brendan
Beiträge: 355

Unterschiedliche Naheinstellgrenze MF / AF bei FX6?

Beitrag von brendan » Mi 21 Apr, 2021 11:39

Hallo Sony-Freunde,

habe mit meiner neuen FX6 und dem 28-135/4 FE PZ G OSS festgestellt, dass die Naheinstellgrenze mit AF deutlich geringer ist, als MF. Woran liegt das?

Mit AF wird ein nahes Objekt scharf gestellt, wenn ich auf MF umschalte (objektivring in Richtung Kamera), beginnt die Anzeige bei 0,9m.

Wie kommt man da auch mit MF näher?

Viele Grüße




rush
Beiträge: 11665

Re: Unterschiedliche Naheinstellgrenze MF / AF bei FX6?

Beitrag von rush » Mi 21 Apr, 2021 11:43

Versuch Mal folgendes:

Close focus:
The focus works much like the old servo zoom lenses that used to come on the Sony EX1/EX3. There are Full MF or AF/MF modes available. In Full MF mode the minimum focus distance is 0.95m, if you put the lens in AF/MF mode and manually adjust it you can get close focus down to 0.4m as long as you keep the lens at the 28mm setting.
keep ya head up




Tscheckoff
Beiträge: 1141

Re: Unterschiedliche Naheinstellgrenze MF / AF bei FX6?

Beitrag von Tscheckoff » Mi 21 Apr, 2021 12:24

Ist btw. das gleiche mit dem PZ 18-110mm (falls sich jemand für die APS-C Variante mal interessieren sollte) ^^.
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




brendan
Beiträge: 355

Re: Unterschiedliche Naheinstellgrenze MF / AF bei FX6?

Beitrag von brendan » Mi 21 Apr, 2021 22:54

danke, rush! teste ich.


meinst du das Sony E PZ 18-105 mm f/4.0 G | APS-C, Powerzoom-Objektiv (SEL18105G) ? dieses habe ich mir auch noch bestellt, weil das fullframe doch etwas schwer ist für Run&Gun aus der Hand:)




brendan
Beiträge: 355

Re: Unterschiedliche Naheinstellgrenze MF / AF bei FX6?

Beitrag von brendan » Do 22 Apr, 2021 00:11

danke!
bringt was:
wenn ich linse auf AF lasse ,aber an cam auf MF umschalte, gehts auf 0,6m, sonst 0,9




rush
Beiträge: 11665

Re: Unterschiedliche Naheinstellgrenze MF / AF bei FX6?

Beitrag von rush » Do 22 Apr, 2021 08:16

Wozu ein APSC Zoom an einer Vollformatkamera?
keep ya head up




brendan
Beiträge: 355

Re: Unterschiedliche Naheinstellgrenze MF / AF bei FX6?

Beitrag von brendan » Do 22 Apr, 2021 09:03

gewicht sparen :)
mal sehen wie das ding dran funktioniert.




rush
Beiträge: 11665

Re: Unterschiedliche Naheinstellgrenze MF / AF bei FX6?

Beitrag von rush » Do 22 Apr, 2021 09:37

Viel Erfolg... ohne clear Image Zoom wirst Du damit in meinen Augen wenig Spaß haben da die FX6 keinen umschaltbaren Crop Mode hat.

Hier sieht man das Bild an einer A7III über den Zoombereich

keep ya head up




Tscheckoff
Beiträge: 1141

Re: Unterschiedliche Naheinstellgrenze MF / AF bei FX6?

Beitrag von Tscheckoff » Do 22 Apr, 2021 09:41

brendan hat geschrieben:
Mi 21 Apr, 2021 22:54
danke, rush! teste ich.

meinst du das Sony E PZ 18-105 mm f/4.0 G | APS-C, Powerzoom-Objektiv (SEL18105G) ? dieses habe ich mir auch noch bestellt, weil das fullframe doch etwas schwer ist für Run&Gun aus der Hand:)
Nein. Meinte das größere 18-110mm PZ (die APS-C Variante vom 28-135mm). Das hat das gleiche Verhalten mit dem näheren Fokussieren im MF Modus ^^.
Aber wie schon erwähnt bereits: APS-C an der FX6 bringt eigentlich nicht viel (da die FX6 nur nen 10 bzw. 12MPixel Sensor hat - APS-C mit 4K Crop ist da also leider nicht möglich).
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




brendan
Beiträge: 355

Re: Unterschiedliche Naheinstellgrenze MF / AF bei FX6?

Beitrag von brendan » Do 22 Apr, 2021 11:12

ah, du meinst dieses "monstrum" für 3300€ :) Ich möchte es ja kompakter/leichter für die R&G VJ sachen, wo man noch ein mic in der hand hält - als upgrade zur Sony X70. Das ist mit dem jetzigen 28-135/4G PZ für mich nicht machbar..
ja, dass das dann nur im FullHD geht, ist mir klar... ich probiers nun einfach mal aus.

Dazu suche ich noch ein entsprechend leichte "pancake" festbrennweite... zwei habe ich gefunden...was meinst du dazu, oder habe ich noch eine linse übersehen?

