Tonaufnahme und -gestaltung Forum



Zoom F8..... Hacks, Zubehör, Tricks......



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
ruessel
Beiträge: 5161

Zoom F8..... Hacks, Zubehör, Tricks......

Beitrag von ruessel » Sa 03 Mär, 2018 15:32

Vielleicht hat schon jemand das Gerät hier im Gebrauch, vielleicht kann man sich hier damit Austauschen....

Hat lange gedauert, aber Montag kommt nun endlich mein eigener Zoom F8.
Ein Zoom F4 hätte evtl. auch ausgereicht, leider ist dort das Display wesentlich schlechter und das F8 gerade nur 300,- Aufpreis kostet. Auch reizt es mich nun auch eigene VR Ambeo Mikrofone einsetzen zu können, seit der Firmware 4.1 werden diese direkt unterstützt. Alles Sachen die mit Sounddevice nicht funktionieren.

Jetzt ist Zubehör in der Planung. Da ich reichlich 192 kHz Aufnahmen mache möchte, suchte ich ein DTab Kabel um vom Sony Swit 90Watt Akku auf Hirose zu kommen, hier sollte dann eine Akkuladung sicher 8 Stunden halten, das F8 zieht dann 12 Watt.Das günstigste Kabel habe ich hier gefunden:

https://www.amazon.de/dp/B06Y57KX71/ref ... 01_TE_item

mit 35,- ein Stolzer Preis, die Stecker aber einzeln bei Conrad kosten schon mehr! Alleine der Vierpol Hirose 16,- Euro.
Jetzt suche ich eine Tasche für auch feuchte Fieldaufnahmen, die original 100 Euro Tasche von Zoom soll ja der größte Mist sein..... überklebte Pappe ohne richtigen halt.
Auszug Thomannbewertung:
Zoom PCF-8: griff ins klo
dann den recorder an den seiten mit den eingenähten kletten befestigt. irgendwie machts den eindruck als wäre die tasche 2-3cm zu lang für den recorder.... sinnvoll befestigen lässt sich der f8 eigentlich nicht.
irgendwann war dann alles eingebaut. ich schnall mit die tasche um... reißt die naht vom reißverschluss an der seite ein.... dh auf dauer wird sich das große fach verabschieden....
Deshalb habe ich nun die Porta Brace AR-Z8 im Auge, aber 180,- Euro für eine kleine Tasche....... oder lieber selbst bauen? Mit eigenen 8 XLR Einbaubuchsen an den Seitenflächen? Bei Porta Brace weiß man aber was man bekommt..... verschleißfesten Stoff und alles durchdacht.

Bild

Desweiteren ist bei mir in Planung eine kleine Box um die 1 bis 8 XLR Kanälen auf 4 Stereo Klinke mit kräftiger PlugIn Power 9V zu hacken.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Sammy D
Beiträge: 1005

Re: Zoom F8..... Hacks, Zubehör, Tricks......

Beitrag von Sammy D » Sa 03 Mär, 2018 15:59

Ich habe den F4.

Bei mir lag ein Hirose-auf-Hohlstecker-Adapter bei. An den Hohlstecker kann man dann einen d-tap anschliessen. Die Verbindung ist durch eine Kabelzugentlastung gesichert.
Laeuft aber auch mit einer Powerbank mit 12V-Ausgang (zumindest der F4).
1.jpg
Die Porta-Brace-Tasche habe ich auch (Porta Brace AR-F4). Vorher hatte ich einige andere Audiotaschen probiert, aber immer passte etwas nicht (Klett im Weg, Recorder verrutscht etc.). Die Port Brace ist perfekt passgenau und superrobust. Im unteren Zugriff passt der Akku rein. In meinem Fall ein BP-U60 oder eine Powerbank.
Das Material laesst sich auch gut reinigen.
Was mit an der Porta Brace nicht gefaellt, ist der hirnrissig konzipierte Schultergurt. Um diesen zu verstellen, muss man das Band aus der Oese friemeln. Ich habe einen meiner anderen Taschen genommen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




ruessel
Beiträge: 5161

Re: Zoom F8..... Hacks, Zubehör, Tricks......

Beitrag von ruessel » Sa 03 Mär, 2018 16:48

Haaaa.... dann habe ich das Kabel vorschnell bestellt.
Ja, Porta Brace ist vom Stoff her fürs Leben gemacht, habe einige andere Taschen von denen.

Ich freue mich endlich über gute PreAmps, sowas gibt es in keine anderen Zoom Produkte. Ich habe das sofort bei meinen Leihgerät gegenüber meinem Tascam herausgehört. Man muss die Aufnahme auf der SD Karte beurteilen und nicht was aus dem Kopfhörer des Zoom kommt, anscheinend reagiert der Kopfhörerverstärker im Frequenzbereich auf den Innenwiderstand des Kopfhörers.

