ruessel
Beiträge: 6961

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von ruessel » Do 14 Jan, 2021 10:11

Praxistest: https://www.film-tv-video.de/equipment/ ... era-fx6/4/
Allerdings, und darin sind sich viele der FX6-Tester und -Anwender einig, ist die Kamera etwas kompliziert zu bedienen. Was allerdings klar ist: Die Eckdaten der Kamera überzeugen, die Aufzeichnungs- und Codec-Möglichkeiten sind vielfältig — und die FX6 liefert auch absolut überzeugende Bilder. Und das bei einem anständigen Netto-Listenpreis von 5.500 Euro.
Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




Mantas
Beiträge: 732

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von Mantas » Do 14 Jan, 2021 11:24

kompliziert zu bedienen...

ja das Menü ist halt Sony, aber der Rest nicht anders.




Pianist
Beiträge: 6513

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von Pianist » Do 14 Jan, 2021 12:03

Was ist denn mit "kompliziert zu bedienen" genau gemeint?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19302

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 14 Jan, 2021 19:32

Hallo Mantas,
ich bin gerade wegen dieser beiden Fakten, die ich vorher nicht auf dem Schirm hatte, ganz schön angenervt, denn wer vermutet schon das Sony plötzlich die Bajonnets so hoch setzt, das kein Standard mehr passt und die gerade frisch gekauften Akkus kann ich auch nicht verwenden, super!

Hast Du mit der FX9 die gleiche Erfahrung machen müßen und falls, wie hast Du das mit dem rigen gelößt?
Danke! :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




rush
Beiträge: 11219

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von rush » Do 14 Jan, 2021 19:44

Tatsächlich scheint die FX9 dahingehend etwas unproblematischer zu sein wenn die Bilder hier stimmen und der Mount tiefer zu liegen als an der FX6:

Bild
Bildquelle: https://wolfcrow.com/

Aber deine FX6 sieht auch gefühlt etwas hochgebockt aus - was hast du denn für ein Schnellwechselsystem oberhalb deiner Schulterstütze?
keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 19302

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 14 Jan, 2021 19:51

Ganz normale Klemme, da passte die FS700 oder auch die DSLMs ganz normal drauf.
Ich habe im Unterbewußtsein immer ein komisches Gefühl mit der Höhe gehabt, aber nun ist es mir bewußt geworden, wie absurd hoch das ist.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Pianist
Beiträge: 6513

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von Pianist » Do 14 Jan, 2021 20:02

Ich kann Deinen Unmut verstehen. Das ist wieder so eine Sache, mit der ich nicht gerechnet hätte, nachdem man es jahrzehntelang gewohnt war, dass Objektivmount und Leichtstütze immer den gleichen Abstand hatten. Scheint eine Norm zu sein, die hier verlassen wurde. Schau mal, wie die Zubehörteile von Chrosziel aufgebaut sind, die sind bei sowas immer sehr präzise. Hilft Dir jetzt zwar nicht direkt, aber dann weißt Du definitiv, dass da ein Unterschied besteht.

Und noch eine andere Frage: Der Okulartubus der FX9, der ja wohl auch auf die FX6 passt, ist angeblich erst in einigen Monaten wieder lieferbar. Wie wirst Du denn den Sucher ausrüsten, wenn Du mal in der Sonne drehst? Z-Finder?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Mantas
Beiträge: 732

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von Mantas » Do 14 Jan, 2021 20:11

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 14 Jan, 2021 19:32
Hallo Mantas,
ich bin gerade wegen dieser beiden Fakten, die ich vorher nicht auf dem Schirm hatte, ganz schön angenervt, denn wer vermutet schon das Sony plötzlich die Bajonnets so hoch setzt, das kein Standard mehr passt und die gerade frisch gekauften Akkus kann ich auch nicht verwenden, super!

Hast Du mit der FX9 die gleiche Erfahrung machen müßen und falls, wie hast Du das mit dem rigen gelößt?
Danke! :-)
uff kann ich dir nicht sagen, ich mag meine Kameras kompakt, hatte bis heute keine rods dran...

aber die roten Akkus sehen auf jeden Fall nicht richtig aus. das ist doch l-series oder? Das kann nicht funktionieren.

