Tonaufnahme und -gestaltung Forum



SIFI Töner der 50er Jahre: Theremin UNO



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
ruessel
Beiträge: 7865

SIFI Töner der 50er Jahre: Theremin UNO

Beitrag von ruessel » So 16 Nov, 2014 15:37

Wer kennt nicht die Horror und Science Fiction Filme der 40er, 50er Jahre?

Was hatten sie oft gemeinsam? Richtig das Theremin als unheilvolle Soundquelle. Jetzt gibt es das Volkstheramin zum kleinen Preis von 48 Euro ;-)



Wer einen Arduino UNO schon besitzt und diesen programmieren kann, für den hat Urs Gaudenz in der Schweiz eine Huckepack Platine entwickelt: Das Open Theremin.....

Näheres unter http://www.gaudi.ch/OpenTheremin/

Bild
Gruss vom Ruessel




ruessel
Beiträge: 7865

Re: SIFI Töner der 50er Jahre: Theremin UNO

Beitrag von ruessel » So 16 Nov, 2014 15:51

Vielleicht gibt es demnächst von mir einige SiFi/Horror GEMA freie Kompositionen ;-)



Leon Theremin, der Erfinder des Instrumentes.
Gruss vom Ruessel




StanleyK2
Beiträge: 1046

Re: SIFI Töner der 50er Jahre: Theremin UNO

Beitrag von StanleyK2 » So 16 Nov, 2014 16:04

Der Anschaffungspreis einer Theremin ist wahrlich das kleinste Problem.

Robert Moog, der leider schon verstorbene Synthesizer-Papst, hatte ja auch mit Theremins begonnen und diese sind bei Moog immer noch im Programm. Hatte mir eine original Moog 2005 als Bausatz geholt. Die Hardware war kein Problem, aber das Spielen ... (wenn man von ein paar billigen Sound-Gags absieht). Zum Glück hab ich noch andere Instrumente.

Es gibt da z. B. die grossen Theremin-Virtuosinnen Clara Rockmore (+) und Lydia Kaviner (mal bei Youtube schauen). Die Kaviner sagte mal, mit guten musikalischen Vorkenntnissen dauert es rund drei Jahre, bis man eine Theremin richtig spielen kann ...

Viel Spass beim Üben.




ruessel
Beiträge: 7865

Re: SIFI Töner der 50er Jahre: Theremin UNO

Beitrag von ruessel » So 16 Nov, 2014 16:10

mit guten musikalischen Vorkenntnissen dauert es rund drei Jahre, bis man eine Theremin richtig spielen kann ...
Ach, das sagt man von den Kameramännern in Hollywood auch. Aber was haben wir hier schon alles an Filmen sehen können in kurzer Zeit (Thema: Hilfe, brauche schnell Kamera bis 400 Euro für großes Spielfilmprojekt). ;-)
Gruss vom Ruessel




ruessel
Beiträge: 7865

Re: SIFI Töner der 50er Jahre: Theremin UNO

Beitrag von ruessel » So 16 Nov, 2014 16:13

Gruss vom Ruessel




ruessel
Beiträge: 7865

Re: SIFI Töner der 50er Jahre: Theremin UNO

Beitrag von ruessel » So 16 Nov, 2014 16:41

DIY

&list=PL4BD7BD9CB95B1C6E
Gruss vom Ruessel




StanleyK2
Beiträge: 1046

Re: SIFI Töner der 50er Jahre: Theremin UNO

Beitrag von StanleyK2 » So 16 Nov, 2014 16:59

Alles ganz nett, aber das hier ist die (muss nicht jedem gefallen) unerreichte Königsklasse:








Ich werd meine Theremin auch noch mal abstauben ...




ruessel
Beiträge: 7865

Re: SIFI Töner der 50er Jahre: Theremin UNO

Beitrag von ruessel » So 16 Nov, 2014 17:05

Hier ist auch noch einer:

Gruss vom Ruessel




StanleyK2
Beiträge: 1046

Re: SIFI Töner der 50er Jahre: Theremin UNO

Beitrag von StanleyK2 » So 16 Nov, 2014 17:12

Na das ist doch ein wenig schwach, da kann ich mich doch auch mit dem A.... auf's Klavier setzen




ruessel
Beiträge: 7865

Re: SIFI Töner der 50er Jahre: Theremin UNO

Beitrag von ruessel » So 16 Nov, 2014 17:14

Hat eigentlich Kraftwerk schon mal ein Theremin benutzt? Sie bauten ja viele Instrumente in den 70er Jahren selber.....

