Tonaufnahme und -gestaltung Forum



Kaufberatung Funkstrecke + Ton



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
-paleface-
Beiträge: 2281

Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von -paleface- » Di 14 Aug, 2018 11:58

Hallo,
ich suche eine Ton-Setup für Run and Gun Interviews.

Sprich, ich benötige ein Mikrophon mit Funkstrecke.

Ich hab ein NTG2, kann ich da einfach eine Funkstrecke anbauen, oder wäre ein anderes Microphon besser?
Wird dann der Ton zum Tonmann geschickt und der Pegel und nimmt auf?
Oder nimmt das Gerät meist selber auch noch auf um Störungen zu umgehen?

Habt ihr eine Kaufempfehlung? Bis so ca. 500€ Plusminus

bye
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




ratoe66
Beiträge: 167

Re: Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von ratoe66 » Di 14 Aug, 2018 12:12




-paleface-
Beiträge: 2281

Re: Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von -paleface- » Di 14 Aug, 2018 12:16

ratoe66 hat geschrieben:
Di 14 Aug, 2018 12:12
https://de-de.sennheiser.com/mikrofone- ... skp-100-g3 ... dazu nen passenden Empfänger.
Was wäre ein guter Empfänger?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




ratoe66
Beiträge: 167

Re: Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von ratoe66 » Di 14 Aug, 2018 12:32

Sennheiser EK 100 ... musste mal schauen ... Sennheiser hat grad von G3 auf G4 gewechselt.
Sennheiser SKP 100 + EK 100 ... müsste mit ein bisschen suchen für unter 500 € zu haben sein.




rush
Beiträge: 8770

Re: Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von rush » Di 14 Aug, 2018 13:38

RodeLink Newsshooter Kit plus kleines rode o.ä. Lavalier-Mic (Anstecker)

Vorteil: Auch Out of the Box mit dem vorhandenen ntg2 zu betreiben da dieser xlr Sender p48 Power liefert... Bei Sennheiser muss man da tiefer ins Portemonnaie greifen denn die SKP100 Reihe unterstützt leider keine Phantomspeisung.. das geht glaube erst ab dem SKP300 Sender

Edit.. das ntg2 kann ja auch mit Batterie im Mic mit P48 versorgt werden - das hatte ich nicht auf dem Schirm und es mit dem NTG1 verwechselt welches zwingend externe 48V erwartet
keep ya head up




TomStg
Beiträge: 1844

Re: Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von TomStg » Di 14 Aug, 2018 14:33

-paleface- hat geschrieben:
Di 14 Aug, 2018 11:58
Hallo,
ich suche eine Ton-Setup für Run and Gun Interviews.
Für R&G gibt es eigentlich nur eine sinnvolle Funkstrecke, die vor allem in schneller Handhabung sicher ist: Sennheiser AVX mit Handmikro.
Kostet etwas mehr als 500 Euro, aber wenn Du den Rauschgenerator NTG2 verkaufst, bist Du fast im Budgetrahmen.




-paleface-
Beiträge: 2281

Re: Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von -paleface- » Mi 15 Aug, 2018 10:43

Kann ich den bei den Sets im nachhinein noch ein weiteres Mikro+Sender kaufen und dann zwei Mikrophone an den Empfänger rausschicken?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




rush
Beiträge: 8770

Re: Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von rush » Mi 15 Aug, 2018 11:03

Nein...
Die "analgoen" Uhf Sennheiser Anlagen ala sk-xxx G können zwar einen Sender an mehrere Empfänger "beamen" - 2 Sender auf einen Empfänger geht parallel nicht - da muss man die Frequenz wechseln...

