Mediamind
Beiträge: 1114

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Mediamind » Mi 07 Apr, 2021 20:26

Matt ist großartig. Ein interessantes Detail: Unter Iso 640 wird digital geclippt. Man verliert eine Menge DR. Damit sind die Iso kleiner als 640 eher Fake Iso. Ebenso spannend: Unterhalb von Iso 640 funktionieren die Zebras nicht mehr. Ich hatte ja bereits einige Probleme mit den Zebras, dass passt ganz gut ins Bild. Ich folge Matts Rat und nutze 94+ als Untergrenze. Für Skinetones überlege ich, ob ich den Tipp Deines tätowierten Filmers (siehe weiter oben) folge und die Skinetones mit einem Bereich auf C1 als Zebra anlege.
ich arbeite mit Final Cut Pro X.




rush
Beiträge: 11668

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush » Mi 07 Apr, 2021 20:57

@Axel... Danke für den verrückten Tipp mit dem Touchpad Mode... Muss man erstmal drauf kommen aber dann funzt es ziemlich intuitiv und ist in der Tat eine gute Lösung für den EVF Betrieb nebst Tracking Funktionalität und so Krams... Muss ich die Tage Mal etwas genauer ausprobieren aber gefällt.

Aber in dem Zusammenhang nervt dann eben auch wieder Sony... Warum ist der EVF nicht unabhängig von der LCD-Display Stellung immer nutzbar? Wer überlegt sich sowas? Es gibt einige Stellungen des Displays in denen der EVF abschaltet und sich auch manuell nicht aktivieren lässt, etwa im Selfie Mode (Protagonist schnell Mal das Bild zeigen während man eigentlich als Operator durch den EVF gucken mag)... Und allgemein bei getilteten Stellungen des Displays schaltet der EVF ab - warum nur?
Irgendwas ist aber auch immer ;-)

Ich schneide seit der Pocket sporadisch in Resolve Studio - bin also durchaus in der Lage mit Luts und der ein oder anderen Node umzugehen aber mag ehrlich gesagt auch den Back to the roots WYSIWYG Charakter von S Cinetone ganz gern... denn eigentlich macht mir Grading überhaupt keinen Spaß und für die privaten Sachen noch weniger und ehrlich gesagt fremdel ich weiterhin mit der ETTR Belichtung da mein Kopf oft sagt Ahhhhhh dat is zu hell ;-)
Alles 'ne Sache der Gewohnheit und bei der Pocket ging es auch - aber ich liebe eben auch den einfachen Modus an Board zu haben...
keep ya head up




Axel
Beiträge: 13879

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel » Mi 07 Apr, 2021 21:36

rush hat geschrieben:
Mi 07 Apr, 2021 20:57
Aber in dem Zusammenhang nervt dann eben auch wieder Sony... Warum ist der EVF nicht unabhängig von der LCD-Display Stellung immer nutzbar? Wer überlegt sich sowas? Es gibt einige Stellungen des Displays in denen der EVF abschaltet und sich auch manuell nicht aktivieren lässt, etwa im Selfie Mode (Protagonist schnell Mal das Bild zeigen während man eigentlich als Operator durch den EVF gucken mag)... Und allgemein bei getilteten Stellungen des Displays schaltet der EVF ab - warum nur?
Irgendwas ist aber auch immer ;-)
Du machst was falsch oder du hast 'ne lemon. Der EVF schaltet sich allerdings dann ab, wenn du nicht durchguckst. Das passiert nicht, wenn ich meine alte Super-8-Augenmuschel drüberstülpe. Hat also was mit Abschattung zu tun. Bin mal gespannt, wann es endlich die ersten riesigen Augenmuscheln von Hoodman oder so gibt.
Bild
(Ich weiß, die Haut clippt, ist ja aber auch nur ein Handyfoto).

rush hat geschrieben:
Mi 07 Apr, 2021 20:57
Ich schneide seit der Pocket sporadisch in Resolve Studio - bin also durchaus in der Lage mit Luts und der ein oder anderen Node umzugehen aber mag ehrlich gesagt auch den Back to the roots WYSIWYG Charakter von S Cinetone ganz gern... denn eigentlich macht mir Grading überhaupt keinen Spaß und für die privaten Sachen noch weniger und ehrlich gesagt fremdel ich weiterhin mit der ETTR Belichtung da mein Kopf oft sagt Ahhhhhh dat is zu hell ;-)
Alles 'ne Sache der Gewohnheit und bei der Pocket ging es auch - aber ich liebe eben auch den einfachen Modus an Board zu haben...
Benutze mal PP8 mit Exp. Comp. + 1.7 und (wichtig) S. 49/54 >Gamma Display Assist >On und >Gamma Disp. Assist Typ. >Auto.
Dann lege in Resolve bei den Projekteinstellungen im Colormanagement folgendes fest:
Bild

Das ist alles, was zu tun ist. Du wirst kaum noch etwas ändern müssen. Meiner Meinung sieht das besser aus als S-Cinetone. Und wenn du doch etwas ändern musst, korrigieren zum Beispiel, dann kannst du das ganz schnell in den Primaries:
Bild
Alles, was du hier tust, fühlt sich an, als würdest du Raw bearbeiten. "Temp" z.B. lässt das Footage tatsächlich so reagieren wie der Farbtemperatur-Slider in Adobe Camera Raw bei Fotos. A propos Farbtemperatur: kennst du den Trick, "AWB Lock Toggle" auf C4 zu legen? Die Funktion ist nur bei benutzerdefinierten Tasten verfügbar. Einen Custom-Weißabgleich zu machen, ist nämlich nur im Movie-Modus möglich, nicht bei 1,2,3 und M1 usw. Und der Custom-Weißabgleich ist mE für Run&Gun zu umständlich.
Mediamind hat geschrieben:
Mi 07 Apr, 2021 20:26
Für Skinetones überlege ich, ob ich den Tipp Deines tätowierten Filmers (siehe weiter oben) folge und die Skinetones mit einem Bereich auf C1 als Zebra anlege.
Ich hatte das gestern noch probiert. Entweder mache ich was falsch (wahrscheinlich) oder dieser Tip ist der totale Horror. Bei gar nicht mal so krass unterschiedlicher Helligkeitsverteilung auf der Haut habe ich hässliche Zebrapfützen. Drehe ich die Blende gerade so weit zu, dass das Zebra verschwindet, habe ich woanders viele eindeutig unterbelichtete Partien. Sag mal bitte, wie du das machst.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




rush
Beiträge: 11668

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush » Mi 07 Apr, 2021 22:19

@Axel... Nur noch Mal zum Verständnis.

