Blancblue
Beiträge: 779

Parrot ANAFI - Kampfansage an DJI?

Beitrag von Blancblue » Fr 08 Jun, 2018 13:49

Parrot hat ne recht interessante neue Drohne vorgestellt:

https://www.parrot.com/de/drohnen/anafi#anafi-details


Ne Menge Features sowie günstiger als die DJI Mavic Air sowie längerer Akkulaufzeit. Nicht schlecht - zumindest bis DJI nachlegt. Aber immerhin bekommt DJI mal bissl Konkurrenz.




Jott
Beiträge: 14151

Re: Parrot ANAFI - Kampfansage an DJI?

Beitrag von Jott » Fr 08 Jun, 2018 14:52

Schön ist, dass die auch nach oben gucken kann.




slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Parrot Anafi: 4K HDR Mini-Drohne für die Tasche

Beitrag von slashCAM » Fr 08 Jun, 2018 15:48


Es kommt Konkurrenz für DJIs im Januar vorgestellte Mavic Air Mini-Drohne: Parrots neue Anafi Drohne will auch eine Drohne sein, die überallhin mitgenommen und schnell e...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Parrot Anafi: 4K HDR Mini-Drohne für die Tasche




Frank B.
Beiträge: 7520

Re: Parrot Anafi: 4K HDR Mini-Drohne für die Tasche

Beitrag von Frank B. » Fr 08 Jun, 2018 23:18

Kein 25P in 4K? Auch bei der Mavic Air nicht?




Jott
Beiträge: 14151

Re: Parrot Anafi: 4K HDR Mini-Drohne für die Tasche

Beitrag von Jott » Sa 09 Jun, 2018 07:34

Und vor allem: keine Hinderniserkennung, aber automatische Flugmodi? So können sie leider nicht gegen DJI anstinken und stecken schneller im nächsten Baum, als dem glücklichen Käufer lieb ist.




tehaix
Beiträge: 359

Re: Parrot Anafi: 4K HDR Mini-Drohne für die Tasche

Beitrag von tehaix » Sa 09 Jun, 2018 11:47

Frank B. hat geschrieben:
Fr 08 Jun, 2018 23:18
Kein 25P in 4K? Auch bei der Mavic Air nicht?
Doch, die Mavic Air kann das.




Frank B.
Beiträge: 7520

Re: Parrot Anafi: 4K HDR Mini-Drohne für die Tasche

Beitrag von Frank B. » Sa 09 Jun, 2018 11:53

Ok. Danke für die Info!
Das ist für mich Voraussetzung für einen evtln. Neukauf. Im Moment habe ich die Yuneek Breeze. Die kann das leider auch nicht.




Jott
Beiträge: 14151

Re: Parrot Anafi: 4K HDR Mini-Drohne für die Tasche

Beitrag von Jott » Sa 09 Jun, 2018 13:09

Was immer wieder verwundert, weil China ja ein "PAL"-Land ist.




-paleface-
Beiträge: 2023

Re: Parrot Anafi: 4K HDR Mini-Drohne für die Tasche

Beitrag von -paleface- » Sa 09 Jun, 2018 13:10

Das nach oben filmen darf man aber nicht unterschätzen.

Das ist ein echt dickes und gutes Feature.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




EThie
Beiträge: 149

Re: Parrot Anafi: 4K HDR Mini-Drohne für die Tasche

Beitrag von EThie » Sa 09 Jun, 2018 14:38

Für die 20 € mehr habe ich bei der Mavic aber in Full HD auch 120 Bilder/sec außer den NTSC und PAL-Bildraten




Jan
Beiträge: 9052

Re: Parrot Anafi: 4K HDR Mini-Drohne für die Tasche

Beitrag von Jan » Di 24 Jul, 2018 17:32

Dass die Kamera sich nach oben schwenken kann ist nett, wie auch das Aufladen durch eine Powerbank (über USB-C der Anafi). Die Drohne ist durchaus ein Konkurrent der Air.



Im Moment gibt es viel Ärger mit der Anafi, angeblich fliegt die Drohne gar nicht oder sehr schlecht, wenn ein Huawei-Smartphone benutzt wird, auch bei neueren Modellen. Parrot soll angeblich gesagt haben, dass die Huawei mit der Geschwindigkeit des Prozessors nicht hinterherkommen, aber das kann man doch nicht glauben. Ich hatte jetzt schon zwei Kunden mit Huawei (neuste Topmodelle) die massive Probleme mit der Anafi hatten.
Wer es nicht einfach erklären kann, hat es auch noch nicht verstanden.

