cantsin
Beiträge: 12683

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von cantsin »

Also, nur um das ganze mal aufzudröseln, weil mittlerweile nicht mehr rekonstruierbar ist, wer hier wie aneinander vorbeiredet...


- FF-Kameras mit 24MP-Sensor (Sony A7iii, A7c, Panasonic S1/H, S5/ii, Canon R6):
horizontale Auflösung=6K, daher von 6K oversampletes 4K-Video bei FF; bei APS-C-Crop (=1.5 bzw. zwei Drittel): 4K ohne Oversampling/mit 1:1-Pixelauslesung

- FF-Kameras mit 12MP-Sensor (Sony A7s/ii/iii, F3, F6 ZV-E1)
horizontale Auflösung=4K, daher (fast) kein oversampletes 4K-Video bei FF; bei APS-C-Crop bleiben noch 2,6K Auflösung



Axel
Beiträge: 15771

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Axel »

Darth Schneider hat geschrieben: Fr 31 Mär, 2023 19:24 @Axel
Warum ist was genau zum scheitern verurteilt ?
Pauschalaussagen, weil slashCAM zum Glück kein Club von elitären Pixelpeepern ist, die sich gegenseitig bestätigen, dass nur Raw allein glücklich macht. Sondern weil hier sehr viele unterschiedliche Leute unterwegs sind, die auch unterschiedliche Erfahrungen und Meinungen vertreten.
Darth Schneider hat geschrieben: Fr 31 Mär, 2023 19:24Aber nach deiner Reaktion erstaunlicherweise hab ich das Gefühl das du dich irgendwoher angegriffen fühlst, womöglich durch meinen Kommentar.
Ist nicht so. Das ist doch alles nichts Persönliches.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



SonyTony
Beiträge: 194

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von SonyTony »

Das sieht mir nach einer perfekten Gimbal-Kamera aus.
Hat jemand schon einmal active-stabilisierung oder die neue dynamic-active in Kombination mit einem Gimbal getestet oder einen Test dazu gesehen? Manchmal treten ja auch beim Gimbal kleine Ruckler auf, wenn der Gimbal zittert und sich leicht bewegt, besonders bei Naheinstellungen. Da könnte so ein Zusatz-Stabi ja helfen. Und kann man trotz "dynamic-active" auch die Gyrodeten verwenden?
Zuletzt geändert von SonyTony am Fr 31 Mär, 2023 22:04, insgesamt 1-mal geändert.



Frank Glencairn
Beiträge: 18786

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Frank Glencairn »

cantsin hat geschrieben: Fr 31 Mär, 2023 19:44
- FF-Kameras mit 24MP-Sensor (Sony A7iii, A7c, Panasonic S1/H, S5/ii, Canon R6):
horizontale Auflösung=6K, daher von 6K oversampletes 4K-Video bei FF; bei APS-C-Crop (=1.5 bzw. zwei Drittel): 4K ohne Oversampling/mit 1:1-Pixelauslesung

- FF-Kameras mit 12MP-Sensor (Sony A7s/ii/iii, F3, F6 ZV-E1)
horizontale Auflösung=4K, daher (fast) kein oversampletes 4K-Video bei FF; bei APS-C-Crop bleiben noch 2,6K Auflösung
Jeeesus! Und welche Rolle spielt das alles für irgendwas?
De omnibus dubitandum



cantsin
Beiträge: 12683

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von cantsin »

Frank Glencairn hat geschrieben: Fr 31 Mär, 2023 22:04
- FF-Kameras mit 12MP-Sensor (Sony A7s/ii/iii, F3, F6 ZV-E1)
horizontale Auflösung=4K, daher (fast) kein oversampletes 4K-Video bei FF; bei APS-C-Crop bleiben noch 2,6K Auflösung
Jeeesus! Und welche Rolle spielt das alles für irgendwas?
Dass man im APS-Crop bei Sonys 12MP-FF-Kameras nur noch die Wahl zwischen 1080p oder Digitalzoom-UHD hat, was vor allem knapp oder zu wenig ist, wenn man das Material auch als Vertikalvideo schneidet.

Gefragt wurde ja nach der APS-C-Videobildqualiät der ZV-E1 und A7s...



Frank Glencairn
Beiträge: 18786

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Frank Glencairn »

Die erste Frage die sich mir da stellt ist, warum kauft man sich ne FF Kamera um dann im Crop zu drehen?
Die nächste ist, wenn man vertikal braucht, warum dreht man dann nicht vertikal?

Außerdem gehe ich jede Wette ein daß keiner von euch Downsampling von 6K und Downsampling von 4K (oder auch nur 2K Aufnahme) bei einem Blindtest (laufendes Bild des fertigen und nochmal zu tode komprimierten Films, auf einem Consumer Display mit normalem Betrachtungsabstand) wahrnehmen kann.
De omnibus dubitandum



rush
Beiträge: 13287

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von rush »

Frank Glencairn hat geschrieben: Fr 31 Mär, 2023 22:55 Die erste Frage die sich mir da stellt ist, warum kauft man sich ne FF Kamera um dann im Crop zu drehen?
Was mich hier im Forum immer häufiger verwundert und gelinde gesagt sogar etwas nervt: die offensichtlich fehlende Vorstellungskraft einiger Nutzer über den eigenen Tellerrand hinaus zu blicken.

