klusterdegenerierung
Beiträge: 19181

Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 10 Aug, 2020 11:58

So wie 4Kshooter schreiben soll eine a5 oder a6 kommen, very nice würde ich sagen!
Damit schiesst Sony den Vogel ab, denke ich.

https://www.4kshooters.net/2020/08/10/r ... ra-coming/
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




cantsin
Beiträge: 8340

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von cantsin » Mo 10 Aug, 2020 12:10

Naja, dass wird dann wahrscheinlich eine Kamera wie die Canon RP - und auch Panasonic und Nikon wollen ja vergleichbare Modelle (zu vergleichbaren Preisen) auf den Markt bringen.

Im Fall von Sony ist das IMHO schade, weil damit die Chancen für eine semiprofessionelle APS-C-Kamera mit den 10bit-Video-Codecs der A7s III praktisch auf Null sinken.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19181

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 10 Aug, 2020 12:17

Naja, wenn sie sich an die A7SIII anlehnt aber mit 8Bit und trotzdem neuen Codecs/Bitraten und eye AF für den Preis einer a6600, dann bestelle ich die sofort!!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




cantsin
Beiträge: 8340

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von cantsin » Mo 10 Aug, 2020 12:27

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 12:17
Naja, wenn sie sich an die A7SIII anlehnt aber mit 8Bit und trotzdem neuen Codecs/Bitraten und eye AF für den Preis einer a6600, dann bestelle ich die sofort!!
Da wäre ich nicht so optimistisch - die werden sich die A7iii nicht kannibalisieren, sondern abspecken. Wahrscheinlich wie bei der Nikon Z5 mit einem einfacheren Sensor ohne BSI und ohne in-Body-Stabilisierung, ohne elektronischen Sucher (sondern nur mit rückwärtigen Display) und mit nur einem SD-Kartenschacht, und wahrscheinlich auch mit einfacherem Autofokussystem.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19181

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 10 Aug, 2020 12:35

cantsin hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 12:27
die werden sich die A7iii nicht kannibalisieren
A7SIII
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




cantsin
Beiträge: 8340

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von cantsin » Mo 10 Aug, 2020 12:43

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 12:35
cantsin hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 12:27
die werden sich die A7iii nicht kannibalisieren
A7SIII
Nein, A7iii, also die Kamera, die jetzt knapp unter 2000 kostet und trotz ihrer Einschränkungen ggü. der A7sIII auch eine sehr fähige Videokamera ist. Sony wird genug Rotstifte ansetzen, damit das Einsteigermodell keine hauseigene Billigkonkurrenz zur A7iii wird.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19181

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 10 Aug, 2020 13:20

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 12:17
Naja, wenn sie sich an die A7SIII anlehnt aber mit 8Bit und trotzdem neuen Codecs/Bitraten und eye AF für den Preis einer a6600, dann bestelle ich die sofort!!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




MrMeeseeks
Beiträge: 1115

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von MrMeeseeks » Mo 10 Aug, 2020 16:24

Eine As7III ohne 10 Bit noch noch immer eine bessere A7III.

Es gibt aber nun kein zurück mehr, es sollten nun alle folgenden Kameras 10 Bit aufweisen. Es reicht ja schon wenn sie die externe Raw Aufnahme streichen oder die 4K 120fps. Aber eine 8Bit Kamera im Jahre 2020 ist einfach nicht annehmbar.




cantsin
Beiträge: 8340

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von cantsin » Mo 10 Aug, 2020 16:35

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 16:24
Es gibt aber nun kein zurück mehr, es sollten nun alle folgenden Kameras 10 Bit aufweisen. Es reicht ja schon wenn sie die externe Raw Aufnahme streichen oder die 4K 120fps. Aber eine 8Bit Kamera im Jahre 2020 ist einfach nicht annehmbar.
Alle Kameras in der Preisklasse sind 8bit, auch die gerade erst vorgestellte Nikon Z5.




MrMeeseeks
Beiträge: 1115

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von MrMeeseeks » Mo 10 Aug, 2020 16:53

Fuji XT-3, Panasonic G9...beide unter 1000€ und 10 Bit. Keine Ahnung welche Preisklasse du meinst.




pillepalle
Beiträge: 3251

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von pillepalle » Mo 10 Aug, 2020 17:00

Bei FF Modellen in der Preisklasse. Ich könnte mir auch gut vorstellen das Sony die internen 10 bit erstmal den DSLM Flaggschiffen vorbehält. Den kleinen Modellen fehlen dann erstmal die 4K/120 und die internen 10 bit. Nur wegen der Low Light Fähigkeiten alleine werden sich kaum viele Leute eine A7SIII holen.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...

