Tonaufnahme und -gestaltung Forum



Lavlier-Kauf // Rode Lavalier vs. Sennheiser ME 2



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
1pjladd2
Beiträge: 150

Lavlier-Kauf // Rode Lavalier vs. Sennheiser ME 2

Beitrag von 1pjladd2 » Di 19 Dez, 2017 15:08

Liebe Kollegen,
würde mir gerne ein Lavalier Mikro zulegen. Funkstrecke habe ich bereits (Rode Newsshooter Kit)

Meine Auswahl an Favoriten habe ich jetzt auf folgende zwei Modelle runterbrechen können:
- Rode Lavalier
- Sennheiser ME 2

Habt ihr Erfahrung mit einem oder beiden Mics?
Mich interessiert hier vor allem das SNR und der maximale Schalldruck aus praktischer Sicht (abgesehen von den Specs).
Das Sennheiser soll in den Höhen präsenter sein. Macht daher vielleicht für die Anbringung unter der Kleidung mehr Sinn.
Das Rode hat ja diesen Micon-Anschluss. Gibt es da positives/negatives zu berichten?

Ich danke euch schonmal!

Grüße,
Daniel




Auf Achse
Beiträge: 3117

Re: Lavlier-Kauf // Rode Lavalier vs. Sennheiser ME 2

Beitrag von Auf Achse » Di 19 Dez, 2017 17:09

Hast du Rüssels Lavaliere auch in deine Kaufentscheidung aufgenommen?

Die sind wirklich Top, hab aber grad keinen Link zu seinen Sachen. Vielleicht hat den wer?

Grüße,
Auf Achse




Roland Schulz
Beiträge: 3187

Re: Lavlier-Kauf // Rode Lavalier vs. Sennheiser ME 2

Beitrag von Roland Schulz » Di 19 Dez, 2017 17:39

Stand mal vor der exakt selben Entscheidung, auch Rode vs. Senner ME2 - für mich ist das Rode Lavalier dabei rausgekommen aus hauptsächlich zwei Gründen:
a) gefällt mir das Rode vom Klang besser. Das Senner ist offener, ja, das kann positiv sein, dafür finde ich fehlt hier aber etwas Grundton in der Stimme, wenig Fundament. Da ist das Rode klar stärker.
b) die Micon Geschichte bei Rode ist ne klasse Sache. Denke so nen Kabel wird irgendwann einfach mal kaputt gehen, hab selbst kürzlich eins in nem Pelicase geschrottet. Da kannste bei Sennheiser gleich das ganze Mikro in den Müll werfen wenn´s weit oben kaputt geht.

Das Rode ist nen paar Kracher teurer - für mich aber immer wieder!!




beiti
Beiträge: 4761

Re: Lavlier-Kauf // Rode Lavalier vs. Sennheiser ME 2

Beitrag von beiti » Mi 20 Dez, 2017 07:15

Auf Achse hat geschrieben:
Di 19 Dez, 2017 17:09
Hast du Rüssels Lavaliere auch in deine Kaufentscheidung aufgenommen?

Die sind wirklich Top, hab aber grad keinen Link zu seinen Sachen. Vielleicht hat den wer?
Hier: http://ohrwurmaudio.eu/ohrwurm-lavalier.html

Kann ich übrigens auch sehr empfehlen.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




pixelschubser2006
Beiträge: 1510

Re: Lavlier-Kauf // Rode Lavalier vs. Sennheiser ME 2

Beitrag von pixelschubser2006 » Mi 20 Dez, 2017 09:05

Vergleichen konnte ich bislang nicht, aber immerhin habe ich das ME2 selbst mit dem AVX-System im Gebrauch. Es ist brauchbar, erfüllt seinen Zweck. Dennoch halte ich das ME2 für ein billiges Beipackprodukt, was ich mir zum normalen Preis vermutlich nicht kaufen würde. Ohne einen direkten Vergleich zu haben hat es mich bislang nicht aus den Socken gehauen.




Frank Glencairn
Beiträge: 7622

Re: Lavlier-Kauf // Rode Lavalier vs. Sennheiser ME 2

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 20 Dez, 2017 09:29

Ich hab beide, und beide find ich jetzt nicht sooo prickelnd.