@rush
die beiden Fotos von den Kameras kannst du nicht vergleichen, die FX9 ist um einiges größer.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19302

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 14 Jan, 2021 20:14

Übergangsworkaround :-)
Was mich noch etwas müde stimmt ist, das die Rod für den Moni nur ca. 4cm lang ist!

Ich weiß nicht wo ich die lange gesehen habe, vielleicht bei der FX9?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




manfred52
Beiträge: 79

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von manfred52 » Do 14 Jan, 2021 20:30

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 14 Jan, 2021 19:51
...
Ich habe im Unterbewußtsein immer ein komisches Gefühl mit der Höhe gehabt, aber nun ist es mir bewußt geworden, wie absurd hoch das ist.
Ist doch verständlich. Irgendwo muss ja schließlich der Vario-ND hin, wenn er nicht benötigt wird.
Auf der Sony Website ist die Mechanik auch irgendwo abgebildet.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19302

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 14 Jan, 2021 20:35

Meine FS700 hatte auch einen Vari ND, wie so viele andere Broadcast/Cinema Cams auch.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Pianist
Beiträge: 6513

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von Pianist » Do 14 Jan, 2021 20:52

Sagt mal, Leute - was spräche denn nun eigentlich für eine FX9 statt einer FX6? Kann die FX9 irgendwas besser als die FX6, oder ist sie einfach nur größer und verbraucht mehr Strom? Auf einen Ronin-S kann man sie natürlich auch nicht setzen...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




RedWineMogul
Beiträge: 188

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von RedWineMogul » Do 14 Jan, 2021 21:01

Pianist hat geschrieben:
Do 14 Jan, 2021 20:52
Sagt mal, Leute - was spräche denn nun eigentlich für eine FX9 statt einer FX6? Kann die FX9 irgendwas besser als die FX6, oder ist sie einfach nur größer und verbraucht mehr Strom? Auf einen Ronin-S kann man sie natürlich auch nicht setzen...

Matthias
Vielleicht kann dir Philip Bloom diese Frage beantworten. Der größte Vorteil ist glaube ich der 6K Sensor und der S35 Modus.
Ich bin gleich zur entsprechenden Stelle gesprungen




Pianist
Beiträge: 6513

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von Pianist » Do 14 Jan, 2021 21:15

Tja, er stellt genau die richtigen Fragen... Man muss sich eben überlegen, ob man wirklich komplett weg von der Schulterkamera will. Meiner Meinung nach müsste man eine unverbastelte FX6 immer in Verbindung mit einem Stativ, einem Einbein oder einem Gimbal betreiben. Und dann ist da immer noch die ungelöste Suchertubusfrage. Und bei Teltec lacht mich ein FX9-Demobundle an...

Die beiden Fujinon MK sind derzeit nicht lieferbar, das könnte sie auf dem Gebrauchtmarkt interessant machen...

Auf der anderen Seite: Wenn ich eine FX6 mit dem 24-70 GM in meiner Rolltasche habe, ist da noch viel Platz für Licht und Ton. Wenn ich eine FX9 mit 24-70 GM drin habe, ist die Tasche voll...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19302

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 14 Jan, 2021 21:19

Hab gerade ein BP-U60 Akku bestellt, weiß jemand ob die kompatibel zu den FPs sind, also auch Ladegerät und Geräte mit FPs wie Shogun?
Danke:-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Mantas
Beiträge: 732

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von Mantas » Do 14 Jan, 2021 22:16

Pianist hat geschrieben:
Do 14 Jan, 2021 20:52
Sagt mal, Leute - was spräche denn nun eigentlich für eine FX9 statt einer FX6? Kann die FX9 irgendwas besser als die FX6, oder ist sie einfach nur größer und verbraucht mehr Strom? Auf einen Ronin-S kann man sie natürlich auch nicht setzen...

