Pianist
Beiträge: 5759

Sony 16-35 f2.8 GM für FS5 zwo?

Beitrag von Pianist » So 06 Jan, 2019 10:02

Schönen guten Tag an alle Mitlesenden!

Spricht etwas dagegen, eine Sony FS5 II mit einem 16-35 f2.8 GM auszustatten? Mein Ziel ist es, eine kleine leichte Einheit aus zwei LED-Funzeln, einer a7 III mit 24-70 f2.8 GM und eben einer FS5 II mit 16-35 f2.8 GM aufzubauen. Das passt alles sehr schön in eine lange rollbare Dedolight-Tasche, wo man dann hinten noch zwei Leuchtenstative und ein Einbein reinpacken kann und immer noch Platz für weiteren Kleinkram hat. Im Rucksack wäre dann neben dem Ton noch ein Ronin S.

Idee dabei: Ich könnte jederzeit beide Objektive zwischen beiden Kameras tauschen und habe jeweils die vollen Funktionalitäten. Weitere Objektive würde ich dann gar nicht mitnehmen, außer wenn ich extremes Tele benötige, dann hänge ich mir noch das Sigma 150-600 um und setze es mittels Adapter MC 11 an.

Würde ich ein Sigma 18-35 per Adapter an die FS5 setzen, hätte ich zwar eine noch größere Blendenöffnung, aber die Linse würde an der a7 III keinen Sinn ergeben, oder nur im APS-C-Modus.

So aber hätte ich im Regelfall an der a7 III mit dem 24-70 alles von Weitwinkel bis Portrait, im APS-C-Modus von gemäßigtem Weitwinkel bis zu leichtem Tele, und mit dem 16-35 an der FS5 hätte ich dort Weitwinkel bis Normalbrennweite, und mit Center-Scan-Funktion komme ich in den Portraitbereich für O-Töne. Wenn ich beide Objektive tausche, habe ich an der a7 III bei 16 mm ein Ultraweitwinkel, und an der FS5 bei 70 mm mit Center-Scan schon ein deutliches Tele.

Soweit alles richtig oder mache ich da einen Denkfehler?

Hintergrund: Ich möchte meinen ziemlich ausgeuferten Kamerapark neu organisieren, werde die beiden C300 (PL) verkaufen, nur die C300 EF behalten und mich vermutlich sogar von der Amira trennen, weil sie mir auf Dauer einfach zu schwer wird. Ich muss ein wenig auf meine Wirbelsäule achten, damit aus einem kleinen Problem kein großes Problem wird. Und die FS5 II scheint ja in der Farbwiedergabe einen riesigen Schritt nach vorne gemacht zu haben.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




klusterdegenerierung
Beiträge: 12169

Re: Sony 16-35 f2.8 GM für FS5 zwo?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 06 Jan, 2019 10:17

Hallo Matthias, wenn ich es richtig verstanden habe wäre da tatsächlich ein Denkfehler, denn die 16mm an der A7 wären nur mit Vignette möglich, oder meinst Du im S35 Betrieb, wobei man denn eben nicht mehr wirklich von Ultraweitwinkel sprechen kann. ;-)

Ich nutze das 16-35 hin und wieder aber trotzdem im FF Modus, da kann man es von 24mm bis 35 mit leichter Vinette wohl mal benutzen, ebenso wie das günstige Canon 10-18mm, welche ich Dir für die Sonys sehr empfehlen kann, das ist eine wirklich tolle Scherbe mit wenig Verzeichnung für den Preis und an S35 eine ganz tolle Brennweite.

Im Foto Betrieb nutze ich es sogar im FF Betrieb, da man da die Vignette in ACR relativ gut wegbekommt.
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




pillepalle
Beiträge: 550

Re: Sony 16-35 f2.8 GM für FS5 zwo?

Beitrag von pillepalle » So 06 Jan, 2019 10:29

Das 16-35er GM ist doch eine vollformat Optik? Da kann die Vignette eigentlich nicht so schlimm sein. Klar macht das Sinn seine Optiken an beiden Kameras verwenden zu können. Bei wenig Licht limitiert Dich die FS5 dann immer ein wenig, da Du auf dem kleineren Sensor nur maximal auf f2.8 gehen kannst. Das sollte aber nur selten ein echtes Handicap sein.