Zuletzt geändert von pillepalle am Mo 10 Aug, 2020 17:04, insgesamt 1-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 8340

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von cantsin » Mo 10 Aug, 2020 17:01

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 16:53
Fuji XT-3, Panasonic G9...beide unter 1000€ und 10 Bit. Keine Ahnung welche Preisklasse du meinst.
Spiegellose Einsteiger-Full-Frame-Kameras knapp über 1000 Euro wie die Canon EOS-RP und die Nikon Z5.




nachtaktiv
Beiträge: 3027

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von nachtaktiv » Mo 10 Aug, 2020 17:19

moment. erst vergrault man fünf jahre lang die kunden mit mondpreisen, und jetzt wird mit ner billo version der "großen" schwestern zurückgerudert?

aha.

was is der grund? schlägt corona durch und sie merkens? sind die vorbestellungen der A7SauteuerIII doch nicht so zahlreich ausgefallen? oder merken sie einfach, daß die einsteigercam A7 in der version III einfach nix mehr mit dem konzept zu tun hat, mit dem man 2013 mal ins feld gezogen ist?

und wer soll das ding kaufen? 1000$ sind bei uns dann 1000€. die frage ist: was krieg ich für 1000€ auf dem gebrauchtmarkt? denn der is für einsteiger ja nicht uninteressant.

1. man verliert nicht so viel geld wie der early adopter. merkt man nach drei monaten: "nee das hobby is nix für mich" - kann mit fast null verlust weiterverkaufen.
2. muss man die etwaigen kinderkrankheiten eines neuen modells nicht ausbaden, die meist nach einem jahr mit updates gefixt sind.
3. bekommt man keine "abgespeckte", sondern eine "vollversion" der kamera. wenn auch nicht mit den neuesten codecs/framerates usw.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




MrMeeseeks
Beiträge: 1115

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von MrMeeseeks » Mo 10 Aug, 2020 17:53

cantsin hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 17:01
MrMeeseeks hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 16:53
Fuji XT-3, Panasonic G9...beide unter 1000€ und 10 Bit. Keine Ahnung welche Preisklasse du meinst.
Spiegellose Einsteiger-Full-Frame-Kameras knapp über 1000 Euro wie die Canon EOS-RP und die Nikon Z5.
Und was soll das mit meinem Beispiel zu tun haben? Eine Preisklasse ist übergreifend. Eine X-T3 mit einem sehr guten Sensor und gutem Glas gibt es für 899€ bei Amazon, samt 10 Bit. Das ist der wichtige 1000€ Bereich, da brauch man nicht mehr mit 8Bit angurken.

Und Nikon ist ohnehin abgeschrieben, die bekommen eh nichts mehr zu Stande. Der Konkurrent heißt Canon und Panasonic. Und wenn man sich das aktuelle 20-60mm Objektiv ansieht, dann bereitet Panasonic auch eine Einsteigerkamera vor, diese ganz sicher nicht ohne 10Bit.




DAF
Beiträge: 623

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von DAF » Mo 10 Aug, 2020 18:02

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 17:53
... Eine X-T3 mit einem sehr guten Sensor und gutem Glas gibt es für 899€ bei Amazon, ...
Stell mal bitte nen Link hier ein.
Grüße DAF

Konfuzius sagt:
Wenn irgendwas nicht klappt, versuch was anderes >>> vielleicht klappt das ja auch nicht.




Jörg
Beiträge: 8683

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von Jörg » Mo 10 Aug, 2020 18:16



Diese cam kommt erst in etlichen Wochen, Lieferfrist 1-2 Monate, man sollte bedenken,
dass Fuji in Kürze zwei neue Cams auf den Markt bringt, zumindest ankündigt.
Das könnte der Abgesang der XT3 werden




klusterdegenerierung
Beiträge: 19181

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 10 Aug, 2020 18:42

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 16:53
Keine Ahnung welche Preisklasse du meinst.
Die über 1000€. ;-)))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 19181

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 10 Aug, 2020 18:44

nachtaktiv hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 17:19
moment. erst vergrault man fünf jahre lang die kunden mit mondpreisen, und jetzt wird mit ner billo version der "großen" schwestern zurückgerudert?
Ist der Ruf erst ein mal ruiniert.....:-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Jan
Beiträge: 9658

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von Jan » Mo 10 Aug, 2020 18:59

