Forumsregeln
In diesem Bereich könnt Ihr Geräte, Software und eben alles anbieten, was irgendwie mit dem Bereich Videobearbeitung zu tun hat. Wie immer gibt es hierfür ein paar Regeln und Hinweise, um diesen Marktplatz für alle interessant zu gestalten:

1. Keine kommerziellen Angebote. Dieser Marktplatz dient ausschließlich dem nicht kommerziellen Handel zwischen Privatpersonen. Falls Ihr euch durch Angebote von Händlern belästigt fühlt, könnt Ihr uns diese melden. Wir werden die entsprechenden Anzeigen dann unverzüglich löschen.
2. Inserate können nur von registrierten Teilnehmern gepostet werden, damit ihr die eigenen Posts jederzeit verändern oder löschen könnt.
3. Bitte schreibt eindeutige Schlagwörter in die Betreff-Zeile, die klar erkennen lassen was Ihr sucht bzw. anbietet.
4. Für das Zustandekommen und die Durchführung von Verkäufen im Rahmen unserer Gebrauchtbörse zeichnen sich allein Anbieter und Interessent verantwortlich: eventuell auftretende Missverständnisse und Zerwürfnisse, Beschädigungen oder Verluste oder jedes andere Problem, das zwischen den Beteiligten auftauchen mag, ist nicht in unserer Verantwortung. Käufer und Verkäufer handeln auf eigenes Risiko.

Um von potentiellen Verkäufern kontaktiert werden zu können, empfiehlt es sich in den persönlichen Einstellungen "Mitglieder dürfen mich per E-Mail kontaktieren" oder "Andere Mitglieder dürfen mir Private Nachrichten schicken" zu aktivieren.

Suche Forum



Kamerakran / Jib bis 4m



Virtueller Marktplatz ausschließlich für den nicht kommerziellen Handel zwischen Privatpersonen
Antworten
Eauxvives
Beiträge: 9

Kamerakran / Jib bis 4m

Beitrag von Eauxvives » Sa 24 Feb, 2018 10:10

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem gebrauchten und bezahlbaren Kamerakran / Jib. Bisher habe ich mir z.B. von Speccctracrane das RCC4 System angeschaut oder von Proam DVC210. Die Länge sollte flexibel bis 4 m sein. Ein Stecksystem ist mir relativ wichtig, da das System unterwegs eingesetzt werden soll. Ein Remote Head wäre natürlich toll, ist aber kein muss. Ich benutze im Moment eine GH4 bzw GH5, also eher eine leichte Kamera. Ich möchte aber gerne eine Option auf einen Remote Head haben.

Ich freue mich auf Eure Angebote.

Abholung wäre mir am liebsten, also max 300km rund um Düsseldorf.

CU,
Tom
Zuletzt geändert von Eauxvives am Sa 24 Feb, 2018 12:14, insgesamt 1-mal geändert.




-paleface-
Beiträge: 1987

Re: Kamerakran / Jib bis 4m

Beitrag von -paleface- » Sa 24 Feb, 2018 12:11

Speccctracrane hat doch dicht gemacht, meine ich.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Eauxvives
Beiträge: 9

Re: Kamerakran / Jib bis 4m

Beitrag von Eauxvives » Sa 24 Feb, 2018 12:12

Stimmt, das hindert ja nicht daran einen gebrauchten zu kaufen...




Frank B.
Beiträge: 7467

Re: Kamerakran / Jib bis 4m

Beitrag von Frank B. » Sa 24 Feb, 2018 14:49

-paleface- hat geschrieben:
Sa 24 Feb, 2018 12:11
Speccctracrane hat doch dicht gemacht, meine ich.
Ach, das wusst ich gar nicht. War an mir vorbei gegangen.
Wahrscheinlich ein Tribut an die Copter- und Gimbalindustrie.




