Tonaufnahme und -gestaltung Forum



Lavalier "Ohrwurm"



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
CameraRick
Beiträge: 4459

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von CameraRick » Fr 10 Jul, 2015 10:49

Holla! :o

Das ist schon beeindruckend. Tolles Teil!




ruessel
Beiträge: 4796

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Fr 10 Jul, 2015 11:22

Bild

Kurzer Indoortest:

http://www.fxsupport.eu/temp/ohrlav02.mp3 (Ohrwurm Lav & Sennheiser ME4)
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Skeptiker
Beiträge: 3869

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von Skeptiker » Fr 10 Jul, 2015 12:21

Sehr klangvoll - gratuliere!

Und wenn ich mich recht an den Ohrwurm 3 erinnere, hängt die Pegelfestigkeit von der Plugin-Spannung ab - je höher (innerhalb der Grenzen), desto besser.
Stimmt das so?




panalone
Beiträge: 482

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von panalone » Fr 10 Jul, 2015 12:55

Bin beeindruckt. Funktioniert das Mikro auch mit dem Tascam DR40? Gibt es schon einen Preis und ab wann gibts das zu kaufen?




Auf Achse
Beiträge: 3002

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von Auf Achse » Fr 10 Jul, 2015 13:32

Der Klang gefällt mir außerordentlich gut!

Ich habe Sennheiser und Ohrwurm Kapsel lautstärkemäßig angepaßt. Und auch nur mit einem Kanal abgehört sonst kann man keinen objektiven Klangvergleich machen.

Der Sennheiser ist ganz sennheisertypisch in den unteren Frequenzen recht zurückhaltend, aber doch ausreichend präsent. Mit ein bissl EQ Korrektur klingt das bestimmt sehr gut für den Preis (etwa 130EUR). Und stimmt, das ME4 ist eine Niere und damit bauartbedingt viel windempfindlicher. Das liegt an der Gehäuseform, da kann das Mikro nichts dafür.

Deine Kapsel klingt extrem ausgewogen, füllig, extrem präsent, so gut wie kein Rauschen. Super Klang out of the Box!!!

Super gemacht, Gratulation, ich werde bei dir einkaufen!!

Auf Achse




ruessel
Beiträge: 4796

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Fr 10 Jul, 2015 13:50

Bild

Der Funksettest in Kurzform ;-)

http://www.fxsupport.eu/temp/ohrlav03.mp3
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 4796

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Fr 10 Jul, 2015 14:06

Als nächstes kommt der 48v Phantom symmetrischtest.....
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




thos-berlin
Beiträge: 2405

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von thos-berlin » Fr 10 Jul, 2015 15:31

Jetzt musst Du mir noch mal erklären:

Kann ich Deinen Ohrwurm mit verschiedenen Adaptern unterschiedlich einsetzen ? Ich denke da an eine einfache (Sennheiser Freeport) eine bessere (Sennheiser EW) und an eine kabelgebundene Anwendung (Phantomspannung vom Pult) des gleichen Mics.

Und der Preis interessiert natürlich auch ;-)
Gruß
thos-berlin




ruessel
Beiträge: 4796

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Fr 10 Jul, 2015 15:51

Bild

Nun das Ganze als XLR symmetrisch...... mit 24-48V Phantomspannung.

http://www.fxsupport.eu/temp/ohrlav04.mp3
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 4796

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Fr 10 Jul, 2015 16:01

Ich mache nun Feierabend und ein Pils auf. (habe noch andere Bastelarbeiten, gleich kommt ein Radarwilli... für eine Radar LANC Steuerung)

Preise mache ich morgen. Kurzfristig kann ich 4 Stück Lavalier liefern (Teile sind vor Ort), alle weiteren in ca. 2-3 Wochen (Gehäuseteile müssen erst angefertigt werden)

Fragen beantworte ich auch morgen.....
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




thos-berlin
Beiträge: 2405

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von thos-berlin » Fr 10 Jul, 2015 16:48

Pils ist definitiv verdient ! Prost !
Gruß
thos-berlin




wp
Beiträge: 807

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von wp » Fr 10 Jul, 2015 17:15

Prost!!11

Wirklich ein Unterschied: Der Prototyp brauchte mindestens minus 40 dB bei min. 30cm Abstand (fast Bauchnnabelhöhe) und verzerrte sich gern mal wie gesagt (aber wieder hergeben? Niemals. LOL. Geile Wanze...)

