Tonaufnahme und -gestaltung Forum



Lavalier "Ohrwurm"



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
wp
Beiträge: 807

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von wp » Mo 01 Jun, 2015 21:53

Moin,

ich hatte Ruessel kürzlich den anderen, vermutlich zwoten Prototypen abgeschwatzt (den im billig Plastik-'Etui'): Noch nicht perfekt, aber vielversprechend, so meine Zwischenbilanz; sehr sensibel + rauschfrei, aber manchmal verzerrts noch etwas die Stimmen, wobei ich das eher auf das finetuning der Sennheiser-Strecke, möglicherweise auch der C100 zurückführe, sprich vermutlich Error ID101.
Diese Woche setz' ich nochmal dran.




ruessel
Beiträge: 4951

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Di 02 Jun, 2015 08:16

aber manchmal verzerrts noch etwas die Stimmen
Das ist sicher die sehr hohe Ausgangsspannung der Kapsel! Da könnte ich kaum etwas machen. Bei meinen Sennheiser G3 konnte ich diesen Effekt nicht bemerken. Vielleicht das Mikrofon 10cm weiter vom Mund entfernt befestigen?

Diese Woche hat ein Sicherheitsdienst zugeschlagen, er hat mir den gesamten Vorrat an Ohrwürmer aufgekauft. Jetzt sitze ich für ein paar Tage auf den trockenen. Genaues Datum für Ohrwurmlieferung nun ungewiss, bestellt sind wieder reichlich Kapseln aber ich kann den Zoll nicht richtig einschätzen 1-2 Wochen.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




wp
Beiträge: 807

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von wp » Di 02 Jun, 2015 17:41

Moin,

das Mikro hing schon Ü20 cm entfernt, allerdings habe ich vermutlich die Bedeutung des AF-Out Reglers unterschätzt. :-)

abgesehen davon wie blöde meine Stimme klingt, ist mir im Test auch nichts negatives aufgefallen, erst nach dem Praxiseinsatz LOL

Demnächst mehr (kämpfe noch mit den Grüntönen der c100 + d750)




ruessel
Beiträge: 4951

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Mi 03 Jun, 2015 08:06

Ich weiß im Moment gar nicht wie ich die Ausgangsleistung der Kapsel drosseln kann. Ein Widerstand würde auch die PlugIn Power Spannung herabsetzen.
Für eine Funkstrecke würde sich die zweite Kapsel mit 4mm Anbieten, kleiner und 15 dB leiser.

Die Kapseln sind gestern in Frankfurt gelandet, liegen nun im Zoll..... schätze Mitte nächster Woche geht wieder die Ohrwurmproduktion los.....
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 4951

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Mi 03 Jun, 2015 10:28

Ich lasse gerade einige Prototypengehäuse aus Alu drehen und schwarz Beschichten..... damit sollte das Lavalier optisch absolut prof. ausschauen. Die Abmessungen einschließlich Gitterkorb = Durchmesser 12mm x 25mm

Da stellt sich nun die Frage des Kabels......... Ich denke da an 3,5mm klinke mit Überwurfmutter für Sennheiser Sender.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




beiti
Beiträge: 4733

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von beiti » Mi 03 Jun, 2015 12:31

ruessel hat geschrieben:Ich lasse gerade einige Prototypengehäuse aus Alu drehen und schwarz Beschichten..... damit sollte das Lavalier optisch absolut prof. ausschauen. Die Abmessungen einschließlich Gitterkorb = Durchmesser 12mm x 25mm
Aber dann wird es nochmal ein Stück größer (ist ja eh schon größer als gewöhnliche Lavaliers), und so leicht ist es dann auch nicht mehr.
Wenn Schönheit und praktischer Nutzen gegeneinander stehen, gebe ich Letzterem immer den Vorzug.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de




wp
Beiträge: 807

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von wp » Mi 03 Jun, 2015 16:05

ruessel hat geschrieben:Ich weiß im Moment gar nicht wie ich die Ausgangsleistung der Kapsel drosseln kann.
Abwarten.
Noch ist die Hoffnung ja nicht gestorben, dass es sich lediglich um Benutzerfehler handelte - wie gesagt werde ich heute/morgen nochmals detailliert testen, ob es sich nicht doch noch in die gültigen Bereiche drosseln lässt.

