pillepalle
Beiträge: 2749

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von pillepalle » So 02 Aug, 2020 05:06

In dem Zusammenhang immer wieder lustig (weil er sich aufregt wie ein HB Männchen) und auch für die Videogeeks gültig, obwohl es hier um Fotoapparate geht :)



VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Axel
Beiträge: 13281

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von Axel » So 02 Aug, 2020 06:59

pillepalle hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 05:06
In dem Zusammenhang immer wieder lustig (weil er sich aufregt wie ein HB Männchen) und auch für die Videogeeks gültig, obwohl es hier um Fotoapparate geht :)
(Video)
Die it's-not-the-camera-Tirade.

Die lässt sich einmal so verstehen, dass es bei der Technik nur um Pragmatik geht. Was ist das angemessene oder nötige Werkzeug? Warum habe ich eine 40 MP Mittelformat Hasselblad? Weil meine *Ausdrucke* riesig sind.

iasi ist der Einzige hier, der für ein zukünftiges Kino 8k-Content zukunftssicher produziert. Es ist klar, dass UHD- oder gar HD - Kameras hierfür das falsche Werkzeug sind. Deswegen schreiben wir hier aneinander vorbei.

Und zum anderen lässt sich die it's-not-the-camera-Tirade so verstehen, dass Handwerk letztlich das Entscheidende ist. Da in unserem Medium das Handwerk nicht darin besteht, Auflösungs-Testcharts sauber abzufilmen, sondern etwas zu sagen, idealerweise mit Nachdruck, Beweiskraft und Emotion, ist ab und zu eine Erdung nötig, auch, wenn slashCAM überwiegend Technik diskutiert. Audiovisuelle Kommunkation ist eine Kunst, die von Können kommt.
Bild
Fotograf: G. Akash, von der im Video erwähnten BBC-Seite.

Ich fühle mich angesprochen, ertappt. Die Next Camera Disorder. Auch Daniel Schiffer im auf der vorherigen Seite von mir verlinkten Clip sagt ja: kann ich die A7SIII empfehlen? Ja, aber. Wenn ihr schon irgendeine vernünftige Kamera habt (und ausgerechnet packt er fahrig meine A6500), aber noch kein gescheites Licht und noch keinen guten Ton, dann kümmert euch zuerst darum. Schiffer ist der Typ, der mit allerhand handwerklichen Tricks schöne Videos erstellt. Gerne in 8-bit und mit Auflösungen unter HD.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von klusterdegenerierung » So 02 Aug, 2020 09:16

Hat von euch alles Wissern und spekulierer die Cam eigentlich schon mal in der Hand gehabt, nein, aha!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von klusterdegenerierung » So 02 Aug, 2020 09:25

Axel hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 06:59
Ich fühle mich angesprochen, ertappt. Die Next Camera Disorder. Auch Daniel Schiffer im auf der vorherigen Seite von mir verlinkten Clip sagt ja: kann ich die A7SIII empfehlen? Ja, aber. Wenn ihr schon irgendeine vernünftige Kamera habt (und ausgerechnet packt er fahrig meine A6500), aber noch kein gescheites Licht und noch keinen guten Ton, dann kümmert euch zuerst darum. Schiffer ist der Typ, der mit allerhand handwerklichen Tricks schöne Videos erstellt. Gerne in 8-bit und mit Auflösungen unter HD.
Moin Axel,
ich denke auch Du hattest Deinen Finger zu schnell am Abzug. ;-.

Die meißten von uns haben bereits eine gute Cam und 8Bit 100MBit reicht auch für vieles.
Ok ich kann das sagen weil ich für amtliches meine FS700 samt Recorder habe, in sofern, wenn ich es nicht hätte würde es auch in den Fingern jucken.

Aber ich weiß nicht ob Du das benötigst?
Wenn wirklich ja und Du die Kohle hast, warum nicht.

Ich denke es gab noch nie eine perfektere Cam aus all dem was man wirklich braucht, alleine das sie kaum rollingshutter Probleme hat und über ein wirklich gutes 120p verfügt und das auch noch in 10Bit 422, das wäre für mich schon eine Bestellung wert und dann noch die vielen vielen anderen features dazu, das ist schon eine Wollmilchsau!

Ich war auch schon am überlegen ob ich meine FS700 in Rente schicken soll und den Shogun gleich hinterher und stattdessen einen steuerbaren Portkeys Fieldmoni kaufe, das wäre die perfekte kombi, mehr braucht eine onemanshow nicht mehr, höchstens einen PL Mount und eine Hand voll Primes. :-))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




iasi
Beiträge: 15482

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von iasi » So 02 Aug, 2020 09:36

Axel hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 06:59
pillepalle hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 05:06
In dem Zusammenhang immer wieder lustig (weil er sich aufregt wie ein HB Männchen) und auch für die Videogeeks gültig, obwohl es hier um Fotoapparate geht :)
(Video)


iasi ist der Einzige hier, der für ein zukünftiges Kino 8k-Content zukunftssicher produziert. Es ist klar, dass UHD- oder gar HD - Kameras hierfür das falsche Werkzeug sind. Deswegen schreiben wir hier aneinander vorbei.
Da hätte ich dir vor ein paar Jahren noch zugestimmt. Aber seit es TV-Geräte mit mehr als 2m Bilddiagonale für weniger als 1000€ gibt, sehe ich die Zukunftssicherheit nicht mehr nur bzgl. der Kinoleinwand.

