Tonaufnahme und -gestaltung Forum



Waves stellt auf Abo um



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
berlin123
Beiträge: 398

Waves stellt auf Abo um

Beitrag von berlin123 » Mo 27 Mär, 2023 19:49

Es gibt Waves Plugins ab sofort nur noch in 2 Abo Bundle Optionen. Für 15 und 25 Euro. WUP fällt weg. Wer ein vorhandenes Plugin künftig updaten muss - und wenn es nur ein einziges aus einer der ständigen Discount Aktionen war - der hat Pech.

Bei mir fliegt der Kram entsprechend beim Wechsel meines Intel Macs and zu einem neuem Gerät runter.




MK
Beiträge: 2767

Re: Waves stellt auf Abo um

Beitrag von MK » Mo 27 Mär, 2023 19:59

berlin123 hat geschrieben: Mo 27 Mär, 2023 19:49 Es gibt Waves Plugins ab sofort nur noch in 2 Abo Bundle Optionen. Für 15 und 25 Euro. WUP fällt weg. Wer ein vorhandenes Plugin künftig updaten muss - und wenn es nur ein einziges aus einer der ständigen Discount Aktionen war - der hat Pech.

Bei mir fliegt der Kram entsprechend beim Wechsel meines Intel Macs and zu einem neuem Gerät runter.
Und dazu sind in Ultimate gar nicht alle Plugins enthalten... z.B. fehlen einige Surround-Plugins.

Also doppelt blechen.




Blackbox
Beiträge: 385

Re: Waves stellt auf Abo um

Beitrag von Blackbox » Mi 29 Mär, 2023 15:02

ich vermute stark, dass nach und nach die meisten Softwareprodukte im AV Bereich auf Abo-Modelle umgestellt werden.
Solange es so läuft, dass die Industrie einen beständigen Updatezwang aufrecht erhalten kann (z.B.: neue Hardware wird ohne Rückwärtskompatibilität auf den Markt gebracht, so dass beständig neue Software installiert werden muss, etc.) wird das auch funktionieren.
Im Audiobereich besteht allerdings die Chance, dass irgendwann relevante Marktanteile wegbrechen, da die Qualitäten im Open-source Bereich sukzessive besser werden und etliche 'Alleinstellungsmerkmale' wegfallen. Der Abstand zwischen teueren Plug-Ins und gratis Tools oder <20$ tools wurde über die Jahre immer geringer, auch wenn bei etlichen Anwendungsbereichen die 'Platzhirsche' noch klar die Nase vorn haben.
Reaper mit opensource zB dürfte für viele Hobby-homestudios und den wachsenden Markt für 'immersive Audio' eine Alternative darstellen.
Ich werde wohl in nächster Zeit meine zwei Audio-Rechner quasi 'einfrieren', ggf. die Dual-Xeons noch durch aktuelle weniger stromhungrige Ryzen-Rechner ersetzen und mit den gekauften Prg's (Nuendo11 plus div. PlugIns) weiterarbeiten, da ich Mietprogramme aus Prinzip nicht benutze und auch nicht benutzen werde.
Qualitativ ist die Audiosoftware seit langem ohnehin so ausgereift, dass im Endprodukt (sofern keine Flickschusterei mit Restaurationen ansteht) kein hörbarer Mehrwert gegenüber der Software von vor 15 Jahren mehr zu hören ist.
Für Online-Zugang muss dann halt - wie bisher - ein halbwegs aktuelles macbook herhalten.
Und was waves angeht: die neueren Sachen sind eher uninteressant und der 'must have' Status schwindet zunehmend.
Von der Konkurrenz gibts deutlich bessere Reverbs, bessere und praktischere EQ's, gleichwertige oder bessere Limiter und Maximizer, etc.
Den C1 und den Renaissance Bass würde ich vermissen, aber die sind ja auch schon steinalt.