Aber sensibel is' es, ohne Frage - für Wanzen erste Wahl. :-')




wp
Beiträge: 807

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von wp » Mi 03 Jun, 2015 16:06

- auch hier könnte etwas sinnvolleres stehen -




ruessel
Beiträge: 4951

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Do 04 Jun, 2015 11:01

Aber dann wird es nochmal ein Stück größer
Wenn 0,9mm Wandstärke ein Problem darstellt.......

Warten wir es ab bis die Probeteile eintreffen. Ich dachte nur, das ich das Lavalier auch mal reparieren könnte - falls es mal tauchen geht oder einen Blitzschlag bekommt ;-)
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Skeptiker
Beiträge: 4077

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von Skeptiker » Do 04 Jun, 2015 20:12

thsbln hat geschrieben: (31. Mai 2015) Gibt's was Neues?
ruessel hat geschrieben:Er war willig mir den Kram zurück zu schicken, bis heute ist nix angekommen!
Ich seh' gerade zufällig, dass carstenkurz hier
http://forum.slashcam.de/einstellungen- ... tml#793611
wieder aufgetaucht ist.
Er weilt also noch unter uns.

Und nachdem er ja seit Ende letzten Jahres genügend Zeit hatte, den Prototypen ausgiebig zu testen, findet er jetzt vielleicht auch die Zeit, Dir das gute Stück samt Statusbericht mal zurückzuschicken ?!

PS:
Fehlanzeige!
Sehe erst jetzt, dass carstenkurz's oben verlinkter Beitrag ja vom 8. März 2014 ist - sorry!




wp
Beiträge: 807

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von wp » Fr 05 Jun, 2015 18:09

Mitte nächster Woche könnte ich mal ein paar Testaufnahmen des Prototypen hochladen, bin allerdings weder Tontechniker noch Youtubereviewer, LOL
(Ich kämpfe momentan mit ganz anderen, plötzlich aufgetauchten Baustellen, deswegen die Verzögerung)


Ernsthaft: Was würdet ihr denn gern als Szenarien hören wollen?
Am besten natürlich ein paar Stresstests, damit wir sehen, ob sich Ruessels Befürchtung der zu sensiblen Kapsel bewahrheitet.




ruessel
Beiträge: 4951

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Fr 05 Jun, 2015 18:43

...startender Kampfjet.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 4951

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Mi 10 Jun, 2015 12:46

Die ersten Lavaliergehäuse aus Alu Mattschwarz sind da. Unter 2 Gramm Gewicht! Ich kann sie mit Kugeln oder Nieren beschicken, Laufzeitöffnung vorhanden.... demnächst ein Foto vom fertigen Teil.

Jetzt brauch ich noch passende Krawattennadeln......
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




arfilm
Beiträge: 403

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von arfilm » Mi 10 Jun, 2015 13:23

Wütender Boss.




frm
Beiträge: 1209

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von frm » Do 11 Jun, 2015 08:44

gibt es eigentlich auch die kabeloption akg 4500 mit 3pol mini xlr?

hg florian
------------------------
Es genügt nicht, keinen Plan zu haben. Man muss auch unfähig sein, ihn umzusetzen.




beiti
Beiträge: 4733

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von beiti » Do 11 Jun, 2015 09:33

ruessel hat geschrieben:Die ersten Lavaliergehäuse aus Alu Mattschwarz sind da. Unter 2 Gramm Gewicht!
Das ist zwar nicht viel, aber bei einem Kapselgewicht von 5 Gramm (wenn ich das recht in Erinnerung habe) macht es schon was aus. Und die Länge verdoppelt sich fast gegenüber der "Kapsel im Schrumpfschlauch".

Da drängt sich mir die Frage auf: Was ist eigentlich aus dem Lavalier-Projekt mit den kleineren Kapseln geworden? Die klangen ja auch nicht schlecht.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de




ruessel
Beiträge: 4951

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Do 11 Jun, 2015 09:48

Im Moment geht meine ganze "Aufmerksam-kraft" in das neue Kugelflächenmikrofon (sollte am WE fertig werden).