Sony macht das, was die Masse will oder besser was die Masse zu denken scheint. Viele User, besonders Anfänger denken, dass bei FF grundsätzlich mehr rauskommt. Auch wenn dort ein schlechterer oder älterer Sensor drin ist, wie bei der alten A7. Bis ISO400 sieht man da gar keinen Vorteil der FF mit vergleichbarer Optik zur APS-C und das ist nun mal die typische ISO, die man meist benutzt (100/200 und 400). Der FF-Kunde wird bei Sony schnell merken, dass er für ein einfaches Tele sofort 1000€ auf den Tisch legen muss, außer er oder sie arbeiten mit Linsen für Canon-Anschluss (Beispiels Tamron SP 70-300) und einem Adapter mit AF, was aber auch wieder kostet. Natürlich sind die besten Optiken bei FF zu finden, besonders bei Zooms. Im APS-C Bereich sind selbst die besten Zooms nicht vergleichbar mit den besten FF-Zooms, egal ob Canon oder Sony, aber das kostet halt dann auch richtig. Dazu schleppt man mehr rum bei FF. Anfänger oder teilweise auch einige Normalos werden mit der geringen Tiefenschärfe der FF schnell ein Problem bekommen. Ich habe das im Geschäft sicherlich 100 Mal gehört, das Bild der FF ist angeblich unscharf! Bilder angeschaut, natürlich nicht. Da hat dann mal wieder ein Kunde gar keinen Plan und denkt, wenn der Hintergrund und der Vordergrund unscharf ist, aber das Objekt worauf scharf gestellt wurde schon, dass die Kamera defekt sei. Wenn ich sagen abblenden, dann schaut mich der Kunde wie ein Schwein an, was gerade ein Uhrwerk inspiziert. Anfänger definieren geringe Tiefenschärde oft als ein allgemein unscharfes Bild.


Es ist die selbe Sache, die für das Aussterben von MFT verantwortlich sein wird. Höher, schneller und weiter, was ein Kunde praktisch als Normalo wirklich sieht und braucht, wird gern übersehen.




cantsin
Beiträge: 8340

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von cantsin » Mo 10 Aug, 2020 19:08

nachtaktiv hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 17:19
moment. erst vergrault man fünf jahre lang die kunden mit mondpreisen, und jetzt wird mit ner billo version der "großen" schwestern zurückgerudert?

aha.

was is der grund? schlägt corona durch und sie merkens?
Na, solche Produktentwicklungen laufen erheblich länger...

Das ist doch eine ganz einfache betriebswirtschaftliche Kalkulation: Man kann für Full Frame-Kameras immer noch stattliche Preise verlangen, obwohl der Kostenunterschied bei der Herstellung von FF- ggü. APS-C-Sensoren seit Jahren drastisch gesunken ist. Man kann dann relativ anspruchslose Kameras, die funktional bzw. elektronisch nicht mehr können als eine Consumer-APS-C-Kamera und deren Komponenten zum größten Teil aus älteren Modellen wiederverwendet werden, mit guter Marge verkaufen.

Dagegen ist das Verkaufen einer APS-C-Kamera mit Sensorstabilisierung, 10bit-Video und EVF zu Preisen unterhalb dieser Einfach-Full Frame-Kameras wahrscheinlich ein schlechtes Geschäft. (Schon die Canon 6D war ja ein Verkaufsschlager, obwohl ihr Sensor einen schlechteren Dynamikumfang hatte als Canons 500-Euro-APS-C-Kameras.)

Und genau wie bei den Megapixeln greift der Kunde im Zweifelsfall zum größeren Sensor.

EDIT: Jan war schneller...




cantsin
Beiträge: 8340

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von cantsin » Mo 10 Aug, 2020 19:16

Jan hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 18:59
Im APS-C Bereich sind selbst die besten Zooms nicht vergleichbar mit den besten FF-Zooms, egal ob Canon oder Sony, aber das kostet halt dann auch richtig.
Mit Ausnahme des Sigma 18-35mm/1.8 und 50-100mm/1.8, IMHO.




Tscheckoff
Beiträge: 1072

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von Tscheckoff » Mo 10 Aug, 2020 20:28

@cantsin: Ja. Sind optisch gute Linsen. Aber das 18-35er 1.8 ist nicht mehr ganz auf der Zeit (bez. AF-Motor - Ist für Video nicht optimiert). Das 50-100er hat da schon ein Upgrade bekommen - Ist aber extrem schwer und groß für ne APS-C Linse. Extrem scharfes Ding. Aber an den meisten APS-C Bodies nur bedingt handlebar. Nebenbei sind es ziemlich begrenze Brennweiten (hatte beide schon btw.). Da wären mir sehr gute, kompakte und leichtere F2.8er Linsen lieber (ich hoffe, dass Sigma da mal was auf den Markt bringt). DA gibt es extrem wenig Auswahl. Z.B.: Das 17-50er F2.8 hätte Sigma schon vor Jahren mal neu auflegen können mit ner ART Variante - Wieso auch immer sie es nicht getan haben -.-

