klusterdegenerierung
Beiträge: 15887

Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 25 Mär, 2020 20:44

Habe eine Frage zu den Slomo Settings der FS700.

Es gibt ja separat die settings Aufnahmeformat mit zb 1080/24p oder 1080/60p.
Bei der Bildfrequenz 120p, 240p usw.

Wenn ich nun 240p wähle, macht es hinterher einen Unterschied in der NLE ob ich in der Cam 1080/24p oder 60p als Aufhnahmeformat wähle, wenn ich eine 24p Timeline habe?
Denn mein Gedanke war, das rein Rechnerisch bei 240p bei 1080/60p noch mal eintwas slomo dazu käme wenn man diese Datei als 24p darstellt.

Oder ist das quatsch und das läuft ganz ander, bzw, beide sind 240fps, auch wenn man sich auf den Kopf stellt?
Danke! :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




blueplanet
Beiträge: 1120

Re: Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz

Beitrag von blueplanet » Do 26 Mär, 2020 09:04

...moin...so richtig verstehe ich dein Ansinnen nicht ;))
Hast Du tatsächlich eine Wahlmöglichkeit? Wenn ich an der GH5 die Bildaufzeichnung mit einer Variablen Bildrate möchte (also slomo), dann werden mir einige Aufnahme-Bildraten vorgegeben. Sprich 75, 100, 150, 180B/s. Das wiederum wird limitiert durch die technischen Möglichkeiten, das Pixelseitenverhältnis des Sensors. Sprich UHD (geht jenseits der 50fps bei der GH5 gar nicht ;), FHD oder SD. Wirklichen Einfluss auf die Variable Bildrate mit weiteren Parametern haben ich nur mit Blende und Shutter und in welche fps-Timeline ich dann die Slomo integrieren möchte.
Und auch das ist nicht unendlich interpretierbar bzw. sollte sich in einem gewissen Rahmen halten, wenn man keine Qualitätsverluste haben möchte.
Beispiel: ich filme mit 100 B/s (das ist mit der GH5 in FHD möglich und bietet anhand der Auslesung des Sensors eine noch akzeptable Qualität), sowie einem Shutter von ca. 1/200. Lege ich das in eine 25fsp-Timeline habe ich eine "saubere" 3fach slomo. Das Ganze in einer 50fps-Timeline (was ja ebenfalls möglich wäre) sind es nur noch 2fach.
Insofern habe ich zumimndest bei meiner Kamera werkseitig überhaupt keine Wahl ob ich die Bilder pro Sekunde (...100/150/180...) weiteren Aufnahme-Settings zu ordnen kann bzw. wird das von seiten des Sensors, des Einstellungsmenüs eh limitiert.
Oder sehe ich da nicht durch?

LG und bleib gesund




acrossthewire
Beiträge: 641

Re: Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz

Beitrag von acrossthewire » Do 26 Mär, 2020 16:03

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 25 Mär, 2020 20:44
Oder ist das quatsch und das läuft ganz ander, bzw, beide sind 240fps, auch wenn man sich auf den Kopf stellt?
Danke! :-)
So ist es.
240 in einer 24p timeline ist 10x
240 in einer 60p Timeline ist 4x
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




klusterdegenerierung
Beiträge: 15887

Re: Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 26 Mär, 2020 20:51

acrossthewire hat geschrieben:
Do 26 Mär, 2020 16:03
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 25 Mär, 2020 20:44
Oder ist das quatsch und das läuft ganz ander, bzw, beide sind 240fps, auch wenn man sich auf den Kopf stellt?
Danke! :-)
So ist es.
240 in einer 24p timeline ist 10x
240 in einer 60p Timeline ist 4x
Ich rede aber immer nur von einer 24er Timeline.
Meine Frage war aber nicht die Timeline sondern wieso und wofür ich das einstellen kann, wenn es am Ende des Tages beides 240er Aufnahmen sind?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




srone
Beiträge: 8730

Re: Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz

Beitrag von srone » Do 26 Mär, 2020 20:55

240fps konformt zu 60fps 4-fach zeitlupe, weiter konformt zu 24fps 10-fach zeitlupe.
240fps direkt zu 24 fps konformt 10-fach zeitlupe.

und warum du das einstellen kannst, weil es leute gibt, die eine 60fps timeline bevorzugen.

