jansi
Beiträge: 366

Sonys Reaktion auf die C200?

Beitrag von jansi » Fr 02 Jun, 2017 16:59

Sony scheint schnell auf die Canon C200 zu reagieren und bietet 1.000 USD Rabatt auf den Neukauf einer Sony FS5, dem äquivalentesten Modell zur C200, an. Die Aktion geht bis zum 31.07. Bleibt zu hoffen, dass sie den Nachlass auch für den europäischen Markt anbieten...

https://www.bhphotovideo.com/c/product/ ... er_35.html




TonBild
Beiträge: 1802

Re: Sonys Reaktion auf die C200?

Beitrag von TonBild » Fr 02 Jun, 2017 17:47

jansi hat geschrieben:
Fr 02 Jun, 2017 16:59
Sony scheint schnell auf die Canon C200 zu reagieren und bietet 1.000 USD Rabatt auf den Neukauf einer Sony FS5, dem äquivalentesten Modell zur C200, an. Die Aktion geht bis zum 31.07. Bleibt zu hoffen, dass sie den Nachlass auch für den europäischen Markt anbieten...

https://www.bhphotovideo.com/c/product/ ... er_35.html
Auch Canon hat auf die C200 mit einer Verlängerung der C300 II Aktion reagiert:

"Beim Kauf einer oder mehrerer Canon C300 Mark II erhält der Käufer bis zum 30. Juni 2017 bis zu 1000€ Rabatt.

Der Rabatt wird direkt von der Rechnung abgezogen."
"Promotion vom 01. April bis zum 30. Juni 2017
Beim Kauf eines Canon C300 Mark II Camcorder erhalten Sie 1000EUR Cashback

Wenn Sie diesen Camcorder im Zeitraum vom 01. April 2017 - 30. Juni 2017 kaufen, erhalten Sie EUR 1.000,- Cashback auf den Nettoverkaufspreis.
Den Cashback erhalten Sie sofort beim Kauf des Camcorders."




rush
Beiträge: 8200

Re: Sonys Reaktion auf die C200?

Beitrag von rush » Fr 02 Jun, 2017 23:48

Bei der "kleinen" Sony merkt man den Preisunterschied ja direkt im Geldbeutel... da landet man bei fast 20% "Rabattierung" wenn man als Ausgangspreis die von B&H verlinkten $5749 vs reduzierter $4749 betrachtet.

Bei der C300 II sind es dagegen selbst dann weniger als 10% Rabatt, wenn man den bereits verhältnismäßig "günstigen" US Preis von $11.999 von B&H als Grundlage berücksichtigt und dort die $1000 abzieht.

Ob eine neue C300 II aus betriebswirtschaftlichen Gründen jetzt überhaupt noch Sinn macht - muss sicherlich jeder in seinem eigenen Umfeld abklären... mir persönlich wäre das interne RAW-Argument einer C200 jedenfalls gefühlt wichtiger.
Und wenn jetzt das Argument des broadcasttauglichen Codecs der C300II angeführt wird - warum nicht einfach einen dieser Rekorder ala Atomos an die C200 bammeln wenn man einen möglichst schnittfreundlichen Codec benötigt? Wäre immer noch günstiger als eine C300II - und für alle anderen Zwecke hätte man eine interne Cfast Raw Option...

However... Sony's Preisreduzierung der FS5 lässt mich hoffen... das da irgendwann auch was mit interner RAW-Aufzeichnung für bezahlbares Geld kommt... ;-) Bis dahin habe ich Spaß mit meinen murkeligen 8bit Alphas...
keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 10741

Re: Sonys Reaktion auf die C200?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 03 Jun, 2017 00:29

Da wäre mir dann ein Rabatt bei der C200 ehrlich gesagt lieber!
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




ruessel
Beiträge: 5018

Re: Sonys Reaktion auf die C200?

Beitrag von ruessel » Sa 03 Jun, 2017 10:48

Sony kündigt Full-Frame-Sensor an

Im Rahmen der Cine Gear Expo kündigte Sony zwar keine neue Kamera an, aber einen neuen Sensor mit Full-Frame-Abmessungen.
https://www.film-tv-video.de/equipment/ ... sensor-an/
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




7nic
Beiträge: 1497

Re: Sonys Reaktion auf die C200?

Beitrag von 7nic » Sa 03 Jun, 2017 10:55

Sie kündigten eher die Entwicklung einer neuen Kamera mit Full-Frame-Sensor an. Aber das war ja zu erwarten. Endlich gibt es dann auch Kameras für doe ganzen neuen FF-Optiken.

Aber eine Reaktion auf die C200 ist das definitiv nicht. Wenn, dann auf die Weapon Dragon VV.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




jansi
Beiträge: 366

Re: Sonys Reaktion auf die C200?