Sony hat (bis auf die kleine FX30) ganz einfach keine moderne 10bit Cropkamera im Portfolio.
FX3, FX6, A7S, ZV-E1 - alles KB Kameras. Es gibt de facto keine Wahlmöglichkeit wenn man Sony als Hersteller wählt - aus welchen Gründen (z.b. Tracking AF) auch immer.
Allein die FX9 bietet entsprechend eine "saubere" Umschaltung @ UHD.

Denn es gibt ja durchaus Nutzer die gern längere Brennweiten fahren und die Option eines schaltbaren S35 Modus aka Crop entsprechend reizvoll finden. Ich mache das im HD Modus durchaus des öfteren an der 7S um etwas mehr "Reach" zu erhalten.

Einige Kameras anderer Hersteller bieten in entsprechenden Crop Modi auch höhere Bildraten oder nutzen ein erhöhtes Oversampling.

Es gibt also durchaus ganz pragmatische Gründe eine Kleinbildkamera nach Bedarf auf S35 zu schalten - sofern dies vom Hersteller vorgesehen ist.

Stell dir also vor, BMD baut nur noch Kleinbildkameras... Warum dann nicht auch eine solche in Betracht ziehen wenn sie auch S35 beherrscht um vorhandene Optiken nutzbar zu machen? Ich denke aus dieser Perspektive wird eher ein Schuh draus. KB ist doch nicht per se Mist - wenn man die Wahl hat beide Welten bedienen zu können ist das doch eher ein Gewinn.
Sonys 12 MP Sensoren sind dafür jedoch nicht geeignet.
keep ya head up



Bruno Peter
Beiträge: 4305

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Bruno Peter »

SonyTony hat geschrieben: Fr 31 Mär, 2023 22:03 Das sieht mir nach einer perfekten Gimbal-Kamera aus.
Hat jemand schon einmal active-stabilisierung oder die neue dynamic-active in Kombination mit einem Gimbal getestet oder einen Test dazu gesehen? Manchmal treten ja auch beim Gimbal kleine Ruckler auf, wenn der Gimbal zittert und sich leicht bewegt, besonders bei Naheinstellungen. Da könnte so ein Zusatz-Stabi ja helfen. Und kann man trotz "dynamic-active" auch die Gyrodeten verwenden?
Das sind in der Tat spannende Fragen, bin schon auf die Antworten sehr gespannt.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
** Aktuelle Hauptkamera: Sony ZV-1 & Zhiyun Crane M2 Gimbal, HDR(HLG) 4K **
http://www.videoundbild.de/



Frank Glencairn
Beiträge: 18786

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Frank Glencairn »

rush hat geschrieben: Fr 31 Mär, 2023 23:20
Denn es gibt ja durchaus Nutzer die gern längere Brennweiten fahren und die Option eines schaltbaren S35 Modus aka Crop entsprechend reizvoll finden. Ich mache das im HD Modus durchaus des öfteren an der 7S um etwas mehr "Reach" zu erhalten.
Und warum macht man das in der Kamera statt in der Post?
Ich bin noch nie auf die Idee gekommen für "mehr reach" in der Kamera zu croppen - das ganze Konzept erscheint mir eher seltsam.

Generell sollte man halt gleich eine Kamera nehmen die kann was man braucht, statt an irgendeiner Marke zu kleben, und sich von dieser abhängig zu machen. Wenn ich morgen eine Kamera brauche die irgendwas kann, was meine nicht können, nehm ich halt ne andere. Und nein - ich hab auch keinen Goldesel, aber da ich das (z.B. Superzeitlupe) ja nicht ständig brauche, miete ich dann halt einfach ne Phantom bei Bedarf.
De omnibus dubitandum



Darth Schneider
Beiträge: 15446

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Darth Schneider »

Ich denke wer mehr Reach will kauft sich ein anderes Glas. Ist doch eh eine Notlösung mit einer Fullframe Kamera im Apsc Modus aufzunehmen.
Ich mache das bei meiner S5 die das ja kann so gut wie gar nie.
Wenn ich mehr Reach beim filmen will, nehm ich einfach die 4K Pocket zusammen mit dem Oly 12-100.

Und ausserdem, die ZV-E1 hat doch dieses elektronische Zoom Funktion wo die Qualität nicht sichtbar darunter leidet.
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Sa 01 Apr, 2023 07:33, insgesamt 1-mal geändert.



rush
Beiträge: 13287

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von rush »

Darth Schneider hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 07:19
Und ausserdem, die ZV-E1 hat doch dieses elektronische Zoom Funktion wo die Qualität nicht sichtbar darunter leidet.
Gruss Boris
Also wenn Du das Sonys Marketing Abteilung ungesehen so abkaufst, haben sie ja alles richtig gemacht.