Matthias
6k, 5k und 4k scan. Schulterfähig. 2 SDIs. Genlock, i Modus. XLR an der Camera. Bildqualität dank Oversampling macht echt was.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19302

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 14 Jan, 2021 22:50

XLR an Kamera vermisse ich jetzt schon.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Pianist
Beiträge: 6513

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von Pianist » Do 14 Jan, 2021 23:12

Ja, ich muss ehrlich zugeben, dass ich die Position der XLR-Eingänge bei der FX6 nicht besonders gelungen finde... Also für das Kameramikrofon in Ordnung, aber nicht für den externen Ton... (geht mir bei der C300 genauso)

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Sammy D
Beiträge: 1888

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von Sammy D » Do 14 Jan, 2021 23:58

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 14 Jan, 2021 21:19
Hab gerade ein BP-U60 Akku bestellt, weiß jemand ob die kompatibel zu den FPs sind, also auch Ladegerät und Geräte mit FPs wie Shogun?
Danke:-)

Nein, die BP-Us haben doppelt so viel Spannung (14,4V) wie die NP-Fs.

Ladegräte sind auch nicht austauschbar; die Kontakte sind bei den BP-Us breiter.




jansi
Beiträge: 436

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von jansi » Fr 15 Jan, 2021 00:23

Die NP-Fs sind ja bei den Sony Cams schon lange kein Standard mehr. Die BP-Us passen, auch wenn der BP-U35 ein bisschen anders zu funktionieren scheint als der BP-U30. Fun Fact: Der neue Sony-Lader lädt Fremdhersteller BP-Us nicht auf! Da brauchts dann den entsprechenden Fremdhersteller Charger :) Dafür ist das Gerät beim Laden geräuschlos - bei der FS5 musste man das Teil ja in einen leeren Raum verbannen (super bei Drehs mit Hotelübernachtung... "Fiep, fiep" Die Mount-Höhe ist eigentlich recht praktisch, wenn man ausladende Optiken ohne zu hohen Schwerpunkt stabilisieren will.

Beim Menü der Sony bin ich zwiegespalten: Einerseits ist es erfreulich, dass die Kamera so viel mehr Anpassungen erlaubt als die FS5, auf der anderen Seite muss man viele Dinge echt einfach wissen (Grundlegende Einstellungen zur Aufnahme in "Projekt" anstatt bei "Aufnahme" !?). Cool ist das Schnellzugriff-Menü. Die Boot-Geschwindigkeit ist super und das interne Display gefällt mir sehr gut. Bin mit den ersten Einsätzen sehr happy, mache vielleicht bald mal ein kleines Review. Wobei, mittlerweile werden ja wohl weltweit auch die Kameras ausgeliefert :)




pillepalle
Beiträge: 3347

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von pillepalle » Fr 15 Jan, 2021 00:28

rush hat geschrieben:
Do 14 Jan, 2021 19:44
Tatsächlich scheint die FX9 dahingehend etwas unproblematischer zu sein wenn die Bilder hier stimmen und der Mount tiefer zu liegen als an der FX6:

Bild
Bildquelle: https://wolfcrow.com/

Aber deine FX6 sieht auch gefühlt etwas hochgebockt aus - was hast du denn für ein Schnellwechselsystem oberhalb deiner Schulterstütze?
Das Bajonett ist bei beiden Kameras gleich hoch. Bei dem Bild stimmt der Maßstab einfach nicht. Sieht man ja schon am Bajonett. Hat aber auch einen Sinn. Sonst bräuchte es bei Cine-Optiken immer irgendwelche Riser-Platten, die die Kamera künstlich höher setzt.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Lord Nick
Beiträge: 101

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von Lord Nick » Fr 15 Jan, 2021 08:14

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 14 Jan, 2021 19:32
Hallo Mantas,
ich bin gerade wegen dieser beiden Fakten, die ich vorher nicht auf dem Schirm hatte, ganz schön angenervt, denn wer vermutet schon das Sony plötzlich die Bajonnets so hoch setzt, das kein Standard mehr passt und die gerade frisch gekauften Akkus kann ich auch nicht verwenden, super!

