Kanaloa
Beiträge: 35

Ninja V als Monitor für 4k120 intern

Beitrag von Kanaloa » Fr 04 Jun, 2021 14:24

Hallo, habe vom Nikon ins Sony Lager gewechselt und versuche gerade die FX3 besser kennenzulernen.
Nachdem die 4k120 ja nur intern möglich sind hätte ich gehofft den Ninja trotzdem als Monitor nutzen zu können. Soweit ich das aber bis jetzt getestet habe kommt eine eigenartig deutsch übersetzte Meldung und ich kann die 120 bei angeschlossenem Monitor nicht wählen.
Gibt es dafür eine Lösung? Danke für eure Hilfe!




roki100
Beiträge: 7670

Re: Ninja V als Monitor für 4k120 intern

Beitrag von roki100 » Fr 04 Jun, 2021 21:28

Also ich weiß nur, dass einige Probleme auftreten können wenn das HDMI Kabel nicht von Atomos ist. Und das bereits dann, wenn es um 4K 60P geht. Nicht nur dass NinaV dann ein paar Aussetzer hat (Bildschirm wird schwarz), sondern wenn man mit NinjaV dann aufnimmt, ist die Qualität alles andere, aber nicht wirklich 10Bit.

Ist das HDMI Kabel orig. von Atomos?
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Kanaloa
Beiträge: 35

Re: Ninja V als Monitor für 4k120 intern

Beitrag von Kanaloa » Fr 04 Jun, 2021 22:07

Hi, danke für die rasche Antwort. Nein, ist es nicht. Ist ein SmallRig Kabel.
Allerdings funktioniert 4K60 in ProRes und in ProRes RAW. Nur bei 120 bleibt der Monitor schwarz.
Grundsätzlich sollte es also möglich sein den Ninja als Monitor zu nutzen und intern 120 aufzunehmen?




roki100
Beiträge: 7670

Re: Ninja V als Monitor für 4k120 intern

Beitrag von roki100 » Fr 04 Jun, 2021 22:35

Okay, laut Sony specs, geht über HDMI Ausgang nur 60P, das würde dann erklären, warum bei interne 120p der ext.Bildschirm nichts anzeigt. Nur wie ist das dann bei ext. RAW 120FPS möglich? Verstehe ich nicht... EDIT: 120FPS gilt nicht für FX3 https://www.slashcam.de/news/single/Son ... 16551.html

Hast Du die neuste Firmware für FX3 und NinjaV installiert?
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




klusterdegenerierung
Beiträge: 20218

Re: Ninja V als Monitor für 4k120 intern

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 04 Jun, 2021 22:49

Kanaloa hat geschrieben:
Fr 04 Jun, 2021 14:24
Hallo, habe vom Nikon ins Sony Lager gewechselt und versuche gerade die FX3 besser kennenzulernen.
Nachdem die 4k120 ja nur intern möglich sind hätte ich gehofft den Ninja trotzdem als Monitor nutzen zu können. Soweit ich das aber bis jetzt getestet habe kommt eine eigenartig deutsch übersetzte Meldung und ich kann die 120 bei angeschlossenem Monitor nicht wählen.
Gibt es dafür eine Lösung? Danke für eure Hilfe!
Auch bei der FX3 solltest Du die HDMI Output Einstellungen anpassen können.
So könntest Du zb. den Output für HDMI auf 1080p 30fps oder 4K 30fps limitieren.

So bekämst Du zumindest ein Bild angezeigt.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




MrMeeseeks
Beiträge: 1255

Re: Ninja V als Monitor für 4k120 intern

Beitrag von MrMeeseeks » Sa 05 Jun, 2021 02:16

roki100 hat geschrieben:
Fr 04 Jun, 2021 21:28
Also ich weiß nur, dass einige Probleme auftreten können wenn das HDMI Kabel nicht von Atomos ist. Und das bereits dann, wenn es um 4K 60P geht. Nicht nur dass NinaV dann ein paar Aussetzer hat (Bildschirm wird schwarz), sondern wenn man mit NinjaV dann aufnimmt, ist die Qualität alles andere, aber nicht wirklich 10Bit.

Ist das HDMI Kabel orig. von Atomos?
Totaler Quatsch, mal wieder irgendwo gelesen und in keiner weise selber getestet. Habe 12 Kabel hier die alle einwandfrei funktionieren, die Hälfte davon lagen mal irgendwo bei und selbst da läuft die Prores Raw Aufnahme ohne jegliche Probleme.

Der Grund warum dich hier so viele kritisch anspringen ist weil du ständig irgendwo irgendwas liest und es selber als Tatsache hinstellt.