Ich würde dir entweder das OhrwurmLav von Rüssel empfehlen, oder Oscar - klingt wie ein Tram, hat aber einen besseren Preis.

http://www.oscarsoundtech.com




ruessel
Beiträge: 5026

Re: Lavlier-Kauf // Rode Lavalier vs. Sennheiser ME 2

Beitrag von ruessel » Mi 20 Dez, 2017 09:59

Hier ein kurzer spontaner Sennheiser/Ohrwurm Test von damals: http://www.fxsupport.eu/temp/ohrlav01.mp3

Neu wird ab 2018 ein anderes Ohrwurmlavalier mit einer brandneuen Tonkapsel, diese benutzt einen neuen JFET, kann nur PlugInPowerspannung ab - hat aber bei 2V (Sennheiser Sender)schon seine max. Schallfestigkeit von 128 dB S.P.L., wir haben das jetzt schon erfolgreich bei einem sehr lauten Rockkonzert benutzt, damit erreicht man völlig neue Anwendungsgebiete. Es ist einige dBs leiser am Anfang als das jetzige Ohrwurmlavalier und der Rauschabstand beträgt 71 dB.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




rush
Beiträge: 8281

Re: Lavlier-Kauf // Rode Lavalier vs. Sennheiser ME 2

Beitrag von rush » Mi 20 Dez, 2017 11:32

Ich finde das ME2 ehrlich gesagt auch nicht allzu prickelnd... Es war halt vor vielen Jahren bei meiner kleinen EW-Anlage als Standardmic dabei.

Selbst kaufen würde ich es mir jedoch eher nicht mehr sondern setze seit vielen Jahren auf das Me102 oder auch das TR50 von Tram... Auch wenn ich das TR50 am RodeLink nicht mehr problemlos betreiben konnte. Da gab es offenbar Einstreuungen und damit verbundene leichte Störungen im Nutzsignal. Vermute das es am sehr alten Tram-Kabel liegt.


Vom Tram gibt es ja einige Derivate glaube ich... wie den Oscar und ich meine es gibt noch eine günstigere Alternative aber da ist mir der Name entfallen.
Ichs mag es besonders aufgrund der flachen Baugröße... Es lässt sich damit einfach auch Mal unter der Kleidung oder im Kragen etc montieren
keep ya head up




1pjladd2
Beiträge: 150

Re: Lavlier-Kauf // Rode Lavalier vs. Sennheiser ME 2

Beitrag von 1pjladd2 » Mo 08 Jan, 2018 12:32

Ich habe nun beide (das Rode Lav und das ME-2 II) ausgiebig getestet.
Das Rode gefiel mir vom Klang her einen Hauch besser, da die Höhen nicht so überbetont wurden.
Würde aber widerum für das ME sprechen, um den Höhenverlust beim Anbringen unter der Kleidung besser zu kompensieren.

Ich wäre beim Rode geblieben, doch das Micon-System ist ein einziger Reinfall.
Der Adapter und die Steckverbindung am Lavalierkabel scheinen sehr brüchig und störanfällig zu sein.
Zudem hatte ich mit der Kombi aus Micon-1 Adapter und Newsshooter Kit fiese Störeinstreuungen. Der Adapter schien wohl irgendwo ein Leck zu haben und war somit nicht ausreichend geerdet.

Habe jetzt beim deutschen Rode Support das neuere Lavalier bestellt, welches auch dem Filmmaker Kit beliegt. Bei dem neuen Lav wurde der Micon Adapter komplett abgeschafft. Stattdessen hat man direkt einen Adapter auf 3,5mm Klinke verbaut.

Mal schauen, wie es performt




freezer
Beiträge: 1244

Re: Lavlier-Kauf // Rode Lavalier vs. Sennheiser ME 2

Beitrag von freezer » Mo 08 Jan, 2018 13:24

Ich hab alle drei: Sennheiser ME2, MKE2 und Rode Lav.

