roki100
Beiträge: 12523

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von roki100 » Sa 03 Sep, 2022 21:22

iasi hat geschrieben:
Sa 03 Sep, 2022 20:34
roki100 hat geschrieben:
Sa 03 Sep, 2022 19:54


Nur bevorzugen manche Profis trotzdem die 4.6K G2, weil aus derer Sicht die G2 beeindruckendere Leistung als 12K bietet. Scheinbar dachte selbst auch BMD, dass sie mit 12K mehr überzeugen und haben den Preis für 12K, im vergleich zu G2, verdoppelt. Etwas später aber auf ungefähren Preis der G2 reduziert (das sagt mM. viel aus).
Nun - es wäre bedauerlich, wenn nur gelten würde: "Was der Bauer net kennt, das frisst er nicht"
Daher habe ich das erwähnt, damit es deutlicher wird. Es wäre eben bedauerlich für Leser, wenn "beeindruckende Leistung" seitens iasi, stets mit mehr K's verbunden und so serviert wird...
Dem ist aber nicht so, auch nicht seitens best cinema Kamera Hersteller (ARRI) mit derer neuen Kamera 4.6K - das zeigt eben, dass Super35 Ursula G2 immer noch aktuell und gut ist für Hollywood&Co.
Wenn die G2-Nutzer echte Gründe nennen können, ist deren Entscheidung hingegen völlig i.O.
Die werden teilweise in BMD Forum&Co. auch genannt. Und ein paar Gründe hast Du auch richtig erkannt und genannt.
Außerdem ist 12K Super35 Sensor so eine Sache, denn da sind die Sensel 2.2µm und bei Ursa G1/G2 5.5µm (soweit ich weiß). Da wären wir wieder bei, welche Pixel da qualitativer sind. Neue Sensortechnologie bedeutet nicht, dass 12k mit 2.2µm die Kunden (die die Möglichkeit haben, beide Kameras 12K und G2 zu testen) mehr begeistert als die alte Sensortechnologie mit ähnliche specs wie das von ARRI/ALEV....
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"

Zuletzt geändert von roki100 am So 04 Sep, 2022 02:46, insgesamt 2-mal geändert.




iasi
Beiträge: 20466

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von iasi » Sa 03 Sep, 2022 21:24

pillepalle hat geschrieben:
Sa 03 Sep, 2022 20:48
iasi hat geschrieben:
Sa 03 Sep, 2022 20:39
Richtig. Ich verwende Schrauben.
Womit die endlose Suche nach dem besten Akkuschrauber beginnt... 🙃

VG
Eigentlich geht´s da dann um den passenden Bit.




klusterdegenerierung
Beiträge: 24520

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 03 Sep, 2022 21:30

cantsin hat geschrieben:
Sa 03 Sep, 2022 14:30
Nochmal zurück zur FX30: Angesichts der 4000 Euro (netto, mit MwSt. 4700 EUR) für die FX3 halte ich einen Nettopreis von minimal 3000 EUR/Bruttopreis von 3570 für realistisch für die FX30.

Für viele von uns wird daher eher die Frage sein, ob Sony irgendwann einmal einen Prosumer-Fotohybrid-Body mit demselben Sensor und einigermaßen zeitgemäßen Videospecs (10bit...) bringen wird, ggfs. als Alternative zur rolling shutter-geplagten A7iv.
Wenn dass das einzige Problem ist, frage ich mich ob die Besitzer dieser preiswerten und wirklich guten A7IV den ganzen Tag nichts anders machen als am Flughafen vor dem Maschendrahtzaun zu stehen und dort einen Reißschwenk hinter einer Boing her machen!

Htf interessiert sich für Rolling Shutter, bin ich noch nie mit in berührung gekommen.
"Logik wird es nicht schaffen einem etwas auszureden, was Logik einem nicht eingeredet hat."