Darth Schneider
Beiträge: 7893

Re: Ninja V als Monitor für 4k120 intern

Beitrag von Darth Schneider » Sa 05 Jun, 2021 08:04

Wie verhält sich eigentlich so ein Teil, wenn man es auch zusätzlich zum filmen, noch neben dem Computer als keinen Monitor nutzen möchte ? ;)
Zu klein ich weiss und wäre da einer der beiden neuen BMDs 12g Video Assists nicht besser ?
Der 7 Zoll gefällt mir, ist aber für mich teuer.
Gibt es etwas vergleichbares mit gutem, draussen nicht zu dunklem, 7Zoll Screen ohne Recorder, auch etwas günstiger ?
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




roki100
Beiträge: 7670

Re: Ninja V als Monitor für 4k120 intern

Beitrag von roki100 » Sa 05 Jun, 2021 08:10

MrMeeseeks hat geschrieben:
Sa 05 Jun, 2021 02:16
roki100 hat geschrieben:
Fr 04 Jun, 2021 21:28
Also ich weiß nur, dass einige Probleme auftreten können wenn das HDMI Kabel nicht von Atomos ist. Und das bereits dann, wenn es um 4K 60P geht. Nicht nur dass NinaV dann ein paar Aussetzer hat (Bildschirm wird schwarz), sondern wenn man mit NinjaV dann aufnimmt, ist die Qualität alles andere, aber nicht wirklich 10Bit.

Ist das HDMI Kabel orig. von Atomos?
Totaler Quatsch, mal wieder irgendwo gelesen und in keiner weise selber getestet. Habe 12 Kabel hier die alle einwandfrei funktionieren, die Hälfte davon lagen mal irgendwo bei und selbst da läuft die Prores Raw Aufnahme ohne jegliche Probleme.
Nein. Kein totaler Quatsch sondern so ist es bei mir mit der G9. Ich habe verschiedene Kabel getestet und mit jedem hatte ich Abbrüche - diesen Känguru (Frame Drop und auch Black screen) von Kabel zu Kabel unterschiedlich (mal nach 10 oder 30 Sekunden, mal nach 1 oder 3 Minuten usw.). Erst seit ich Atomos orig. Kabel habe, kommt es zu keiner Fehlermeldung. Ich habe auch die Bildqualität überprüft und hatte nicht mehr diese Banding wie in den Bilder die ich hier irgendwo gepostet habe.
Das Du aber auch 5 BMPCC4K, und 5 ZCAMS und 5 Panasonics...und nun auch 12 HDMI Kabel hast und alles funktionieren gut ist doch klar.... ;)
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




DAF
Beiträge: 701

Re: Ninja V als Monitor für 4k120 intern

Beitrag von DAF » Sa 05 Jun, 2021 08:35

Solange ein Kabel keine herstellerspezifischen Sonderbelegungen o.ä. hat/benötigt, kommt es einzig & alleine auf die Spezifikationen an!
Den Elektronen ist es völlig egal, ob außen auf dem Kabel Atomos oder sonstwas drauf steht.
Irgendwelche "Hohe Qualität Profi Kabel 4k Gefüllte Bandbreite Übertragung Signal Schnell..."
- versandt von Ama*on und verkauft von Xing-Ding-Irgendwohintenlinks sind genau so wertvoll, wie ein ND-Filter aus dem Altglascontainer.
Wenn man Kabel nach geforderten Herstellerspezifikationen bei Anbietern mit einwandfreier Qualitätssicherung wie (z.B.!) bei Sommercable kauft, ist alles gut. Ansonsten wird´s halt nicht so wichtig sein, ob das was gefilmt wird auch aufgenommen wird.
Grüße DAF

Konfuzius sagt:
Wer mehr filmt, hat weniger Zeit Unsinn zu schreiben.




Kanaloa
Beiträge: 35

Re: Ninja V als Monitor für 4k120 intern

Beitrag von Kanaloa » Sa 05 Jun, 2021 09:13

Danke für die Antworten. Ich werde auf alle Fälle mal verschiedene Kabel testen. Bei meiner Nikon waren die zwar nie das Kriterium, allerdings kann ich die wegen des Mini Hdmi Steckers nicht mehr nutzen.
Wollte eigentlich nur wissen ob das grundsätzlich möglich ist bzw. jemand mit einer A7s3 oder FX 3 das so nutzt. Nachdem die 120 extern wohl nicht für die Kameras kommen wird (denke das ist eher eine Marketingsache und nicht der SDI Anschluss) hätte ich mich mit den 4k120 intern abgefunden. Allerdings ist der 3 Zoll Monitor sehr bescheiden und ich wäre sehr froh wenn die Anzeige am Ninja möglich wäre.




