jenss
Beiträge: 387

Sony A9: Formatwahl für besten Kontrastumfang?

Beitrag von jenss » Sa 03 Okt, 2020 23:38

In der Sony A9 gibt es (wie sicher auch bei den A7-Versionen) mehrere Formate/Einstellungen. Welche würdet ihr nehmen, wenn es um besten Kontrastumfang geht? XAVC S 4k? Oder AVCHD? Die Auflösung ist erstmal egal.
j.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




cantsin
Beiträge: 9069

Re: A9: Formatwahl für besten Kontrastumfang?

Beitrag von cantsin » So 04 Okt, 2020 00:40

Diese Einstellungen machen für Kontrastumfang bzw. Dynamikumfang keinen Unterschied.

Normalerweise stellt man dafür Bildprofile ein. Die A9 hat die aber nicht. Du musst also mit dem begrenzten Dynamikumfang des Standardbildprofils leben.




jenss
Beiträge: 387

Re: A9: Formatwahl für besten Kontrastumfang?

Beitrag von jenss » So 04 Okt, 2020 01:34

Ok., danke!
Und die Kontrast-Einstellung der Bildparameter auf flau (minus-Werte) mit Bildstil "Neutral" würde auch nichts bringen? (Video-Bearbeitung vorausgesetzt, z.B. mit Magix Video Pro X12)
j.




cantsin
Beiträge: 9069

Re: A9: Formatwahl für besten Kontrastumfang?

Beitrag von cantsin » So 04 Okt, 2020 12:10

jenss hat geschrieben:
So 04 Okt, 2020 01:34
Und die Kontrast-Einstellung der Bildparameter auf flau (minus-Werte) mit Bildstil "Neutral" würde auch nichts bringen?
Kannst Du probieren, aber ich würde die Kamera möglichst so einstellen, dass sie das Bild aufnimmt, das man als Endresultat (ohne Nachbearbeitung) haben will.




jenss
Beiträge: 387

Re: A9: Formatwahl für besten Kontrastumfang?

Beitrag von jenss » So 04 Okt, 2020 18:22

Wie ist es bei Formaten, die mehr Kontrastumfang liefern? Da muss man doch auch bearbeiten, oder? SLog, ProRes oder sowas?

Könnte man mit einem Atomos Ninja o.ä. ein Format mit mehr Kontrastumfang aufnehmen?
j.




cantsin
Beiträge: 9069

Re: A9: Formatwahl für besten Kontrastumfang?

Beitrag von cantsin » So 04 Okt, 2020 19:50

jenss hat geschrieben:
So 04 Okt, 2020 18:22
Wie ist es bei Formaten, die mehr Kontrastumfang liefern? Da muss man doch auch bearbeiten, oder? SLog, ProRes oder sowas?
Du verwechselt da zwei Dinge, Bildprofil (wie Slog) und Codec (wie ProRes). Ein Codec liefert nicht mehr mehr Kontrastumfang, es sei denn, er zeichnet RAW-Daten auf.

Die A9 hat, wie gesagt, keine Bildprofile, und daher auch kein SLog.

Extern aufzeichnen bringt keine Vorteile.




jenss
Beiträge: 387

Re: A9: Formatwahl für besten Kontrastumfang?

Beitrag von jenss » Mo 05 Okt, 2020 14:50

Danke!
Bin bei Video noch nicht so sehr vertieft und lerne noch weiter :).
Die Einstellungen wie Kontrast, Farbe etc. sind im Grunde genommen auch eine Art Bildprofil, richtig? (Gradationskurve)
j.




cantsin
Beiträge: 9069

Re: A9: Formatwahl für besten Kontrastumfang?

Beitrag von cantsin » Mo 05 Okt, 2020 15:32

jenss hat geschrieben:
Mo 05 Okt, 2020 14:50
Die Einstellungen wie Kontrast, Farbe etc. sind im Grunde genommen auch eine Art Bildprofil, richtig? (Gradationskurve)
Ja, aber in kleinerem Umfang - eigentlich nur als Tweaks eines vorhandenen Bildprofils.




jenss
Beiträge: 387

Re: Sony A9: Formatwahl für besten Kontrastumfang?

Beitrag von jenss » Mi 07 Okt, 2020 21:57

Ok., danke.
j.




dnalor
Beiträge: 405

Re: Sony A9: Formatwahl für besten Kontrastumfang?