Der 8k Scan von Lawrence of Arabia sieht z.B. auch schon auf der BR in 1080p hervorragend aus. Sony kann nun beim nächsten Jubiläum auch eine UHD-Version nachreichen.

Und ich habe schon oft erlebt, dass eigentlich an Technik nicht interessierte Leute ihren als Ersatz angeschafften neuen UHD-TV auch mit UHD-Material füttern wollen. Denn nun hat man so ein Gerät ja schließlich im Wohnzimmer stehen. Da die Geräte mittlerweile alle "smart" sind, bekommen die Leute auch UHD aus dem Internet auf ihrem Schirm zu sehen - und dann haben sie den Vergleich. ...




iasi
Beiträge: 15482

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von iasi » So 02 Aug, 2020 09:40

klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 09:25
... das ist schon eine Wollmilchsau!

Aber Eier legt sie eben leider noch nicht.




SonyTony
Beiträge: 54

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von SonyTony » So 02 Aug, 2020 09:55

Wer Speicherkarten Tipps hat, gerne her damit!
Angelbird hat wohl auch die 512gb mit v60, die klingt für dokus nach einer Option.
1tb habe ich nur mit v30 gefunden.
128 ist für mich überhaupt keine Option für dokumentarisches aber vielleicht kommt bald mehr in cfexpress wenn die anderen Hersteller kommen..

Axel hat geschrieben:
Fr 31 Jul, 2020 17:16
Es ist chaotisch, war es aber traditionell schon immer mit S&Q (Slow und Quick).
Wie pillepalle sagt, gibt es 4k 120p All-I nur ohne Ton in der höchsten Datenrate. Aber als XAVC-S (Long GOP) hat 120p @ 10-bit offensichtlich sogar Ton und lediglich 280 Mbps:
Bild
Bild
(Screenshots aus Gerald Undones Review).

Ob man wieder eine Zwangswarnung serviert kriegt, wenn man die Kamera permanent auf NTSC stellt?

Für die absoluten Slomo-Heinis ist freilich klar, dass jedes einzelne fliegende Haar und jeder einzelne Tropfen Seiber von den Lefzen des sich schüttelnden Hundes in einem einzelnen Frame eingefroren sein muss. Das kommentier ich mal nicht weiter.

Es gibt unterschiedliche Behauptungen zu All-i vs IBP, was die Schnittfreundlichkeit betrifft. Das wird sich ja alles zeigen. Es scheint, diese Karten würden gehen:
Bild
Bild

Ziemlich heftige Preisunterschiede. Woran liegt's?

Wär nicht schlecht, wenn mal jemand eine Excel-Tabelle mit dem, was auf eine 128 GB Karte mit den verschiedenen Modi draufpasst. Ich aber heute bestimmt nicht. Das ist ein reiner R5-Tag, meine innere Überhitzungs-Warnung blinkt.

Es gibt bei der R6 /R5 die Beobachtung der Nutzer, dass die Bodies und auch die verwendeten Karten nur leicht handwarm sind, wenn die Kamera sich abschaltet. Das könnte darauf hindeuten, dass Canon tatsächlich per Software die Hybriden verkrüppelt hat, um die C-Serie zu schützen. Blöd, dass gerade die Konkurrenz nicht schläft. Obwohl es akrobatisch eine ziemliche Leistung ist, man kann sich selbst in die Eier treten!




roki100
Beiträge: 4723

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von roki100 » So 02 Aug, 2020 10:01

pillepalle hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 05:06
In dem Zusammenhang immer wieder lustig (weil er sich aufregt wie ein HB Männchen) und auch für die Videogeeks gültig, obwohl es hier um Fotoapparate geht :)



VG
Unabhängig davon....seine andere Videos finde ich toll.




cantsin
Beiträge: 7911

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von cantsin » So 02 Aug, 2020 10:08

iasi hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 09:36
Und ich habe schon oft erlebt, dass eigentlich an Technik nicht interessierte Leute ihren als Ersatz angeschafften neuen UHD-TV auch mit UHD-Material füttern wollen. Denn nun hat man so ein Gerät ja schließlich im Wohnzimmer stehen. Da die Geräte mittlerweile alle "smart" sind, bekommen die Leute auch UHD aus dem Internet auf ihrem Schirm zu sehen - und dann haben sie den Vergleich. ...
Zu den Auflösungsdebatten ist aus meiner Sicht alles dadurch gesagt, dass Kameraleute heute mit Diffusionsfiltern arbeiten, um die zu hohe Auflösung heutiger Digitalkameras zu kompensieren... Und der Gebrauch großer Sensoren, bei denen sowieso mehr als die Hälfte des Bilds in Tiefenunschärfe verschwimmt und von 4K real weniger als 2K übrigbleiben. Aber es gibt ja auch National Geographic-Naturdokumentationen...

Über den eigentlichen "elephant in the room" spricht jedoch niemand: HDR. Als Besitzer eines 4K-OLED-TVs kann ich nur bestätigen, dass ein HDR- ggü. einem SDR-Bild einen sichtbar (und zwar sehr deutlich sichtbar...). größeren bildqualitativen Unterschied macht als 4K ggü. 2K/HD.

Für HDR braucht man 10bit als Auslieferungsformat. Will man graden oder in andere Farbräume übersetzen (z.B. von Log nach Rec2020) und keine Tonwertabrisse haben, reichen 10bit Farbtiefe im Kameramaterial nicht mehr aus und sind mindestens 12bit angesagt...