Beim RodeLink ist gar nur eine Bindung möglich - 1 Sender an einen Empfänger .. da ist es also auch nicht möglich das Signal an mehrere Empfänger zu "beamen".
Gleiches gilt für das Sennheiser Avx... Auch hier nur 1 Sender an einen Empfänger.
keep ya head up




mikroguenni
Beiträge: 141

Re: Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von mikroguenni » Mi 15 Aug, 2018 11:47

rush hat geschrieben:
Di 14 Aug, 2018 13:38
...
Edit.. das ntg2 kann ja auch mit Batterie im Mic mit P48 versorgt werden - das hatte ich nicht auf dem Schirm und es mit dem NTG1 verwechselt welches zwingend externe 48V erwartet
bitte dabei beachten dass die performance des ntg2 bei batteriespeisung deutlich schlechter ist als bei phantomspeisung!
Das rauschen ist ca.10dB höher und die Empfindlichkeit 10dB niedriger. Die aussterbarkeit (max.lautstärke) ist drastisch reduziert.




-paleface-
Beiträge: 2281

Re: Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von -paleface- » Mi 15 Aug, 2018 12:24

rush hat geschrieben:
Mi 15 Aug, 2018 11:03
Nein...
Die "analgoen" Uhf Sennheiser Anlagen ala sk-xxx G können zwar einen Sender an mehrere Empfänger "beamen" - 2 Sender auf einen Empfänger geht parallel nicht - da muss man die Frequenz wechseln...

Beim RodeLink ist gar nur eine Bindung möglich - 1 Sender an einen Empfänger .. da ist es also auch nicht möglich das Signal an mehrere Empfänger zu "beamen".
Gleiches gilt für das Sennheiser Avx... Auch hier nur 1 Sender an einen Empfänger.
Ah interessant.
Also haben Tonmeister bei mehreren Interviewpartner dann pro Person einen Sender und Empfänger?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




-paleface-
Beiträge: 2281

Re: Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von -paleface- » Mi 15 Aug, 2018 13:06

Sorry und noch eine Frage....ich bin auf dem Tonangel Sektor echt noch nicht so bewandert! :-D

Angenommen ich hab nun das AVX System.
Kann ich das auch dafür nutzen um von einem externen Rekorder, der gerade mit Tonangel 10m von mir Tonangelt, ein Signal per Funk raus jagen welches dann in meine Kamera geht?
Damit ich höre was der Tonmann gerade aufnimmt?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




ratoe66
Beiträge: 167

Re: Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von ratoe66 » Mi 15 Aug, 2018 14:51

Das funktioniert.




TomStg
Beiträge: 1844

Re: Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von TomStg » Mi 15 Aug, 2018 14:55

-paleface- hat geschrieben:
Mi 15 Aug, 2018 13:06
Angenommen ich hab nun das AVX System.
Kann ich das auch dafür nutzen um von einem externen Rekorder, der gerade mit Tonangel 10m von mir Tonangelt, ein Signal per Funk raus jagen welches dann in meine Kamera geht?
Damit ich höre was der Tonmann gerade aufnimmt?
Das geht mit AVX nicht, weil der Sender nicht mit mehreren Empfängern, sondern nur mit einem verbunden werden kann.
Falls Du Deinem Tonmann nicht traust, brauchst Du bei AVX eine zweite Funkstrecke.
Zuletzt geändert von TomStg am Mi 15 Aug, 2018 14:59, insgesamt 1-mal geändert.




TomStg
Beiträge: 1844

Re: Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von TomStg » Mi 15 Aug, 2018 14:57

ratoe66 hat geschrieben:
Mi 15 Aug, 2018 14:51
Das funktioniert.
Nicht mit der AVX-Strecke und nicht mit dem Rodelink.




ratoe66
Beiträge: 167

Re: Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von ratoe66 » Mi 15 Aug, 2018 15:00

Sender an den Rekorder, Empfänger an die Kamera ... wieso soll das nicht gehen?




