Tonaufnahme und -gestaltung Forum



Rode NTG5 an Sony A1 anschließen?



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
jenss
Beiträge: 428

Rode NTG5 an Sony A1 anschließen?

Beitrag von jenss »

Ich habe das Rode NTG5 sehr günstig bekommen und finde keinen Weg, es direkt an meine Sony A1 anzuschließen. Es braucht irgendwie Phantomspeisung. Aber woher? Oder geht es nur an spezielle Rekorder und nicht direkt an die Cam? Ich habe ein Kabel, das von dem XLR-Anschluss des Mikrofons an die 3,5 mm-Klinkenbuchse der Cam geht, aber das Mikrofon hat keine Batterie und braucht Phantomspeisung, geht also damit nicht. Gibt es Teile/Kabel, die das Mikrofon mit 48 V speisen können?
j.



TomStg
Beiträge: 3546

Re: Rode NTG5 an Sony A1 anschließen?

Beitrag von TomStg »

Nur mit einem Kabel lässt sich Dein Problem nicht lösen.

Aber zum Beispiel hiermit:
https://www.sony.de/electronics/kamera ... ne/xlr-k3m

Ansonsten das NTG5 schnell verkaufen und ein sinnvolleres Mic beschaffen, zB ein Sennheiser MKE 400 oder MKE 600. Diese haben eine eigene Stromversorgung mittels Batterie.



gammanagel
Beiträge: 276

Re: Rode NTG5 an Sony A1 anschließen?

Beitrag von gammanagel »

Hallo,
ich habe es gerade ausprobiert mit
Rode NT 1A und mit Rode NTG2 geht auch bei mir an der A1 nicht.
Aber mal ehrlich, kauf Dir den Sony XLR Adapter km3 und Du hast 4 AudioKanäle und kannst eben alle XLR Geräte anschließen. Allerdings bekommst Du auch ein Sony Mikro mit dazu. Ist nicht ganz billig aber die optimale Lösung.
Viele Grüße



rush
Beiträge: 14154

Re: Rode NTG5 an Sony A1 anschließen?

Beitrag von rush »

Es gibt auch preisgünstigere Lösungen die weniger professionell daherkommen aber als Notnagel funktionieren... Kleine Adapter die per Batterie entsprechende Phantom Speisung zur Verfügung stellen die das Mic zwingend benötigt.

Alternativ gibt es auch solche Miniatur Mixer von Beachtek und diversen China Brands (comica und wie sie alle heißen...) die 1-2 Kanäle mixen können und bei denen ebenfalls eine Phantomspeisung aufschaltbar ist. Funktionieren prinzipiell auch ganz okayisch.

Ansonsten ist der Sony XLR-K3M oder ggfs auch der Vorgänger schon klar vorzuziehen und die eleganteste/professionellste Lösung.
keep ya head up



gammanagel
Beiträge: 276

Re: Rode NTG5 an Sony A1 anschließen?

Beitrag von gammanagel »



jenss
Beiträge: 428

Re: Rode NTG5 an Sony A1 anschließen?

Beitrag von jenss »

Dank euch noch! Bin noch nicht ganz entschieden, tendiere aber doch zum Verkaufen.
j.



jenss
Beiträge: 428

Re: Rode NTG5 an Sony A1 anschließen?

Beitrag von jenss »

Hab's ins Biete-Forum gestellt.
j.



BildTon
Beiträge: 38

Re: Rode NTG5 an Sony A1 anschließen?

Beitrag von BildTon »

jenss hat geschrieben: Sa 15 Jun, 2024 14:14 Dank euch noch! Bin noch nicht ganz entschieden, tendiere aber doch zum Verkaufen.
j.
Wie viel hast du denn dafür bezahlt?



jenss
Beiträge: 428

Re: Rode NTG5 an Sony A1 anschließen?

Beitrag von jenss »

Meine Tochter hat es bei einem Gewinnspiel gewonnen (zusammen mit weiteren 3 Rode-Teilen, von denen wir wohl auch die Carbonstange (Boompole) nicht nutzen werden) und mir zum top Schnäppchenpreis verkauft :). Wollten eigentlich damit Showreel-Szenen filmen, aber ich bleibe jetzt doch bei meinem alten Rode Videomic Pro. Meine Überlegung war auch, dass ich es am Handy für Spracherkennung nutzen könnte (ich nutze allgemein viel Spracherkennung, da ich gehörlos/ertaubt bin), also durch die Richtcharakteristik Leute von weiter weg verstehen könnte. Aber auch da ist das Hindernis mit Phantomspeisung.
j.



BildTon
Beiträge: 38

Re: Rode NTG5 an Sony A1 anschließen?

Beitrag von BildTon »

jenss hat geschrieben: So 30 Jun, 2024 23:10 Meine Überlegung war auch, dass ich es am Handy für Spracherkennung nutzen könnte (ich nutze allgemein viel Spracherkennung, da ich gehörlos/ertaubt bin), also durch die Richtcharakteristik Leute von weiter weg verstehen könnte. Aber auch da ist das Hindernis mit Phantomspeisung.
j.
Da wäre etwas kleines mit USB C Anschluss wie das
RODE Mikrofon VideoMic Me-C, schwarz, Richtmikrofon, Nierencharakteristik besser geeignet.



jenss
Beiträge: 428

Re: Rode NTG5 an Sony A1 anschließen?

