Frank Glencairn
Beiträge: 18786

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Frank Glencairn »

Ich bin immer wieder erstaunt, mit was alles an Unzulänglichkeiten sich rumzuschlagen, viele hier bereit sind.

Laute Lüfter, schräge Framerates, Crop hier, Auflösung da, MP, Oversampling, CIZ (wobei dann die halbe Kamera nicht mehr funktioniert) AF Features, diese oder jene Stabilisierung (oder beide), eingeschränkte Optik Auswahll etc. dann kommen noch irgendwelche externen Recorder, Aufsatzmikros, Akkugebastel undwasnichtalles dazu.

Das würde mir alles so auf den Sack gehen.


.
De omnibus dubitandum



SonyTony
Beiträge: 194

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von SonyTony »

Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 16:47 Ich bin immer wieder erstaunt, mit was alles an Unzulänglichkeiten sich rumzuschlagen, viele hier bereit sind.
Dann nenne mir die perfekte Kamera für Soloshooter, ich bin offen für alles.

Ps: Schickes Demoreel und gute Arbeitsproben auf deiner Seite, Respekt! Ist halt ein ganz anderer Bereich, ich muss im Zweifel mit der Kamera auch ziemlich schnell rennen können und hätte trotzdem gerne stabile Bilder. Und bei einer Reportage wirklich immer in UHD sauber manuell fokussieren stelle ich mir wie eine ziemliche Herausforderung vor.
Zuletzt geändert von SonyTony am Sa 01 Apr, 2023 17:25, insgesamt 3-mal geändert.



rush
Beiträge: 13287

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von rush »

@Frank: Man kann solch eine Kamera auch einfach Out of the Box verwenden und damit wunderbare Dinge aufnehmen - da kannst Du dir sicher sein. Genau deswegen bin ich ja iwann wieder von BMD abgekehrt - weil mir Sony letzten Endes das zugänglichere System an die Hand gegeben hat.

Aber: es macht doch hin und wieder Spaß sich über zusätzliche Möglichkeiten , Optimierungen und Workarounds auszutauschen.

Für Deine Hände käme eine ZV-E1 doch wahrscheinlich eh nicht in Betracht - wundert mich das Du hier so stark mitdiskutierst an einer Kamera die dich gefühlt Null Komma Nix interessiert :-)
keep ya head up



Darth Schneider
Beiträge: 15446

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Darth Schneider »

Nun ja wenn jetzt jeder nur was zu seiner eigenen Kamera schreiben würde, wäre das doch auch eintönig.
Aber man erkennt hier deutlich wie verschieden die Ansprüche doch eigentlich sind.

@SonyTony
Die perfekte Kamera ?
Keine Ahnung ob es das gibt. Hängt ja auch vom individuellen Geschmack ab, aber mit ganz vielen aktuellen Kameras kann man doch ganz easy solo drehen.

Für mich wäre jetzt die perfekte Solo Kamera die S5 Mark 2, aber gar nicht zuletzt auch wegen dem fair tiefen Verkaufspreis.
Aber das sieht jeder anderes und das kann sich sehr schnell wieder ändern.
Je nach dem was die anderen Kamera Hersteller so treiben.;)
Gruss Boris



SonyTony
Beiträge: 194

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von SonyTony »

Stimmt, einfach losdrehen kann ich auch mit der a7 III ohne alles. Komplizierter wird's dann halt mit mehr als zwei Tonspuren, Gimbal usw..
Also wenn jemand weiß, ob Clear Image per Tastendruck geht oder wie sich Gimbal mit Active Stabi verträgt, dann gerne melden! ;)

Wäre ich nicht schon in Vollformat investiert und müsste jetzt von Null kaufen würde ich glaub ich der FX30 eine Chance geben.. Ich warte immer noch auf den Tag, an dem der Stabi einen Gimbal wirklich ersetzen könnte, das würde einiges einfacher machen



Darth Schneider
Beiträge: 15446

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Darth Schneider »

Gib doch der FX6 eine Chance….
Das geht auch Solo, der Kluster und der Pianist drehen doch auch alleine damit.

Hätte ich Sony Fullframe Gläser und das Budget, ich würde…
Ich denke wenn du da nix anschraubst und ne leichte Linse wählst funtzt das sehr wahrscheinlich auch auf nem Gimbal…
Gut nicht stundenlang..;)
Oder wirklich nicht ?

Oder sonst ne FX3.

