Roland Schulz
Beiträge: 2879

Sony a7M3/a7RM3/a9 - Speicherkartenprobleme

Beitrag von Roland Schulz » Mi 13 Jun, 2018 10:33

Nachdem ich meine bisher mit "gleichem Codec" in der PXW-X70, FDR-AX53, a6300 und a6500 ewig lange betriebenen SONY SF-G1UX2 128GB Karten immer gelobt habe hat meine a7M3 doch ein anderes Bild gezeigt:

Bei mir traten sporadisch immer wieder kleine Hänger auf, während denen die Kamera nicht bedient werden konnte und nur die rote Speicherled Dauerfeuer zeigte.
Das trat wenn dann meistens zum Abschluss einer Videoaufnahme auf oder nach einer Foto-Bilderserie, in der man beim Speichern schon die Wiedergabe aufgerufen hat und ggf. in Bilder gezoomt hat.
Beim Fotografieren war es eigentlich wesentlich auffälliger und störender, da man in der Blackoutzeit keine weiteren, ggf. wichtigen Aufnahmen tätigen konnte und somit ggf. wichtige Momente verloren gingen.
Das Verhalten trat mit mehreren SF-G1UX2 Karten auf.

Ich besitze weiterhin noch eine Sandisk Extreme Pro 95MB/s UHS-I Karte, allerdings nicht die aktuellste (vor dem V-Label). Auch da das gleiche Verhalten, wobei hier noch die Formatierzeit deutlich höher lag (auch bei den anderen Sonycams, allerdings nicht in einer Panasonic LX100).

Bei dpreview berichten auch viele über Probleme mit den UHS-II tauglichen Sonycams, einige auch von Datenverlusten bei verschiedenen Karten (besonders mit Lexar).
Ich hatte bisher überhaupt keine Datenverluste, nur ausgebliebene Aufnahmen wegen der "Speicherorgien".


Vor drei Wochen etwa musste noch mal Geld weg ;-) und ich habe nach etwas Forenrecherche eine 128GB Sandisk Extreme Pro UHS-II (300MB/s, ~260€) Karte gekauft (aufpassen, auch hier sind wohl Plagiate im Umlauf).

Was soll ich sagen, seit über 2.500 Fotos und >400GB Video mit der Karte KEIN einziges Problem mehr mit der Kamera beim Speichern!
Die Kamera verhält sich auch viel spontaner bei der Bildwiedergabe nach Fotoserien, da "hakt" nichts mehr!

Ggf. funktionieren auch andere UHS-I oder UHS-II Karten "besser", nur gab es gerade bei Sony zur SF-M Serie eine Rückrufaktion die nicht gerade größtes Vertrauen bei mir auslöste:
https://www.sony.de/electronics/support ... s/00170354
Dagegen hat eine 64GB XQD-S Sony in meiner D4 mehr als 80.000 Aufnahmen ohne Probleme gemeistert.

Wollte nur mal meine Erfahrungen wiedergeben, irgendwo ist da bei den genannten Kameras noch Sand im Getriebe denn problemlos funktionieren muss das auch mit UHS-I Karten - hat's vorher bei den anderen Sonys ja auch und geändert hat sich eigentlich nichts.

Die negativen Rezensionen zur Karte bei Amazon kann man zudem eigentlich vergessen da sich diese auf verschiedene Modelle bezieht und zudem einige Marketplace Verkäufer wohl "dickere" Karten verkauft haben. Meine vermeintlich originale Karte von Calumet passt überall einwandfrei!