TomStg
Beiträge: 2892

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von TomStg » Sa 03 Sep, 2022 22:03

Das RS-Gerade ist genauso überflüssig wie das zum Focus-Breathing. Spielt beides in der Praxis fast keine Rolle.




iasi
Beiträge: 20466

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von iasi » Sa 03 Sep, 2022 22:23

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 03 Sep, 2022 21:30
cantsin hat geschrieben:
Sa 03 Sep, 2022 14:30
Nochmal zurück zur FX30: Angesichts der 4000 Euro (netto, mit MwSt. 4700 EUR) für die FX3 halte ich einen Nettopreis von minimal 3000 EUR/Bruttopreis von 3570 für realistisch für die FX30.

Für viele von uns wird daher eher die Frage sein, ob Sony irgendwann einmal einen Prosumer-Fotohybrid-Body mit demselben Sensor und einigermaßen zeitgemäßen Videospecs (10bit...) bringen wird, ggfs. als Alternative zur rolling shutter-geplagten A7iv.
Wenn dass das einzige Problem ist, frage ich mich ob die Besitzer dieser preiswerten und wirklich guten A7IV den ganzen Tag nichts anders machen als am Flughafen vor dem Maschendrahtzaun zu stehen und dort einen Reißschwenk hinter einer Boing her machen!

Htf interessiert sich für Rolling Shutter, bin ich noch nie mit in berührung gekommen.
Da filmt wohl einer nur Bäume beim Wachsen. :)




iasi
Beiträge: 20466

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von iasi » Sa 03 Sep, 2022 22:25

TomStg hat geschrieben:
Sa 03 Sep, 2022 22:03
Das RS-Gerade ist genauso überflüssig wie das zum Focus-Breathing. Spielt beides in der Praxis fast keine Rolle.
Wenn ein Transporter durch Bild fährt und sich verformt, dann hat das nichts mit Transformern zu tun. ;)




klusterdegenerierung
Beiträge: 24520

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 03 Sep, 2022 23:25

iasi hat geschrieben:
Sa 03 Sep, 2022 22:23
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 03 Sep, 2022 21:30


Wenn dass das einzige Problem ist, frage ich mich ob die Besitzer dieser preiswerten und wirklich guten A7IV den ganzen Tag nichts anders machen als am Flughafen vor dem Maschendrahtzaun zu stehen und dort einen Reißschwenk hinter einer Boing her machen!

Htf interessiert sich für Rolling Shutter, bin ich noch nie mit in berührung gekommen.
Da filmt wohl einer nur Bäume beim Wachsen. :)
Tja, wenigstens filmt er.
"Logik wird es nicht schaffen einem etwas auszureden, was Logik einem nicht eingeredet hat."




iasi
Beiträge: 20466

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von iasi » So 04 Sep, 2022 01:00

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 03 Sep, 2022 23:25
iasi hat geschrieben:
Sa 03 Sep, 2022 22:23


Da filmt wohl einer nur Bäume beim Wachsen. :)
Tja, wenigstens filmt er.
Und Onkel Otto filmt Blumen mit seinem Smartphone.
Aber er nimmt seine filmischen Leistungen nicht zum Anlass in Kameraforen darüber zu schreiben, was für "cinematischen Look" wichtig sei und was nicht. :)




cantsin
Beiträge: 11793

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von cantsin » So 04 Sep, 2022 04:50

Kinokameras (egal ob analog oder digital) sind ja letztlich nur Bewegt-Fotokameras.

Nach Deiner Logik müssten alle Fotografen nur mit PhaseOne- oder äquivalenten Kameras fotografieren. Nicht einmal für Kleinbild/Vollformat gäbe es da noch eine wirkliche Berechtigung, von allen Sensorformaten darunter ganz zu schweigen.

Wenn das aber so wäre, würde wir uns nur sterile Hochglanz-Bildbände und -Großformatfotos vorzugsweise von Landschaften, Architektur und Studiomotiven ansehen. Für alles andere gäbe es keine qualitative Berechtigung. Also auch nicht z.B. für Straßenfotografie mit dreckigen Schwarzweißbildern (wie von Daido Murayama), Dokumentarfotografie, LoFi-und Grunge-Ästhetik etc.

Im Kino würden wir dementsprechend auch nur noch Imax-Filme sehen.

Wäre das nicht eine völlige Verarmung? Und: ist es nicht sowieso müßig, einem Imax-Ideal hinterherzurennen, wenn man No Budget-Einzelkämpfer ist, und für High End-Bilder immer Crews nötig sind?

