klusterdegenerierung
Beiträge: 11610

Wieviel Referenz bietet ein Cam Display?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 10 Jan, 2019 17:14

Moinsen Jungs, seitdem ich die A7III habe bin ich was farbgetreue Wiedergabe auf dem Display angeht ziemlich enttäuscht, denn egal was ich Messe oder selbst an Kelvin einstelle, es hat nix mit dem anschließenden Ergebnis oder der Farbtemperatur der Blitze zu tun.

Meine Studioblitze haben eine Temperatur von um die 5500K und mit neutralen sauberen Softboxen sollte sich da nicht allzuviel ändern, doch wenn ich diese Temperatur in der Cam eingebe ist das Testbild auf der Cam weit von neutral entfernt und rosa.

Stelle ich es nach Augenmaß an Vorschau ein, ist es halbwegs neutral aber im ACR blau.
Das wäre dann ein Wert von ca. 4900K, wenn ich den in ACR lade ist es wiegesagt blau,
wenn ich dann mit der Pipette auf meinen Graucube neutralisiere, kommt 6100K mit -14 Magenta/rot raus.
Stelle ich allerdings 6100K in der Cam ein, sieht meine Vorschau aus wie die Telekom Werbung! :-)

Mir ist auch schon beim filmen öfter aufgefallen, dass das Displaybild nix mit dem echten Bild zu tun hat und ist wesentlich extremer, als ich es je bei meiner 5DII hatte.

Ist Euch das auch schon aufgefallen und was tut ihr dagegen, stellt ihr euer Display um,
oder haben die Kelvin eines Cam display nicht viel mit denen im Raw gemein?

Danke für eure Einschätzung! :-)
"Vorsicht keine Stufe!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




pillepalle
Beiträge: 396

Re: Wieviel Referenz bietet ein Cam Display?

Beitrag von pillepalle » Do 10 Jan, 2019 17:53

Das ist doch normal das man sich auf die Farbe nicht verlassen kann. Geht nur bei kalibrierbaren Monitoren. Meine Nikon ist hat auch ein knatsche blaues Display wenn das Bild eigentlich neutral ist. Man kann es im Menu der Kamera etwas korrigieren und erträglicher machen, aber genau ist das nie. Genauso wie man sich nicht auf die Helligkeitsdarstellung verlassen kann. Deshalb macht man ja einen Weißabgleich und schaut auf's Histogramm, oder die Waveform. Mein smallHD Focus ist auch ohne Kalibrierung recht neutral, aber sicher auch nicht perfekt.

VG




Jott
Beiträge: 14898

Re: Wieviel Referenz bietet ein Cam Display?

Beitrag von Jott » Do 10 Jan, 2019 18:01

Wenn deine Blitze 5.500K haben, dann stell fix auf Daylight und gut ist. Die sind ja auch traditionsgemäß auf Tageslichtfilm abgestimmt, falls jemand mal noch charmant analog unterwegs ist.

Ein Kamera-Display ist immer nur ein Schätzeisen, außerdem hängt der Farbeindruck von der Umgebung ab. Wir Menschen haben Auto White Balance, nicht abstellbar, da nutzt auch ein kalibrierter Monitor am Set überhaupt nichts, der täuscht genauso. Deswegen gibt's in ernsthaften Grading-Umgebungen nur Grautöne.
Zuletzt geändert von Jott am Do 10 Jan, 2019 18:04, insgesamt 1-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 396

Re: Wieviel Referenz bietet ein Cam Display?

Beitrag von pillepalle » Do 10 Jan, 2019 18:04

Im Studio nützt das schon, aber on location hast Du natürlich Recht, da kann schräges Umgebungslicht den Eindruck deutlich verfälschen.

VG




Jott
Beiträge: 14898

Re: Wieviel Referenz bietet ein Cam Display?

Beitrag von Jott » Do 10 Jan, 2019 18:06

Im Studio hast du nur dann gute Karten, wenn Wände und Hohlkehle weiß, schwarz oder neutrale Grautöne aufweisen.




pillepalle
Beiträge: 396

Re: Wieviel Referenz bietet ein Cam Display?

Beitrag von pillepalle » Do 10 Jan, 2019 18:08

Na was sollen sie denn sonst sein? Wir haben alles schwarz gestrichen. Macht depressiv, aber gibt die beste Kontrolle über's Licht, weils kaum reflektiert.

VG




Jott
Beiträge: 14898

Re: Wieviel Referenz bietet ein Cam Display?

Beitrag von Jott » Do 10 Jan, 2019 18:11

Fotos von bunten Möbeln? Oder Green Screen? In dessen Nähe siehst du nur noch Müll.




pillepalle
Beiträge: 396

Re: Wieviel Referenz bietet ein Cam Display?

Beitrag von pillepalle » Do 10 Jan, 2019 18:13

Aber wer setzt sich denn mit dem Display ins Set? :)

VG




klusterdegenerierung
Beiträge: 11610

Re: Wieviel Referenz bietet ein Cam Display?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 10 Jan, 2019 19:48

Also bei mir ist es eine Softboxdusche und abgenegert mit weißen Stellwänden.
Bei meiner damaligen Canon oder Fuji habe ich einen WB auf Graukarte gemacht und das Raw am Display sah genauso aus wie auf dem kalibrierten Monitor.

Da konnte ich mich schon drauf verlassen.
Habe auch den Eindruck das sich die 5500 eher auf das Einstelllicht beziehen, denn früher waren wir immer mit 6500 bei Blitz unterwegs, seltsam.