Hast Du mit der FX9 die gleiche Erfahrung machen müßen und falls, wie hast Du das mit dem rigen gelößt?
Danke! :-)
Bei der FX9 hatte ich solche Probleme noch nicht. Ein Nucleus kommt da locker an alle Optiken dran. Allerdings habe ich eine Vocas Baseplate, da sitzen die Rods dann auch wirklich nur ein paar mm unter dem Body.
Und der Rod des Suchers ist bei der FX9 definitiv über 4 cm lang.
Pianist hat geschrieben:
Do 14 Jan, 2021 20:52
Sagt mal, Leute - was spräche denn nun eigentlich für eine FX9 statt einer FX6? Kann die FX9 irgendwas besser als die FX6, oder ist sie einfach nur größer und verbraucht mehr Strom? Auf einen Ronin-S kann man sie natürlich auch nicht setzen...

Matthias
Kurz und knapp: Nicht viel. Der 6k Sensor ist super, die Schärfe haut mich jedes mal um. Aber im Grunde kauft man mit der fx9 den Body, 2x SDI, Genlock, XLR etc. Und man kann sie schnell auf die Schulter nehmen, es ist halt eine Kamera, wo nicht viel rumgebastelt werden muss. Ich persönlich bin Fan von etwas größeren, schwereren Kameras. Auch wenn ich viel vom easyrig oder aus der Hüfte drehe, schnell mal schultern können, ohne dann unter Krämpfen die frontlastige minicam halten zu müssen, finde ich auch wichtig. s35 ist natürlich auch nützlich.
Wenn ich auf ein Gimbal will, geht das auch ohne Probleme. Ist dann halt das gute alte Ronin und keine kleine Lösung.
Den Stromverbrauch habe ich zu Anfang auch etwas gefürchtet, ist aber gegenüber anderen ("richtigen) Cinekameras immernoch minimal. Nochmal 2 V-Mounts dazugekauft, jetzt habe ich immer 5x 95wh dabei, benutze aber selten mehr als 3 Akkus am Tag.




Pianist
Beiträge: 6513

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von Pianist » Fr 15 Jan, 2021 08:27

Ich frage mich, ob die Option, die Kamera schnell auf einen Einhandgimbal setzen zu können, für mich wichtig ist. Denn letztlich habe ich mir angewöhnt, die a7iii immer als Rückfallebene dabei zu haben, falls es wirklich mal zu einem Ausfall der Hauptkamera kommt. Dann kann die auch die Gimbalaufnahmen machen. Allerdings nimmt eine FX9 natürlich viel mehr Platz in der Rolltasche ein, der dann für andere Sachen nicht mehr zur Verfügung steht. Bei mir gilt ja der Grundsatz: Ich möchte alles mit einem Mal bewegen können, also linke Hand das Stativ, rechte Hand die Rolltasche und hinten drauf der Rücksack. Da ist dann der Größenunterschied zwischen FX6 und FX9 schon erheblich. Und ich muss ja mindestens das GM 24-70 und das GM70-200 mitführen. Und dann noch als Reserve und für Gimbal die a7iii, vielleicht mit einem Batis 18mm. Und dann noch der Ronin S. Und einen oder zwei Arri Locaster 2 mit V-Mount-Platten und Bügeln. Und zwei Leuchtenstative. Und zwei BP-U-Akkus und zwei V-Mount-Akkus für die Funzeln. Und tonseitig mindestens ein MKH416 mit Softie. Und einen Kopfhörer (MDR 7506 ist faltbar). Manchmal auch noch einen kleinen Teleprompter.

Vermutlich habe ich keinen Platz für die FX9...

Wie sieht es denn mit dem Thema "gleichzeitige Aufnahme auf zwei Karten" aus? Unterscheiden sich da beide Kameras? Mir ist doppelte Sicherheit ja sehr wichtig.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




pillepalle
Beiträge: 3347

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von pillepalle » Fr 15 Jan, 2021 08:29

Aber irgendwie baut jeder Kamerahersteller irgendwo ein paar Haken ein. Das scheint System zu haben :) Bei der FX9 braucht es noch ein sperriges knapp 3000,- € teures RAW Modul für die 16bit RAW Option und auch bei der Wahl der CFexpress TypA Karten, ist Sony mal wieder allein auf weiter Flur.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




klusterdegenerierung
Beiträge: 19302

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 15 Jan, 2021 08:38

Atomos nächster kleiner Recorder wird bestimmt in naher Zukunft soviel Power haben, das er die 16Bit verarbeiten kann, die Neons können es ja bereits, dann wird man auch 16Bit Raw für 1K bekommen, aber wenn man Atomos glauben schenkt, ist ja bereits das neue PRR ein geziptes 16Bit, man muß es halt nur wandeln.