Und das geht zwar auch mit der A7Siii, wenn man ProRes-RAW aufnimmt, doch ist weder dessen Hardware-Acquisition, noch dessen Software-Nachbearbeitung bisher befriedigend gelöst.




Axel
Beiträge: 13281

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von Axel » So 02 Aug, 2020 11:24

SonyTony hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 09:55
Wer Speicherkarten Tipps hat, gerne her damit!
Nichts aufregend Neues hier:

Die Warnung, besser nicht bei Amazon, geschweige denn Ebay zu kaufen, ist vielleicht nicht dumm. Bei diesen Preisen hat schnell ein ausgeschlafener Hinterhof-Versender ein neues Etikett für eine Billigkarte gedruckt und mit Prittstift aufgepappt ...

Mein Record Time Calculator sagt, dass bei 200 mbps 85,3 Minuten auf eine 128 GB Karte passen, bei 256 logischerweise das Doppelte. Bei 280 mbps wären es noch 61 Minuten. Beides bezieht sich auf XAVC-S. Ich würde lieber Karten in dieser Größe haben und dafür mehr. Von Transcend gibt es 64 GB für 51 €, immerhin noch 52,7 Minuten.

Wenn sich herausstellt, dass HEVC für viele Sachen völlig ausreicht, reichen auch, nach slashCAM-Tabelle, V60. 256 GB von Lexar kostet eine 83 €. Die HEVC-Datenraten in der Tabelle sind für mich verwirrend, aber wenn es tatsächlich eine 100 mbps - Rate in HEVC gibt, würden auf diese 256 GB - Karte 341,3 Minuten passen, das entspricht 24 Cent Speicherkosten pro Minute Video. Aber, wie gesagt, man kauft sich nicht diese Kamera, wenn man an Speicherplatz geizt.
cantsin hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 10:08
Über den eigentlichen "elephant in the room" spricht jedoch niemand: HDR. Als Besitzer eines 4K-OLED-TVs kann ich nur bestätigen, dass ein HDR- ggü. einem SDR-Bild einen sichtbar (und zwar sehr deutlich sichtbar...). größeren bildqualitativen Unterschied macht als 4K ggü. 2K/HD.
Das sehe ich auch so, aber ich sehe auch, dass wir, von Netflix (und Der Bergdoktor sowie Die Bergretter, aber beide nur über die Mediathek) und speziellen UHD-HDR-BDs abgesehen hierfür noch keine große Verbreitung haben.

Und außerdem sehe ich, dass rec_709-Filme auf einem OLED auch besser aussehen. Um es so herum zu formulieren: ein HD-709-Video (immer vorausgesetzt gutes Grading) wird auf einem 8K OLED besser aussehen als ein 8k BT2020 Video auf einem HD LED mit 100 nits. Das ist mehr oder weniger das Fazit von Yedlin: immer und überall wird skaliert und werden interpolierte Pixelwerte neu interpoliert. HD ist eine Schwellenauflösung, die i.d.R. auf höhere Auflösungen gemappt keine Unschärfe mehr erzeugt, auch nicht in Oberflächenstrukturen. Das gilt zwar nur für den normalen Betrachtungsabstand im Kino, aber der wird auch in modernen Wohnzimmern nur selten unterschritten.

Und was ist mit iasi?
Natürlich wird es nicht bei 4k bleiben, und natürlich wird echtes 4k, gewonnen aus serienmäßig mit 8k aufnehmenden Con- und Prosumerkameras (Jahre früher als bei professionellen Kameras) irgendwann zum Standard. Es gibt auch den Umkehrschluss von Yedlin. Aus einer Pixel-Diarrhoe wie der der Ursa 12k lässt sich hypothetisch besser wieder weicheres, sahnigeres HD und UHD generieren, und der Nylonstrumpf vorm Objektiv hat ausgedient.
cantsin hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 10:08
Und das geht zwar auch mit der A7Siii, wenn man ProRes-RAW aufnimmt, doch ist weder dessen Hardware-Acquisition, noch dessen Software-Nachbearbeitung bisher befriedigend gelöst.
Bisher. PRAW, das doofe PRAW, ist zwar noch nicht verbreitet, wird aber nach und nach verbreiteter. Ewig wird Resolve sich nicht verweigern, und dann haben wir die Lösung (Resolve).
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




rush
Beiträge: 10746

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von rush » So 02 Aug, 2020 12:21

Axel hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 11:24

Die Warnung, besser nicht bei Amazon, geschweige denn Ebay zu kaufen, ist vielleicht nicht dumm. Bei diesen Preisen hat schnell ein ausgeschlafener Hinterhof-Versender ein neues Etikett für eine Billigkarte gedruckt und mit Prittstift aufgepappt ...
Was natürlich etwas übertrieben ist wenn man darauf achtet wo man klickt und wer der Verkäufer ist.
Sofern du beim großen Fluss auch auf den "richtigen" Händler achtest, also etwa direkt vom Fluss kaufst ist die Gefahr umgelabelte Ware zu bekommen relativ gering. Nur achten da Leute oftmals nicht drauf, lassen sich vom günstigsten Angebot blenden und wundern sich dann.
Gleiches gilt für Händler die praktisch der Hersteller selbst sind und auf diesen Plattformen selbst als Verkäufer in Erscheinung treten. Da gibt es faktisch überhaupt keine Probleme und im Fall eines Defekts etc ist eine Rückabwicklung schnell erledigt.