Wenn Sennheiser, dann nicht das ME2 - das klingt echt nicht gut - sondern das MKE2 Gold:
https://www.thomann.de/at/sennheiser_mke2_ew_gold-c.htm
Man hat drei Kapseln zum Tauschen dabei (für unterschiedliche Höhenbetonung) und die Vearbeitung sowie die Klemme sind viel besser als beim ME2.

Das MKE2 gefällt mir klanglich besser als das Rode Lav, ist aber auch ein wenig von der Sprecherstimme abhängig.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




1pjladd2
Beiträge: 150

Re: Lavlier-Kauf // Rode Lavalier vs. Sennheiser ME 2

Beitrag von 1pjladd2 » Mo 08 Jan, 2018 13:53

Wie verhält sich das MKE2 in puncto Signal-Rausch-Verhältnis?

Die Specs machen mich etwas stutzig.
Sensitivity ME 2:
20 mV/Pa

Sensitivity MKE2:
5 mV/Pa




TomStg
Beiträge: 1781

Re: Lavlier-Kauf // Rode Lavalier vs. Sennheiser ME 2

Beitrag von TomStg » Mo 08 Jan, 2018 14:00

Ganz gewiss kein Rode! Dumpfer muffiger Klang. Für Sprache ziemlich ungeeignet.
Für mich ist dieses Lavalier top:
https://www.bpm-media.de/produkte/audio ... cos-11dpt/
Specs:
http://sanken.ch/cos-11.htm




dosaris
Beiträge: 407

Re: Lavlier-Kauf // Rode Lavalier vs. Sennheiser ME 2

Beitrag von dosaris » Mo 08 Jan, 2018 16:41

freezer hat geschrieben:
Mo 08 Jan, 2018 13:24
Ich hab alle drei: ...
Man hat drei Kapseln zum Tauschen dabei (für unterschiedliche Höhenbetonung)
also auf diese Idee wäre ich nie gekommen:
das passt man doch ohnehin in der post an !?!

Ich mache meist zw 1 und 3 kHz ca 3 dB Anhebung (bei Interviews mit Lavalier-Electret ).
Manchmal noch ein 6dB-Compressor zusätzlich (Spitzen weich clippen).
Das kommt der Sprachverständlichkeit sehr entgegen.

D




freezer
Beiträge: 1244

Re: Lavlier-Kauf // Rode Lavalier vs. Sennheiser ME 2

Beitrag von freezer » Mo 08 Jan, 2018 23:21

Schau es Dir selbst im Datenblatt an:
https://de-de.sennheiser.com/global-dow ... 015_DE.pdf
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




freezer
Beiträge: 1244

Re: Lavlier-Kauf // Rode Lavalier vs. Sennheiser ME 2

Beitrag von freezer » Mo 08 Jan, 2018 23:37

1pjladd2 hat geschrieben:
Mo 08 Jan, 2018 13:53
Wie verhält sich das MKE2 in puncto Signal-Rausch-Verhältnis?