Kamera aufm Stativ... Ich gucke von hinten durch den EVF und sehe das Bild.
Nun klappe ich den LCD zur Seite weg so das die Person vor der Kamera das Bild über diesen sehen kann.

Ich stehe weiterhin hinter der Kamera und bekomme in dieser Stellung den EVF nicht mehr aktiviert, weder per Taste und auch nicht wenn ich mit dem Auge am Sensor bin und genauso wenig in Kombination dieser Varianten.

Drehe ich den LCD dagegen nun ausgeschwenkt zur Rückseite (also zu mir) - kann ich plötzlich zwischen LCD und EVF umschalten in dem ich die zugewiesene Taste mit der Funktion "Finder/Monitor Sel" betätige....

Schwenke bzw. Tilte ich aber wiederum Display weil ich einen Low Angle Shot machen möchte geht der EVF wieder aus und auch nicht per Tastendruck an...

Kann das nochmal jemand von euch gegenchecken? Da ist doch irgendwas Murks :-)

Slog werde ich die Tage Mal genauer ausprobieren - Gama Assist kenne ich und auch die Unterschiede zwischen den ISO Stufen zu Cinetone werden bereits im Sucher deutlich also die Umschaltpunkte (2000 bei s Cinetone während Slog3 entsprechend bei 12800 in die zweite "Stufe" springt).
keep ya head up




Axel
Beiträge: 13879

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel » Mi 07 Apr, 2021 22:28

Also natürlich geht nur entweder EVF oder Monitor, nicht gleichzeitig. Aber egal, ob EVF oder Monitor zuerst aktiv waren und egal, in welcher Position sich der Monitor befindet: ich kann immer hin- und herschalten.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




cantsin
Beiträge: 9101

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von cantsin » Mi 07 Apr, 2021 22:35

@Axel & Co., da ihr ja ziemlich tief in der Materie und den Eigenheiten der Kamera sitzt, was ist eigentlich Euer vorläufiges Fazit zur allgemeinen Qualität der A7s III als Videokamera, im täglichen Einsatz? Was seht ihr als die allgemeinen Stärken und Schwächen?

[Mein Eindruck beim Mitlesen ist vor allem: Die Kamera ist in Bedienung und Konfiguration komplex...]

Ich finde ja klassische Testberichte i.d.R. zu oberflächlich, weil sie zu früh, zu schnell und zu oberflächlich gemacht werden, um die wirkliche Praxistauglichkeit sowie Grenzen und Alltagsprobleme einer Kamera auszuloten.




rush
Beiträge: 11668

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush » Mi 07 Apr, 2021 22:39

Jupp geht doch - wie so oft ein Einstellungsfehler durch die beiden Ebenen ;-)

Hatte zwar eine Taste dafür programmiert und konnte umschalten - nicht aber in jeder Situation.

Erst wenn man zusätzlich auch im tiefen Setup bei Punkt 6 nochmal auf Manual stellt geht es auch in jeder Stellung.... Sonys Eigenarten sind und bleiben manchmal etwas verwirrend bis man es gefunden hat ;-)

Aber schade das EVF und Display nicht parallel gehen - würde in einigen Situationen auch ganz nice sein... HDMI Out geht ja auch parallel - warum also nicht Finder und LCD?

@cantsin: ich habe die Kamera seit 2 Tagen und arbeite nebenbei - da muss man sich erstmal durchs Menü fummeln wenn man Abends etwas Zeit hat :-)
Ist bei Fuji nicht anders um ehrlich zu sein weil manches nicht auf den ersten Blick total logisch ist aber das sind ja quasi einmalige Setups an die man dann nicht mehr ran muss im täglichen Betrieb... Also ich lass da manchmal kurz Nerven wenn was nicht so klappt wie erhofft aber das meiste geht ja doch wenn man nochmal genauer rumprobiert oder hier den passenden Tipp bekommt.

Wenn die Kamera dann einmal konfiguriert ist kann man ja so ziemlich alles über die Funktionstasten und das Quick Menü und Touch erledigen - da sehe ich wenig Probleme im produktiven Alltag. Zumal man Setups auch abspeichern kann wie es scheint - sollte also selbst beim Nutzerwechsel kein riesen Akt mehr sein wie bei der A7III.
keep ya head up




Axel
Beiträge: 13879

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel » Do 08 Apr, 2021 05:06

cantsin hat geschrieben:
Mi 07 Apr, 2021 22:35
@Axel & Co., da ihr ja ziemlich tief in der Materie und den Eigenheiten der Kamera sitzt, was ist eigentlich Euer vorläufiges Fazit zur allgemeinen Qualität der A7s III als Videokamera, im täglichen Einsatz? Was seht ihr als die allgemeinen Stärken und Schwächen?

[Mein Eindruck beim Mitlesen ist vor allem: Die Kamera ist in Bedienung und Konfiguration komplex...]

Ich finde ja klassische Testberichte i.d.R. zu oberflächlich, weil sie zu früh, zu schnell und zu oberflächlich gemacht werden, um die wirkliche Praxistauglichkeit sowie Grenzen und Alltagsprobleme einer Kamera auszuloten.
Die Kamera hat einige moderne Automatikfunktionen. Der Tip von Youtubern mit Brusthaaren ist, die alle pauschal abzuschalten, die Kamera also dumm zu machen. Die BM P6k ist eine dumme Kamera, aber voll darauf ausgelegt, manuell bedient zu werden. Für die Ritter von Nie wäre eine Pocket von Anfang an die bessere Wahl. Aber diese Puristen sind auch nicht konsequent, weil sie AF-Funktionen nutzen, die AE-Funktionen aber nicht. Ich selbst bin bei beidem für einen Kompromiss: sehen, was die Automatik (die nach bestimmten Kriterien, die ich festgelegt habe, arbeitet) vorschlägt, das nachvollziehen und als Ausgangspunkt nehmen, um ggfs. noch manuell einzugreifen. Letzteres dann intuitiv und nach Augenmaß.

