Tonaufnahme und -gestaltung Forum



Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
Olllllllli
Beiträge: 39

Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von Olllllllli » Sa 24 Feb, 2018 22:12

Hallo zusammen,
Ich suche einen möglichst kleinen und leichten Fieldrecorder der einen XLR Eingang hat. Zoom, Tascam oder ein anderer? Hat jemand einen Tipp?
Danke




klusterdegenerierung
Beiträge: 11118

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 24 Feb, 2018 22:21

Hab mir den nach meiner Entäuschung mit dem Zoom H4n gekauft und bin sehr zufrieden!
https://www.thomann.de/de/tascam_dr40.h ... der_271120
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Roland Schulz
Beiträge: 3246

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von Roland Schulz » Sa 24 Feb, 2018 22:30

Bei mir umgekehrt - von Tascam zu Zoom (H5 und H2n).

Hab letztens mal nen Sony PCM-D100 hier gehabt. Die Mics sind nochmal ne Welt besser, für mich Referenz! Hätte ich von nem Sonyrecorder so nicht erwartet!
XLR ist da aber nicht.




Frank B.
Beiträge: 7687

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von Frank B. » Sa 24 Feb, 2018 22:34

Klein?
Zoom F1 mit XLR-Modul.
Allerdings keine Phantomspeisung, glaub ich.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11118

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 24 Feb, 2018 22:36

Roland Schulz hat geschrieben:
Sa 24 Feb, 2018 22:30
Bei mir umgekehrt - von Tascam zu Zoom (H5 und H2n).

Hab letztens mal nen Sony PCM-D100 hier gehabt. Die Mics sind nochmal ne Welt besser, für mich Referenz! Hätte ich von nem Sonyrecorder so nicht erwartet!
XLR ist da aber nicht.
Hab die Mikros weder am Zoom noch am Tascam je genutzt.
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Olllllllli
Beiträge: 39

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von Olllllllli » Sa 24 Feb, 2018 22:37

Was meinst du mit XLR Modul?




carstenkurz
Beiträge: 4033

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von carstenkurz » Sa 24 Feb, 2018 22:57

Was genau interessiert dich denn an dem XLR Eingang?

- Carsten
and now for something completely different...




Olllllllli
Beiträge: 39

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von Olllllllli » Sa 24 Feb, 2018 23:00

Alle meine Mikrofone haben XLR Ausgänge, also brauch ich auch einen XLR Eingang. Außerdem muss ich ab und an auch Ton von einem Mischpult abgreifen. Geht auch einfacher direkt mit XLR.




carstenkurz
Beiträge: 4033

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von carstenkurz » Sa 24 Feb, 2018 23:30

Ich würde es dann mal mit dem Tascam DR-40 V2 versuchen. Der ist obendrein auch ziemlich günstig. Ob Größe und XLR die einzigen oder wesentlichen Kriterien sein sollten, musst Du natürlich selbst entscheiden.

- Carsten
and now for something completely different...




klusterdegenerierung
Beiträge: 11118

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von klusterdegenerierung » So 25 Feb, 2018 01:01

Eben, irgendwo muß man die Dinger ja auch noch einbauen, erst Recht wenn es die guten Neutrik sind! :-)
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Frank B.
Beiträge: 7687

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von Frank B. » So 25 Feb, 2018 07:07

Olllllllli hat geschrieben:
Sa 24 Feb, 2018 22:37
Was meinst du mit XLR Modul?
Das hier
https://m.thomann.de/de/zoom_exh_6_comb ... gJu_PD_BwE

du kannst an die Zoomrecorder verschiedene Zoom-Mikros oder eben auch die XLR-Eingänge über das eigene Stecksystem anschließen.




Darth Schneider
Beiträge: 1763

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von Darth Schneider » So 25 Feb, 2018 07:20

Was ist denn mit dem Nachfolger des Zoom H1, der hat kein xlr aber dafür verschiedene Mikrofone mit eigenem Zoom Stecker ?
Ich hohl mir so ein Teil, wozu denn noch diese grossen Recorder, mit xlr inklusive Kabelsalat und riesig langen Richtrohren wenn es so klein auch gut tönt ?
Und wenn ich xlr brauchen würde, kaufe ich lieber ein Audio Adapter xlr Teil für die Kamera, dann brauche ich den Audiorekorder nicht zwingend immer dabei zu haben.
Gruss Boris




Frank B.
Beiträge: 7687

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von Frank B. » So 25 Feb, 2018 07:45

Beim H1n sind die Mikrofone fest verbaut. Da kannst du nix umstecken.
XLR IN hat er auch nicht.
Auch hat nicht jede Kamera einen XLR Adapter. Manchmal möchte man auch einfach nur Ton aufzeichnen.




beiti
Beiträge: 4769

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von beiti » So 25 Feb, 2018 09:22

Ich finde den Zoom H5 schon recht klein, wenn man das Mikrofon-Modul zuhause lässt.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




Frank B.
Beiträge: 7687

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von Frank B. » So 25 Feb, 2018 09:26

...oder in der Videotasche. Das nimmt nun wirklich nicht viel Platz weg.




