Kameradrohnen wie DJI Phantom/Mavic usw Forum



Ist eine Drohnenversicherung Pflicht?



Forum für große und kleine Kameradrohnen -- Merkmale, Vergleich, Flugtipps etc.
Antworten
Riki1979
Beiträge: 303

Ist eine Drohnenversicherung Pflicht?

Beitrag von Riki1979 » Sa 24 Nov, 2018 22:11

Liebe Filmfreaks,

ich spiele mit dem Gedanken, mir im nächsten Jahr eine faltbare Drohne anzuschaffen, mit der ich hin und wieder mal hobbymäßig Landschaftsaufnahmen machen möchte - also nicht in Wohngebieten etc.... Hierbei dachte ich an so etwas wie die DJI MAVIC PRO.

MUSS ich für meine Zwecke eine Drohnenversicherung abschließen oder ist dies nur eine reine Empfehlung?

LG, Ricardo!
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

MÖGEN täten wir schon wollen, nur DÜRFEN haben wir uns nicht getraut!




Jott
Beiträge: 14727

Re: Ist eine Drohnenversicherung Pflicht?

Beitrag von Jott » Sa 24 Nov, 2018 22:15

Pflicht.




rush
Beiträge: 8579

Re: Ist eine Drohnenversicherung Pflicht?

Beitrag von rush » Sa 24 Nov, 2018 22:18

Riki1979 hat geschrieben:
Sa 24 Nov, 2018 22:11

MUSS ich für meine Zwecke eine Drohnenversicherung abschließen oder ist dies nur eine reine Empfehlung?

LG, Ricardo!
Yo - Haft ist Pflicht = Drohnen-Haftpflicht ist gesetzlich vorgeschrieben.
Ausnahme: Wenn Deine (falls vorhandene) Privathaftpflicht das bereits mit abdeckt... ist jedoch eher selten der Fall. Da muss man sich erkundigen.
keep ya head up




dosaris
Beiträge: 521

Re: Ist eine Drohnenversicherung Pflicht?

Beitrag von dosaris » Sa 24 Nov, 2018 22:25

rush hat geschrieben:
Sa 24 Nov, 2018 22:18
Drohnen-Haftpflicht ist gesetzlich vorgeschrieben.
Ausnahme: Wenn Deine (falls vorhandene) Privathaftpflicht das bereits mit abdeckt... ist jedoch eher selten der Fall.
ggf einfach bei der priv. Haftpflicht-Versg anfragen.
Meine hatte die Copter (bzw alle motorischen Flugmodelle bis 5kg)
für 20 EUR p.a. Aufpreis mit aufgenommen.

mW braucht man keine Haftpflichtversg für Copter bis 500g auf eigenem Grundstück.
Aber dies hilft hier wohl nicht weiter.




carstenkurz
Beiträge: 4147

Re: Ist eine Drohnenversicherung Pflicht?

Beitrag von carstenkurz » So 25 Nov, 2018 00:03

Sobald deine Drohne den Boden verlässt, ist eine Haftpflicht nötig, egal wem der Boden gehört.



- Carsten
and now for something completely different...




Pianist
Beiträge: 5613

Re: Ist eine Drohnenversicherung Pflicht?

Beitrag von Pianist » So 25 Nov, 2018 11:21

Und auch das feuerfeste Schild mit Namen und Anschrift nicht vergessen.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Jott
Beiträge: 14727

Re: Ist eine Drohnenversicherung Pflicht?

Beitrag von Jott » So 25 Nov, 2018 11:26

Wobei ich bei der Regelung lustig finde, dass niemand prüft, ob die Adresse auch stimmt! :-)




carstenkurz
Beiträge: 4147

Re: Ist eine Drohnenversicherung Pflicht?

Beitrag von carstenkurz » So 25 Nov, 2018 14:54

Ich fürchte, nicht mehr lange, dann muss man mit seinem Kopter auch zum Zulassungsamt und sich in die Schlange stellen, und dann mit dem Registrierungswisch zum Kennzeichenpräger schräg gegenüber..

