Kameradrohnen wie DJI Phantom/Mavic usw Forum



HDMI Transmitter gesucht



Forum für große und kleine Kameradrohnen -- Merkmale, Vergleich, Flugtipps etc.
Antworten
ksingle
Beiträge: 964

HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von ksingle » Do 02 Mär, 2017 15:50

Ich möchte meinen Kunden die Möglichkeit geben, zu sehen, was die Drohne da oben gerade aufnimmt. Dazu bedarf es einer kleinen Funkstrecke in max. 720p, die einen HDMI-Tansmitter (mit HDMI-Eingang) einschließt und am anderen Ende einen Empfänger hat, an den ein gängiger HDMI-Fieldmonitor angeschlossen werden kann.

Das kann doch nicht so teuer sein, oder? Leider kenne ich mich da so gar nicht aus, was diese Technik angeht.

Hat jemand einen Tipp mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis. Es geht hier nicht um High-End, sondern um eine anständige Visualisierung. Die Entfernung zwischen Sender und Empfänger beträgt in der Regel nur 10-15 Meter.

Grüße aus Köln - Jürgen
https://PRYSMA.de • Webagentur Köln
https://PILOTBASE.de • Branchenverzeichnis Drohnen-Fotografen




GrauerHund
Beiträge: 92

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von GrauerHund » Do 02 Mär, 2017 16:35

Über welche Entfernungen reden wir hier? Soll das Bild vom Boden in einiger Entfernung wiedergegeben werden?

Einerseits wäre eine Umsetzung auf HD-SDI denkbar, da kannst du bis zu 100 Meter Kabel dazwischen hängen. Du wirst dann zwei Konverter (HDMI auf HDSDI und umgekehrt) brauchen. Falls nur einmal notwendig: Beim Eventveranstalter deines Vertrauens ausborgen, sonst 100 Meter HDSDI 250 EUR, diese Konverter funktionieren überraschend gut, ca. 40 EUR/Stück:
https://www.amazon.de/Umwandler-Konvert ... s=hdmi+sdi
Ach ja: Damit hast du garantiert keine Funkstörungen.

Damit: https://www.teltec.de/idx-cw-1.html kommst du per Funk 30 Meter weit.

Weiter geht´s mit dem Teratek Bolt: https://www.teltec.de/teradek-bolt-960- ... c11a9d610c

Guter Funk ist teuer.




ksingle
Beiträge: 964

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von ksingle » Do 02 Mär, 2017 16:44

Du altergrauerhund, vielen Dank .-)

Momentan bekommen meine Kunden einen Kleinen Fieldmonitor mit einem 3m Kabel in die Hand gedrückt. Aber das ist mir zu riskant. Die torkeln umher und ziehen mit das Kabel aus der Fernsteuerung wenn sie nach oben schauen .-)

Ich möchte eine kleine Funkstrecke zwischen dem HDMI-Ausgang meiner Fernsteuerung und dem Monitor beim Kunden herstellen. Der ist max. 30m entfernt. Ich suche keine High-End Lösung.

Vielleicht verkauft ja hier jemand etwas Nettes .-)


Gütiger... ich sehe gerade den Preis des BOLT !!! 4.500 Euro - OH YEAH!
DAS ZAHLT MIR KEIN KUNDE. Ich bin im unteren Segment tätig :-) - um ehrlich zu sein... im untersten .-)
https://PRYSMA.de • Webagentur Köln
https://PILOTBASE.de • Branchenverzeichnis Drohnen-Fotografen

Zuletzt geändert von ksingle am Sa 04 Mär, 2017 12:13, insgesamt 1-mal geändert.




GrauerHund
Beiträge: 92

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von GrauerHund » Fr 03 Mär, 2017 09:00

Wie bekommst du das Bild auf deinen Monitor? Kann man eventuell einen zweiten Funkempfänger verwenden?