Ich habe mir aber Gedanken gemacht. Ich fertige das Lavalier mit guten 4mm Kabel ohne Stecker auf Lager an (Kabellänge wie Sennheiser ME2 auf Wunsch auch länger), dann kann ich vor dem Versand jeden Stecker der Welt anlöten.

Gestern habe ich einen 3,5 Klinkenstecker mit Überwurfmutter von Neutrik (Goldversion, das Beste auf dem Markt, passend für Sennheiser) gekauft, zum Wahnsinnspreis 9 Euro.
Dazu gibt es die passende Buchse mit Gewinde (auch 9 Euro). Man kann also die Klinke später fest und Störungsfrei verbinden um dann zB. auf MiniXLR und 48V Phantom symmetrisch zu gehen.
Optisch sieht es extrem gut aus, was noch nicht wirklich passt sind meine Krawattennadeln, sie nehmen ein 6mm Lavalier auf, mein Gehäuse ist aber unten 8mm rund. Ich habe passende im Ausland gefunden - kosten aber 6 Euro das Stück plus Versand....finde ich etwas heftig - es summiert sich langsam alles.

Des weiteren bekomme ich demnächst die Ohrwurmkapsel (identische Abmessungen) als Niere, sie ist etwas leiser mit 74dB Rauschabstand...... dann gibt es 2 Varianten.

Die dritte Lavaliervariante ist dann das 4mm kleine Lavalier für unter der Kleidung.... hier habe ich aber noch nicht endgültig das Gehäuseproblem gelöst.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ErichH
Beiträge: 71

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ErichH » Do 11 Jun, 2015 17:30

Hallo Wolfgang
wieviel in etwa soll das Lavalier kosten?

Gruss
Erich




ruessel
Beiträge: 4951

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Fr 12 Jun, 2015 08:34

wieviel in etwa soll das Lavalier kosten?
Die Materialkosten stehen fest, ich muss nur noch meine Zeit der Montage berechnen. Lass mich erst eines fertig machen und testen, auch bin ich noch mit dem ausprobieren noch nicht fertig....es soll ja was "gutes" werden.
Evtl. kann ich die Ohrwurmkapsel doch noch in der Lautstärke regeln....ist aber noch nicht praktisch bestätigt.

Ich muss mich erst von meinen Schock erholen, da baue ich innerhalb 30 Stunden ein kugelflächenmikro - habe blutende Hände von den scharfen Edelstahlkanten....und dann klingt das Teil völlig muffig (fehlende Mitten). Ich bin frustriert und habe für mehrere hundert Euro Schrott liegen.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 4951

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Mo 15 Jun, 2015 08:24

Die technischen Probleme werden immer kleiner. Gestern habe ich die Ohrwurmkapsel sauber mit XLR & 48V Phantomspannung versorgen können. Dazu habe ich mir folgendes ausgedacht:

1. Das Lavalier kommt in mehreren Versionen, Kugel & Niere. Die Niere kommt später weil ich da zwei Versionen erst noch testen muss (eine teure Variante - 4x teurer als Ohrwurmkapsel) mit Traumhaften Rauschabstand aber ab 400HZ leichter Bassabfall, eine vergleichbare Ohrwurmkapsel in Niere mit 74 dB Rauschabstand geht bis 200Hz runter linear.

2. der normale Anschluss ist 3,5mm Klinke mit Überwurfmutter in Gold. Die Mutter lässt sich hochdrehen und der Stecker passt dann an jeden 3,5mm Klinkeneingang, wie vom Ohrwurm gewohnt. Die Kapselbelegung ist grundsätzlich "Stereo", also bei einem Stereoeingang werden beide Kanäle mit dem Monosignal versorgt. Auf (Bestell) Wunsch kann ein Kanal um ca. 5-10dB leiser sein, das wäre eine zusätzliche Aussteuerungssicherheit bei einem Stereoeingang. keine Ahnung ob das Sinnvoll ist.