Albert Einstein (1879-1955)




-paleface-
Beiträge: 2023

Re: Parrot Anafi: 4K HDR Mini-Drohne für die Tasche

Beitrag von -paleface- » Di 24 Jul, 2018 17:59

Jan hat geschrieben:
Di 24 Jul, 2018 17:32
Dass die Kamera sich nach oben schwenken kann ist nett, wie auch das Aufladen durch eine Powerbank (über USB-C der Anafi). Die Drohne ist durchaus ein Konkurrent der Air.



Im Moment gibt es viel Ärger mit der Anafi, angeblich fliegt die Drohne gar nicht oder sehr schlecht, wenn ein Huawei-Smartphone benutzt wird, auch bei neueren Modellen. Parrot soll angeblich gesagt haben, dass die Huawei mit der Geschwindigkeit des Prozessors nicht hinterherkommen, aber das kann man doch nicht glauben. Ich hatte jetzt schon zwei Kunden mit Huawei (neuste Topmodelle) die massive Probleme mit der Anafi hatten.
Ich hab Probleme mit einem Huawai + P4 mit Litchi.... geht quasi gar nicht.
Und mit der DJI App muss ich auch über einen kleinen Umweg gehen damit ich eine Verbindung bekomme.
Daher ist das schon plausibel.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




rush
Beiträge: 8203

Re: Parrot Anafi: 4K HDR Mini-Drohne für die Tasche

Beitrag von rush » Di 24 Jul, 2018 18:12

Frank B. hat geschrieben:
Fr 08 Jun, 2018 23:18
Kein 25P in 4K? Auch bei der Mavic Air nicht?
In den Specs steht zumindest: 4K UHD 3840x2160 24/25/30fps


Zum Kamera nach oben gucken: Muss sich zeigen ob man dann keine Rotoren im Bild hat... die Mavic Kamera konnte man ja auch ein paar Grad nach oben schwenken... aber in gewissen Flugsituationen sieht man dann die Rotoren im Bild.

Was bedeutet eigentlich: "2,8-FACHERVERLUSTFREIER ZOOM" - ein optischer Zoom wirds nicht sein, sonst hätte man es doch auch schreiben können? Ah sehe grad... nur in Full-HD... also eher elektronisch.
Und der Gimbal ist wohl auch eher ein 2Axis Gimbal plus elektronische dritte Achse... da muss man mal abwarten was das Ding dann tatsächlich leistet in der Luft bei leichten Winden.

Ansonsten schön das sich was bewegt in dem Bereich und DJI mal jemanden an die Seite bekommt ;) Hatte den Release im Juni offenbar gar nicht mitbekommen...
keep ya head up




Skeptiker
Beiträge: 4171

Re: Parrot Anafi: 4K HDR Mini-Drohne für die Tasche

Beitrag von Skeptiker » Di 24 Jul, 2018 18:29

rush hat geschrieben:
Di 24 Jul, 2018 18:12
... Was bedeutet eigentlich: "2,8-FACHERVERLUSTFREIER ZOOM" - ein optischer Zoom wirds nicht sein, sonst hätte man es doch auch schreiben können? Ah sehe grad... nur in Full-HD... also eher elektronisch. ...
Interessante Drohne (falls ohne 25/50er-Bildfrequenzen, für mich leider nicht). Ich überlege mir allmählich auch, eine kleine, zusammenfaltbare zu kaufen - aber die DJI Mavic Air scheint sehr laut zu sein - im Gegensatz zum Pro-Modell 'Platinum' mit den leiseren Rotoren. Vielleicht wäre diese(r) kleine Parrot (Papagei) ja etwas leiser, wer weiss?

Nachtrag zum Fluggeräusch:
Dazu fand ich ganz unten auf der Webseite folgendes:
"Die Aerodynamik von ANAFI wurde optimiert, sodass sie eine der leisesten Drohnen in ihrer Kategorie ist."

-> Jetzt fehlt noch die Recherche, ob die Parrot Anafi tatsächlich keine 25/50 Bilder/s kann (wäre wirklich schade)!

Zum 2.8-fach Zoom:

Im Website-Text weit unten steht:
"Die innovative Zoom-Technologie von ANAFI ermöglicht einen bis zu 2,8-fachen verlustfreien digitalen Zoom in Full-HD (1,4-fach bei 4K), entsprechend einem optischen Zoom."

Der Sony 1/2.4''-Sensor hat ja 21 Megapixel.