Pianist
Beiträge: 5741

Re: Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von Pianist » Mi 15 Aug, 2018 15:10

-paleface- hat geschrieben:
Mi 15 Aug, 2018 12:24
Also haben Tonmeister bei mehreren Interviewpartner dann pro Person einen Sender und Empfänger?
Na selbstverständlich. Wie auch sonst? Und ggf. noch mal eine Strecke vom Mischer zur Kamera. Und ggf. noch mal eine Strecke von der Kamera zurück zum Mischer als "Hinterbandkontrolle". Daher sind die Taschen der Tonleute teilweise ziemlich bestückt...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




rush
Beiträge: 8770

Re: Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von rush » Mi 15 Aug, 2018 15:50

@Matthias... Es gibt auch 2 Kanal Empfänger in einem Gehäuse... Da kann man dann theoretisch und auch praktisch 2 unabhängige Sender an den einen Empfänger schicken der zwei Ausgänge hat... Spart schonmal ein Gerät. Dafür sind solche Empfänger meist ziemlich teuer...

Und die günstigen China-kracher ala Saramonic "uwmic" bekommen nur sehr durchwachsene Bewertungen und funken zudem in meist nicht vollends geregelten Frequenzbereich durch die Gegend.
keep ya head up




TomStg
Beiträge: 1844

Re: Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von TomStg » Mi 15 Aug, 2018 16:06

ratoe66 hat geschrieben:
Mi 15 Aug, 2018 15:00
Sender an den Rekorder, Empfänger an die Kamera ... wieso soll das nicht gehen?
Klar, das geht immer - beim AVX mit automatischer Suche einer störungsfreien Frequenz einschl automatischer Neusuche, falls Störungen auftreten, und mit automatischer Pegel-Aussteuerung nahezu frei von jedem Pumpen bei Stille. Das Angelmikro ist dann per Kabel mit dem Recorder verbunden.
Hier verstehe ich die Frage aber so, dass die Funkstrecke zw Mikro und Recorder verwendet werden soll.




-paleface-
Beiträge: 2281

Re: Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von -paleface- » Mi 15 Aug, 2018 16:43

TomStg hat geschrieben:
Mi 15 Aug, 2018 16:06
ratoe66 hat geschrieben:
Mi 15 Aug, 2018 15:00
Sender an den Rekorder, Empfänger an die Kamera ... wieso soll das nicht gehen?
Klar, das geht immer - beim AVX mit automatischer Suche einer störungsfreien Frequenz einschl automatischer Neusuche, falls Störungen auftreten, und mit automatischer Pegel-Aussteuerung nahezu frei von jedem Pumpen bei Stille. Das Angelmikro ist dann per Kabel mit dem Recorder verbunden.
Hier verstehe ich die Frage aber so, dass die Funkstrecke zw Mikro und Recorder verwendet werden soll.
Hatte quasi beides erfragt.

Also für eine Interview Situation halt

Mic zu Sender zu Empfänger zu Rekorder (Aufnahme im Rekorder)

Und für zB. ein anderes Setup

Mic mit Kabel in Rekorder (Rekorder nimmt auf) Sender am XLR out zu Sender und Sender hängt in XLR in der Kamera.
So könnte ich hören was der Tonmann aufnimmt, was ja meist besser klingt als wenn ich mein normales Mic auf der Kamera habe.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




TomStg
Beiträge: 1844

Re: Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von TomStg » Mi 15 Aug, 2018 17:04

Das Setup kommt sehr auf die konkrete Aufnahmesituation an.

Falls Du mit einen Tonmann arbeiten kannst, ist das die beste Situation, weil Du Dich auf das Bild und das Licht konzentrieren kannst.

Je nach Örtlichkeit kann Kabel zw Mikro und Recorder machbar sein - oder auch nicht. In lebhaften Umgebungen wie zB auf Messen oder in Clubs arbeitest Du mit einem Handmikro per Funkstrecke direkt in die Kamera stressfreier als mit Kabel oder gar mit Angel.

Demgegenüber ist Kabel immer störungsfreier als jede Funkstrecke - vor allem in Umgebungen mit vielen anderen Funkstrecken wie zB bei Konzerten oder Theateraufführungen. Allerdings ist damit die Beweglichkeit deutlich eingeschränkt.