Sony ist schon smart, sie zwingen die Leute am liebsten 2 verschiedene Kameras zu wollen…
Gruss Boris



Frank Glencairn
Beiträge: 18786

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Frank Glencairn »

SonyTony hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 16:54
Dann nenne mir die perfekte Kamera für Soloshooter, ich bin offen für alles.
Für "die perfekte Kamera" ist dieser drollige Kanadier zuständig :D

Ansonsten muß das jeder selbst wissen, was für ihn am besten funktioniert.
Den Unterschied zwischen Crew und Solo würd ich dabei allerdings nicht machen - jedenfalls für mich spielt der keine Rolle.
Ich hab schon ne Menge ganz allein gedreht, und das hat meine Kamerawahl nie beeinflusst.

90% der Crew - wenn ich eine habe - fassen meine Kamera (und alles was dazu gehört) sowieso nicht an.
Normal hab ich nen AC1, nen Puller und nen DIT/AC2, manchmal muß aber auch der AC1 alles machen.

Persönlich bin ich relativ Kamera agnostisch - ich dreh auf allem möglichen - weil meine Bilder vor der Kamera entstehen, und deshalb weitgehend unabhängig von der Kamera sind.

Deshalb kann ich mit (fast) jeder Kamera vielleicht nicht das gleiche, aber ein gleich gutes Bild machen - muß ja auch was gutes haben, wenn man den Job schon über 30 Jahre macht ;-)

Ich glaub das ist auch der hautsächlich Unterschied. Viele hier nehmen das, was sie irgendwo als Motiv vorfinden als feste Konstante, und versuchen mit Kamera/Post-Technik irgendwie was rauszuholen, während ich das Motiv so verändere, daß jede Kamera damit zu einem guten Ergebnis kommt.

Und ja, irgendwelche Boulevard- und Scripted Reality Shots kann man so natürlich nur schlecht machen.
Aber sowas mach ich ja auch nicht (aus genau dem Grund - weil ich keine Gestaltungsmöglichkeit hab.)
SonyTony hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 17:23 Ich warte immer noch auf den Tag, an dem der Stabi einen Gimbal wirklich ersetzen könnte, das würde einiges einfacher machen
Dann hättest du dir eigentlich die DJI Ronin kaufen sollen.
De omnibus dubitandum



manfred52
Beiträge: 176

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von manfred52 »

SonyTony hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 16:42 Weisst du zufällig, ob das auch mit einem Tastendruck geht? Ich hab vergessen, ob man wirklich den Zoom-Hebel braucht..
Axel hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 15:34 Man kann mit dem 12 MP-Sensor ohne Auflösungsverlust 1,5 x mit CIZ einzoomen, hat also effektiv einen APSC-Crop.
Ob es bei der E1 geht, weiß ich natürlich nicht.
Aber meine FS5 hat ja auch den (etwas älteren) 12MP Sensor.
Dort gibt es die Einstellung Mitte-Scan.
Funktioniert aber nicht bei UHD sondern nur bei FHD. Die Einstellung Mitte-Scan kann man auch auf eine der freien Tasten legen.
Den genauen Zoomfaktor habe ich jetzt nicht ermittelt, sieht aber nach 1,8 bis 2 aus. Steht bestimmt in der Bedienungsanleitung.

Zum Auflösungsverlust:
Die Angaben von Axel stimmen nicht für UHD.
Der Sensor hat 12MP bei einem Seitenverhältnis von 3:2 , bei 16:9 sind es nur noch 10,2MP.
Ohne Auflösungsverlust bei der Aufnahme geht es nur bis zum Faktor 1,1 . Danach wir die Auflösung von der Kamera wieder auf die UHD-Auflösung (8,3MP) hochgerechnet.
Beim Faktor 1,5 hat man bei der Aufnahme nur noch 4,53MP.
10,2MP / (1,5x1,5) = 4,5MP
10,2MP / (1,1x1,1) = 8,4MP

Man muss aber sagen, dass die Hochrechnung bei Sony sehr gut funktioniert. Ich konnte bisher bei der Wiedergabe noch keine Bildfehler entdecken.
Nutze den Faktor bei UHD aber auch nur selten bis max. 1,3 .

Bei FHD hat man auch beim Faktor 2 noch eine echte FHD-Auflösung (2,1MP)
10,2MP / (2x2) = 2,5MP



SonyTony
Beiträge: 194

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von SonyTony »

Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 17:49
Und ja, irgendwelche Boulevard- und Scripted Reality Shots kann man so natürlich nur schlecht machen.
Aber sowas mach ich ja auch nicht (aus genau dem Grund - weil ich keine Gestaltungsmöglichkeit hab.)
SonyTony hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 17:23 Ich warte immer noch auf den Tag, an dem der Stabi einen Gimbal wirklich ersetzen könnte, das würde einiges einfacher machen
Dann hättest du dir eigentlich die DJI Ronin kaufen sollen.
Bei SCRIPTED reality ist das sicher nicht das Problem, da machen sie ja eben genau das was sie wollen, und bei einem Doku-Feature eben auch nicht, weil die Leute meist eher etwas pars pro toto machen und man nicht darauf angewiesen ist, dass die Geschichte vor Ort aus sich selbst heraus entsteht, die sind ja auch vorab komplett durchgeplant. Man weiß, welche Bilder man braucht und was die Personen ungefähr sagen wollen.