Naja, das Gros der Kopter wird über Seriennummer beim Kauf und Registrierung bei Erstinbetriebnahme identifizierbar. Eigentlich brauchts das Schild nur für Eigenbauten. Es gibt aber halt bisher keine gesetzliche Regelung, dass die Hersteller ihre Drohnen mit einer möglichst unzerstörbaren Seriennummer ausrüsten müssen, daher muss es halt der Betreiber tun. Ja, wachsweich, aber bei einer Kontrolle, die ja durchaus nicht unrealistisch ist, kann sowas ja auffallen. Ausserdem steigern diese Maßnahmen halt hoffentlich auch alle ein bißchen das Risikobewusstsein bei den Nutzern.

- Carsten
and now for something completely different...




StanleyK2
Beiträge: 838

Re: Ist eine Drohnenversicherung Pflicht?

Beitrag von StanleyK2 » So 25 Nov, 2018 16:22

Die Drohnenverordnung ist nun mal da, egal was man davon hält. Wer es nochmals wissen will:

https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Publi ... cationFile

Flüge in Kontrollzonen der Luftsicherung sind zwar immer genehmigungspflichtig, allerdingst gibt es da meist pauschale Ausnahmegenehmigungen für kleine Privatgeräte bei einer Höhembeschränkung auf 50m.

Ich geh mal davon aus, dass ein grosser Teil der rein privaten Drohnen nicht versichert ist und auch kein Schild trägt. Ist aber nicht ganz so schlimm, viele private Drohnen verstauben nach ein paar Testflügen eh im Schrank.

Und wer wirklich schlimme Sachen vor hat, der nimmt keine Seriendrohne und pfeift auf alle Verordnungen.

Zudem: wird kontrolliert und wie wird im Falle eines Verstosses sanktioniert? Letztlich alles Einzelfallentscheidungen, einen speziellen Bußgeldklatalog gibt es hier nicht. Beispiele aus der Praxis? Kenn ich nicht, genau so wenig wie ernsthafte Vorfälle mit deutlichem Haftpflichtschaden. Andere Gefahren im Alltag sind dramatisch grösser.

Andererseits sollte man das mit der Versicherung auch nicht zum Problem machen: was kostet eine Jahresprämie? Weit weniger, als z.B. für die Mavic ein zusätzlicher Akku...Also versichern und man hat Ruhe.

Bei den Versicherungen muss das Kleingedruckte genauestens prüfen. Da gibt es im Leistungsumfang sehr grosse Unterschiede.
Wie hoch das das Risiko bei Drohnen? IMHO gibt es zu wenige Fälle und sinnvoll statistische Überlegungen anstellen zu können.
Startups sind da mutig, manch renomierte Versicherung ist zurückhaltend (unklares Risiko, begrenzte Nachfrage).




vobe49
Beiträge: 479

Re: Ist eine Drohnenversicherung Pflicht?

Beitrag von vobe49 » Do 29 Nov, 2018 07:51

…. und noch etwas:
jeder Verstoß gegen bestehende Gesetze und Verordnungen führt zur weiteren Verschärfung der Vorschriften. Leidtragende sind dann vor allem auch diejenigen, die sich an die Regeln halten und die meisten der Regelungen sind ja auch durchaus sinnvoll oder sogar dringend notwendig. Schaut man sich mal diese sehr hilfreiche WEB-Site an,

https://my-road.de/drohnen-gesetze-weltweit/

wird einem schnell klar, dass man bald seine Drohne zu Hause lassen kann, weil die Verbote zunehmen und die angedrohten Strafen horrender werden - in Spanien z. B. bis zu 240.000 Euro bei Verstößen im nicht-kommerziellen Bereich. Und glaubt mir - irgendwann findet sich ein Richter, der ein eingefleischter Drohnenhasser ist und mal ein richtiges Exempel statuieren will und ich möchte ehrlich gesagt nicht der sein, den es trifft.