Hast Du einen Kratzschutz auf dem Display drauf? Die soll es ja auch in Matt geben.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5161

Re: Zoom F8..... Hacks, Zubehör, Tricks......

Beitrag von ruessel » Sa 03 Mär, 2018 16:53

Hat damit jemand schon experimentiert?

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




bmxstyle
Beiträge: 43

Re: Zoom F8..... Hacks, Zubehör, Tricks......

Beitrag von bmxstyle » Sa 03 Mär, 2018 19:04

Benutzen hier den F8.
Der Hirose-auf-Hohlstecker-Adapter ist nur im Lieferumfang vom F4, der F8 kommt ohne.

Wir haben auch den D-Tap Hirose Adapter von Amazon, der funktioniert. Einen günstigeren hatte ich nicht gefunden.




Blackbox
Beiträge: 99

Re: Zoom F8..... Hacks, Zubehör, Tricks......

Beitrag von Blackbox » So 04 Mär, 2018 01:27

Wers preisgünstig mag: hab mir bei eb** für 9EUR einen Hirose (4 Stift Hirose HR10A-7P-4P) aus China bestellt. Dauert ein paar Wochen, Qualität ist aber o.k., nur - wie immer bei Hirose - ziemlich frickelig zu löten.
Benutze aber meist nur noch den Sony-Akku zu 12V Adapter (einfacher Hohlstecker) den ich mal für BMPCC gekauft habe + das interne Akkufach.
Da hier eh ca. 50 Eneloops AA herumliegen hab ich mir zudem für Notfälle noch zwei kleine Plastikkistchen für je 10 AA Eneloops zusammengebaut. Mit nem zusätzlichen 8-fach Kästchen lässt sich dann auch mal in 'Notfällen' mittels AA Batterien vom Discounter oder Tankstelle weiter aufnehmen. Das ginge zwar auch über interne Batterien, aber halt nicht unterbrechungsfrei.
Vorteil: die AA-Kästchen kosten nahezu nichts und sind flexibel.
Nachteil: sieht etwas dilettantisch aus ;-)
Nach meinen biherigen Erfahrungen funktionieren die AA Kästchen problemlos auch über den Hohlsteckeranschluss, der ja eigentlich fürs Netzteil gedacht ist.
Insgesamt ist der F8 da sehr flexibel und gutmütig. Schaltet auch sauber und ohne jede Unterbrechung im laufenden Betrieb zwischen den unterschiedlichen 3 Quellen um, wenn die Spannung entsprechend gesunken ist oder mal der Hohlstecker rausrutschen sollte.




ruessel
Beiträge: 5161

Re: Zoom F8..... Hacks, Zubehör, Tricks......

Beitrag von ruessel » Mo 05 Mär, 2018 08:55

Seit ihr eigentlich mit den originalen platten schwarzen Reglern glücklich? Könnte mit vorstellen dort etwas gegen "griffigere" höhere Regler auszutauschen.

Bild

Bild
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5161

Re: Zoom F8..... Hacks, Zubehör, Tricks......

Beitrag von ruessel » Di 06 Mär, 2018 09:03

Leider sind die Drehknöpfe vom Zoom F8 nicht nach einer Norm, sondern besitzen einen eigenen Steckanschluss. Wenn ich etwas Zeit finde, versuche ich mal einen Achsadapter per 3D Druck anzufertigen - auf diesen Steckadapter können dann normale Industriedrehknöpfe montiert werden.

Die original Drehknöpfe sind für meine Finger ein Graus..... sind eher für Kinderfinger gemacht. Beim Bruder Zoom F4 sind die Drehknöpfe wesentlich größer.
drehzoomf8.jpg
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




TomWI
Beiträge: 216

Re: Zoom F8..... Hacks, Zubehör, Tricks......

Beitrag von TomWI » Di 06 Mär, 2018 11:48

Es gibt jemanden, der macht (machte?) Aufsteckknöpfe für den Zoom F8 per 3D-Druck. Hat keine Website, ist nur über seine Facebook-Seite erreichbar:

https://www.facebook.com/efksound3D/




Blackbox
Beiträge: 99

Re: Zoom F8..... Hacks, Zubehör, Tricks......

