roki100
Beiträge: 12523

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von roki100 » Sa 17 Sep, 2022 22:33

Axel hat geschrieben:
Sa 17 Sep, 2022 20:08
Obwohl hier für mich nichts Neues gezeigt wird, mag ich den Kanal, und es wird schön gezeigt:

Außerdem hatte ich das Gefühl, dass mein Posting weiter oben so grabsteinmäßig rüberkam.
Danke. Schöne Bilder.
Er zeigt schon ein paar gute Gimbal schwenks und andere tipps auch in seine anderen Videos.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




cantsin
Beiträge: 11749

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von cantsin » Sa 17 Sep, 2022 23:09

roki100 hat geschrieben:
Sa 17 Sep, 2022 22:33
Er zeigt schon ein paar gute Gimbal schwenks und andere tipps auch in seine anderen Videos.
Man muss aber auch ganz klar sagen, dass man diese Gimbal-Moves nur mit einer Sony- oder Canon-Kamera hinkriegt. (Mit jeder anderen Kamera nur dann, wenn ein remote follow focus am Objektiv sitzt + ein Weltklasse-Focus Puller neben der Kameraperson.)




Mediamind
Beiträge: 1762

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Mediamind » So 18 Sep, 2022 10:20

Neben dem sehr netten Modell in der Tat eine gute Zusammenfassung. Die Geschwindigkeit des AF habe ich bisher bei Slowmo nie angepasst. Werde ich künftig berücksichtigen. Meine Szenarien sind allerdings auch zumeist simpler. Legt Ihre Eure Settings für den AF auf Tasten, das Smartmenü, Custommenü oder lasst Ihr sie da wo sie sind?




Axel
Beiträge: 15329

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel » So 18 Sep, 2022 16:51

Mediamind hat geschrieben:
So 18 Sep, 2022 10:20
Legt Ihre Eure Settings für den AF auf Tasten, das Smartmenü, Custommenü oder lasst Ihr sie da wo sie sind?
Mein Video-Kumpel hat sie letztes WE geliehen, und ich habe ihm auf eingeschweißtem DIN A6 auf Vorder- und Rückseite einen Quickstart mitgegeben:
Bild
Bild
Ab und zu ändere ich Kleinigkeiten. Aber so ungefähr sieht's bei mir aus.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Axel
Beiträge: 15329

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel » Fr 28 Okt, 2022 19:31

Zu den Kleinigkeiten, die ich ändere, gehört wohl XAVC-I:

Auch interessant für FX30/FX3/FX6-Nutzer.

… und ein Hinweis darauf, dass wohl bei der Netflix-Weihe Schmuh im Spiel war, als es hieß: All-I.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




klusterdegenerierung
Beiträge: 24457

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 28 Okt, 2022 20:14

@Axel,
da lässt Du Dich aber echt verrückt machen!

Völliger blödsin und keine Ahnung was der Dude da gemacht hat, aber ich behaupte das ist bullshit und wenn mein Material soo aussehen würde, ginge meine Kamera die zurück zu Sony.

Da meint wieder einer er hätte irgendwas endeckt und alle hypen das ohne Sinn und verstand!
Das kannst Du getrost ignorieren!
"Logik wird es nicht schaffen einem etwas auszureden, was Logik einem nicht eingeredet hat."




rush
Beiträge: 12922

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush » Fr 28 Okt, 2022 20:23

@Axel... Ich dachte Du bist sowieso in 4k HEVC mit GOP, sprich XAVC HS unterwegs?

Ich nutze das privat ausschließlich und habe XAVC-S-I schon länger keine Beachtung mehr geschenkt, da HEVC nicht nur platzsparend ist, sondern an modernen Systemen genauso flutscht - und ich visuell bisher auch keine Auffälligkeiten festgestellt habe die mich zu S-I drängen würden.

Wenn ich was abliefern muss, dann ist das gewünschte Format gar nur murkeliges XAVC S in HD...

Für alles andere kommt bei mir ansonsten konsequent XAVC HS @4k in 50p oder bei Bedarf 100p zum Einsatz. 25p ist ja leider nicht vorgesehen... Das wäre für mich dann der Grund Mal auf XAVC-S-I umzuschalten.

