Kameradrohnen wie DJI Phantom/Mavic usw Forum



Autel EVO: ernsthafte Konkurrenz für DJIs Mavic?



Forum für große und kleine Kameradrohnen -- Merkmale, Vergleich, Flugtipps etc.
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 11121

DJI Mavic bekommt Konkurrenz

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 15 Jan, 2018 12:06

"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Roland Schulz
Beiträge: 3388

Re: DJI Mavic bekommt Konkurrenz

Beitrag von Roland Schulz » Mo 15 Jan, 2018 12:20

Denke die Mavic wird vor der Phantom nen 4K/60p Nachfolger kriegen - GoPro kann 60p in ner H6, also sollte das für DJI auch kein Problem darstellen.




blueplanet
Beiträge: 874

Re: DJI Mavic bekommt Konkurrenz

Beitrag von blueplanet » Mo 15 Jan, 2018 12:34

Roland Schulz hat geschrieben:
Mo 15 Jan, 2018 12:20
Denke die Mavic wird vor der Phantom nen 4K/60p Nachfolger kriegen - GoPro kann 60p in ner H6, also sollte das für DJI auch kein Problem darstellen.
..gibt es schon Phantom 4Pro mit 4K/60p: https://store.dji.com/de/product/phanto ... ue&pm=link
Das 4K in 60p sagt noch nichts über die tatsächliche Qualität des Bildes. Siehe Mavic in FHD/50p ;)




Roland Schulz
Beiträge: 3388

Re: DJI Mavic bekommt Konkurrenz

Beitrag von Roland Schulz » Mo 15 Jan, 2018 13:50

Ich habe bereits eine Phantom 4 Pro ;-) !! - gemeint war dass es "meiner Ansicht nach" einen 4K/60p fähigen Nachfolger der Mavic geben wird, bevor es einen Phantom/Pro Nachfolger geben wird - mein Aussage war hier zugegeben interpretierbar.
Die Mavic ist durch die Größe einfach interessanter als eine Phantom, die Bildqualität hinkt derzeit aber noch stark hinterher. Full HD 60p ist, wie man hört, "schlecht", 4K ganz ok. GoPro wird in der H6 einen sehr ähnlichen (kleinen) Sensor verbauen und zeigt dort recht erfolgreich 4K bis 60p. Sowohl bei der H6 als auch bei der Mavic passiert das ohne Oversampling.

Die Bildqualität der Phantom 4 Pro habe ich hier schon mal in einem Thread bzgl. der Auflösung untersucht. Dabei war festzustellen, dass die Auflösung unter Einsatz von 4K/50p merklich gegenüber der bei 4K/25p mit Oversampling abfällt.
Bedingt ist das wahrscheinlich durch Lineskipping, weil der Sensor voll ausgelesen nicht über ~30p kommt.

EDIT: hier war das: viewtopic.php?f=79&t=133811&p=879640&hi ... ng#p879640
Dabei beachten dass das Testchart in UHD jeweils nur halb so groß aufgenommen wurde wie in FHD. Es gab hier in dem Zusammenhang auch noch einen Vergleich mit der P3P und ner a6300 - den Thread finde ich aber so schnell nicht.


EDIT2: hier war nochmal was mit a6500, P4P und P3P in Bewegung. Ne Mavic leistet in 4K derzeit ungefähr das was ne P3P in 4K konnte. Die P4 Pro gewinnt 4K 25p aus ca. 5,5K Oversampling.
viewtopic.php?f=79&t=133864&p=878855&hi ... 00#p878520




Jan
Beiträge: 9142

Re: DJI Mavic bekommt Konkurrenz

Beitrag von Jan » Mo 15 Jan, 2018 15:23

Das Ding kann so ziemlich das Gleiche wie die Mavic, außer die 60P bei 4K-Auflösung und sie soll auch ähnlich viel kosten. So wird sich der Neueinsteiger kaum durchsetzen. Ein User meinte, es ist ein 1" Sensor verbaut, das glaube ich aber nicht beim Bildwinkel von 94°. Beim Streamen ist sie sogar schlechter mit 720P.


VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Roland Schulz
Beiträge: 3388

Re: DJI Mavic bekommt Konkurrenz

Beitrag von Roland Schulz » Mo 15 Jan, 2018 16:17

Ich hab´s so verstanden dass eine weitere Version mit dem 1"er kommen soll. Leider kann man auf der Linse nicht die Brennweite ablesen, denke aber mal da wird der übliche 1/2,3" Chip drin sein.