lg

srone
"x-log is the new raw"




klusterdegenerierung
Beiträge: 15887

Re: Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 26 Mär, 2020 20:56

blueplanet hat geschrieben:
Do 26 Mär, 2020 09:04
...moin...so richtig verstehe ich dein Ansinnen nicht ;))
Hast Du tatsächlich eine Wahlmöglichkeit? Wenn ich an der GH5 die Bildaufzeichnung mit einer Variablen Bildrate möchte (also slomo), dann werden mir einige Aufnahme-Bildraten vorgegeben. Sprich 75, 100, 150, 180B/s. Das wiederum wird limitiert durch die technischen Möglichkeiten, das Pixelseitenverhältnis des Sensors. Sprich UHD (geht jenseits der 50fps bei der GH5 gar nicht ;), FHD oder SD. Wirklichen Einfluss auf die Variable Bildrate mit weiteren Parametern haben ich nur mit Blende und Shutter und in welche fps-Timeline ich dann die Slomo integrieren möchte.
Und auch das ist nicht unendlich interpretierbar bzw. sollte sich in einem gewissen Rahmen halten, wenn man keine Qualitätsverluste haben möchte.
Beispiel: ich filme mit 100 B/s (das ist mit der GH5 in FHD möglich und bietet anhand der Auslesung des Sensors eine noch akzeptable Qualität), sowie einem Shutter von ca. 1/200. Lege ich das in eine 25fsp-Timeline habe ich eine "saubere" 3fach slomo. Das Ganze in einer 50fps-Timeline (was ja ebenfalls möglich wäre) sind es nur noch 2fach.
Insofern habe ich zumimndest bei meiner Kamera werkseitig überhaupt keine Wahl ob ich die Bilder pro Sekunde (...100/150/180...) weiteren Aufnahme-Settings zu ordnen kann bzw. wird das von seiten des Sensors, des Einstellungsmenüs eh limitiert.
Oder sehe ich da nicht durch?

LG und bleib gesund
Öh, da stehe ich jetzt auf dem Schlauch.
Du hast doch bei der GH auch die Möglichkeit von unterschiedlichen Qualitätseinstellungen, das ist doch ein total alter Hut.

Bei der FS700 habe ich dies zur Auswahl:

Bitrate
PS: max. 28 Mbps
FX: max. 24 Mbps
FH: ca. 17 Mbps (Durchschnitt)
HQ: ca. 9 Mbps (Durchschnitt)
LP: ca. 5 Mbps (Durchschnitt)
• Bildgröße
PS: 1.920×1.080
FX: 1.920×1.080/1.280×720
FH: 1.920×1.080/1.280×720
HQ: 1.440×1.080
LP: 1.440×1.080
• Bildfrequenz
60, 50, 30, 25 oder 24
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 15887

Re: Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 26 Mär, 2020 20:58

srone hat geschrieben:
Do 26 Mär, 2020 20:55
240fps konformt zu 60fps 4-fach zeitlupe, weiter konformt zu 24fps 10-fach zeitlupe.
240fps direkt zu 24 fps konformt 10-fach zeitlupe.

und warum du das einstellen kannst, weil es leute gibt, die eine 60fps timeline bevorzugen.

lg

srone
Ui, sowas gibts? :-)
Hatte ich vermutet, aber für mich weit weg. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




srone
Beiträge: 8730

Re: Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz

Beitrag von srone » Do 26 Mär, 2020 21:00

die ganzen amateure sind doch scharf auf die hohen framerates, weil die ganzen katzen und blumen damit "flüssiger" im wind schwingen...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




srone
Beiträge: 8730

Re: Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz

Beitrag von srone » Do 26 Mär, 2020 21:09

@kluster vs blueplanet

die aufnahme quali settings haben mal vorerst nichts mit den verfügbaren slomo einstellungen zu tun.
du kannst aber die slomo framerates in einen der aufnahme quali settings - container packen, um die kamera ein fertiges slomo-file, eben je nach bedarf, ausspucken zu lassen.

lg

srone
"x-log is the new raw"

Zuletzt geändert von srone am Do 26 Mär, 2020 21:10, insgesamt 1-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 15887

Re: Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 26 Mär, 2020 21:10

Flüßiger? :-)
Ui, muß ich sofort ausprobieren. ;-))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




srone
Beiträge: 8730

Re: Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz

Beitrag von srone » Do 26 Mär, 2020 21:15

ja, siehe auch hier https://www.youtube.com/watch?v=er-kSdsQp6M...:-))))

lg

srone
"x-log is the new raw"




klusterdegenerierung
Beiträge: 15887

Re: Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 26 Mär, 2020 21:21

Ui, das stimmt, das ist viel flüßiger. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




blueplanet
Beiträge: 1120

Re: Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz

Beitrag von blueplanet » Fr 27 Mär, 2020 12:12

srone hat geschrieben:
Do 26 Mär, 2020 21:09
@kluster vs blueplanet

die aufnahme quali settings haben mal vorerst nichts mit den verfügbaren slomo einstellungen zu tun.
du kannst aber die slomo framerates in einen der aufnahme quali settings - container packen, um die kamera ein fertiges slomo-file, eben je nach bedarf, ausspucken zu lassen.