Der Autofokus ist gut, aber in dem Moment nicht mehr, wo ich ihn in der aktuellen Aufnahmesituation überfordere. Bei vielen sehe ich Fokuspumpen, auch bei dem oben verlinkten bärtigen Matt (Slider travelled an Kamera vorbei). Eine Kombi aus Objektiv-Eigenart, falsch eingestellter Empfindlichkeit des AF und ungenau gewähltem Trackingpunkt. Manchmal ist MF besser, aber in den meisten Fällen nicht. Es ist am besten, das eine oder andere schnell und nahtlos zuschalten zu können.

Kompliziert ja, aber die Ergebnisse werden besser, als wenn man die Kamera im grünen “Auto”-Modus lässt.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Mediamind
Beiträge: 1114

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Mediamind » Do 08 Apr, 2021 07:37

Kann mich Axel anschließen. Ich war nie ein Freund der Automatiken, die A7SIII lässt mich umdenken. Die Belichtung über den Multimessmodus mit Gesichtspriorisierung (Seite 52 der Anleitung, ich kopiere einfach einmal Axels Zitierweise) ist nur ein Beispiel, das klappt wirklich gut. Oder die Auto Whitebalance mit "Stoßfreier WB" (Seite 54), das sind wirkliche Hilfen. Zum AF brauche ich ja nichts mehr sagen. Was mich jedoch noch bewegt: Man kann ja schon seit Längerem bei Sony Gesichter für den AF als Priorität registrieren, z.B. Braut als Prio1 und Bräutigam als Prio2. Ob und wie gut das funktioniert habe ich bisher nicht rausfinden können. Seit Corona habe ich keine Gruppen ohne Maske, bei denen man ein einzelnes Gesicht erkennen erkennen müsste.
@Axel: bisher bin ich nicht zum Ausprobieren den Zebras für Skinetone gekommen, werde berichten ob das für mich läuft. Bei meinen Panas habe ich einen Falscolorlut in der V-Log Ansichtshilfe, so etwas würde ich mir für die A7SIII auch wünschen. Sind die Gesichter grün, passt die Belichtung... Für dieses Feature will ich nicht extra einen Fieldmonitor verwenden.




rush
Beiträge: 11668

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush » Do 08 Apr, 2021 12:36

Also beim WB bin ich glaube auch weiterhin eher traditionell unterwegs und würde diesen bevorzugt manuell setzen oder ein Preset bzw. "passenden K-Wert" wählen.

Besonders bei Slog bekommt man doch ansonsten ggfs im Schnitt die Krise wenn die Farben da leicht zu shiften beginnen zwischen den Einstellungen? Oder wie handhabt ihr das?

Bei Braw der Pocket habe ich den WB ja beim Dreh nur rudimentär eingestellt ohne mich weiter damit zu befassen, aber bei Slog oder auch S Cinetone würde ich das ungern einer Automatik anvertrauen weil man den Weißpunkt im Schnitt ja nicht ganz so leicht setzen kann?

Der Weißabgleich der A7SIII ist ganz gut soweit ich das beurteilen kann - aber bei einem Mix aus verschiedenen Lichtquellen mit unterschiedlichen Temperaturen kommt er für mein Empfinden dann doch auch schonmal an die Grenzen und gleicht für meinen Geschmack hier und da etwas zu warm ab.
keep ya head up




funkytown
Beiträge: 857

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von funkytown » Do 08 Apr, 2021 13:13

Mediamind hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 07:37
Bei meinen Panas habe ich einen Falscolorlut in der V-Log Ansichtshilfe, so etwas würde ich mir für die A7SIII auch wünschen. Sind die Gesichter grün, passt die Belichtung... Für dieses Feature will ich nicht extra einen Fieldmonitor verwenden.
Kannst Du mir kurz erklären, wie Du das mit deinen Panas machst? Ich nutze die GH5 und S1.




Mediamind
Beiträge: 1114

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Mediamind » Do 08 Apr, 2021 14:40

Gerne doch. Mittlerweile gibt es mehrere Quellen für ein Falsecolor Lut. Damals war dieser YTer der erste:



Du kopierst den Lut einfach auf eine SD Karte, dann ab in die Kamera und mit der V-Log Ansichtshilfe diesen Lut dann installieren und verwenden. Gehr für die Gh5, Gh5s, S1,...




Axel
Beiträge: 13879

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel » Do 08 Apr, 2021 16:55

Mediamind hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 07:37
Was mich jedoch noch bewegt: Man kann ja schon seit Längerem bei Sony Gesichter für den AF als Priorität registrieren, z.B. Braut als Prio1 und Bräutigam als Prio2. Ob und wie gut das funktioniert habe ich bisher nicht rausfinden können.
Bei der A6500 sah das so aus:
Bild