Deine Argumente erinnern mich an die "Audiophilen"-Szene, in der Leute sich in einem "rabbit hole" verlieren, irgendwann einmal nur noch sich mit Gerätespecs befassen und als Musik nur noch Demoaufnahmen zum Test ihres Equipments hören.
Zuletzt geändert von cantsin am So 04 Sep, 2022 10:50, insgesamt 1-mal geändert.




Axel
Beiträge: 15349

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von Axel » So 04 Sep, 2022 06:54

cantsin hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 04:50

Deine Argumente erinnern mich an die "Audiophilen"-Szene, in der Leute sich in einem "rabbit hole" verlieren, irgendwann einmal nur noch sich mit Gerätespecs befassen und als Musik nur noch Demoaufnahmen zum Test ihres Equipments hören.
Bei Musik verkneife ich mir ein Urteil, habe aber den Eindruck, dass in Audiophilen-Playlists auf Klang geachtet (um nicht zu sagen gewichst) wird. Und dass Klangqualität, obwohl ohne Zweifel das Aufnahme-Qualitätskriterium, nicht das Ziel beim Musikmachen („Musizieren“ weckt bei mir Assoziationen von Ladykillers) sein darf.

Der schöne Klang ist vielleicht vergleichbar mit der „Epiphanie“ beim Film, einem ästhetisch reizvollen Anblick, der den Filmer zur Aufnahme verführt, eine Schwäche, die ich gut kenne. Wer sich verführen lässt, verherrlicht die äußere Welt und erzählt nicht.

Ich bin dir jedenfalls dankbar, dass du street photography erwähnt hast. Ich wäre gerne lieber der mobile und agile „Mann mit der Kamera“ (Vertov) als einer von Nolans IMAX-operators. Das ist kein „it‘s not the camera“-Argument. Es ist ein Werkzeugsdiversifizierungs-Argument. Wenn du nur noch mit dem Presslufthammer rumrennst …

Bereits eine Komodo wäre mir als One-Man-Band zu groß und zickig. Sie ist zwar per se nicht groß, aber das Geraffel drum herum, das unverzichtbar ist, macht sie immobil. Abgesehen davon, iasi, ist mir bewusst, dass deren Bildqualität, absolut gesehen, besser ist als die der A7S3/FX3/FX6. Zwischen einer GoPro und einer Helium/Monstro/Epic (k.A., was da was ist bzgl. Auflösung, ich muss das gar nicht wissen) gibt es noch jede Menge Alternativen, und zwischen Onkel Otto, der nur Blümchen filmt und iasi, der gar nicht filmt, noch vieles dazwischen.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




klusterdegenerierung
Beiträge: 24520

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von klusterdegenerierung » So 04 Sep, 2022 08:37

iasi hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 01:00
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 03 Sep, 2022 23:25


Tja, wenigstens filmt er.
Und Onkel Otto filmt Blumen mit seinem Smartphone.
Aber er nimmt seine filmischen Leistungen nicht zum Anlass in Kameraforen darüber zu schreiben, was für "cinematischen Look" wichtig sei und was nicht. :)
Das stimmt, Du sprichst nie über Deine filmische Leistung, geschweige denn zeigst sie uns.
"Logik wird es nicht schaffen einem etwas auszureden, was Logik einem nicht eingeredet hat."




iasi
Beiträge: 20466

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von iasi » So 04 Sep, 2022 12:05

cantsin hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 04:50
Kinokameras (egal ob analog oder digital) sind ja letztlich nur Bewegt-Fotokameras.

Nach Deiner Logik müssten alle Fotografen nur mit PhaseOne- oder äquivalenten Kameras fotografieren. Nicht einmal für Kleinbild/Vollformat gäbe es da noch eine wirkliche Berechtigung, von allen Sensorformaten darunter ganz zu schweigen.
Für Fotografen gilt dasselbe, wie für Filmer: Immer das geeigneste Werkzeug für den jeweiligen Job.

Der Frage: Was will ich erreichen?
folgt
Womit (mit welcher Kamera) erreiche ich es am besten?

Wer da nur die immer gleiche pauschale Antwort gibt, ...