Skeptiker
Beiträge: 4171

Re: Parrot Anafi: 4K HDR Mini-Drohne für die Tasche

Beitrag von Skeptiker » Di 24 Jul, 2018 23:24

Ergänzung zum meinem vorherigen Beitrag:

Hier habe ich eine interessante Vergleichstabelle gefunden:

Parrot Anafi specifications compared to the DJI Mavic Air and Mavic Pro
https://dronedj.com/2018/06/08/parrot-a ... mavic-pro/

Wenn die stimmt, dann kann die Parrot Anafi ...
neben 4K DCI (17:9) 4096×2160 @ 24fps
auch
4K UHD 3840×2160 @ 24, 25, 30fps
und
FHD 1920×1080 @ 24, 25, 30, 48, 50, 60fps aufnehmen (mit max. 100 Mbit/s)

und ist mit 63.6dB (in welcher Entfernung steht nicht)
deutlich leiser als die Mavic Air mit 73.8dB.


Ebenfalls interessant:
Parrot Anafi - Teil 3 - der erste Flug + Footage - bin ich überzeugt?



Es wird auch betont, wie vergleichsweise leise die Drohne ist -> könnte etwas für mich sein (trotz leider fehlender Hindernis-Vermeidung), muss das Video aber noch zu Ende gucken!

Nachtrag: Sieht gut aus!
Kleine Kritik gibt's allerdings bei Umkreisungs-Flügen, wo das UHD-Video offenbar leichte Ruckeltendenz zeigt (vielleicht auch abhängig von der Fluggeschwindigkeit bzw. Winkelgeschwindigkeit), was der Tester auf die eine (von drei) Software-stabilisierte Achse (statt Gimbal-stabilisiert) zurückführt und von Parrot zukünftige Firmware-Optimierung erhofft.

Etwas schade ist, dass in diesem Zusammenhang die HD-Aufnahmequalität (bis 50/60 fps, mit digitaler 2.8fach Zoom-Möglichkeit und sogar automatisch generierbarem 'Vertigo'-Effekt - Hitchcock-like) nicht getestet wurde.




Jan
Beiträge: 9052

Re: Parrot Anafi: 4K HDR Mini-Drohne für die Tasche

Beitrag von Jan » Mi 25 Jul, 2018 13:46

Noch ein kurzer Vergleich zur Air von mir mit Vor- und Nachteilen:

+ Kamera nach oben schwenkbar für andere Perspektiven
+ 1,4-Fach Zoom bei 4K
+ leiser
+ vier Minuten mehr Flugzeit
+ etwas günstiger
+ über USB-C mit einer Powerbank aufladbar (bitte Modell ab 12 V verwenden)

- keine Hinderniserkennung
- teure Apps für Flugmodi (circa 15€ pro Modi)
- träge Steuerung im Vergleich zur Air (wird möglicherweise noch verbessert)
- Rotorblätter nur mit Spezialwerkzeug zu wechseln
- keine VR-Brillen möglich wie bei DJI mit der Googles
- aktuell Probleme mit Huawei-Produkten
Wer es nicht einfach erklären kann, hat es auch noch nicht verstanden.

Albert Einstein (1879-1955)




carstenkurz
Beiträge: 3989

Re: Parrot Anafi: 4K HDR Mini-Drohne für die Tasche

Beitrag von carstenkurz » Mi 08 Aug, 2018 02:40

Die fehlende Hinderniserkennung ist für die FollowMe Modi natürlich eine schwere Einschränkung, gerade vor dem Hintergrund der dank der nach oben schwenkbaren Kamera möglichen sehr niedrigen Flughöhen. Da wird man wohl auf eine Anafi+ warten müssen, wenn das im Vordergrund steht.

Allerdings ist es schon ein Knaller, was das 700€ Drönchen für Bilder liefert und welche Bildruhe mit den lächerlichen 320g möglich ist...



Die 100MBit/s (ebenso wie bei den Mavics) zahlen sich ebenfalls aus, selbst in den YouTube Videos ist kaum noch grüner Matsch zu sehen.

- Carsten
and now for something completely different...




Skeptiker
Beiträge: 4171

Re: Parrot Anafi: 4K HDR Mini-Drohne für die Tasche

Beitrag von Skeptiker » Mi 08 Aug, 2018 06:43

carstenkurz hat geschrieben:
Mi 08 Aug, 2018 02:40
Die fehlende Hinderniserkennung ist für die FollowMe Modi natürlich eine schwere Einschränkung, gerade vor dem Hintergrund der dank der nach oben schwenkbaren Kamera möglichen sehr niedrigen Flughöhen. Da wird man wohl auf eine Anafi+ warten müssen, wenn das im Vordergrund steht. ...
Zu dem Schluss komme ich als kompletter Drohnen-Neuling leider auch.
Wie schade - wäre sonst wohl DIE Drohne für mich gewesen - leise, kompakt, leicht und mit gutem Bild - was will man mehr!

