Tonaufnahme und -gestaltung Forum



Neue MEMS-Mikrofone lösen die Elektret-Kondensator-Bauformen ab



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
ruessel
Beiträge: 5999

Re: Neue MEMS-Mikrofone lösen die Elektret-Kondensator-Bauformen ab

Beitrag von ruessel » Mi 19 Feb, 2020 07:58

Ich habe gestern noch ein wenig mit dem MEMS im Garten bei Wind gespielt. Die Windempfindlichkeit liegt etwas unter dem, was ich von Tonkapseln kenne, nicht sehr viel besser....aber ja, etwas besser.
Beim abhören klingt es eigentlich normal wie eine hochwertige Tonkapsel. Auffällig war, wenn man in der Software von waveform auf grafisches Spektrum umschaltet. Während die mitlaufende Tonkapsel ab 25 kHz nur noch ein tiefes schwarz anzeigt, geht der MEMS mit vollen roten Info bis 40 kHz, der Codec schneidet dann die weiteren Infos hart ab. Habe mich gewundert das der Tascam DR05 so hoch sauber aufzeichnen kann, kostet ja weniger als 100 Euronen.
Ich hatte sogar für Sekunden deutliche Infos im 30 kHz Bereich, die lauter waren als im Hörbaren Frequenzbereich. Vielleicht war es ein vorbeifliegenden Käfer oder ähnliches, es gab dünne Striche für einen kurzen Moment in der Aufnahme, hören über Kopfhörer konnte ich natürlich nix.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5999

Re: Neue MEMS-Mikrofone lösen die Elektret-Kondensator-Bauformen ab

Beitrag von ruessel » Mi 19 Feb, 2020 08:40

Ich werde weiter unter den DIY Forenbeitrag berichten. Es geht ja hier eigentlich nicht mehr generell um MEMS.

viewtopic.php?f=94&t=148288&p=1030506#p1030506
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




carstenkurz
Beiträge: 4667

Re: Neue MEMS-Mikrofone lösen die Elektret-Kondensator-Bauformen ab

Beitrag von carstenkurz » Mi 19 Feb, 2020 12:34

ruessel hat geschrieben:
Mi 19 Feb, 2020 07:58
Vielleicht war es ein vorbeifliegenden Käfer oder ähnliches, es gab dünne Striche für einen kurzen Moment in der Aufnahme, hören über Kopfhörer konnte ich natürlich nix.
Im Editor mal runtertransponieren, und alles darunter mit einem Hochpass abschneiden. Gibt interessante Erkenntnisse.

- Carsten
and now for something completely different...




ruessel
Beiträge: 5999

Re: Neue MEMS-Mikrofone lösen die Elektret-Kondensator-Bauformen ab

Beitrag von ruessel » Do 20 Feb, 2020 07:47

Im Editor mal runtertransponieren,
Da bin ich überfragt, wie das in der Praxis gehen soll. Ich dachte daran, z.B nur mit viertel Geschwindigkeit das File abzuspielen, dann wird aus 40 kHz automatisch 10 kHz.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




pillepalle
Beiträge: 1684

Re: Neue MEMS-Mikrofone lösen die Elektret-Kondensator-Bauformen ab

Beitrag von pillepalle » Do 20 Feb, 2020 08:02

@ ruessel

Das meinte Carsten ja damit. Einfach die Tonhöhe runter bringen und die tiefen Frequenzen herausfiltern. Ich frage mich gerade nur nach dem Praxisbezug? Normalerweise interessieren einen Töne im Infra- bzw. Ultaschallbereich ja nicht und man versucht die ohnehin eher weg zu filtern als mit aufzunehmen. Ist ja eher was für Spezialanwendungen.

VG




ruessel
Beiträge: 5999

Re: Neue MEMS-Mikrofone lösen die Elektret-Kondensator-Bauformen ab

Beitrag von ruessel » Do 20 Feb, 2020 08:43

Ich frage mich gerade nur nach dem Praxisbezug?
Das kannst du dir bei mir dreimal am Tag fragen - in allen Bereichen. Ja, ich bin wahrscheinlich wunderlich - na und? Ich mache es weil ich es kann. Bist Du gar nicht neugierig was an Deinem Ort oberhalb deines Ohres sich Geräuschtechnisch abspielt? Mir wird immer klarer, wir leben in einer Welt von der wir kaum was mit unseren verfügbaren Sensoren (Auge, Nase, Ohren, Haut) in unserem Hirn bekommen - das meiste spielt sich außerhalb unserer Sinne ab - würde viele Entscheidungen, Verhalten oder Parteien erklären. Ich denke auch an IR oder Ultraviolett Fotografie - um wieder einen Bezug zu diesem Forum zu bekommen.