Frag gern ein paar Nutzer jener 12MP Sony Kameras zum Clear Image Zoom... Da wirst Du feststellen das die Qualität durchaus visuell sichtbar abfällt. Es würde mich sehr wundern wenn Sony hier nun mit demselben Sensor zaubern kann.

@Frank: Belassen wir es einfach dabei... Ich denke das die Käuferschicht einer ZV-E1 eben nicht je nach Bedarf ständig Kameras aus dem Rental holt sondern eher eine Kamera sucht.
Wenn eine KB Kamera etwa Oversampling beherrscht und nach Umschaltung in den S35 Modus eine hervorragende 4k Auflösung bietet - so ist das qualitativ einem Crop in der Post zu bevorzugen.
Aber warum muss man Dir sowas eigentlich immer erzählen? Du bist doch hier der Profi....

Sei es drum - die teils arg festgefahrenen Thesen driften mir teils zu sehr ab als das es wenig Spaß macht hier jedesmal den Horizont erneut öffnen zu müssen.
keep ya head up
Zuletzt geändert von rush am Sa 01 Apr, 2023 07:38, insgesamt 1-mal geändert.



Darth Schneider
Beiträge: 15446

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Darth Schneider »

@rush
Ich denke wir drehen uns im Kreis, wer im Apsc Modus filmen will wird sich die Sonys die das nicht können ganz einfach gar nicht in Betracht ziehen und sich die Kameras nicht kaufen.

Und ich denke, mir ganz klar, wenn es tatsächlich viele Sony Kunden gäbe die mit der Fullframe gerne unbedingt im Apsc Modus filmen wollten. Dann hätten die Sonys einen anderen Sensor verbaut und könnten das auch.

Nochmal, ich sehe mit einer Fullframe Kamera im Apsc Modus zu filmen als absolute Notlösung und somit als unnötig.
Womöglich der Frank ja auch….

Und mit nicht über den Tellerrand zu sehen, den erweiterten Horizont nicht zu erkennen, oder mit festgefahren zu sein, hat das für mich gar nix zu tun, eher mit gar nicht erst ausnützen des ganzen schönen Sensors….;)
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Sa 01 Apr, 2023 07:50, insgesamt 1-mal geändert.



Frank Glencairn
Beiträge: 18786

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Frank Glencairn »

rush hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 07:32 Ich denke das die Käuferschicht einer ZV-E1 eben nicht je nach Bedarf ständig Kameras aus dem Rental holt sondern eher eine Kamera sucht.

Sei es drum - die teils arg festgefahrenen Thesen driften mir teils zu sehr ab als das es wenig Spaß macht hier jedesmal den Horizont erneut öffnen zu müssen.
Das sind keine Thesen, sondern wir reden hier von unnötigen Abhängigkeiten.
Im Prinzip läuft es doch auf folgendes raus:

1. Abhängigkeit von AF, weil zu faul/keinen Bock/zu anstrengend jemals zu lernen selbst Fokus zu ziehen, und/oder kein Budget für Fokus Puller.

2. Wegen 1. Abhängigkeit von elektronisch kompatiblem Glas mit den entsprechenden Einschränkungen, statt einfach alles mögliche zu adaptieren.

3. Abhängigkeit von Stabilisation, weil zu faul/keinen Bock/zu anstrengend Stativ oder sonst was mitzunehmen.

Und am Ende kommt dann trotzdem sowas dabei raus, wie der Europark Film in nem anderen Tread hier.


Womöglich solltest du deinen Horizont mal dahingehend erweitern, daß man sich von diesen selbstgemachten Abhängigkeiten auch frei machen kann, und dann erheblich weniger Probleme und Einschränkungen hat.
De omnibus dubitandum



rush
Beiträge: 13287

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von rush »

Prima gekräht... Da sind die Vlogger ja bei Dir richtig um sich Tipps für den Kamerakauf zu holen ;-)
keep ya head up



Darth Schneider
Beiträge: 15446

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Darth Schneider »

Apropos Zielgruppe.
Und warum sollten die VLogger denn eigentlich überhaupt im Apsc Modus filmen wollen ?
Um gar nix mehr vom Hintergrund im Bild mehr zu haben beim vloggen…;)))
Gruss Boris



Frank Glencairn
Beiträge: 18786

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Frank Glencairn »

Der Standard Tipp ist immer eine geeignete Kamera für den jeweiligen Zweck zu nehmen, und für die so genannten "Vlogger" ist das halt ne GoPro oder eine DJI Pocket
De omnibus dubitandum



rush
Beiträge: 13287

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von rush »

Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 08:05 Der Standard Tipp ist immer eine geeignete Kamera für den jeweiligen Zweck zu nehmen, und für die so genannten "Vlogger" ist das halt ne GoPro oder eine DJI Pocket
In dem Punkt bin ich dann auch wieder bei dir - daher wundere ich mich ja auch über den vermeintlichen Hype dieser Kamera für "Vlogger".
Irgendwie scheint man hier ein Segment bzw. Klientel bespielen zu wollen, welches im Grunde eigentlich am wenigsten KB Sensoren benötigt.