MK
Beiträge: 2767

Re: Waves stellt auf Abo um

Beitrag von MK » Mi 29 Mär, 2023 15:37

Das Waves-Zeugs ist mittlerweile auch zu überladen... teilweise x verschiedene Plugins die am Ende das selbe machen... mehr als eine Handvoll braucht man von denen gar nicht wirklich.




pillepalle
Beiträge: 6891

Re: Waves stellt auf Abo um

Beitrag von pillepalle » Mi 29 Mär, 2023 16:06

Blackbox hat geschrieben: Mi 29 Mär, 2023 15:02 Reaper mit opensource zB dürfte für viele Hobby-homestudios und den wachsenden Markt für 'immersive Audio' eine Alternative darstellen.
Du wirst Dich wundern wie viele Profis mittlerweile auch Reaper nutzen. Ich hatte das vor ein paar Jahren im Tonthemen Forum von Sengpiel entdeckt, wo es von einigen Tonmeistern als DAW empfohlen wurde.

VG
...




Frank Glencairn
Beiträge: 18770

Re: Waves stellt auf Abo um

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 29 Mär, 2023 16:08

berlin123 hat geschrieben: Mo 27 Mär, 2023 19:49 Wer ein vorhandenes Plugin künftig updaten muss - und wenn es nur ein einziges aus einer der ständigen Discount Aktionen war - der hat Pech.
Was wäre denn die Voraussetzung um updaten zu "müssen"?
Ne neue GPU/CPU, Board, Platten, Gehäuse, Netzteil, Maus kann's ja wohl nicht sein.
De omnibus dubitandum




Blackbox
Beiträge: 385

Re: Waves stellt auf Abo um

Beitrag von Blackbox » Mi 29 Mär, 2023 19:44

pillepalle hat geschrieben: Mi 29 Mär, 2023 16:06 [
Du wirst Dich wundern (...)
VG
Nein, wundert mich gar nicht. Reaper ist extrem flexibel, gerade bei Mehrkanalprojekten, Ambisonics höherer Ordnung, Audio-Skulpturen, Bühneninstallationen, etc.
Sogar uralte PlugIn Formate werden akzeptiert, und es gibt ne recht gut funktionierende Forums-Gemeinde.
Scheint auch effizient programmiert zu sein. Auf 9Jahre alten Macbooks (i5 2-Kern) sind auf Reaper erstaunlich komplexe Sachen ohne Systemüberlastung machbar.
Aber gerade im Hobby-Bereich sind ja viele streng emagic/Steinberg sozialisiert, was schon den ein oder anderen beim Reaper Routing in den schieren Wahnsinn getrieben haben soll ;-)
Hatte auch erst erhebliche Probleme bei Effektverknüpfung und beim Routing für Live-Mehrspuroutput.
In vielen Prg's gibts ja ne einfache Erst-Oberfläche, und dann etwas versteckt weitere Optionen, während du dich bei Reaper schon recht früh mit der logischen Struktur des Programms auseinandersetzen musst, die nicht immer den erlernten Pfaden folgt, weshalb Sachen, die bei Steinberg oder Logic auch für Einsteiger einfach sind, bei Reaper flugs zum zeitraubenden Stolperstein werden können. Nicht so extrem wie bei MAX/Cycling74, aber doch u.U. erheblich.
Viele dann: "Ist mir zu krude"
Ich hab das letzte Reaper-Projekt im Herbst gemacht und müsste mich jetzt wohl auch erst mal wieder umstellen/einarbeiten, um im Zweifelsfall schnell genug fehlerfrei Routings ändern zu können, obwohl ich Reaper seit Jahren immer mal wieder für Sachen wo die 'gängigen' DAW zu unflexibel sind eingesetzt habe.
Insgesamt ist Reaper mE jedenfalls klar unterbewertet, auch weil es mit großem Abstand das beste Preis/Leistungsverhältnis aller DAW hat.
Hab damals glaub ich 60$ bezahlt fürs Prg und für extrem lange gültige Updateberechtigung, UND du darfst das Prg sogar auf mehreren Rechnern und Betriebssystemen ohne Dongle-gefrickel oder Online-Pflicht einsetzen.




pillepalle
Beiträge: 6891

Re: Waves stellt auf Abo um

Beitrag von pillepalle » Mi 29 Mär, 2023 19:50

Ich hab' die 60 Tacken auch bezahlt. Nicht weil ich's gemusst hätte, aber solche Programmierer unterstütze ich gerne.

VG
...




rush
Beiträge: 13282

Re: Waves stellt auf Abo um

Beitrag von rush » Mi 29 Mär, 2023 21:45

pillepalle hat geschrieben: Mi 29 Mär, 2023 16:06
Du wirst Dich wundern wie viele Profis mittlerweile auch Reaper nutzen.
Auch ich bin seit Jahren mit Reaper unterwegs und kann da nur ein äußerst positives Resümee ziehen.