Eine ordentliche Wahl der Kamera setzt voraus, dass man Kameras kennt - eben auch die neuesten.
cantsin hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 04:50
Wenn das aber so wäre, würde wir uns nur sterile Hochglanz-Bildbände und -Großformatfotos vorzugsweise von Landschaften, Architektur und Studiomotiven ansehen. Für alles andere gäbe es keine qualitative Berechtigung. Also auch nicht z.B. für Straßenfotografie mit dreckigen Schwarzweißbildern (wie von Daido Murayama), Dokumentarfotografie, LoFi-und Grunge-Ästhetik etc.

Im Kino würden wir dementsprechend auch nur noch Imax-Filme sehen.

Wäre das nicht eine völlige Verarmung? Und: ist es nicht sowieso müßig, einem Imax-Ideal hinterherzurennen, wenn man No Budget-Einzelkämpfer ist, und für High End-Bilder immer Crews nötig sind?
Selbst ein dreckiges Bild kann man aus einem guten Ausgangsmaterial gezielter und kontrollierter erzeugen.
Umgekehrt bekomme ich aus einem dreckigen Bild dann eben kein sauberes mehr.
Es geht eben auch um Kontrolle über den Herstellungsprozess - und da sind wir im digitalen Zeitalter eben besser aufgestellt, als zu Negativzeiten.

Sobald alle Kinos auf 4k-Projektion umgestellt sind, haben wir doch fast nur noch Imax. :)
Aber ernsthaft: Eine Fotokamera liefert heute das, was früher eine riesige VV-Kamera bot.
Und da die unzähligen Kopiergenerationen bis zur Projektion wegfallen, liefert ein 4k-Laserprojektor sogar das bessere Bild.

Dass nicht eine riesige Crew nötig ist, um Imax-Bilder zu erzeugen, zeigen uns doch die Fotografen.
Mittlerweile schießen sie Bildreihen auch mit 24fps und mehr.

Heute haben wir Kameras, die weniger als 1kg wiegen und durchaus vergleichbar sind mit VV-Monstern, die von 2 Männern herumgewuchtet werden mussten.
Wie schwer und groß muss ein Stativ sein, das eine heutige Kamera tragen kann?
Wie war das bei den VV-Monstern?

Den Gedankengang kann man noch sehr viel weiter treiben und kommt dann am Ende von mehreren Lastzügen zu ...

Mit den heutigen LED-Lampen ist es doch genauso.
Ich denke da an einen Sicherungskasten einer Firmenhalle, die mit Ventilatoren gekühlt werden musste - damals gab´s keine LED-Technik.
Generator für Außendrehs? ...
cantsin hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 04:50
Deine Argumente erinnern mich an die "Audiophilen"-Szene, in der Leute sich in einem "rabbit hole" verlieren, irgendwann einmal nur noch sich mit Gerätespecs befassen und als Musik nur noch Demoaufnahmen zum Test ihres Equipments hören.
Also ich bin wirklich immer dankbar über Tonleute, die mir den Unterschied zwischen 2 Mikrofonen demonstrieren, den ich nicht heraushören kann. Ich will schließlich das bestmögliche Ausgangsmaterial und nicht nur das, was mein ungeschultes und schlechtes Gehör als OK empfindet.

Eine Crew betreibt ja nicht den ganzen Aufwand, um sich mit einem mauen OK zufrieden zu geben.

Willst du denn einen Tonmann, der bei einem Nebengeräusch (z.B. ferne Kirchenglocken) nur meint: Hört man kaum.
Oder willst du einen Tonmann, der darum bitte, noch einen Take zu drehen?


Die FX30 - um mal wieder um Thema zurückzukehren - ist dann interessant, wenn sie etwas bietet, das andere Kamera nicht ebenso gut können.




cantsin
Beiträge: 11793

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von cantsin » So 04 Sep, 2022 14:28

iasi hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 12:05

Für Fotografen gilt dasselbe, wie für Filmer: Immer das geeigneste Werkzeug für den jeweiligen Job.

Der Frage: Was will ich erreichen?
folgt
Womit (mit welcher Kamera) erreiche ich es am besten?

Wer da nur die immer gleiche pauschale Antwort gibt, ...