3. Es gibt als extra ein XLR Adapter mit 10dB Absenker und 2 fach schaltbaren Trittschalldämpfer. Dieser besitzt symmetrisch XLR 24-48V und auf der anderen Seite Mini XLR 4 Pol. Diesen Adapter (32 Euro) fasse ich nicht an, er bleibt original wie vom Hersteller (95dB Rauschabstand).
Die Anpassung geschieht über ein Kabel, Mini XLR 4Pol zu 3,5mm Klinke mit Aussengewinde (Gold). Es kann also das Lavalier über eine Schraubverbindung fest mit dem XLR 48V Adapter verbunden werden. Dieses kurze Adapterkabel beinhaltet auch die optimale Speisespannung Anpassung. Andere Kapsel benötigt dann evtl. nur ein anderes Adapterkabel, wahrscheinlich passt sogar ein Kabel für alle Kapseln. Es wäre dann praktisch ein Lavaliersystem, wo alle Teile untereinander austauschbar sind.
Ich habe gestern ein 120dB lauten Sinuston (meine Nachbarn sind zum Glück im Urlaub) direkt aus 2cm Abstand auf die Ohrwurmkapsel gegeben, es war noch sauber ohne Verzerrungen über den XLR Adapter.

Jetzt kümmere ich mich noch um die mechanische Stabilität, eigentlich nur um die Kabelzugentlastung des Lavalier.

Nochmals die Frage zur Kabellänge des Lavaliers. 1 Meter? 1,5 Meter?
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




tehaix
Beiträge: 358

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von tehaix » So 21 Jun, 2015 11:11

Ich persönlich würde 1,5m bevorzugen, sofern das Kabel stabil genug ist. Gibt einem insgesamt mehr Flexibilität, insbesondere wenn dann doch mal keine Funkstrecke dabei ist, sondern bspw. nur ein Zoom H2 oder dergleichen.

Verfolge die Sache aufmerksam :)




Skeptiker
Beiträge: 4077

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von Skeptiker » So 21 Jun, 2015 12:13

Kompromiss wäre 1.30m.




ruessel
Beiträge: 4951

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » So 21 Jun, 2015 12:21

Ab morgen gehts da auch weiter.
Morgen Nachmittag schaue ich mir HighEnd Mikrofonkabel an..... muss da aber gleich 100 Meter abnehmen, deshalb möchte ich zur Firma fahren und mir das persönlich anschauen bzw. in die Hand nehmen. Das Kabel läuft unter "Low-Noise", 6,5mm Durchmesser und 105 pF Kapazität pro Meter.

Die Nierenausführung dauert noch ein wenig, ich bekomme keine Antwort auf meine Frage nach Mindestabnahme..... ich kann nicht deswegen gleich 200 Stck. einkaufen......
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




frm
Beiträge: 1209

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von frm » Mo 22 Jun, 2015 09:31

Mikrokabel für Lavalier 6,5mm?
Scheint sehr viel zu sein.

Hg
Florian
------------------------
Es genügt nicht, keinen Plan zu haben. Man muss auch unfähig sein, ihn umzusetzen.




ruessel
Beiträge: 4951

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Mo 22 Jun, 2015 09:44

Ja....... 3,5mm ist richtig.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




beiti
Beiträge: 4733

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von beiti » Mo 22 Jun, 2015 09:47

ruessel hat geschrieben: 3,5mm ist richtig.
Das ist immer noch mächtig dick an einem Lavalier.
Der Lavalier-Prototyp hatte ja das andere Extrem: Ein sehr dünnes Käbelchen, um das ich mir im Alltag durchaus Sorgen machen würde.
Irgendwas dazwischen wäre ideal.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de




ruessel
Beiträge: 4951

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Mo 22 Jun, 2015 10:53

Irgendwas dazwischen wäre ideal.
Das stimmt..... ich war gerade bei der Firma. sie haben mir einen Meter als Muster abgeschnitten, ich weiß nicht so recht....... ist mir schon etwas zu steif!

Dann bleibt noch das hochflexible Kabel, das ich auch im Ohrwurm Monitor Pro einsetze..... Ich muss mal schauen.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




wp
Beiträge: 807

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von wp » Mo 22 Jun, 2015 11:34

Moin,

sag' mal, kann man das Lavalierkabel nicht auswechselbar gestalten?
Ob Länge, Material, Durchmesser - abgesehen von schnellen 'Reperaturen' im Feld hat jeder da seine eigenen Vorlieben und außerdem wär' dies für mich ein deutlicher Mehrwehrt, situationsbedingt auch etwa einmal direkt on einen Recorder aufnehmen zu können etc.