Eauxvives
Beiträge: 9

Re: Kamerakran / Jib bis 4m

Beitrag von Eauxvives » Sa 24 Feb, 2018 15:42

Auf der Homepage steht aus gesundheitlichen Gründen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 10649

Re: Kamerakran / Jib bis 4m

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 24 Feb, 2018 19:36

Frank B. hat geschrieben:
Sa 24 Feb, 2018 14:49
-paleface- hat geschrieben:
Sa 24 Feb, 2018 12:11
Speccctracrane hat doch dicht gemacht, meine ich.
Ach, das wusst ich gar nicht. War an mir vorbei gegangen.
Wahrscheinlich ein Tribut an die Copter- und Gimbalindustrie.
Wohl eher daran, das es nicht reicht wenn man auf fasst Baugleichen BHague Kränen,
die abendrein noch günstiger sind, (nur) sein Spectra Schildchen drauf klebt! ;-)




Frank B.
Beiträge: 7467

Re: Kamerakran / Jib bis 4m

Beitrag von Frank B. » Sa 24 Feb, 2018 19:49

Eauxvives hat geschrieben:
Sa 24 Feb, 2018 15:42
Auf der Homepage steht aus gesundheitlichen Gründen.
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 24 Feb, 2018 19:36
Wohl eher daran, das es nicht reicht wenn man auf fasst Baugleichen BHague Kränen,
die abendrein noch günstiger sind, (nur) sein Spectra Schildchen drauf klebt! ;-)
Dann ist der Mitarbeiter des Einmannbetriebes wahrscheinlich von den Klebedämpfen der aufgeklebten Etiketten krank geworden???




klusterdegenerierung
Beiträge: 10649

Re: Kamerakran / Jib bis 4m

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 24 Feb, 2018 20:08

Frank, Du kannst ja richtig witzig sein! Weiter so! :-)))




Frank B.
Beiträge: 7467

Re: Kamerakran / Jib bis 4m

Beitrag von Frank B. » Sa 24 Feb, 2018 20:37

;)
Ich versuch es.
Manchmal merkst du es aber auch nicht, dass ich vieles gar nicht so bierernst nehme.




klusterdegenerierung
Beiträge: 10649

Re: Kamerakran / Jib bis 4m

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 24 Feb, 2018 20:42

Ich sag ja, wir brauchen alle Bildthreading! ;-)




Frank B.
Beiträge: 7467

Re: Kamerakran / Jib bis 4m

Beitrag von Frank B. » Sa 24 Feb, 2018 20:55

@Tom
Ich bin auf deinen Thread eigentlich aufmerksam geworden, weil ich an so nem Kran technisch interessiert bin. Ich habe mir nämlich mal sowas selbst gebaut. Ich weiß nicht, ob jemand hier im Forum ist, der einen Speccctra Crane mit 4m Ausleger schon mal mit den von der Firma angegebenen 6kg belastet hat. Wenn du bedenkst, dass deine GH5 mit Objrktiv und Akku wohl ungefähr ein Kilo wiegt, kommst nu mit einem motorbetriebenen Remotehead sehr schnell in diese Gewichtsklasse. Mir erscheinen 6Kilo an einem 4m Arm doch recht viel. Jedenfalls an so nem in meinen Augen recht spieligen Spectracrane. Da musst du schon ganz heftig Gegengewichte aufladen, um ihn in der Balance zu halten. Da fängt der bestimmt heftig an zu schwingen. Und das muss erstmal das Stativ aushalten. Ich hab meine Zweifel, dass das mit 5-6 Kilo an nem 4m Arm so gut geht. Aber vielleicht ist hier jemand, der dieses Setup schon mal benutzt hat und meine Zweifel ausräumen kann?
Ich hänge mal ein Bild von meinem Kran, damals noch in der Erprobungsphase, an. Den Remotehead hab ich auch selbst gebaut, aber im Nachhinein habe ich ihn nochmal deutlich verkleinert und leichter gemacht. Man sieht hinten die heftigen Gegengewichte. Der Kran ist aus Stahlprofilen. Das Stativ aus Holz ursprünglich aus der Vermessungstechnik.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Eauxvives
Beiträge: 9

