Tonaufnahme und -gestaltung Forum



Unterschied zwischen Sennheiser und Sony Lavalier-Klinkenstecker für Tascam DR-10CS



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
Kamerafreund
Beiträge: 169

Unterschied zwischen Sennheiser und Sony Lavalier-Klinkenstecker für Tascam DR-10CS

Beitrag von Kamerafreund » Do 19 Jul, 2018 16:00

Hallo,
kennt jemand den Unterschied zwischen den Lavalier-Anschlüssen der Sennheiser-Evolution-Reihe und der Sony UWP-D Reihe?
Ich bin vor einem Jahr von Sennheiser zu Sony gewechselt und würde gerne das Sennheiser Mikro auch an Sony verwenden.
Passen tut der Stecker natürlich aber funktionieren tun sie nicht.
Was ist anders? Die Spannungsversorgung? Die Kabelbelegung? Was kann es noch sein?

Ausserdem würde ich gerne ein Backup am Sony-Sender mit dem Tascam DR-10CS aufzeichnen.
Der hat einen Klinkenstecker für Sennheiser, ich habe aber nur noch Sony-Sender.
Kann das mit Sony UWP-D Lavalier und Sender funktionieren oder zumindest mit Sennheiser Lavalier und Ausgang zu Sony UWP-D?
Es gibt den Tascam ansonsten nur für Sony Lemo-Stecker, was natürlich überhaupt nicht passt, also ist Klinke die einzige Option.




handiro
Beiträge: 2998

Re: Unterschied zwischen Sennheiser und Sony Lavalier-Klinkenstecker für Tascam DR-10CS

Beitrag von handiro » Do 19 Jul, 2018 19:10

Anscheinend ist die Kabelbelegung anders....nimm ein Messgerät und messe auf welchem Ring der mini Klinke Spannung anliegt....Also 4 polige mini Klinke kaufen, reinstecken und messen...miniKlinken und Lemo selber löten ist fies!
Am besten Du googelst mal nach einem Verleih in der Nähe und fragst da nach Adaptern etc...
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




TomWI
Beiträge: 222

Re: Unterschied zwischen Sennheiser und Sony Lavalier-Klinkenstecker für Tascam DR-10CS

Beitrag von TomWI » Do 19 Jul, 2018 20:09




Kamerafreund
Beiträge: 169

Re: Unterschied zwischen Sennheiser und Sony Lavalier-Klinkenstecker für Tascam DR-10CS

Beitrag von Kamerafreund » Do 19 Jul, 2018 20:28

Danke!!
Habe ein Adapter-Kabel auf ebay gefunden, siehts aber nicht so zuverlässig aus, dass dem meine Funkstrecken-Verbindung anvertrauen würde... und löten kann ich nicht.. Schade, dann keine Backup-Aufzeichnung. Hoffentlich kommt so ein Recorder mal irgendwann für Sony raus.




TomWI
Beiträge: 222

Re: Unterschied zwischen Sennheiser und Sony Lavalier-Klinkenstecker für Tascam DR-10CS

Beitrag von TomWI » Do 19 Jul, 2018 20:34

Kamerafreund hat geschrieben:
Do 19 Jul, 2018 20:28
... und löten kann ich nicht..
So doppellinkshändig kann man doch garnicht sein. Das lässt sich zu diesen Zweck doch an einem halben Wochenende lernen.

Moderne Zeiten...




Kamerafreund
Beiträge: 169

Re: Unterschied zwischen Sennheiser und Sony Lavalier-Klinkenstecker für Tascam DR-10CS

Beitrag von Kamerafreund » Do 19 Jul, 2018 22:36

Mehr als Aufnahmeknopf drücken an der Kamera können meine Hände leider nicht, darum ja die Backup-Aufnahme. ;)

Mein Plan wäre: Ich nehme einfach das Sennheiser auf XLR Adapterkabel (habe noch ein altes) und gehe damit vom Tascam in den Sony XLR-Sender.
Ist ein bisschen sperriger, aber das ist der Tascam ja eh schon. :)