GrauerHund
Beiträge: 92

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von GrauerHund » Fr 03 Mär, 2017 09:04

Du könntest eines dieser Geräte ausprobieren. Keine Ahnung, wie gut und zuverlässig die funktionieren:
https://www.conrad.at/de/Search.html?se ... dmi%20funk




ksingle
Beiträge: 964

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von ksingle » Sa 04 Mär, 2017 12:16

Erst mal vielen Dank. Eventuell probiere ich davon was aus. Aber das sind natürlich alles echte "Plastiktüten". Und oft bewahrheitet sich der Spruch, dass du zwei mal kaufst, wenn du ganz nach unten greifst .-)


Grüße aus Köln - Jürgen
https://PRYSMA.de • Webagentur Köln
https://PILOTBASE.de • Branchenverzeichnis Drohnen-Fotografen




GrauerHund
Beiträge: 92

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von GrauerHund » Sa 04 Mär, 2017 13:32

kann dein Videofunksystem deiner Drohne eventuell mit einem zweiten Empfänger umgehen? Im analogen Bereich wäre das sehr wahrscheinlich, digital vielleicht auch!




ksingle
Beiträge: 964

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von ksingle » Sa 04 Mär, 2017 13:38

Ich sehe kaum eine Chance, das Sendesignal der Drohne von einem anderen System abzugreifen. DJI hat nicht umsonst sein eigenes "Lightbridge" auf den Markt gebracht. Aber der HDMI-Port an der Fernstuerung lässt ja alles zu, was HDMI kann. Irgend etwas wird da schon passen. Erst einmal danke für Deine Hilfe.

Grüße aus Köln - Jürgen
https://PRYSMA.de • Webagentur Köln
https://PILOTBASE.de • Branchenverzeichnis Drohnen-Fotografen




GrauerHund
Beiträge: 92

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von GrauerHund » Sa 04 Mär, 2017 16:14

Darum ist es praktisch, manchmal ein paar Fakten mehr anzugeben. EIne schnelle Google-Suche hat folgenden Satz auf der Homepage von DJI gefunden: http://www.dji.com/de/dji-lightbridge "One ground system sends control signals and receives video, additional ground systems receive only video."

Das heißt, theoretisch könntest du das mit den DJI-Mitteln schaffen, du bräuchtest daher eine zweite Ground Station. Kostet? Keine Ahnung, hab keine Lust, nachzuschauen.

Wär eben sicherer, da du mit einem Funk für die Drohne auf 2,4 Ghz und gleichzeitig einem zusätzlichen Funk für den Kunden, der ebenfalls im 2,4 Ghz-Bereich läuft, ziemlich sicher Probleme bekommen wirst, wenn die Station und die Drohne zufällig auf der genau gleichen Frequenz senden.
Im besten Fall hast du nur kein Bild (und der Kunde auch nicht), im schlimmsten Fall funktioniert die Steuerung nicht mehr und deine Drohne landet unsanft am Kopf deines Kunden. Der zahlt dir dann ziemlich sicher nicht den Einsatz,dafür zahlst du die Spitalskosten nach der Skalpierung durch die Rotoren, die gerade auf Vollgas liefen, weil er Empfänger das schöne Bild von der sich nahenden Glatze irgendwie falsch verstanden hat.




ksingle
Beiträge: 964

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von ksingle » Sa 04 Mär, 2017 16:23

Ich stelle die Frage nach einer zweiten Empfänger-Einheit in einen gesonderten Thread. Danke für deine Inspiration .-)
https://PRYSMA.de • Webagentur Köln
https://PILOTBASE.de • Branchenverzeichnis Drohnen-Fotografen




Sammy D
Beiträge: 971

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von Sammy D » So 05 Mär, 2017 19:02

Den Renkforce-Transmitter aus dem Conrad-Link habe ich meiner Tochter fuer ihre Youtube-Videos gekauft.

Macht ein gutes Bild ohne Stoerungen mit geringer Latenz. Wenn man nicht damit rumlaeuft, gibt es auch keine Bildausfaelle/Stoerungen.
Ob man damit professionel arbeiten will... hmm...

Ein guenstiges, kompaktes System bietet Aputure mit dem Trans Wireless.
Rein zum Monitoring geht das.




ksingle
Beiträge: 964

Re: HDMI Transmitter gesucht

Beitrag von ksingle » Mi 10 Jan, 2018 18:48

Danke!
Bin bereits bestens versorgt.