Re: Kamerakran / Jib bis 4m

Beitrag von Eauxvives » So 25 Feb, 2018 11:32

@Frank: Das sieht schon sehr beeindruckend aus was Du da gebaut hast. Toll wenn man sowas drauf hat und auch die Möglichkeiten hat sowas aufzubauen. Alleine schon der Faktor Zeit würde das bei mir sehr begrenzen, das mangelnde Know How sowieso. Klasse!

Ob ich in einen Remote Head investieren möchte weiss ich jetzt noch nicht. Je nach dem was man da vor hat, kann man ja eine Menge Geld investieren. Was ich mir für den Anfang erst mal vorgenommen hab und ausprobieren möchte ist der Einsatz eines Crane V2 am Kran. Ich hatte mir schon die ganze Zeit gedacht, dass das mit Fernbedienung eigentlich gut klappen müßte. Dann wäre man bei 2kg.




WolleXPC
Beiträge: 261

Re: Kamerakran / Jib bis 4m

Beitrag von WolleXPC » So 25 Feb, 2018 11:58

Aktuell verkaufe ich meinen sehr gut erhaltenen Speccctracrane RCC4 bei eBay, falls jemand von euch Interesse hat:
https://www.ebay.de/itm/273075192576?ss ... 1558.l2648

Gruß
Wolfgang




dosaris
Beiträge: 405

Re: Kamerakran / Jib bis 4m

Beitrag von dosaris » So 25 Feb, 2018 12:09

Frank B. hat geschrieben:
Sa 24 Feb, 2018 20:55
Ich hänge mal ein Bild von meinem Kran, damals noch in der Erprobungsphase, an. Den Remotehead hab ich auch selbst gebaut, aber im Nachhinein habe ich ihn nochmal deutlich verkleinert und leichter gemacht. Man sieht hinten die heftigen Gegengewichte. Der Kran ist aus Stahlprofilen.
starke Konstruktion !
interessant!

wie ist denn das Eigengewicht (excl Stativ, excl Gegengewichte) ?
und wie ist der Teleskop-Mechanismus des Ausleger-Arms realisiert?
Wie werden die Schrittmotoren gesteuert?

viele Fragen ...




-paleface-
Beiträge: 1987

Re: Kamerakran / Jib bis 4m

Beitrag von -paleface- » So 25 Feb, 2018 12:15

Prinzipiell ist der Specctracrane gut. Für Spiegelreflex usw. sehe ich da nirgends ein Problem. Aber sobald man das Gewicht etwas erhöht...wird es frimmelig.
Mit der Ursa Mini haben wir uns derbe einen abgebrochen.

18891700_1455803947831721_2000539301101407503_o.jpg
Den finalen Schuss sieht man hier bei Minute 2:50min

www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Eauxvives
Beiträge: 9

Re: Kamerakran / Jib bis 4m

Beitrag von Eauxvives » So 25 Feb, 2018 12:59

WolleXPC hat geschrieben:
So 25 Feb, 2018 11:58
Aktuell verkaufe ich meinen sehr gut erhaltenen Speccctracrane RCC4 bei eBay, falls jemand von euch Interesse hat:
https://www.ebay.de/itm/273075192576?ss ... 1558.l2648

Gruß
Wolfgang
Hallo,

ich hätte Dir gerne eine Nachricht geschrieben, leider hast Du diese FUnktion hier deaktiviert.

