pillepalle
Beiträge: 6228

Nikon kündigt 1.2/85mm und 2.8/26mm Objektive an

Beitrag von pillepalle » Do 05 Jan, 2023 06:26

Heute hat Nikon die Entwicklung zweier neuer Objektive angekündigt. Eine 26mm Pancake-Optik und ein lichtstarkes kurzes Teleobjektiv. Das Tele wird von Usern schon länger gefordert und wurde als Prototyp auch bereits in freier Wildbahn gesichtet.

Ich finde aber die 26mm Pancake-Optik (die Nikon im Amateurbereich ansiedelt) fast genauso interessant. Die wird offenblendig natürlich stark vignettieren, mehr Bildfehler haben und zum Rand hin weich werden. Aber gerade die einfachere Linsenkonstruktion und daraus resultierende Vintage-Look in Kombination mit einem modernen AF, finde ich für Video recht reizvoll. Die kompakte und günstige 2/40mm ist jedenfalls recht schnell zu einer meiner Lieblingsoptiken für Video avanciert, eben weil sie nicht so perfekt ist, wie die besseren, größeren und teureren Modelle, auf die ich dann häufig z.B. Diffusionsfilter schraube, um die teils brutale Schärfe zu mindern.

Hier noch der offizielle Pressetext:

Bild Bild
Nikon gibt die Entwicklung von zwei neuen NIKKOR-Z-Objektiven bekannt: das NIKKOR Z 85 mm 1:1,2 S, ein lichtstarkes Festbrennweitenobjektiv mittlerer Telebrennweite, und das NIKKOR Z 26 mm 1:2,8, ein schlankes Weitwinkel-Festbrennweitenobjektiv. Beide sind kompatibel mit dem Z-Bajonett.

Das NIKKOR Z 85 mm 1:1,2 S gehört zur stetig wachsenden NIKKOR-Z-Objektivreihe der S-Serie¹ und bietet eine überragende Abbildungsleistung sowie ein wunderschönes Bokeh. Das Objektiv erweitert die Möglichkeiten der Porträtfotografie und eignet sich besonders für Hochzeits- und Modefotograf:innen.

Das NIKKOR Z 26 mm 1:2,8, das zweite angekündigte Festbrennweitenobjektiv, verfügt über ein unglaublich schlankes und leichtes Gehäuse und ist damit für alle Hobbyfotograf:innen die kompakte Begleitung für unterwegs. Mit ihm verpassen sie keine Gelegenheit für wunderschöne Bilder.
VG
Abends wird der Faule munter.




cantsin
Beiträge: 12062

Re: Nikon kündigt 1.2/85mm und 2.8/26mm Objektive an

Beitrag von cantsin » Do 05 Jan, 2023 06:39

Ist das 26mm für APS-C oder FF gerechnet? Prinzipiell würden dadurch Nikons APS-C Z-Mount-Kameras zu einer interessanten Alternative zu Fuji-Kameras mit dem (allerdings sehr guten) Fujinon 27mm/2.8.




pillepalle
Beiträge: 6228

Re: Nikon kündigt 1.2/85mm und 2.8/26mm Objektive an

Beitrag von pillepalle » Do 05 Jan, 2023 06:45

Die sind beide für Fullframe. Es gibt ja bereits ein kompaktes 2.8/28mm Fullframe für 269,-€ (neben Pancake-Zooms für APS-C), aber die 2mm weniger finde ich eigentlich noch interessanter.

VG
Abends wird der Faule munter.




cantsin
Beiträge: 12062

Re: Nikon kündigt 1.2/85mm und 2.8/26mm Objektive an

Beitrag von cantsin » Do 05 Jan, 2023 06:53

Dann muss man beim 26mm und dieser kleinen Bauform sicher davon ausgehen, dass es nativ stark verzerrt bzw. eher Fisheye-Charakteristik hat, zwingend auf elektronische Geometriekorrektur angewiesen ist und damit für Raw-Video eher ausscheidet...




pillepalle
Beiträge: 6228

Re: Nikon kündigt 1.2/85mm und 2.8/26mm Objektive an

Beitrag von pillepalle » Do 05 Jan, 2023 07:02

@ cantsin

Klar wird die verzeichnen, aber das tun die teuren Weitwinkel auch (zumindest die Zooms). Nikon hat ja letztes Jahr wirklich viele tolle neue Optiken (vor allem im Telebereich) herausgebracht, aber die WW-Zooms verzeichnen alle recht heftig. Da verlassen sich viele Hersteller leider oft auf die Objektivkorrekturen, so perfekt die Optiken unter anderen Aspekten auch sein mögen. Und klar, für Foto ist das auch nicht so wichtig. Für RAW Video aber schon.

Die 26er wird aber keine so extreme Verzeichnung wie ein Fisheye haben. Das kriegt man schon halbwegs hin. Die Frage ist eher wie gut sie zu den anderen Brennweiten passt. Denke mal, die 28er könnte visuell besser zur 40er passen. Aber das muss man mal abwarten. Die kompakten Optiken liegen jedenfalls alle in einem Preisbereich in dem man auch mal eine 'ausprobieren' kann, selbst wenn sie dann doch nicht so toll sein sollte.

VG
Abends wird der Faule munter.




rush
Beiträge: 12999

Re: Nikon kündigt 1.2/85mm und 2.8/26mm Objektive an

Beitrag von rush » Do 05 Jan, 2023 07:16

Sind denn die Fokusringe und Drehwinkel für den manuellen Betrieb halbwegs brauchbar bei den Pancakes?