Das Rückenproblem kenne ich auch :) Benutze seit Jahren keine riesen Koffer mehr wie die großen Peli Cases. Hatte mich auch lange gegen Rucksäcke verweigert, weil man damit immer wie ein Pfadfinder aussieht, aber tatsächlich ist das eine gute Möglichkeit sein Equipmenmt zu transportieren. Zur Zeit bin ich meist mit einem f-Stop Tilopa und einem 70 Liter Rollkoffer von Manfrotto unterwegs. Das ist für mich eine gute Kombi für die Stadt.

VG




Pianist
Beiträge: 5759

Re: Sony 16-35 f2.8 GM für FS5 zwo?

Beitrag von Pianist » So 06 Jan, 2019 10:42

Also ich ging ebenfalls davon aus, dass das 16-35 GM ein Vollformatobjektiv ist. Selbst wenn 16 mm vielleicht vignettieren, kann man es ja vielleicht auf 18 oder 19 mm stellen, dann hat man immer noch mehr Weitwinkel als bei 24 mm, was bei Vollformat aber doch eigentlich auch schon eine Menge ist. Das kann ja auf dem Gimbal mal interessant sein.

Natürlich sind die GM-Objektive von Sony ziemlich überteuert bepreist, aber wenn man dafür eine ordentliche Qualität und viel Flexibilität bekommt, dann wäre das ja akzeptabel.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




rush
Beiträge: 8831

Re: Sony 16-35 f2.8 GM für FS5 zwo?

Beitrag von rush » So 06 Jan, 2019 11:47

Moin - ja das 16-35 GM ist ein KB Objektiv - genau wie auch das lichtschwächere f/4 Pendent.

Wenn du jedoch auf das UWW und den AF an der A7III verzichten kannst würde ich vermutlich eher zum adaptierten Sigma greifen...

Andererseits ist das 16-35 für den Ronin an der A7III sicherlich schon auch eine gute Lösung.

Durch den Verkauf des Altbestand es solltest du ja ein paar Taler reinbekommen zur Gegenfinanzierung
keep ya head up




Pianist
Beiträge: 5759

Re: Sony 16-35 f2.8 GM für FS5 zwo?

Beitrag von Pianist » So 06 Jan, 2019 12:08

rush hat geschrieben:
So 06 Jan, 2019 11:47
Durch den Verkauf des Altbestand es solltest du ja ein paar Taler reinbekommen zur Gegenfinanzierung
Das war genau meine Idee. Ich stelle hier nachher die beiden C300 PL samt zwei Xeen-Objektiven rein. Die haben mir echt gute Dienste geleistet, aber ich vermute, dass sie künftig eher herumstehen werden, und dann können andere sicher mehr damit anfangen.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Rod
Beiträge: 5

Re: Sony 16-35 f2.8 GM für FS5 zwo?

Beitrag von Rod » So 06 Jan, 2019 13:12

LensRentals macht immer ausführliche technische Tests. Hier "Sony FE 16-35mm f/2.8 GM Sharpness Tests". Wobei das nichts über die Handhabung aussagt, am besten vorher ausleihen.




Pianist
Beiträge: 5759

Re: Sony 16-35 f2.8 GM für FS5 zwo?

Beitrag von Pianist » Mo 07 Jan, 2019 15:35

Das Problem ist ja immer, dass Objektivtester so dermaßen kleinkariert sind, dass man nie weiß, welche von deren Aussagen wirklich praxisrelevant sind. Bei einem 2.000-EUR-Objektiv gehe ich eigentlich davon aus, dass das beste Ergebnisse bringt. Wenn da nun von kissen- und tonnenförmigen Verzeichnungen die Rede ist, dann frage ich mich, ob man die nur dann sieht, wenn man ein Testbild aufnimmt, oder ob das wirklich ein praxisrelevantes Problem ist.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Asjaman
Beiträge: 146

Re: Sony 16-35 f2.8 GM für FS5 zwo?

Beitrag von Asjaman » Mo 07 Jan, 2019 16:46

Hallo Matthias,

nur zur Info: das Sigma Art 18-35mm (adaptiert mittels Speedbooster EF->E-mount) erzeugt im WW eine deutliche Vignette an der Sony FS5. Erst ab ca. 23mm verschwindet diese.