Anders sieht es dann aber in der Tat bei Händlern aus die mit auffällig günstigen Angeboten locken - da heißt es wie überall im Netz: Augen auf beim Kauf wenn der Preis zu verlockend erscheint.

Da ich für die Pocket4K vor einiger Zeit ebenfalls auf der Suche nach "potenten", aber dennoch halbwegs bezahlbaren SD Karten gewesen bin kann ich durchaus auch positiv von der Kingston React Plus Reihe berichten. Hatte hier im Forum schonmal ein paar Zeilen dazu geschrieben. Für aktuell ca 90€ @ 128GB sind sie sicherlich nicht super billig - bringen aber theoretische Leistungswerte (UHS-II bis zu 300MB/s lesend - 260MB/s schreibend) deutlich teurerer Karten mit und schreiben diese auch in der Praxis real und konstant weg. Lebenslange Garantie gibt es obendrauf.
Das mir eine Karte abgeraucht ist möchte ich auch nicht unter den Tisch fallen lassen, allerdings war da wohl der Card-Reader der Fehlerteufel... Hier mein damaliger Erfahrungsbericht falls es wen interessiert:
( viewtopic.php?p=1042281 )

Seitdem nutze ich 2 Karten davon problemlos in der P4K in diversen *braw Flavors absolut problemlos.
keep ya head up




Jott
Beiträge: 18313

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von Jott » So 02 Aug, 2020 12:55

Bei amazon einfach aufpassen, ob man von Amazon selbst kauft (absolut seriös) oder auf Amazon Marketplace. Letzteres entspricht vom Prinzip her der Bucht, freie Bahn für Fälschungen. Nach soooo vielen Jahren sollte sich das so langsam mal rumgesprochen haben.




Axel
Beiträge: 13281

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von Axel » So 02 Aug, 2020 13:04

rush hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 12:21
... kann ich durchaus auch positiv von der Kingston React Plus Reihe berichten.
Bild

Hm, sollte man echt mal riskieren.
rush hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 12:21
Das mir eine Karte abgeraucht ist möchte ich auch nicht unter den Tisch fallen lassen, allerdings war da wohl der Card-Reader der Fehlerteufel... Hier mein damaliger Erfahrungsbericht falls es wen interessiert:
( viewtopic.php?p=1042281 )
Hm, und bei der 196 € teuren 128 GB von Lexar gibt es einen relativ hohen Anteil an negativen Bewertungen. Karte abgeraucht oder laut DiskSpeedTest Mini-Datenraten. Lohnt sich bei diesen Preisen wahrscheinlich eher, den Prittstift zu schwingen.
Jott hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 12:55
Bei amazon einfach aufpassen, ob man von Amazon selbst kauft (absolut seriös) oder auf Amazon Marketplace. Letzteres entspricht vom Prinzip her der Bucht, freie Bahn für Fälschungen. Nach soooo vielen Jahren sollte sich das so langsam mal rumgesprochen haben.
Bei Amazon bin ich - im Gegensatz zu Ebay - noch nie auf die Schnauze gefallen. Aber danke für den Tip!
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von klusterdegenerierung » So 02 Aug, 2020 16:37

iasi hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 09:40
klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 09:25
... das ist schon eine Wollmilchsau!

Aber Eier legt sie eben leider noch nicht.
Für Dich legen ja nicht mal Hühner Eier! ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von klusterdegenerierung » So 02 Aug, 2020 16:45

Axel hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 13:04
Hm, und bei der 196 € teuren 128 GB von Lexar gibt es einen relativ hohen Anteil an negativen Bewertungen. Karte abgeraucht oder laut DiskSpeedTest Mini-Datenraten. Lohnt sich bei diesen Preisen wahrscheinlich eher, den Prittstift zu schwingen.
Axel, wenn ich Dir eines raten kann, Finger weg von Lexar, wenn es Sandisk und Samsung gibt.
Ich habe Sandisks, Samsungs und eine ultra schnelle UII Lexar, welche die meißten Probleme macht und bei Raw burst shooting schreibt die preiswerte UI Samsung die 48MB AWRs schneller weg als die Lexar, obwohl die nur einen bruchteil gekostet hat und die Lexar auf dem Papier viel schneller ist.

Zudem wird die Lexar schweineheiß und hatte auch schon öfter für Stress in der Cam gesorgt.
Laut reviews zufolge bin ich wohl nicht der Einzige der das Problem hat.

Ich würde mir eine gute Sandisk oder Samsung in einem richtigen Store wie Saturn kaufen, manchmal sind die dort auch im Angebot.
Karten über Internet kaufen finde ich eher kritisch.

Die Lexar liegt hier jetzt erstmal auf Eis, ist mir zu heiß.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




rush
Beiträge: 10746

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von rush » So 02 Aug, 2020 17:13

klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 16:45

Karten über Internet kaufen finde ich eher kritisch.
Ich bestelle Karten fast ausschließlich online da es die richtig flotten und aktuellen Modelle bei mir lokal häufig überhaupt nicht gibt - oder dann eben zu Mondpreisen. Meist sind sie aber vor Ort einfach nicht verfügbar und müssen dann ebenfalls bestellt werden.
Die lahmen Dinger oder ältere Mainstream-Karten gibt es dagegen am Grabbeltisch tatsächlich immer im Angebot - allerdings kommt man damit oft nicht wirklich weit... sicherlich, für die gängigen 4k XAVC-S @ 100Mbit/s der Sony Kameras taugen die nahezu alle - aber darüber hinaus wird's dann sehr schnell dünn.