Die DJI-Weihnachtsgans ist dann noch etwas schwer und unhandlich, auf der Schulter zu hoch, müsste man dann wirklich wie eine Gans unterm arm tragen. Fürs Tilta Float wäre sie vielleicht ganz gut als Ergänzung, das teste ich grad mit der Sony alpha.
Zuletzt geändert von SonyTony am Sa 01 Apr, 2023 18:53, insgesamt 2-mal geändert.



SonyTony
Beiträge: 194

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von SonyTony »

Darth Schneider hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 17:31 Gib doch der FX6 eine Chance….
Das geht auch Solo, der Kluster und der Pianist drehen doch auch alleine damit.

Hätte ich Sony Fullframe Gläser und das Budget, ich würde…
Ich denke wenn du da nix anschraubst und ne leichte Linse wählst funtzt das sehr wahrscheinlich auch auf nem Gimbal…
Gut nicht stundenlang..;)
Oder wirklich nicht ?
Ja die Fx6 ist gar nicht so schwer im Verhältnis zur Grüße, trotzdem ein Brocken, wenn man dann noch alle vier Audiokanäle nutzen will und vier Empfänger dranschraubt, dann ist das ein ganz schöner Klotz mit massig Kabelsalat. Dazu kommt, dass die Kamera aus irgendeinem Grund den ich bis heute nicht verstehe, für fast dieselben Funktionen zig mal mehr Akku frisst als die FX3. Müssen halt immer die dicken NP-F Akkus hinten dran oder man muss eine Lösung für die Stromversorgung über den Gimbal finden - die hab ich noch nicht gefunden.
Alles in allem scheint mir die Lösung, Audio separat vom Mischer am Gürtel aufzunehmen, beim Gimbalbetrieb die einfachere Lösung als alles an die Kamera zu klatschen. Dann kommt man auch für Einstellungen nicht mehr ran.

Habe die Fx6 auch irgendwo auf der DJI RS2 mit Tilta Float gesehen, das lustige war, dass man das Monitor-Kabel verlängern konnte und so den Monitor immer auf Augenhöhe hatte. Sah witzig aus.

Rein von der Schulter finde ich das ganze etwas wackelig. Ich habe mich auch schon dran gewöhnt, viele Interviews im Gehen zu machen, das gibt dem ganzen eine schöne Dynamik. Mit Gimbal muss man dafür halt nicht rückwärts laufen, und mit der FX6 könnte ich mir das ohne Stabi und ohne Gimbal gar nicht vorstellen. Ich wünschte nur, Sony würde endlich mal eine saubere Lösung für die Gyro-Daten-Stabilisierung finden.



iasi
Beiträge: 21635

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von iasi »

Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 17:49
SonyTony hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 16:54
Dann nenne mir die perfekte Kamera für Soloshooter, ich bin offen für alles.
Für "die perfekte Kamera" ist dieser drollige Kanadier zuständig :D

Ansonsten muß das jeder selbst wissen, was für ihn am besten funktioniert.
Den Unterschied zwischen Crew und Solo würd ich dabei allerdings nicht machen - jedenfalls für mich spielt der keine Rolle.
Ich hab schon ne Menge ganz allein gedreht, und das hat meine Kamerawahl nie beeinflusst.

90% der Crew - wenn ich eine habe - fassen meine Kamera (und alles was dazu gehört) sowieso nicht an.
Normal hab ich nen AC1, nen Puller und nen DIT/AC2, manchmal muß aber auch der AC1 alles machen.

Persönlich bin ich relativ Kamera agnostisch - ich dreh auf allem möglichen - weil meine Bilder vor der Kamera entstehen, und deshalb weitgehend unabhängig von der Kamera sind.

Deshalb kann ich mit (fast) jeder Kamera vielleicht nicht das gleiche, aber ein gleich gutes Bild machen - muß ja auch was gutes haben, wenn man den Job schon über 30 Jahre macht ;-)

Ich glaub das ist auch der hautsächlich Unterschied. Viele hier nehmen das, was sie irgendwo als Motiv vorfinden als feste Konstante, und versuchen mit Kamera/Post-Technik irgendwie was rauszuholen, während ich das Motiv so verändere, daß jede Kamera damit zu einem guten Ergebnis kommt.