r.p.television
Beiträge: 2680

Re: DJI Mavic bekommt Konkurrenz

Beitrag von r.p.television » Mo 15 Jan, 2018 17:42

Auch wenn mich diese Version nicht direkt anspricht so ist es gut dass eine Konkurrenz auftaucht und DJI unter Druck setzt wieder eins drauf zu setzten.
So hoffe ich auch dass bald die Technik der P4P exakt so in einer Mavic landen wird.
60p bei 4k sind mir jetzt nicht so wichtig. Aber die 1"-Sensor, die Brennweite von 24mm (äquivalent zu KB), die 100mbit und das Oversampling aus über 5k macht einfach ein viel besseres Bild als die Mavic derzeit. Auch die Lowlight-Performance ist Lichtjahre besser als die der aktuellen Mavic.
Denn wir Roland schon sagt: Auch wenn ich selbst bereits eine P4P mit all den Vorzügen in der Bildqualität besitze wäre eine Mavic mit den selben Qualitäten genial, weil sie immer irgendwo noch in einen Kameraruck mit dazu hineinpasst. Oder gar in eine Manteltasche etc. Die P4P bedeutet immer einen eigenständigen Rucksack der mit Drohne, Fernsteuerung und Ersatzakkus so voll ist dass keine andere Kamera mehr hineinpasst. Und so sperrig dass ein Fullsize-Koffer zur Hälfte mit diesem Rucksack ausgefüllt ist sollte man mal die P4P auf Flugreisen mitnehmen wollen.




slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Autel EVO: ernsthafte Konkurrenz für DJIs Mavic?

Beitrag von slashCAM » Mi 17 Jan, 2018 13:06


Autel Robotics hat mit der EVO eine Drohne vorgestellt, die aufgrund ihrer erstaunlich fortgeschrittenen Features schon als ernsthafte Konkurrenz zu DJIs Mavic Pro gehand...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Autel EVO: ernsthafte Konkurrenz für DJIs Mavic?




TheMaschineOne
Beiträge: 43

Re: Autel EVO: ernsthafte Konkurrenz für DJIs Mavic?

Beitrag von TheMaschineOne » Mi 17 Jan, 2018 14:07

slashCAM hat geschrieben:
Mi 17 Jan, 2018 13:06
Autel Robotics hat mit der EVO eine Drohne vorgestellt, die aufgrund ihrer erstaunlich fortgeschrittenen Features schon als ernsthafte Konkurrenz zu DJIs Mavic Pro gehand...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Autel EVO: ernsthafte Konkurrenz für DJIs Mavic?
Da ist euch was durcheinander gegangen! Das gezeigte Bild stellt eine X-Star Premium dar, keine Autel EVO!
Ein Blick auf die Internetseite:

Autel EVO: https://www.autelrobotics.com/evo
X-Star Premium: https://www.autelrobotics.com/x-star-premium


MfG




Drushba
Beiträge: 1218

Re: Autel EVO: ernsthafte Konkurrenz für DJIs Mavic?

Beitrag von Drushba » Mi 17 Jan, 2018 17:11

"Durch den kompetitiven Preis" - so langsam sickert der Imagefilm-Sprech auch in die Berichterstattung durch. Obststandl Didi lässt grüßen ;-)
"Was immer du tust, irgendwann wirst du es bereuen." Thomas von Aquin 1225-1274




-paleface-
Beiträge: 2096

Re: Autel EVO: ernsthafte Konkurrenz für DJIs Mavic?

Beitrag von -paleface- » Mi 17 Jan, 2018 17:19

Die Teile sind leider einfach nur kopien und keine Weiter Entwicklungen.
Sicherlich wird es Käufer finden und Konkurenz ist nie verkehrt. Aber wäre doch sicherlich auch mehr drinnen gewesen.

DJI hat doch bestimmt schon den nächsten Knaller in ihrer Schublade.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1064

Re: Autel EVO: ernsthafte Konkurrenz für DJIs Mavic?

Beitrag von tom » Mi 17 Jan, 2018 17:31

TheMaschineOne hat geschrieben:
Mi 17 Jan, 2018 14:07
slashCAM hat geschrieben:
Mi 17 Jan, 2018 13:06
Autel Robotics hat mit der EVO eine Drohne vorgestellt, die aufgrund ihrer erstaunlich fortgeschrittenen Features schon als ernsthafte Konkurrenz zu DJIs Mavic Pro gehand...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Autel EVO: ernsthafte Konkurrenz für DJIs Mavic?
Da ist euch was durcheinander gegangen! Das gezeigte Bild stellt eine X-Star Premium dar, keine Autel EVO!
Ein Blick auf die Internetseite:
Oha, Danke für den Hinweis - ist verbessert!
Thomas
slashCAM




Jan
Beiträge: 9142

Re: Autel EVO: ernsthafte Konkurrenz für DJIs Mavic?

Beitrag von Jan » Mi 17 Jan, 2018 19:53

Wenn man die neuen Propeller DJI 8331 für die alte Mavic benutzt, fliegt man auch leiser und etwas länger als mit den mitgelieferten alten Teilen. Es hat also deutlich mehr mit den Propellern zu tun, als mit der Technik, warum die neue Mavic Platinum ein paar Minuten länger fliegt und deutlich leiser ist.

https://store.dji.com/de/product/mavic- ... ?vid=32781


VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Roland Schulz
Beiträge: 3388

Re: Autel EVO: ernsthafte Konkurrenz für DJIs Mavic?