Dritthersteller releasen neue Linsen auch nur noch für das Vollformat (Beispiel Tamron aber auch Sigma).
Kein Wunder, dass da auch mal was günstigeren von Sony auf den Markt kommen soll bzw. wird ...
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




klusterdegenerierung
Beiträge: 19181

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 10 Aug, 2020 20:57

Jan hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 18:59
Sony macht das, was die Masse will oder besser was die Masse zu denken scheint. Viele User, besonders Anfänger denken, dass bei FF grundsätzlich mehr rauskommt. Auch wenn dort ein schlechterer oder älterer Sensor drin ist, wie bei der alten A7. Bis ISO400 sieht man da gar keinen Vorteil der FF mit vergleichbarer Optik zur APS-C und das ist nun mal die typische ISO, die man meist benutzt (100/200 und 400). Der FF-Kunde wird bei Sony schnell merken, dass er für ein einfaches Tele sofort 1000€ auf den Tisch legen muss, außer er oder sie arbeiten mit Linsen für Canon-Anschluss (Beispiels Tamron SP 70-300) und einem Adapter mit AF, was aber auch wieder kostet. Natürlich sind die besten Optiken bei FF zu finden, besonders bei Zooms. Im APS-C Bereich sind selbst die besten Zooms nicht vergleichbar mit den besten FF-Zooms, egal ob Canon oder Sony, aber das kostet halt dann auch richtig. Dazu schleppt man mehr rum bei FF.
Oh man, wo hast Du denn das Buch der Märchen ausgegraben.
Schon Heute ist eine relativ preiswerte a6600 um Welten besser als eine A7 oder A7S, undzzwar in allen Belangen und FF interessiert doch keinen, hier geht es doch nur um die modernste Technik zu einem erschwinglichen Preis für FF Optiken Besitzer, die diese dann weiter nutzen können und sich nicht extra APSC Scherben kaufen müßen.

Und das mit den Objektiv Preisen ist auch albern, denn gute APSC Objektive kosten Heute mitunter schon genauso viel wie FFs und stehen in Punkto Quali auch gleichauf.
Jan hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 18:59
Anfänger oder teilweise auch einige Normalos werden mit der geringen Tiefenschärfe der FF schnell ein Problem bekommen. Ich habe das im Geschäft sicherlich 100 Mal gehört, das Bild der FF ist angeblich unscharf! Bilder angeschaut, natürlich nicht. Da hat dann mal wieder ein Kunde gar keinen Plan und denkt, wenn der Hintergrund und der Vordergrund unscharf ist, aber das Objekt worauf scharf gestellt wurde schon, dass die Kamera defekt sei. Wenn ich sagen abblenden, dann schaut mich der Kunde wie ein Schwein an, was gerade ein Uhrwerk inspiziert. Anfänger definieren geringe Tiefenschärde oft als ein allgemein unscharfes Bild.
Es ist die selbe Sache, die für das Aussterben von MFT verantwortlich sein wird. Höher, schneller und weiter, was ein Kunde praktisch als Normalo wirklich sieht und braucht, wird gern übersehen.
Ach Du ahnst es nicht, in welchem Jahrhundert leben Du und Deine Kunden?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




rush
Beiträge: 11180

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von rush » Mo 10 Aug, 2020 21:12

Zur rumorten "Billig Fullframe" wie kluster sie hier im Thread nennt gab es auch schon Gerüchte das sie möglicherweise ohne einen Sucher daherkommen könnte - und das wäre dann für den ein oder anderen sicherlich ein No-Go.

Sony sollte meiner Meinung nach etwas aufpassen sich dann nicht in einem Body-Wirrwarr zu verrennen sondern Produkte lieber mal konsequent weiterentwickeln anstatt die x-te 7er oder jetzt auch noch eine 5er oder 6er Reihe zu bringen. Ob man wirklich noch eine Full-Frame Reihe unterhalb der A7 benötigt?
Warum nicht lieber die Crop-Modelle konsequent pushen und aufschließen lassen sodass man bei Bedarf nach mehr Tele faktisch einfach zum Crop-Body greifen könnte - ohne Umgewöhnung. quasi ein profesioneller Crop-Body - das wäre doch mal was...