Daher kam ich ja auch zum Begriff der "Resteverwertung". Ein moderner APSC Sensor der FX30 würde Vloggern mehr als ausreichend DOF an die Hand geben.

Am Ende wird es der Markt regulieren und die Kamera womöglich öfter als Zweitkamera auf dem Gimbal anstatt in Vlogging-Händen landen.
keep ya head up



Darth Schneider
Beiträge: 15446

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Darth Schneider »

@rush
Ich denke genau umgekehrt, die neue Sony wird sich genau in der von Sony angepeilten Zielgruppe verkaufen wie warme Semmeln.
Weil der Apsc Crop ist zu eigentlich mittlerweile zu eng für VLogging, weil man mit dem Fullframe Luxus nicht mehr gezwungen ist seinen Kopf mit einem 12/17mm zu filmen, und so oder so mehr Toneh kriegt, und weniger Licht braucht.
Und die ZV-E1 bietet genau dafür, neben Fullframe noch einige zusätzliche sehr interessante Optionen.

Und nebenbei wird sie als zweit oder dritt Kamera auf so manchen Gimbals landen…

Den relativ hohen Preis sehe ich bei Sony gar nicht als Hürde, schau mal was nur eine Rx10 Mark iv heute immer noch kostet…

https://www.digitec.ch/de/s1/product/so ... ra-6565692

Ich bin dann mal gespannt auf den SlashCAM Test und auf ihre Meinungen.

Gruss Boris



cantsin
Beiträge: 12683

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von cantsin »

Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 07:04
rush hat geschrieben: Fr 31 Mär, 2023 23:20
Denn es gibt ja durchaus Nutzer die gern längere Brennweiten fahren und die Option eines schaltbaren S35 Modus aka Crop entsprechend reizvoll finden. Ich mache das im HD Modus durchaus des öfteren an der 7S um etwas mehr "Reach" zu erhalten.
Und warum macht man das in der Kamera statt in der Post?
Du kommst zu sehr von Cinecams. Bei Sony- und Canon-Hybridkameras geht das nicht oder nur beschränkt, weil die nie mit der sensornativen Auflösung aufnehmen können, sondern nur oversampletes UHD und HD.

Bei einer Kamera wie der A7iii und A7iv hast Du zwar 6K bzw. 7K Sensorauflösung, aber keine Möglichkeit, 6K/7K aufzunehmen und anschließend zu croppen.



DKPost
Beiträge: 528

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von DKPost »

cantsin hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 09:54
Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 07:04

Und warum macht man das in der Kamera statt in der Post?
Du kommst zu sehr von Cinecams. Bei Sony- und Canon-Hybridkameras geht das nicht oder nur beschränkt, weil die nie mit der sensornativen Auflösung aufnehmen können, sondern nur oversampletes UHD und HD.

Bei einer Kamera wie der A7iii und A7iv hast Du zwar 6K bzw. 7K Sensorauflösung, aber keine Möglichkeit, 6K/7K aufzunehmen und anschließend zu croppen.
Gerade oversampled 4K lässt sich doch hervorragend in der Post croppen. Viel besser als z.B. das native 4K oder 6K von den Blackmagic Pockets.



Frank Glencairn
Beiträge: 18786

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Frank Glencairn »

cantsin hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 09:54 Bei Sony- und Canon-Hybridkameras geht das nicht oder nur beschränkt, weil die nie mit der sensornativen Auflösung aufnehmen können, sondern nur oversampletes UHD und HD.

Bei einer Kamera wie der A7iii und A7iv hast Du zwar 6K bzw. 7K Sensorauflösung, aber keine Möglichkeit, 6K/7K aufzunehmen und anschließend zu croppen.
Wenn man unbedingt sowas machen will, dann sollte man vielleicht nochmal die Wahl der Kamera überdenken, für die man sich entschieden hat.
Weiß man ja eigentlich schon vor dem Kauf, auf was man sich da einlässt.
Zumal du immer locker 50% in der Post rein croppen kannst, egal ob HD oder 4K.
De omnibus dubitandum



cantsin
Beiträge: 12683

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von cantsin »

Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 10:12
cantsin hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 09:54 Bei Sony- und Canon-Hybridkameras geht das nicht oder nur beschränkt, weil die nie mit der sensornativen Auflösung aufnehmen können, sondern nur oversampletes UHD und HD.

Bei einer Kamera wie der A7iii und A7iv hast Du zwar 6K bzw. 7K Sensorauflösung, aber keine Möglichkeit, 6K/7K aufzunehmen und anschließend zu croppen.
Wenn man unbedingt sowas machen will, dann sollte man vielleicht nochmal die Wahl der Kamera überdenken, für die man sich entschieden hat.
Tja, in diesem Fall wieder ein Argument für die S5II, ihre 6K-Open Gate- und 4K-APS-C-Aufnahme.