lg

srone
...ich denke wir reden aneinander vorbei. Die quali-Settings (und dazu zähle ich die Bit-Tiefe und die Auflösung, sprich: UHD, FHD, SD) haben sehr wohl etwas mit den (möglichen) slomo-Einstellungngen zu tun.
Wie das kombinierbar ist, ist definitiv von der Leistung (z.B. dem Bildprozessor) der jeweiligen Kamera abhängig. Eine GH5 kann z.B. in UHD generell nicht und und FHD lediglich in 8Bit höhere Frameraten als 60fps aufzeichnen...egal in welchem Container.
Das mag (wird) bei einer FS700 sicher anders sein?! Vielleicht kann diese in UHD auch in 100fps aufzeichnen, die GH5 kann es nicht. Insofern muss Guido halt schauen, was geht und was nicht bzw. sehen 180fsp in FHD bei der GH5 dann auch nicht mehr sehr prickelnd aus...

LG




klusterdegenerierung
Beiträge: 15887

Re: Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 27 Mär, 2020 12:41

Ich glaube wir dichten da jetzt zuviel rein, denn meine Eingangsfrage war ja lediglich, warum ich bei gleicher Slomo Rate, also 240p, die Möglichkeit habe es einmal als 24 und als 60 abzuspeicher und das wurde dann ja hier schon beantwortet, nämlich für 2 unterschiedliche Timelines.

Ich nutze nie eine 60er Timelien, deswegen war ich etwas verwirrt und konnte damit nix anfangen und nun ist es klar, weil die NLE braucht ja die Info ob das footage in einer 24 Spur als Slomo oder Echtzeit interpretiert werden soll, womit Resolve in den letzte Jahre ja erhebliche Probleme hatte

Wenn ich nun eine 60er Timeline habe verhält sich das 24 interpretierte Material eben falls, da muß dann ein 60er rein.
Die ganze Quali Diskussion ist ja ne ganz andere und hat hiermit ja garnix zu tun.

Bei mir ist es eh noch mal was ganz anderes weil die FS700 am Recorde ja noch mal was völlig anderes kann als intern und gehen kann sie bis 960fps.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




srone
Beiträge: 8730

Re: Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz

Beitrag von srone » Fr 27 Mär, 2020 23:38

blueplanet hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 12:12
srone hat geschrieben:
Do 26 Mär, 2020 21:09
@kluster vs blueplanet

die aufnahme quali settings haben mal vorerst nichts mit den verfügbaren slomo einstellungen zu tun.
du kannst aber die slomo framerates in einen der aufnahme quali settings - container packen, um die kamera ein fertiges slomo-file, eben je nach bedarf, ausspucken zu lassen.

lg

srone
...ich denke wir reden aneinander vorbei. Die quali-Settings (und dazu zähle ich die Bit-Tiefe und die Auflösung, sprich: UHD, FHD, SD) haben sehr wohl etwas mit den (möglichen) slomo-Einstellungngen zu tun.
Wie das kombinierbar ist, ist definitiv von der Leistung (z.B. dem Bildprozessor) der jeweiligen Kamera abhängig. Eine GH5 kann z.B. in UHD generell nicht und und FHD lediglich in 8Bit höhere Frameraten als 60fps aufzeichnen...egal in welchem Container.
Das mag (wird) bei einer FS700 sicher anders sein?! Vielleicht kann diese in UHD auch in 100fps aufzeichnen, die GH5 kann es nicht. Insofern muss Guido halt schauen, was geht und was nicht bzw. sehen 180fsp in FHD bei der GH5 dann auch nicht mehr sehr prickelnd aus...

LG
@blueplanet

natürlich hat das was miteinander zu tun, nur bei sony kommen diese fx und sonstwie einstellungen dazu, die wollte ich erstmal ausklammern, um das problem besser zu erläutern.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jott
Beiträge: 17754

Re: Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz

Beitrag von Jott » Sa 28 Mär, 2020 07:03

Die sind nicht von Sony, das ist festgelegter AVCHD-Speak bei allen Herstellern. Immer nur die „höchste“ Einstellung nehmen, macht die Kamera sowieso von selber. Also 24Mbit für 24p/25p/30p/50i/60i und 28Mbit für 50p/60p (nachträgliche Ergänzung des Standards).

