Andromeda
Beiträge: 21

Sony F65

Beitrag von Andromeda » Sa 15 Jan, 2022 09:15

Schönen Guten Tag,
ich beschäftige mich gerade mit der Anschaffung einer Sony F65. Ich drehe hauptsächlich Spielfilm-Produktionen.
Meine Frage wäre: Ist es heute noch sinnvoll eine F65 gebraucht zu kaufen oder wäre es besser sich Richtung F55/F5 oder PXW-FX9V zu orientieren?

Grüße
Andromeda




Mantas
Beiträge: 1018

Re: Sony F65

Beitrag von Mantas » Sa 15 Jan, 2022 12:11

eher fx9. außer dir ist die bedienung von assis seite wichtig, dann weiß ich nicht :)




andieymi
Beiträge: 818

Re: Sony F65

Beitrag von andieymi » Sa 15 Jan, 2022 13:48

Andromeda hat geschrieben:
Sa 15 Jan, 2022 09:15
ich beschäftige mich gerade mit der Anschaffung einer Sony F65. Ich drehe hauptsächlich Spielfilm-Produktionen.
Wenn Du Hauptsächlich Spielfilm drehst, wieso stellst Du fragen in einem Forum statt testen zu gehen?

Auf dem Level kann Dir niemand etwas sagen, was Du nicht ohnehin schon wissen solltest (aus eigenen Tests), wenn Du mit der Kamera Spielfilme drehen willst. Erst Recht, wenn Du Kauf statt Rental überlegst.

PS: Ist nicht böse gemeint, aber das ist eine Liga/Preisklasse/Verantwortungslevel wo einfach die Erfahrungen anderer so lange insignifikant sind, bis Du sie nicht durch eigene Erfahrungen bestätigt hast.




Pianist
Beiträge: 7183

Re: Sony F65

Beitrag von Pianist » Sa 15 Jan, 2022 17:15

Ich bin über die Frage auch ein wenig verwundert. Wer Spielfilme dreht, dem wird in der Regel eine Arri Alexa hingestellt, seltener auch eine Sony Venice. Spielfilm-Kameraleute ("DOP") bekommen doch nicht deshalb ein Engagement, weil sie im Besitz einer bestimmten Kamera sind...

Aber wie dem auch sei: Über die Anschaffung eines zehn Jahre alten Kameramusters würde ich nicht mal ansatzweise nachdenken.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Darth Schneider
Beiträge: 11030

Re: Sony F65

Beitrag von Darth Schneider » Sa 15 Jan, 2022 19:20

Ich hab mich sogar gewundert…
Ich würde alles mieten, (mitsamt dem Kameramann) und gar nix kaufen.
Lieber das Geld anders wo sinnvoller verwenden…
Z.B.:
für eine gute Story oder ein Drehbuch..;) ?
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




roki100
Beiträge: 10529

Re: Sony F65

Beitrag von roki100 » Sa 15 Jan, 2022 19:29

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 15 Jan, 2022 19:20
Z.B.:
für eine gute Story oder ein Drehbuch..;) ?
srone wollte dich bestimmt schon fragen, wann ist es soweit?
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Darth Schneider
Beiträge: 11030

Re: Sony F65

Beitrag von Darth Schneider » Sa 15 Jan, 2022 19:31

Genau.
5,4,3,….
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




iasi
Beiträge: 19214

Re: Sony F65

Beitrag von iasi » Sa 15 Jan, 2022 23:36

Pianist hat geschrieben:
Sa 15 Jan, 2022 17:15
Ich bin über die Frage auch ein wenig verwundert. Wer Spielfilme dreht, dem wird in der Regel eine Arri Alexa hingestellt, seltener auch eine Sony Venice. Spielfilm-Kameraleute ("DOP") bekommen doch nicht deshalb ein Engagement, weil sie im Besitz einer bestimmten Kamera sind...

Aber wie dem auch sei: Über die Anschaffung eines zehn Jahre alten Kameramusters würde ich nicht mal ansatzweise nachdenken.

Matthias
Eigentlich wählt ein DOP das Kamerasystem.
Meist nutzt er das, in das er gut eingearbeitet ist.