Bei BMW blickt doch auch kaum noch jemand durch wo die Grenzen vom 1er, 2er, A, B und Co sind bzw. immer häufiger verschmelzen und beliebig werden.
keep ya head up




Tscheckoff
Beiträge: 1072

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von Tscheckoff » Mo 10 Aug, 2020 21:27

Bez. fehlendem Sucher: Hab es schon öfters erwähnt - Aber die Sucher der 6000er Serien (auch jener der 6600er - Hab ich selbst hier) kann man eigentlich eh vergessen. Viel zu klein und die Gummierung blockiert sogar den Blitzschuh bezüglich Zubehör (muss man also eigentlich demontiert lassen). Bin aber Brillenträger (da braucht man leider so oder so große Sucher um was zu sehen). Aber der Punkt ist: Wenn der bei ner A5 oder A6 NICHT dabei wäre, würde ich dem keine Träne nachweinen ehrlich gesagt.

Bisher vielleicht ne hand-voll den Sucher verwendet - Und da war es nur nervig. Denn ohne Gummierungs-Clip-On erkennt die Cam nicht mal zuverlässig dass man durch den Sucher blicken möchte (Mit Bille). Eine Sony A5 oder A6 ohne Sucher -> Nur her damit. Zu hoffen bleibt aber, dass die auch sehr temperatur-stabil sein wird (wie die 6600er). Sonst ists erst wieder ein Rückschritt.
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




klusterdegenerierung
Beiträge: 19181

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 10 Aug, 2020 21:29

rush hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 21:12
Bei BMW blickt doch auch kaum noch jemand durch wo die Grenzen vom 1er, 2er, A, B und Co sind bzw. immer häufiger verschmelzen und beliebig werden.
Vielleicht kann Sony ja wie Rentner Telefone mit riesen Tasten, Kameras mit der Zahl "1" betiteln?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Jan
Beiträge: 9658

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von Jan » Di 11 Aug, 2020 20:38

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 20:57
Jan hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 18:59
Sony macht das, was die Masse will oder besser was die Masse zu denken scheint. Viele User, besonders Anfänger denken, dass bei FF grundsätzlich mehr rauskommt. Auch wenn dort ein schlechterer oder älterer Sensor drin ist, wie bei der alten A7. Bis ISO400 sieht man da gar keinen Vorteil der FF mit vergleichbarer Optik zur APS-C und das ist nun mal die typische ISO, die man meist benutzt (100/200 und 400). Der FF-Kunde wird bei Sony schnell merken, dass er für ein einfaches Tele sofort 1000€ auf den Tisch legen muss, außer er oder sie arbeiten mit Linsen für Canon-Anschluss (Beispiels Tamron SP 70-300) und einem Adapter mit AF, was aber auch wieder kostet. Natürlich sind die besten Optiken bei FF zu finden, besonders bei Zooms. Im APS-C Bereich sind selbst die besten Zooms nicht vergleichbar mit den besten FF-Zooms, egal ob Canon oder Sony, aber das kostet halt dann auch richtig. Dazu schleppt man mehr rum bei FF.
Oh man, wo hast Du denn das Buch der Märchen ausgegraben.
Schon Heute ist eine relativ preiswerte a6600 um Welten besser als eine A7 oder A7S, undzzwar in allen Belangen und FF interessiert doch keinen, hier geht es doch nur um die modernste Technik zu einem erschwinglichen Preis für FF Optiken Besitzer, die diese dann weiter nutzen können und sich nicht extra APSC Scherben kaufen müßen.

Und das mit den Objektiv Preisen ist auch albern, denn gute APSC Objektive kosten Heute mitunter schon genauso viel wie FFs und stehen in Punkto Quali auch gleichauf.
Jan hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 18:59
Anfänger oder teilweise auch einige Normalos werden mit der geringen Tiefenschärfe der FF schnell ein Problem bekommen. Ich habe das im Geschäft sicherlich 100 Mal gehört, das Bild der FF ist angeblich unscharf! Bilder angeschaut, natürlich nicht. Da hat dann mal wieder ein Kunde gar keinen Plan und denkt, wenn der Hintergrund und der Vordergrund unscharf ist, aber das Objekt worauf scharf gestellt wurde schon, dass die Kamera defekt sei. Wenn ich sagen abblenden, dann schaut mich der Kunde wie ein Schwein an, was gerade ein Uhrwerk inspiziert. Anfänger definieren geringe Tiefenschärde oft als ein allgemein unscharfes Bild.
Es ist die selbe Sache, die für das Aussterben von MFT verantwortlich sein wird. Höher, schneller und weiter, was ein Kunde praktisch als Normalo wirklich sieht und braucht, wird gern übersehen.
Ach Du ahnst es nicht, in welchem Jahrhundert leben Du und Deine Kunden?