Nun gibt es zwar bei der A7Siii im Movie-Modus im Menu auf Seite 26/54 >Regist Face Priority >On, aber registrieren kann man offenbar nur nach dem Sex-Ch@nge zur Knipse:
M,S,A,P (Foto) - Menu Seite 28/56 >Face Memory >New Registration (sowie Option zur Priorisierung mehrerer registrierter Gesichter, sprich Braut oder Bräutigam).
... und auch das lässt sich weder auf eine Custom-Taste noch in's FN-Menu legen. Ziemlich umständlich.
rush hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 12:36
Also beim WB bin ich glaube auch weiterhin eher traditionell unterwegs und würde diesen bevorzugt manuell setzen oder ein Preset bzw. "passenden K-Wert" wählen.
Nichts gegen zu sagen.
rush hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 12:36
Besonders bei Slog bekommt man doch ansonsten ggfs im Schnitt die Krise wenn die Farben da leicht zu shiften beginnen zwischen den Einstellungen? Oder wie handhabt ihr das?
Du hast ganz genau Recht. Ich weiß nicht, wie es in euren Klimazonen gerade aussieht, aber hier gilt der Sinnspruch April, April, tut, was er will. Sonne, blauer Himmel, Wolken, Regen, sogar Schnee, und das alles innerhalb der Akkulaufzeit. Nun könntest du sagen, der Stimmungswechsel ist ganz famos, ich möchte das in meinem Video einfangen. Aber von ganz dekonstruktivistischen Filmern abgesehen würde das so keiner aneinanderschneiden. Nicht die gegenüber deiner Methode bessere, sondern die alternative Methode ist dann, praktisch vor jeder Einstellung einen Weißabgleich zu machen.

Uuuund ....
... wenn du die vielen mühselig zusammengesuchten Einstellungen in einem Benutzermodus ("1,2,3" im Kameraspeicher und weiter mit "M1" usw. auf der Karte) gebündelt hast und dann den laut Gerald Undone vorzüglich genauen benutzerdefinierten Weißabgleich machen willst, erscheint diese Tafel:
This operation or setting
not available as follows
Shoot Mode
Memory recall
Dafür ist der *Workaround* AWB Hold Toggle (mein C4). Du richtest die Kamera auf eine weiße/neutralgraue Fläche, wartest eine Sekunde (bei "Shockless AWB" fast drei, weswegen ich das abgeschaltet hab), drückst C4, und die Farbtemperatur ist gespeichert, bis du den Vorgang wiederholst (oder die Kamera zwischendurch ausschaltest).
rush hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 12:36
Bei Braw der Pocket habe ich den WB ja beim Dreh nur rudimentär eingestellt ohne mich weiter damit zu befassen, aber bei Slog oder auch S Cinetone würde ich das ungern einer Automatik anvertrauen weil man den Weißpunkt im Schnitt ja nicht ganz so leicht setzen kann?
Ein halbwegs passender Weißabgleich ist ganz allgemein eine bessere Ausgangsbasis, und je genauer, desto besser. Allerdings ist der "gefühlt richtige" Weißabgleich eine Philosophie für sich, und nicht die ungeschicktesten Leute hängen ihr an. Continous AWB ist vor allem wegen der Schwankungen in der laufenden Aufnahme Scheiße.
rush hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 12:36
Der Weißabgleich der A7SIII ist ganz gut soweit ich das beurteilen kann - aber bei einem Mix aus verschiedenen Lichtquellen mit unterschiedlichen Temperaturen kommt er für mein Empfinden dann doch auch schonmal an die Grenzen und gleicht für meinen Geschmack hier und da etwas zu warm ab.
Es gibt ja drei Voreinstellungen: Standard, White und Ambient. White ist zu kalt. Ambient ist zu warm, Standard ist okay.

Den Mix aus zwei Lichtfarben suche ich immer (aus drei versuche ich zu vermeiden). Und ich stelle auf das Licht ein, das mein Hauptmotiv beleuchtet.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




omega1978
Beiträge: 6

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von omega1978 » Do 08 Apr, 2021 17:08

mit Exp. Comp. + 1.7 und (wichtig) S. 49/54 >Gamma Display Assist >On und >Gamma Disp. Assist Typ. >Auto.
Dann lege in Resolve bei den Projekteinstellungen im Colormanagement folgendes fest:
Bild

Das ist alles, was zu tun ist. Du wirst kaum noch etwas ändern müssen. Meiner Meinung sieht das besser aus als S-Cinetone. Und wenn du doch etwas ändern musst, korrigieren zum Beispiel, dann kannst du das ganz schnell in den Primaries:
Bild
Alles, was du hier tust, fühlt sich an, als würdest du Raw bearbeiten. "Temp" z.B. lässt das Footage tatsächlich so reagieren wie der Farbtemperatur-Slider in Adobe Camera Raw bei Fotos.

Hallo, hat jetzt nicht direkt mit der A7S III zu tun, aber wenn du 2 Quellen mischst, z.b. von einer Drohne, dann geht dieser Workflow nicht und ich muss mit Einstellungsebenen arbeiten oder ?

LG
Christian




Axel
Beiträge: 13879

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel » Do 08 Apr, 2021 18:07

omega1978 hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 17:08
Hallo, hat jetzt nicht direkt mit der A7S III zu tun, aber wenn du 2 Quellen mischst, z.b. von einer Drohne, dann geht dieser Workflow [= ACES] nicht und ich muss mit Einstellungsebenen arbeiten oder ?
Wie ich mir habe sagen lassen, ist ACES für Material aus einer Quelle eigentlich Quatsch. Es ist genau dafür gedacht, verschiedene Kameras zu mischen und automatisch/halbautomatisch in rec_709 (oder was auch immer dein Timeline-Farbraum ist) zu konvertieren. Hier auf deutsch erklärt (Start markiert):

Du würdest dann in dem oben verlinkten Color-Management-Dialog statt Sony SLog3 SGamut3Cine schlicht No Input Device Transform (oder so) angeben. Dann könntest du die Clips deiner Drohne getrennt von denen deiner Kamera konvertieren. Und zwar ausschließlich im Color-Tab durch >Rechtsklick auf den Clip >ACES input device transform. Musste das bisher nur mit einigen wenigen Cinetone-Clips machen, weiß daher nicht, wie man die Clips einer Kamera am besten zusammen auswählt und konvertiert, ich höre nur, es ist ein Klacks. Jedenfalls keine Adjustment-Layers und auch keine zusätzlichen Nodes (EDIT: wird vermutlich in Teil 2 des o.v. Videos erläutert ;-))).

Und es stimmt, was Marc sagt: die Farben sehen Klasse aus. Es ist, als ob Resolve sagt, jetzt tun wir mal so, als wäre das alles hier RAW, okay?