Die Lichtstärke ist natürlich bei dieser Kombi ein Traum.

Viele Grüße




Pianist
Beiträge: 5759

Re: Sony 16-35 f2.8 GM für FS5 zwo?

Beitrag von Pianist » Mo 07 Jan, 2019 16:50

Welcher Speedbooster? Der darf ja in diesem Fall keine optische Wirksamkeit haben, weil ja ein APS-C-Objektiv an eine APS-C-Kamera angeschlossen wird. Mein damaliges 18-35 (Nikon-Variante mit Novoflex-Adapter mit Blendenring) hat an meiner damaligen FS7 jedenfalls nicht vignettiert.

Ich neige aber aus den bereits genannten Gründen ohnehin zum Sony 16-35 2.8, weil ich da einen Mehrfachnutzen habe.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Asjaman
Beiträge: 146

Re: Sony 16-35 f2.8 GM für FS5 zwo?

Beitrag von Asjaman » Mo 07 Jan, 2019 16:59

Pianist hat geschrieben:
Mo 07 Jan, 2019 16:50
Welcher Speedbooster? Der darf ja in diesem Fall keine optische Wirksamkeit haben, weil ja ein APS-C-Objektiv an eine APS-C-Kamera angeschlossen wird. Mein damaliges 18-35 (Nikon-Variante mit Novoflex-Adapter mit Blendenring) hat an meiner damaligen FS7 jedenfalls nicht vignettiert.
Es ist dieses Modell: Canon EF Lens to Sony E Mount T CINE Speed Booster ULTRA 0.71x
https://www.metabones.com/products/deta ... SPEF-E-BT3




Pianist
Beiträge: 5759

Re: Sony 16-35 f2.8 GM für FS5 zwo?

Beitrag von Pianist » Mo 07 Jan, 2019 17:11

Asjaman hat geschrieben:
Mo 07 Jan, 2019 16:59
Es ist dieses Modell: Canon EF Lens to Sony E Mount T CINE Speed Booster ULTRA 0.71x
https://www.metabones.com/products/deta ... SPEF-E-BT3
Frage: Warum bist Du zu dem Ergebnis gekommen, für diesen Anwendungsfall genau diesen Adapter zu nehmen?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Asjaman
Beiträge: 146

Re: Sony 16-35 f2.8 GM für FS5 zwo?

Beitrag von Asjaman » Mo 07 Jan, 2019 17:20

Pianist hat geschrieben:
Mo 07 Jan, 2019 17:11
Asjaman hat geschrieben:
Mo 07 Jan, 2019 16:59
Es ist dieses Modell: Canon EF Lens to Sony E Mount T CINE Speed Booster ULTRA 0.71x
https://www.metabones.com/products/deta ... SPEF-E-BT3
Frage: Warum bist Du zu dem Ergebnis gekommen, für diesen Anwendungsfall genau diesen Adapter zu nehmen?

Matthias
Hallo nochmal. Es gibt für Canon EF auf Sony E-Mount ja nur diese zwei SpeedBooster mit dem Faktor 0.71x
Für die FS5 nutze ich aber das Sigma nicht, weil es eben vignettiert und verdammt schwer ist. Wunderbar funktioniert aber z.B. das Canon EF 17-40mm L




Pianist
Beiträge: 5759

Re: Sony 16-35 f2.8 GM für FS5 zwo?

Beitrag von Pianist » Mo 07 Jan, 2019 17:25

Asjaman hat geschrieben:
Mo 07 Jan, 2019 17:20
Es gibt für Canon EF auf Sony E-Mount ja nur diese zwei SpeedBooster mit dem Faktor 0.71x
Warum möchtest Du denn unbedingt einen Speedbooster mit dem Faktor 0,71 verwenden, wenn Du ein APS-C-Objektiv an eine APS-C-Kamera anschließen möchtest? Richtig wäre hier der Adapter MC-11 von Sigma, der keine optische Wirksamkeit hat, sondern das Objektiv mechanisch und elektrisch anbindet. Einen Speedbooster mit Faktor 0,71 nimmt man, wenn man ein Vollformat-Objektiv an eine APS-C-(bzw. Super-35-)Kamera anschließen möchte, ohne den Bildwinkel einzuengen. Für Dein EF 17-40 ist das also korrekt, weil es sich dabei um ein Vollformat-Objektiv handelt.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




dosaris
Beiträge: 675

Re: Sony 16-35 f2.8 GM für FS5 zwo?