Die kleinen Samsungs haben mich hier und da auch recht positiv überrascht. Allerdings habe ich davon noch keine "Aktuellen" der UHS-II Klasse gesichtet.

Aber schön zu hören wenn es in Deinem lokalen Saturn-Store da besser ausschaut und auch mal gute Karten im Angebot sind.
keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von klusterdegenerierung » So 02 Aug, 2020 17:34

rush hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 17:13
Aber schön zu hören wenn es in Deinem lokalen Saturn-Store da besser ausschaut und auch mal gute Karten im Angebot sind.
Ist doch total üblich, ob Saturn oder MM, ob Deutschland oder Niederlande, gibt immer mal Angebote.
Zudem finde ich es auch mal ganz nett wenn beim shoppen nicht nur meine beiden Damen was ergattern, sondern auch ich. ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




SonyTony
Beiträge: 54

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von SonyTony » So 02 Aug, 2020 23:36

Ja, HEVC war auch meine Option nummer eins. Einmal pro Stunde Aufnahmezeit Karte wechseln wäre mir für Doku zu viel.
Nach ca. drei bis vier Stunden wäre schon ok, dann würde ich voraussichtlich einmal am Tag die Karten tauschen (ich nehme auf beiden Karten gespiegelt auf).
HEVC soll ja laut einigen Videos seltsamerweise nicht so schnell die Kamera überhitzen wie das alte XAVC-S, aber seltsamerweise soll es das nur in 24p oder 50p geben,
also kein 25p. Das wäre sehr ärgerlich aber vermutlich einfach nur ein bug der preproduction Firmware.

Axel hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 11:24
Wenn sich herausstellt, dass HEVC für viele Sachen völlig ausreicht, reichen auch, nach slashCAM-Tabelle, V60. 256 GB von Lexar kostet eine 83 €. Die HEVC-Datenraten in der Tabelle sind für mich verwirrend, aber wenn es tatsächlich eine 100 mbps - Rate in HEVC gibt, würden auf diese 256 GB - Karte 341,3 Minuten passen, das entspricht 24 Cent Speicherkosten pro Minute Video. Aber, wie gesagt, man kauft sich nicht diese Kamera, wenn man an Speicherplatz geizt.




Axel
Beiträge: 13281

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von Axel » Mo 03 Aug, 2020 04:33

Ein abendfüllendes Feature:

Da komm ich heute nicht zu ...
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




rush
Beiträge: 10746

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von rush » Mo 03 Aug, 2020 06:17

SonyTony hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 23:36
HEVC war auch meine Option nummer eins. Einmal pro Stunde Aufnahmezeit Karte wechseln wäre mir für Doku zu viel.
Nach ca. drei bis vier Stunden wäre schon ok, dann würde ich voraussichtlich einmal am Tag die Karten tauschen (ich nehme auf beiden Karten gespiegelt auf).
Das sind ja ganz schöne Materialschlachten Die Du da anstrebst - der arme Cutter ;-)
SonyTony hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 23:36
HEVC soll ja laut einigen Videos seltsamerweise nicht so schnell die Kamera überhitzen wie das alte XAVC-S
Das Hevc die Karten weniger erhitzt wäre eigentlich nur konsequent, da die Datenrate ja geringer ist als bei einem äquivalenten h.264 Derivat. Dafür wird der Prozessor unter Umständen innerhalb der Kamera mehr gefordert da stärker komprimiert wird.
keep ya head up




roki100
Beiträge: 4723

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von roki100 » Mo 03 Aug, 2020 07:11

Axel hat geschrieben:
Mo 03 Aug, 2020 04:33
Ein abendfüllendes Feature:

Da komm ich heute nicht zu ...
Okay, danke für den Link. So wie es aussieht ist Sony IBIS etwas ganz anderes als z.B. IBIS von Panasonic. Bei A7SIII wird gecroppt bzw. die zugeschnittenen Ränder für die Stabilisierung genutzt...?

A7SIII als Nachtsichtgerät ist also nur in Verbindung mit NeatVideo gut. Vielleicht kann jemand Panasonic S1H auch so testend einfach ISO Wert erhöhen...und danach NeatVideo drüber...
Zuletzt geändert von roki100 am Mo 03 Aug, 2020 11:53, insgesamt 1-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 03 Aug, 2020 11:12

roki100 hat geschrieben:
Mo 03 Aug, 2020 07:11
Okay, danke für den Link. So wie es aussieht ist Sony IBIS etwas ganz anderes als z.B. IBIS von Panasonic. Bei A7SIII wird gecroppt bzw. die zugeschnittenen Ränder für die Stabilisierung genutzt...?
Mit eingeschaltetem IBIS ist nicht mehr als 100fps (oder 120?) möglich?

A7SIII als Nachtsichtgerät ist also nur in Verbindung mit NeatVideo gut. Vielleicht kann jemand Panasonic S1H auch so testend einfach ISO Wert erhöhen...und danach NeatVideo drüber...
Sorry roki, aber was hast Du mit einer Cam vor die Du Dir eh nicht kaufen willst, bei Nacht in den Gazastreifen einziehen oder im Studio eine bestimmte Rahmegröße bei 120p und schüttelnder Cam ablichten, wobei dann der Rahmen nicht kleiner werden darf?

