Kameradrohnen wie DJI Phantom/Mavic usw Forum



HDMI Transmitter gesucht



Forum für große und kleine Kameradrohnen -- Merkmale, Vergleich, Flugtipps etc.
Antworten
ksingle
Beiträge: 983

HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von ksingle » Do 02 Mär, 2017 15:50

Ich möchte meinen Kunden die Möglichkeit geben, zu sehen, was die Drohne da oben gerade aufnimmt. Dazu bedarf es einer kleinen Funkstrecke in max. 720p, die einen HDMI-Tansmitter (mit HDMI-Eingang) einschließt und am anderen Ende einen Empfänger hat, an den ein gängiger HDMI-Fieldmonitor angeschlossen werden kann.

Das kann doch nicht so teuer sein, oder? Leider kenne ich mich da so gar nicht aus, was diese Technik angeht.

Hat jemand einen Tipp mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis. Es geht hier nicht um High-End, sondern um eine anständige Visualisierung. Die Entfernung zwischen Sender und Empfänger beträgt in der Regel nur 10-15 Meter.

Grüße aus Köln - Jürgen
https://PRYSMA.de • Webagentur Köln
https://PILOTBASE.de • Branchenverzeichnis Drohnen-Fotografen




GrauerHund
Beiträge: 95

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von GrauerHund » Do 02 Mär, 2017 16:35

Über welche Entfernungen reden wir hier? Soll das Bild vom Boden in einiger Entfernung wiedergegeben werden?

Einerseits wäre eine Umsetzung auf HD-SDI denkbar, da kannst du bis zu 100 Meter Kabel dazwischen hängen. Du wirst dann zwei Konverter (HDMI auf HDSDI und umgekehrt) brauchen. Falls nur einmal notwendig: Beim Eventveranstalter deines Vertrauens ausborgen, sonst 100 Meter HDSDI 250 EUR, diese Konverter funktionieren überraschend gut, ca. 40 EUR/Stück:
https://www.amazon.de/Umwandler-Konvert ... s=hdmi+sdi
Ach ja: Damit hast du garantiert keine Funkstörungen.

Damit: https://www.teltec.de/idx-cw-1.html kommst du per Funk 30 Meter weit.

Weiter geht´s mit dem Teratek Bolt: https://www.teltec.de/teradek-bolt-960- ... c11a9d610c

Guter Funk ist teuer.




ksingle
Beiträge: 983

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von ksingle » Do 02 Mär, 2017 16:44

Du altergrauerhund, vielen Dank .-)

Momentan bekommen meine Kunden einen Kleinen Fieldmonitor mit einem 3m Kabel in die Hand gedrückt. Aber das ist mir zu riskant. Die torkeln umher und ziehen mit das Kabel aus der Fernsteuerung wenn sie nach oben schauen .-)

Ich möchte eine kleine Funkstrecke zwischen dem HDMI-Ausgang meiner Fernsteuerung und dem Monitor beim Kunden herstellen. Der ist max. 30m entfernt. Ich suche keine High-End Lösung.

Vielleicht verkauft ja hier jemand etwas Nettes .-)


Gütiger... ich sehe gerade den Preis des BOLT !!! 4.500 Euro - OH YEAH!
DAS ZAHLT MIR KEIN KUNDE. Ich bin im unteren Segment tätig :-) - um ehrlich zu sein... im untersten .-)
https://PRYSMA.de • Webagentur Köln
https://PILOTBASE.de • Branchenverzeichnis Drohnen-Fotografen

Zuletzt geändert von ksingle am Sa 04 Mär, 2017 12:13, insgesamt 1-mal geändert.




GrauerHund
Beiträge: 95

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von GrauerHund » Fr 03 Mär, 2017 09:00

Wie bekommst du das Bild auf deinen Monitor? Kann man eventuell einen zweiten Funkempfänger verwenden?




GrauerHund
Beiträge: 95

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von GrauerHund » Fr 03 Mär, 2017 09:04

Du könntest eines dieser Geräte ausprobieren. Keine Ahnung, wie gut und zuverlässig die funktionieren:
https://www.conrad.at/de/Search.html?se ... dmi%20funk




ksingle
Beiträge: 983

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von ksingle » Sa 04 Mär, 2017 12:16

Erst mal vielen Dank. Eventuell probiere ich davon was aus. Aber das sind natürlich alles echte "Plastiktüten". Und oft bewahrheitet sich der Spruch, dass du zwei mal kaufst, wenn du ganz nach unten greifst .-)


Grüße aus Köln - Jürgen
https://PRYSMA.de • Webagentur Köln
https://PILOTBASE.de • Branchenverzeichnis Drohnen-Fotografen




GrauerHund
Beiträge: 95

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von GrauerHund » Sa 04 Mär, 2017 13:32

kann dein Videofunksystem deiner Drohne eventuell mit einem zweiten Empfänger umgehen? Im analogen Bereich wäre das sehr wahrscheinlich, digital vielleicht auch!




ksingle
Beiträge: 983

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von ksingle » Sa 04 Mär, 2017 13:38

Ich sehe kaum eine Chance, das Sendesignal der Drohne von einem anderen System abzugreifen. DJI hat nicht umsonst sein eigenes "Lightbridge" auf den Markt gebracht. Aber der HDMI-Port an der Fernstuerung lässt ja alles zu, was HDMI kann. Irgend etwas wird da schon passen. Erst einmal danke für Deine Hilfe.