SEL-28F20: 385€, 200g
Sony SEL24F28G: 700€ , 160g




Tscheckoff
Beiträge: 1141

Re: Unterschiedliche Naheinstellgrenze MF / AF bei FX6?

Beitrag von Tscheckoff » Do 22 Apr, 2021 11:16

Hmm. Die Frage ist, ob du nicht was flexibleres haben willst.
So Richtung Tamron 17-28mm F2.8 z.B. (ist nicht derart viel teurer als das 24 F2.8).
Würde auch das 28-135er sehr gut nach unten rum ergänzen. ^^

Es gäbe aber auch noch das neue Sigma 28-70mm F2.8 DG DN (das kompaketere).
Oder eben das Tamron 28-75mm F2.8 (wenn es leicht und relativ kompakt sein soll). LG
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




brendan
Beiträge: 355

Re: Unterschiedliche Naheinstellgrenze MF / AF bei FX6?

Beitrag von brendan » Do 13 Mai, 2021 09:19

wie grad im anderen Thread geschrieben, funktioniert das APS-C 18-105 für meine Zwecke hervorragend. Das 28-135 ist leider viel zu schwer. Die von dir genannten haben aber alle kein elektrischen Zoom, oder?




rush
Beiträge: 11665

Re: Unterschiedliche Naheinstellgrenze MF / AF bei FX6?

Beitrag von rush » Do 13 Mai, 2021 09:47

brendan hat geschrieben:
Do 13 Mai, 2021 09:19
wie grad im anderen Thread geschrieben, funktioniert das APS-C 18-105 für meine Zwecke hervorragend.
Allerdings nur im gecroppten HD Modus der FX6 - das sollte auch hier dazugeschrieben werden da nicht jeder den Parallelthread kennt und es sonst schnell wieder zu Verwirrungen kommen kann ;-)

Alternativ kann man in UHD sicher auch mal die Clear Image Zoom Funktion nutzen aber das ist gewiss keine Dauerlösung.
keep ya head up




Tscheckoff
Beiträge: 1141

Re: Unterschiedliche Naheinstellgrenze MF / AF bei FX6?

Beitrag von Tscheckoff » Do 13 Mai, 2021 22:36

@brendan: Ja. Stimmt. Bei den beiden genannten (Sigma 28-70 und Tamron 28-75 F2.8) müsste man manuell zoomen.
Aber dafür sind es F2.8er UND auch noch viel leichter / kompakter (trotz Vollformatabdeckung).

Wir sind btw. auch gerade am Wechseln bez. Equipment (in nächster Zeit - Sollte nicht doch bald mal ne A7 IV oder R5c oder so angekündigt werden ^^).
Das Problem ist: Es wird vermutlich die A7s III oder sogar die A1 (weil kompakter). Aber das 28-135er ist leider nicht mehr ganz auf dem Zahn der Zeit (optisch z.B. für 8K).
LANC Steuerung supportet auch keine von beiden (auch nicht die FX3 - Frage mich immer noch was die für nen Sinn hat vs. der A7s III -.-).
Wir werden daher entweder ins kalte Wasser springen und die 28-135er nehmen - Oder es wird eben die kompaktere Sigma 28-70mm F2.8.
(Das Tamron ist auch ok - Aber die Verarbeitung ist bei den Sigmas besser - Ist zumindest beim 24-70mm F2.8 der Fall. Und der Zoom ist weicher / besser gedämpft.)

Jetzt kommt aber der wichtige Punkt auch für dich: Das manuelle Fokussieren ist beim 18-105mm F4 nicht ganz smooth (daher ist auch bei uns das 28-135mm wenn auf der Liste).
Ich konnte diesbezüglich das 28-135mm leider noch nicht genauer testen (auf vollem Zoom + Crop dann ins Bild - Dann sieht man es am besten. Müsste mal den Kollegen fragen - Der hat die Linse).
Aber beim 18-105mm (durch das Alter der Linse) sind wohl "gröbere" Fokus-Stufen gewählt worden (die Linse kommt ja noch aus ner Zeit, wo gerade erst Video aufkam mit den VG und FS Bodies z.B.).
Das heißt aber: Beim manuellen Fokussieren fährt dann der Schärfebereich in Stufen von A nach B - Und nicht ganz smooth. Das ist mir bisher beim 28-135mm z.B. nicht aufgefallen. Großer Vorteil also.
(Da ist auch das 18-110mm F4 PZ besser - Das ist sogar mechanisch fokussiert beim drehem am Fokus-Ring . Das 28-135mm ist aber auch ein fly-by-wire elektrisches MF / Fokus-System wie beim 18-105mm.)
Noch ein Vorteil der größeren PZ Modelle: Die 18-110mm und 28-135mm Linsen sind parfokal (oder elektronisch parfokal gehalten / regeln also intern nach dann automatisch). Beim 18-105mm ist das leider nicht der Fall.