Darth/Boris hat aber wirklich einen Punkt, dass es in der Vlogger-Szene darum geht, sich selbst in extremem Weitwinkel mit Shallow Depth of Field zu drehen. Das bedient die ZV-E1 perfekt, wenn man sie z.B. mit dem Sony FE 20mm/1.8 kombiniert...



Darth Schneider
Beiträge: 15446

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Darth Schneider »

Was croppt ihr dann andauernd, ist denn einfach näher hingehen und von Anfang an schön zu quadrieren keine Option ?;)
Für mich ist diese Croperei ein voll unwichtiges Detail…

@Cantisn
Finde ich doch auch, die meisten Vlogger filmen ihren eigenen Kopf, entweder in eher kleinen Räumen oder draussen die Kamera in der Hand haltend.
Dafür ist Fullframe einfach in jedem Fall besser geeignet als Apsc.
Weil man kriegt mehr Weitwinkel mit engeren Brennweiten mit weniger Abstand zum Kopf, braucht weniger Licht und kriegt noch dazu gratis mehr Hintergrund Unschärfe.
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Sa 01 Apr, 2023 10:39, insgesamt 1-mal geändert.



cantsin
Beiträge: 12683

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von cantsin »

Darth Schneider hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 10:31 Was croppt ihr dann andauernd, ist denn einfach näher hingehen und von Anfang an schön zu quadrieren keine Option ?;)
Für mich ist diese Croperei ein voll unwichtiges Detail…
Bin da bei rush. An meiner Sigma fp nutze ich z.B. gerne alte sowjetische Lomo OCT18-s35mm-Kinoobjektive, dann eben im APS-C-Crop.

Und wenn ich an der Kamera - oder meiner S5 - an lichtschwachen Orten mit einer 35mm/1.4 FF-Festbrennweite drehe, ist es praktisch, für einen virtuellen Brennweitenwechsel auf 52,5mm in den APS-C-Crop zu schalten, vor allem, wenn man dokumentarisch bzw. mit schnellem Turnaround dreht und den Bildausschnitt schon beim Drehen richtig haben will.



Darth Schneider
Beiträge: 15446

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Darth Schneider »

@Cantsin
Klar, kann ich bei dir auch nachvollziehen.
Macht sicher wundschöne Bilder.

Aber das hat dich absolut nix mit der Zielgruppe der ZV-E1 zu tun.

Und schau mich an, ich filme auch schon sehr lange, benutze aber grundsätzlich einfach viel lieber native, moderne Gläser die halt perfekt zur Sensorgrösse und zum Kamera System passen.
Andere Gläser ziehe ich persönlich für die S5 gar nicht in Betracht.

Wir sind somit auch nicht wirklich die selbe Zielgruppe..

Aber ich denke die Leute die sich diese Sony Kamera da oben kaufen wollen, machen das bestimmt auch nicht wegen schon vorhandener Apsc Vintage Gläser….

Dafür gibt es ja auch schon die S5, die Sigma, die Pocket 4K/6Ks, die Gh6 und die R7, C70, die R5c, und bestimmt noch andere Kameras…
Gruss Boris



pillepalle
Beiträge: 6961

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von pillepalle »

Ein 4k Cropmodus ist in manchen Situationen schon praktisch. Vor allem bei meiner Doku habe ich es gerne mal eingesetzt, weil ich da oft mit Festbrennweiten unterwegs war. Können eigentlich alle Nikon Kameras mit entsprechender Auflösung. Bei der Z9 sogar während der Aufnahme. So hat man quasi selbst bei Festbrennweiten ein 2 Fach parfokales Zoom.

Aber klar. Ich nutze es auch nur wenn es gerade nicht anders geht. Normalerweise schraubt man einfach die richtige Brennweite drauf. Total altmodisch, aber besser 😅

Vlogger brauchen doch gerade gutes Lowlight und Dynamik. Für die ist der Einsatz von Licht doch meist eine Zumutung.

VG
...



Frank Glencairn
Beiträge: 18786

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Frank Glencairn »

cantsin hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 10:30 ..sin extremem Weitwinkel mit Shallow Depth of Field zu drehen.
Extremer Weitwinkel, damit man möglichst viel von der Umgebung sieht,
um sie dann durch möglichst viel Blur unkenntlich zu machen - genau mein Humor :D
De omnibus dubitandum
Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Sa 01 Apr, 2023 11:51, insgesamt 1-mal geändert.



Darth Schneider
Beiträge: 15446

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Darth Schneider »

@Pille
Also bei Fullframe komme ich sogar mit dem Kit Zoom (wenn ich zoomen will mit Blende 5.6) bei ISO 4000, der S5 bei nicht so viel Licht, sehr gut klar.
Das ist immer noch lichtempfindlicher als mit der Pocket bei F4 mit ISO 3200.
Und bildet sehr schön ab.

Aber genau um die Blende mehr aufmachen zu können, kauf ich mir als Nächstes das Panasonic 50mm 1.8, für nur ca 300€.