Es geht nicht um die modernste Technik, sondern dass der größere Sensor für den normalen Kunden mehr Qualität suggeriert. Da fallen mindestens 50% rein, das sind auch nicht alles Anfänger und wundern sich dann, warum die VF keine besseren Bilder macht, wie man es beim Beispiel einer A6300 und einer A7II gut sehen kann, recht gleichstark, bis man die ISO deutlich hochzieht, wenn die Optik vorn dran vergleichbar ist. Dass Problem mit der kleineren Tiefenschärfe mussten sogar anfangs richtige Profis von ARD/ZDF in den Griff bekommen, als sie das erste Mal mit einer Vollformatkamera mit F1,8 gefilmt haben und nicht wenig vom Material versaut war, sie hatten die Schärfe selten gefunden, obwohl sie richtige Profis sind. Sie kannten halt vorher nur ihre 2/3" Henkel und Schulterkameras, wo bei gleicher Blende deutlich mehr scharf war.


Das letzte Mal hattest du Probleme zu erkennen was bei Sony VF- und APS-C-Objektive sind, ich merke schon auch hier, du weißt auch hier gar nicht was auf dem Markt ist. Nehmen wir mal zwei große Firmen mit Canon und Nikon, wir suchen ein übliches Dreifach Weitwinkelzoom, was bei 24-28mm (KB) anfängt, so wie es die meisten Nutzer kaufen. Dann hast du bei Canon DSLR bei APS-C das Canon EF-S 17-55 mm 2.8 IS USM für grob 700€, ein besseres gibt es dort nicht bei Canon. Bei VF hast du das Objektiv, was fast jeder Canon DSLR-Profi besitzt, das 24-70 L II F2,8 für 1700€. Jeder Kunde der beide Objektive mal verlglichen hat wird schnell sagen, das VF ist so deutlichst besser.


Bei Nikon ist das genau das selbe mit dem APS-C 17-55 F 2,8 oder dem APS-C 16-80 F 2,8-4 im Vergleich zum VF 24-70 F 2,8 ED VR. Natürlich kann man das Profi 24-70 F 2,8 auch an eine APS-C dranschrauben, hat dann aber keinen 24er WW mehr sondern 38,4mm WW bei Canon, was nicht toll ist. Das machen sogar einige APS-C User, um in den Genuss von mehr Qualität zu kommen, wenn ein Dreifach-Zoom in diesen üblichen Bereich verwendet werden soll. Die besten Linsen werden bei diesen Herstellern in der Regel für VF konstruiert.

Bestimmte Vergütungen wie Nanokristall (Nikon) oder Fluorit (Canon) kommen deutlich mehr bei VF vor, als bei APS-C-Objektiven. Das heißt nicht, dass APS-C Linsen immer schlecht sein müssen. Ein gutes Beispiel bei deinem E-Mount ist das normale 50 mm F1.8 OSS (APS-C) und das 50mm f1.8 Prime (VF), das APS-C Objektiv ist in dem Fall optisch sogar besser und nicht weil es einen Bildstabilsator eingebaut hat, der ist dort Bonus.




cantsin
Beiträge: 8340

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von cantsin » Di 11 Aug, 2020 20:58

Jan hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 20:38
Bestimmte Vergütungen wie Nanokristall (Nikon) oder Fluorit (Canon) kommen deutlich mehr bei VF vor, als bei APS-C-Objektiven. Das heißt nicht, dass APS-C Linsen immer schlecht sein müssen. Ein gutes Beispiel bei deinem E-Mount ist das normale 50 mm F1.8 OSS (APS-C) und das 50mm f1.8 Prime (VF), das APS-C Objektiv ist in dem Fall optisch sogar besser und nicht weil es einen Bildstabilsator eingebaut hat, der ist dort Bonus.
Die Situation ist ja noch viel dramatischer bei den Spiegellos-Systemen - da gibt es bei APS-C mit der einzigen Ausnahme von Fuji (also im EOS-M-System, bei Sonys APS-C-E-Mount und für Nikons Z50) praktisch keine hochqualitativen Zooms, sondern nur Zooms auf Kitzoom-Qualitätslevel.

Und die von Dir genannten besseren APS-C-Spiegelreflex-Zooms sind größtenteils vor ca. 15 Jahren auf den Markt gekommen und seitdem nicht mehr erneuert worden.

Das ist schon eine deutliche Ansage der Hersteller, dass das gesamte Kamera-Segment unterhalb von Vollformat nur noch als Einsteiger- und Amateursegment bedient wird.