Beitrag von Blackbox » Di 06 Mär, 2018 21:40

Super Idee.
Es wär vielleicht sinnvoll, wenn sich dann auch endlich BLIND die 9Uhr Position sicher von der 15Uhr Position unterscheiden ließe? Vielleicht so wie z.B. bei den SQN-Mischern und Co., nur halt in klein? Oder so wie z.B. beim Channel-One von SPL, wo ein klar und deutlich fühlbarer durchgehend erhabener 'Strich' die Position markiert.
Je nach Situation könnte es auch sehr hilfreich sein die Köpfe leicht und ohne Ausleiern wahlweise aufsteckbar zu machen?
Ich z.B. benutze recht häufig die Kopplung zu Stereopaaren. Da wärs extrem praktisch einen jeweiligen Stereo-Master-Gain mit höherem Runddrehdings zu haben, aber den unnötigen Slave 'klein' mit Originaldrehknopf zu belassen.
So praktisch die Kleinheit bei dem Gerät ist, so nervig ist halt gerade bei Regen, fiesem Wetter oder One-man-Job die fricklige Bedienung.
Der F8 lässt sich ja im Prinzip gut in ein DSLR Videorig integrieren, aber trotz Verinnerlichung des Panels ist fast immer Hinkucken selbst für das simple Nachregeln eines Gains (Limiterproblem!) notwendig.
Hatte mich damit abgefunden, ...
Gut dass es so ein Forum gibt!




ruessel
Beiträge: 5161

Re: Zoom F8..... Hacks, Zubehör, Tricks......

Beitrag von ruessel » Mi 07 Mär, 2018 08:48

Mit dem 3D Druck kann es noch etwas dauern, da sind noch andere eilige Projekte die ich vorher durchziehen muss.

Mein Stand:
Gestern kam eine Fehllieferung an, statt der Tasche Porta Brace ARZ8 kam die AR-4 an. Keine Ahnung wo dort der Unterschied ist, der Zoom F8 passt wie angegossen dort rein. AR-4 ist 30,- netto günstiger und kostet ca. 150 Euro.

Meine Seriennummer ist um 8000 recht hoch, trotzdem war die Fehlerhafte Firmware 2.0 drauf, ist nun gegen 4.1 aufgespielt. Bei Firmware 2.0 soll es öfters abstürze mit weißen Bildschirm geben.

Bestellt sind noch 2x Delock BNC Verschlusskappen mit Kette (ca. 3,80 / Stück) für die beiden Timecodebuchsen am Boden. Da das Gerät steht (mit BNC nach unten) habe ich keine Lust auf Kurzschluss oder Feuchtigkeit. Sollen morgen ankommen. Dann habe ich noch Schutzfolien für das Display bestellt, keine Ahnung ob diese auch passen, 5 Stück für 2 Euro ist ja kein großes Risiko. Speicherkarte habe ich Class 10 mit 95 MB/s genommen, sollte wohl auch für 8 Spuren gleichzeitig ausreichen (192 kHz).
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5161

Re: Zoom F8..... Hacks, Zubehör, Tricks......

Beitrag von ruessel » Mi 07 Mär, 2018 12:36

Frische Info zur Porta Brace Tasche vom Händler:
Ich habe dies nochmal geprüft, tatsächlich ist es die identische Tasche von Porta Brace.
Der Hersteller vertreibt die Tasche mit zwei verschiedenen Bezeichnungen, einmal als AR-Z8 sowie AR-F4.
Also lieber die günstige AR-F4 kaufen, das selbe drin, nur das Typenschild ist anders...... und da man denkt, wer den teuren F8 statt dem F4 kauft, kann man gleich mal 30,- mehr aus die Tasche ziehen. ;-)
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5161

Re: Zoom F8..... Hacks, Zubehör, Tricks......

Beitrag von ruessel » Do 08 Mär, 2018 10:24

Habe gerade den Displayschutz montiert, war leider etwas zu groß, mit der Schere aber kein Problem. Die Folie lässt sich auch leicht wieder entfernen.
Falls jemand Interesse hat, gibt es hier: https://www.ebay.de/itm/6x-Savvies-Disp ... 2749.l2649

Foto in der Anlage zeigt Display mit Folienschutz und dem Akkukabel (läuft auch einwandfrei)
zoomf8_01.jpg
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Auf Achse
Beiträge: 3156

Re: Zoom F8..... Hacks, Zubehör, Tricks......

Beitrag von Auf Achse » Do 08 Mär, 2018 10:59

Ich kauf mir immer Displayschutzfolien für Notebookdisplays und schneid mir mit der Papierguillotine das passend Stück raus. Geht schneller weil Suchen und Bestellen wegfällt, ist stets zur Hand und ist billiger.