Bei LUTs und Color-Space-Transform ist immer eine Menge zusätzlich zu beachten, bei ACES anscheinend nicht.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




omega1978
Beiträge: 6

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von omega1978 » Do 08 Apr, 2021 18:21

Super danke, werd ich gleich mal probieren.

LG
Christian




rush
Beiträge: 11668

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush » Sa 10 Apr, 2021 09:19

Habe das Video im Link noch nicht angesehen aber hier gibt es noch einen SLog3 vs S Cinetone Vergleich der laut Text bereits bestätigt was quasi bekannt ist... S Cinetone ist bereits Out of the Box sehr brauchbar und Slog hat in den Nuancen noch etwas mehr Puffer...

https://www.4kshooters.net/2021/04/09/s ... y-a7s-iii/
keep ya head up




cantsin
Beiträge: 9101

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von cantsin » Di 13 Apr, 2021 11:28

Man muss ihn nicht mögen, aber dieses Video - das seine Langzeiterfahrung und -Probleme mit der A7sIII zusammenfasst - scheint mir sehr praxisnah (zumindest aus der Vlogger-Perspektive):




Axel
Beiträge: 13879

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel » Di 13 Apr, 2021 16:32

cantsin hat geschrieben:
Di 13 Apr, 2021 11:28
Man muss ihn [= Tony Northrup] nicht mögen, ...
Bild
Dieses Foto eines afghanischen Mädchens aus den 80ern stammt von Steve McCurry für National Geographic und gilt als "ikonisch". Es kennt praktisch jeder, fast wie die Mona Lisa. Northrup bezichtigte McCurry in einem Vlog der Ausbeutung eines Flüchtlingskinds, der Missachtung ihrer Privatsphäre und Religion, der Bloßstellung, der schamlosen Effekthascherei und, jetzt kommt's, der groben journalistischen Fälschung. Aber er hatte schlampig recherchiert. Wie ihm zahlreiche mehr oder weniger prominente Fotografen vorwarfen, waren die Fotos zwar gestellt, aber einvernehmlich. Die Lüge in der Kunst ist, zu behaupten, sie würde nicht lügen. Schwindel auf hohem Niveau (Walter Serner) und im Dienste einer anderen Wahrheit als der der banalen journalistischen Tatsache.

Umgekehrt habe Northrup in sensationsheischender Weise und als Verantwortlicher für einen Influenzer-Kanal mit Millionen Abonnenten die Geschichte brutal ausgeschlachtet. Northrup nahm das Video wegen dieses Gegenwinds zunächst raus, veröffentlichte es aber später zusammen mit einem neuen Video, in dem er sich halbherzig entschuldigte. Halbherzige Entschuldigungen, sind, wie wir als Kenner und Opfer zahlreicher passiv-aggressiver Zeitgenossen wissen, die toxischsten überhaupt.

Ich kann nur darum bitten, die Hintergründe selbst zu ergoogeln, denn ich möchte hier Tony nicht meinerseits zu Unrecht anschwärzen. Ihr wäret den ganzen Tag beschäftigt damit, denn es gibt viel zum Thema.

Abgesehen von einer gewissen Hinterfotzigkeit, die einfach irgendwie typisch für Fotografen zu sein scheint, wirkt Tony auf mich ganz nett. Menschen können nett und mies zugleich sein. Mir gefällt der sanfte Spott á la "Toneh" und "Chelseh".
cantsin hat geschrieben:
Di 13 Apr, 2021 11:28
... aber dieses Video - das seine Langzeiterfahrung und -Probleme mit der A7sIII zusammenfasst - scheint mir sehr praxisnah (zumindest aus der Vlogger-Perspektive):
Northrup sagte über die FX3, eeendlich hat sich Sony erbarmt und den völlig sinnlosen EVF weggelassen. Danke dafür! Das ist im Lichte des jüngsten Updates für die A7Rs eine mMn ziemlich peinliche Aussage. Grob gesagt hat die FX3, wie die A7Siii und die anderen Sony DSLMs, einen 480p Monitor. Und sonst nichts. Und diese beiden Foto-Hybriden haben zusätzlich zum Sucher nun ein (knapp) 720p Display ...

Was er hier sagt, ist zugleich gut zu wissen und wieder dämlich. Ich greife zwei Beispiele heraus:

1. Der Gesichter/Augen AF ist gut, aber wenn Chelsea die Kamera hochhält und Tony mit Touch-AF diese auswählt, geht die Schärfe nach zwei Sekunden wieder zurück auf Chelsea.

Ach, denk mal an! Es heißt Face/Eye-Priority in CAF, und die AF Subject Shift Sensitivity steht auf "3" (d.h. in der Mitte zwischen Locked On und Responsive, das dauert dann etwa zwei Sekunden). Deswegen ist es nicht dumm, einen Custom Button mit Face/Eye-Priority in CAF: ON / OFF zu belegen. Das nicht-menschliche Motiv antippen, dann die eben erwähnte Taste drücken, wenn der Fokus wieder zurück soll, nochmal tippen.

2. Bei Face Priority in Multi Metering Mode ändert sich die Helligkeit ständig.

Hm, ja, stimmt. Ist mir auch schon aufgefallen. Irgendwie ist die Automatik dumm und erkennt nicht, dass es in einer laufenden Aufnahme *vom Stativ* (!!!) normale Helligkeitsschwankungen durch Rumhampeln des Motivs geben kann, die nicht ständig kompensiert werden sollten. Vor Jahrzehnten lernte ich, einmalig zu belichten und einmalig zu pegeln. Dafür ist die AEL-Taste da (die bei mir von Blendenautomatik auf Manuell schaltet). Die hätte das verhindert.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




cantsin
Beiträge: 9101

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von cantsin » Di 13 Apr, 2021 17:01

Axel hat geschrieben:
Di 13 Apr, 2021 16:32
2. Bei Face Priority in Multi Metering Mode ändert sich die Helligkeit ständig.