Darth Schneider
Beiträge: 1763

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von Darth Schneider » So 25 Feb, 2018 09:30

Maranz hat auch einen kleinen neuen xlr Rekorder für Filmer heraus gebracht, weiss aber nicht wie der heisst.
Gruss Boris




LIVEPIXEL
Beiträge: 153

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von LIVEPIXEL » So 25 Feb, 2018 10:11

Meinst Du den? hat auch einen netten Preis! https://www.thomann.de/de/marantz_pmd_561.htm

Ich nutze den Tascam dr-40 mit zwei Octavia MK 012 oder Audio Technica ATM350 und gut ist es,-
Netter Gruß
*************




Darth Schneider
Beiträge: 1763

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von Darth Schneider » So 25 Feb, 2018 10:58

Maranz PMB 706 um die 320€
Gruss Boris




Frank B.
Beiträge: 7687

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von Frank B. » So 25 Feb, 2018 11:10

Darth Schneider hat geschrieben:
So 25 Feb, 2018 10:58
Maranz PMB 706 um die 320€
Gruss Boris
Dacht ich mir fast, dass du den meinst. Das ist der neuste Marantz. Allerdings klein ist der nicht, jedenfalls relativ gesehen zu anderen Geräten am Markt.




patrone
Beiträge: 108

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von patrone » So 25 Feb, 2018 13:21

Ich dachte er an:

Tascam DR-10X micro audio recorder with XLR connection

? oder Zoom U-22 ? - da weiss ich nicht ob der XLR kann.

VG, die Patrone




Frank B.
Beiträge: 7687

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von Frank B. » So 25 Feb, 2018 15:15

patrone hat geschrieben:
So 25 Feb, 2018 13:21
Ich dachte er an:

Tascam DR-10X micro audio recorder with XLR connection

? oder Zoom U-22 ? - da weiss ich nicht ob der XLR kann.

VG, die Patrone
Das U-22 hat einen XLR Eingang, ist aber kein Recorder, sondern ein Interface. Da muss mit was anderem aufgezeichnet werden.




LIVEPIXEL
Beiträge: 153

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von LIVEPIXEL » So 25 Feb, 2018 16:12

Der Tascam DR-10X hat meines wissens keine 48 V Phantomspeisung!
Netter Gruß
*************




gunman
Beiträge: 1234

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von gunman » So 25 Feb, 2018 18:27

der Mercedes: sounddevice mix pre 3
Was mich nicht umbringt macht mich nur stärker




rush
Beiträge: 8320

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von rush » Mo 26 Feb, 2018 11:18

Ich hatte letztens mal diesen Recorder zum ausprobieren da:

https://www.saramonicusa.com/products/sr-vrm1

Hat XLR, P48 Phantom Power und funktioniert ganz okay... allerdings akzpetiert er keine LINE-Pegel und war daher für mich ein No-Go. Zudem ist die XLR Verbindung mit der Überwurfmutter recht schwergängig je nach angeflantschten Mikro... mit einem zwischenkabel geht es etwas besser und wenn man nicht dauernd die Mic wechselt geht es... bei mir ist aber immer der Wechsel von dynamischen/kondensator XLR Mics und Line over XLR Verbindungen vonnöten. Habe ihn daher wieder zurückgegeben. Dürfte für einige Anwendungen aber völlig in Ordnung sein.

DR-40 von Tascam ist völlig in Ordnung und gebraucht günstig zu bekommen... Zoom H5 auch. Da kann man oben das Mic-Modul abnehmen und spart so etwas an "Baugröße"... zudem halten dort die Batterien länger (siehe meiner Kühlschranktests im Parallelthread)
keep ya head up




LIVEPIXEL
Beiträge: 153

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von LIVEPIXEL » Di 27 Feb, 2018 10:56

Für so ein sounddevice mix pre 3 bekomme ich ja den DR 40 und die Stromversorgung für ein komplettes Equipment!