Vor ProTools oder auch Cubase muss sich Reaper meiner Meinung nach keinen Deut verstecken. Sowohl vom Zugang her als auch der Usability ist die DAW ziemlich flexibel und extrem anpassbar. Und das zu einem mehr als fairen Kurs.
Meine Lizenz von 2016 wird im übrigen noch immer mit Updates versorgt!

Und: Reaper ist Cross Plattform tauglich! Egal ob Win oder Mac - Reaper rennt auf beiden Betriebssystemen.

Zu Waves: 95% deren Plugins benötigt man wahrscheinlich nicht und das Lizenzierungsmodell war schon die letzten Jahre ziemlich daneben.

So gesehen ist das Abo Modell ja beinahe schon transparenter und konsequenter.

Für mich aber definitiv kein Grund ein entsprechendes Abo zu wählen. Ich nutze maximal eine Handvoll an Waves Plugins - und dabei bleibt es dann eben auch solange sie noch funktionieren.
keep ya head up




Aldomix
Beiträge: 58

Re: Waves stellt auf Abo um

Beitrag von Aldomix » Mi 29 Mär, 2023 22:48

rush hat geschrieben: Mi 29 Mär, 2023 21:45 Und: Reaper ist Cross Plattform tauglich! Egal ob Win oder Mac - Reaper rennt auf beiden Betriebssystemen.
Egal ob Win, Mac oder Linux - Reaper rennt auf allen drei Betriebssystemen.
Und sogar auf Arm/Linux, so dass er sogar auf einem Raspi "rennt".
Wenn Justin sich mal noch durchringen könnte das Thema Videoschnitt "ernsthaft" in Angriff zu nehmen, würde ich wohl endgültig den Schritt zu Linux vollziehen. Aber ist wohl leider eher Wunschdenken.

Zum Thema Waves würde mich sehr interssieren, wie hoch der Anteil Hobby/Semi an ihrer Kundschaft ist. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass da ein nennenswerter Teil den Schritt zum Abo mitgeht.




berlin123
Beiträge: 398

Re: Waves stellt auf Abo um

Beitrag von berlin123 » Mi 29 Mär, 2023 23:15

Aldomix hat geschrieben: Mi 29 Mär, 2023 22:48 Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass da ein nennenswerter Teil den Schritt zum Abo mitgeht.
Genau das haben sie nach dem Shitstorm auch gemerkt. Und jetzt schon den Rückzieher angekündigt: https://www.waves.com/news/perpetual-wa ... s-are-back




berlin123
Beiträge: 398

Re: Waves stellt auf Abo um

Beitrag von berlin123 » Mi 29 Mär, 2023 23:19

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 29 Mär, 2023 16:08
berlin123 hat geschrieben: Mo 27 Mär, 2023 19:49 Wer ein vorhandenes Plugin künftig updaten muss - und wenn es nur ein einziges aus einer der ständigen Discount Aktionen war - der hat Pech.
Was wäre denn die Voraussetzung um updaten zu "müssen"?
Ne neue GPU/CPU, Board, Platten, Gehäuse, Netzteil, Maus kann's ja wohl nicht sein.
Ich weiss nicht wie es bei Windows ist. Beim Mac sind es manche OS-Wechsel. Und natürlich der Wechsel von Intel auf Apple Silicon.

Ich habe zum Beispiel Waves Plugins, die ich seit 4 Jahren nicht upgedated habe, und die beim Laden inzwischen nur noch um 180 Grad gedreht erscheinen. Ein bekanntes Phänomen bei Waves, das sich nur durch den Kauf eines Updates auf die aktuellen Version abstellen liess.




MK
Beiträge: 2767

Re: Waves stellt auf Abo um

Beitrag von MK » Mi 29 Mär, 2023 23:34

Dazu die ganzen High-DPI Updates die erst nach und nach für alle Plugins kamen... wenn man auf aktuellen Displays nicht mit dem Mikroskop arbeiten möchte.




Frank Glencairn
Beiträge: 18770

Re: Waves stellt auf Abo um

Beitrag von Frank Glencairn » Do 30 Mär, 2023 08:12

Hat anscheinend nicht so richtig geklappt.