Ich beende diesen Thread hier mal von meiner Seite.
https://PRYSMA.de • Webagentur Köln
https://PILOTBASE.de • Branchenverzeichnis Drohnen-Fotografen




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» BMPC4K / Panasonic S1 / Fuji TX3 Hochzeit
von Selomanol - Mo 0:39
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von roki100 - Mo 0:16
» VHSC Camcorder speichert nicht ?
von carstenkurz - Mo 0:14
» OoK, das ist mal was anderes?
von klusterdegenerierung - So 23:59
» Canon Legria HF G26 Full-HD: Speicherkarte
von beiti - So 23:15
» Film und der Subtext der Bilder (und was hineingelesen wird)
von ffm - So 22:48
» Youtube Schlafzimmer
von Auf Achse - So 22:02
» Wovon Drohnenpiloten hierzulande nur träumen können ...
von StanleyK2 - So 21:28
» Sehr Alte Video-Dateien werden teilweise nicht erkannt.
von Jörg - So 19:51
» Guter Smartphone-Gimbal?
von kmw - So 19:26
» Predator (1987) vs. Predator (2018)
von Funless - So 19:20
» Womit eine C300 ergänzen?
von Pianist - So 18:22
» Blackmagic Design: Großes DaVinci Resolve 15.2 Update mit über 30 neuen Funktionen
von motiongroup - So 17:10
» DVD brennen - Encore CS6 ist nicht in der Cloud?!
von Alf_300 - So 16:57
» VDL 2016 günstige Gelegenheit
von VideoBiker - So 14:16
» FCP X für iOS?
von R S K - So 13:43
» [800€] Drehfertiges Kameraset BMCC 2,5k + Rig + Follow Focus + SSD + Akku
von musicmze - So 12:39
» Apple: Großes Final Cut Pro X 10.4.4 Update mit Farbvergleichstool, Dritthersteller Integration uvm.
von Axel - So 11:53
» Biete: Canon Legria GX 10 / 4K/50fps
von AndreasAC - So 11:50
» Schlechte Render-Qualität (Banding)
von cantsin - So 11:34
» 20 Videotutorials zu Natron, dem freien Compositing Programm
von slashCAM - So 9:33
» iPad/Audiobus3/ Launchpad App?
von klusterdegenerierung - So 0:51
» Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?
von Riki1979 - Sa 21:23
» Gimbal Kaufberatung Ronin s oder Crane oder was?
von rush - Sa 17:18
» Zhiyun Weebill Lab: Transformer-Gimbal mit Monitoring per Funk und Mimic Modus
von klusterdegenerierung - Sa 16:14
» Ausstattungsverkauf
von darth_brush - Sa 15:25
» Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"
von Jan - Sa 13:49
» I made a CAMERA LENS with an ICEBERG
von dosaris - Sa 12:46
» Island - Reisevideo und CGI
von Starshine Pictures - Sa 12:36
» Wie rechnet man Hotels ab?
von -paleface- - Sa 12:34
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?
von funkytown - Sa 12:30
» AJA zeigt 8K Workflows per FS-HDR und KONA 5 auf der Inter BEE 2018
von slashCAM - Sa 10:42
» Vergleich Sony Alpha 6300 und 6500
von Knoppers - Sa 10:35
» Ton-Probleme durch lautes Knacken bei Funkstrecke [Sennheiser EW100)
von Jalue - Sa 3:41
» 8K Raw Video mit A7RIII
von MrMeeseeks - Sa 0:04
 
neuester Artikel
 
Filmen mit dem Smartphone: Apple iPhone XS, Filmic Pro und Zhiyun Smooth 4 Gimbal in der Praxis

Wir haben uns das neue iPhone XS im Verbund mit der Filmic Pro App in der Praxis angeschaut und hierbei auch erste Erfahrungen mit den Smooth 4 Smartphone Gimbal von Zhiyun gemacht. Interessiert waren wir hierbei vor allem, wie sich das iPhone XS zusammen mit der Log-Funktion von Filmic Pro bei Hauttönen schlägt. Als Vergleich haben wir kurz auch das aktuelle Samsung S9+ - ebenfalls mit Filmic Pro Log - hinzugezogen. weiterlesen>>

Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums

Farbkorrektur kann nur korrekt funktionieren, wenn sie in einem kontrollierten Farbraum stattfindet. Dies bedeutet in der Praxis, dass man laut Lehrbuch immer in einem linearen Farbraum korrigieren sollte. Doch warum ist das so und was bedeutet dies eigentlich? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
I made a CAMERA LENS with an ICEBERG

Höchst ephemer: eine handgefertigte Objektivlinse, die nach einer Minute geschmolzen ist -- aus Eis. Da friert ein Foto scheinbar die Zeit ein, aber die Kamera verflüchtigt sich...