Und ja, irgendwelche Boulevard- und Scripted Reality Shots kann man so natürlich nur schlecht machen.
Aber sowas mach ich ja auch nicht (aus genau dem Grund - weil ich keine Gestaltungsmöglichkeit hab.)
SonyTony hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 17:23 Ich warte immer noch auf den Tag, an dem der Stabi einen Gimbal wirklich ersetzen könnte, das würde einiges einfacher machen
Dann hättest du dir eigentlich die DJI Ronin kaufen sollen.
Es ist nicht so, dass die Kamera nicht auch das beeinflusst, was du vor der Kamera gestaltest.
Ich stelle fest, dass allein schon die 2 Blendenstufen zwischen ISO400 und ISO1600 sehr viel verändern. Du weißt ja selbst sehr gut, was dies für die erforderliche "Lichtmenge" bedeutet.
In der Praxis stößt man mit ISO400 schlicht an andere Grenzen, als mit ISO1600 - z.B. wenn es um Schärfentiefe bei Normal- und Telebrennweiten geht.

So austauschbar, wie du es hier darstellst, sind Kameras nun eben doch nicht. Eher können sie sich ergänzen, denn jede Kamera hat ihre Stärken und Schwächen.
Was mit der ZV-E1 im Extremfall geht, bekommst du mit einer Ursa nicht umgesetzt.



SonyTony
Beiträge: 194

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von SonyTony »

Bei DJI Ronin 4D ist einfach die Ergonomie das Riesenproblem. Über 5 KG mit Akku konstant irgendwie vor dem Körper oder unterm Arm tragen geht einfach nicht..
Dagegen eine kleine Sony mit DJI RS2 ist selbst mit relativ großem 16-35 bei ca 2 KG.. und man kann sie jederzeit am Körper abstützen.

Was die Lichtstärke angeht.
Die ZV-1 kommt mit ihrem Minisensor schon Tagsüber in einer Kirche an ihre Grenzen.
Für alles andere hab ich grad noch die a7 III.. die ist selbst in der Nacht in der Stadt brauchbar (gibt meist viele Straßenlaternen), wenn auch die a7s 1 etwas besser war. Die Reserven der a7s iii und zv-e1 sind sehr sehr ordentlich, ob man die wirklich jemals ausschöpft weiß ich nicht.

Klar, man ist halt auf Offenblende angewiesen, und damit in manchen Situationen auch auf einen guten AF.



Alex
Beiträge: 594

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Alex »

Ich nutze den Crop bei der A7 III sehr gerne, spart mir oft ein Objektivwechsel (egal welches) wenn ich etwas näher dran will. Hab mir die Funktion auf einen Custom Button gelegt. In der Post kann ich dann noch näher croppen falls ich das auch noch will.



SonyTony
Beiträge: 194

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von SonyTony »

Mal zurück zur Kamera. ;)
Das Überhitzen scheint wirklich nicht ohne zu sein, hier ab Minute 16:

Laut Gerald Undone verdreifacht sich die Aufnahmezeit in HD, ich glaub ich würde es riskieren und notfalls an heissen Tagen wirklich auf HD runterschalten.

Was ich gar nicht mitbekommen habe, ist dass Sony ja tatsächlich auch dieser Kamera die vier Audiospuren mit xlr-k3m spendiert hat. Vier spuren haben bisher ja nur die teuren Modelle bekommen.

Mit dem Stabi, dem XLR-Modul und einer kleinen Funkstrecke ist das ja wirklich ein megakompaktes system, dass man - wenn man beim Filmen nicht laufen will - auch komplett so ohne Gimbal aus der Tasche holen und loslegen kann.

Gerald Undone hat in seinem Video übrigens auch gesagt, dass man beim Clear Image Zoom keine Funktionen verliert - da ist die ZV-E1 wohl meines Wissens die erste Kamera.
Zuletzt geändert von SonyTony am Sa 01 Apr, 2023 19:42, insgesamt 2-mal geändert.



SonyTony
Beiträge: 194

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von SonyTony »

Ja, crop habe ich auch grad auf einem button, drehe aber mit der a7 iii im Moment eh nur in HD wegen der 50p.
Alex hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 19:34 Ich nutze den Crop bei der A7 III sehr gerne, spart mir oft ein Objektivwechsel (egal welches) wenn ich etwas näher dran will. Hab mir die Funktion auf einen Custom Button gelegt. In der Post kann ich dann noch näher croppen falls ich das auch noch will.