Bei mir hängt der DR-40 am Swit v Mount Akku und die Energieversorgung vom Equipment ist sichergestellt unabhängig von der Jahreszeit,-))
Netter Gruß
*************




ruessel
Beiträge: 5031

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von ruessel » Di 27 Feb, 2018 11:04

Für so ein sounddevice mix pre 3 bekomme ich ja den DR 40 und die Stromversorgung für ein komplettes Equipment!
Nur was nützt das, wenn Sounddevice ganz klar besser klingt? Man darf die PreAmps vom mix pre 3 nicht unterschätzen.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Olllllllli
Beiträge: 39

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von Olllllllli » Di 27 Feb, 2018 14:44

Danke für die vielen Tipps.
Zoom F1 mit XLR Modul wäre perfekt. Leider erst ab April lieferbar =(




rush
Beiträge: 8320

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von rush » Mo 23 Apr, 2018 17:37

Olllllllli hat geschrieben:
Di 27 Feb, 2018 14:44
Zoom F1 mit XLR Modul wäre perfekt. Leider erst ab April lieferbar =(
Kai hat das Ding mal in der "Hand" gehabt...

keep ya head up




Darth Schneider
Beiträge: 1763

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von Darth Schneider » Mo 23 Apr, 2018 18:06

Das Ding sieht toll aus, danke für der den Tipp.
Ps. Die BMD Pocket 4K Kamera könnte unter Umständen auch ein ziemlich guter Fieldrekorder abgeben, ist nicht so gross und eine Kamera ist auch gleich dabei.
Gruss Boris




Drushba
Beiträge: 1198

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von Drushba » Mo 23 Apr, 2018 19:11

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 23 Apr, 2018 18:06
Das Ding sieht toll aus, danke für der den Tipp.
Ps. Die BMD Pocket 4K Kamera könnte unter Umständen auch ein ziemlich guter Fieldrekorder abgeben, ist nicht so gross und eine Kamera ist auch gleich dabei.
Gruss Boris
Nur leider hat das Ding keinen XLR-Eingang. Bin auch noch am suchen, aber der Zoom H6 scheint bisher das Beste mit XLR zu sein.
"Was immer du tust, irgendwann wirst du es bereuen." Thomas von Aquin 1225-1274




Frank B.
Beiträge: 7687

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von Frank B. » Mo 23 Apr, 2018 19:23

Kannste aber nachrüsten mit ner Zoom-XLR-Erweiterung. Allerdings ohne Phantomspannung. Steht auch weiter oben.




rush
Beiträge: 8320

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von rush » Mo 23 Apr, 2018 19:38

Drushba hat geschrieben:
Mo 23 Apr, 2018 19:11

Nur leider hat das Ding keinen XLR-Eingang. Bin auch noch am suchen, aber der Zoom H6 scheint bisher das Beste mit XLR zu sein.
Was spricht denn gegen den etwas günstigeren H5?
Ich bin vor einiger Zeit vom Tascam DR-40 auf den Zoom H-5 umgestiegen... primär aus Gründen der Batterielaufzeit, die mir beim Zoom besser gefällt trotz nur 2 anstatt der 3 AA Batterien im Tascam...
Die aufgesteckte XY Kapsel habe ich meist gar nicht montiert - das spart etwas Größe und Gewicht. Auch klar: Damit ist man noch immer ziemlich bulky und groß unterwegs verglichen mit einem F1... Dafür ist mir die Flexibilität und Kosten/Nutzenfaktor des H5 die Sache Wert gewesen.

Was ich schade finde: Die Drehregler zum Pegeln lassen sich nicht per HOLD Befehl locken... das empfinde ich durchaus als Nachteil wenn man den H5 bspw. neben viel anderen Gedöns in der Tasche hat. Kann schonmal passieren das man dann den Pegel versehentlich verändert wenn da was gegen drückt.
keep ya head up




Mediamind
Beiträge: 102

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von Mediamind » Di 24 Apr, 2018 14:55

Nicht ganz klein aber qualitativ wirklich gut: Zoom H6. Der Recorder ist im Preis nocheinmal nach unten gegangen und ist für ca. 330-340 Euro zu haben.




rush
Beiträge: 8320

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von rush » Di 24 Apr, 2018 16:21

Mediamind hat geschrieben:
Di 24 Apr, 2018 14:55
Nicht ganz klein aber qualitativ wirklich gut: Zoom H6. Der Recorder ist im Preis nocheinmal nach unten gegangen und ist für ca. 330-340 Euro zu haben.
Gleiche Frage an Dich wie auch an Drushba: Was hebt den H-6 jetzt maßgeblich vom H-5 ab wenn man eher nach einem "kleineren" Recorder sucht? Zudem wird der H-5 nochmal eine deutliche Schippe günstiger über die Ladentheke geschoben.
keep ya head up




Mediamind
Beiträge: 102

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von Mediamind » Di 24 Apr, 2018 17:07