Eine ordentliche Wahl der Kamera setzt voraus, dass man Kameras kennt - eben auch die neuesten.
Da bin ich ja bei Dir. Um wieder das Beispiel Straßenfotografie zu bemühen: Henri Cartier-Bresson, Vivian Meyer & Co. fotografierten mit Leicas, weil das damals die kompaktesten und unauffälligsten Kameras waren, die zugleich eine gute Bildqualität lieferten (wenn auch ein deutlich geringere als bei Mittel- und Großformat). Würden sie heute leben, würden sie ziemlich wahrscheinlich mit völlig anderen Kameras fotografieren, die diesen Anforderungen mittlerweile besser entsprechen. Daido Morayama schiesst mittlerweile mit einer Sony RX0.

Wer heute noch mit Leica-Messsucherkameras (wie z.B. einem 11.600 Euro-M11+Summicron 35mm-Kit) rumläuft und sich street photographer nennt, ist i.d.R. ein Poser, der sich seine touristische Reisefotografie schönredet. Zeitgemäße Inplementation des street photography-Kamerakonzepts sind z.B. die Ricoh GR, Sony A6x00 und selbst Oberklassen-Smartphones.

Und eine FX30 wird eben das Äquivalent einer Straßenfotografiekamera für Bewegtbild - nicht mehr, nicht weniger.




Axel
Beiträge: 15349

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von Axel » So 04 Sep, 2022 14:56

cantsin hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 14:28
Und eine FX30 wird eben das Äquivalent einer Straßenfotografiekamera für Bewegtbild - nicht mehr, nicht weniger.
Sie wird - wie ihre bereits lebenden Vollformat-Schwestern - eine Züchtung von kinofähigen (siehe Netflix-Segen, heute wohl wichtiger) Pocket/Kompakt-Kameras werden, die so smart ist, wie es das gleichzeitige Ziel der Bildqualität erlaubt. Ein Kompromiss, der vom informierten Kunden in Kauf genommen wird, der sich damit bewusst gegen dumme BMs oder RED-"brains" entscheidet. Gerald Undone hat es diese Woche so formuliert: als Studiokamera [für Youtube allerdings] bin ich von der A7S3 zur A1 und von letztlich zur A7IV gewechselt, für run&gun ist aber die A7S3 (und damit die FX3/FX30) "pretty much perfect".

Die Käufer machen wohl kaum Kinofilme oder auch Netflix-Originale, sie machen halt irgend etwas "darunter". Und was iasi davon hält ist uninteressant. Diskussion nicht fruchtbar.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




iasi
Beiträge: 20466

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von iasi » So 04 Sep, 2022 15:23

cantsin hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 14:28
iasi hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 12:05

Für Fotografen gilt dasselbe, wie für Filmer: Immer das geeigneste Werkzeug für den jeweiligen Job.

Der Frage: Was will ich erreichen?
folgt
Womit (mit welcher Kamera) erreiche ich es am besten?

Wer da nur die immer gleiche pauschale Antwort gibt, ...

Eine ordentliche Wahl der Kamera setzt voraus, dass man Kameras kennt - eben auch die neuesten.
Da bin ich ja bei Dir. Um wieder das Beispiel Straßenfotografie zu bemühen: Henri Cartier-Bresson, Vivian Meyer & Co. fotografierten mit Leicas, weil das damals die kompaktesten und unauffälligsten Kameras waren, die zugleich eine gute Bildqualität lieferten (wenn auch ein deutlich geringere als bei Mittel- und Großformat). Würden sie heute leben, würden sie ziemlich wahrscheinlich mit völlig anderen Kameras fotografieren, die diesen Anforderungen mittlerweile besser entsprechen. Daido Morayama schiesst mittlerweile mit einer Sony RX0.

Wer heute noch mit Leica-Messsucherkameras (wie z.B. einem 11.600 Euro-M11+Summicron 35mm-Kit) rumläuft und sich street photographer nennt, ist i.d.R. ein Poser, der sich seine touristische Reisefotografie schönredet. Zeitgemäße Inplementation des street photography-Kamerakonzepts sind z.B. die Ricoh GR, Sony A6x00 und selbst Oberklassen-Smartphones.