Ernsthaft: Sofern Du schon Reservierungen entgegennimmst, wäre hier die meine.

Gruß Wulf




panalone
Beiträge: 482

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von panalone » Fr 10 Jul, 2015 17:17

Möchte auch reservieren.




beiti
Beiträge: 4652

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von beiti » Fr 10 Jul, 2015 19:58

wp hat geschrieben: Wirklich ein Unterschied: Der Prototyp brauchte mindestens minus 40 dB bei min. 30cm Abstand (fast Bauchnnabelhöhe) und verzerrte sich gern mal wie gesagt
Wo kommt dann der Unterschied her? Ist doch die gleiche Kapsel, oder?
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de




thsbln
Beiträge: 1356

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von thsbln » Sa 11 Jul, 2015 00:01

Bestellt!




ruessel
Beiträge: 4796

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Sa 11 Jul, 2015 07:50

Moin!

Hier nun die Antworten:
Und wenn ich mich recht an den Ohrwurm 3 erinnere, hängt die Pegelfestigkeit von der Plugin-Spannung ab - je höher (innerhalb der Grenzen), desto besser.
Stimmt das so?
Jain. Es ist etwas komplizierter, leider.
Erstmal muss man unterscheiden wo kommt die Spannung her? Kommt sie aus einer Batterie oder wie hier aus einem XLR 48V Phantomspannungteil....
Kommt sie aus einem Gerät mit "PlugIn Power" ist die Spannungshöhe und der Innenwiederstand der Spannungsquelle entscheidend. Liegt sie über 6V ist alles in Butter und die Tonkapsel geht bis zum technischen Limit. Liegt sie darunter gibt es leichte Abweichungen, weil hier auch der Innenwiderstand der Spannungsquelle einen Einfluss hat. Er hat Einfluss auf die max. ertragbare Lautstärke und den Ausgangspegel. Bei gleicher Spannung mit absolut falscher Anpassung kann so leicht 10 dB Unterschied entstehen. Zum Glück passen die meisten Geräte recht gut mit ihrer PlugIn Power. Aber selbst optimal Angepasst, darf man mit 1 V PlugIn Power keine Wunder an die max. Lautstärke erwarten. Für normale Szenen bis zum starken Autoverkehr dürfte die Lautstärke immer ausreichen.
Der 48V XLR Adapter liefert 5V, hier habe ich im Kabel den Innenwiderstand optimal ausgemessen und eingestellt, das Limit liegt hier bei ca. 118 Phon direkt an der Tonkapsel.
Kann ich Deinen Ohrwurm mit verschiedenen Adaptern unterschiedlich einsetzen ? Ich denke da an eine einfache (Sennheiser Freeport) eine bessere (Sennheiser EW) und an eine kabelgebundene Anwendung (Phantomspannung vom Pult) des gleichen Mics.
Wenn der Stecker passt, ja. Das Lavalier besitzt einen 3 Pol Klinkenstecker, L+R sind zusammen auf einen Anschluss gesetzt, dann gibt es noch die "Erde". Das war es. L+R muss zumindest an einem Kanal/Pol "PlugIn Power" anliegen. Das macht jedes Gerät mit PlugIn Power, auch Sennheiser beim G2/3......
Wirklich ein Unterschied: Der Prototyp brauchte mindestens minus 40 dB bei min. 30cm Abstand (fast Bauchnnabelhöhe) und verzerrte sich gern mal wie gesagt (aber wieder hergeben? Niemals. LOL. Geile Wanze...)
Wo kommt dann der Unterschied her? Ist doch die gleiche Kapsel, oder?
Kann ich mir nicht erklären. Ich vermute der Sender war nicht richtig im EingangsPegel eingestellt oder fehlangepasst. Ja, der Prototyp besitzt die selbe Tonkapsel.

Funktioniert das Mikro auch mit dem Tascam DR40? Gibt es schon einen Preis und ab wann gibts das zu kaufen?
Ich kenne den DR40 nicht, aber er besitzt doch XLR mit 48V? Dann geht es über meinen angepassten XLR Adapter.

Beim Preis habe ich die Schallmauer durchbrochen, es liegt am AluGehäuse statt Schrumpfschlauch und auch an die teure Goldsteckerverbindung mit Gewinde. Aber ich denke dadurch sollte die Stabilität auch besser sein und schöner sieht es auch aus, lässt sich vom fertigen Industrieprodukt kaum unterscheiden.