klusterdegenerierung
Beiträge: 20218

Re: Ninja V als Monitor für 4k120 intern

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 05 Jun, 2021 09:33

Achso, jetzt hab ichs verstanden. Es gibt bei Sony kein 120 via HDMI, deswegen kann man auch kein Slomo mit HDMI am Ninja aufnehmen, mit anderen Herstellern geht das.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Kanaloa
Beiträge: 35

Re: Ninja V als Monitor für 4k120 intern

Beitrag von Kanaloa » Sa 05 Jun, 2021 11:17

Das ist mir klar. Ich will den Ninja ja nur als Monitor nutzen und intern die 120 aufnehmen.
Wenn ich die allerdings einstelle wird mein Ninja schwarz. Hätte gehofft - wie schon oben beschrieben-extern 30 oder 60 FPS über HDMI zum Monitoring auszugeben und gleichzeitig 120 intern aufnehmen zu können.




klusterdegenerierung
Beiträge: 20218

Re: Ninja V als Monitor für 4k120 intern

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 05 Jun, 2021 11:51

Ja, aber dazu habe ich doch schon einen workaround geschrieben.
120 intern aufzeichnen und HDMI ausgabe zu 1080 30p limitieren.

https://helpguide.sony.net/ilc/2035/v1/ ... 84356.html
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Kanaloa
Beiträge: 35

Re: Ninja V als Monitor für 4k120 intern

Beitrag von Kanaloa » Sa 05 Jun, 2021 14:07

So, jetzt bin ich am testen. Soweit ist es möglich, allerdings wird der Monitor der FX3 deaktiviert sobald ich intern aufnehmen will und der Ninja „spiegelt“ das Display der FX3 inkl. allen Anzeigen. Somit ist dann kein Touch Fokus möglich. Kann man das ändern?




Kanaloa
Beiträge: 35

Re: Ninja V als Monitor für 4k120 intern

Beitrag von Kanaloa » Sa 05 Jun, 2021 16:29

Hab es soeben selbst rausgefunden - HDMI Info Display deaktivieren und alles läuft wie gewünscht. Danke für eure Mühe!




klusterdegenerierung
Beiträge: 20218

Re: Ninja V als Monitor für 4k120 intern

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 05 Jun, 2021 18:40

Kanaloa hat geschrieben:
Sa 05 Jun, 2021 14:07
Somit ist dann kein Touch Fokus möglich. Kann man das ändern?
Da müßtest Du Dir einen Portkeys Monitor kaufen, der kann per touch die FX3 darüber steuern, kann ich mit meiner FX6 auch.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Kanaloa
Beiträge: 35

Re: Ninja V als Monitor für 4k120 intern

Beitrag von Kanaloa » Sa 05 Jun, 2021 19:40

Danke für den Tip. Welches Modell hast du da genau?
So ist es jetzt für mich fürs Erste mal ok. Der FX3 Monitor bleibt jetzt an uns ich kann den für den Touch Fokus nutzen.
Noch eine andere Frage: ich schaffe es nicht dass die FPS Einstellungen der FX3 im Ninja übernommen werden. Da werden jetzt immer 4k60 ausgegeben. Ich muss bei den hdmi settings auf hdmi only wechseln und dann in dem Menü die framerate eingeben. Ist das auch anders möglich?




klusterdegenerierung
Beiträge: 20218

Re: Ninja V als Monitor für 4k120 intern

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 05 Jun, 2021 20:47

Wenn Du die framerate für die Ausgabe auf zb 30p gestellt hast, er aber 60p bekommt, kann es sein, dass das setting für Aufnahme via HDMI noch aktiv ist.
Wenn Du intern only aufzeichnen möchtest, mußt Du noch das Aufzeichnen via HDMI abschalten, so das sie quasi nur für playback ausgibt.

Aber auch im Ninja kann man einiges einstellen, damit es richtig läuft, bzw schief geht.
Hier der Portkeys, allerdings benötigt man noch spezielle Kabel, sogenante Lanc Kabel zb.
https://portkeys-europe.com/portkeys-lh ... ooth-modul

Für Sony gibt es eines als USB und eines in 2,5er Klinke.
Die angegebenen Modelle sind dort nicht immer aktuell.
https://portkeys-europe.com/portkeys-so ... ption=true
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Kanaloa
Beiträge: 35