Und eine FX30 wird eben das Äquivalent einer Straßenfotografiekamera für Bewegtbild - nicht mehr, nicht weniger.
Das kann durchaus sein.

Vielleicht würden sie auch eine Monochrom-Digitalkamera nutzen. Ich würde es jedenfalls gern mal.

Das Interessante ist doch, dass mittlerweile eine kleine R5 VV-Qualität liefert. So ein kleines 650g leichtes Ding.

Was die FX30 von anderen Kameras abhebt, muss sich erst noch zeigen.
Ich verliere mich da jedenfalls noch nicht in hellseherische Fantasien - wie andere hier.
Sehr viel mehr, als dass sie klein ist, wissen wir ja noch nicht.

Wenn man mit abwägen beginnen würde, könnte dies so aussehen wie dies:
Die FX3 wiegt soviel wie die R5, hat aber keinen Sucher.
Die R5 kann auch als APS-C-Kamera genutzt werden, während es der F3 dafür an Auflösung fehlt.
...
Die FX3 hat keine Temperaturprobleme wie die R5.
...
Zuletzt geändert von iasi am So 04 Sep, 2022 15:36, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 12523

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von roki100 » So 04 Sep, 2022 15:29

iasi hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 15:23
Das Interessante ist doch, dass mittlerweile eine kleine R5 VV-Qualität liefert. So ein kleines 650g leichtes Ding.
Ja, die kleine mit mehr K-Qualität, die aktuell so tut als würde sie nicht überhitzen ;)
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




iasi
Beiträge: 20466

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von iasi » So 04 Sep, 2022 15:44

roki100 hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 15:29
iasi hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 15:23
Das Interessante ist doch, dass mittlerweile eine kleine R5 VV-Qualität liefert. So ein kleines 650g leichtes Ding.
Ja, die kleine mit mehr VK-Qualität, die aktuell so tut als würde sie nicht überhitzen ;)
Tja - es gibt eben nicht die perfekte, eierlegende Wollmilchsau.

Entweder man setzt die R5 so ein, dass sie nicht überhitzt - das schließt dann z.B. Konzertmitschnitte aus.
Oder man verzichtet auf den Kamera-IS und akzeptiert 30g mehr Gewicht und etwas mehr Größe.
Oder man wählt eine andere Kamera, die noch besser für den jeweiligen Einsatz geeeignet ist.
Das ist dann eben immer die Abwägung.




roki100
Beiträge: 12523

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von roki100 » So 04 Sep, 2022 15:47

iasi hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 15:44
roki100 hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 15:29


Ja, die kleine mit mehr VK-Qualität, die aktuell so tut als würde sie nicht überhitzen ;)
Tja - es gibt eben nicht die perfekte, eierlegende Wollmilchsau.

Entweder man setzt die R5 so ein, dass sie nicht überhitzt - das schließt dann z.B. Konzertmitschnitte aus.
Oder man verzichtet auf den Kamera-IS und akzeptiert 30g mehr Gewicht und etwas mehr Größe.
Man setzt die mehr K's auf weniger K. Auf Kamera-IS verzichten bringt (soweit ich weiß) nichts.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




iasi
Beiträge: 20466

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von iasi » So 04 Sep, 2022 16:36

roki100 hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 15:47
iasi hat geschrieben:
So 04 Sep, 2022 15:44


Tja - es gibt eben nicht die perfekte, eierlegende Wollmilchsau.

Entweder man setzt die R5 so ein, dass sie nicht überhitzt - das schließt dann z.B. Konzertmitschnitte aus.
Oder man verzichtet auf den Kamera-IS und akzeptiert 30g mehr Gewicht und etwas mehr Größe.
Man setzt die mehr K's auf weniger K. Auf Kamera-IS verzichten bringt (soweit ich weiß) nichts.
Die R5C ist nun mal 30g schwerer, etwas größer und hat keinen Kamera-IS - dafür hat die eine aktive Kühlung und höhere Frameraten.
Also: Abwägen ist immer nötig.




pillepalle
Beiträge: 6021

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von pillepalle » Do 22 Sep, 2022 18:49

Kommt hier vielleicht die Sony FX2,5 ?