Ich glaube auch das proAV seinerzeit einen Vergleich (bei nicht bewegten Bildern) gemacht hatten und codecmäßig alle 10Bit Derivate der Sony's ziemlich solide ablieferten.
keep ya head up




Axel
Beiträge: 15329

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel » Sa 29 Okt, 2022 05:32

@kluster
@rush
Ihr habt sicher Recht. Ich werde selbst testen. Als Nicht-Profi, Nicht-Speicherkarten-Sparfuchs, Nicht-Pixelpeeper und Kadenz-Agnostiker, der NTSC-Frameraten verwendet (nur weil es in PAL kein 29,98 gibt), könnte ich HS nochmal probieren.
@roki
Dein Chroma-Entrauscher (extra Thread) gefällt mir wegen des DIY-Aspekts mit Motion. Ich habe nur den Verdacht, alle Vorteile von PRAW schmelzen dahin, wenn man die Nachteile getilgt hat. Wahrscheinlich landest du Pi mal Daumen da, was man mit Sonys mit XAVC unter Vermeidung von verrauschten Tiefen ganz ohne Verrenkungen bekommt.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




roki100
Beiträge: 12523

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von roki100 » Sa 29 Okt, 2022 05:41

Chroma-NR für PRRAW, ist eigentlich dafür gedacht, wenn man höhere ISO Werte nutzt (und das was danach übrig bleibt, sieht nach Filmkorn aus - das ist auch das Ziel des DIY-Aspekts mit Motion gewesen... ;) Man soll aber mM. mit höhere ISO Werten nicht übertreiben). Für native ISO ist das nicht nötig (zumindest bei S5 nicht). Ist das bei Sony anders? Ist bei PRRAW Farbraschen bei native ISOs zu sehen?
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




pillepalle
Beiträge: 6002

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von pillepalle » Sa 29 Okt, 2022 05:54

Geht mir genauso. Ist zwar eine andere Kamera aber denoisen muss ich PRAW eigentlich nie. Eben nur wenn man die ISO richtig hoch dreht bzw sehr stark unterbelichtet. Da wo ich einen schnellen Turnarround brauche, filme ich aus praktischen Gründen oft in 10 Bit, aber die 12 Bit sieht man beim Editing irgendwie schon. Man bekommt gefühlt intensivere Farben, auch wenn ich die oft nacher wieder herunter drehe. Aber ich arbeite in RAW preinzipiell auch etwas anders und nutze da fast nie LUTs, sondern drehe mir alles von Hand zurecht.

VG
I can't explain and I don't even try.




roki100
Beiträge: 12523

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von roki100 » Sa 29 Okt, 2022 06:02

pillepalle hat geschrieben:
Sa 29 Okt, 2022 05:54
Aber ich arbeite in RAW preinzipiell auch etwas anders und nutze da fast nie LUTs, sondern drehe mir alles von Hand zurecht.
Auch nicht mit conversion LUT von Kamerahersteller (in deinem Fall Nikon)? Also so etwas wie zB. von Panasonic https://av.jpn.support.panasonic.com/su ... index.html damit finde ich das Ergebnis definitiv besser.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




pillepalle
Beiträge: 6002

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von pillepalle » Sa 29 Okt, 2022 06:13

@ roki

Nee. Ich kann auch nicht behaupten das es damit besser aussähe. Einfach die richtigen Einstellungen für's Quellmaterial wählen (bei den Nikons REC2020 und N-Log). Die Panasonic LUTs funktionieren aber auch mit der Nikon halbwegs :) Sind dann etwas weicher und ein paar Farben (z.B. Rot) sind etwas anders, aber gar nicht sooo übel. Aber ich wandele das RAW ja ohnehin in Assimilate erstmal in ProRes4444 um.