Das nimmt hier doch schon echt hysterisch psychopatische Formen an, ja gar schon für verschreibungsflichtige Medikamente mit ernsthaften Nebenwirkungen!
Normal ist das doch hier echt nicht mehr!

Da möchte hier tatsächlich jemand einen fullscaled IBIS bei 120p in 4K 10Bit, für was, schon mal in 120p gefilmt?
Ab 100p sind Verwackler doch quasi keine Verwackler mehr, sondern motion!

Stell die kack Kamera doch auf ein Stativ und geh mal für eine Stunde eiskalt duschen, vielleicht kannst Du dann auf die Pillen verzichten!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




roki100
Beiträge: 4723

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von roki100 » Mo 03 Aug, 2020 11:29

Kluster alles gut mit dir?

Lies nochmal deine Reaktion auf meine einfache fragen... und frag dich dann was das soll und ob das in Ordnung ist. Dein Sorry davor ist quasi kein ernstgemeinter....
Das nimmt hier doch schon echt hysterisch psychopatische Formen an
Ja, in der Tat. Doch nicht wegen andere, die einfach nur fragen....
Zuletzt geändert von roki100 am Mo 03 Aug, 2020 11:40, insgesamt 2-mal geändert.




DeeZiD
Beiträge: 622

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von DeeZiD » Mo 03 Aug, 2020 11:32

Bin ich der Einzige hier, der das stark nachgeschärfte und übertrieben entrauschte Material aus der Kamera furchtbar findet?
And die S1H oder gar FX9 kommt die Kamera keinesfalls ran, was das Video-Bild angeht.




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 03 Aug, 2020 11:35

DeeZiD hat geschrieben:
Mo 03 Aug, 2020 11:32
Bin ich der Einzige hier, der das stark nachgeschärfte und übertrieben entrauschte Material aus der Kamera furchtbar findet?
And die S1H oder gar FX9 kommt die Kamera keinesfalls ran, was das Video-Bild angeht.
In Cam noisereduction eingeschaltet? Dann abschalten.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




DeeZiD
Beiträge: 622

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von DeeZiD » Mo 03 Aug, 2020 11:41

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 03 Aug, 2020 11:35
DeeZiD hat geschrieben:
Mo 03 Aug, 2020 11:32
Bin ich der Einzige hier, der das stark nachgeschärfte und übertrieben entrauschte Material aus der Kamera furchtbar findet?
And die S1H oder gar FX9 kommt die Kamera keinesfalls ran, was das Video-Bild angeht.
In Cam noisereduction eingeschaltet? Dann abschalten.
Habe die Kamera nicht, aber derzeit sieht das Bild wie bei jeder anderen Sony Alpha aus - halt nach Video.
Seit der A7sII hat sich eben nichts mehr am Processing geändert. Starkes temporales Filtering, was bei low light alles zermatscht und Schlieren erzeugt, sowie wird selbst bei -7 Schärfe weiterhin künstlich der Mittelton-Kontrast angehoben und Halos an Kontrastkanten generiert.




roki100
Beiträge: 4723

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von roki100 » Mo 03 Aug, 2020 11:56

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 03 Aug, 2020 11:12
Da möchte hier tatsächlich jemand einen fullscaled IBIS bei 120p in 4K 10Bit, für was, schon mal in 120p gefilmt?
Ab 100p sind Verwackler doch quasi keine Verwackler mehr, sondern motion!
Ok die frage (welche dich zum kollabieren auf 100 gebracht hat) habe ich jetzt entfernt...trotzdem war das kein Grund so unfreundlich und idiotisch zu reagieren.




Axel
Beiträge: 13281

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von Axel » Mo 03 Aug, 2020 17:07

roki100 hat geschrieben:
Mo 03 Aug, 2020 07:11
Okay, danke für den Link. So wie es aussieht ist Sony IBIS etwas ganz anderes als z.B. IBIS von Panasonic. Bei A7SIII wird gecroppt bzw. die zugeschnittenen Ränder für die Stabilisierung genutzt...?
Wie bereits schon einmal gesagt, E-Mount ist eigentlich zu klein für Vollformat (es gab einmal ein Video dazu, in deutsch, ich hab aber keine Lust, es rauszusuchen). Das führt u.a. dazu, dass der Sensor nicht sehr viel Platz hat, um sich zu bewegen. Darum ist "Super Steady Shot" - Sonys IBIS - weniger effizient als anderswo. Die A7SIII hat zwei IBIS-Stufen: die ohne Crop, wo sich nur der Sensor bewegt. Die zweite nennt sich wohl "Active Mode" und croppt den Sensor leicht, um mehr Bewegungsspielraum zu haben. Dazu benutzt es Gyrodaten. Das ist immer noch nicht ausreichend, um etwa Schritte effektiv zu dämpfen, aber es ist keine digitale Stabilisierung, führt also nicht zu Jelloeffekten im Hintergrund.
roki100 hat geschrieben:
Mo 03 Aug, 2020 07:11
A7SIII als Nachtsichtgerät ist also nur in Verbindung mit NeatVideo gut. Vielleicht kann jemand Panasonic S1H auch so testend einfach ISO Wert erhöhen...und danach NeatVideo drüber...
Ich denke, du und DeeZiD haben da Recht. Ich sehe das ganz genau so. Das sind von Bloom keine wirklichen Demos der Kamera. Und insbesondere die Nachtszenen sind ästhetisch nicht erstrebenswert. Übrigens, kluster, auch Bloom sagt ja, dass man die Rauschunterdrückung ausschalten kann, dass sie aber bei hohen Isos trotzdem greift. Deswegen benutzte er Raw, was ja gleich viel, viel mehr rauscht.