SonyTony
Beiträge: 194

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von SonyTony »

Falls es jemanden interessiert: Dynamic active stabilization geht nicht zusammen mit clear image zoom.
Wie immer bei Sony, ist es immer ein Ratespiel, welche Funktionen zusammengehen.
Manche reden eh von einem Cropfaktor von ca 1,44 bei dynamic active, das 16-35 wird also zu einem 23-50.
Eigentlich eine ganz gute Brennweise, aber ohne jede weitere Zoom-Möglichkeit.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Voukoder macht was es will!
von cantsin - Fr 0:38
» Nikon Z8 in der Praxis: Die bessere Z9 für Video? 8K RAW 50p Bolide mit Feinschliffbedarf
von Huitzilopochtli - Fr 0:03
» Apple Vision Pro: Lang erwartetes Mixed Reality Headset - der Beginn einer neuen Geräte-Ära?
von R S K - Do 23:35
» Freefly Ember Verleih / Rent / Ausleihen
von joejoe2023 - Do 23:23
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von Bildlauf - Do 23:19
» Meine Projekte
von cantsin - Do 23:18
» Adobe Express - Schneller All-In-One Webeditor für Social Media Content
von DAF - Do 22:39
» Was schaust Du gerade?
von pillepalle - Do 22:30
» Freefly Ember Highspeedkamera filmt in 4K 800fps, 5K 600fps
von pillepalle - Do 21:45
» Pro Grading lernen
von Bildlauf - Do 21:39
» Neuer M2 Ultra in Mac Studio und Mac Pro mit PCIe - doch wofür?
von MK - Do 19:11
» Zeiss steigt NICHT aus Fotoobjektiv-Markt aus (sondern aus dem Spiegelreflex-Segment …)
von pillepalle - Do 17:15
» Generative KI: Googles StyleDrop lernt und imitiert Stil nach einem einzigen Bild
von teichomad - Do 17:09
» Apple stellt mit 15“ MacBook Air den dünnsten 15" Laptop der Welt vor. Preise ab 1.599,- Euro
von roki100 - Do 16:18
» Kamera für Sportaufzeichnung
von DAF - Do 13:59
» KI-Videogenerator der zweiten Generation - Runway Gen-2 Zugang jetzt offen
von slashCAM - Do 13:00
» >Der LED Licht Thread<
von Frank Glencairn - Do 12:54
» Der Leitfaden zur Kaufberatung – für Neulinge (- und alle die es schon wieder vergessen haben)
von Frank Glencairn - Do 12:07
» Litepanels Gemini 2x1 Soft inkl. Zubehör
von flokke - Do 11:05
» Packaging-Kapazitäten ausgebucht - Befeuert KI die nächste GPU-Verknappung?
von macaw - Do 9:06
» Fairchild (und das gewisse etwas) mit CineMatch!
von roki100 - Do 1:30
» Biete: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K u. MB T Cine Speedbooster
von floppy35 - Mi 20:58
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Skeptiker - Mi 17:59
» Schriften Weißwert in RCM?
von freezer - Mi 15:42
» Arri Alexa 35 als Vermiet-Geschäftsmodell?
von andieymi - Mi 14:07
» Wer verleiht FE 70-200 2.8 etc.?
von klusterdegenerierung - Mi 12:42
» Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau
von roki100 - Mi 10:47
» FS700 Farbprobleme
von Jonathanengelland - Mi 9:37
» PC Anwendungssystem
von Jost - Di 20:50
» Adobe Encore DVD: Authoring Skript-Fehler
von Pantalaimon77 - Di 19:17
» Wie klingen Eisberge unter Wasser?
von ruessel - Di 18:00
» DJI Rs3 Gimbal oder Galaxy Weste?
von wolfgang - Di 16:56
» Tonaussetzer in gerenderten MP4 Video (50p)
von Bluboy - Di 14:00
» Macbook pro für FCP und 10-bit-Material
von acrossthewire - Di 13:34
» Motorsportvideos
von heizerle - Di 10:55
 
neuester Artikel
 
Praxistest Nikon Z8

Bereits mit der Nikon Z9 hatte Nikon für gehörig Wirbel in der Videowelt gesorgt. Jetzt folgt die Nikon Z8 mit den nahezu identischen Referenz Video-Specs: Interne 12 Bit 8K 50/60p RAW Aufnahme, interne 4K ProRes Raw Aufnahme bis max 60p, 10 Bit 4K 120p, lüfterloses Design uvm. Wir wollten unter anderem Wissen: Ist die Nikon Z8 die bessere Z9 für Video? weiterlesen>>