Beitrag von dosaris » Mo 07 Jan, 2019 17:36

Asjaman hat geschrieben:
Mo 07 Jan, 2019 16:46
.. das Sigma Art 18-35mm (adaptiert mittels Speedbooster EF->E-mount) erzeugt im WW eine deutliche Vignette an der Sony FS5. Erst ab ca. 23mm verschwindet diese.
wenn die Vignetierung abhängig ist von der eingestellten Brennweite
dann müßte das Problem doch "draußen" vor der Frontlinse entstehen,
aber nicht durch den focal-reducer !?




Asjaman
Beiträge: 146

Re: Sony 16-35 f2.8 GM für FS5 zwo?

Beitrag von Asjaman » Mo 07 Jan, 2019 17:41

Pianist hat geschrieben:
Mo 07 Jan, 2019 17:25
Asjaman hat geschrieben:
Mo 07 Jan, 2019 17:20
Es gibt für Canon EF auf Sony E-Mount ja nur diese zwei SpeedBooster mit dem Faktor 0.71x
Warum möchtest Du denn unbedingt einen Speedbooster mit dem Faktor 0,71 verwenden, wenn Du ein APS-C-Objektiv an eine APS-C-Kamera anschließen möchtest? Richtig wäre hier der Adapter MC-11 von Sigma, der keine optische Wirksamkeit hat, sondern das Objektiv mechanisch und elektrisch anbindet. Einen Speedbooster mit Faktor 0,71 nimmt man, wenn man ein Vollformat-Objektiv an eine APS-C-(bzw. Super-35-)Kamera anschließen möchte, ohne den Bildwinkel einzuengen. Für Dein EF 17-40 ist das also korrekt, weil es sich dabei um ein Vollformat-Objektiv handelt.

Matthias
Ich habe ja nirgends geschrieben, dass ich ein APS-C Objektiv mit diesem Adapter an die FS5 anschließen möchte. Ich wollte nur warnen vor der Vignettierung, weil du im ersten Posting vom Sigma und einer Adaptierung an die FS5 mit Vergrößerung der Blendenöffnung geschrieben hattest, und das ginge ja nur mit einem SpeedBooster.
Aber wenn du eh die Sony Linse nimmst, hat es sich ja erübrigt. :-)




rush
Beiträge: 8831

Re: Sony 16-35 f2.8 GM für FS5 zwo?

Beitrag von rush » Mo 07 Jan, 2019 17:45

Richtig lesen... er schrieb Eingangs das die Sigma Variante mehr Licht durchlässt als die native Sony 24-70 GM 2.8er Lösung. Und das ist auch korrekt, denn selbst wenn man das Sigma 18-35 1.8 von Nikon oder Canon kommend mit einem Adapter ohne Speetboosterfunktion andockt - hat man ja weiterhin die konstante f/1.8 gegenüber dem theoretisch angeschlossenen 24-70 bzw. eher 16-35er 2.8 Derivat (was vom Bildwinkel eher mit dem Sigma zu vergleichen ist an S35).
keep ya head up




Asjaman
Beiträge: 146

Re: Sony 16-35 f2.8 GM für FS5 zwo?