VG
I can't explain and I don't even try.




iasi
Beiträge: 20466

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von iasi » Do 22 Sep, 2022 18:59

pillepalle hat geschrieben:
Do 22 Sep, 2022 18:49
Kommt hier vielleicht die Sony FX2,5 ?



VG
Das ist ja witzig.
An anderer Stelle reden manche arüber, wie wenig es doch auf Filmtechnik ankommen würde, aber dann verfallen sie bei jeder vagen Ankündigung in Ekstase. :)




pillepalle
Beiträge: 6021

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von pillepalle » Do 22 Sep, 2022 19:03

@ iasi

Jaaaaaaaaaaaa! Ich bin schon total ekstatisch. Werde Tagelang nicht schlafen können. Endlich was neues von Sony! :) Hauptsache wir haben Dich, der uns dann erklärt warum man mit der Kamera keinen Blockbuster drehen kann ;)

VG
I can't explain and I don't even try.




iasi
Beiträge: 20466

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von iasi » Do 22 Sep, 2022 20:05

pillepalle hat geschrieben:
Do 22 Sep, 2022 19:03
@ iasi

Jaaaaaaaaaaaa! Ich bin schon total ekstatisch. Werde Tagelang nicht schlafen können. Endlich was neues von Sony! :) Hauptsache wir haben Dich, der uns dann erklärt warum man mit der Kamera keinen Blockbuster drehen kann ;)

VG
Und wieder deine "Blockbuster"-Träumereien.

Du wirst doch sicherlich zu den ersten gehören, die sich ausführlichst über die neue Kamera auslassen werden.




pillepalle
Beiträge: 6021

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von pillepalle » Fr 23 Sep, 2022 06:24

iasi hat geschrieben:
Do 22 Sep, 2022 20:05
Du wirst doch sicherlich zu den ersten gehören, die sich ausführlichst über die neue Kamera auslassen werden.
Das ist eher unwahrscheinlich. In Sachen Kameras bist Du eher der Dampfplauderer 😅

VG
I can't explain and I don't even try.




iasi
Beiträge: 20466

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von iasi » Fr 23 Sep, 2022 14:36

pillepalle hat geschrieben:
Fr 23 Sep, 2022 06:24
iasi hat geschrieben:
Do 22 Sep, 2022 20:05
Du wirst doch sicherlich zu den ersten gehören, die sich ausführlichst über die neue Kamera auslassen werden.
Das ist eher unwahrscheinlich. In Sachen Kameras bist Du eher der Dampfplauderer 😅

VG
Ja richtig - du redest ja lieber über andere.
Da nimmt das Schwatzen und Tratschen kein Ende. 😅

Sony wird - um mal wieder zum Thema zurückzukehren - eh nur wieder eine 10bit-Videokamera mit Raw-out anbieten.
Vielleicht reicht es dann aber für eine Sensorauflösung, die auch am Ende 4k liefert.




Funless
Beiträge: 5175

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von Funless » Fr 23 Sep, 2022 14:44

Was haltet Ihr von dem Vorschlag einfach mal die nächsten fünf Tage abzuwarten bis die Kamera von Sony offiziell inkl. Specs und Features vorgestellt wurde? Wäre das anstelle der (nun vier Thread-Seiten andauernden) Spekuliererei und Stammtisch Gesülze nicht .... sinnvoller?
MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.




Darth Schneider
Beiträge: 12939

Re: Gerücht: Sony bringt APS-C-Cinekamera FX30

Beitrag von Darth Schneider » Fr 23 Sep, 2022 14:47

Es gibt halt womöglich fast keine anständigen echten Stammtische mehr……;)

Also so eine FX30 mit dem sehr tollen FX3 Body für 3000€, mit schönem 10 Bit Video, (intern) mit Sony Autofokus. Dazu ein Sony 10-18, würde ich jetzt gar nicht nein sagen.
Wie für den Gimbal gemacht…;)
Komm jetzt Sony !
Gruss Boris