Hier der Plan: jede Kamera hat einen optimalen Modus, und hier ist es gewiss SLog3 (ohne Rauschunterdrückung, ohne Schärfung, mit leichtem Knee, wo genau muss man noch kurz testen) bei der nativen Iso von 640 in 10-bit 422 (für Raw beten wir noch eine Fürbitte, aber lassen das erstmal so stehen). Dadurch, dass die Colorscience, S-Cinetone oder nicht, drastisch verbessert wurde und dadurch, dass der Sensor bei "+/- 0" Exp.Comp. nicht rauscht (siehe o.v. Beobachtung zum hintergrundbeleuchteten Exmor der FX9) und dass es einen Log-Gamma-Assist für Display und Sucher gibt, ist es kinderleicht, nach Augenmaß zu belichten. Fixe Iso, fixer Shutter. Keine Experimente.

▶︎ 25p in "i" auf M1, 1/50tel Shutter,
▶︎ 50p "s" auf M2, 1/100 Shutter,
▶︎ 100p (kein S&Q) in "h" auf M3, mit 1/200 Shutter.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...

Zuletzt geändert von Axel am Mo 03 Aug, 2020 17:20, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 4723

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von roki100 » Mo 03 Aug, 2020 17:19

Axel hat geschrieben:
Mo 03 Aug, 2020 17:07
Die A7SIII hat zwei IBIS-Stufen: die ohne Crop, wo sich nur der Sensor bewegt. Die zweite nennt sich wohl "Active Mode" und croppt den Sensor leicht, um mehr Bewegungsspielraum zu haben. Dazu benutzt es Gyrodaten. Das ist immer noch nicht ausreichend, um etwa Schritte effektiv zu dämpfen, aber es ist keine digitale Stabilisierung, führt also nicht zu Jelloeffekten im Hintergrund.
Genau das habe ich im Video nicht ganz verstanden daher die frage....Danke für die Erklärung.

VG




iasi
Beiträge: 15482

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von iasi » Mo 03 Aug, 2020 18:03

Crop hier, Crop da - auch bei der Objektivkorrektor wird ja gecropt.
Da bleibt dann im schlimmsten Fall nicht mehr viel übrig von den 4k. :)




Jörg
Beiträge: 8355

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von Jörg » Mo 03 Aug, 2020 18:46

Das nimmt hier doch schon echt hysterisch psychopatische Formen an, ja gar schon für verschreibungsflichtige Medikamente mit ernsthaften Nebenwirkungen!
naja, wenn hier irgendjemand über psychopathische Formen und deren Nebenwirkungen
Auskunft geben kann...




Kamerafreund
Beiträge: 463

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von Kamerafreund » Di 04 Aug, 2020 16:13

Wenn’s gut gesichtet ist, freut sich auch der Cutter ;)
Ich glaube ich werde erst einmal auf HEVC 25p mit 100 Mbit hoffen und warten bis die neuen Sony Karten mit 256 oder 512 mb rauskommen.
100mbit müsste die a7s iii ja genau wie die 100mbit xavc-s meiner a7 iii auf die sandisk v30 extreme pro Karten wegschieben können.
Bei der Größe lohnen sich schnelle Karten wirklich noch nicht.

rush hat geschrieben:
Mo 03 Aug, 2020 06:17
SonyTony hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 23:36
HEVC war auch meine Option nummer eins. Einmal pro Stunde Aufnahmezeit Karte wechseln wäre mir für Doku zu viel.
Nach ca. drei bis vier Stunden wäre schon ok, dann würde ich voraussichtlich einmal am Tag die Karten tauschen (ich nehme auf beiden Karten gespiegelt auf).
Das sind ja ganz schöne Materialschlachten Die Du da anstrebst - der arme Cutter ;-)
SonyTony hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 23:36
HEVC soll ja laut einigen Videos seltsamerweise nicht so schnell die Kamera überhitzen wie das alte XAVC-S
Das Hevc die Karten weniger erhitzt wäre eigentlich nur konsequent, da die Datenrate ja geringer ist als bei einem äquivalenten h.264 Derivat. Dafür wird der Prozessor unter Umständen innerhalb der Kamera mehr gefordert da stärker komprimiert wird.




Axel
Beiträge: 13281

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von Axel » Di 04 Aug, 2020 17:31

Kamerafreund hat geschrieben:
Di 04 Aug, 2020 16:13
Ich glaube ich werde erst einmal auf HEVC 25p mit 100 Mbit hoffen und warten bis die neuen Sony Karten mit 256 oder 512 mb rauskommen.
100mbit müsste die a7s iii ja genau wie die 100mbit xavc-s meiner a7 iii auf die sandisk v30 extreme pro Karten wegschieben können.
Bei der Größe lohnen sich schnelle Karten wirklich noch nicht.
Die CFexpress-A-Karten sind vorläufig so teuer, dass sich in der Tat die Anschaffung eines Ninja V sehr schnell amortisiert hätte. Das muss man alles austesten.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Alex T
Beiträge: 76

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von Alex T » Di 04 Aug, 2020 17:43

Axel hat geschrieben:
Di 04 Aug, 2020 17:31
Die CFexpress-A-Karten sind vorläufig so teuer, dass sich in der Tat die Anschaffung eines Ninja V sehr schnell amortisiert hätte. Das muss man alles austesten.
Bin gespannt ob der Autofokus der A7S III wie auch bei der A7 III beschnitten ist, sobald man den HDMI benutzt.
Sobald bei der A7 III ein Monitor am HDMI hängt funktioniert der Augen-AF nicht mehr sondern nur noch der "normale" AF. Ich stör mich allerdings selten dran, ist eh meist die B-Cam/Gimbal, da lasse ich dann oft den Monitor bei der Aufnahme aus, weil der Augen-AF extrem geil ist, gerade auf dem Gimbal.
Aber manchmal ist es schon schade, dass man nicht Augen-AF und HDMI (Monitor) gleichzeitig benutzen kann.