Beitrag von dnalor » Do 08 Okt, 2020 09:07

Ich nutze die A9 auch ab und an zum filmen, wenn ich nachträglich nicht mehr soviel bearbeiten möchte. Das Bild und die Auflösung ist super, ich komme mit der Einstellung Standart; Kontrast 0 ; Sättigung -1; Schärfe -3 gut zurecht. Gibt ein recht natürliches Bild. Konstrastumfang finde ich OK, nur nicht die Lichter ausfressen lassen. Ein wenig die Tiefen hochziehen geht hingegen. Aber ist natürlich kein LOG-Profil, da muss man beim filmen schon aufpassen. Das Display und der Sucher zeigen nicht den wirklichen Kontrastumfang, am Bildschirm ist da noch mehr zu sehen. Am besten vorher testen und ein Gefühl bekommen was geht, dann macht sie auch einen guten Job.




jenss
Beiträge: 387

Re: Sony A9: Formatwahl für besten Kontrastumfang?

Beitrag von jenss » So 18 Okt, 2020 20:37

Ja, der Kontrastumfang des Monitors ist bei der A9 mager. Beim Sucher schon deutlich besser. Zum Filmen habe ich jetzt noch einen 5,5"-Monitor von Feelworld. Da ist der Kontrastumfang sehr gut.
j.




jenss
Beiträge: 387

Re: Sony A9: Formatwahl für besten Kontrastumfang?

Beitrag von jenss » Mo 15 Mär, 2021 20:50

Kann man sagen, dass S-Log so etwas ist wie die Dynamik-Optimierer in der Fotografie? Da werden nur die dunklen Bereich aufgehellt und die Belichtung anders gemacht.

Eine Blackmagic Pocket 6k dürfte auch ohne Raw, also mit ProRes, wg. 10 Bit mehr Dynamikumfang haben als eine A9 mit Standard-Profilen und H.264/8 Bit, oder kann der größere Sensor die fehlenden 10Bit ausgleichen? Und eine A7 III mit S-Log wiederum etwas mehr Dynamik als eine BM Pocket 6k? Die BM hat wohl auch ein logarithmisches Farbprofil, oder?
j.




cantsin
Beiträge: 9069

Re: Sony A9: Formatwahl für besten Kontrastumfang?

Beitrag von cantsin » Mo 15 Mär, 2021 23:26

Dieser Artikel der Slashcam-Redaktion erklärt den Sinn und die Grundlagen von Log:
https://www.slashcam.de/artikel/Grundla ... lmen-.html

- Log-Profile sind für Fotografie nicht gebräuchlich, weil sie eine Methode sind, um den gesamten vom Sensor erfassten Kontrastumfang, für den man normalerweise 12-16bit Farbtiefe bräuchte (wie in den meisten Foto-RAW und TIFF-Formaten), platzsparender in 8-10bit unterzubringen, und zwar so, dass anschließend eine Konvertierung der Farbwerte nach sRGB (bzw. den Ausgabe-Farbraum) nötig ist.

Allerdings gebrauchen auch einige Foto-RAW-Formate intern logarithmische Speicherung der Sensorwerte.

Und die A9 bietet, wie gesagt, kein Log-Profil für Videoaufnahmen.




jenss
Beiträge: 387

Re: Sony A9: Formatwahl für besten Kontrastumfang?

Beitrag von jenss » Do 08 Apr, 2021 17:14

Danke!
Könnte man vielleicht auch bei einer Sony A9 10 Bit-Material an einen externen Rekorder ausgeben?
Edit: Wohl nicht: https://www.sony.de/electronics/wechsel ... ifications
Da steht als HDMI-Ausgabe: YCbCr 4:2:2 8 Bit

Btw.: Dreht man Sättigung und Kontrast bei der A9 runter, sieht es ähnlich aus wie logarithmisches Rohmaterial :). Aber es ist wohl nicht so viel darin enthalten.
j.
Zuletzt geändert von jenss am Do 08 Apr, 2021 17:34, insgesamt 1-mal geändert.




rush
Beiträge: 11653

Re: Sony A9: Formatwahl für besten Kontrastumfang?

Beitrag von rush » Do 08 Apr, 2021 17:21

Die A9 gibt meines Wissens nach weiterhin maximal 8bit am HDMI Ausgang raus - zumindest in 4K erhält man kein 10bit Out, in HD weiß ich es nicht.
keep ya head up




jenss
Beiträge: 387

Re: Sony A9: Formatwahl für besten Kontrastumfang?

Beitrag von jenss » Do 08 Apr, 2021 18:07

Danke! Ja, schade, wäre schön, wenn 10 Bit ginge.
j.




cantsin
Beiträge: 9069

Re: Sony A9: Formatwahl für besten Kontrastumfang?