VG
I can't explain and I don't even try.




roki100
Beiträge: 12523

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von roki100 » Sa 29 Okt, 2022 06:18

pillepalle hat geschrieben:
Sa 29 Okt, 2022 06:13
(z.B. Rot) sind etwas anders, aber gar nicht sooo übel.
Genau das, wenn man LUT V-Log/V-Gamut conversion benutzt... Du meinst aber nur die normale LUT bzw. VLOG zu Rec709?
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




pillepalle
Beiträge: 6002

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von pillepalle » Sa 29 Okt, 2022 06:25

@ roki

Ja, die normale. Man kann ja spaßeshalber auch mal andere LUTs auf Nikon Dateien ausprobieren. LUTs sind praktisch, aber von den Socken hauen die mich ehrlich gesagt nicht. Zumindest die Nikon LUT ist eher nicht mein Ding. Da muss ich auch nachträglich immer nochmal dran drehen, damit es mir gefällt. Von Hand dauert eben ein wenig länger und man muss stärker an den Kurven drehen und vor allem wissen woran man dreht. Wer da keinen Spaß dran hat, der ist mit einer LUT sicher besser bedient.

VG
I can't explain and I don't even try.




roki100
Beiträge: 12523

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von roki100 » Sa 29 Okt, 2022 06:31

pillepalle hat geschrieben:
Sa 29 Okt, 2022 06:25
@ roki

Ja, die normale. Man kann ja spaßeshalber auch mal andere LUTs auf Nikon Dateien ausprobieren. LUTs sind praktisch, aber von den Socken hauen die mich ehrlich gesagt nicht.
LOG zu Rec709 bedeutet doch eigentlich sowas wie S-Curve und vll. weitere Korrekturen für die Farbgenauigkeit...

Wenn es um LUTs, im Sinne von Looks, geht, dann sind einige dabei, die hauen mich schon von den Socken, wie zB. "M31" :)
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




pillepalle
Beiträge: 6002

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von pillepalle » Sa 29 Okt, 2022 06:38

Bei Nikon aber irgendwie nicht nur S-Kurve. Da verändern sich auch die Farben noch etwas. Viele meiner Motive sind auch etwas zu konstrastreich für die Nikon LUT. Die funktioniert nur bei recht konstrastarmen Motiven auf Anhieb gut. Deshalb arbeite ich lieber gleich von Hand, als erst eine LUT drauf zu knallen und sie dann doch wieder zu verändern. Wenn es zeitlich nicht pressiert. Das macht eben jeder so, wie's ihm in den Kram passt.

VG
I can't explain and I don't even try.




rush
Beiträge: 12922

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush » Sa 29 Okt, 2022 07:25

Leute - nicht zu sehr abdriften, das ist hier prinzipiell noch der A7SIII Thread ;-)
keep ya head up




roki100
Beiträge: 12523

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von roki100 » Sa 29 Okt, 2022 07:45

Axel hat geschrieben:
Fr 28 Okt, 2022 19:31
Zu den Kleinigkeiten, die ich ändere, gehört wohl XAVC-I:

Auch interessant für FX30/FX3/FX6-Nutzer.

… und ein Hinweis darauf, dass wohl bei der Netflix-Weihe Schmuh im Spiel war, als es hieß: All-I.
ich finde es gut, dass Du ehrlich bist und nicht so wie manch andere BMD, Fuji, Nikon, Panasonic, Sony ...-Liebhaber, die die kritische Dinge am liebsten gar nicht erwähnen wollen, weil sie gewählte Kameramarke so lieben wie Jesus den Nächsten.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Axel
Beiträge: 15329

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel » Sa 29 Okt, 2022 18:42

rush hat geschrieben:
Fr 28 Okt, 2022 20:23
@Axel... Ich dachte Du bist sowieso in 4k HEVC mit GOP, sprich XAVC HS unterwegs?

Ich nutze das privat ausschließlich und habe XAVC-S-I schon länger keine Beachtung mehr geschenkt, da HEVC nicht nur platzsparend ist, sondern an modernen Systemen genauso flutscht - und ich visuell bisher auch keine Auffälligkeiten festgestellt habe die mich zu S-I drängen würden.
Nein, ich hatte kein HEVC getestet, nachdem in den ersten Wochen nach Erscheinen der A7S3 F-Stoppers Kompressionsartefakte fand. Und weil ich wie gesagt die anderen Datenraten (bzw. die Kosten für die Speicherkarten) nicht so furchtbar fand.