Hab versucht die FX6 auf meinen Ronin SC zu bekommen, noway. ;-(
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Pianist
Beiträge: 6513

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von Pianist » Fr 15 Jan, 2021 08:58

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 15 Jan, 2021 08:38
Hab versucht die FX6 auf meinen Ronin SC zu bekommen, noway. ;-(
Nun gut, der Ronin SC wird tatsächlich zu knapp sein. Mit einem Ronin RS2 wird es auf jeden Fall gehen. Die Frage ist eher, ob es mit einem Ronin S gerade noch so geht...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




rush
Beiträge: 11219

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von rush » Fr 15 Jan, 2021 09:02

pillepalle hat geschrieben:
Fr 15 Jan, 2021 08:29
auch bei der Wahl der CFexpress TypA Karten, ist Sony mal wieder allein auf weiter Flur.
Ehrlich gesagt finde ich das Sony hier endlich mal den "besseren" Weg eingeschlagen hat in dem man auf einen Standard setzt der mechanisch kompatibel zu SD-Karten bleibt und dennoch schnelle Datenraten ermöglicht wenn man sie benötigt.
XQD oder CFast als Gegenbeispiel hat sich doch bisher auch nicht wirklich durchsetzen können, außer vllt. in einigen "Pro-Kameras" - das Plus an theoretischer Mehr-Geschwindigkeit können die meisten davon aber überhaupt nicht ausspielen da die Codecs sehr viel effizienter geworden sind - auch in Hinblick auf RAW Komprimierung... Oder in der Form das die Kamerahersteller eher nur murkelige Datenraten ausgeben und sich jene Karten eher langweilen.
Wenn wir uns im "Alle Kameras können RAW intern aufzeichnen Zeitalter" befinden wäre das 'ne andere Story - aber so ist der Bedarf faktisch nicht vorhanden und CFexpress TypA in meinen Augen eine hervorragende Lösung.
keep ya head up




Pianist
Beiträge: 6513

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von Pianist » Fr 15 Jan, 2021 09:10

Nur für den besseren Überblick: FX6 mit CFexpress, FX9 mit XQD. Beides also Karten, die man nicht mal eben im Mediamarkt bekommt, wenn man unterwegs feststellt, dass man knapp wird... (ich bin ein Fan von Rückfallebenen, auch wenn man sie im Idealfall nie braucht).

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




pillepalle
Beiträge: 3347

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von pillepalle » Fr 15 Jan, 2021 09:15

CFexpress TypB sind aber diejenigen die alle anderen Hersteller verwenden und könnte man auch mit anderen Kameras verwenden. Bei Nikon war der Übergang von XQD zu CFexpress super geschmeidig, weil sie den gleichen Slot verwenden. So kann ich an den neuen Kameras im selben Slot sowohl die alten XQD Karten verweden die ich noch habe, als auch neue CFexpress Karten. Bei TypA Karten muss man wieder einen neuen Kartentyp kaufen, den man an nichts anderem, als der FX6 verwenden kann. Und wenn ich beide Kameras habe (FX6 und FX9) brauche ich unterschiedliche Speicherkarten. Das macht irgendwie keinen Sinn.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Lord Nick
Beiträge: 101

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von Lord Nick » Fr 15 Jan, 2021 09:20

Pianist hat geschrieben:
Fr 15 Jan, 2021 09:10
Nur für den besseren Überblick: FX6 mit CFexpress, FX9 mit XQD. Beides also Karten, die man nicht mal eben im Mediamarkt bekommt, wenn man unterwegs feststellt, dass man knapp wird... (ich bin ein Fan von Rückfallebenen, auch wenn man sie im Idealfall nie braucht).

