Home1980
Beiträge: 1

FX6 im Cine EI Mode 12800 ASA Slog3

Beitrag von Home1980 » Di 16 Mär, 2021 01:32

Hallo,
Ich habe die FX6 vom Verleih getestet und mir ist im Cine EI Mode in 12800 ASA und Slog3
auf einem großen 4K Monitor ein leichtes Rauschen aufgefallen.
Das ist bei dem ASA Wert zu erwarten und tatsächlich erstaunlich gering, aber vorhanden.

Für viele Fälle wären 4000 oder 5000 ASA als nächste Stufe über 800 ASA völlig ausreichend.
Den Sprung von 800 aus 12800 ASA finde ich zu groß.
Ich würde mir wünschen, das SONY in die Kamera mittels Software-Update oder in einer späteren
Version (Mark II) einen "mittleren" rauschfreien ISO Basiswert von 4000 oder 5000 ASA implentiert.

Meine Vermutung ist, das die 12800 ASA dem Erfolg der A7S geschuldet sind, da viele bei Youtube die A7S als "Lichtmonster" gefeiert haben und durch diese Käuferschicht der Wunsch an die Techniker herangetragen wurde, ein sauberes fast rauschfreies 12800 ASA Bild zu entwickeln. Die Venice mit 2500 ASA und die FX9 mit 4000 ASA im professionelleren Umfeld vertreten da einen anderen Ansatz.
Viele Kollegen werden die Venice mit der FX3 und die Fx9 mit der FX6 mischen, auch im High Iso Bereich, von daher wäre hier eine Anpassung in den ISO Empfindlichkeiten wünschenswert.

Ich habe das Material mit Davinci Resolve bearbeitet und mit den H264 Master Settings (Auto Bitrate/Double Pass) exportiert. Vor dem Export habe ich versucht, mit "Neat Video" das Rauschen aus dem mittelblauen Dämmerungshimmel herauszufiltern, was aber zu Banding Artefakten führte. Das Banding konnte ich mit etwas Film Grain reduzieren, aber dann war ich fast wieder beim Original Rauschen angelangt.

Besser und feinkörniger sah das Material aus, wenn man es ohne Filter (De-Noising / Filmgrain) nur mit einem Grading ein H265 exportierte, was vermutlich durch die 10bit Farbtiefe begründet ist, wodurch mehr Abstufungen in den Verläufen zur Verfügung stehen.

H265 kann man zwar bei Youtube hochladen, nur das wird von Youtube nicht direkt unterstützt, sondern intern verlustbehaftet in H264 umgewandelt - ein H265 Upload ist nicht zu empfehlen.

Meine Frage: Hat jemand von Euch schon Material der FX6 in 12800 ASA Slog3 bearbeitet und das Material bei einem Sender abgegeben?
Gab es da Reklamationen wegen Rauschen oder Banding Artefakte durch De-Noising?
Wie seht Ihr die Frage nach einem "mittleren" ISO Base von 4000 - 5000 ASA?




rush
Beiträge: 12026

Re: FX6 im Cine EI Mode 12800 ASA Slog3

Beitrag von rush » Di 16 Mär, 2021 07:44

Home1980 hat geschrieben:
Di 16 Mär, 2021 01:32

Meine Vermutung ist, das die 12800 ASA dem Erfolg der A7S geschuldet sind, da viele bei Youtube die A7S als "Lichtmonster" gefeiert haben und durch diese Käuferschicht der Wunsch an die Techniker herangetragen wurde, ein sauberes fast rauschfreies 12800 ASA Bild zu entwickeln. Die Venice mit 2500 ASA und die FX9 mit 4000 ASA im professionelleren Umfeld vertreten da einen anderen Ansatz.
Viele Kollegen werden die Venice mit der FX3 und die Fx9 mit der FX6 mischen, auch im High Iso Bereich, von daher wäre hier eine Anpassung in den ISO Empfindlichkeiten wünschenswert.
Die FX6 ist technisch gesehen mehr oder weniger eine A7sIII - das begründet den konzeptionellen Aufbau und die Nähe zur Fx6.