Es hat eben durchaus seine Vorteile, wenn man eine Kamera besitzt und sich in diese dann einarbeiten kann - und dabei geht es nicht nur um die Knöpfchen und die Bedienungsanleitung.




Paralkar
Beiträge: 1691

Re: Sony F65

Beitrag von Paralkar » So 16 Jan, 2022 02:28

Also auch wenn die Kameras in die Jahre gekommen sind, sind die F65/F55/F5 allesamt wirklich gute Kameras, mit einer grausamen Menüführung, wie bei der FS7, gewöhnt man sich aber.

F65
Ist nicht umsonst die High End Kamera von Sony über ein ziemlich langen Zeitraum gewesen, dank des besonderen Bayer Patterns und diesem Sensor macht die Kamera ganz klar herausragende Bilder

F55
Der Global Shutter war bis zur Komodo das absoulte Alleinstellungsmerkmal dieser Kamera (abgesehen von der Blackmagic Production Camera), bringt aber auch Nachteile im Dynamic Range. Mit dem R5 Recorder kriegt man auch wirklich ein hochwertiges Raw raus. 120 fps geht nur cropped, mit all den Nachteilen.

F5
Als kleiner Bruder auch ne wirklich gute Kamera, mit nem Recorder kriegt man ebenfalls hochwertiges Raw raus, die Kamera clippt in den Highlights etwas videoartig.

DIe F55 und F5 gehen ja vergleichsweise billig, die F65 hab ich keine Ahnung, davon gabs soweit ich weiß in D nur sehr sehr wenige, Ludwig hatte damals eine, soweit ich noch weiß.

So ne F5 geht gebraucht für 2800 euro is aufjedenfall billig für so ne Kamera, der Recorder könnte etwas schwerer zu finden sein,
DIT/ digital Colorist/ Photographer




Andromeda
Beiträge: 21

Re: Sony F65

Beitrag von Andromeda » So 16 Jan, 2022 10:07

Paralkar, danke für Deine hilfreiche und informative Antwort. Genau das wollte ich eigentlich wissen.

Grüße

Andromeda




Pianist
Beiträge: 7183

Re: Sony F65

Beitrag von Pianist » So 16 Jan, 2022 10:10

Du wirst permanent eine Kamera verteidigen müssen. Willst Du Dir das wirklich antun? Oder hast Du nur Auftraggeber, denen es total egal ist, womit Du drehst? Oder bist Du Dein eigener Auftraggeber?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




robbie
Beiträge: 1487

Re: Sony F65

Beitrag von robbie » So 16 Jan, 2022 11:02

Klar eine Top Kamera zu unglaublich günstigen Preisen verfügbar heute. Gleich wie die F5. Die F5 hatte ich mal, hab sie verkauft, weil, lacht bitte nicht, jeder Kunde von dieser "FS7" geredet hat. Und für den Kunden ist F5 halt unter einer FS7. Hab dann eine FS7 gekauft ;)...

Was ich bei der F65 bedenken würde: schleppen musst du das Teil auch.
Schöne Grüße,
Robbie
---------------------------------------------------------
"Ein Problem ist halb gelöst, wenn es gut erklärt wurde"
---------------------------------------------------------




Darth Schneider
Beiträge: 11030

Re: Sony F65

Beitrag von Darth Schneider » So 16 Jan, 2022 11:08

Vielleicht ein gutes (günstiges) Angebot ?
Halt nur mit diesen Sony Cams..?
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Pianist
Beiträge: 7183

Re: Sony F65

Beitrag von Pianist » So 16 Jan, 2022 12:57

robbie hat geschrieben:
So 16 Jan, 2022 11:02
Die F5 hatte ich mal, hab sie verkauft, weil, lacht bitte nicht, jeder Kunde von dieser "FS7" geredet hat. Und für den Kunden ist F5 halt unter einer FS7. Hab dann eine FS7 gekauft
Tja, und heute gilt "FS 7" eher als Schimpfwort. Selbst die Dame meines Herzens, die nichts mit Kameras zu tun hat, erkennt beim Fernsehen zielsicher die Schwachstellen der FS 7.