Das ist gleich schwer und gross wie das Kitzoom, ich kann also auf dem Gimbal ganz einfach die Objektive wechseln ohne irgendwas neu zu balancieren und den selben Filterdurchmesser hat das 50 iger auch, also der selbe ND Filter passt auch…
Das alles zusammen finde ich sehr praktisch.

Später hol ich mir dann noch das 85mm, das hat auch die selben Dimensionen wie die beiden anderen Panasonic Gläser und ist günstig und sehr gut…;)

Den Crop auf Apc umstellen brauch ich so, gar nie…
Deckt dann alles ab, von 24-85mm, mehr brauche ich nicht.
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Sa 01 Apr, 2023 11:52, insgesamt 1-mal geändert.



SonyTony
Beiträge: 194

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von SonyTony »

Ich glaub, ich stelle die Frage besser in einem Extra-Thread, die geht hier in der Crop-Diskussion unter..
Bruno Peter hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 05:01
SonyTony hat geschrieben: Fr 31 Mär, 2023 22:03 Das sieht mir nach einer perfekten Gimbal-Kamera aus.
Hat jemand schon einmal active-stabilisierung oder die neue dynamic-active in Kombination mit einem Gimbal getestet oder einen Test dazu gesehen? Manchmal treten ja auch beim Gimbal kleine Ruckler auf, wenn der Gimbal zittert und sich leicht bewegt, besonders bei Naheinstellungen. Da könnte so ein Zusatz-Stabi ja helfen. Und kann man trotz "dynamic-active" auch die Gyrodeten verwenden?
Das sind in der Tat spannende Fragen, bin schon auf die Antworten sehr gespannt.
Zuletzt geändert von SonyTony am Sa 01 Apr, 2023 14:50, insgesamt 1-mal geändert.



Darth Schneider
Beiträge: 15446

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Darth Schneider »

@Frank
Und Gesichter im Close Up, im Weitklinkel zu drehen finde ich eh gar nicht schön….
Mit Fullframe kann man engere Brennweiten nehmen und sieht mehr vom Hintergrund, bei geringem Abstand zur Kamera, als bei Apsc.
Gruss Boris



cantsin
Beiträge: 12683

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von cantsin »

Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 11:43
cantsin hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 10:30 ..sin extremem Weitwinkel mit Shallow Depth of Field zu drehen.
Extremer Weitwinkel, damit man möglichst vie von der Umgebung sieht, um sie dann durch möglichst viel Blur unkenntlich zu machen - genau mein Humor :D
Nee, die Vlogger kleben ja mit dem Gesicht vor der Kamera beim Selbstfilmen und wollen nur, dass ihr labernder Kopf in Nah- statt Großaufnahme gedreht wird....

Ich weiß, man kann darüber alle möglichen Meinungen haben, aber Sony hat halt mit den ZV-Kameras eine echte Nachfrage bedient und wird sicher gutes Geld mit der ZV-1 verdienen.

Wobei die Sony-Produktmanager dann halt doch nicht ganz auf dem neuesten Stand sind, weil die Kamera für Instagram und TikTok weit weniger geeignet ist, zumindest nicht out-of-the-box und ohne wortwörtliche Verrenkungen.

Ach ja, noch das hier:


Chinesische Influencer nebeneinander unter einer Brücke, weil der Algorithmus des chinesischen YouTube-Äquivalents Geodaten auswertet und man ein zahlungskräftiges Publikum daher besser erreicht, wenn man in ein reiches Viertel geht und dort vloggt...

Manchmal kann man, bei aller Gelassenheit und Aufgeschlossenheit für Neues, doch zum Kulturpessimisten werden.



SonyTony
Beiträge: 194

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von SonyTony »

Zum Crop kann ich nur aus meiner Sicht sprechen:
Mit Kamera auf einem Gimbal ist es eine große Hilfe, da ich dort gerne Weitwinkel verwende (16-35) und in Ausnahmefällen gerne mal näher rankomme. (Zur Info: Ich filme mich nie selber, sondern interessiere mich eher für meine Umwelt.) Besonders Gänge in engen Räumen sehen ohne Weitwinkel mit dem Gimbal einfach eher bescheiden aus.. Mit der A7 III konnte ich 50p sowieso nur im Fullhd drehen, da war es dann doppelt gut, dass ich gleich näher rankomme. Wenn ich für Rundfunk in UHD drehe für die Ausgabe in HD würde mich ein leichter Schärfeverlust im UHD-Bild mit Clear-Image-Zoom gar nicht stören. Bisher war eher das Problem, dass durch den Clear-Image-Zoom so viel Leistung veranschlagt wird, dass fast alle anderen Automatiken entfallen. Ich glaube selbst die FX3 schaltet zum Beispiel FaceTracking AF aus, sobald CIZ aktiviert ist. Ich meine irgendwo gesehen zu haben, dass das bei der ZV-E1 NICHT mehr der Fall ist, was ein großer Vorteil wäre. Das Problem könnte bleiben, dass man den CIZ meist nur durch den schrecklichen Zoomhebel aktiviert.. und bis der gezoomt hat dauerts. (vielleicht kann man auch springen zu 1,5x usw.. bin nichtmehr sicher) In der Crop-Modus schaltet man dagegen sehr schnell mit einem Tastendruck sofort, das ist bei Reportagen sehr praktisch um später selbst noch in die Bewegung schneiden zu können wenn man ihn mitten drin aktiviert.