Matthias
Achtung, nur Halbwissen meinerseits, aber kann die fx6 nicht auch auf SD Karten aufzeichnen? Zumindest alles ausser HFR4k?




jansi
Beiträge: 436

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von jansi » Fr 15 Jan, 2021 09:36

Pianist hat geschrieben:
Fr 15 Jan, 2021 09:10
Nur für den besseren Überblick: FX6 mit CFexpress, FX9 mit XQD. Beides also Karten, die man nicht mal eben im Mediamarkt bekommt, wenn man unterwegs feststellt, dass man knapp wird... (ich bin ein Fan von Rückfallebenen, auch wenn man sie im Idealfall nie braucht).

Matthias
Da die Kamera fast alle Formate auch problemlos auf SD-Karten aufnimmt kannst Du mit dem Kunden auch zu Media Markt gehen und dort die fehlenden Karten nachkaufen. Vielleicht gibts dort sogar ein super Kopflicht dazu! ;)




klusterdegenerierung
Beiträge: 19302

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 15 Jan, 2021 10:19

Pianist hat geschrieben:
Fr 15 Jan, 2021 09:10
Nur für den besseren Überblick: FX6 mit CFexpress, FX9 mit XQD. Beides also Karten, die man nicht mal eben im Mediamarkt bekommt, wenn man unterwegs feststellt, dass man knapp wird... (ich bin ein Fan von Rückfallebenen, auch wenn man sie im Idealfall nie braucht).

Matthias
Es sind keine XQD Karten, das sollte man nicht verwechseln, es sind CFexpress Typ A!
Da gibt es momentan nicht sonderlich viele, aber wenn man bedenkt, das diese fasst ausschließlich für 4K 120p gebraucht wird, dann reicht ja auch eine 80GB Sony tough für 170€ und gut is, der Rest geht ja auf SD U3.

Oh jansi war schneller. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 19302

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 15 Jan, 2021 10:21

Lord Nick hat geschrieben:
Fr 15 Jan, 2021 09:20
Pianist hat geschrieben:
Fr 15 Jan, 2021 09:10
Nur für den besseren Überblick: FX6 mit CFexpress, FX9 mit XQD. Beides also Karten, die man nicht mal eben im Mediamarkt bekommt, wenn man unterwegs feststellt, dass man knapp wird... (ich bin ein Fan von Rückfallebenen, auch wenn man sie im Idealfall nie braucht).

Matthias
Achtung, nur Halbwissen meinerseits, aber kann die fx6 nicht auch auf SD Karten aufzeichnen? Zumindest alles ausser HFR4k?
Yepp!
Hab ne Lexar U3 drin und die kann alles bis auf 4K120p, allerdings wird die Karte als nicht kompatibel angezeigt, aber das Thema wurd ja schon mal besprochen.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 19302

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 15 Jan, 2021 10:25

pillepalle hat geschrieben:
Fr 15 Jan, 2021 09:15
CFexpress TypB sind aber diejenigen die alle anderen Hersteller verwenden und könnte man auch mit anderen Kameras verwenden. Bei Nikon war der Übergang von XQD zu CFexpress super geschmeidig, weil sie den gleichen Slot verwenden. So kann ich an den neuen Kameras im selben Slot sowohl die alten XQD Karten verweden die ich noch habe, als auch neue CFexpress Karten. Bei TypA Karten muss man wieder einen neuen Kartentyp kaufen, den man an nichts anderem, als der FX6 verwenden kann. Und wenn ich beide Kameras habe (FX6 und FX9) brauche ich unterschiedliche Speicherkarten. Das macht irgendwie keinen Sinn.

VG
Verhält sich bestimmt ähnlich wie mit dem SSD Speicher der NXCAMs, der war so übertrieben teuer, das ihn fasst niemand gekauft hat.
Sony wird auch hier irgendwann merken das die Rechnung nicht aufgeht und man sich ins eigene Fleisch schneidet.

Wer unter Zwang ein überteuertes Produkt kaufen soll, wird es noch weniger tun als ohne Zwang, das muß Sony aber erst noch lernen.
Ich schätze mal die Ceos sind alle Kinderlos! ;-))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Pianist
Beiträge: 6513

Re: Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?