Beitrag von jansi » Sa 03 Jun, 2017 15:13

rush hat geschrieben:
Fr 02 Jun, 2017 23:48
Bei der "kleinen" Sony merkt man den Preisunterschied ja direkt im Geldbeutel... da landet man bei fast 20% "Rabattierung" wenn man als Ausgangspreis die von B&H verlinkten $5749 vs reduzierter $4749 betrachtet.
Absolut! Damit kostet die FS5 ja fast die Hälfte der neuen C200. Ich meine sogar, dass man bei B&H noch einen Metabones Adapter von EF auf E-Mount kostenlos dazu bekommt. Scheint wirklich so, als würde es Sony mit allen Mitteln versuchen keinen Marktanteil an Canon abzutreten.

Ich hoffe mal, dass Sony den gleichen Rabatt bald für den deutschen Markt ebenfalls frei gibt. Ist schon kein schlechter Deal für so eine gute Kamera.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von domain - Fr 17:58
» Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm
von Darth Schneider - Fr 17:35
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von Frank Glencairn - Fr 17:17
» Yuneec Mantis Q: Faltbare 4K Drohne
von klusterdegenerierung - Fr 17:09
» Tasche für DJI Ronin-S
von Roland Schulz - Fr 17:04
» Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)
von slashCAM - Fr 16:40
» Corel Pinnacle Studio 22 ua. mit neuer Farbkorrektur
von StanleyK2 - Fr 15:21
» Edelkrone HeadPlus -- überarbeitetes Pan&Tilt Modul
von Rick SSon - Fr 15:07
» Seoul zwischen K-Pop und Konkurrenzdruck -- gelungenes Stadtportrait mit Regie-Kommentar
von Axel - Fr 11:42
» Hilfe bei der Jobsuche
von alex15 - Fr 11:16
» Export XML aus FCPX - Daten nicht drin... nur verlinkt
von R S K - Fr 10:21
» RED: Der Fahrplan für den Start des Holo-Smartphones Hydrogen One steht
von iasi - Fr 10:14
» Suche Handstabi / 3-Achsen-Gimbal für RX100VI
von wus - Fr 9:27
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von Roland Schulz - Fr 0:10
» Billig Camcorder gebraucht bis 300
von ph00x - Do 23:23
» Das guck ich mir doch noch mal an!
von klusterdegenerierung - Do 22:30
» Kotor in 4K
von klusterdegenerierung - Do 20:47
» Slowmotion-Videos - Unterwasserexplosionen
von fisheyeadventures - Do 19:27
» Ton beim Film "Public Enemies"
von Sammy D - Do 18:06
» Wettbewerb - Bilderbeben - Thema Verschwörung
von blickfeld - Do 15:17
» nach Import in Premiere asynchron
von Michael Dzovor - Do 15:12
» Suche gute Alternative für iZotope Spectral Denoiser!
von Riki1979 - Do 15:11
» Magic Lantern deinstalliert??
von dienstag_01 - Do 14:11
» Kamera gesucht, die komprimierte MP4/H264 Dateien per WLAN/FTP ausgeben kann
von brendan - Do 12:46
» Neue Trigger Griffe von Zacuto und Top Handles 2.0 von Wooden Camera
von slashCAM - Do 11:54
» The Red Dunes of Praia de Vale do Lobo
von 3Dvideos - Do 11:37
» Sony Alpha 7 III - Tests...
von klusterdegenerierung - Mi 22:16
» Kaufberatung Objektive Sony A6000
von klusterdegenerierung - Mi 19:45
» Kaufberatung Funkstrecke + Ton
von TomStg - Mi 17:04
» Paris Wandering (pointcloud test)
von slashCAM - Mi 15:42
» GoPro Hero3 Black mit viel Zubehör
von Jack43 - Mi 12:35
» CTO Filter Acryl/Plexi in 1x1 am Markt?
von andieymi - Mi 11:30
» [BIETE] Canon EOS C300 EF
von filmart - Mi 10:06
» Hochschulbewerbung "Lovely"
von Paul G - Mi 10:00
» Blackmagic DaVinci Resolve 15 ist final
von blickfeld - Mi 9:57
 
neuester Artikel
 
Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile

Im ersten Teil dieses Artikels lieferten wir die Gründe, warum das Filmen mit dem Smartphone im professionellen Umfeld keine gute Idee ist. Doch es gibt tatsächlich auch gute Gründe, die für den Einsatz eines Smartphones in der Videoproduktion sprechen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)

Getanztes Musikvideo, das sich selbst nicht zu ernst nimmt und den ein oder anderen Slapstick-Effekt einbaut; auch der Anfang ist speziell.