Jott
Beiträge: 18798

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von Jott » Di 11 Aug, 2020 21:16

APS-C = S35 = Hollywood. Kann also nur Amateurkram sein! :-)




cantsin
Beiträge: 8340

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von cantsin » Di 11 Aug, 2020 21:37

Jott hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 21:16
APS-C = S35 = Hollywood. Kann also nur Amateurkram sein! :-)
Irgendwie hast Du missverstanden, was ich geschrieben habe...

Das Problem ist nicht das Format oder die Sensorgröße, sondern dass es von den meisten Foto-Kameraherstellern nicht mehr adäquat bedient wird.

Es gibt z.B. kein einziges hochqualitatives APS-C-Zoom auf dem Markt, dass mit den hybriden Video-AF-C-Systemen von Canon, Sony, Nikon und Fuji optimal zusammenspielt. (Und sehr wahrscheinlich wird da, wegen der wirtschaftlichen Lage der Hersteller und deren Margen-getriebenen Push zum Vollformat, auch nichts mehr kommen.)




klusterdegenerierung
Beiträge: 19181

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 11 Aug, 2020 21:44

Jott hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 21:16
APS-C = S35 = Hollywood. Kann also nur Amateurkram sein! :-)
APS-C = 1,5
S35 = 1,4
1,4 = 1,5 ?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Jörg
Beiträge: 8683

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von Jörg » Di 11 Aug, 2020 22:05

Es gibt z.B. kein einziges hochqualitatives APS-C-Zoom auf dem Markt, dass mit den hybriden Video-AF-C-Systemen von Canon, Sony, Nikon und Fuji optimal zusammenspielt.
Ich denke, Fujinon bietet da gleich ne ganze Handvoll an.




Tscheckoff
Beiträge: 1072

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von Tscheckoff » Di 11 Aug, 2020 22:13

Naja. Sony hat zumindest jetzt das 16-55er F2.8 raus gebracht (nicht günstig aber optisch gut). Fuji bietet auch das 16-55er F2.8 an (ohne Stabi - Dafür aber merklich günstiger und ist VIEL leichter gebraucht im Neuzustand zu bekommen als das Sony z.B.). Canon und Nikon haben aber wirklich ein Problem ja. Da gibt es bisher nichts "professionelleres" für EF-M und Z-Mount im APS-C Bereich (bez. guter Zoom-Linsen im F2.8 oder geschweige denn im konstanten F4.0er Bereich). Und die wird es wohl auch noch länger nicht geben - Die Vollformat-Bodies werden einfach zu günstig. Und die Margen bei den VF Linsen sind dann wohl doch zu verlockend für Canon und Co. ^^

Hatte es btw. eh schon mal erwähnt in nem anderen Thread: Canon hat die letzten APS-C Optiken (für EF-S) Anfang 2017 raus gebracht. Irgendwie traurig das ganze. Besonders da andauernd neue EF bzw. EF-S Adapter auf den Markt kommen und bez. neuer Linsen sieht es da schlecht bis GANZ schlecht aus (sowohl bei EF als auch bei EF-S). Für S35 (Cinema C-Reihe) gibt es dann auch nur noch das teure 18-80er T4.4 um die 4000€ - Das war es dann aber auch schon. Und mit dem RF Mount wird es wohl wieder das gleiche sein. Die Vollformat RF Linsen sollen dann wieder auf den neuen RF Mount Cinema-Bodies Platz finden. Ob es bei nem S35 Sensor Sinn macht oder nicht - Das interessiert wieder keinen. Gleiches Spiel wie mit den EF Linsen an S35 (bei C100, C200 und Co.). Würde mich wundern, wenn sie ein 18-80mm RF Pendant auf den Markt bringen würden. Die bleiben denke ich mal fix rein bei Vollformat-Linsen (im RF System).
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)

Zuletzt geändert von Tscheckoff am Mi 12 Aug, 2020 06:34, insgesamt 1-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 8340

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von cantsin » Di 11 Aug, 2020 22:25

Jörg hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 22:05
Es gibt z.B. kein einziges hochqualitatives APS-C-Zoom auf dem Markt, dass mit den hybriden Video-AF-C-Systemen von Canon, Sony, Nikon und Fuji optimal zusammenspielt.
Ich denke, Fujinon bietet da gleich ne ganze Handvoll an.
Die pumpen alle bei AF-C und haben keine lautlosen Fokusmotoren...




klusterdegenerierung
Beiträge: 19181

Re: Sony Billig Fullframe auf dem Weg!