Eine anafi+ mit echtem 3-Achsen-Gimbal (statt 2 Achsen & digital - oder steht dem vielleicht die 90°-Schwenkbarkeit nach oben und unten im Wege?) und Hinderniserkennung, und ich bin dabei!




carstenkurz
Beiträge: 3989

Re: Parrot Anafi: 4K HDR Mini-Drohne für die Tasche

Beitrag von carstenkurz » Mi 08 Aug, 2018 14:22

Das ist das Problem, wenn man alleine arbeiten will - sobald man drehen, und nicht vorrangig fliegen will, drängt sich die Konzentration auf das Bild in den Vordergrund, und die Aufmerksamkeit für die Sicherheit des Kopters leidet. Auf vollkommen freiem Gelände kein Problem, aber auf vollkommen freies Gelände will man sich ja nicht beschränken. Aber schön, dass es in diesem Qualitäts- und Preissegment zunehmende Konkurrenz gibt, ein weiteres Parrot Modell ohne Kollisionsvermeidung ist kaum vorstellbar.

- Carsten
and now for something completely different...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von maiurb - So 13:43
» Filmen und fotografieren mit minimaler Ausrüstung in guter Qualität?
von Donuss - So 13:09
» Grafikkarte defekt Beitrag vomJuni 2018
von Bischofsheimer - So 12:49
» Dokfilm: Henkelmann, Hybrid oder doch DSLR?
von Drushba - So 12:47
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von Frank Glencairn - So 12:24
» Ein Drehbuch ist kein Roman -- schreiben mit Bild und Ton
von iasi - So 12:02
» NVIDIA präsentiert Quadro RTX als Raytracing-Grafikprozessor
von Frank Glencairn - So 11:44
» Spannender als ein Krimi!
von klusterdegenerierung - So 11:01
» Schnäppchen Sony NEX-EA50
von fotofritz - So 10:50
» Gesichts-Motioncapturing mit dem iPhone X
von CandyNinjas - So 10:24
» Ton beim Film "Public Enemies"
von Frank Glencairn - So 2:53
» Wafer werden deutlich teurer - RAM, CPUs und Sensoren auch?
von WoWu - So 0:57
» Musikvideo-Umwandlung: Probleme beim Kopieren von Digitaldateien auf VHS
von lutzherbach - So 0:49
» Kameras in Kleinanzeigen gebraucht teurer als im neu Handel?
von Donuss - Sa 23:38
» Kaufberatung Funkstrecke + Ton
von Blackbox - Sa 21:40
» Tasche für DJI Ronin-S
von sanftmut - Sa 19:22
» Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm
von Darth Schneider - Sa 18:50
» Seoul zwischen K-Pop und Konkurrenzdruck -- gelungenes Stadtportrait mit Regie-Kommentar
von Axel - Sa 16:21
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?
von Frank Glencairn - Fr 22:49
» Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)
von Cinemator - Fr 21:14
» Farbkorrektur - die ersten Schritte
von 3Dvideos - Fr 19:45
» Yuneec Mantis Q: Faltbare 4K Drohne
von klusterdegenerierung - Fr 17:09
» Corel Pinnacle Studio 22 ua. mit neuer Farbkorrektur
von StanleyK2 - Fr 15:21
» Edelkrone HeadPlus -- überarbeitetes Pan&Tilt Modul
von Rick SSon - Fr 15:07
» Hilfe bei der Jobsuche
von alex15 - Fr 11:16
» Export XML aus FCPX - Daten nicht drin... nur verlinkt
von R S K - Fr 10:21
» RED: Der Fahrplan für den Start des Holo-Smartphones Hydrogen One steht
von iasi - Fr 10:14
» Suche Handstabi / 3-Achsen-Gimbal für RX100VI
von wus - Fr 9:27
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von Roland Schulz - Fr 0:10
» Billig Camcorder gebraucht bis 300
von ph00x - Do 23:23
» Das guck ich mir doch noch mal an!
von klusterdegenerierung - Do 22:30
» Kotor in 4K
von klusterdegenerierung - Do 20:47
» Slowmotion-Videos - Unterwasserexplosionen
von fisheyeadventures - Do 19:27
» Wettbewerb - Bilderbeben - Thema Verschwörung
von blickfeld - Do 15:17
» nach Import in Premiere asynchron
von Michael Dzovor - Do 15:12
 
neuester Artikel
 
Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile

Im ersten Teil dieses Artikels lieferten wir die Gründe, warum das Filmen mit dem Smartphone im professionellen Umfeld keine gute Idee ist. Doch es gibt tatsächlich auch gute Gründe, die für den Einsatz eines Smartphones in der Videoproduktion sprechen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)

Getanztes Musikvideo, das sich selbst nicht zu ernst nimmt und den ein oder anderen Slapstick-Effekt einbaut; auch der Anfang ist speziell.