Tonaufnahme und -gestaltung Forum



Mikrofon



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
Maik44
Beiträge: 30

Mikrofon

Beitrag von Maik44 » Fr 08 Dez, 2017 23:31

Hallo :)

wir sind ein kleines Videoproduktionsteam und möchten unser Equipment im Bereich Tonaufnahmen ein wenig erweitern.

Wir arbeiten aktuell mit der Panasonic Lumix GH5.

Hat jemand Erfahrungen bzw. Vorschläge, welches Mikrofon für Tonaufnahmen genutzt werden kann ?!

Wir wollen maximal 100 € in das Mikrofon investieren.

Ich freue mich sehr über eure Antworten.

Mit freundlichen Grüßen




cantsin
Beiträge: 3781

Re: Mikrofon

Beitrag von cantsin » Sa 09 Dez, 2017 00:08

Bei Deinem Budget landest Du mehr oder minder automatisch bei Rode, vielleicht noch beim China-Konkurrenten Saramonic. Hier gibt's einen Shootout:



Das billigste Modell, das Videomicro, schlägt sich in diesem Vergleich sehr gut. Ich hab's auch, und es ist in jedem Fall ein Preis-/Leistungs-Nobrainer.

Entscheidend für die Aufnahmequalität ist sowieso weniger das Mikro selbst, sondern die Tatsache, wie dicht es beim Sprecher ist - dass es nicht auf der Kamera sitzt, sondern an einer Angel, wenn Ihr Interviews macht. (Alternativ ein preiswertes Lavalier wie das AudioTechnica ATR3350 an einem kleinen Recorder wie dem Zoom H1 einsetzen.)

Wenn Ihr aber hauptsächlich Atmo und Musik aufnehmen wollt, würde ich zu @ruessel's Ohrwurm greifen, der audioqualitativ so ziemlich alle Stereomikrophone schlägt (einschließlich, in meinen subjektiven Tests, das teure Rode Stereo Videomic X).




Darth Schneider
Beiträge: 1210

Re: Mikrofon

Beitrag von Darth Schneider » Sa 09 Dez, 2017 08:54

Ich habe das Rode VideoMicro und das Video Mic, kann beide empfehlen. Wobei das kleine so gu ist, das ich das grössere nur noch ganz wenig im Notfall benutze, wenn etwas mehr Richtwirkung von Nöten ist, und das Mikro nicht nahe genug platziert werden kann.
Diesen Ohrwurm werde ich mir auch früher oder später zulegen, kostet nicht viel, ist Stereo und soll sehr gut klingen. Tolle Idee.
Gruss Boris




ruessel
Beiträge: 4787

Re: Mikrofon

Beitrag von ruessel » Sa 09 Dez, 2017 10:15

Wenn Ihr aber hauptsächlich Atmo und Musik aufnehmen wollt, würde ich zu @ruessel's Ohrwurm greifen, der audioqualitativ so ziemlich alle Stereomikrophone schlägt (einschließlich, in meinen subjektiven Tests, das teure Rode Stereo Videomic X).
Lese ich gerne ;-)

Gestern hat der Zoll eine weitere Ohrwurm Version frei gegeben. Da wir im Videoforum sind: "HDR" Mikrofon.

Die Schallverarbeitung gleicht eher einer leichen "S" Kurve, im großen Mittelteil extrem linear (jeder Phon mehr ergibt gleiche anteile an Millivolt output), am oberen Ende leicht kompromiert um alles noch im Mikrofonverstärker verarbeiten zu können, müsste daher ideal für Live, Bühne etc. sein. Soll akustisch in der absoluten Oberklasse spielen.
S/N Ratio wieder 81dB, diesmal aber auch für direkte Düsenjägeraufnahmen an der Turbine geeignet, 137 dB S.P.L. (Ohrwurm mit 9V ca. 122db S.P.L)
Diese Kapsel wurde bislang (seit Okt. 2016 produziert) nur in der Forschung eingesetzt, millit. Arry Mic etc. sind extrem analytisch wegen steifer aber leichter Titan Membranmasse. Habe zwei selektierte Paare vorab bekommen, angeblich will Sony in einem neuen digitalen Fieldrekorder der Oberklasse diese Kapsel auch ab 2019 benutzen. Größere Mengen (ab 100 Stück) erst ab März/April 2018 erhältlich. Benötigen aber dreidraht Technik, deshalb nur für XLR Anschlüsse mit Phantomspannung geeignet - oder 9V Batterie. Sind aber auch ca. 40% teurer als die bisherigen Ohrwurmkapseln vom gleichen Hersteller.

Der Ersteinsatz bei mir wird ein klassisches Weihnachtskonzert werden, falls ich bis dahin die Teile rechtzeitig zusammen habe, wird knapp wegen der komplizierten mechanischen Bearbeitung.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




hellcow
Beiträge: 52

Re: Mikrofon

Beitrag von hellcow » So 10 Dez, 2017 05:59

Die kleinen røde Dinger brauchen pluginpower, vorher sicherheitshalber checken ob es die Kamera liefert.




rush
Beiträge: 7773

Re: Mikrofon

Beitrag von rush » So 10 Dez, 2017 19:09

Ggfs sollte man auch klären wo das Mic eingesetzt werden soll... Im Studio als vocal-mic? Auf der Kamera oder der Angel "on Location"... Als Handmikrofon in lauter Umgebung (Sport, Clubs...) usw...
Oder eher einen halbwegs guten Allrounder?
Zudem die Frage: symmetrisch oder reicht euch 'ne Klinke?