Die Specs machen mich etwas stutzig.
Sensitivity ME 2:
20 mV/Pa

Sensitivity MKE2:
5 mV/Pa
Was daran liegt, dass der maximale Schalldruckpegel beim MKE2 bei 142dB liegt und beim ME2 bei 130dB. Daher muss beim MKE2 der ÜBertragungsfaktor niedriger sein.
Siehe auch http://www.sengpielaudio.com/Rechner-sensitivity.htm
Tabelle in den Anmerkungen.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» ORB - kostenloses AFX-Plugin um Planetenwelten zu erschaffen
von -paleface- - Do 10:17
» Kaufberatung - Eisenbahnfilmer
von klusterdegenerierung - Do 10:15
» Hollands Hafendorf Veere
von Jack43 - Do 10:13
» Verkaufe GH 5 Ausrüstung
von Mediamind - Do 10:08
» Eigene Webseite mit eigenen Videos - Download erschweren oder blocken
von DAF - Do 10:00
» Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
von Jott - Do 9:52
» HLG am Computermonitor
von wolfgang - Do 9:44
» Mobilen Schnittrechner für Mpeg-HD-422-MXF-Material
von dienstag_01 - Do 9:25
» TV-Logic F-7H: der hellste Kameramonitor - 3.600 nits // IBC 2018
von wolfgang - Do 9:24
» Messevideo: Sony NX 200 - neuer Codec, max. FPS, Verfügbarkeit u.a. // IBC 2018
von slashCAM - Do 8:15
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von WoWu - Do 4:42
» Nikon Z6/Z7...
von pillepalle - Do 1:19
» Auch für kleinere Produktionen: Pomfort Silverstack Offload Manager
von Bergspetzl - Do 0:09
» Filmen mit Canon 550 oder was neues?
von nachtaktiv - Mi 23:47
» Zusammen lernen ... in den nkf-Workshops
von NKF-Koeln - Mi 23:33
» Neue Manfrotto Reisestative -- Befree 2N1, Befree Live QPL // Photokina 2018
von SeenByAlex - Mi 20:53
» Blackmagic RAW vorgestellt -- das beste aus zwei Welten? // IBC 2018
von Roland Schulz - Mi 19:46
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von rush - Mi 18:27
» Verkaufe brandneue Blackmagic Ursa Mini Pro 4,6K Kamera OVP
von skaenda - Mi 18:10
» Audionamix Instant Dialogue Cleaner: säubert Sprachaufnahmen von Hintergrundlärm
von cantsin - Mi 17:52
» Messevideo: Blackmagic RAW - warum besser als CDNG RAW? Inkl. Sidecarfile, unterstütze Kameras uvm. // IBC2018
von motiongroup - Mi 15:36
» DaVinci Resolve Update 15.1 bringt Blackmagic RAW Support // IBC 2018
von Kamerafreund - Mi 15:31
» Predator (2018)
von Funless - Mi 14:45
» YouTube startet Streaming-Tests mit freiem AV1-Codec // IBC 2018
von mash_gh4 - Mi 14:05
» B: Lumix GH4, GX80, TZ81, + Zubehör
von Frank B. - Mi 13:45
» Colormatching V-Log, Cinelike-D mit X-Rite Colorchecker
von Mediamind - Mi 13:15
» Cooke Anamorphic Full Frame Plus
von Paralkar - Mi 12:41
» DaVinci Resolve Free und noise reduction?
von mash_gh4 - Mi 9:12
» Suche Handstabi / 3-Achsen-Gimbal für RX100VI
von Roland Schulz - Mi 8:19
» GoPro Hero 7 Video Review
von Largo - Mi 7:50
» Videos von Dronen veröffentlichen
von nachtaktiv - Di 20:39
» PeerTube als YouTube-/Vimeo-Alternative
von nachtaktiv - Di 20:35
» BLAUE BLUME Award 2019 - Teilnahme bis 1. Oktober
von BLAUEBLUME_Filmpreis - Di 14:46
» Parrot verwandelt das Smartphone in einen Teleprompter // IBC 2018
von rainermann - Di 13:15
» Messevideo: ARRI ALEXA LF - neue Monitoring Funktionen erklärt, neuer Viewfinder EVF-2 uvm. // IBC 2018
von slashCAM - Di 12:18
 
neuester Artikel
 
Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve

Wir hatten das aktuelle MacBook Pro 15 in der Maximalausstattung zum Performance-Test mit Pro Kameraformaten in der Redaktion - hier unsere Eindrücke im Verbund mit ARRI, RED und Panasonic VariCam Material in FCPX und Premiere Pro CC. Auch die Renderperformance in DaVinci Resolve 15 haben wir uns angeschaut und mit dem Vorgänger von 2016 verglichen. weiterlesen>>

Adobe CC Updates: Premiere Pro, After Effects und Audition // IBC 2018

Die IBC 2018 bringt ein weiteres mal eine Menge neuer Funktionen in Adobes Videoapplikationen. Da hilft wohl nur eine systematische Übersicht zu den Neuerungen in Premiere Pro, After Effects, Character Animator und Audition... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
BTS - IDOL Official MV

Mit 45 Mio Views in den ersten 24 Stunden hat dieses K-Pop Musikvideo den aktuellen Rekord geknackt -- ansonsten wird hier nicht direkt Neuland betreten. Bunt und virtuell sind die Bilder (die nichts mit einem Behind-the-Scenes zu tun haben, BTS nennt sich die Boygroup)