Gruss vom Ruessel




carstenkurz
Beiträge: 5025

Re: SIFI Töner der 50er Jahre: Theremin UNO

Beitrag von carstenkurz » So 16 Nov, 2014 18:09

Wolfgang: Langsam wird's pathologisch ;-)


Noch ein Zückerchen?


http://de.wikipedia.org/wiki/Oskar_Sala
http://de.wikipedia.org/wiki/Trautonium

Apropos Kraftwerk - beide, Sala und Kraftwerk, habe ich auf der Klangart in Osnabrück gesehen. Die Kraftwerk-Jungs kamen nach dem Vortrag von Sala ganz verschüchtert nach vorne um von ihm Autogramme zu erhalten.

Die oben gezeigte Lydia Kavina ist übrigens eine Verwandte von Leon Theremin und hat das Spiel noch bei diesem selbst erlernt. Die habe ich ebenfalls auf der Klangart im Live-Konzert gesehen. Damals, Anfang der 90er gab es schon ein Theremin Revival mit diversen DIY und kommerziellen Produkten.

Heutzutage würde man die Probleme mit der speziellen Spielweise durch Softwareunterstützung lösen (Frequenz-Quantisierung). So wie man bunte Punkte auf Anfängergeigen klebt. Auch das Trautonium hat durch die verschiebbaren Lederläppchen auf dem grundsätzlich stufenlos spielbaren Widerstandsdraht ähnliche Behelfskrücken erhalten.

„Wer ein Trautonium will, muss sich eins bauen.“ – Oskar Sala


- Carsten
and now for something completely different...




ruessel
Beiträge: 7865

Re: SIFI Töner der 50er Jahre: Theremin UNO

Beitrag von ruessel » So 16 Nov, 2014 18:36

Einfach nur cool...

Gruss vom Ruessel




ruessel
Beiträge: 7865

Re: SIFI Töner der 50er Jahre: Theremin UNO

Beitrag von ruessel » Do 07 Okt, 2021 14:47

7 Jahre sind vergangen, gerade hat es an der Tür geklingelt, import aus der Schweiz, 22,- Euro Zoll.
Neuer Versuch: OpenTheremin Version 4

DSC_2632.jpg

Diesmal ist der Prozessor mit auf der Platine. Und hat Design ;-)

Bild

Bin gespannt wie es klingt!


Bild


Gruss vom Ruessel

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Frank Glencairn
Beiträge: 14891

Re: SIFI Töner der 50er Jahre: Theremin UNO

Beitrag von Frank Glencairn » Do 07 Okt, 2021 15:29

Technisch bestimmt spannend, aber musikmäßig konnte ich den Tönen aus diesen Wimmerkästen
noch nie etwas abgewinnen - swingt einfach nicht.




ruessel
Beiträge: 7865

Re: SIFI Töner der 50er Jahre: Theremin UNO

Beitrag von ruessel » Do 07 Okt, 2021 16:45

ist halt eher wie Streicher.......kein swing. Ich stehe drauf und mache demnächst meinen Soundtrack selber ;-)