Am besten beides mal ausprobieren und eigene Eindrücke sammeln.




Blackbox
Beiträge: 101

Re: Kaufberatung Funkstrecke + Ton

Beitrag von Blackbox » Sa 18 Aug, 2018 21:40

Falls AVX:
Dran denken, dass da eine leichte Latenz von 19ms vorhanden ist.
Entspricht ungefähr 6 Meter Schallentfernung.
Für die Lippensynchronizität ist das ausreichend, aber es klingt u.U. dann etwas seltsam, wenn Atmo von Kameramikro aktiv ist plus das Signal von Lavalier/Handmikro/Funkangel, da dann ggf. der Ton von der Kamera zuerst kommt und erst anschliessend der direkte Ton von AVX.
Muss dann in der Post ggf. ausgeglichen werden durch vorziehen der AVX-Spur oder Rücksetzen der Atmo (1/2 Frame). Da in Videoprogrammen meist nur frameweises Versetzen geht: Ton von Kameramikro 1 Frame nach hinten schieben.
Die Alternative von Rode (Filmmaker/Newsshooter) hat das Problem übrigens nicht, da die Latenz erheblich geringer ist und damit i.d.R. keinerlei Probleme mit gleichzeitigen anderen Tonspuren eintreten.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Mo 21:49
» Premiere export in m4v mit auswahlbarer Audiospur
von Moik - Mo 21:09
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von cantsin - Mo 21:07
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 (oder was ganz anderes?)
von rush - Mo 21:00
» Schauspieler - Gagefrage!
von Cinemator - Mo 20:52
» Audiospuren anordnen
von m-werkstatt - Mo 20:39
» Mavic Air SW Fehler?
von klusterdegenerierung - Mo 20:10
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von MarcusG - Mo 19:53
» Sachtler Stativ, älter, 100mm Halbschale mit Neiger - kennt das jemand/Preis??
von Pianist - Mo 19:51
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 7River - Mo 19:03
» VDL: Lookangleichung
von 3Dvideos - Mo 18:40
» Alita: Battle Angel - Offizieller Trailer
von 7River - Mo 18:22
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von roki100 - Mo 17:59
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von freezer - Mo 12:44
» Final Cut Audio und Video trennen
von Chiara - Mo 12:19
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mo 11:28
» Vegas Movie Studio 16 mit Wizard und interaktivem Storyboard
von slashCAM - Mo 8:40
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von Darth Schneider - Mo 7:13
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von iasi - Mo 6:20
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von klusterdegenerierung - Mo 0:13
» Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
von rush - So 23:13
» Der Kameramarkt 2018 -- weniger Verkäufe, steigende Preise
von Frank B. - So 19:32
» Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme
von iasi - So 17:43
» FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
von Jörg - So 13:55
» AOC CQ32G1: Curved 31.5" QHD Monitor mit 124% sRGB
von slashCAM - So 12:00
» Erfahrungen mit 7artisans o.ä. Objektiven?
von Jott - So 11:14
» Video zieht seltsam hinterher nach rendern.
von Flipmode - So 11:09
» Kinopremiere unseres kleinen Spielfilmes
von Heinrich123 - So 11:08
» Nominierungen für den Deutschen Kamerapreis 2019 stehen fest
von Darth Schneider - So 9:20
» mini landscapes - BMPCC4K - Miniaturprojekt
von Cinemator - Sa 18:27
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von srone - Sa 18:06
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Sa 17:49
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Sa 17:39
» Buchgroßhändler Koch, Neff und Volckmar (KNV) meldet Insolvenz an
von cantsin - Sa 14:44
» WIN10 4K Ansicht, wie macht ihr das?
von klusterdegenerierung - Sa 11:24
 
neuester Artikel
 
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung

Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun gehts Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.