Beitrag von jenss »

Ich überlege jetzt, das NTG5 vielleicht extern anzuschließen. Das müsste doch mit Audiorekordern gehen, oder? Ginge z.B. ein Zoom H4n Pro oder Tascam DR-40X für sowas?
j.



pillepalle
Beiträge: 9081

Re: Rode NTG5 an Sony A1 anschließen?

Beitrag von pillepalle »

Ja kleine Recorder gehen auch. Die haben allerdings alle nur einen Line-Out Ausgang. Wenn du mit dem Ton der Recorder in die Kamera möchtest, musst du das Signal vorher noch dämpfen, sonst übersteuert's.

Der Zoom F3 ist zwar etwas über 100,-€ teurer, hat aber bessere Preamps und eine Timecodeoption. Die ist allerdings etwas eingeschränkt und mit Zusatzkosten verbunden (geht nur mit zusätzlichem Bluetooth USB-Adapter und Atomos Ultrasync Blue). Wenn du deinen Ton in der Post anhand der Tonspur in der Kamera syncen möchtest, dann sind die kleinen Recorder aber alle eine gute Lösung. Beim Zoom und Tascam hast du eben noch zwei Stereomics am Gerät selber. Falls du sowas brauchst.

VG
Dynamik ist nur was für Luschen die ihr Licht am Set nicht im Griff haben.



Blackbox
Beiträge: 526

Re: Rode NTG5 an Sony A1 anschließen?

Beitrag von Blackbox »

Da Du gehörlos bist, konnte es u.U. auch praktisch sein einen weiteren Ausgang zur Verfügung zu haben, der das Signal vom Richtmikro nicht nur zur Kamera, sondern ggf. auch zusätzlich ins smartphone leitet, wo dann eine speech-to-text app laufen könnte, so dass Du das Gesprochene mitlesen kannst?
Evtl. lässt sich da der Kopfhörerausgang zweckentfremden.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Rode NTG5 an Sony A1 anschließen?
von Blackbox - Mo 22:17
» Flaues Bild auf Panasonic HC-VXF999
von Skeptiker - Mo 21:27
» Blackmagic DaVinci Resolve 19 Public Beta 5 ist da
von Axel - Mo 21:04
» Kein Fokus - Veledge Fisheye auf Panasonic HC-VXF11
von somewhere_in_time - Mo 20:54
» Wer ist besser? Sora vs Kling vs Runway Gen3 vs Luma AI
von Frank Glencairn - Mo 19:26
» Wie gut sind Filmdialoge und Handlung aus KI-Feder?
von Axel - Mo 18:31
» Cinecred - Kostenloser Abspann-Generator für Film-Credits jetzt in Version 1.4.0
von Frank Glencairn - Mo 16:10
» Beste Kamera für 360 Grad Video Meta Quest 3?
von Kraeuterbutter - Mo 15:51
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mo 15:04
» Probevideo von Panasonic HC-X1500E
von SteveHH1965 - Mo 14:44
» Kostenlose Blackmagic Camera App 1.1 für Android bringt viele neue Funktionen
von slashCAM - Mo 14:18
» Sound für Promi Backstage Doku
von pillepalle - Mo 14:03
» KI-Tools in der Filmproduktion: Moodboards mit Adobe Firefly erstellen
von slashCAM - Mo 12:45
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Mo 9:22
» Alien: Romulus - Teaser Trailer online - produziert von Ridley Scott, gedreht auf Alexa 35
von macaw - Mo 8:53
» Da Vinci und Rec 709 A
von Frank Glencairn - Mo 6:01
» Ist das Aufwendig?
von Frank Glencairn - Mo 5:27
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 1:43
» Das Flaggschiff Kamera-Rennen zu den olympischen Spielen wird etwas konkreter: Sony A9 III und Canon EOS R1 (?)
von cantsin - So 20:03
» Nikon übernimmt RED und wird auf einen Schlag Big Player im Cine Kamera Markt
von Frank Glencairn - So 18:58
» Neue Shape Mini 50/99/150 Wh V-Mount Akkus mit USB-C Input/Output
von slashCAM - So 14:33
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Skeptiker - So 13:49
» Schulter -Kamera und -Rig im Vergleich zu Stativ
von rkunstmann - So 13:29
» Canon EOS R1 und EOS R5 Mark II im ersten Hands-On und Praxistest
von soulbrother - Sa 23:26
» Blender 4.2 LTS - kostenloses 3D-Softwarepaket jetzt mit GPU-Compositor
von slashCAM - Sa 11:51
» Zcam vor dem aus?
von klusterdegenerierung - Sa 10:38
» Panasonic GH7 - Sensor-Bildqualität, Rolling Shutter, Dynamik - V-Log oder LogC?
von roki100 - Sa 1:01
» Kaufberatung: Kamera 6k 60fps und Objektif
von iasi - Sa 0:06
» Topaz Labs Video AI Pro bietet Multi-GPU Upscaling bis 24K
von blindcat - Fr 20:34
» Toxisches NETFLIX? Wie Streaming die Filmbranche verändert hat.
von Nigma1313 - Fr 19:51
» Sony Zv e1 firmware update bringt kein 4k 100fps
von Funless - Fr 18:27
» Heute hat es Netflix erwischt
von Bluboy - Fr 14:53
» Dreamflare AI: erstes KI-Filmportal startet mit interaktiven Formaten
von Frank Glencairn - Fr 14:17
» Panasonic hc-x 909 Firmware
von Jan - Do 21:10
» Darstellung von Timelines
von TheBubble - Do 20:45