungen. Du hast da einen anderen Blickwinkel der ja auch völlig in Ordnung geht - das stellt dir niemand im Abrede aber es gibt eben genauso gut andere Blickwinkel... Nicht mehr - nicht weniger.

@pochtli
Ich fliege mit der hummel in dlog m ohne weitere Veränderungen... D-cinelike der 1er gibt es ja nicht mehr.
Bei HLG habe ich noch keinen wirklichen Mehrwert in der Post erkennen können - bin aber zugebenermaßen überhaupt kein Grader und verbringe zudem ungern mehr Zeit als nötig in der Post... Habe aber nach den ersten paar Flügen ein gutes Gefühl mit dem h.265 Ausgangsmaterial ohne sofort fiese Artefakte zu bekommen auch wenn man bspw. Mal die Helligkeit bewusst merklich nach oben schraubt... Da ist die 1er deutlich anfälliger für gewesen und das Rauschen und diverse Codierungsartefakte nervten mich immer wieder Mal.
keep ya head up




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich
von R S K - Mi 16:53
» Milchbubi neuer James Bond?
von Benutzername - Mi 16:48
» GoPro Hero 7 Black mit HyperSmooth Stabilisierung bei 4K60p ??
von vobe49 - Mi 16:45
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
von mash_gh4 - Mi 16:36
» Audionamix Instant Dialogue Cleaner: säubert Sprachaufnahmen von Hintergrundlärm
von TK1971 - Mi 16:01
» Verkaufe Sennheiser MKE 400
von Jörg - Mi 15:54
» YouTube down - User wählen verzweifelt Notrufnummer
von Jörg - Mi 15:17
» Bis dass der Tod uns scheidet - Unser Kurzfilm
von srone - Mi 14:44
» DOF / Tiefenschärfe
von dienstag_01 - Mi 14:34
» Biete: Mikrofon Sennheiser MKE 440 + Windschutz MZH 440
von Jörg - Mi 13:54
» Probleme mit Beamer
von mario.simon - Mi 12:57
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.1.2 bringt Verbesserungen und Bugfixes
von slashCAM - Mi 12:45
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von ruessel - Mi 12:31
» Kopter oder Drohne gesucht - soll 400g tragen können, sonst nichts
von carstenkurz - Mi 12:24
» Live Bild per Beamer
von carstenkurz - Mi 12:21
» Zoom F4/8 3D Ambi - Nach UHD Bild nun auch HD Sound ??
von ruessel - Mi 12:18
» Neue Sony Alpha 7 (R) III Firmware 2.0 macht Probleme
von dienstag_01 - Mi 11:02
» Zukunft der Jaunt VR-Kamera ungewiss: Extended Reality statt (cinematischer) VR
von slashCAM - Mi 10:54
» GH5 & Atomos Ninja V
von Sammy D - Mi 10:45
» Codecs: Eilig TV-taugliches Material verschicken.
von Jost - Mi 10:44
» Magix VDL 16 Fehlermeldung, alles weg
von wabu - Mi 10:22
» Interview Schnitt
von dosaris - Mi 9:25
» Hohenschönhausen
von manfred52 - Mi 9:11
» Software gegen Verwackeln
von wabu - Di 20:18
» Nikon-Objektiv an Kamera mit PL-Mount
von pillepalle - Di 18:44
» Deinterlacing Plugin/Programm
von matze22 - Di 18:44
» Bmpcc4k SSD Halter
von MrMeeseeks - Di 17:51
» PeerTube: eine freie P2P-Alternative zu YouTube
von slashCAM - Di 14:36
» Smartphone als externer Monitor für Sony a7s
von Jommnn - Di 12:59
» GH5 Fehlermeldung bei Backupaufzeichnung 4K 400 mbps?
von TheGadgetFilms - Di 12:30
» Neues von den Robotern
von cantsin - Di 12:14
» Günstige Unterwasserkamera 4K 24 fps
von Surfy - Di 11:37
» Suche Sony-Funkmikrofon ECM-W1M
von medialex - Di 10:50
» RAM und Festplatten Frage
von Frank Glencairn - Di 9:52
» Reisen in der EU: Lissabon - Belém
von 3Dvideos - Di 9:38
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.

In unserem ersten Praxistest mit der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K geht es um Hauttöne, allgemeines Handling, RAW-Recording, das Arbeiten mit Focal Reducern, Akkulaufzeiten und auch einen von vielen gewünschten Vergleich zur Panasonic GH5S (inkl. Atomos Ninja V Monitor-Recorder) können wir anbieten weiterlesen>>

Apple iPhone Xs - Bildqualität beim Filmen in 4K

Spitzen-Smartphones haben den Ruf eine ähnliche Filmqualität zu liefern, wie "echte" 4K-Kameras. Das wollten wir uns mit dem nagelneuen iPhone Xs einmal näher ansehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Code Elektro - SHINOBI (Official Video)

Ein Mix aus typischen SciFi-Bildern und -Bausteinen fügt sich hier zu einem erzählenden Musikvideo zusammen, eine Art CGI / Echtbild-Anime -- Hintergrundinfos zur Produktion hier.