Ab 12800 setzt offenbar ein zweiter Verstärker ein - dieses Dual Gain Sensor Design kommuniziert Sony nicht direkt, ist aber anhand unzähliger Beispiele ablesbar und quasi belegt.

Daher wird empfohlen bei etwas weniger Licht direkt auf 12800 zu gehen und entsprechend ND zu filtern anstatt Zwischenstufen zu verwenden und entsprechend wird die Kamera in Cine EI so reagieren.

Ein paar Nutzer hier im Forum haben die FX3 bzw a7sIII und können da gewiss noch etwas detaillierter antworten.
keep ya head up




Jott
Beiträge: 19839

Re: FX6 im Cine EI Mode 12800 ASA Slog3

Beitrag von Jott » Di 16 Mär, 2021 07:55

Der stufenlose ND gehört zum Gesamtpaket dieser Denke.




Mediamind
Beiträge: 1391

Re: FX6 im Cine EI Mode 12800 ASA Slog3

Beitrag von Mediamind » Di 16 Mär, 2021 08:13

Die A7SIII verwende ich in der beschriebenen Art und Weise. Wird das Licht knapp, gehe ich auf Iso 12.800 und verwende einen ND. Mein Absprungpunkt ist bei Iso 1600, dann wechsle ich zur 2. Iso. Das Rauschen mag minimal stärker ausfallen, als bei der ersten Iso.-Stufe, da muss man aber wirklich Pixelpeepen. Bei Iso 12.800 hat man eine etwas geringere DR (laut einschlägiger Portale). Aber auch das kann man im echten Leben kaum feststellen. Der interne, variable ND ist ein wahrer Segen, den ich mir bei der FX3 ebenfalls gewünscht hätte.




Zizi
Beiträge: 1336

Re: FX6 im Cine EI Mode 12800 ASA Slog3

Beitrag von Zizi » Do 21 Okt, 2021 07:26

Der Highlight Recovery ist bei 12.800 besser als bei 800 ? Wie kann das sein ? Also rein HDR kommt mir vor als wär 12.800 vor allem bei Sonne der bessere Modus !?
Wär maine Rechdschreipfeler vintet tarv ßi pehallden !




Mediamind
Beiträge: 1391

Re: FX6 im Cine EI Mode 12800 ASA Slog3

Beitrag von Mediamind » Do 21 Okt, 2021 08:33

Das konnte ich so noch nicht feststellen. Ich filme allerdings stets mit Slog3 mit S-Gamut3.Cine und nicht in HLG. Ggf. liegt Deine Wahrnehmung an der Art, wie HLG implementiert ist?




Zizi
Beiträge: 1336

Re: FX6 im Cine EI Mode 12800 ASA Slog3

Beitrag von Zizi » Do 21 Okt, 2021 08:47

ich filme auch fast nur in slog3…
aber mir wurde auch gesagt das bei der 12,8k iso mehr highlights hdr vorhanden ist. oder ist das blödsinn ?
Bei Premiere ist mir das auch so vorgekommen !?
Wär maine Rechdschreipfeler vintet tarv ßi pehallden !




klusterdegenerierung
Beiträge: 21449

Re: FX6 im Cine EI Mode 12800 ASA Slog3

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 22 Okt, 2021 21:59

Zizi hat geschrieben:
Do 21 Okt, 2021 08:47
ich filme auch fast nur in slog3…
aber mir wurde auch gesagt das bei der 12,8k iso mehr highlights hdr vorhanden ist. oder ist das blödsinn ?
Bei Premiere ist mir das auch so vorgekommen !?
Ne kein Blödsinn, je höher die Iso, um so mehr Highlight recovery, aber eben auch mehr Rauschen in Schatten.
Ich experimentiere schon seit einiger Zeit mit high Iso in Sonnenlicht.

Je mehr Licht auf den Sensor trifft, um so cleaner das Bild.
In gewissenen Szenarios sind die 12.8K mit paffzig NDs sogar besser als die 800, denn die fokussiert sich mehr auf die Mitten und tiefen.