Beitrag von Roland Schulz » Mi 17 Jan, 2018 20:33

Jan hat geschrieben:
Mi 17 Jan, 2018 19:53
Wenn man die neuen Propeller DJI 8331 für die alte Mavic benutzt, fliegt man auch leiser und etwas länger als mit den mitgelieferten alten Teilen. Es hat also deutlich mehr mit den Propellern zu tun, als mit der Technik, warum die neue Mavic Platinum ein paar Minuten länger fliegt und deutlich leiser ist.

https://store.dji.com/de/product/mavic- ... ?vid=32781


VG
Jan
Ein Sinus-ESC am BLM zeigt schon eine bessere Effizienz als ein Trapezregler (geringere Ummagnetisierungsverluste, weniger Wärmeentwicklung) - ob das den Mehrpreis rechtfertig muss man abwägen.
Die Propeller sehe ich aber auch vorne.




headroom
Beiträge: 270

Re: Autel EVO: ernsthafte Konkurrenz für DJIs Mavic?

Beitrag von headroom » Do 18 Jan, 2018 11:45




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Resolve 15 Studio - unbegrenzt Updates?
von roki100 - Sa 19:05
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von roki100 - Sa 18:31
» Zwei Atomos Recorder für mehr Datensicherheit zusammenschalten?
von Roland Schulz - Sa 17:40
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von 7nic - Sa 17:36
» Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich
von Jörg - Sa 17:28
» Bis dass der Tod uns scheidet - Unser Kurzfilm
von 7River - Sa 15:21
» Zoom F4/8 3D Ambi - Nach UHD Bild nun auch HD Sound ??
von ruessel - Sa 14:40
» DSGVO-Opfer hier?
von r.p.television - Sa 14:15
» Camcorder oder Systemkamera für längere Reise
von wolfgang - Sa 13:48
» scheinbar muss es für RED-RAW wohl in Zukunkt eine Nvidia sein
von iasi - Sa 13:00
» Project Fastmask
von Axel - Sa 11:14
» Halbes VR: Insta360 Pro und Pro 2 bekommen 3D-180° Unterstützung
von slashCAM - Sa 10:21
» Camcorder CANON Legria GX 10 (4K/50fps)
von AndreasAC - Sa 8:42
» Huawei Mate 20 Pro Smartphone mit 16-80mm Leica Triple-Kamera
von Hesse - Fr 22:47
» Mail Adresse ändern
von Jack43 - Fr 21:05
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von MK - Fr 19:47
» Flying to Venice - Wer fliegt mit?
von 3Dvideos - Fr 19:40
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von Erik01 - Fr 17:50
» Augenblicke im Bannwald
von manfred52 - Fr 17:15
» Meyer Optik Görlitz: erst erfolgreich bei Kickstarter, jetzt insolvent
von kling - Fr 15:46
» Hardware Update für HPs Z Books und Hardware-Abos per HP Club
von Bergspetzl - Fr 14:49
» Small HD 502 BRIGHT NEU als Bundle
von Nils Bade - Fr 14:16
» DaVinci Resolve 15 unregistriert auf SD-Karte
von thsbln - Fr 13:17
» YouTube down - User wählen verzweifelt Notrufnummer
von Darth Schneider - Fr 12:59
» Nikon Z7 - viele Crop-Modi und deren Unterschiede in der Bildqualität beim Filmen
von rob - Fr 12:27
» Milchbubi neuer James Bond?
von MLJ - Fr 12:24
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von Roland Schulz - Fr 12:11
» Lumix GH5 - SanDisk extremePro V30 95MB/s - 4k - welche optimalen Einstellungen?
von frankx - Fr 9:16
» Netflix: 350 Millionen Euro Gewinn und Kritik an 30% Quote in Europa
von scrooge - Fr 8:55
» The Haunting of Hill House Grading
von rdcl - Fr 8:19
» Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018
von Frank B. - Do 22:58
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
von srone - Do 21:01
» Sony A7 III rauscht unverhältnismäßig
von DeeZiD - Do 20:39
» Biete: Mikrofon Sennheiser MKE 440 + Windschutz MZH 440
von DLW - Do 17:51
» Neues von den Robotern
von Skeptiker - Do 15:44
 
neuester Artikel
 
Nikon Z7 - viele Crop-Modi und deren Unterschiede in der Bildqualität beim Filmen

Die neue, spiegellose Nikon Z-Serie bietet für Filmer einen soliden Mix aus interessanten Features. Doch wie schlägt sich der hochauflösende 45MP Sensor der neuen Nikon Z7 beim Downsampling und lohnt sich für Filmer das Warten auf die Z6? weiterlesen>>

Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.

In unserem ersten Praxistest mit der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K geht es um Hauttöne, allgemeines Handling, RAW-Recording, das Arbeiten mit Focal Reducern, Akkulaufzeiten und auch einen von vielen gewünschten Vergleich zur Panasonic GH5S (inkl. Atomos Ninja V Monitor-Recorder) können wir anbieten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Code Elektro - SHINOBI (Official Video)

Ein Mix aus typischen SciFi-Bildern und -Bausteinen fügt sich hier zu einem erzählenden Musikvideo zusammen, eine Art CGI / Echtbild-Anime -- Hintergrundinfos zur Produktion hier.