Die "Stativ oder Gimbal oder interne Stabilisierung-Diskussion" kommt jedes Mal wieder auf und ich finde sie eher müßig. Wer Imagefilme, Kino oder sehr ruhige Dokus macht, der ist mit einem Stativ auf jeden Fall besser beraten. Bei echte Begleitreportagen hätte ich Respekt, wer das mit Stativ schafft: "Bitte warten sie kurz Herr Kommissar, steigen sie bitte erst aus dem Auto aus, wenn mein Stativ nivelliert ist, der Taschendieb muss halt etwas warten."



Axel
Beiträge: 15771

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von Axel »

Man kann mit dem 12 MP-Sensor ohne Auflösungsverlust 1,5 x mit CIZ einzoomen, hat also effektiv einen APSC-Crop. Bei der A7Siii ist es dann aber so, dass man nur noch einen Center-AF zur Verfügung hat, der eigentlich kaum brauchbar ist. Viel brauchbarer ist da der APSC-Modus, der aber 1080 bedeutet. Sehr gutes, sauberes HD. Alles in allem gibt es für Vollformat bei Video, soweit ich sehe, kaum stichhaltige Argumente. Deswegen ist die günstigere und noch videogenere FX30 der ZV-E1 vorzuziehen. Für Tele ja sowieso, aber auch für Gimbal-WW. Es gibt ein sehr kompaktes 11 mm. Die Diskussion um FF vs APSC hat ja einen Bart, aber ich sag mal so: für Video hat APSC/S35 mehr Vor- als Nachteile, für Fotografie sind die FF-Objektive oft qualitativ besser, ansonsten ist dort Auflösung King.
Die APSC-Objektive sind für Video in mehrfacher Hinsicht besser, günstiger, leichter, tendenziell längere Brennweiten.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



SonyTony
Beiträge: 194

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von SonyTony »

Die FX30 hatte ich mal kurz hier zum Testen mit SELP1020G, das war eine sehr kompakte Kombi.
Die FX3 hatte ich auch einmal kurz, allerdings war der Lüfter defekt und hat schon bei leichtem Schwenken am Gehäuse geschabt, sodass ein surrendes Geräusch auftrat. Der Lüfter ist natürlich nicht nur wegen Feuchtigkeit immer ein Teil mehr, das defekt gehen kann - man hört ihn leider auch im Normalbetrieb in stillen Räumen.
Die vier Audiokanäle waren dann eher enttäuschend: Es gibt zwei tolle Gain-Räder am Griff, aber wenn man die über die Stufe 1 von 10 stellt, wird das Rauschen so laut, dass es die Aufnahme kaputt macht. Wozu also überhaupt die Räder? Und fürs Audio-Monitoring lassen sich nur übers Menü voreingestellte Kanalkonfigurationen einstellen. Wenn man vier Kanäle hat muss man aber schnell auswählen können, welche Kanäle man abhören möchte. Also wieder zurück zur Mischertasche und Timecode-Sync. Mit Griff passt sie eh auch nicht mehr wirklich auf einen Gimbal.
Die FX6 war sehr schön von der Bedienung her aber für mich als Soloshooter keine Option, da keine interne Stabilisierung und kein Gimbalbetrieb möglich.
Interviews auf der Schulter sind da eine echte Herausforderung.
Die ZV-1 hatte ich mir nur als Ergänzung zur a7 III geholt - quasi als gopro-ersatz - und war überrascht, wie brauchbar sie ist, jetzt setze ich sie auch gerne Tagsüber mal ein, wenns schnell gehen soll. Es geht also bei Tageslicht auch problemlos mit DEUTLICH kleinerem Sensor (wenn man eine Audio-Lösung für den fehlenden KH-Ausgang findet.)
Aber klar, FX30 gegen ZV-E1 ist die Frage, die ZV-E1 hat halt den fortschrittlicheren Autofokus, vermutlich deutlich bessere Stabilisierung und nebenbei noch Vollformat (also schwerere Linsen).
Die Linsen habe ich allerdings schon - teils noch aus Zeiten der a7s 1, (und damit sogar manuell fokussieren gelernt ;) daher bleib ich vielleicht beim Vollformat.
Überhitzen ist immer eine Gefahr, allerdings habe ich auch mit der A7 III in UHD im Sommer keine Probleme gehabt, wenn Temp im Menü auf High steht.
Für den absoluten Notfall hilft ein Mini USB-Lüfter, den man hinter das Klappdisplay unters Gehäuse schieben kann - habe ich zum Glück an der a7 III nie nutzen müssen, selbst im Hochsommer. Oder man muss halt bei 30 Grad Aussentemperatur mal von UHD auf HD 50p runtergehen, wenn sonst gar nichts mehr geht, ist auch nicht die Welt.
Ansonsten fallen mir gar nicht mehr so viele Vorteile der FX-Serie ein - eher Nachteile, wie kein kostenloser Pro-Support (für die Foto-Modelle) und sehr teure Garantieerweiterungen von Sony.