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Darth Schneider - Fr 13:24
» Manta, Manta - Zwoter Teil — Til Schweiger/Michael David Pate/Miguel Angelo Pate
von Map die Karte - Fr 13:22
» Analog Aufnahme mit Pinnacle DV500 DVD
von vaio - Fr 13:13
» Das ist mal ein wedding Video!
von gunman - Fr 13:11
» Bitrate beim Rendern
von blueplanet - Fr 12:13
» Aktuelle Cashbacks und Rabatte Dezember 2022
von slashCAM - Fr 11:33
» Weiteres RED Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW
von andieymi - Fr 11:29
» RED Rhino V-Raptor 8K S35 mit Canon RF-Mount für 19.500,- Dollar
von Jott - Fr 11:27
» Namensgebung und Marketing für Filmfirmen
von Darth Schneider - Fr 11:21
» Sony FR7 erhält als erste PTZ-Kamera Netflix Zertifizierung
von andieymi - Fr 11:20
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Serien nicht Filme
von Map die Karte - Fr 10:08
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Games
von Map die Karte - Fr 10:06
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Fr 10:04
» Großes Update für DJI Osmo Action 3 bringt Aufnahme in 10 Bit und in HDR
von Jörg - Fr 10:03
» Erste C1 Drohnen-Zertifikate für DJI Mavic 3 und Mavic 3 Cine
von klusterdegenerierung - Fr 9:13
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Fr 6:00
» Update Blackmagic Ursa
von Maxups - Fr 4:57
» Timeline-Einstellung dauerhaft ändern?
von klusterdegenerierung - Do 18:10
» Fragen zu: Boom-Pole und MKE-600
von pillepalle - Do 16:55
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von iasi - Do 16:46
» KI macht´s möglich: Fake-Filmstills von Fritz Langs Star Wars, Jodorowskys Tron, Peter Jacksons Batman und mehr
von Darth Schneider - Do 16:32
» Photoshop für Videos? Pixelmator Pro 3.2 bekommt Video Editing / Compositing Layer
von ksingle - Do 15:54
» Video8/Hi8 digitalisieren - Welchen dieser Camcorder benutzen?
von Jott - Do 15:46
» Frame.io Camera-to-Cloud Beta für RED V-RAPTOR & V-RAPTOR XL verfügbar
von slashCAM - Do 15:00
» Aus dem Uncanny Valley mitten ins Herz
von markusG - Do 14:45
» Datenschutz mal anders...... in der Wasseruhr.
von markusG - Do 13:47
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von klusterdegenerierung - Do 11:58
» Actioncam um die 200 eur, günstig nicht Billig, zum Spinnfischen und SUP
von vobe49 - Do 8:32
» Avatar: The Way of Water - offizieller Teaser Trailer
von 7River - Do 6:47
» Bezahlbarer Kopfhörer mit breiter Stereobasis gesucht.
von ruessel - Do 4:44
» Gutes BTS
von Axel - Mi 22:30
» Neu: Adobe Premiere Pro 23.1 und After Effects 23.1 bringen Verbesserungen
von -paleface- - Mi 17:38
» Lightroom - Personen automatisch maskieren
von suchor - Mi 15:25
» Nvidia RTX 4080/90 Preissenkung, Konkurrent AMD RX 7900 XT(X) startet in Kürze
von Gore - Mi 11:40
» Bildschirmvergrößerung/Fokushilfe A7s III
von nahmo - Mi 11:28
 
neuester Artikel
 
Cashbacks und Rabatte Dezember 2022

Der Black Friday ist zwar vorbei, doch es gibt von verschiedenen Herstellern spezielle Weihnachtsrabattaktionen. Zudem laufen noch einige Cashback und auch Black Friday Aktionen weiter, mit deren Hilfe man beim Kauf von Weihnachtsgeschenken (für sich oder andere) sparen kann. weiterlesen>>

Fake-Filmstills per KI

Die neuen bildgenerierenden KIs bescheren dem Genre "Was wäre wenn...?" ganz neue Möglichkeiten - ein eigenes Subgenre hat sich in der Community der Bild-KI Midjourney gebildet, in welchem User die verschiedensten Möglichkeiten durchspielen, wie berühmte Filme ausgesehen hätten, wenn sie von einem anderen Regisseur, mit einem völlig anderen visuellen Stil gedreht worden wären. weiterlesen>>