Ich habe die letzten drei Stunden mit Tests auf der Terrasse und anschließend am Rechner verbracht. All-I vs. Long-GOP vs HEVC. Bei 500% Vergrößerung sehe ich in der Tat sehr feine Unterschiede. So fein, dass ich das 45 Sekunden lange Youtube-Video, das ich hochgeladen habe, nun mit Rücksicht auf Funless (es enthält unheimlich starrende Katzen) nicht verlinke, weil es nach dem Processing nicht mehr aussagekräftig ist. Merkwürdigerweise sieht hier All-I und HEVC ziemlich gleich aus, nämlich in einer Hinsicht einen kleinen Ticken besser als Long-GOP a.k.a. XAVC-S. Und zwar, weil letzteres ein bisschen kantengeschärft aussieht. Das, obwohl im für alle gleichen PP8 Detail auf "-7" steht.

Es gibt zwei kleine Probleme, die ich mit dem HEVC habe. Das erste ist, es gibt auch in NTSC kein 30p, nur 24, 60 und 120. Und dann warnt die Kamera bei der Version 10-bit 4:2:2 schon, dass das eventuell nicht überall geschmiert läuft. Tut es dann auch in FCP zu meinem großen Erstaunen nicht so ganz. Es werden ausgelassene Bilder gemeldet, und wenn ich die Warnung wegschalte, läuft es zwar, aber ich bilde mir ein, dass es tatsächlich ruckelt. 10-bit 4:2:0 läuft völlig butterweich, aber ist eben schlechteres Chroma-Sampling. Vielleicht hast du da einen Tip.
pillepalle hat geschrieben:
Sa 29 Okt, 2022 05:54
Geht mir genauso. Ist zwar eine andere Kamera aber denoisen muss ich PRAW eigentlich nie. Eben nur wenn man die ISO richtig hoch dreht bzw sehr stark unterbelichtet. Da wo ich einen schnellen Turnarround brauche, filme ich aus praktischen Gründen oft in 10 Bit, aber die 12 Bit sieht man beim Editing irgendwie schon. Man bekommt gefühlt intensivere Farben, auch wenn ich die oft nacher wieder herunter drehe. Aber ich arbeite in RAW preinzipiell auch etwas anders und nutze da fast nie LUTs, sondern drehe mir alles von Hand zurecht.
Das mit den Farben betrifft wohl vor allem das slashCAM-Buzzword >Bearbeitungsspielraum<. Und weiter das, was cantsin mal irgendwo kürzlich geschrieben hat, dass Farbtemperaturangleichungen präziser werden bei höherer Farbtiefe. Oder anders ausgedrückt, was uns alle scharf macht ist der Farbkontrast, und der ist sehr oft ein Lichtfarben-Kontrast, sprich ein Mix aus unterschiedlichen Farbtemperaturen. Ich würde gerne mit 12 bit filmen. 12 bit sind besser als 10 bit, und 10 bit sind besser als 8 bit. Nur wenn ich an den zusätzlichen Aufwand denke, bescheide ich mich gerne mit 10.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




roki100
Beiträge: 12523

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von roki100 » Sa 29 Okt, 2022 19:06

Axel hat geschrieben:
Sa 29 Okt, 2022 18:42
Nur wenn ich an den zusätzlichen Aufwand denke, bescheide ich mich gerne mit 10.
Ich bin auch mit 10Bit zufrieden, aber was den Mehraufwand angeht, weiß ich nicht, was du genau meinst. Der einzige zusätzliche Aufwand wäre, einen ext. Recorder oben dran zu montieren und HDMI Kabel anschließen. In der Nachbearbeitung ist der Aufwand auch nicht viel anders...man hat nur ein wenig mehr Spielraum in den Highlights, Farben... und eben die Vorteile von nicht eingebackenem WB, ISO.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Axel
Beiträge: 15329