Preise:
Lavalier mit 3,5 GoldKlinke, 1.2 Meter Kabel = 79,- EUR (66,38 netto) plus Porto

XLR 12-48V Adapter mit Spezialkabel = 82,- EUR (68,90 netto) plus Porto

Lavalier + XLR Adapter Gesamtpaket = 155,- EUR (130,25 netto) plus Porto

Porto= DE DHL Paket 6,- Euro/ EU+Welt Einschreiben versichert 10,- Euro

Ab nächster Woche 4 Stück schnell lieferbar (muss sie nur noch anfertigen), dann muss ich auf weitere Gehäuse warten, ca. 2-3 Wochen.

Am besten Kontakt über mein Kontaktformular. Da ich im Moment zu wenig Teile habe, stelle ich da nix auf meiner Homepage. Slashcam exklusiv sozusagen ;-)

3 Stück sind (wenn ich richtig gezählt habe) reserviert...... bitte noch angeben ob mit oder ohne 48V XLR Adapter + Lieferadresse.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




thos-berlin
Beiträge: 2405

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von thos-berlin » Sa 11 Jul, 2015 08:06

Dann mache ich die 4 voll (hoffentlich rechtzeitig)
Gruß
thos-berlin




ruessel
Beiträge: 4796

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Sa 11 Jul, 2015 08:09

Ja, jetzt nur noch schnelle Lieferung wenn jemand von den dreien abspringt:

thsbln
panalone
wp
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




acrossthewire
Beiträge: 391

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von acrossthewire » Sa 11 Jul, 2015 12:12

Stell mich mal in die Reihe inkl. Adapter (Mail ist raus).
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




ruessel
Beiträge: 4796

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Sa 11 Jul, 2015 12:36

am besten mir schon die Lieferadresse schicken, ich habe erst einmal weitere 10 Stück AluGehäuse geordert.... ich liefere dann in der Reihenfolge der Bestellungen aus..... bezahlt wird dann, wenn das Lavalier angekommen ist, Rechnung liegt dem Paket bei. Außerhalb EU ohne MwSt.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




thsbln
Beiträge: 1356

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von thsbln » Sa 11 Jul, 2015 13:10

Hallo Wolgang,

super, ich habe Dir gerade meine Adresse etc gemailt.

Schöne Grüße
Thomas




ruessel
Beiträge: 4796

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » So 12 Jul, 2015 10:51

ich habe noch ein "Lavalier" Patent von 1975 gefunden, das möchte ich euch nicht vorenthalten ;-)
Zumindest hat man die Hände frei......

http://www.fxsupport.eu/temp/patent_lav.pdf
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




beiti
Beiträge: 4652

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von beiti » So 12 Jul, 2015 10:54

ruessel hat geschrieben:Zumindest hat man die Hände frei......

http://www.fxsupport.eu/temp/patent_lav.pdf
Nur schade, dass man keine Luft mehr kriegt, um noch was zu sagen... ;)
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de




thsbln
Beiträge: 1356

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von thsbln » So 12 Jul, 2015 12:34

Haha, klasse, kein M/S- aber ein S/M-Lav!




panalone
Beiträge: 482

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von panalone » Di 14 Jul, 2015 18:36

Wird es deinen Adapter auch in Stereo für den Ohrwurm geben?




beiti
Beiträge: 4652

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von beiti » Di 14 Jul, 2015 18:40

panalone hat geschrieben:Wird es deinen Adapter auch in Stereo für den Ohrwurm geben?
Dazu wären wohl zwei dieser Adapter und ein Y-Kabel nötig.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de




ruessel
Beiträge: 4796

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Mi 15 Jul, 2015 07:44

Ja, Stereo ist wichtig. Man könnte mit zwei Ohrwurmlavaliere sehr gut ein Klavier oder Konzertflügel aufnehmen. Die kleinen Dinger kommen an Stellen wo andere Mikrofon wegen Ihrer Baugröße versagen.

Via XLR kein Problem, zwei Ohrwurm LAV. mit XLR Adapter. Für Klinkenkabel 3,5mm müsste in der Tat ein neuer Y-Adapter her. Ich würde dazu 2x Gold Klinkenbuchse mit Gewinde nehmen und aus Qualitätsgründen einen Goldstecker mit Gewinde. Das wären 30 Euro Materialkosten, plus ein Stück Stereokabel, Schrumpfschlauch und Lötarbeit von ca. 10 Minuten.