Grüße aus Köln - Jürgen
https://PRYSMA.de • Webagentur Köln
https://PILOTBASE.de • Branchenverzeichnis Drohnen-Fotografen




GrauerHund
Beiträge: 95

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von GrauerHund » Sa 04 Mär, 2017 16:14

Darum ist es praktisch, manchmal ein paar Fakten mehr anzugeben. EIne schnelle Google-Suche hat folgenden Satz auf der Homepage von DJI gefunden: http://www.dji.com/de/dji-lightbridge "One ground system sends control signals and receives video, additional ground systems receive only video."

Das heißt, theoretisch könntest du das mit den DJI-Mitteln schaffen, du bräuchtest daher eine zweite Ground Station. Kostet? Keine Ahnung, hab keine Lust, nachzuschauen.

Wär eben sicherer, da du mit einem Funk für die Drohne auf 2,4 Ghz und gleichzeitig einem zusätzlichen Funk für den Kunden, der ebenfalls im 2,4 Ghz-Bereich läuft, ziemlich sicher Probleme bekommen wirst, wenn die Station und die Drohne zufällig auf der genau gleichen Frequenz senden.
Im besten Fall hast du nur kein Bild (und der Kunde auch nicht), im schlimmsten Fall funktioniert die Steuerung nicht mehr und deine Drohne landet unsanft am Kopf deines Kunden. Der zahlt dir dann ziemlich sicher nicht den Einsatz,dafür zahlst du die Spitalskosten nach der Skalpierung durch die Rotoren, die gerade auf Vollgas liefen, weil er Empfänger das schöne Bild von der sich nahenden Glatze irgendwie falsch verstanden hat.




ksingle
Beiträge: 983

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von ksingle » Sa 04 Mär, 2017 16:23

Ich stelle die Frage nach einer zweiten Empfänger-Einheit in einen gesonderten Thread. Danke für deine Inspiration .-)
https://PRYSMA.de • Webagentur Köln
https://PILOTBASE.de • Branchenverzeichnis Drohnen-Fotografen




Sammy D
Beiträge: 1113

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von Sammy D » So 05 Mär, 2017 19:02

Den Renkforce-Transmitter aus dem Conrad-Link habe ich meiner Tochter fuer ihre Youtube-Videos gekauft.

Macht ein gutes Bild ohne Stoerungen mit geringer Latenz. Wenn man nicht damit rumlaeuft, gibt es auch keine Bildausfaelle/Stoerungen.
Ob man damit professionel arbeiten will... hmm...

Ein guenstiges, kompaktes System bietet Aputure mit dem Trans Wireless.
Rein zum Monitoring geht das.




ksingle
Beiträge: 983

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von ksingle » Mi 10 Jan, 2018 18:48

Danke!
Bin bereits bestens versorgt.


Ich beende diesen Thread hier mal von meiner Seite.
https://PRYSMA.de • Webagentur Köln
https://PILOTBASE.de • Branchenverzeichnis Drohnen-Fotografen




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von roki100 - Di 19:52
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von walang_sinuman - Di 19:52
» Tonaussetzer beim Überspielen von Mini-DV Bändern
von nola - Di 19:51
» Panasonic Lumix FZ1000 II und TZ96 vorgestellt
von slashCAM - Di 19:48
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 (oder was ganz anderes?)
von Heraisto - Di 19:29
» Welche 4k Videokamera für Urlaub & Co ?
von Jott - Di 19:20
» Mehr Saft für 4K in Davinci, neue GraKa oder neuer PC
von srone - Di 18:32
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von -paleface- - Di 18:25
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von gekkonier - Di 17:46
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von iasi - Di 17:34
» Gesucht: Induro LFB75S Tripod Set
von -paleface- - Di 17:06
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von Giftpilz - Di 17:06
» Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)
von domain - Di 16:49
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von elb - Di 16:24
» RX10 II in Topzustand mit Hack
von jbuzz - Di 15:50
» Neues (U)WW für Sony FE von TAMRON am Horizont?!
von rush - Di 15:03
» Stirbt UltraHD Blu-ray?
von Starshine Pictures - Di 14:19
» Passion für Lost Places
von blueplanet - Di 13:20
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von rush - Di 13:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von Lapaloma - Di 13:16
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von rush - Di 13:15
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von fxk - Di 12:30
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von macaw - Di 10:37
» Polaroid mal anders.....
von domain - Di 9:14
» Premiere export in m4v mit auswahlbarer Audiospur
von Alf_300 - Di 8:30
» How to solve Epson printer error
von olivia545 - Di 7:10
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Di 0:16
» Panasonic GH4 mit 4 Panasonic Objektiven 4 Akkus und Ladegerät
von Createsomething - Mo 22:18
» Audiospuren anordnen
von m-werkstatt - Mo 20:39
» Mavic Air SW Fehler?
von klusterdegenerierung - Mo 20:10
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von MarcusG - Mo 19:53
» Sachtler Stativ, älter, 100mm Halbschale mit Neiger - kennt das jemand/Preis??
von Pianist - Mo 19:51
» VDL: Lookangleichung
von 3Dvideos - Mo 18:40
» Alita: Battle Angel - Offizieller Trailer
von 7River - Mo 18:22
» Final Cut Audio und Video trennen
von Chiara - Mo 12:19
 
neuester Artikel
 
Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.