Ich habe jetzt einen Test mit 6100 gemacht und bin mal gespannt ob mir ACR dann noch die -14M anzeigt, dann wüßte ich zumindest was der shift ist.

Werde berichten. :-)
"Vorsicht keine Stufe!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 11610

Re: Wieviel Referenz bietet ein Cam Display?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 10 Jan, 2019 19:54

Ui, das hätte ich jetzt nicht gedacht!
6100 eingestellt, ACR gibt 6300+6M vor, neutralisiere ich auf Grau, bin ich bei 6100 mit -14M, krass!

Das heißt jetzt aber was für mich? :-))
Cam Shift, Blitz Shift, Display Shift oder ACR ungenau? ;-)
"Vorsicht keine Stufe!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» PC-Neubau Intel 8700k? AMD2700x Threadripper 1920? Premiere CC 2019
von sehmoment - So 13:37
» Fujifilm XT-3: 4K 60p mit 10 Bit LOG intern (!) - die beste APS-C für Video?
von Frank B. - So 13:17
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Darth Schneider - So 12:00
» The Machine
von pillepalle - So 11:35
» Tipp für Mondsüchtige
von klusterdegenerierung - So 11:27
» Sigma 24mm f1.4 DG HSM Art OBJEKTIV FÜR CANON mit ZUBEHÖR. TOP ZUSTAND
von Jörg - So 11:23
» Moza Mini-S: Smartphone Gimbal mit intelligenten Film-Modi
von slashCAM - So 10:24
» Unterschied zwischen mp4 & mov?
von dosaris - So 10:08
» Canon, Nikon, Sony, Panasonic: Wer bringt 2019 den besten Autofokus?
von Darth Schneider - So 8:44
» Neue Nikon COOLPIX A1000 Kompaktkamera mit 35x Zoom und 4K -- weitere Nikon Z Modelle folgen?
von rush - Sa 21:53
» Blackmagic Micro Cinema Camera + Video Assist
von MrMeeseeks - Sa 21:49
» RED bittet Apple um Nvidia Treiber-Signierung
von motiongroup - Sa 20:07
» Radioaktivität mit dem Kamerasensor eines Smartphones messen
von ruessel - Sa 18:31
» Mync - Datenbank auf neuen Rechner übersiedeln
von Motivsucher - Sa 18:24
» Suche Veydra 50mm MFT
von Sammy D - Sa 16:29
» Steven Soderberghs „High Flying Bird“ (sein nächster iPhone Film) - Trailer
von Paralkar - Sa 14:28
» Veranstaltungsatmo: Musik aus Atmospuren entfernen
von dosaris - Sa 13:38
» DJI Osmo Mobile 2
von PanaTo - Sa 13:04
» Deutscher Look
von Jörg - Sa 12:21
» Guter Smartphone-Gimbal?
von Axel - Sa 11:18
» Gimbals Stand 01.2019
von Bergspetzl - Sa 10:27
» Audition: Wie Überblendungen gleichzeitig anwenden?
von TonBild - Sa 10:08
» Neue Sony Alpha 6400 sowie Firmware Updates für Alpha 9 und 7III-Modelle
von Frank B. - Sa 8:07
» Reflecta Super 8 scanner
von Bruno Peter - Sa 8:05
» Eizo FlexScan EV3285: 31.5" 4K Monitor mit USB-C
von bambam19 - Sa 5:07
» Problem mit Fotografen - was tun?
von sanftmut - Fr 20:20
» BIETE: Sachtler Reporter 8LEDim
von buildyo - Fr 19:23
» John Wick: Chapter 3 - Parabellum - offizieller Trailer
von Steelfox - Fr 19:11
» Pseudo-Information in 8bit-Rec709-Superwhites?!?
von dienstag_01 - Fr 14:45
» Magix video deluxe Installation
von dosaris - Fr 14:07
» Das Sterben der Stand-Alone Compositing Programme - Fusion und Natron vor dem Aus
von CameraRick - Fr 14:07
» Laser eines selbstfahrenden Autos beschädigt Sony A7R II Sensor
von CameraRick - Fr 14:05
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Frank B. - Fr 13:42
» Neuer slashcam bug?
von tom - Fr 13:20
» Iron Sky - The Coming Race - offizieller Trailer
von iasi - Fr 13:00
 
neuester Artikel
 
Canon, Nikon, Sony, Panasonic: Wer bringt 2019 den besten Autofokus?

Die soeben vorgestellte Sony Alpha 6400 und der bevorstehende Launch der Panasonic S1 Vollformatserie zeigen bereits deutlich: 2019 wird ein hochspannendes Jahr für die Weiterentwicklung von Autofokussystemen werden. Dank umfassenderem KI-Einsatz und steigender DSP Performance sind größere Qualitätssprünge in 2019 bei der Autofokusleistung im Videobetrieb möglich weiterlesen>>

Das Sterben der Stand-Alone Compositing Programme - Fusion und Natron vor dem Aus

Natrons Schicksal scheint besiegelt und auch Fusion soll wahrscheinlich nicht mehr als Stand-Alone Version weiterentwickelt werden. Wohin werden Profi-Compositoren nun wechseln? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
blank vhs covers were kinda beautiful

2 Minuten Nostalgie: animierte Cover von VHS-Leerkassetten, für alle, die damals ihren Medienhunger mit der Aufzeichnung von TV-Sendungen stillten...

Rechtliche Notiz:
Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor,
Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.