... eigentlich spircht nicht viel dagegen. Ich kenne den H5 nur aus der Prospektperspektive. Bei diversen Anbietern ist er für ca. 280 Euro zu haben. Der Unterscheid ist jetzt zum H6 preislich nicht so gewaltig. Der H6 hat darüber hinaus das 2. Micro im Lieferumfang (je nach Variante) und das ist auch schon praktisch der Preisunterschied.
Den F1 habe ich mir bestellt, er ist aber noch nicht auf Lager. Auf den Vergleich zum H6 bin ich gespannt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neue L-Mount Alliance: Leica + Panasonic + Sigma kooperieren // Photokina 2018
von Sammy D - Di 14:26
» Panasonic Lumix S1 -- spiegellose Vollformat-Kameras offiziell angekündigt mit 4K/60p // Photokina 2018
von didah - Di 14:18
» Bildstreifen horizontal und vertikal SONY AVCHD-Handycam (Sony HDR-XR550)
von jonesmuc - Di 14:14
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Di 13:52
» Ausgabedatei in Davinci Resolve viel zu groß
von cantsin - Di 13:41
» DNxHD SQ oder HQ?
von dienstag_01 - Di 12:52
» "Camera" für Chromakey
von Sammy D - Di 12:37
» Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018
von -paleface- - Di 12:37
» Geht jemand zur NEWI Hausmesse?
von klusterdegenerierung - Di 12:35
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von iasi - Di 12:28
» Cinema Grade: Color Grading auf eine völlig neue Art // IBC 2018
von Axel - Di 12:15
» Kaufberatung Videooptik für Canon 5D Mark IV
von cantsin - Di 11:55
» Hilfe! Timelapse 4 B/s in RAW
von Benny92 - Di 11:54
» DOF / Tiefenschärfe
von klusterdegenerierung - Di 11:37
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von cantsin - Di 11:19
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von Rick SSon - Di 10:56
» externen Ton in Video einbinden
von Rabattaktion - Di 9:28
» Medien bleiben Offline in Resolve
von bmxstyle - Di 8:35
» Venedig - ein weiterer Film
von Bruno Peter - Di 8:28
» HC-X1 Tasche
von gnnyman - Di 8:07
» Anschluss Vorschaumonitor
von Skeptiker - Di 0:09
» Objektiv für Panasonic Lumix G6, Für Nachtaufnahmen - Was ist Eure Empfehlung?
von beiti - Di 0:07
» [BIETE] Zoom H2 Recorder Aufnahmegerät Digital Recorder
von rush - Mo 23:45
» [BIETE] Tascam DR-40 Digital Recorder
von rush - Mo 23:27
» 8 neue Laowa Objektive ua. PL-Mount Laowa OOOM 25-100 t/2.9 Cine Lightweight Zoom // Photokina 2018
von Sammy D - Mo 23:04
» [BIETE] On-Camera Mic Polsen "VM-150" für Camcorder / DSLR / Systemkameras
von rush - Mo 22:42
» [BIETE] Beyerdynamic M58 Dynamisches Reportagemikrofon
von rush - Mo 22:37
» Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
von macaw - Mo 22:28
» Suche gute Audiorecorder-App für Android Smartphone
von beiti - Mo 20:51
» Suche Handstabi / 3-Achsen-Gimbal für RX100VI
von wus - Mo 19:12
» Kann man RHINOCAMERA trauen?
von tom - Mo 19:07
» Suche preisgünstiges Richtmikrofon für Birding u.ä.
von Skeptiker - Mo 18:24
» Mein großer Filterfragen Thread
von -paleface- - Mo 17:52
» Neue Festbrennweite für EF-/F-Mount: Tokina opera 50mm F1.4 FF // Photokina 2018
von slashCAM - Mo 16:40
» Allerlei Getier im Revier
von manfred52 - Mo 16:16
 
neuester Artikel
 
Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018

Wir haben die IBC 2018 erneut genutzt, um bei unseren Interviews vor Ort neues Equipment zu testen. Diesmal haben wir den Atomos Ninja V in unser GH5S basiertes Interview-Rig integriert. Hier unsere ersten Erfahrungen in Sachen: 5 Screen, neues Menülayout, Akkulaufzeit, Montage-Optionen, u.a. weiterlesen>>

Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018

Blackmagic RAW (BRAW) sollte in der Qualität eigentlich CinemaDNG in nichts nachstehen. Warum der Vergleich jedoch von Anfang an hinkt, zeigt unsere Kurzanalyse... Denn was heißt hier eigentlich RAW? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Mamoon

Auch ein Weg, mehr Materialität in digitale Filmaufnahmen zu bringen: auf Styroporwürfel projiziert erhält man sowohl eine Art Korn-Look als auch eine zusätzliche Räumlichkeit. Erinnert an sehr frühes Kino. (Behind the scenes)