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Frank Glencairn
Beiträge: 10681

Re: Neue MEMS-Mikrofone lösen die Elektret-Kondensator-Bauformen ab

Beitrag von Frank Glencairn » Do 20 Feb, 2020 09:27

pillepalle hat geschrieben:
Do 20 Feb, 2020 08:02
Normalerweise interessieren einen Töne im Infra- bzw. Ultaschallbereich ja nicht
Ich finde sowas super spannend. Stell dir mal vor du hättest ne Brille mit Wärebildkamera, kombiniert mit Ultra/Infraschall Kopfhörer und womöglich noch irgendwelche RF Frequenz Detektoren - alles was halt so normal außerhalb unserer Sinne liegt - und würdest damit nachts durch den Wald laufen.

Ich fände sowas jedenfalls extrem interessant.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Huawei P40 Pro Smartphone kommt mit großzügigem 1/1.28 Zoll Kamerasensor
von rush - Do 13:48
» Neue Niere und Hyperniere von Deity | Uni Mic
von Frank Glencairn - Do 13:47
» Apple Final Cut Pro X und Logic Pro X jetzt für 90 Tage kostenlos
von UWCine - Do 13:12
» VFXler gesucht
von Ledge - Do 13:00
» G9 gut oder doch lieber die GH5?
von dienstag_01 - Do 12:58
» Gewährleistung und Backup eurer Projekte
von Frank Glencairn - Do 12:57
» Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab
von Bluboy - Do 12:55
» Ohrwurm Cobra
von ruessel - Do 12:54
» ext. Mikrofon bei Kamera einschalten automatisch einschalten?
von fth - Do 11:39
» Zwei Kamera live signale mischen
von mash_gh4 - Do 10:06
» 1200mm post billig Tele Quali einschätzen?
von roki100 - Do 0:29
» Ich mache eigentlich nur "Nischenfilme" Schaust Du trotzdem?
von Chiara - Do 0:25
» Künstler: Simon Ubsdell und Apple Motion
von roki100 - Do 0:11
» Krisenkonform produziertes Video - Mit Dankesgruß und Social Distancing
von handiro - Do 0:00
» Neuheiten an Kamerataschen
von Jörg - Mi 22:08
» Canon EOS-1D X Mark III in der Praxis: Vollformat Flaggschiff mit interner 5.5K RAW LOG Aufnahme
von iasi - Mi 20:19
» Passion für Lost Places
von Pete O - Mi 19:54
» Welches Seitenverhältnis/Bildformat wähle ich?
von Jott - Mi 19:53
» „Concatenation" eine bewegte Collage
von cantsin - Mi 16:08
» Premiere Plugins und andere Tools von Motion Array für 90 Tage kostenlos
von slashCAM - Mi 15:57
» BIETE: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K EF
von Darth Schneider - Mi 15:21
» RED Cine X + RED Player frieren sofort ein
von Manfred Pfefferle - Mi 15:11
» BIETE: RED DSMC2 Gemini 5K + Zubehör
von thorstenhary - Mi 14:45
» Tilta BMPCC 4K/6K Display Modification Kit
von roki100 - Mi 14:31
» Apache License in Website
von dienstag_01 - Mi 14:25
» TV-Tip: ZeroZeroZero
von cantsin - Mi 13:33
» Sony AX100 Sucher zu dunkel
von hovawart58 - Mi 12:33
» Manfrotto: neue Reisestativ-Kollektion Element MII
von slashCAM - Mi 10:48
» Insta360 One X: Nur mit 30fps?
von ksingle - Mi 10:31
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 1:59
» acdsee Video Studio 3 - Kostenlos bis zum 15.April 2020
von srone - Di 23:12
» Hauptzähler 40D, bitte um Rat
von Jott - Di 20:32
» Zwei Videos (Sprecher und Präsentation) gleichzeitig steuern auf einer Webseite
von SMG - Di 19:39
» Planar YUV ändern
von Jott - Di 17:55
» Komponist für Medien - WE Audio
von WilliamEqual - Di 17:33
 
neuester Artikel
 
Canon EOS-1D X Mark III

Mit der Flaggschiff Canon EOS 1-D X Mark III zeigt Canon, was derzeit bei Video-DSLRs möglich ist: Interne 12 Bit 5.5K RAW Log Aufnahme mit max. 60p (!), 5-Achsen Stabilisierung, internes 4K 10 Bit H.265 Log Recording uvm. Wir haben uns die Canon EOS -1D X Mark III in der Praxis angeschaut - teils mit überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

Blackmagic Video Assist 12G HDR Test

Auf der IBC 2019 angekündigt ist er nun endlich lieferbar: Der Blackmagic Video Assist 12G HDR 7 ist eine mobile Monitoring- und Aufzeichnungslösung mit einem sehr hellen Wide Color Gamut (WCG) 2500-Nit Touch-Display. Doch reicht dies, um Atomos die Show zu stehlen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.