Grüße,
Auf Achse




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Fuji X-T3 RAW Bearbeitung Odyssee
von Frank B. - Di 9:21
» Darstellung von Warnkleidung durch A7iii und GH5s
von cantsin - Di 9:19
» Erster 8K-Sender NHK BS8K startet mit Austrahlung des 70mm Klassikers 2001
von Darth Schneider - Di 8:39
» Sony produziert Kinofilm mit Sony A7SII und Vantage Hawk 65 Anamorphoten
von Darth Schneider - Di 8:22
» Polaroid mal anders.....
von domain - Di 7:58
» Godzilla: King of the Monsters - offizieller Trailer
von Darth Schneider - Di 6:18
» Gimbal Kaufberatung Ronin s oder Crane oder was?
von Selomanol - Di 1:47
» korrupte MXF Datei wiederherstellen.
von FNAG - Di 0:50
» Nikon Z6 - die beste 4K Vollformat 10 Bit Spiegellose für Video? Hauttöne, LOG vs LUT, AF, inkl. Canon EOS R Vergleich
von pillepalle - Mo 23:11
» Arbeitsbereiche in Premiere Pro CC 2018 exportieren
von oidvoda - Mo 21:24
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von iasi - Mo 21:07
» Zeitschrift VIDEO 2/1999 mit Test der DV-Recorder gesucht
von xandix - Mo 21:01
» [BIETE] Feelworld F6 Andycine A6 4k Fieldmonitor HDMI wie smallHD Focus
von rush - Mo 20:56
» Künstliche Intelligenz hilft beim Rotoskopieren - Kognat Rotobot
von Axel - Mo 20:39
» Kamera oder Camcorder zum Filmen auf Reise
von ThoBech - Mo 20:28
» iMovie mp4 Full HD Video asynchron in Windows
von R S K - Mo 20:12
» Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis
von Skeptiker - Mo 19:07
» Atomos Ninja V, Seriendefekt am 3,5 mm Input?
von Mediamind - Mo 18:31
» Person des öffentlichen Lebens
von Tee - Mo 18:20
» Monster-Flunder - MSI P65 Creator 8RF-451 Notebook im 4K-Schnitt-Performance Test
von bteam - Mo 17:07
» YouTube Rewind 2018: Was waren die Top-10 Trending YouTube-Videos in 2018?
von slashCAM - Mo 15:45
» Stativ für O-Töne von großen Menschen
von soundofciao - Mo 15:34
» Neues Spitzenmodell Nvidia Titan RTX: 24 GB für 2.700 Euro und 8K Editing in Echtzeit
von RUKfilms - Mo 15:29
» Flaschenhals bei Premiere Pro ????
von blueplanet - Mo 15:05
» Blackmagic warnt vor gefälschten DaVinci Resolve Studio Dongles
von slashCAM - Mo 13:30
» Wie gut ist der Canon EOS C200 Dual Pixel AF bei komplett offener f2.0 für Lowlight und Action?
von Yournized - Mo 12:32
» 7 Jahre alten Schnittrechner aufrüsten sinnvoll?
von DAF - Mo 12:09
» Gehalt für fest angestellte Mediengestalter?
von caiman - Mo 12:08
» Objektive mit Bildstabilsator für BMPCC4K
von funkytown - Mo 10:42
» Neue L-Mount Alliance: Leica + Panasonic + Sigma kooperieren // Photokina 2018
von dosaris - Mo 9:59
» "Death Kiss" - Der Beginn einer Bronsonploitation Welle?
von Funless - Mo 9:53
» Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?
von rainermann - Mo 9:48
» Welchen Gimbal für Sony RX100 M4
von Sammy D - Mo 8:38
» Arbeitet jemand mit dem LG 27UK650?
von cantsin - Mo 0:32
» Emotionaler Anouk Album Trailer
von klusterdegenerierung - So 22:36
 
neuester Artikel
 
Monster-Flunder - MSI P65 Creator 8RF-451 Notebook im 4K-Schnitt-Performance Test

Wir konnten uns ein besonders potentes Windows Notebook in der Redaktion näher ansehen, das sich zur 4K-Videobearbeitung eignet und trotz seiner Leistungsdaten ziemlich flach und leicht bleibt: Das MSI P65 Creator 8RF-451. weiterlesen>>

Nikon Z6 - die beste 4K Vollformat 10 Bit Spiegellose für Video?

Wir haben uns die Nikon Z6 in der 4K 10 Bit N-LOG-LUT Videopraxis genauer angeschaut und erste Erfahrungen mit der Sensorstabilisierung, der Hauttonwiedergabe (inkl. Farbkorrektur in DaVinci Resolve 12.5), dem Autofokus (Facetracking) dem Handling und der Verarbeitungsqualität gesammelt - inkl. Canon EOS R Vergleich weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Flasher - Material (Official Video)

Fängt ein bißchen lahm an das Musikvideo, aber schaltet nach einigen Sekunden in eine Art Turbomodus, bevor es völlig durchdreht und sich auf der YouTube-Metaebene austobt.