Ich fertige mal eines als Demo an.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 4796

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Mi 15 Jul, 2015 07:59

Wird es deinen Adapter auch in Stereo für den Ohrwurm geben?
Ich bin noch nicht wach.... habe "Ohrwurm" überlesen. Klar, ist ja kein neues Hexenwerk. 2x XLR Adapter und ein Y-Kabel mit 1 Stück Klinkenbuchse und 2x Mini-XLR. Auch das fertige ich mal als Demo an.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Skeptiker
Beiträge: 3869

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von Skeptiker » Mi 15 Jul, 2015 08:46

@ ruessel: Cool!

@thsbln: S/M vs. M/S: Witzig!




ruessel
Beiträge: 4796

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Mi 15 Jul, 2015 13:42

4 Stck. Lavalier mit XLR sind unterwegs oder schon angekommen. Der Rest folgt sobald ich die Gehäuse habe..... wahrscheinlich Anfang nächster Woche.
Jedes Teil gibt es auch einzeln als Ersatzteil.... die ich noch nicht in ausreichender Zahl auf Lager liegen habe. Passt auf, das ihr nicht drauf tretet oder Teile davon verschluckt ;-)
Auch sollte Zug auf die Kabel vermieden werden, die Stecker + Buchsen sind nur mit den kleinen vorgesehenen Rastnasen am Kabel befestigt. Sollten Reklamationen kommen, werde ich wohl die Stecker irgendwie eingießen.

Die XLR JTS Adapter habe ich nicht getestet und werden original verpackt weitergeleitet, kurz getestet habe ich jeweils das Ohrwurm Lavalier mit dem beiliegenden Spezialkabel. Falls es noch Verbesserungsvorschläge gibt, immer her damit.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 4796

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Mi 15 Jul, 2015 14:17

Wie geht es weiter?

Nun, es stehen noch Varianten aus, gerichtet für (?) laute Umgebungen.
Ich habe eine Tonkapsel als Muster bekommen, eine HighEnd Nierenkapsel passend zum Laveliergehäuse. Sagenhafte 80 dB (Niere!!!) Rauschabstand..... nur der Preis ist abschreckend. Auch werden dort die Höhen etwas bevorzugt (für meinen Geschmack - lt. technischen Daten). Nächste Woche kommt dann noch eine passende Kapsel mit "nur" 74 dB Rauschabstand.
Ich denke, ich baue beide mal in das Lavaliergehäuse ein und mache wieder ein Autobahn Demo in MP3 zum Vergleich ;-)

Dann kommt noch das "Unsichtbar" Lavalier, was auf den Körper verdeckt geklebt wird........
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




thos-berlin
Beiträge: 2405

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von thos-berlin » Mi 15 Jul, 2015 17:20

4 Stck. Lavalier mit XLR sind unterwegs oder schon angekommen
Na dann warte ich mal auf den Postboten...
Gruß
thos-berlin

Zuletzt geändert von thos-berlin am Mi 15 Jul, 2015 22:51, insgesamt 1-mal geändert.




panalone
Beiträge: 482

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von panalone » Mi 15 Jul, 2015 17:59

Meins ist heut Mittag angekommen, top Audioqualität, sehr gute Verarbeitung, toller Service.

Danke




ruessel
Beiträge: 4796

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von ruessel » Do 16 Jul, 2015 09:50

Na dann warte ich mal auf den Postboten...
Genau..... wer gleich 2 Stück geordert hat muss warten ;-)
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




beiti
Beiträge: 4652

Re: Lavalier "Ohrwurm"