Schon die Kosten des Verfahrens und des evtl. Revisionsverfahrens dürften ausreichen, um die Nase voll zu haben von Drohnen. Ich habe - trotz stengster Befolgung der jeweiligen Vorschriften, schon einige male solche Drohnenhasser kennenlernen dürfen. Selbst fahren sie auf Autobahnen ohne jedes Unrechtsbewusstsein mit 180 km/h 10 m hinter ihrem Vordermann her, aber bei Drohnen hört der Spaß auf.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nvidia und RED demonstrieren 8K Editing in Echtzeit
von Frank Glencairn - Mo 0:25
» Deutscher Look
von Frank Glencairn - Mo 0:22
» Welche Karte für 4K 10Bit Monitor?
von JoDon - So 23:36
» Pocket 4K - Bootproblem?
von r.p.television - So 23:10
» canon dv3i mc Cassette fährt nicht heraus
von Allmus - So 22:54
» XQD Karten lassen sich nicht formatieren
von Hwag - So 22:49
» JVC GY HD201e Start
von WoWu - So 22:28
» LG gram: ultraleichtes 17" Notebook mit Thunderbolt 3
von Xergon - So 21:18
» Polaroid mal anders.....
von domain - So 20:14
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von klusterdegenerierung - So 19:02
» Problem 1394 OHCI Legacy Driver
von srone - So 17:40
» Zubehör Panasonic AG-DVC30 u.a. zu verkaufen
von cidercyber - So 16:42
» Auch IMAX erklärt VR-Testlauf für gescheitert
von Funless - So 15:15
» Technik Oscar u.a. für Adobe After Effects und Photoshop
von slashCAM - So 15:00
» FCP ersetzt Clips an falscher Stelle
von R S K - So 14:32
» Laufschrift (Abspann) mit Pinnacle Studio 21/22?
von Jasper - So 10:30
» Fuji XT2, mit Batteriegriff für 670 Euro
von KaremAlbash - So 10:14
» Blackmagic veröffentlicht 2-stündigen Trainingsfilm "DaVinci Resolve 15: The Art of Color Grading"
von iasi - So 10:01
» unbekanntes Symbol auf canon dv3i mc
von Frank B. - So 7:20
» Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018
von DV_Chris - Sa 22:57
» Wie mach ich das mit footage?
von klusterdegenerierung - Sa 22:14
» DaVinci Resolve 15.2.2 Update - ausschließlich Fixes...
von klusterdegenerierung - Sa 22:10
» Atomos Ninja V, Seriendefekt am 3,5 mm Input?
von Skeptiker - Sa 21:08
» Biete Metabones Speedbooster Ultra 0,71 EF-E
von christophmichaelis - Sa 20:51
» DJI Osmo Pocket: Mini-Einhand-Gimbal mit integrierter Kamera
von cantsin - Sa 20:15
» Vegas 15 Pro Edit für 22 €
von Frank B. - Sa 20:00
» Mini DV Kameras nach Afrika bzw. Ostländer verkaufen
von Frank B. - Sa 19:50
» Venedig: Marinemuseum
von dosaris - Sa 16:48
» "Schlechte", stark komprimierte Bilddateien / Scans besser machen, Qualität erhöhen?
von Fassbrause - Sa 14:29
» Apple: Kein Unterstützung mehr von Cineform und DNxHD Codecs in zukünftigem macOS
von motiongroup - Sa 12:19
» Suche Sony XDCA - FS7
von christophmichaelis - Sa 11:53
» SLR Magic MicroPrime - hat jemand Erfahrungen mit dem Objektiv?
von Frank Glencairn - Sa 11:45
» Captive State - offizieller Trailer
von Funless - Sa 11:07
» Audiobearbeitung
von andreas97 - Sa 9:56
» Meyer Optik Görlitz wird weitergeführt
von MK - Sa 8:02
 
neuester Artikel
 
Kommentierte Gerüchte zu Panasonics S1(R) und weiterer L-Mount Kamera

Es gibt schon eine Menge Gerüchte zu Panasonics S1R und einer weiteren L-Mount Cinekamera. Diese wollen wir einmal kurz kommentieren... weiterlesen>>

Monster-Flunder - MSI P65 Creator 8RF-451 Notebook im 4K-Schnitt-Performance Test

Wir konnten uns ein besonders potentes Windows Notebook in der Redaktion näher ansehen, das sich zur 4K-Videobearbeitung eignet und trotz seiner Leistungsdaten ziemlich flach und leicht bleibt: Das MSI P65 Creator 8RF-451. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Flasher - Material (Official Video)

Fängt ein bißchen lahm an das Musikvideo, aber schaltet nach einigen Sekunden in eine Art Turbomodus, bevor es völlig durchdreht und sich auf der YouTube-Metaebene austobt.