Gruss vom Ruessel




Frank Glencairn
Beiträge: 14891

Re: SIFI Töner der 50er Jahre: Theremin UNO

Beitrag von Frank Glencairn » Do 07 Okt, 2021 16:55

Erinnert mich eher daran:



aber mei - Geschmäcker sind halt verschieden.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Disney kombiniert CGI mit KI für filmtaugliche Gesichtsanimationen
von slashCAM - So 11:03
» A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden
von Darth Schneider - So 10:56
» Gesucht - ein simpler (!) externer Mediaplayer
von Jörg - So 10:02
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - So 9:58
» Ich und meine C70
von funkytown - So 9:57
» Rode Wirelesss Go II - die beste 2-Kanal-Funkstrecke für Indies inkl. Pro-Funktionen?
von helgaaah - So 9:55
» MOZA Slypod + Gimbal - Roboter
von iasi - So 9:53
» Equipment im Auto lassen
von funkytown - So 9:50
» CinemaDNG Raw-Videoaufnahme jetzt mit Android-Smartphones
von iasi - So 8:19
» Was schaust Du gerade?
von pillepalle - So 1:54
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - So 0:42
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - So 0:37
» Nervöser Bildstabi EOS R6 mit Tamron 24-70 2.8
von Franky3000 - So 0:27
» Eure Erfahrung mit magic mask?
von klusterdegenerierung - Sa 21:15
» Premiere Pro - generiertes JPG anders als Clip
von ArchajA - Sa 21:15
» Panasonic Bildprofile
von cantsin - Sa 19:40
» Gimbals - Übersicht und object tracking
von Kuraz - Sa 19:18
» "Crystal F - Rote Augen" Musikvideo
von Mantas - Sa 17:38
» Canon: Neuer 18" 4K-HDR-Referenzmonitor DP-V1830 mit 4x12G-SDI
von tom - Sa 17:16
» Adobe zeigt KI-Tools zur Mimik-Veränderung in Videos - Project Morpheus
von -paleface- - Sa 17:11
» Sonys professionelle "Alpha"-Drohne Airpeak S1 wird ab 24. Dezember ausgeliefert
von TonBild - Sa 17:00
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Sa 15:01
» Musikvideo: Kein Geld, aber viel Freiheit
von ruessel - Sa 14:43
» Produktion: Mehr Mut zum Risiko
von ruessel - Sa 12:24
» Tentacle Sync Track E Audiorecoder mit Timecode wird ausgeliefert
von rush - Sa 11:08
» MOZA Aircross 2 - Frage zur Befestigung
von ksingle - Sa 11:03
» Neue Schoeps CMC1 Varianten
von pillepalle - Sa 8:32
» Mitakon Speedmaster 90mm f/1.5 - neues, manuelles Vollformat-Objektiv
von moowy_mäkka - Sa 1:31
» So funktioniert der iPhone 13 Cinematic Mode
von roki100 - Fr 23:20
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - Fr 22:01
» Verkaufe Hollyland Mars 400s Kamera Videotransmitter
von FeSeHa - Fr 21:03
» Verkaufe Zhiyun Weebill 2 Pro Package
von FeSeHa - Fr 21:02
» Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?
von TomStg - Fr 19:52
» DJI RS 2 und Henkelmann - welches Zubehör?
von Jalue - Fr 18:42
» Suche Linsen "Deckel"
von -paleface- - Fr 17:57
 
neuester Artikel
 
Film Grain in Resolve simulieren

Realistischer Film Grain hat immer wieder Saison. Allerdings muss man für eine Simulation nicht gleich mehrere hundert Euro ausgeben. Mit etwas Handarbeit kann man in Resolve auch kostenlos ein virtuelles Filmentwicklungslabor einrichten... weiterlesen>>

Rode Wirelesss Go II

Mit der digitalen Wireless Go II Funkstrecke hat Rode seiner Einsteiger-Funkstrecke eine 2-Kanal Option an die Seite gestellt, die neben der bekannten Nutzung als drahtloses Clip-On Mikro oder Lavalier-System jetzt auch über eine interne (Backup) Aufnahmefunktion, einen erweiterten Funktionsradius und die Option den Empfänger via USB-C auch an mobilen Geräten als Audio-Streaming-Lösung zu betreiben
weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...