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 11 Aug, 2020 22:50

Das pumpen kommt doch meistens von der Cam oder Adapter.
Meine 50er Sony hat an der a6300 gepumt wie blöde, an der A7III aber nicht.

Mein Sigma 18-35 mit Adapter rappelt sich an meiner FS700 einen ab, an der A7III nicht.
Die 28-70 pumpt nirgends.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Empfehlung: The Serpent (neue BBC-Serie)
von cantsin - Di 13:52
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von srone - Di 13:52
» Wie gut ist Canons Speedbooster EF-EOS R 0.71x an der EOS C70?
von pillepalle - Di 13:47
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Di 13:12
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von Funless - Di 13:06
» Neue Drohnenregeln ab 2021: wer Kameradrohnen fliegen möchte, muss sich registrieren
von carstenkurz - Di 12:51
» Adobe Premiere Pro Update 14.8 bringt Timecode Support für Non-Standard Frameraten
von slashCAM - Di 12:48
» XAVC-I vs ProResHQ
von leobaby - Di 12:43
» Ton Rückkoppulung im webinar vermeiden
von karavela - Di 12:21
» Sony Alpha 6600 - hat schon jemand Langzeiterfahrungen
von Tscheckoff - Di 11:39
» Hackintosh vs Virtualisierung (unter Linux)
von markusG - Di 11:16
» Weitwinkel Cine-Objektiv Samyang MF 14mm T3,1 erscheint in der VDSLR MK2 Serie
von klusterdegenerierung - Di 11:10
» GPS für Sound?
von mash_gh4 - Di 11:08
» Filmscanner für Super und normal 8
von Merlin2504 - Di 10:45
» 8Bit Ronin SC oder 10Bit RS2?
von klusterdegenerierung - Di 9:21
» Extrem langsamer Export mit HEVC
von Tscheckoff - Di 9:11
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 9:01
» Modellberatung Semi-Pro
von Tscheckoff - Mo 22:33
» 160 Mio.$ für „Red Notice“, 200 Mio.$ für "The Gray Man" - dennoch schafft es Netflix nicht
von iasi - Mo 22:16
» Manfrotto 645 Fast Twin Alu und Carbon Videostativ – günstig, modular und mit schnellem Fast Lever Lock
von Tscheckoff - Mo 22:15
» Monitore mit DisplayPort 2.0 verspäten sich stark
von tom - Mo 17:53
» Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
von klusterdegenerierung - Mo 13:15
» VESA-Halterung mit Spigot-Mount
von Abercrombie - Mo 12:19
» Samsung Galaxy S21 Ultra 5G -- neuer Isocell HM3 108MP Sensor, kein MicroSD
von teichomad - Mo 10:27
» LG UltraFine OLED Pro 32" 4K Monitor mit 99% DCI-P3 und AdobeRGB
von rideck - Mo 8:46
» Sony Cinema Line FX6 - 4K Sensor Qualität inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von SonyTony - Mo 7:01
» Was isst Du gerade? (Kochrezepte)
von roki100 - So 20:00
» reflektor streifen richtig filmen Bei Nacht .
von Frank Glencairn - So 19:33
» Verkaufe div. Equipment: Funkstrecke, Mikrofon, Objektiv, Funkschärfe...
von rush - So 18:55
» [VERKAUFT] DJI Ronin M Komplettpaket (inkl. Grip/ThumbControl/Koffer/...)
von damienmc3 - So 18:16
» Premiere Pro - iGPU Unterstützung bei/mit AMD
von dienstag_01 - So 16:34
» Neu: AJA OG-12GM SDI Muxer/DeMuxer und OG-FiDO-TR-12G SDI/Glasfaser-Transceiver
von slashCAM - So 15:48
» GH 2 Dauer Videoaufnahme
von karavela - So 14:27
» Mattebox als variabler ND-Filter
von ksingle - So 14:25
» Spielfilme vor und nach Corona?
von iasi - So 13:47
 
neuester Artikel
 
Canon EOS C70 und EF-EOS R 0.71x

Mit dem hauseigenen Speedbooster der auf den Namen Bayonettadapter EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben. Wie gut dies funktioniert, haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip) weiterlesen>>

Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

In unserer Behind-the-Scenes Reihe nehmen wir diesmal die Enstehung eines Low-Budget Horror/Mystery Kurzfilms unter die Lupe. Wie "Blinder Himmel" quasi im Alleingang entstand, welche Technik verwendet wurde, wie der Dreh mit der lokalen Feuerwehr ablief und vieles mehr erzählt Markus Baumeister. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...