SonyTony
Beiträge: 194

Re: Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p

Beitrag von SonyTony »

Weisst du zufällig, ob das auch mit einem Tastendruck geht? Ich hab vergessen, ob man wirklich den Zoom-Hebel braucht..
Axel hat geschrieben: Sa 01 Apr, 2023 15:34 Man kann mit dem 12 MP-Sensor ohne Auflösungsverlust 1,5 x mit CIZ einzoomen, hat also effektiv einen APSC-Crop.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nikon Z8 in der Praxis: Die bessere Z9 für Video? 8K RAW 50p Bolide mit Feinschliffbedarf
von Huitzilopochtli - Fr 0:03
» Voukoder macht was es will!
von MK - Fr 0:02
» Apple Vision Pro: Lang erwartetes Mixed Reality Headset - der Beginn einer neuen Geräte-Ära?
von R S K - Do 23:35
» Freefly Ember Verleih / Rent / Ausleihen
von joejoe2023 - Do 23:23
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von Bildlauf - Do 23:19
» Meine Projekte
von cantsin - Do 23:18
» Adobe Express - Schneller All-In-One Webeditor für Social Media Content
von DAF - Do 22:39
» Was schaust Du gerade?
von pillepalle - Do 22:30
» Freefly Ember Highspeedkamera filmt in 4K 800fps, 5K 600fps
von pillepalle - Do 21:45
» Pro Grading lernen
von Bildlauf - Do 21:39
» Neuer M2 Ultra in Mac Studio und Mac Pro mit PCIe - doch wofür?
von MK - Do 19:11
» Zeiss steigt NICHT aus Fotoobjektiv-Markt aus (sondern aus dem Spiegelreflex-Segment …)
von pillepalle - Do 17:15
» Generative KI: Googles StyleDrop lernt und imitiert Stil nach einem einzigen Bild
von teichomad - Do 17:09
» Apple stellt mit 15“ MacBook Air den dünnsten 15" Laptop der Welt vor. Preise ab 1.599,- Euro
von roki100 - Do 16:18
» Kamera für Sportaufzeichnung
von DAF - Do 13:59
» KI-Videogenerator der zweiten Generation - Runway Gen-2 Zugang jetzt offen
von slashCAM - Do 13:00
» >Der LED Licht Thread<
von Frank Glencairn - Do 12:54
» Der Leitfaden zur Kaufberatung – für Neulinge (- und alle die es schon wieder vergessen haben)
von Frank Glencairn - Do 12:07
» Litepanels Gemini 2x1 Soft inkl. Zubehör
von flokke - Do 11:05
» Packaging-Kapazitäten ausgebucht - Befeuert KI die nächste GPU-Verknappung?
von macaw - Do 9:06
» Fairchild (und das gewisse etwas) mit CineMatch!
von roki100 - Do 1:30
» Biete: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K u. MB T Cine Speedbooster
von floppy35 - Mi 20:58
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Skeptiker - Mi 17:59
» Schriften Weißwert in RCM?
von freezer - Mi 15:42
» Arri Alexa 35 als Vermiet-Geschäftsmodell?
von andieymi - Mi 14:07
» Wer verleiht FE 70-200 2.8 etc.?
von klusterdegenerierung - Mi 12:42
» Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau
von roki100 - Mi 10:47
» FS700 Farbprobleme
von Jonathanengelland - Mi 9:37
» PC Anwendungssystem
von Jost - Di 20:50
» Adobe Encore DVD: Authoring Skript-Fehler
von Pantalaimon77 - Di 19:17
» Wie klingen Eisberge unter Wasser?
von ruessel - Di 18:00
» DJI Rs3 Gimbal oder Galaxy Weste?
von wolfgang - Di 16:56
» Tonaussetzer in gerenderten MP4 Video (50p)
von Bluboy - Di 14:00
» Macbook pro für FCP und 10-bit-Material
von acrossthewire - Di 13:34
» Motorsportvideos
von heizerle - Di 10:55
 
neuester Artikel
 
Praxistest Nikon Z8

Bereits mit der Nikon Z9 hatte Nikon für gehörig Wirbel in der Videowelt gesorgt. Jetzt folgt die Nikon Z8 mit den nahezu identischen Referenz Video-Specs: Interne 12 Bit 8K 50/60p RAW Aufnahme, interne 4K ProRes Raw Aufnahme bis max 60p, 10 Bit 4K 120p, lüfterloses Design uvm. Wir wollten unter anderem Wissen: Ist die Nikon Z8 die bessere Z9 für Video? weiterlesen>>