Wenn man allerdings via HDMI extern aufnimmt, dann funktioniert der Augen-AF wieder. Ich bin aber kein Freund externer Aufnahme via HDMI.
„Es gibt wohl zwei gleichberechtigte Wege um in der Medienbranche zu arbeiten: Man lernt die Theorie und fängt dann an, das zu tun was man weiß. Oder man lernt in der Praxis und weiß dann, was man tut“




roki100
Beiträge: 4723

Re: Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang

Beitrag von roki100 » Di 04 Aug, 2020 18:53

Alex T hat geschrieben:
Di 04 Aug, 2020 17:43
Bin gespannt ob der Autofokus der A7S III wie auch bei der A7 III beschnitten ist, sobald man den HDMI benutzt.
Sobald bei der A7 III ein Monitor am HDMI hängt funktioniert der Augen-AF nicht mehr sondern nur noch der "normale" AF. Ich stör mich allerdings selten dran, ist eh meist die B-Cam/Gimbal, da lasse ich dann oft den Monitor bei der Aufnahme aus, weil der Augen-AF extrem geil ist, gerade auf dem Gimbal.
Aber manchmal ist es schon schade, dass man nicht Augen-AF und HDMI (Monitor) gleichzeitig benutzen kann.

Wenn man allerdings via HDMI extern aufnimmt, dann funktioniert der Augen-AF wieder. Ich bin aber kein Freund externer Aufnahme via HDMI.
Kontinuierliche Eye-AF? Angeblich funktioniert das nicht bei der A7III: viewtopic.php?f=11&t=149994 ???




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von Funless - Sa 20:01
» Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ...
von Rick SSon - Sa 19:41
» Vom Mini DV Camcorder auf PC
von cantsin - Sa 19:14
» Minisforum H31G - Kleinster Mini-PC mit GPU
von mash_gh4 - Sa 18:20
» EDIUS X Canopus HQX Codec nicht mehr in After Effects CS6 verfügbar?
von Bluboy - Sa 17:32
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Sa 17:17
» F-Stop vs. T-Stop
von cantsin - Sa 16:07
» Benötigte Lichtmenge für Slow-Motion Aufnahme mit 2000 FPS
von carstenkurz - Sa 15:42
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von patfish - Sa 15:07
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.2.7 bringt Unterstützung für neue Nvidia RTX 3080, RTX 3090 und RTX 3070 GPUs
von Gerald73 - Sa 14:06
» 70D startet nur ohne SD Karte
von ruessel - Sa 12:18
» Nahtlos: Adobe Premiere Pro bekommt ein Avid MediaCentral Panel
von rdcl - Sa 11:46
» Multipin-Kabel
von carstenkurz - Sa 10:55
» BIETE Atomos Power Station & Travel Case
von wkonrad - Sa 10:46
» BIETE Atomos Ninja Flame Recorder Set mit 480Gb SSD
von wkonrad - Sa 10:27
» Biete: Canon EOS RP
von RedWineMogul - Sa 10:09
» Corona-Pandemie beschleunigt das Ende der klassischen Fotografie
von markusG - Sa 0:16
» Edis X Pro und Plugins
von frm - Fr 22:55
» Kaufberatung für Videoschnitt-Laptop (Premiere Pro): Spezifikationen
von Jost - Fr 22:21
» Panasonic GH6 mit 8K Video und neuem AF-System? - Panasonic bestätigt neues GH Model
von Franky3000 - Fr 20:43
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Fr 20:31
» GH5 VLog - Erfahrungen
von Huitzilopochtli - Fr 20:28
» Kaufempfehlung für Anfängerkameras
von Paula93 - Fr 18:50
» ARRI ergänzt Signature Large Format Objektiv-Serie um vier Zooms mit konstanter T2.8
von Valentino - Fr 17:08
» broncolor F160: fokussierbares Bi-Color LED-Licht
von pillepalle - Fr 16:58
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von Konsument - Fr 16:23
» Blackmagic Design stellt Ursa Mini Pro 12K mit interner 12K (!) BRAW Videoaufnahme vor
von roki100 - Fr 16:16
» Samsung 980 PRO PCIe 4.0 NVMe SSD mit bis zu 5.000 MB/s Schreibgeschwindigkeit
von balkanesel - Fr 12:39
» Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend
von Jogen - Fr 12:31
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Mediamind - Fr 12:26
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von ToLo - Fr 10:18
» digital camera that trades 8mm film for 720p
von ruessel - Fr 8:53
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von motiongroup - Fr 8:34
» Ridley Scott's "Raised by Wolves" - Trailer
von motiongroup - Fr 8:09
» Zwei neue Flexscan Monitore mit USB-C von Eizo: EV2795 und EV2495
von norbi - Do 22:57
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...