Beitrag von beiti » Do 16 Jul, 2015 10:02

beiti hat geschrieben:Interessant wäre, ob Carsten mittlerweile den Vergleich des Prototyps mit dem normalen Ohrwurm gemacht hat und etwas zum Klang sagen kann (der in meinen Testaufnahmen ja etwas dumpf war).
Da seinerzeit der Vergleichstest des Prototypen durch Carsten ins Wasser gefallen ist, möchte ich mal nachfragen, ob es in Sachen Klang irgendwelche neuen Erkenntnisse gibt (z. B. ob der von mir getestete Prototyp in dieser Hinsicht ein Ausreißer war). Offenbar bin ich ja bisher der Einzige, der am Klang was auszusetzen hatte.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» 22 x ARRI ALEXA, 6 x Film, 3 x RED: Die Kameras der 2018 Oscar-nominierten Filme
von markusG - Mi 16:18
» upsampling von 8bit auf 10bit erkennen - wie?
von wolfgang - Mi 16:09
» Diskussionen im TV: Was ist eigentlich diese Digitalisierung!?
von Peppermintpost - Mi 15:48
» Frage: dcp export fürs Kino
von carstenkurz - Mi 15:24
» ROV - motorisierter Slider von Rhino
von Rafolta - Mi 15:13
» Bildungsurlaub Videoschnitt mit FCPX gesucht
von Lorphos - Mi 14:24
» Sony FDR AX 53 zu verkaufen
von hock jürgen - Mi 13:57
» Deblurring wird immer besser - DeblurGAN
von Spreeni - Mi 13:49
» ProCoder 3 von Grassvalley
von Peter Friesen - Mi 13:25
» Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt
von Frank B. - Mi 12:50
» Sony PXW-Z90 - 4K oder 10 Bit FullHD(R)
von Roland Schulz - Mi 12:22
» Video: The Shape of Water: Farbkonzept, Kamera und Oscar-Chancen
von Frank B. - Mi 11:55
» Suche gute synth app
von klusterdegenerierung - Mi 11:22
» GH5 Shutter Hack 2018
von Mediamind - Mi 10:53
» Bessere Videofunktion: Panasonic G70 mit neuem Objektiv behalten oder Neuanschaffung?
von NewLex - Mi 8:27
» Black Magic Design Production Camera 4k lohnenswert oder alternative?
von Fred1x7 - Mi 8:23
» DaVinci Resolve: Wie Viewer-Ausgabe auf externen Monitor?
von mash_gh4 - Mi 1:09
» (Semi)professionelle Video Aufnahmen mit Sony Alpha 7 II möglich?
von trommlertom - Mi 0:34
» Tiffen Filter Vergleich
von WoWu - Di 23:25
» Sony NEX EA50 Body, TOP!
von Charlinsky - Di 21:27
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von klusterdegenerierung - Di 18:37
» Manfrotto MVK502C-1 VIDEO-STATIV SET, 535 MPRO Beine + MVH502A Videokopf, MVH502 Video/Foto-Stativ
von MBV - Di 17:29
» persönliche Hilfe in Berlin, Premiere Pro cc 2017
von Jörg - Di 16:44
» Samsung produziert weltgrößte 2.5" SSD mit 30 TB
von slashCAM - Di 16:21
» MFT / EF Adapter gesucht
von Olaf Kringel - Di 15:36
» Monitorkalibrierung mit BM Mini Monitor
von Sammy D - Di 14:49
» Biete DJI Ronin M mit Case
von Jesko - Di 14:09
» Sony FS700 rauschen
von klusterdegenerierung - Di 14:05
» Ich möchte ein Glied eurer Hand
von Olaf Kringel - Di 13:20
» Sony Alpha 7sII + Objektive + Zubehör
von Breitmaulfrosch - Di 12:34
» Neue Kameras von Panasonic -- spiegellose LUMIX GX9 (sowie kompakte TZ202)
von gekkonier - Di 10:23
» "Das vergessene deutsche Kino" - Filme aus der Weimarer Republik auf der Berlinale 2018
von nachtaktiv - Di 10:11
» DJI MAVIC AIR mit schlechter Video-Qualität?
von freezer - Di 7:22
» Deutsche TV-Serien sind im Kommen - produziert von Sky, Netflix und Amazon
von rainermann - Mo 23:45
» Projektor Kauf
von carstenkurz - Mo 23:37
 
neuester Artikel
 
Sony PXW-Z90 - 4K oder 10 Bit FullHD(R)

Die Sony PXW-Z90 ist eine professionelle Variante des Consumer-4K-Camcorders FDR-AX700. Lohnt sich der Aufpreis? weiterlesen>>

Erstes Hands On Fujifilm XH-1 -- Hauttöne F-LOG & ETERNA, Bedienung, 4K 8 Bit @ 200 Mbit/s uvm.

Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On mit der neuen Fujifilm XH-1 und haben uns F-Log und die neue ETERNA Filmsimulation, 4K mit 200 Mbit/s, die Ergonomie, Belichtungstools, speziell das Zusammenspiel mit Fuji-Zoom-Optiken im Videobetrieb u.v.m. angeschaut. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The Clay in Stop-Motion Animation at Aardman Studios

Bei Colour matching denkt man im Filmbereich automatisch Grading-Software oder Negativentwicklung -- aber bei den Aardman Studios verwendet man dafür eine alte Kaugummimaschine. Nämlich um den perfekten Farbton der für Figuren wie Wallace & Gromit verwendeten Knetmasse hinzubekommen...