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel » Sa 29 Okt, 2022 19:49

roki100 hat geschrieben:
Sa 29 Okt, 2022 19:06
Axel hat geschrieben:
Sa 29 Okt, 2022 18:42
Nur wenn ich an den zusätzlichen Aufwand denke, bescheide ich mich gerne mit 10.
Ich bin auch mit 10Bit zufrieden, aber was den Mehraufwand angeht, weiß ich nicht, was du genau meinst. Der einzige zusätzliche Aufwand wäre, einen ext. Recorder oben dran zu montieren und HDMI Kabel anschließen. In der Nachbearbeitung ist der Aufwand auch nicht viel anders...man hat nur ein wenig mehr Spielraum in den Highlights, Farben... und eben die Vorteile von nicht eingebackenem WB, ISO.
Naja, einen Ninja V zu montieren ist eine Geschichte, auf FCP beschränkt zu sein eine andere. Bekanntlich bin ich FCP-Fan. Aber ich bin für Farbbearbeitung auch Resolve-Fan. Es mag an mir liegen, aber ich kriege sicher einen besseren Farbkontrast und eine bessere Kontrast-Balance (WB, ISO) mit 10 bit - Footage in Resolve hin als ich es mit PRAW in FCP kriegte. Und da fängt's erst an. In der Reihenfolge ihrer Bedeutung für mich: Node-Workflow, bessere Compare-Funktion(en), intuitiv und schnell cloud-trackbare Powerwindows für Relighting, magische, wirklich magische Magic Mask, Blur,- Sharpen,- Texture-Tools, Motionblur, De-Flicker, De-Noise (mit Chroma-Luma-Trennung, falls gewünscht), besseres Keyframe-Handling, usw., usw.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




roki100
Beiträge: 12523

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von roki100 » Sa 29 Okt, 2022 20:13

Gut, das ist natürlich eine andere Sache. Ich bevorzuge auch DaVinci, wegen Node-Logik. Ist teilweise aber auch nur Gewöhnungssache.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




rush
Beiträge: 12922

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush » Sa 29 Okt, 2022 20:31

Axel hat geschrieben:
Sa 29 Okt, 2022 18:42

Es gibt zwei kleine Probleme, die ich mit dem HEVC habe. Das erste ist, es gibt auch in NTSC kein 30p, nur 24, 60 und 120. Und dann warnt die Kamera bei der Version 10-bit 4:2:2 schon, dass das eventuell nicht überall geschmiert läuft. Tut es dann auch in FCP zu meinem großen Erstaunen nicht so ganz. Es werden ausgelassene Bilder gemeldet, und wenn ich die Warnung wegschalte, läuft es zwar, aber ich bilde mir ein, dass es tatsächlich ruckelt. 10-bit 4:2:0 läuft völlig butterweich, aber ist eben schlechteres Chroma-Sampling. Vielleicht hast du da einen Tip.
30p nutze ich tatsächlich nicht - ich vermisse aber wiederum gelegentlich 25p @ HEVC.

Die Kamera warnt, weil insbesondere 10bit 422 HEVC tatsächlich nicht auf allen Plattformen flutscht - wohl aber auf den neueren M1ern von Mac nach meiner Erfahrung.
Zumindest läuft bei mir auf dem Air M1 das XAVC HS 422 10bit 50p Material in Resolve flüssig und ohne Dropped Frames wenn man es "nackend" auf die Timeline wirft. Und aufgrund der kleineren Dateigröße gegenüber XAVC-S-I funzt das bei mir sogar "over the air" vom per Wifi6 angebundenen NAS auf dem die Videodateien liegen.
keep ya head up