Beitrag von Asjaman » Mo 07 Jan, 2019 17:47

rush hat geschrieben:
Mo 07 Jan, 2019 17:45
Richtig lesen... er schrieb Eingangs das die Sigma Variante mehr Licht durchlässt als die native Sony 24-70 GM 2.8er Lösung. Und das ist auch korrekt, denn selbst wenn man das Sigma 18-35 1.8 von Nikon oder Canon kommend mit einem Adapter ohne Speetboosterfunktion andockt - hat man ja weiterhin die konstante f/1.8 gegenüber dem theoretisch angeschlossenen 24-70 bzw. eher 16-35er 2.8 Derivat (was vom Bildwinkel eher mit dem Sigma zu vergleichen ist an S35).
Ah, alles klar!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Atomos ninja v Audio über miniklinke latenz
von Kamerafreund - Mo 2:47
» Interlaced Ausgabe auf EIZO CG247X
von TheBubble - Mo 2:37
» Bildgewaltig: Apollo 11 Mission in 8K - unveröffentlichtes 65mm Filmmaterial von 1969
von StanleyK2 - So 22:33
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Frank B. - So 22:17
» Final Cut Pro X Update 10.4.6 bringt automatische Konvertierung alter Formate
von Frank Glencairn - So 20:33
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von blacktopfieber - So 19:49
» Canon Cinema RAW light "Streifen"
von greenscream - So 18:55
» Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"
von Alf_300 - So 18:34
» SmallHD FOCUS 7 Bolt: 1.000 nits heller 7" Funkmonitor
von filmkamera.ch - So 18:07
» Einfallslos? Quentin Tarantinos „Once Upon a Time in Hollywood“ Film-Poster (hochkant)
von iasi - So 15:54
» Kaufberatung 4K Camcorder für Natur- und Tieraufnahmen
von DAF - So 15:18
» Digitale Medien als Sicherheit und Möglichkeit - Regie
von ZacFilm - So 15:03
» Neuer Metabones Speedbooster speziell für die Pocket 4k
von Moik - So 12:26
» Microfon für Naturaufnahmen?
von bArtMan - So 11:56
» Samplingrate Problem 48kHz > 44kHz
von Flashlight - So 10:59
» GH5s / Brennweite auslesen?
von rkm82 - So 9:06
» PINA in 3D
von Darth Schneider - So 6:52
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von roki100 - So 2:34
» Kabelloses Audio an MKH8060
von pillepalle - So 2:08
» Diverse Ebay Verkäufe
von klusterdegenerierung - Sa 21:41
» David Lynch Masterclass ist online - was lange währt, wird endlich gut?
von CandyNinjas - Sa 19:54
» Zacuto Axis Mini neuwertig
von martin8425 - Sa 17:32
» Zacuto VCT Universal Baseplate + Arri Rosette + Stativplatte
von martin8425 - Sa 17:31
» Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich
von Drushba - Sa 16:28
» Tangent Wave2 - Erfahrungsbericht?
von Fader8 - Sa 14:43
» Neue iMacs mit bis zu 8 Kernen und AMD Vega-Grafik
von motiongroup - Sa 13:45
» Wo Sachtler System FSB 8 T FT MS als Endkunde bestellen ?
von Bischofsheimer - Sa 8:51
» Suche µController Programmierer/In (Arduino, Raspberry o.ä.)
von DAF - Sa 8:08
» GOT (bts)
von DWUA b - Sa 7:33
» Nikon Z6 und Ninja V - wie UHD/60?
von Milesurfer - Sa 7:12
» Welchen Fernseher habt ihr?
von emu - Sa 7:11
» Panasonic Lumix S1 - Sensor-Bildqualität der Vorabversion
von kmw - Sa 6:54
» Video und Audio passen nicht zusammen
von carstenkurz - Sa 0:51
» Erfahrungen mit der Pocket 4k - der "after RTFM!"- Thread
von freezer - Fr 23:28
» Meike 25mm T2.2 = tatsächlich baugleich mit Veydra?!
von Sammy D - Fr 14:45
 
neuester Artikel
 
High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast

Gitzo dürfte den meisten vor allem als Premium-Hersteller von hochwertigen Foto-Stativen vertraut sein. Weniger bekannt ist, dass sich die Gitzo Systematic Stative auch mit 75/100mm Halbschalen für Videoköpfe umbauen lassen - wir haben das Gitzo Systematic 3 auf Video umgebaut - hier unsere Eindrücke vom ersten Hands-On mit dem leichten Video-Gitzo mit 25 kg Traglast weiterlesen>>

2,5K Auflösungstest der Canon EOS-M mit Magic Lantern

Mittlerweile läuft Magic Lantern mit der EOS-M hinreichend stabil, um damit 2,5K RAW-Clips zu erstellen. Daher haben wir mal einen ersten Auflösungstest in 2,5K gewagt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.