Viele Grüße,

Tom




Frank B.
Beiträge: 7467

Re: Kamerakran / Jib bis 4m

Beitrag von Frank B. » So 25 Feb, 2018 14:33

@Tom

Ja das ist schon viel mit dem Zeit- und Logistikaufwand mit so nem riesen Teil. Ich brauche für Auf- und Abbau ca. ne Stunde. Dazu der Transportaufwand und das Geschleppe. Hab meinen Kran eigentlich nur für ein einziges Projekt mit zwei Einsätzen gebaut. Es war einfach auch mal der Reiz für mich, sowas selbst umzusetzen. Vom Material her hats mich über mehrere Monate verteilt ca. 350 Euro gekostet. Stativ und Kopf und Hantelscheiben hatte ich schon. Auf dem Foto fehlt noch ein Palettenwagen, auf dem das Stativ steht. Damit ist der Kran auf glatten Böden verschiebbar.
Heutzutage würde ich mir wahrscheinlich eher einen Gimbal kaufen und den an ne lange Stange montieren und die mit den Händen führen. ;)

@dosaris

Ich habe keine Schrittmotoren verbaut, sondern ganz einfache 12V Getriebemotoren, die ich über Spannungsregler und Richtungsumkehrschalter einigermaßen feinfühlig positionieren kann. Bin kein Elektoniker. Gewogen hab ich den Kran nie. Er ist aber voll aufgebaut sackenschwer. Ich schätze mal 80 Kilo mindestens. Der Ausleger ist fix und nicht ausziehbar. Er wird aus drei Stahlprofilteilen zusammen gesetzt.
Zuletzt geändert von Frank B. am So 25 Feb, 2018 14:57, insgesamt 1-mal geändert.




Frank B.
Beiträge: 7467

Re: Kamerakran / Jib bis 4m

Beitrag von Frank B. » So 25 Feb, 2018 14:46

-paleface- hat geschrieben:
So 25 Feb, 2018 12:15
Prinzipiell ist der Specctracrane gut. Für Spiegelreflex usw. sehe ich da nirgends ein Problem. Aber sobald man das Gewicht etwas erhöht...wird es frimmelig.
Mit der Ursa Mini haben wir uns derbe einen abgebrochen.
Danke dir für diese Rückmeldung! Bestätigt meine Zweifel. Das ist einfach Physik. Dafür kann der Kran nix. Ich würde den dann aber auch nicht mit 6Kilo Traglast am 4m Arm ausschreiben.




Darth Schneider
Beiträge: 1577

Re: Kamerakran / Jib bis 4m

Beitrag von Darth Schneider » So 25 Feb, 2018 15:25

An Frank.B
Dein selbstgebauter Kran ist beeindruckend.
Gruss Boris




Frank B.
Beiträge: 7467

Re: Kamerakran / Jib bis 4m

Beitrag von Frank B. » So 25 Feb, 2018 16:09

Ich danke sehr für die Zustimmung zu meinem Kran hier in diesem Thread. Es gibt ja einige, die sich selbst was gebaut haben. Ich würde mein Basteltalent eher als durchschnittlich bezeichnen. Da gibt es bessere als mich. Auch wegen des besseren Werkzeugs. ;)
Ich denke da vor allem gern an die DIY-Projekte unseres Forenmitglieds Michael (migebonn), von dem ich leider lange nichts mehr gelesen und gehört habe. Auch er hat mal einen Kran gebaut. Lohnenswert anzusehen für Leute, die an DIY-Projekten interessiert sind.
viewtopic.php?f=35&t=114427&p=699008#p699008