Dann bleibt nur die Frage, ob das Sennheiser MKE 2 nicht so komplett anders klingt als die mitgelieferten drei Sony-Lavaliere, dass ich die Tonmäßig gar nicht zusammen bekomme.
Was meint ihr?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie strukturiert man einen Dokumentarfilm?
von dienstag_01 - Di 0:17
» Idealer Run&Gun-Ton für Doku
von sergejpepper - Mo 23:28
» Ton übersteuert, obwohl Pegel ok
von srone - Mo 22:41
» Crack Light: superflexibles Micro-LED Licht auf Kickstarter
von Frank B. - Mo 22:36
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Mo 22:26
» Verschwende ich ggf. Jahre und Möglichkeiten?
von ZacFilm - Mo 22:25
» Das (vorläufige) Ende von RAW-Video in Prosumer-Kameras?
von Frank Glencairn - Mo 21:28
» RED Patent deutet auf interne DCT-RAW Aufzeichnung beim Hydrogen Smartphone
von Valentino - Mo 21:21
» Hochkant Video: Lena Meyer-Landrut Dont Lie to Me - clever selbstreferentiell und mit perfekter Zielgruppenadressierung
von dienstag_01 - Mo 21:04
» Video 8 für AVID wandeln
von Cl1307 - Mo 19:40
» 25fps Clip ruckelt in PowerDirector
von Tolden - Mo 19:24
» Durchbruch auch ohne Studium?
von StanleyK2 - Mo 19:08
» Neue MFT-Einsteiger Z CAM E2C, kein Highspeed, aber evtl. RAW für 799 Dollar
von Drushba - Mo 18:37
» Zacuto: Neuer 1080P Micro-OLED EVF Kameleon mit SDI + HDMI In (inkl. 4K HDMI Downscaling)
von 7nic - Mo 17:36
» Western Digital Blue SN500 NVMe SSDs: 3-mal schneller durch NVMe
von freezer - Mo 16:56
» YGT - Sinking Ship
von slashCAM - Mo 16:40
» Objektivempfehlung für BMPCC/BMPCC4K
von cantsin - Mo 16:37
» Panasonic Blu-Ray Software HD Writer AE 4.1
von Jan - Mo 15:03
» Netflix an Filmemacher: Suchen Content. Bieten weltweites Publikum (Berlinale Talents)
von iasi - Mo 13:24
» a6400 oder x-t30?
von Frank B. - Mo 13:02
» Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k
von Onkel Danny - Mo 12:57
» Warnung beim Verkauf über ebay
von Onkel Danny - Mo 12:45
» BMD Atem TVS + Behringer DEQ 2496 Ultracurve Pro
von gewi - Mo 11:23
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von kmw - Mo 9:26
» Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich
von dustdancer - Mo 5:59
» Tascam dr 100 MK3 Handling beim OneManDreh
von Jott - So 19:49
» Ohne Sicherheit ins kalte Wasser
von ZacFilm - So 17:59
» Versch. Kameras für Sammler
von Jack43 - So 17:41
» Robert Rodriguez: Nach dem 170 Millionen Dollar Blockbuster jetzt ein 7.000 Dollar Do-it-yourself-Film
von dienstag_01 - So 16:12
» Marantz PMD-706 230,-€ inkl Versand
von jbuzz - So 13:45
» Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm
von Funless - So 13:30
» FS7 EF Mount - wie Crop vermeiden?
von brunoxxl - So 9:56
» 2,5K Auflösungstest der Canon EOS-M mit Magic Lantern
von iasi - Sa 22:30
» Zoll / EU-Japan Abkommen
von beiti - Sa 21:40
» Microtech Gefell M310
von Pianist - Sa 21:31
 
neuester Artikel
 
2,5K Auflösungstest der Canon EOS-M mit Magic Lantern

Mittlerweile läuft Magic Lantern mit der EOS-M hinreichend stabil, um damit 2,5K RAW-Clips zu erstellen. Daher haben wir mal einen ersten Auflösungstest in 2,5K gewagt... weiterlesen>>

Panasonic S1: Hauttöne im 10 Bit HLG, Flat und Standard Bildprofil - inkl. Vergleich mit GH5S

Wir erkunden weiter die Panasonic S1 auf slashCAM. Diesmal haben wir uns die Hauttonwiedergabe in unterschiedlichen Bildprofilen angeschaut u.a. im neuen Flat-Profil und in 10 Bit HLG. Als Vergleich haben wir die Panasonic GH5S dazugenommen. Auch die manuellen Fokussier- und Makrofähigkeiten des neuen LUMIX S 24-105mm / F4.0 Objektivs haben wir uns kurz angeschaut ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.