Morgen lad ich ein paar Clips des Prototypen hoch.




ruessel
Beiträge: 4951

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Mo 22 Jun, 2015 11:38

außerdem wär' dies für mich ein deutlicher Mehrwehrt, situationsbedingt auch etwa einmal direkt on einen Recorder aufnehmen zu können etc.
Wie hängt das mit dem Kabel zusammen?

nein, eine Buchse kann ich nicht am Lavalier anbringen, so groß ist es dann auch nicht. Ich habe eine 5mm Bohrung für das Kabel aus dem Gehäuse.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 4951

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Do 09 Jul, 2015 16:42

Heute ist endlich per Brief (3 Wochen unterwegs) das letzte Teil gekommen. Das Lavalier mit Ohrwurmkapsel sollte damit fertig sein. Morgen brate ich alles zusammen und führe die ersten Soundtest durch:

1. Direkt mit Klinkenstecker in Aufnahmegerät (vergl. mit Sennheiser Gold)

2. Über Funkstrecke Sennheiser G3

3. Via XLR Adapter in einem Fostex mit 48V Phantomspannung

Wie es ausschaut, wie groß, wie schwer.... alles morgen.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Auf Achse
Beiträge: 3074

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von Auf Achse » Do 09 Jul, 2015 17:50

Bin gespannt ....

Auf Achse




thsbln
Beiträge: 1361

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von thsbln » Do 09 Jul, 2015 21:48

Auf Achse hat geschrieben:Bin gespannt ....

Auf Achse
ja, ich auch°!




ruessel
Beiträge: 4951

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Fr 10 Jul, 2015 08:04

...ich auch!
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 4951

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Fr 10 Jul, 2015 10:10

Bild

Hier ist es nun, das (hoffentlich endgültige) Ohrwurmlavalier...... ;-)

Was sieht man?
Einen teuren vergoldeten 3,5mm Klinkenstecker mit Überwurfmutter. Er passt eigentlich auf allen herkömmlichen Aufnahmegeräten mit PlugIn Power Spannung, außer es gibt Platzprobleme mit der Mutter, sie besitzt einen Durchmesser von 11,5mm.
Das Kabel ist trotz nur 2mm Durchmesser prima geschirmt und extrem flexibel - es kommt mit 1,2 Meter Länge daher, auf Wunsch länger oder kürzer. Zum Schluss noch das Kapselgehäuse, dickster Durchmesser 12mm und 25mm lang.
Ein passender Windschutz wird mitgeliefert und besitzt 20mm Durchmesser, dieser geht recht schnell verloren - hier ist zur Sicherheit bei Aktionaufnahmen evtl. ein klitzekleines Stückchen doppelseitiges Klebeband erforderlich.

Ein weiteres Foto im Größenvergleich mit dem Sennheiser ME4. Ein erster Soundtest kommt sofort....