Hm, ja, stimmt. Ist mir auch schon aufgefallen. Irgendwie ist die Automatik dumm und erkennt nicht, dass es in einer laufenden Aufnahme *vom Stativ* (!!!) normale Helligkeitsschwankungen durch Rumhampeln des Motivs geben kann, die nicht ständig kompensiert werden sollten. Vor Jahrzehnten lernte ich, einmalig zu belichten und einmalig zu pegeln. Dafür ist die AEL-Taste da (die bei mir von Blendenautomatik auf Manuell schaltet). Die hätte das verhindert.
Naja, sein Argument ist ja, dass die Kamera ihn erst dann richtig belichten kann, wenn er als Einmann-Operator/-Vlogger mit dem Gesicht vor ihr steht. Also ist AEL da keine Option, es sei denn, man kann es auch per Fernbedienung/App einschalten.

Man sieht an diesen Ansprüchen aber auch, dass wir uns mittlerweile komplett von dem wegbewegt haben, wofür DSLR-Video einmal stand, als es vor gut zehn Jahren (gerade auch hier auf diesem Forum) anfing. Kameras wie die A7sIII funktionieren jetzt auch wie klassische Consumer-/Prosumer-Camcorder aus dem MiniDV-/HDV-/AVCHD-Zeitalter, nur "on steroids".




Axel
Beiträge: 13879

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel » Di 13 Apr, 2021 17:44

cantsin hat geschrieben:
Di 13 Apr, 2021 17:01
Naja, sein Argument ist ja, dass die Kamera ihn erst dann richtig belichten kann, wenn er als Einmann-Operator/-Vlogger mit dem Gesicht vor ihr steht. Also ist AEL da keine Option, es sei denn, man kann es auch per Fernbedienung/App einschalten.
Die Imaging Edge App erlaubt die Fernsteuerung (ziemlich lag-arme Reaktion bei Touch-Fokus), und AEL ist direkt über dem REC-Button, aber es gibt in der Tat Nachteile:
1. Für SLog3 gibt es keinen Gamma Assist in der App, und die Vorschau ist dann dermaßen konstrastarm, dass sie keine gute Beurteilung erlaubt. Also eher für "Standard" oder "S-Cinetone".
2. Mit Flexible Exposure Mode (mit dem sich Automatiken schnell an- und wieder abschalten lassen) wird man per Warntafel gezwungen, die eigentlich funktionierende Verbindung abzubrechen: "OK".

Schade, dass die woanders mal erwähnte Dritthersteller-App (klusterdegenerierung) wohl nur für Android verfügbar ist.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Mediamind
Beiträge: 1114

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Mediamind » Di 13 Apr, 2021 20:02

Ich habe diese App (gibt es für IOS), die nun auch die A7SIII unterstützt:

https://apps.apple.com/de/app/fieldmonitor/id1101913786

Ist eine Alternative zu den herstellereigenen Apps und bietet neben Falsecolor auch die Darstellung des Streams mit Luts.




Axel
Beiträge: 13879

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel » Di 13 Apr, 2021 20:20

Mediamind hat geschrieben:
Di 13 Apr, 2021 20:02
Ich habe diese App (gibt es für IOS), die nun auch die A7SIII unterstützt:

https://apps.apple.com/de/app/fieldmonitor/id1101913786

Ist eine Alternative zu den herstellereigenen Apps und bietet neben Falsecolor auch die Darstellung des Streams mit Luts.
Ah, vielen Dank. "Add a LUT - camera source only" - schonmal probiert, SLog3 in "VIDEO"-Vorschau anzusehen? Geht das?

EDIT:
Super, danke nochmal. LUT ist schon an Bord. Alles sofort geklappt. Noch kürzere Latenz als Imaging App. Nur eine Frage:
fieldmonitor hat geschrieben:• “Ctrl w/ Smartphone“ Sonys do not display focus area, battery level, and/or storage info. Focus points can’t be set in the app (except with the A7Siii).
Hab alles gefunden. Touch focus (also, äh, focus points?) scheint aber nicht zu gehen. Oder wie mach ich das?
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Axel
Beiträge: 13879

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel » Do 15 Apr, 2021 11:36

Axel hat geschrieben:
Di 13 Apr, 2021 20:20
Touch focus (also, äh, focus points?) scheint aber nicht zu gehen. Oder wie mach ich das?
Hab's gefunden. Während in der Imaging Edge App die zarteste Berührung reicht, muss man hier schon etwas kräftiger drücken. Der Lag bei Befehlen scheint auch größer zu sein. Unterschied zur Sony App: auch mit Flexible Exposure funktioniert die Übertragung, nur Blende und Verschluss reagieren dann nicht. Die SLog3-zu-709-LUT ist mir etwas zu farbenfroh, aber besser als ohne.

Beim Ausprobieren der Falschfarben habe ich mir erneut die Frage gestellt, was mir das bringt, wenn ich nicht vorher den Kopf des Darstellers in einen Schraubstock stecke, das Gesicht pudere und überhaupt nur noch vom Stativ mit fixem Licht aufnehme. Dieser App-Reviewer hier demonstriert mit Colorchecker ironischerweise, dass es auch mit Graukarte nicht funktioniert, weil er, wie der Typ in dem oben verlinkten Northrup-Video, einfach nicht stillhält und so seine Stirn gelegentlich clippt:
Bild

Diese unregelmäßigen Pfützen, in denen 41%, resp. 55% IRE angezeigt werden, sind auch typisch für die Zebra-Methode. Ich denke, mit Augenmaß klappt das besser und zuverlässiger und ist weniger verklemmt ...
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Mediamind
Beiträge: 1114

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Mediamind » Do 15 Apr, 2021 19:47

Sorry Axel für die späte Antwort. Ich kam nicht dazu dass mit der A7SIII zu probieren. Vorteil dieser App ist, dass man markenübergreifend unterwegs ist.