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» FFmpeg direkt im Browser nutzen - FFMPEG.WASM
von Frank Glencairn - Fr 11:10
» DaVici Resolve 14 +++ Film/Tracks im "Editor" ruckelt
von dienstag_01 - Fr 11:01
» Indiana Jones 5
von markusG - Fr 10:54
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von 7River - Fr 10:23
» Nvidia RTX 6000 mit 48 GB Speicher und 8 Pin Stromanschluss kostet 7349 Dollar
von bennik88 - Fr 10:13
» Loupedeck Live S: Frei konfigurierbares Bedienpult fürs Streaming und mehr
von slashCAM - Fr 10:03
» Camcorder Canon Legria hf g25 "Bildschirmschoner"
von Micha_2022 - Fr 9:59
» Bald nur noch Sehschlitze
von Frank Glencairn - Fr 9:49
» RED weitet compressed RAW-Patente aus
von Darth Schneider - Fr 9:01
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von Axel - Fr 8:31
» Sony ZV-1 für Vlogger -- neue 4K-Kompaktkamera mit Webcam-Funktion und Klappdisplay
von Darth Schneider - Fr 6:27
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Games
von Map die Karte - Fr 5:36
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Serien nicht Filme
von Map die Karte - Fr 5:34
» Filmic Pro 7: Professionelle Kamera-App für Andoid und iOS mit neuen Funktionen und Abomodell
von MK - Do 22:10
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Do 18:01
» Sennheiser MKH416 P48 Mikrofon mit Rycote Windschutzsystem
von Pianist - Do 17:54
» Wer hat uns das Schwenkdisplay eingebrockt?
von klusterdegenerierung - Do 15:42
» Warum nicht schon längst ein "Drehmos" Sensor?
von klusterdegenerierung - Do 15:37
» Foto- vs. Filmobjektive.
von Jott - Do 13:11
» zoom h3 vr und und Kamera
von ruessel - Do 12:15
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Mi 20:59
» Follow Focus CAME-TV MA-W1 Wireless
von MatthiasGottung - Mi 19:48
» DJI Phantom 2 mit DJI H3-3D Gimbal Monitor
von MatthiasGottung - Mi 19:05
» Metabones von Canon EF - Sony NEX Smart Adapter II
von MatthiasGottung - Mi 18:27
» DJI Ronin 1 - inkl Transportkoffer - Ringgrip - Zusatzakku etc
von MatthiasGottung - Mi 18:00
» ARRI Alexa 35 mit 17 Blendenstufen - Neue Dynamik-Referenz?
von iasi - Mi 17:52
» !!BIETE!! DJI Action 2 Display Combo
von klusterdegenerierung - Mi 17:24
» Tischmikrofone 4 x the t.bone Table Stand 3 x JTS GM-5218 1 1 x t.bone GM 5212
von MatthiasGottung - Mi 17:19
» Hab ein UrsaMini Strom Problem
von -paleface- - Mi 16:00
» Steadycam Glidecam Weste mit Arm
von Pasiphae84 - Mi 15:59
» Panasonic GH6 und Atomos Shogun Connect in der (Cloud)Praxis: Proxy-Upload mit LTE-Handy vom Set?
von R S K - Mi 14:29
» Die wilden Neunziger (That '90s Show) — Gregg Mettler/Terry Turner/Bonnie Turner/Lindsey Turner
von TheGadgetFilms - Mi 14:16
» Festplatte versehentlich formatiert - wie retten?
von j.t.jefferson - Mi 14:15
» EZFX Remote Head für Kameras bis 6 kg
von Pasiphae84 - Mi 14:11
» EZFX Jib Kamerakran mit Extension auf 4 m
von Pasiphae84 - Mi 13:51
 
neuester Artikel
 
Test: Resolve auf dem iPad

Wir haben soeben unseren Beta-Zugang zu Blackmagic Designs DaVinci Resolve for iPad erhalten und wollen hier einen ersten Überblick sowie unsere ersten Eindrücke vom "ultramobilen" Tablet-Videoschnitt und Farbkorrektur-Workflow schildern. Zum Einsatz kam neben der (bemerkenswert stabilen) Betaversion von DaVinci Resolve 18 for iPad Apples aktuelles iPad Pro 12.9" (6. Generation) WiFi Cellular inkl. 1 TB SSD sowie der aktuell Apple Pencil (2. Generation). weiterlesen>>

Uncanny Valley überwunden

Kürzlich hat Roope Rainisto ein KI-Dreambooth Modell für "Realistische Fotos" präsentiert. Und dabei ist uns klar geworden, dass wir mittlerweile einen Kipppunkt bei der Erzeugung realistischer Fotos mittels Künstlicher Intelligenz überschritten haben... weiterlesen>>