Beitrag von cantsin » Do 08 Apr, 2021 18:15

jenss hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 18:07
Danke! Ja, schade, wäre schön, wenn 10 Bit ginge.
Das geht bisher mit keiner Sony-Spiegelloskamera außer der A7sIII.




dnalor
Beiträge: 405

Re: Sony A9: Formatwahl für besten Kontrastumfang?

Beitrag von dnalor » Do 08 Apr, 2021 18:55

cantsin hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 18:15
jenss hat geschrieben:
Do 08 Apr, 2021 18:07
Danke! Ja, schade, wäre schön, wenn 10 Bit ginge.
Das geht bisher mit keiner Sony-Spiegelloskamera außer der A7sIII.
und der A1.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Ich brauche mal Hilfe.
von Kevin Reimann - So 12:11
» Sony A-Mount EOL? Keine Sony Alpha SLTs mehr auf Sony.com Seiten
von slashCAM - So 11:09
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von ruessel - So 9:59
» Sony A7S III - Fragen zu Picture Profiles und der Bearbeitung in Final Cut
von Chris12 - So 8:33
» Mit HLG filmen
von Kuraz - So 7:55
» Zhiyun Image Transmitter
von Axel - So 5:28
» Unser neuer Kinofilm "Marlene" - Trailer und Kinostart
von Bluboy - So 1:52
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 0:50
» Angelbird AtomX CFast Adapter
von freezer - Sa 23:45
» Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering
von roki100 - Sa 23:30
» BMPCC: RAWLITE OLPF vorher / nachher
von roki100 - Sa 22:32
» LUTs in Lumetri unter Premiere Pro CC richtig anwenden
von rdcl - Sa 17:44
» From micro to space with the Pocket 6K Pro
von ruessel - Sa 15:39
» LG UltraFine Display OLED Pro 65EP5G: Professioneller 65" 4K OLED Grading Monitor
von slashCAM - Sa 13:51
» Leica SL2-S mit verbessertem Video-AF und interner 4K 10 Bit 60p Aufnahme (H.265)
von cantsin - Sa 13:36
» BIETE sennheiser md421-n
von srone - Sa 13:33
» >Der LED Licht Thread<
von soulbrother - Sa 12:52
» Darsteller für kleines Filmprojekt geuscht
von TwoBeers - Sa 12:15
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von soulbrother - Sa 11:48
» Was schaust Du gerade?
von Axel - Sa 10:56
» Impfung für Medienschaffende?
von carstenkurz - Sa 3:51
» Neuer Tilta Camera Cage für Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro
von pillepalle - Fr 21:32
» Sennheiser verkauft seine Kopfhörersparte an das Schweizer Hörgeräteunternehmen Sonova
von Jan - Fr 20:29
» Re: Fujifilm X T-4 ableger X s-10
von Jörg - Fr 17:49
» Atomos bringt neue Ninja-Optionen mit 4K120p, 8Kp30 und HEVC /H.265
von Jott - Fr 17:01
» AK 4500 FeiyuTech - Bedienrad lässt Gimbal stocken
von WolleP - Fr 16:33
» Sony Xperia Pro mit 5G und HDMI Input - jetzt auch in Deutschland für 2500 Euro
von Gabriel_Natas - Fr 13:09
» [LEIDER VORBEI] Blackmagic Pocket 6k Pro um 1824€ bei Saturn (lieferbar) (!)
von Tscheckoff - Fr 13:02
» Meine FS5ii wird vergesslich...
von Pianist - Fr 11:36
» Mein allererster Film
von Kevin Reimann - Fr 11:33
» HDMI Input Probleme mit Blackmagic Video Assist 7 12 G
von roki100 - Fr 10:38
» Monitor auf SRGB oder Rec.709 einstellen
von mash_gh4 - Fr 10:35
» Teltec und BPM fusionieren
von Cinemator - Fr 9:54
» Was ist ein Sennheiser EW Stecker?
von pillepalle - Fr 8:42
» Sand für (billige) Sandsäcke
von ruessel - Fr 5:49
 
neuester Artikel
 
Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Nach Canon mit der R5 versucht nun auch Sony 8K-Video im DSLM-Format interessierten Nutzern schmackhaft zu machen. Wir haben schon mal einen Blick auf die Fähigkeiten des A1-Sensors geworfen... weiterlesen>>

LUTs in Lumetri unter Premiere Pro

Wer eine LUT unter Lumetri in Premiere Pro benutzt, sollte sich nicht wundern, wenn der volle Dynamikumfang des Ursprungmaterials danach nicht mehr zur Verfügung steht. Denn die Reihenfolge der Bearbeitungsschritte ist nicht egal, wie Gastautor Steffen Hacker im folgenden näher ausführt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...