rush
Beiträge: 11668

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush » Mi 21 Apr, 2021 07:30

Smallriig bietet jetzt eine kleine Gegenlichtblende "Sunhood" für das aufgeklappte Display an. Für Nutzer die das entsprechende Display regelmäßig draußen nutzen evtl hilfreich und für $15 auch erschwinglich.
Passt neben der A7s III auch der FX3, A7C und ZV-1
Screenshot_20210421-072758_Chrome.jpg
Bildquelle: smallrig.com / Teilenummer 3206

https://www.smallrig.com/smallrig-sunho ... -3206.html
keep ya head up

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Axel
Beiträge: 13879

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel » Mi 21 Apr, 2021 08:34

Danke. Hatte ich bis jetzt für jede Kamera, kam sonst immer von JJC, kam auch immer so 15 €. Profil "Draußen/Gimbal resp. Glidecam".
Erfüllt außerdem die Doppelfunktion als Sonnendach für Hund und Katz, aufgrund der Dimensionen:
Bild

Darunter, sehr interessant: ein neuer FX3-Käfig. Wie hieß es gleich beim Lob der FX3? Die Bohrungen im Body machen ein Cage überflüssig? Nicht, wie ich schrieb, wenn man die Kamera verwindungsfrei auf einen Gimbal packen will, denn dafür braucht man zwei Schrauben am Boden:
Bild

Irgendwann erbarmt sich Kamerar oder Fotga und bietet für die FX3 eine Sucherlupe an, damit sie wenigstens sowas Ähnliches wie einen Sucher hat.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Axel
Beiträge: 13879

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel » Do 22 Apr, 2021 10:24

Nicht neu, aber schön übersichtlich gemacht: Gyro-Stabilisierung in Catalyst Browse.

Abgesehen von diesem Alleinstellungsmerkmal hat CB, wie Stolarz erwähnt, ein weiteres. Nämlich die für Sony vollständigste Metadaten-Aufbereitung.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




rush
Beiträge: 11668

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush » Fr 23 Apr, 2021 16:11

Neue Firmware für die A7SIII verfügbar:

Version 2.01

Fixes an issue where a Picture Profile may be applied even though the Picture Profile feature is set to Off

Improves the operational stability of the camera when using the Imaging Edge Desktop (Remote) or Imaging Edge Mobile apps

Fixes an issue where an error message may appear while shooting at a high shutter speed

Fixes an issue where a file saved in the memory card may not be loaded by the Save/Load Settings

Improves the overall stability of the camera

Download

https://www.sony.com/electronics/suppor ... e/00257138
keep ya head up




Axel
Beiträge: 13879

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel » Sa 24 Apr, 2021 10:17

rush hat geschrieben:
Fr 23 Apr, 2021 16:11
Neue Firmware für die A7SIII verfügbar:

Version 2.01
Na endlich!
Sony hat geschrieben:System Requirements

Operating Systems

The latest version of the system software update is compatible with the following Macintosh versions:

macOS 10.14, 10.15, 11
Ein paar Beobachtungen in Folge meiner Anschaffung des 70-200 f4 Objektivs. Dieses Objektiv ist so groß, wie ein Video-Objektiv für mich maximal sein darf. Es ist gut, um mit der A7Siii so etwas wie ein Tele-Feeling aufkommen zu lassen. Eigentlich ist es aber für mich zum Sterben zu viel und zum Leben zu wenig. Mit der A6500 und dem ultrakompakten 18-105 hatte ich durch den 1,5 x APSC-Crop per se schon ein 157,5mm. Da aber der Sensor der A6500 24 MP hat und das Videobild eh downsampelt, ist der 2-fache Clear Image Zoom (die A7Siii hat hier nur 1,5x) ohne Auflösungsverluste anwendbar, sodass das 105er effektiv ein 315mm ist. Ohne jegliche Probleme auch auf dem schwachen Ur-Zhiyun-Crane durch die Gegend zu schleudern.

Das 200er mit der A7Siii ist auf dem Gimbal möglich (auf dem Weebill S, habt ihr den Ronin SC2 oder SC? Macht das nochmal einen großen Unterschied?), aber das 200er mit der A6500 ist auf dem Gimbal voll okay (wenn auch durch die hinten raushängende Miniaturkamera natürlich solche Mätzchen wie Underslung nicht gehen, aber komplett uninteressant). Es ist dann nach o.g. Rechnung ein 600 mm, und ab da wird's spannend.


Aus diesem banalen Grund bin ich froh, die A6500 doch noch nicht verhökert zu haben. Diese Kamera ist in allem ansonsten schlechter bis sehr viel schlechter. Ironischerweise in genau dem einen Punkt nicht so sehr, den ich in jahrelangem Warten auf so etwas wie die A7Siii für den entscheidendsten gehalten hatte: Farben und Farbtiefe. 8-bit macht bei gutem Licht und guter Belichtung in SLog2 (und allerdings den GFilm-Farben, die ich schon immer eingestellt hatte) einen guten Job. Am dramatischsten kackt das Ding bei der Lichtempfindlichkeit ab.

EDIT: ... und 24MP vs. 12MP ändern an der Tatsache nichts, dass ich wesentlich bessere Fotos mit der A7Siii hinkriege.

Statt ein unglaublich pansiges und lächerlich teures Super-Tele zu kaufen, empfehle ich eine übel mitgenommene A6300 (oder so). In Innenräumen oder nachts brauche ich kein Supertele.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Mediamind
Beiträge: 1114

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Mediamind » Sa 24 Apr, 2021 11:46

Hallo Axel... habe die Optik auch schon am Gimbal montiert. Bei längerer Brennweite wird das Ganze irgendwie schwierig in der ruhigen Handhabung.
Ich finde das Objektiv ist eine tolle Ergänzung zum Standardzoom 24-70. Der Stabi liefert gute Ergebnisse, das Bokeh ist gut, Freistellung vonPersonen ist in jeder Hinsicht ästhetisch gut möglich. Wo kommt denn Dein Störgefühl her? Ich hatte eine Weile an der D500 (APS-C) ein Nikon 70-200 f:2.8. Das war für Fotos wirklich gut, bei Video ist die extrem kleine Schärfeebene für meinen Geschmack zu viel.
Liegt es bei Dir an der Brennweite, Qualität des Bildes oder an der Blende?