Beitrag von Pianist » Fr 15 Jan, 2021 10:48

Dass bei der FX6 vieles mit SD-Karten geht, hatten wir ja schon früher durchdiskutiert. Man hat ja nun nicht ständig Zeitlupenaufnahmen zu machen. Sony spricht bei der FX9 übrigens wirklich von zwei XQD-Steckplätzen. Da würde man ja glatt die falschen Karten kaufen...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Color Management in Resolve
von dienstag_01 - Mo 11:46
» Lightball aber wie?
von life is motion - Mo 11:31
» Fokus-Atmen bei Auszugsfokussierung/Frage
von acrossthewire - Mo 11:29
» Umwandeln eines Projekts in DCP (Digital Cinema Package)
von dienstag_01 - Mo 11:26
» Godzilla vs. Kong - offizieller Trailer
von 7River - Mo 11:17
» The unscripted sound - Die Rolle des Location Sound Mixers im Reality TV
von pillepalle - Mo 10:48
» Videokameras für kleine Profibühne
von Darth Schneider - Mo 10:23
» BMPCC Gimbalsteuerung und Aufnahme auf SSD
von Schlusomat - Mo 10:09
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 10:08
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mo 9:51
» Neue LG gram Notebooks: Extrem leicht mit 99% DCI-P3 Displays und Thunderbolt 4
von sehmoment - Mo 9:42
» Thinktank Video Transport 20 / Kamerakoffer - 180,00€
von Fabock - Mo 8:41
» Was isst Du gerade? (Kochrezepte)
von photo3112 - Mo 7:28
» Informationstheorie - einfach erklärt: "An Intuitive Look at the Basics of Information Theory"
von Jott - Mo 6:36
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Mo 1:11
» Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
von Pianist - So 21:55
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von roki100 - So 21:27
» Gopro Direktvertrieb - Fluch oder Segen?
von Jan - So 20:44
» Wider einmal FPS, aber diesmal anders.
von klusterdegenerierung - So 15:42
» Praxistest: Blackmagic Speed Editor
von ruessel - So 15:42
» Buntes Kamera-Sammelsurium in SWR-Doku
von klusterdegenerierung - So 14:09
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - So 13:56
» Panasonic S1 als Webcam nutzen
von Tscheckoff - So 13:02
» Extrem langsamer Export mit HEVC
von cybie - So 12:12
» Fragen zur Digitalisierung alter VHS u. S-VHS Kassetten
von MdAyq1l - So 10:05
» BIETE BMPCC Original + Metabones Speedbooster Nikon + Cage und Zubehör
von MHeld - So 9:51
» Gimbal zieht in Smartphone ein... Vivo X60 angekündigt
von photo3112 - So 9:03
» Blackmagic Desktop Video 12.0 - jetzt auch für M1-Macs
von Axel - So 8:40
» Computer, Zubehör und Software ab sofort im Anschaffungsjahr steuerlich absetzbar
von SonyTony - So 7:25
» Panasonic S5 + Speedbooster?
von cantsin - Sa 21:26
» Fragen zum guten Ton
von Pianist - Sa 20:07
» Alle Z CAM E2 erhalten ProRes 4:2:2 Recording mit 0.98.0 Firmware Update
von Syndikat - Sa 19:33
» Nikons Transformation von der DSLR zu DSLM zu träge
von cantsin - Sa 19:33
» Sony EI das selbe wie ETTR?
von klusterdegenerierung - Sa 12:31
» Wireless Lavalier Microphone an der ax53
von canadianarrow - Sa 11:40
 
neuester Artikel
 
Mobile CPU- und GPUs 2021

Wir versuchen uns an einem knappen CES 2021 Überblick, was man von der Technik in den kommenden Laptops der nächsten Monate erwarten darf und nehmen die neuen Mobil-CPUs von AMD Ryzen 5000U/5000H(X) und Intel- TigerLake H35/H45 sowie Nvidias Mobile GPU Ampere RTX3000 unter die Lupe. weiterlesen>>

Canon EOS C70 und EF-EOS R 0.71x

Mit dem hauseigenen "Speedbooster" der auf den Namen Bayonettadapter EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben. Wie gut dies funktioniert, haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip) weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...