Btw. bez. dem gestuften MF Modus -> Einfach mal selbst ausprobieren. Volle Brennweite (105mm bei F4) und dann mal genauer hinschauen beim Fokus-Ziehen - Dann sieht man die Stufungen / die Fokus-Ebene "springt".
Das haben btw. die neuen APS-C Linsen von Sony nicht mehr -> Das 16-55mm F2.8 und 70-350mm z.B. zumindest nicht (die habe ich drauf hin geprüft selber). Die sind da "smooth" / haben wohl deutlich mehr Stufen bekommen.
Ob dich das "gestuftere" MF-System des 18-105mm stören wird -> Kommt darauf an für was du es verwendest. Es ist für Video nämlich alles in allem eigentlich keine schlechte Linse ^^.
ABER: Ich hoffe immer noch auf eine neue Version des 28-135mm (oder ähnliches in der neuen Sony FE C Reihe - Das 16-35 ist ja schon verfügbar. Aber es sollen ja noch zwei weitere FE C Linsen raus kommen).

Schönen Tag / Abend noch ^^.
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Zack Snyders "Army Of The Dead" - offizieller Teaser
von iasi - Fr 14:24
» MP4 Framerate verlustfrei verdoppeln?
von carstenkurz - Fr 14:23
» Agenten sterben einsam
von Kevin Reimann - Fr 14:19
» Suche ein solides Video-Stativ für leichte Kameras
von Tomx_x - Fr 14:15
» BM Pocket 4k funktioniert nicht mehr richtig nach Update
von felix24 - Fr 14:05
» Warum ihr KUNDEN ABSAGEN solltet - Erfahrung nach mehreren Jahren Selbstständigkeit
von elephantastic - Fr 14:03
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von medienonkel - Fr 13:56
» CinePI - CDNG RAW Kamera auf Raspberry Pi 4 Basis
von ruessel - Fr 13:22
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von ruessel - Fr 13:06
» Neue Nvidia GPUs für Notebooks ab 800 Euro: GeForce RTX 3050/3050 Ti
von Tscheckoff - Fr 13:03
» Chroma Keying und 2x DVE mit ATEM Mini Extreme
von Jott - Fr 12:18
» Panasonic GH5 MK II versus organischer Sensor
von -paleface- - Fr 12:11
» Nikon Z6II und Video Assist 12G: Wie gut ist Blackmagic Raw mit der Nikon Z6II in der Praxis?
von rob - Fr 11:57
» GH5: C1, C2 C3.... > Was kann ich besser machen?
von GaToR-BN - Fr 11:50
» 2020: Was ist mit Linux machbar?
von motiongroup - Fr 10:41
» Smallrig Mega-Set (mit Fuji X-T3 Cage)
von raybanner - Fr 10:26
» Sony A7S III - Fragen zu Picture Profiles und der Bearbeitung in Final Cut
von Axel - Fr 9:32
» Leica SL2-S mit verbessertem Video-AF und interner 4K 10 Bit 60p Aufnahme (H.265)
von Schwermetall - Fr 9:30
» Ohrwurm Stereo 2022
von ruessel - Fr 9:25
» Hollywood-Komponist Hans Zimmer entwirft Fahrgeräusche für BMW
von Jott - Fr 9:13
» DJI Ronin-S mit RavenEye?
von klusterdegenerierung - Fr 8:43
» Fotokoffer/Inlay für Arme. DIY
von ruessel - Fr 8:31
» Intel relativiert Apples M1 Benchmarks
von motiongroup - Fr 8:27
» Sony Ladegerät AC-V60 defekt
von Jott - Fr 6:29
» Unterschiedliche Naheinstellgrenze MF / AF bei FX6?
von Tscheckoff - Do 22:36
» Blackmagic DaVinci Resolve 17.2 Update bringt schnelleren Start und mehr
von pillepalle - Do 22:33
» Suche Musik Player für Android
von klusterdegenerierung - Do 22:20
» Alternativen zu Video Enhance AI (Topaz Labs)
von mash_gh4 - Do 20:57
» Davinci Resolve 17 Wide Gammut
von Thomas1000 - Do 20:30
» Speicherplatz statt GPU-Power: Neue Cryptowährung Chia könnte zu HDD/SSD Knappheit führen
von Jörg - Do 18:20
» exFAT auf Schnitt-Festplatte?
von mash_gh4 - Do 15:56
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Cinemator - Do 15:20
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Do 13:31
» Neues Resolve Reference Manual
von andieymi - Do 10:12
» E PZ 18-200 vs 18-105 an FX6
von rush - Do 10:03
 
neuester Artikel
 
Nikon Z6II und Blackmagic RAW

Mit der Nikon Z6 II stellt Nikon seine bislang beste, videoaffine Vollformat DLSM vor. Im Vergleich zum Vorgänger bietet das IIer Update jetzt u.a. interne 4K 50p Aufnahme (exklusive N-Log), einen verbesserten Video Eye-AF und Blackmagic RAW Unterstützung via Video Assist 12G. Wir haben uns die Nikon Z6II in Kombination mit dem Blackmagic Video Assist 12G in der Praxis angeschaut. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...