Mein Tipp, einfach mal etwas mit rumspielen, macht echt bock und das Korn ist bei der Iso über Tag, sofern zu sehen, mehr filmlike als bei 800 Bügelwäsche! ;-))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Disney kombiniert CGI mit KI für filmtaugliche Gesichtsanimationen
von slashCAM - So 11:03
» A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden
von Darth Schneider - So 10:56
» Gesucht - ein simpler (!) externer Mediaplayer
von Jörg - So 10:02
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - So 9:58
» Ich und meine C70
von funkytown - So 9:57
» Rode Wirelesss Go II - die beste 2-Kanal-Funkstrecke für Indies inkl. Pro-Funktionen?
von helgaaah - So 9:55
» MOZA Slypod + Gimbal - Roboter
von iasi - So 9:53
» Equipment im Auto lassen
von funkytown - So 9:50
» CinemaDNG Raw-Videoaufnahme jetzt mit Android-Smartphones
von iasi - So 8:19
» Was schaust Du gerade?
von pillepalle - So 1:54
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - So 0:42
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - So 0:37
» Nervöser Bildstabi EOS R6 mit Tamron 24-70 2.8
von Franky3000 - So 0:27
» Eure Erfahrung mit magic mask?
von klusterdegenerierung - Sa 21:15
» Premiere Pro - generiertes JPG anders als Clip
von ArchajA - Sa 21:15
» Panasonic Bildprofile
von cantsin - Sa 19:40
» Gimbals - Übersicht und object tracking
von Kuraz - Sa 19:18
» "Crystal F - Rote Augen" Musikvideo
von Mantas - Sa 17:38
» Canon: Neuer 18" 4K-HDR-Referenzmonitor DP-V1830 mit 4x12G-SDI
von tom - Sa 17:16
» Adobe zeigt KI-Tools zur Mimik-Veränderung in Videos - Project Morpheus
von -paleface- - Sa 17:11
» Sonys professionelle "Alpha"-Drohne Airpeak S1 wird ab 24. Dezember ausgeliefert
von TonBild - Sa 17:00
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Sa 15:01
» Musikvideo: Kein Geld, aber viel Freiheit
von ruessel - Sa 14:43
» Produktion: Mehr Mut zum Risiko
von ruessel - Sa 12:24
» Tentacle Sync Track E Audiorecoder mit Timecode wird ausgeliefert
von rush - Sa 11:08
» MOZA Aircross 2 - Frage zur Befestigung
von ksingle - Sa 11:03
» Neue Schoeps CMC1 Varianten
von pillepalle - Sa 8:32
» Mitakon Speedmaster 90mm f/1.5 - neues, manuelles Vollformat-Objektiv
von moowy_mäkka - Sa 1:31
» So funktioniert der iPhone 13 Cinematic Mode
von roki100 - Fr 23:20
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - Fr 22:01
» Verkaufe Hollyland Mars 400s Kamera Videotransmitter
von FeSeHa - Fr 21:03
» Verkaufe Zhiyun Weebill 2 Pro Package
von FeSeHa - Fr 21:02
» Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?
von TomStg - Fr 19:52
» DJI RS 2 und Henkelmann - welches Zubehör?
von Jalue - Fr 18:42
» Suche Linsen "Deckel"
von -paleface- - Fr 17:57
 
neuester Artikel
 
Film Grain in Resolve simulieren

Realistischer Film Grain hat immer wieder Saison. Allerdings muss man für eine Simulation nicht gleich mehrere hundert Euro ausgeben. Mit etwas Handarbeit kann man in Resolve auch kostenlos ein virtuelles Filmentwicklungslabor einrichten... weiterlesen>>

Rode Wirelesss Go II

Mit der digitalen Wireless Go II Funkstrecke hat Rode seiner Einsteiger-Funkstrecke eine 2-Kanal Option an die Seite gestellt, die neben der bekannten Nutzung als drahtloses Clip-On Mikro oder Lavalier-System jetzt auch über eine interne (Backup) Aufnahmefunktion, einen erweiterten Funktionsradius und die Option den Empfänger via USB-C auch an mobilen Geräten als Audio-Streaming-Lösung zu betreiben
weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...