Bild
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 4951

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Fr 10 Jul, 2015 10:30

Bild

Ein erster Härtetest auf dem Bremer Autobahnkreuz (A27), die Befestigung der beiden Lavaliere ist oben auf dem Bild zu sehen, ca. 12cm vom Mund entfernt. Audio unbearbeitet, nur zu MP3 gewandelt, Aufnahmegerät Tascam DR-05:
http://www.fxsupport.eu/temp/ohrlav01.mp3 (Ohrwurm Lav & Sennheiser ME4)
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil4: SSDs, Festplatten, Netzteile und Gehäuse
von slashCAM - Mo 11:40
» DVD Erstellung mit Encore funktioniert nicht
von Ulib - Mo 11:36
» Werkhallen mit LED beleuchten – Erfahrungen gesucht
von thos-berlin - Mo 11:30
» Samyang kündigt anamorphe 2xOptik als Preisschlager an
von -paleface- - Mo 11:24
» 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken
von domain - Mo 10:55
» Videotutorial: Alister Chapman zur Sony Venice: Reales ISO Rating, Workflow, 16 Bit XOCN uvm.
von slashCAM - Mo 10:42
» Beamer
von rudi - Mo 10:10
» An diesem Video kommt man nicht vorbei!!
von Frank Glencairn - Mo 10:04
» Ausrüstungsfragen - Projekt: YouTube Kanal rund um das Thema "Auto"
von Starshine Pictures - Mo 8:56
» „Acht Tage“ ab Oktober auf Sky
von blueplanet - Mo 8:29
» Pr EBU R128 LUFS pegeln
von Alf_300 - Mo 8:03
» Cullmann-Stativ: Der 20-Jahre-Test
von nachtaktiv - Mo 0:05
» 3D-Objekt in After Effekt
von pixler - So 23:19
» Wird Instagrams IGTV das Hochkant-Hosentaschen-YouTube?
von rudi - So 22:49
» Fairlight Audio minderwertig?
von handiro - So 22:03
» Stativ mit 7,65 m Auszug für Action und 360 Grad Cams vorgestellt: Rollei Skytrip
von Frank Glencairn - So 18:37
» Videotutorial: ARRI Skypanel 360 - große Lichtfläche für optimalen Wrap
von bennik88 - So 17:11
» Adobe Project Rush - Videos überall schneiden und systemübergreifend bearbeiten
von motiongroup - So 16:11
» MP4-Datei mit 50 FPS kann nicht abgespielt werden
von thos-berlin - So 12:59
» Samsung 970 Evo und Pro PCIe-SSDs im Heise-Test
von slashCAM - So 11:18
» Magix Video Pro x Programmsicherung
von gunman - So 10:56
» Einstellung vergessen
von Axel - So 10:50
» SD-Karte ScanDisk Ultra - 80 oder 90 MB/s ??
von dienstag_01 - So 10:49
» Canon GX7 Video mit 50 FPS kann auf aktuellem TV nicht abgespielt werden
von LM100 - So 10:06
» Zhiyun Crane Software OS X - Geht nicht?
von Pieperperspektiven - So 0:36
» Jurassic World 2 - Fallen Kingdom (2018)
von Skeptiker - So 0:26
» Enter als Tastaturbefehl?
von klusterdegenerierung - Sa 22:25
» Dienstleister mit Bandreinigungsmaschinen
von handiro - Sa 21:49
» Biete: Kessler Crane - Pocket Dolly Set (neu)
von RollingSteve - Sa 21:11
» Kaufberatung - motorisierter Parallax Slider
von DAF - Sa 17:38
» Erstes Kino mit Cinema-LED-Wand ab 5.Juli in Deutschland
von Auf Achse - Sa 16:32
» Filmen mit dem Smartphone: Rode VideoMic Me-L - kabelloses Mikro für iPhone und Co. vorgestellt
von slashCAM - Fr 16:09
» Grafikkarte mit CPU Unterstützung für mein Adobe Premiere CS 6
von Bischofsheimer - Fr 15:57
» [Biete] Sony DCR-TRV270E Camcorder, Digital 8 inkl. Akkus & Tasche - defekt
von vtler - Fr 14:23
» Premiere Titel ruckelt
von MarcoCGN80 - Fr 12:46
 
neuester Artikel
 
Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür

Wer aktuell den Youtube-Kanal der Blender-Foundation aufruft bekommt eine merkwürdige Fehlermeldung zu sehen: "This Video contains content from BlenderFoundation. It is not available in your country." weiterlesen>>

KI und volumetrische Videos - der nächste Meilenstein für die Videoproduktion

Früher ließ ein Greenscreen-Studio das Herz jedes Werbefilm- oder Musikvideo-Produzenten höher schlagen. Heute geht es gerne noch ein paar Nummern größer, z.B. mit "Volumetrischen Videos". Denn die werden gerade als "The Next Big Thing" gehandelt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
TOMMY CASH - LITTLE MOLLY (Official Video)

Face-Swapping ist bekanntlich voll in Mode -- dieses Musikvideo geht allerdings nicht Richtung DeepFake, sondern man sieht eher die alte Malkovich-Variante.