Allein diese Überlegung sollte am Anfang stehen... Nur dann kann man auch gezielter Tipps geben finde ich.
keep ya head up




kmw
Beiträge: 507

Re: Mikrofon

Beitrag von kmw » Mo 11 Dez, 2017 05:49

hellcow hat geschrieben:
So 10 Dez, 2017 05:59
Die kleinen røde Dinger brauchen pluginpower, vorher sicherheitshalber checken ob es die Kamera liefert.
Kein Problem bei der GH5.
Für die kleine Reportage habe ich dieses Mikro drauf. Ist nicht so gross, man fällt weniger auf und vom Ergebnis gut.

Im nächsten Schritt zB ein Zoom H1. Nicht nur Micro, sondern auch Recorder. Wenns noch besser werden soll den Ohrwurm daran anschliessen.
Passion is the best gear.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Bildbesprechungen und Gedanken zu Licht
von 7nic - Mi 19:12
» DJI: neue Einhand Gimabals Ronin-S und OSMO Mobile 2
von Bruno Peter - Mi 19:12
» Biete: Sony ECM-HS1 (Richtmikro für ältere Sony-Camcorder)
von beiti - Mi 18:51
» Biete: DV-Camcorder Panasonic NV-GS300
von beiti - Mi 18:41
» 4K - Material auf dem PC abspielen und bearbeiten
von mash_gh4 - Mi 18:38
» Panasonic GH5s - mit lichtstarkem, unbeweglichen Multi-Aspect Ratio Sensor
von WoWu - Mi 17:55
» AVCHD und XAVC S Import
von fubal147 - Mi 17:41
» Alte Projekte aus Vegas in PR oder Davinci bearbeiten?
von fubal147 - Mi 17:35
» Welche Kameras um Wrestling Events zu filmen?
von pfau - Mi 17:32
» Autel EVO: ernsthafte Konkurrenz für DJIs Mavic?
von tom - Mi 17:31
» Filmen in und rund um Hurghada - Erfahrungen?
von pfau - Mi 17:29
» Canon 4K Camcorder - was können die wirklich ?
von patrone - Mi 17:24
» FUJIFILM X-T2 - Später Gast auf der 4K-Party
von Jörg - Mi 17:08
» 4K-4ALL - Teil 2
von Roland Schulz - Mi 16:38
» Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6
von r.p.television - Mi 16:34
» adobe premiere pro cc stürzt ab , Bildpuffer Fehler
von dienstag_01 - Mi 15:48
» Grading LOG Footage - DaVinci Resolve Tutorial
von ksingle - Mi 15:27
» Iiyama XB2779QQS: 5K Monitor zum Spitzenpreis von 800 Euro
von pixler - Mi 15:11
» Meltdown und Spectre: Was tun?
von freezer - Mi 14:39
» FCP auf einem andern mac?
von R S K - Mi 14:16
» FCPX 10.4. importiert AVCHD (aus XA10) mit Bildfehlern
von R S K - Mi 14:12
» FCPX Export über Compressor: 2 seltsame Bugs!
von R S K - Mi 13:59
» Verständnisfrage Licht
von Frank B. - Mi 12:58
» Ich kann nicht mehr - Kurzfilm
von Darth Schneider - Mi 11:31
» Friday the 13th: Part 3 - The Memoriam Documentary
von Funless - Mi 11:28
» Vocas stellt Sony Venice Zubehör u.a. für USBP MKII Universal Shoulder Baseplate vor
von slashCAM - Mi 9:09
» Orig. Panasonic Akku DMW-BLF19E für GH3 / GH4 / GH5
von surfag - Mi 8:35
» Suche (Tipps): "On-Camera" Drahtlosmikrofonanlage 3-Kanal
von TonBild - Di 23:47
» Final Cut Pro rendert nicht mehr??
von Jott - Di 21:59
» Thunderbolt Probleme im Sound
von acrossthewire - Di 21:54
» Sony 7S Video Equipment selbstbauen
von nachtaktiv - Di 19:24
» Panasonic Lumix DC-G9 mit 20MP 60fps Serienbildfunktion angekündigt
von WoWu - Di 19:10
» Finalcut x - Rendert nicht mehr !
von Falk Kotulla - Di 19:04
» Recherchefrage: Drachen im Film??
von zaungast - Di 18:28
» Kamerakran + Gimbal - Tipps?
von 7nic - Di 17:37
 
neuester Artikel
 
Sachtler Flowtech75: Handling, Funktionen, Praxis u.v.m.

Mit dem Flowtech75 verspricht Sachtler nicht weniger als eine Revolution im Stativbau sowie das derzeit schnellste Stativ. Wir haben uns den Sachtler Neuzugang in der 75mm-Stativ-Klasse in der Praxis näher angeschaut und berichten hier über unsere Erfahrungen in Sachen Handling, Arbeitshöhe(n), Gewicht und Transport - auch im Vergleich zum Speedlock 75 CF u.v.m. weiterlesen>>

Meltdown und Spectre Sicherheitslücken: Was tun?

Das Sicherheitsproblem durch den grundlegenden Fehler in der Prozessorarchitektur ist so groß und kompliziert, dass sich verschiedene Aspekte erst im Lauf der Zeit klären - wer wie stark betroffen ist und ob die Patches womöglich selbst auch wieder neuee Probleme verursachen. Die Uhr aber tickt: sehr wahrscheinlich gibt es bald entsprechende Malwareprogramme. Und wie wirken sich die Patches auf die Leistung bei der Arbeit mit Video aus? Gibt es spürbare Performance-Einbußen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Bruce Lee Lightsabers Scene Recreation

Bruce Lee im Laser-Schwert Duell mit einem ... Laser-Nunchako. Das Tracking ist zwar bisweilen etwas ungenau, dafür ist der Gesamteindruck umso interessanter.