Re: Ninja V als Monitor für 4k120 intern

Beitrag von Kanaloa » Mo 07 Jun, 2021 05:19

Habe jetzt dank Gerald Undone auch das Problem mit dem Umstellen der FPS gelöst.
Änder man die HDMI Ausgabe Auflösung von Auto auf zB 2160 dann wird die eingestellte FPS der Kamera vom Ninja übernommen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von ruessel - Fr 18:41
» Laowa 14mm f/4 Zero-D Festbrennweite jetzt auch für DSLR (EF / F)
von roki100 - Fr 18:33
» The Suicide Squad und Red - "freedom of filmmaking"
von klusterdegenerierung - Fr 18:31
» Profi-Look für Interviews
von TomStg - Fr 17:40
» Sound Devices A20-Mini: Professioneller drahtloser Audiosender mit 32-Bit Float Aufnahme
von Borke - Fr 17:25
» Video Pro X neueste Version ist da
von fubal147 - Fr 17:18
» Dune - neuer Trailer
von markusG - Fr 17:00
» DaVinci Resolve und neue Funktion "OOTF"
von roki100 - Fr 16:48
» Sonnet Echo 11 Thunderbolt 4 Dockingstation erweitert Notebooks
von slashCAM - Fr 16:30
» Mattebox unterschied
von lensoperator - Fr 16:27
» Ansteckmikrofone Empfehlung
von ruessel - Fr 16:01
» Wie tief die Medien gesunken sind!
von GaToR-BN - Fr 14:59
» ZCam E-2 - Fokus Peaking Frage
von MrMeeseeks - Fr 14:30
» Kleine Fragen zu After Effects Grundlagen
von TomStg - Fr 14:30
» Warum bekommen die Forenthemen so viele Aufrufe?
von freezer - Fr 13:56
» Blackmagic 6k
von Peter Friesen - Fr 12:11
» Updates: Adobe Premiere Pro erhält ua. kostenlose, automatische Transkription, After Effecs neues Multi-Frame Rendering
von patfish - Fr 12:10
» Asus TUF Gaming VG32AQL1A 31.5" Monitor: 99% DCI-P3 und 170 Hz
von CameraRick - Fr 10:54
» Die bunte Welt der DCTLs in Resolve - Teil 1: Zwischen LUT und Plugin
von Banana_Joe_2000 - Fr 10:49
» Neuer High-End Notebook bei ALDI mit AMD Ryzen 9 5900HX, 64 GB RAM und GeForce RTX 3080
von teichomad - Fr 10:19
» verkaufe Kamerakran 4,8m länge, für Kameras bis 18kg - sehr leicht
von stiffla123 - Fr 8:36
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Fr 5:27
» Neue Fieldrecorder Generation: Sound Devices MixPre-3, 6 und 10 II
von jakob123 - Do 22:13
» suchen Komponist für unsere Musikproduktionen
von Frank Glencairn - Do 22:13
» Tamron entwickelt 18-300mm F/3.5-6.3 APS-C Superzoom-Objektiv für E- und X-Mount
von rush - Do 21:40
» LG UltraFine OLED Pro 32" 4K Monitor mit 99% DCI-P3 und AdobeRGB
von Axel - Do 20:25
» Überlege mir die Blackmagic 6k zu holen, reicht die Leistung meines Macs aus?
von a7sb123 - Do 11:03
» Die bunte Welt der DCTLs in Resolve - Teil 2: DCTL-Scripting
von slashCAM - Do 10:54
» Deep ja, Fake nein? Dokumentarfilmer läßt O-Töne von KI einsprechen
von Frank Glencairn - Do 10:39
» Resolve 17.2.2
von ruessel - Do 6:44
» Tamron 18-300 für Fujifilm
von rush - Mi 22:29
» Anleitung für Firmware Update Legria GX10
von TomStg - Mi 21:29
» Dropbox Update bringt automatischen Photo-Upload und Dateikonvertierung
von klusterdegenerierung - Mi 18:45
» Spionage Software in Windows abschalten !
von dosaris - Mi 13:54
» Adobe unterstützt Blender-Entwicklung
von freezer - Mi 12:03
 
neuester Artikel
 
DCTL-Scripting in Resolve

Wen es nach unserem ersten Teil schon in den Fingern juckt einmal eigene DCTLs zu erstellen, dem helfen vielleicht die folgenden ersten Schritte beim Einstieg... weiterlesen>>

Sucher vs LCD / Klappdisplay 2


Nachdem wir uns im ersten Teil mit den Vor- und Nachteilen von Suchersystemen befasst haben, ist nun die LCD/Klappdisplay-Variante an der Reihe. Ebenso wie der Sucher bringt das Monitoring via LCD eine ganze Reihe von Vorteilen aber auch Nachteilen mit sich. Im Folgenden die wichtigsten Argumente Pro und Contra externem Display sowie unser Fazit im Vergleich Sucher vs Display. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...