Well, the audio software company called WAVES just experienced an EPIC FAIL in their market.
They suddenly switched to a FULLY SUBSCRIPTION BASED sales structure. NO exceptions(not really anyway.)
I’m talking about customers who perhaps purchased a few products that cast between $29 and $99 being thrust into a $25 per MONTH blanket license fee. Forever.
Their defense was that they offer about 200 different audio software products, but rarely does even a pro-level customer of theirs use more than 25-percent of those. Most customers only use a few.
FAIL.
They probably thought that since Adobe did it that they could too.
Sure, Adobe has something close to a corner on the market with a few of their products… but that just makes people hate you.
They should have listened to all the people who jumped ship from Adobe and went to other company’s alternatives.
Because in audio software, there are a LOT of alternatives on offer.
So after a few weeks of being absolutely HAMMERED on YouTube, in articles, and on social media… they have just today announced that they are going back to the old way of actually selling you products instead of trying to rent them to you.
Talk about a mass exodus of customers…
… many of whom will never go back despite the policy reversal.
This is why protecting market competition is SO important.
If not for the competitors offering alternatives, this WAVES company would be able to continue their rent-seeking behavior, and unethically squeezing money out of their customers.

Eigentlich kein Wunder - Ich wüßte jetzt auch ehrlich gesagt kein Waves Plugin, dessen Funktion ich nicht genauso gut wo anders bekomme.
De omnibus dubitandum




Jörg
Beiträge: 10036

Re: Waves stellt auf Abo um

Beitrag von Jörg » Do 30 Mär, 2023 09:01

Die Macht des Marktes....




freezer
Beiträge: 3076

Re: Waves stellt auf Abo um

Beitrag von freezer » Do 30 Mär, 2023 09:06

LoAir ist ein Waves-Plugin, dass ich in dieser Form und mit diesen Möglichkeiten leider nur bei Waves gefunden habe.
Ist der einzige Grund warum ich überhaupt Plugins von denen habe und wenn es eine Alternative gäbe, dann wäre ich schon weg.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Frank Glencairn
Beiträge: 18770

Re: Waves stellt auf Abo um

Beitrag von Frank Glencairn » Do 30 Mär, 2023 09:27

freezer hat geschrieben: Do 30 Mär, 2023 09:06 LoAir ist ein Waves-Plugin, dass ich in dieser Form und mit diesen Möglichkeiten leider nur bei Waves gefunden habe.
Ist der einzige Grund warum ich überhaupt Plugins von denen habe und wenn es eine Alternative gäbe, dann wäre ich schon weg.

Probier das mal:

https://mhsecure.com/metric_halo/produc ... thump.html

Und dann gibt's noch das: https://gearspace.com/gear/refuse/lowen ... _post_link
und das: https://gearspace.com/gear/little-labs/ ... _post_link
De omnibus dubitandum




MK
Beiträge: 2767

Re: Waves stellt auf Abo um

Beitrag von MK » Do 30 Mär, 2023 09:40

Wie gesagt, das ganze Konstrukt ist eh schon lange zu aufgeblasen... das eine Plugin hat dann 3 Funktionen wo die 4te fehlt, die ich dann wiederum in einem anderen Plugin habe wo dann aber von den anderen Funktionen nur 2 vorhanden sind. Dazu dieser ganze Signature-Plugin-Quatsch der oft nur Spielerei ist und viele Plugins die einfach nur von den Funktionen redundant sind mit anderer Oberfläche.




freezer
Beiträge: 3076

Re: Waves stellt auf Abo um

Beitrag von freezer » Do 30 Mär, 2023 09:42

Frank Glencairn hat geschrieben: Do 30 Mär, 2023 09:27
freezer hat geschrieben: Do 30 Mär, 2023 09:06 LoAir ist ein Waves-Plugin, dass ich in dieser Form und mit diesen Möglichkeiten leider nur bei Waves gefunden habe.
Ist der einzige Grund warum ich überhaupt Plugins von denen habe und wenn es eine Alternative gäbe, dann wäre ich schon weg.

