Tonaufnahme und -gestaltung Forum



Tascam DR60DmkII: Kein Limiter im Dual-Modus?



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
JonasVo
Beiträge: 1

Tascam DR60DmkII: Kein Limiter im Dual-Modus?

Beitrag von JonasVo » Mo 22 Jul, 2019 21:40

Hallo liebes Forum, lieber DR60DmkII-Besitzer,

ich habe mir den genannten Recorder gekauft und musste feststellen, dass der Limiter im Dual-Recording-Modus wirkungslos ist, d.h. kleinste Überschreitungen von 0dbFS führen zu starken Verzerrungen. Es wäre nett, wenn jemand, der das gleiche Gerät besitzt, kurz überprüfen könnte, ob das normal ist? Bei mir ist es sowohl mit Mikro als auch Line-In an allen vier Kanälen der Fall.

Des Weiteren habe ich festgestellt, dass die Aktivierung des Limiters (bei Mono-Recording ohne Dual) das Rauschen um ca. 12dB angebt, man verliert also einiges an SNR, könnte statt des Limiters auch gleich 12dB leiser einpegeln. Komisch. Auch die Backup-Datei vom Dual-Recording hat ein stark erhöhtes Rauschen. Ist das normal?

Vielen Dank und viele Grüße,
Jonas




rush
Beiträge: 9332

Re: Tascam DR60DmkII: Kein Limiter im Dual-Modus?

Beitrag von rush » Di 23 Jul, 2019 22:26

@jonas: ich kenne das Gerät nicht... Wie verhält sich diese Limiter Einstellung bei Verwendung der internen Mikrofone? Greift er da auch nicht?
Wie verhält er sich bei externen Geräten ohne diese Dual Einstellung? Bzw was bewirkt sie? Nimmt sie einen reduzierten und somit vermeintlich klingenden "Safety Track" auf?

Denn die Frage ist: Hat der DR60 tatsächlich analoge Limiter vor der A/D Wandlung? Falls nicht - kann ein solcher bei mehr als 0dbFS auch nicht mehr wirklich greifen weil jegliche Übersteuerung dann sofort im digitalen Chaos endet.

Selbst einige teurere Recorder wie diverse Zooms haben oftmals Limiter die erst nach der Wandlung greifen - und entsprechend mit Vorsicht zu genießen sind - beim Zoom f4 etwa werden sie im weitesten Sinne als Hybrid Limiter bezeichnet.. etwas komplexer und auf Englisch wurde das Thema etwa hier behandelt - da stehen durchaus ein paar interessante Sachen drin:

https://www.gearslutz.com/board/remote- ... iters.html


Daher gilt insbesondere bei der On-Location Aufnahme einen entsprechende großen Headroom einzuhalten! Selbst mit aktivierten Limiter solltest Du im digitalen Bereich weit entfernt von 0dbFS aussteuern - ich würde immer empfehlen eher in Richtung -12 bis -18dbFS auszusteuern und die 0dBFS keineswegs als Obergrenze für On-Location Zwecke hernehmen!
keep ya head up




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?
von Rick SSon - Do 19:32
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt
von nic - Do 19:26
» Ich will auch so aussehen!!!!!!
von nic - Do 19:25
» Wem der "4 Experten" sollte ich glauben?
von freezer - Do 19:13
» Frage zu Monitore kalibrieren
von mash_gh4 - Do 18:14
» Monitor "kalibrieren", erschwerte Bedingungen?
von Bergspetzl - Do 17:42
» Mit Resolve und einer GeForce® GTX 1060 Turbo
von Bildstabilisator - Do 17:08
» Projekt fps vs. Timeline fps
von Timelap - Do 16:37
» Shortcut für Fullscreen Viewer on?
von klusterdegenerierung - Do 16:18
» Welche Grafikkarte
von maiurb - Do 16:17
» Blindvergleich: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K versus 4K - Wer erkennt den Unterschied?
von Darth Schneider - Do 16:05
» motorola one action Smartphone -- filmt mit großem Weitwinkel, aber nicht vertikal
von Darth Schneider - Do 15:39
» Adobe After Effects und Nuke jetzt Teil der Netflix Post Technology Alliance
von mash_gh4 - Do 15:36
» Hobbyfilmer verzweifelt
von klusterdegenerierung - Do 14:36
» VHS auf MPG2, DVD-Recorder o. Capturecard?
von fubal147 - Do 14:02
» Zittern im Bild auch mit Ronin SC
von Jehudale - Do 13:10
» Der neue THX-Trailer Deep Note 2019 ist fertig - made by Andrew Kramer!
von R S K - Do 12:42
» DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal - die neue Gimbal-Referenz für spiegellose Systemkameras?
von Funless - Do 12:33
» "Systemsprenger" - na das ist doch mal was
von K.-D. Schmidt - Do 11:51
» SmallRig Top Handle 1720
von wkonrad - Do 11:48
» The 7 Habits of Highly Effective Artists
von slashCAM - Do 11:40
» Sony FE 50mm 1,8f (Vollformat, in Originalverpackung)
von wkonrad - Do 11:29
» Tiffen variabler ND Filter 67mm
von wkonrad - Do 11:23
» Tiffen variabler ND Filter 77mm
von wkonrad - Do 11:20
» Empfehlenswerter Film "BORDER"
von 7River - Do 10:45
» Ruckeln (Zittern) trotz 100fps in der slowmo
von Jehudale - Do 10:44
» Ursa Mini EF Einstellungen und Setup für Greenscreen
von Jott - Do 8:49
» Spionage/ Knopfkamera
von handiro - Mi 23:11
» Welche Maus / Grafik & Videoschnitt / ergonomisch
von didah - Mi 23:00
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von 3Dvideos - Mi 22:33
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Cinealta 81 - Mi 22:00
» Slashcamsuche defekt?
von rush - Mi 21:49
» DPA d:fine 4066-F Headset
von sman - Mi 20:53
» Verkaufe Panasonic LEICA DG Makro-ELMARIT 45 mm F2.8 ASPH. H-ES045E
von DLW - Mi 20:27
» Motorisierter Kamera-Slider "DIY"
von DAF - Mi 20:20
 
neuester Artikel
 
Blindvergleich: BMD PCC6K versus 4K

Heute mal ein kleines Quiz: Für den slashCAM Praxistest zur neuen Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K haben wir auch Vergleichsshots mit der Pocket 4K aufgenommen. Vorab hier also mal ein kleines Kamera-Quiz in Form eines Blindvergleichs zwischen der Blackmagic PCC6K und der PCC4K. Wer kann die Pocket 6K von der 4K unterscheiden? Und welches Bild gefällt euch besser? Viel Spaß beim Knobeln! weiterlesen>>

Large Format Preisbrecher? Kinefinity MAVO LF

Eine RAW Kamera mit 6K Vollformat Sensor und hohen Frameraten unter 20.000 Euro ist auch im Jahre 2019 noch keine Selbstverständlichkeit. Von dieser Tatsache will die MAVO LF profitieren, die all dies ab ca. 16.000 Euro bietet. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The 7 Habits of Highly Effective Artists

Wir hatten den Vortrag von Andrew Price auf der Blender Conference 2016 schon wieder vergessen, finden ihn aber derart gelungen, dass wir ihn an dieser Stelle noch einmal jedem/r ans Herz legen wollen, der/die beim Filmemachen etwas erreichen will.