Alles darunter sind qualitätsreduzierte Sparfuchs-Relikte aus vergangenen Zeiten, als SD-Karten noch teuer waren. So à la Longplay wie früher bei Tapes.




klusterdegenerierung
Beiträge: 15887

Re: Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 28 Mär, 2020 10:38

Jott hat geschrieben:
Sa 28 Mär, 2020 07:03
Immer nur die „höchste“ Einstellung nehmen, ..........28Mbit für 50p/60p

Alles darunter sind qualitätsreduzierte Sparfuchs-Relikte.
So Jott enstand genau mein Gedanke! :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» 4K Super35 Kamera von Arri soll schon in einem Jahr kommen // NAB 2019
von -paleface- - Sa 10:51
» DSLR FULLHD 4:2:2 10Bit
von cmartis - Sa 10:48
» Vorträge einer Konferenz als Webinar/VoD pay per view verfügbar machen
von brendan - Sa 10:37
» Lenovo Tablet und Kenko 0.5x Konverter
von Bruno Peter - Sa 10:25
» Fazit: 1 Jahr Osmo Pocket
von dosaris - Sa 9:52
» Was hörst Du gerade?
von motiongroup - Sa 9:39
» Neu: Irix Cine 15mm T2.6 Objektiv
von slashCAM - Sa 9:39
» RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst
von iasi - Sa 8:21
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Sa 8:01
» Blackmagic ATEM Mini Pro: In 10 Schritten zum erfolgreichen Livestreaming
von Kameradurchguckerin - Sa 0:49
» Akku-Dummy für Canon 90D produziert Fehlermeldung
von ElioAdler - Fr 23:34
» Kamera für Streaming
von brendan - Fr 22:35
» Panasonic GS60 - alte Videos anschauen
von big_brother1997 - Fr 22:04
» Bokeh-Effekt bei Panasonic HC-V777?
von Jan - Fr 21:49
» Sony ZV-1 für Vlogger -- neue 4K-Kompaktkamera mit Webcam-Funktion und Klappdisplay
von Jan - Fr 21:26
» Laufzeit einer Ursa Mini
von -paleface- - Fr 21:22
» Beste Batterie / Akku für Canon EOS C Serie?
von TomStg - Fr 20:58
» Globales kostenloses Online Filmfestival "We Are One" startet heute
von slashCAM - Fr 19:12
» Unser Kinofilm "Marlene" wurde von russischen Raubkopierern nachsynchronisiert
von dosaris - Fr 18:53
» Gage Stand/Set-Fotograf
von ksingle - Fr 18:33
» Cyberpunk 2077 Fan Film: Phoenix Program - Official Teaser (2020)
von pillepalle - Fr 16:39
» Cyberpunk 2077 Fan Film: Phoenix Program - Official Teaser (2020)
von roki100 - Fr 15:56
» copter ersatzteile gut und günstig
von roki100 - Fr 14:53
» Looking Glass 8K: Das erste holographische 32" 8K Display ist da
von Gabriel_Natas - Fr 14:40
» mSata SSD Fragen
von JoDon - Fr 14:37
» Metabones Smart-Adapter T
von fritz1 - Fr 14:06
» ATEM Mini - OBS Studio Presets
von HerrWeissensteiner - Fr 13:02
» Zehn Jahre ARRI ALEXA - Ohne 4K zum Erfolg
von roki100 - Fr 11:54
» Canon 1DX MIII Fragen
von Banolo - Fr 11:37
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von Auf Achse - Fr 11:19
» Neues Zubehör für RØDECaster Pro
von slashCAM - Fr 9:51
» Umfrage: Bist du schon am Live-streamen?
von Largo - Fr 9:31
» Kann mir wer helfen
von Blackbox - Fr 1:53
» Reisedoku - Tajikistan - wildes Abenteuer!
von klusterdegenerierung - Do 21:51
» FUJIFILM X Webcam -- GFX- und X-Serie Kameras jetzt für Videokonferenzen nutzbar
von Jan - Do 20:19
 
neuester Artikel
 
Zehn Jahre ARRI ALEXA

Vor 10 Jahren kam die ARRI ALEXA auf den Markt und definierte damit die professionelle, digitale Kinofilmproduktion. Dynamik statt Auflösung war die Erfolgsformel, die nun zunehmend durch 4K-Anforderungen gefährdet wird... weiterlesen>>

Blackmagic ATEM Mini Pro: Livestreaming erklärt

Nachdem wir den Blackmagic Atem Mini Pro bereits als hochwertige Video-Konferenz-Lösung via Skype vorgestellt hatten, wollen wir uns diesmal seine Livestreaming Fähigkeiten anschauen. Im Folgenden der schnellste Weg in 10 Schritten zum einfachen Livestreaming Setup mit dem Atem Mini Pro ohne zusätzliche Streaming-Software. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Micro Supernova

Wer hätte gedacht, daß eine chemischen Reaktion, die auf einer nur 8mm großen Oberfläche passiert so kosmisch aussehen kann? Gefilmt in einer einzigen Einstellung. $urlarrowHier mehr dazu wie der Film von Roman Hill (ohne CGI) gemacht wurde.