Probier das mal:

https://mhsecure.com/metric_halo/produc ... thump.html

Und dann gibt's noch das: https://gearspace.com/gear/refuse/lowen ... _post_link
und das: https://gearspace.com/gear/little-labs/ ... _post_link
Danke Dir Frank, aber die kenne ich alle. Weder Thump noch Lowender kommen vom Klangergebnis auch nur Ansatzweise an LoAir heran, VOG macht gar keine Synthese.
Und LoAir ist das einzige Plugin, welches mit 5.1 funktioniert - wofür ich es hauptsächlich benötige.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Panasonic Lumix S5 IIX im Praxistest: Die beste S5 für Video? ALL-I, ProRes Recording uvm ...
von HugoC - Fr 20:03
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von berlin123 - Fr 19:06
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Fr 19:03
» Nikon Z8 Sensor-Bildqualität (Rolling Shutter, Dynamik) - 8K60p RAW unter 5.000 Euro
von tsvision - Fr 18:56
» TDP im Bios für i9 13900k absenken
von markusG - Fr 18:42
» AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?
von Darth Schneider - Fr 17:19
» Resolve DCTLs
von Frank Glencairn - Fr 16:47
» Empfehlung 8x8-Butterfly-Rahmen?
von Alex - Fr 16:19
» KI-Drohne des US Militärs tötet Operator, um effektiver töten zu können - in Simulation
von Darth Schneider - Fr 15:35
» FCP - Thumbnails ändern
von R S K - Fr 15:30
» Vegas Pro 17 Filter und Render fragen DVD Architect 7
von DragonLord - Fr 15:07
» Leica Q3 mit 8K Videoaufnahme, Phasen-Autofokus, LOG und ProRes-Aufnahme vorgestellt
von Darth Schneider - Fr 14:54
» Die Zukunft der Hybrid-Kameras - wohin geht die Reise?
von Darth Schneider - Fr 14:50
» "Neu"-Knopf verschwunden
von tom - Fr 14:30
» Metabones Speedbooster XL 0,64 - EF/MFT
von ksingle - Fr 11:58
» Japan und Israel mit liberalen Copyright Positionen beim KI-Training
von slashCAM - Fr 11:27
» Blokbuster auf FX3 gedreht?
von cantsin - Fr 11:20
» Sachtler ACE M Ms
von ksingle - Fr 11:19
» Adobe Generative Fill - KI-Bildergänzung in Photoshop, einfach für jedermann!
von Frank Glencairn - Fr 10:37
» Interessante 7Artisans 25mm T1.05 Optik
von cantsin - Fr 10:36
» Deutscher Kamerapreis 2023
von andieymi - Fr 9:47
» Welche HDD ausreichend für 4k Schnitt
von sadie110 - Fr 9:41
» Cloud PVR gesucht!
von medialex - Fr 1:30
» FDR AX53 an Ninja V und per LanC fernsteuern
von Skeptiker - Fr 0:18
» Gimbalfreundlich: Samyang V-AF-Objektiv 45mm T1.9 FE erscheint demnächst
von klusterdegenerierung - Do 23:43
» Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau
von Darth Schneider - Do 20:49
» Aktuelle Sparangebote für Kameras und Objektive von Panasonic, OM, Fujifilm und Tamron
von iasi - Do 20:46
» Resolve Lizenzkarte + SD-Karte + OVP
von NewYork - Do 17:11
» Einsatz der "Bande Rythmo"-Technik bei Synchronaufnahmen
von ruessel - Do 14:49
» BIETE: BMPCC 4K + Rode + Tiffen + SmallRig + Lilliput A7s + Fotga + diverses Zubehör
von NewYork - Do 14:48
» Initiative Fair Film
von ruessel - Do 14:34
» Roll - virtuelles KI-Ministudio für Interviews (iPhone und Web)
von slashCAM - Do 14:03
» Nodebasiertes Editing für After Effects - Hollywood Illusion Magic Nodes 1.5
von macaw - Do 13:25
» Reaktionen auf "mehr als nur Kamera"
von G9Cam - Do 11:59
» Storytelling in a nut shell
von Frank Glencairn - Do 9:35
 
neuester Artikel
 
Die Zukunft der Hybrid-Kameras

Sind hybride Kameras für die szenische Arbeit etwa "fertig" entwickelt? Und falls ja, was bedeutet dies für die Zukunft dieser Geräteklasse? weiterlesen>>