Axel
Beiträge: 13879

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel » Sa 24 Apr, 2021 12:10

Brennweite. 200 ist für meinen Geschmack eher eine exzellente Portrait-Brennweite.

Aber das Objektiv selbst ist große Klasse. Ich brauche nicht mehr als f4.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




groover
Beiträge: 648

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von groover » Sa 24 Apr, 2021 20:36

Ungewohnte Eigenschaft seit dem letzten Update.......
Bei allen meinen vier A7S3 funktioniert die automatische Umschaltung von Display zu Sucher nicht mehr.
Besagte Umschaltung soll ja das Display abschalten, wenn man mit dem Auge an den Sucher geht.
Irgendwas ist da jetzt anders........

Wie schaut das bei euch aus?

LG Ali




rush
Beiträge: 11668

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush » Sa 24 Apr, 2021 20:49

Nicht auszuschließen das sich da im Menü was verstellt hat...
Hast du die entsprechenden Punkte gecheckt?

Ich habe das Update noch nicht vollzogen aber mich nervt sowas bei einigen Kameras das gemachte Settings mit Updates überschrieben werden und das nicht immer klar kommuniziert wird. Ob das bei der 7SIII jetzt so ist weiß ich nicht.

Auch gab es bei Sony früher bei einigen Modellen gelegentlich Probleme Settings mit älteren Firmwares in neuen Kamerabersionen zu laden... Es ging meist - aber unter der Haube verstellte sich gerne Mal was.
keep ya head up




groover
Beiträge: 648

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von groover » Sa 24 Apr, 2021 20:55

.....für mich gilt ja die Unschuldsvermutung.

Die Einstellungen zum Umschalten steht nach wie vor auf „Auto“ und sonst funktioniert alles wie gehabt. Mit Ausnahme besagter Eigenschaft.

Sonderbar......

Ali




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Intel relativiert Apples M1 Benchmarks
von motiongroup - So 13:14
» Festplattenboom bei Cryptomining...steigende Preise?
von rush - So 12:46
» 3.588 Seiten: umfangreiches Benutzerhandbuch für Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist da
von Cinemator - So 12:22
» SUCHE Canon Objektiv Lens FD 300 1:2,8 S.S.C. Fluorid
von Jörg - So 11:50
» Sony Alpha 6900
von rush - So 10:44
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von rush - So 10:25
» Fotokoffer/Inlay für Arme. DIY
von ruessel - So 7:17
» Nikon Z6II und Video Assist 12G: Wie gut ist Blackmagic Raw mit der Nikon Z6II in der Praxis?
von Darth Schneider - So 6:36
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 1:44
» CinePI - CDNG RAW Kamera auf Raspberry Pi 4 Basis
von roki100 - So 1:28
» Rollei Actioncam 372 Update fehlgeschlagen
von cantsin - Sa 23:06
» „Let it go" by Peter Broderick Musikvideo
von Axel - Sa 21:11
» Kinefinity MAVO Edge 8K Review
von roki100 - Sa 19:51
» kamerawahl bei bluescreen
von carstenkurz - Sa 19:41
» DJI Ronin S Drei-Achsen Hand Gimbal inkl. OVP
von SKYLIKE - Sa 18:19
» Tentacle Sync Mini-Klinke zu 90° BNC Kabel 2Stk. - Timecode Sync
von SKYLIKE - Sa 18:18
» Tilta Camera Cage für Sony a7/a9 Serie Rig - ES-T17 inkl. OVP
von SKYLIKE - Sa 18:17
» DJI Ronin 1 Drei-Achsen Hand Gimbal inkl. Case + viel Zubehör
von SKYLIKE - Sa 18:17
» Litepanels Brick Bi Color LED Headlight ENG dimmbar Kopflicht in OVP
von SKYLIKE - Sa 18:15
» IDX CW-3 SDI Bildfunkstrecke Cam Wave Wireless inkl. OVP
von SKYLIKE - Sa 18:14
» Bessere Eigenwerbung gibt es wohl kaum
von klusterdegenerierung - Sa 18:04
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Sa 17:55
» Blackmagic DaVinci Resolve 17.2 Update bringt schnelleren Start und mehr
von klusterdegenerierung - Sa 16:46
» Davinci Resolve 17 Wide Gammut
von Thomas1000 - Sa 16:33
» Hollywood-Komponist Hans Zimmer entwirft Fahrgeräusche für BMW
von vaio - Sa 16:06
» [TAUSCH] Sony A7Riv gegen Sony A7Siii mit Wertausgleich
von damienmc3 - Sa 15:41
» Rode NTG-1 Richtmikrofon
von HeldvomFeld - Sa 15:33
» DSLR zum Filmen von Handpuppe
von Jan - Sa 13:03
» Größeres Update: Boris FX Silhouette 2021 mit neuen Roto- und Paintfunktionen
von slashCAM - Sa 11:15
» Enhancing Photorealism Enhancement
von -paleface- - Sa 10:50
» Drohnenführerschein
von -paleface- - Fr 23:03
» MP4 Framerate verlustfrei verdoppeln?
von mash_gh4 - Fr 22:00
» Sony Ladegerät AC-V60 defekt
von diddieck 602 - Fr 21:31
» Chroma Keying und 2x DVE mit ATEM Mini Extreme
von Sammy D - Fr 21:14
» Suche ein solides Video-Stativ für leichte Kameras
von Tscheckoff - Fr 20:45
 
neuester Artikel
 
Nikon Z6II und Blackmagic RAW

Mit der Nikon Z6 II stellt Nikon seine bislang beste, videoaffine Vollformat DLSM vor. Im Vergleich zum Vorgänger bietet das IIer Update jetzt u.a. interne 4K 50p Aufnahme (exklusive N-Log), einen verbesserten Video Eye-AF und Blackmagic RAW Unterstützung via Video Assist 12G. Wir haben uns die Nikon Z6II in Kombination mit dem Blackmagic Video Assist 12G in der Praxis angeschaut. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...