Matthias (der 2016 eine hatte)
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Suche gutes Lavalier für Rode Wireless Go II
von rush - Do 7:46
» Für Videoschnitt geeignet ?
von Frank Glencairn - Do 7:45
» Heute hat es Netflix erwischt
von iasi - Do 6:04
» Panasonic GH6 - Sensorqualität, Rolling Shutter und ein leise Vermutung...
von -paleface- - Mi 23:31
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von pmk - Mi 23:24
» Schnäppchenecke
von markusG - Mi 23:11
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Mi 21:53
» Benachrichtigungen
von AndySeeon - Mi 20:54
» Vocas USBP-15F Universal Shoulder Baseplate
von mangogerry - Mi 19:38
» Neues Ultraweitwinkel-Objektiv für die GH6 - LEICA DG SUMMILUX 9mm F1.7
von pillepalle - Mi 16:44
» Neue SanDisk Extreme Pro microSD und SD UHS-I Karten: Die schnellsten der Welt
von Lorphos - Mi 15:51
» Hochzeitsfilm - Positionierung - Achsensprung
von wtr - Mi 15:28
» Litepanels Gemini 2×1 Hard LED Panel: Das hellste LED Panel mit 23.000 Lux
von slashCAM - Mi 15:21
» NAB 2022
von ruessel - Mi 14:04
» Blackmagic Design - Resolve 18 mit Cloud Schwerpunkt und Storage Hardware
von klusterdegenerierung - Mi 13:41
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Mi 13:35
» VERKAUFE Atomos Ninja V Monitor Recorder
von Druckbuchstabe - Mi 13:13
» DJI Mini 3 Pro: Führerscheinfreie Drohne (C0-Specs) mit 4K 60p Aufnahme – Pro unter 250g?
von rush - Mi 11:07
» Probleme mit DJI Pocket 2 und Comica BoomX-D
von rush - Mi 8:34
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mi 7:34
» Sony NEX FS100e USB-Kabel
von Jott - Mi 5:36
» Oscar Gewinner "Parasite" gerade in der ARTE Mediathek
von Blackbox - Mi 4:08
» Wie viele Objektive besitzt/benötigt Ihr?
von FocusPIT - Di 23:44
» Wer will zum Film? Hamburger Filmwirtschaft bildet Quereinsteiger aus
von pillepalle - Di 23:15
» "Bleistiftmikrofone" - welches?
von rabe131 - Di 21:01
» Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding
von Funless - Di 20:10
» "Video-Memo-Rekorder"? Menschen können einfach Videonachrichten hinterlassen.
von MK - Di 19:02
» Dirty Muppet Dancing
von jogol - Di 18:38
» Die Tribute von Panem X - Das Lied von Vogel und Schlange (The Hunger Games: The Ballad of Songbirds and Snakes) — FL/MA
von Map die Karte - Di 16:27
» Nikon z9 Shutter-Feineinstellung bei LED Lichtern
von whaas - Di 15:54
» Viltrox Adapter EF-M2 0.71
von scotland - Di 13:19
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 13:09
» Blackmagic DaVinci Resolve 18 Public Beta 2 bringt neue Objektmaskenfunktion und mehr
von klusterdegenerierung - Di 12:18
» Canon C100 auf Ronin RS2 wie Verbinden?
von jan_cgn - Di 12:04
» Erweiterter Telebereich bei der GH5II?
von Bavbob - Di 11:46
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 C - Sensortest

Nach längerer Wartezeit hat es schließlich auch mal ein Serienmodell der Canon R5 C in unsere Redaktion geschafft, mit dem wir unsere üblichen Messungen durchführen konnten... weiterlesen>>

DJI Mini 3 Pro im Praxistest

Mit der DJI Mini 3 Pro stellt DJI seine bislang ambitionierteste Drohne in der populären Sub- 250g Klasse vor. Mit 4K 60p Aufnahme, neuem RC Controller inkl. integriertem Bildschirm, Flugzeiten bis max. 47 (!) Minuten, Hinderniserkennung (APAS 4.0), Active Track, Point of Interest 3.0, D-Cinelike Gammaprofil, 120p Zeitlupe (HD), Hyperlapse uvm. - wie "Pro" ist also die neue Mini 3 Pro? weiterlesen>>