Ich selbst baue mir hin und wieder mal Dinge, wenns die Zeit erlaubt. Einfach aus Spaß. Habt einfacher Mut, euch auch mal selbst auszuprobieren.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Unterschied zwischen Sennheiser und Sony Lavalier-Klinkenstecker für Tascam DR-10CS
von Kamerafreund - Do 16:00
» Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts
von slashCAM - Do 15:42
» Hilfe ! Resolve lässt sich auch nach neuinstallierung nicht starten
von HansMüller - Do 15:36
» Verbessertes En- und Decoding: Updates für Adobe Premiere Pro (12.1.2) und After Effects (15.1.2)
von slashCAM - Do 15:12
» Sony RX100 - was kann Sie wirklich
von Bruno Peter - Do 14:38
» Intel Sechs-Core i9 im neuen Macbook Pro 2018 gedrosselt?
von MrMeeseeks - Do 14:32
» TV ist quasi tot
von blickfeld - Do 14:16
» GH5 vs FS5
von rush - Do 13:57
» Hinterkamerafernbedienung für Panasonic AG DVX 200
von Bijan - Do 13:41
» Magic Leap One: Erscheinungsdatum der Mixed Reality Brille wird etwas konkreter
von Auf Achse - Do 12:09
» 50p zu 50i - Material der a7s nachträglich interlacen
von Kamerafreund - Do 7:32
» Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!
von Skeptiker - Mi 23:49
» Technik vs Talent: Was ist die Zukunft der Kinematographie?
von iasi - Mi 22:18
» Netflix erstmals Spitzenreiter bei Nominierungen für Fernsehpreis Emmy
von dienstag_01 - Mi 21:28
» DJI Osmo Mobile2 - IPhone 7 + NDs klappt das?
von sanftmut - Mi 17:18
» Ton- und Bildsynchronisation
von TomStg - Mi 17:00
» Davinci Upgrade im laufenden Projekt
von Kamerafreund - Mi 16:51
» Umfrage: Wie oft filmst du mit deinem Smartphone?
von Kranich - Mi 16:32
» Blackmagic überrascht mit eGPU: Thunderbolt 3 und Radeon Pro 580 für 695 Euro
von RUKfilms - Mi 16:16
» Premiere Pro CC Fehler beim Importieren
von therealbigten - Mi 15:45
» Satelity by Michal Sobierajski & Suwal
von slashCAM - Mi 15:40
» Netflix "Dark" Nebel
von Frank Glencairn - Mi 15:29
» Motion Designer zur Festanstellung gesucht!
von timdamrau - Mi 14:10
» Umfassendes Panasonic AU-EVA1 eBook von Barry Green zum freien Download verfügbar
von Roland Schulz - Mi 12:54
» Encore CS6, nach erstellen Ton auf Blu Ray zu spät
von dienstag_01 - Mi 12:47
» Verkaufe + + + Sony FS700 mit 4K RAW Output!
von blueplanet - Mi 8:27
» GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?
von blueplanet - Mi 8:13
» Kamerastabilisator beim einsatz eines Gimbals
von vobe49 - Mi 6:34
» Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)
von macwalle - Di 23:26
» ACHTUNG A7III MC-11 Benutzer!!
von klusterdegenerierung - Di 20:23
» Adobe After Effects: Layer multiplizieren
von TomStg - Di 17:20
» Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera
von Jott - Di 13:28
» "Tage des Rechts" in Hannover für Kameraleute und Interessierte
von slashCAM - Di 12:39
» Bluray Authoring, Alternative zu Toast
von bArtMan - Di 12:31
» Xbox One unterstützt HDR per Dolby Vision
von slashCAM - Di 12:12
 
neuester Artikel
 
Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts

Wir wollen in diesem Artikel nicht auf konkrete Schnitttechniken eingehen, sondern einmal einen klassifizierenden Blick auf das ganze "Drumherum" des Schnitts werfen. Bei genauerer Betrachtung gibt es viele Methoden, die wohl praktisch jeder Cutter instinktiv beherzigt... weiterlesen>>

Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera

Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir uns in der Theorie damit befasst, welche Arten der Bildstabilisierung es gibt. Doch nun wollen wir das ganze auch einmal aus der praktischen Sicht betrachten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Satelity by Michal Sobierajski & Suwal

Polnisches Musikvideo ohne erkennbaren Plot aber mit dezidiertem Weltraum-Thema; die Kamera dreht sich sogar um eine ihrer Achsen wie es der Himmelskörper Art ist.