Mich wundert eher warum sich keiner der Hersteller an die wirklich spannenden und lichtstarken Kompaktlinsen wagt wie man sie bspw von Voigtländer kennt (40er 1.2 um Mal ein Beispiel zu nennen).
keep ya head up

Zuletzt geändert von rush am Do 05 Jan, 2023 07:28, insgesamt 1-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 6228

Re: Nikon kündigt 1.2/85mm und 2.8/26mm Objektive an

Beitrag von pillepalle » Do 05 Jan, 2023 07:28

@ rush

Bei den Pancakes bisher nicht. Nur bei den 1.8er und 1.2 Primes, dem Makro, oder den 2.8er Zooms. Auf das Feature wäre ich auch sehr gespannt. Hatte das bei Nikons Focus-By-Wire Optiken ja schon lange bemängelt und sie scheinen das jetzt gut implementiert zu haben (mit einstellbaren Drehwinkeln). Selber ausprobiert habe ich es jedoch noch nicht. Aber wenn man den AF nutzt ist das auch nicht kampfentscheidend. Da kann man trotzdem zwischendurch immer manuell eingreifen. Nur präzise wiederholbares manuelles Ziehen geht eben nicht.

VG
Abends wird der Faule munter.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neues Samsung Galaxy S23 Ultra Smartphone: 8K, 200MP-Sensor, KI-Nachtmodus und verbesserter Autofokus
von Jott - Mo 4:47
» Francis Ford Coppola dreht "Megalopolis" im virtuellen Set von Trilith Studios
von 7River - Mo 4:35
» Drohnenunfall bei Netflix-Dreh: Schauspieler im Gesicht verletzt
von Blackbox - Mo 3:42
» Was macht eigentlich PRR in Resolve?
von pillepalle - Mo 1:40
» Was schaust Du gerade?
von Map die Karte - So 23:12
» slashcam-culture
von cantsin - So 22:25
» Bezahlbare Mikrofonspinne für XXL Mikrofon?
von ruessel - So 21:45
» 3D Druck & Kamerazubehör, Lichtechnik, Tonequipment
von ruessel - So 16:13
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von klusterdegenerierung - So 15:58
» Rheinfolge der Postproduktion in Davinci Resolve 18
von Bruno Peter - So 15:17
» Beverly Hills Cop: Axel Foley — Mark Molloy/Josh Appelbaum/Will Beall/André Nemec
von Map die Karte - So 14:02
» Überkopfstativ
von Darth Schneider - So 13:20
» Das ist ja mal ein schickes Mikrophon/Recorder
von Frank Glencairn - So 12:01
» Weniger Sirren: Neues Rotorendesign macht Drohnen endlich leiser
von Darth Schneider - So 11:54
» L-Mount Adapter für DJI Ronin 4D / Zenmuse X9 jetzt verfügbar
von slashCAM - So 11:48
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - So 11:00
» Was hörst Du gerade?
von Map die Karte - So 10:50
» Actioncam um die 200 eur, günstig nicht Billig, zum Spinnfischen und SUP
von DAF - So 10:25
» Zusammenfügen von Videos ohne neu zu Komprimieren
von Frank Glencairn - So 9:46
» Napoleon — Ridley Scott/David Scarpa
von Map die Karte - Sa 22:43
» "The Last of Us" vs. "Black Panther 2"
von iasi - Sa 20:52
» Color Mix Look Development für Resolve
von Frank Glencairn - Sa 18:26
» Walter Röhrl - Zurück in die Vergangenheit
von Christian 671 - Sa 16:53
» Neue Apple Mac mini und MacBook Pro Modelle mit M2, M2 Pro und M2 Max
von Axel - Sa 15:56
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von Axel - Sa 15:52
» Dehancer Film PlugIn für Capture One
von dienstag_01 - Sa 14:34
» Material finden
von Frank Glencairn - Sa 9:58
» Videoleuchte mit DMX Steuerung – Rollei Lumen 150
von DAF - Sa 9:04
» Aputure Amaran-Kopflicht: Welcher Ladezustand bei Lagerung?
von Darth Schneider - Sa 8:49
» After Effects unglaublich langsam kaum Auslastung der Hardware
von Frank Glencairn - Sa 6:11
» Das Jahr 2022 auf 16mm Film. Serene Moments on a Bolex Camera and Kodak Film
von Frank Glencairn - Sa 5:38
» MXF-Dateien in CS 5.5?
von Bluboy - Sa 1:41
» Samsung Odyssey Neo G70C: 43" Mini-LED Monitor mit SmartTV-Funktionen
von VBehrens - Sa 1:36
» WhisperX: Kostenlose lautgenaue Audiotranskription mit Sprechererkennung
von hexeric - Fr 22:18
» Anzeige ruckelt extrem wg. VFR oder doch HEVC?
von Frank Glencairn - Fr 18:09
 
neuester Artikel
 
Asus ProArt Display PA147CDV

Ist dieses besonders breite Touchdisplay von Asus "nur" eine gigantische Touchbar, oder taugt es auch als Tablet oder als Vorschaumonitor für extreme Cinemascope Projekte? Das wollten wir doch mal sehen... weiterlesen>>

Filmtips für Computational Cinematography

Wer für seine Aufnahmen in der Nachbearbeitung maximalen Bildverbesserungs-Spielraum erhalten will, sollte die folgenden Tipps im Auge behalten... weiterlesen>>