Alle Tests beziehen sich zudem auf den unteren UHS-II Slot.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Unterschied zwischen Sennheiser und Sony Lavalier-Klinkenstecker für Tascam DR-10CS
von Kamerafreund - Do 22:36
» Andere Formate auf Mini-DV?
von Jott - Do 22:31
» Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts
von srone - Do 22:09
» Black Magic Pocket WO BIST DU?
von cantsin - Do 20:56
» Hinterkamerafernbedienung für Panasonic AG DVX 200
von Bijan - Do 20:28
» TV ist quasi tot
von Frank Glencairn - Do 19:13
» Verbessertes En- und Decoding: Updates für Adobe Premiere Pro (12.1.2) und After Effects (15.1.2)
von rush - Do 19:12
» DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2
von -paleface- - Do 19:06
» Ton- und Bildsynchronisation
von WolleP - Do 19:02
» Einzelframes mit Zeichentablett bemalen - wie macht man das am besten?
von Fassbrause - Do 18:52
» RED Raven Rauschen RAW
von rafael55 - Do 18:21
» Sony RX100 - was kann Sie wirklich
von Bruno Peter - Do 18:13
» Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)
von motiongroup - Do 17:39
» Hilfe ! Resolve lässt sich auch nach neuinstallierung nicht starten
von HansMüller - Do 15:36
» Intel Sechs-Core i9 im neuen Macbook Pro 2018 gedrosselt?
von MrMeeseeks - Do 14:32
» GH5 vs FS5
von rush - Do 13:57
» Magic Leap One: Erscheinungsdatum der Mixed Reality Brille wird etwas konkreter
von Auf Achse - Do 12:09
» 50p zu 50i - Material der a7s nachträglich interlacen
von Kamerafreund - Do 7:32
» Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!
von Skeptiker - Mi 23:49
» Technik vs Talent: Was ist die Zukunft der Kinematographie?
von iasi - Mi 22:18
» Netflix erstmals Spitzenreiter bei Nominierungen für Fernsehpreis Emmy
von dienstag_01 - Mi 21:28
» DJI Osmo Mobile2 - IPhone 7 + NDs klappt das?
von sanftmut - Mi 17:18
» Davinci Upgrade im laufenden Projekt
von Kamerafreund - Mi 16:51
» Umfrage: Wie oft filmst du mit deinem Smartphone?
von Kranich - Mi 16:32
» Blackmagic überrascht mit eGPU: Thunderbolt 3 und Radeon Pro 580 für 695 Euro
von RUKfilms - Mi 16:16
» Premiere Pro CC Fehler beim Importieren
von therealbigten - Mi 15:45
» Satelity by Michal Sobierajski & Suwal
von slashCAM - Mi 15:40
» Netflix "Dark" Nebel
von Frank Glencairn - Mi 15:29
» Motion Designer zur Festanstellung gesucht!
von timdamrau - Mi 14:10
» Umfassendes Panasonic AU-EVA1 eBook von Barry Green zum freien Download verfügbar
von Roland Schulz - Mi 12:54
» Encore CS6, nach erstellen Ton auf Blu Ray zu spät
von dienstag_01 - Mi 12:47
» Verkaufe + + + Sony FS700 mit 4K RAW Output!
von blueplanet - Mi 8:27
» GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?
von blueplanet - Mi 8:13
» Kamerastabilisator beim einsatz eines Gimbals
von vobe49 - Mi 6:34
» ACHTUNG A7III MC-11 Benutzer!!
von klusterdegenerierung - Di 20:23
 
neuester Artikel
 
Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts

Wir wollen in diesem Artikel nicht auf konkrete Schnitttechniken eingehen, sondern einmal einen klassifizierenden Blick auf das ganze "Drumherum" des Schnitts werfen. Bei genauerer Betrachtung gibt es viele Methoden, die wohl praktisch jeder Cutter instinktiv beherzigt... weiterlesen>>

Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera

Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir uns in der Theorie damit befasst, welche Arten der Bildstabilisierung es gibt. Doch nun wollen wir das ganze auch einmal aus der praktischen Sicht betrachten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Satelity by Michal Sobierajski & Suwal

Polnisches Musikvideo ohne erkennbaren Plot aber mit dezidiertem Weltraum-Thema; die Kamera dreht sich sogar um eine ihrer Achsen wie es der Himmelskörper Art ist.